Haupt / Husten

Kann bei einem Kind ein Husten in Adenoiden auftreten?

Ein längerer trockener Husten ist eines der Symptome einer Entzündung und eines Ödems des lymphoiden Gewebes im oberen Bereich des Nasopharynx (Adenoiditis) sowie seiner fortschreitenden Hypertrophie (Wachstum). Husten mit Adenoiden tritt in den meisten Fällen als Folge einer ständigen Reizung der Nervenenden der hinteren oberen Rachenwand und des Flusses von viskosem Schleim auf. Deshalb sollten Eltern dies beachten und unverzüglich einen Spezialisten konsultieren.

Wie man adenoiden Husten vermutet

Viele Eltern des Kinderarztes klagen über häufige Erkältungen und Infektionen der Atemwege, eine lange laufende Nase und Husten. Manchmal tritt Husten oder Reizhusten vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit auf, häufiger nachts (ohne Rötung im Hals und Keuchen in der Lunge).

Dies sind die ersten Anzeichen für ein Wachstum der Nasopharynx-Mandeln:

  • adenoider Husten;
  • Baby während der Nacht schnüffeln;
  • vermehrte Erkältungen und Viruserkrankungen.

Am häufigsten nehmen Adenoide bei Kindern zu, wobei eine erbliche Prädisposition für das Auftreten dieser Pathologie besteht, die mit den anatomischen Merkmalen der Struktur des lymphatischen Gewebes zusammenhängt. Es muss daran erinnert werden, einen Husten mit vergrößerten Adenoiden zu vermuten.

Eine nachgewiesene Tatsache ist die vollständige Heilung dieser Pathologie mit ihrer frühen Diagnose und angemessenen adäquaten Behandlung unter der Aufsicht eines pädiatrischen Otolaryngologen.

Warum treten Husten mit einer Zunahme an Adenoiden auf?

Um die Frage zu beantworten: Kann Adenoide Husten verursachen, ist es notwendig, die Gründe für das Auftreten bei Adenoiditis und Adenoidvegetationen zu ermitteln.

Husten mit Adenoiditis (akute Entzündung und Schwellung der Adenoide) ist mit einer Schwellung des Rachengewebes und einer Kompression des entzündeten lymphoiden Gewebes seiner Strukturen und der Schleimhautnervenrezeptoren verbunden. Mit der richtigen Behandlung lassen alle diese Symptome schnell nach und das Baby erholt sich.

Bei Adenoiden ist Husten mit folgenden Faktoren verbunden:

  • ständige Reizung der Nervenrezeptoren der hinteren Rachenwand (bei großen Größen können Adenoide ihr Lumen, die Nasenöffnungen und / oder die Chanas vollständig blockieren);
  • aktives länger anhaltendes Ödem der Rachenschleimhaut, das durch eine Erhöhung der Durchlässigkeit seiner Gefäße und eine chronische Entzündung verursacht wird;
  • Bei Adenoiden von 2 bis 3 Grad ist die Nasenatmung im Tag- und Nachtschlaf gestört - der Mund des Kindes ist ständig geöffnet, wodurch die Nasen- und Rachenschleimhaut und der Mund ständig getrocknet werden.
  • zähflüssiger Schleim, der den Rücken des Pharynx hinabfließt, insbesondere wenn das Kind horizontal steht (siehe Wie wird der Schleim im Hals beseitigt - wirksame Methoden und Mittel)

Es ist wichtig zu wissen: Adenoide und Husten sind zusammenhängende Begriffe und die Art des Hustens in dieser Pathologie hängt von dem Grad ihrer Zunahme ab.

Was wird der Husten sein, abhängig vom Grad der Adenoide

Adenoide bedecken 30 bis 50% der hinteren Pharynxöffnung

Nasopharynx-Mandel-Lymphgewebe bedeckt mehr als 50% des Nasopharynx-Lumens

  • Es gibt ständig Schwierigkeiten, nachts und tagsüber durch die Nase zu atmen.
  • Schnarchen und Schnarchen im Schlaf;
  • nasale Stimme;
  • hartnäckige laufende Nase und Abfluss von Schleim auf der Rückseite des Halses

Adenoide Vegetationen überdecken fast vollständig (um mehr als 70%) das Lumen des Nasopharynx, der Nasengänge und von Johanna

Nachts tritt ein starker trockener Husten auf, der einen "Bellton" mit anhaltenden und häufigen Husten bekommt, die den normalen Schlaf des Kindes beeinträchtigen.

  • das Atmen durch die Nase wird erschwert: der Mund des Kindes ist immer offen, seine Lippen sind trocken;
  • Apnoe-Anfälle erscheinen in einem Traum; Kopfschmerzen;
  • Sprachfehler;
  • häufige Ohrenschmerzen, Otitis und Eustachitis und progressive
  • Hörverlust

Wie man Husten mit Adenoiden lindert

Zunächst einmal müssen die Eltern verstehen, dass adenoider Husten nur ein Symptom für eine recht häufige Pathologie ist und deren Beseitigung direkt mit der richtigen und adäquaten Therapie in einem pädiatrischen Otolaryngologen zusammenhängt. Nur wenn der Effekt der konservativen Therapie und ein starkes Wachstum fehlen, wird eine Operation verordnet.

Bei absoluten Kontraindikationen und der kategorischen Unwilligkeit der Eltern, das Baby zu operieren, wird auch eine konservative Behandlung vorgeschrieben.

Welche Medikamente können bei adenoider Vegetation gegen Husten eingesetzt werden?

Die Eltern müssen sich daran erinnern, dass die Intensität, Dauer und Obsession des Hustens mit der Aktivität der Entzündung und Schwellung der Adenoide während der Verschlimmerung der chronischen Adenoiditis und / oder dem Grad des Anstiegs der Adenoidvegetation mit ihrer Hypertrophie zusammenhängen.

Husten und Adenoide sind eng miteinander verbunden - daher ist es unmöglich, dieses unangenehme Symptom zu beseitigen, ohne die zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln. Die konservative Therapie der pathologischen Proliferation des lymphatischen Gewebes des Nasopharynx ist jedoch langwierig, und es ist notwendig zu wissen, welche Medikamente einen obsessiven Husten bei einem Kind lindern können, ohne Schaden zu nehmen.

Zuallererst ist es wichtig zu wissen, dass Sie vor der Verwendung von Medikamenten mit Ihrem Arzt (Hals-Nasen-Ohrenarzt) oder Kinderarzt sprechen müssen, insbesondere wenn Sie homöopathische Arzneimittel und traditionelle Medizinrezepte verwenden - Infusionen, Salben und Tropfen, die mit Ihren eigenen Händen zubereitet werden.

Um Husten mit Adenoiden zu reduzieren, verwenden Sie:

  • Entzündungshemmende Medikamente:
    1. Erespal und Stodal-Sirupe;
    2. Tropfen oder Tabletten Tonsilgon und / oder Sinupret;
    3. Nasentropfen (Collargol, kolloidales Silber);
    4. Nasonex-Spray.
  • Antihistaminika zur Verringerung der Schwellung der Adenoiden (Claritin, Erius, Zodak, Fenistil).
  • Mukolytika zur Verflüssigung von viskosem Schleim:
  1. Sirupe - Flavomed, Ambrobene, ACC, Carbocystein;
  2. Nasentropfen - Rinofluimucil.
  • Antibiotika bei Verdacht auf eitrige Entzündung (nur wenn vom Spezialisten bestellt):
  1. Tabletten, Sirupe, Suspensionen (Flemoxin, Flemoklav, Makrolide);
  2. Nasentropfen (Isofra, Polydex, Sulfacylnatrium);
  3. Aerosole (Bioparox).

Bei der Verwendung von Medikamenten und traditioneller Medizin ist es erforderlich, die Behandlungsschemata (Anweisungen eines Spezialisten) strikt zu befolgen. Der Wechsel oder der Austausch von Medikamenten durch billige Analoga (hoher Preis) kann zu

  • Verschlimmerung des Entzündungsprozesses und Ödem im Nasopharynx;
  • das Medikament wird unwirksam sein oder sogar die Gesundheit des Babys beeinträchtigen.

Video: Dr. Komarovsky über die richtige Behandlung von Husten bei Kindern.

Welche Medikamente und Verfahren können den Husten mit Adenoiden verstärken

Was kann nicht für Adenoide verwendet werden:

  • Arzneimittel oder andere Volksheilmittel verwenden, die bei Patienten mit einer Prädisposition für ihre Entwicklung allergische Reaktionen hervorrufen können, insbesondere die Verwendung ätherischer Öle, Bienenprodukte und Antibiotika;
  • Verwenden Sie häufig resorbierbare Tabletten mit Metol und Antiseptika - sie trocknen die Schleimhaut und verschlimmern den Husten;
  • Bei aktiver Schwellung des Nasopharynx (bei akuter Adenoiditis oder Verschlimmerung des chronischen Prozesses) werden Dampfinhalationen nicht empfohlen - sie verstärken Schwellung und Husten;
  • längerer Gebrauch von Vasokonstriktor-Tropfen - sie stören die Blutzirkulation der Nasopharynxschleimhaut, verstärken die Schwellung und trocknen die Schleimhäute und tragen zum Wachstum von Lymphgewebe bei;
  • Ändern Sie das Schema und die Dauer der Behandlung - dies kann zu paradoxen Reaktionen führen - erhöhtes Wachstum der Adenoide;
  • Immunstimulierende Medikamente allein verwenden - Tonsillen sind Teil des Immunsystems, und der unsachgemäße Gebrauch von Medikamenten in dieser Gruppe provoziert fast immer ihr aktives Wachstum.

In diesem Artikel haben wir versucht, die Frage zu beantworten: Gibt es einen Husten mit Adenoiden und wie damit umzugehen ist.

Die Wirksamkeit der Behandlung von Adenoiden und allen Manifestationen dieser Pathologie hängt ab von:

  • über die Qualifikation eines Spezialisten und den Wunsch, dem Kind zu helfen - wenn der HNO - der Arzt rät sofort, die Adenoide zu entfernen - ist es besser, einen anderen Arzt zu konsultieren;
  • Die Stimmung der Eltern und des Kindes ist lang - die Behandlung der adenoiden Vegetation ist lang, und die Prozeduren sind nicht immer angenehm, aber es besteht immer die Möglichkeit, die Adenoiden ohne Operation zu retten.

Adenoide Husten in der Nacht

Adenoiditis bei einem Kind tritt vor dem Hintergrund der Hypertrophie der Rachenmandelille auf und ist ein akuter, subakuter oder chronischer Entzündungsprozess in diesem Organ des Nasopharynx. In der erwachsenen Bevölkerung sind auch Fälle von Adenoiditis möglich, wenn die Pharynx-Mandeln vergrößert und nicht rechtzeitig entfernt werden. Entzündungen bei Adenoiditis sind in der Natur infektiös-allergisch, da sie nicht nur mit dem Eindringen pathogener Mikroben, sondern auch mit der Verletzung aller fortlaufenden immunologischen Reaktionen beim Ausbruch in Verbindung stehen. Husten mit Adenoiden ist eines der häufigsten Symptome, das Kinder mit Adenoiden quält. Die Behandlung ist ein sehr komplexer und langwieriger Prozess.

Ursachen von Husten mit Adenoiditis

Bei Kindern zwischen 1,5 und 14 Jahren können unangenehme Symptome auftreten, die sich als Hypertrophie der Pharynx-Mandel manifestieren. Gelegentlich tritt dies bei Erwachsenen mit konservierter vergrößerter Mandel auf. Wenn bei einem Patienten bereits Adenoide auftreten, kann sich ihre Entzündung als Komplikation bei jeder akuten respiratorischen Virusinfektion oder Erkältung entwickeln. Oft tritt Adenoiditis oder akute Entzündung der Rachenmandel nach oder während einer normalen Halsentzündung, Pharyngitis, Antrumitis und anderen HNO-Erkrankungen auf. Warum entsteht bei akuter Adenoiditis Husten? Dieses klinische Zeichen steht im Zusammenhang mit einer direkten Reizung der Nervenwurzeln des Nasopharynx mit einer reichlichen Sekretion von Schleim, Eiter, der während des Infektionsprozesses auftritt. Charakteristisch für die Adenoiditis ist daher ein akuter Beginn mit der schnellen Entwicklung des Hustens.

Bei einer chronischen, trägen Adenoiditis, die in den meisten Fällen einer Hypertrophie der Pharynx-Mandel 2-3 Grad inhärent ist, kann der Husten fast permanent sein. Der sogenannte adenoide Husten tritt häufig in der Nacht auf, wenn sich das Kind in horizontaler Position befindet. Dafür gibt es drei Gründe:

  • Reflexreaktion auf Reizung von Rezeptoren, die im Nasopharynx und Oropharynx vorhanden sind, der Rachentonsille selbst und Schleim, der ständig in den Rachen hinabfließt;
  • Trocknung der Schleimhäute des Mundes und des Rachens in der Nacht aufgrund einer Verletzung der Nasenatmung. Als Folge davon wird der Pharynx gereizt, es tritt ein Husten auf;
  • Schwellung der Gewebe des Pharynx, deren Gefäße sich in einem chronisch entzündeten Zustand befinden, wodurch ihre Wände durchlässiger werden.

Trotz der offensichtlichen Verletzung der Schlafqualität und anderer unangenehmer Veränderungen hat der Husten mit Adenoiden bei Tag und Nacht keine Auswirkungen auf die Gesundheit des Kindes. Hustenattacken haben keine entzündlichen Erkrankungen in Lunge und Bronchien zur Folge, so dass natürlich keine schwerwiegenden Folgen vor dem Hintergrund des Hustens auftreten, sofern die bakterielle Entzündung in die unteren Atemwege übergeht.

UNSERE LESER EMPFEHLEN!

Laut unseren Lesern ist das wirksamste Mittel zur Vorbeugung gegen Herbstkälte und zur Stärkung der Immunität

. Klösterlicher Tee ist eine Revolution in der Behandlung von Grippe und Erkältungen.

Meinung von Ärzten... Husten nach Entfernung von Adenoiden

Um ein unangenehmes Symptom zu beseitigen, wird es in der Regel empfohlen, eine Adenotomie durchzuführen, wenn es für eine lange Zeit registriert wird und das Kind daran gehindert wird, normal zu leben und sich normal zu entwickeln. Nach der Operation hört der Husten auf, da die Quelle einer chronischen Infektion verschwindet. Husten aufgrund von Adenoiden kann jedoch auch nach ihrer Ausscheidung bestehen bleiben, obwohl dieses Phänomen beobachtet wird und nicht zu oft. Der Grund dafür kann sein, dass ein Teil des entzündeten Gewebes zurückbleibt. Dies geschieht häufig, wenn während der Operation "blinde" Methoden verwendet werden. Wenn der Husten einige Monate nach dem Eingriff auftritt, kann dies zu einem erneuten Wachstum der Adenoide führen.

Eine weitere mögliche Ursache für Husten nach Entfernung der Adenoiden ist, dass die Operation den besten Abfluss (Drainage) der Nasennebenhöhlen öffnet. Als Folge davon beginnt der stagnierende Schleim die Nasennebenhöhlen zu verlassen, die langfristige Entzündung klingt allmählich ab. Parallel zum Schleim führt jedoch eine Reizung der hinteren Rachenwand, daher tritt ein Reflexhusten auf. Wenn dieses Symptom länger als 2-3 Wochen nach der Operation anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um Ihre Lungen zu hören.

Husten mit Adenoiditis, oder besser gesagt, der Grad der Manifestation hängt stark von der Allergie des Körpers ab. Kinderärzte und Otolaryngologen klassifizieren Adenoiditis als Erkrankung mit und ohne allergische Komponente. Bei Allergikern wächst die pharyngeale Tonsille in der Regel schneller und stärker und ihre Entfernung ist häufiger erforderlich.

Aufgrund von Adenoiden kann Husten nicht nur aufgrund einer Schleimhautentzündung und -reizung auftreten, sondern auch bei ausgeprägtem allergischem Ödem. Dies liegt an der heftigen immunologischen Reaktion, die bei der Körperallergie auftritt, die auf lokaler Ebene durch das wachsende Lymphgewebe stark verstärkt wird. Daher kann der Husten bei Allergikern mit Adenoiden dauerhaft sein, und diese Pathologie sollte radikal behandelt werden - um die hypertrophierten Mandeln zu entfernen.

Symptome von Husten

Viele unerfahrene Ärzte verwechseln Husten vor dem Hintergrund katarrhalischer Pathologien und adenoider Husten und versuchen, ihn mit Standardmedikamenten zu heilen - Antivirenmedikamenten, Antiseptika. Dieses Symptom kann für Monate nicht vollständig verschwinden, und wenn der Grad der Hypertrophie der pharyngealen Mandeln vernachlässigt wird, wird nur die Entfernung die Genesung erleichtern.

Ein Otolaryngologe oder Kinderarzt mit einer längeren Berufserfahrung wird sofort einen Husten mit Adenoiditis feststellen - Hals, Paroxysmal, trocken, abwechselnd mit nass (während des Schleimflusses wird trockener Husten durch "Gurgeln" ersetzt). Tagsüber kann ein Kind mit Adenoiden oft husten, und in der Nacht können Hustenzauber Erbrechen erreichen. Wenn Sie an dieser Stelle den Pharynx betrachten, können Sie Schleim- oder Schleimhautsekrete ablaufen lassen.

Die begleitenden Symptome einer Adenoiditis sind wie folgt:

  • offener Mund durch Nasenatmung;
  • starke Schwellung der Nase, Stauung, oft in Kombination mit fehlendem Ausfluss aus den Nasengängen;
  • laufende Nase hartnäckig, schwer zu behandeln;
  • Schlaflosigkeit, Müdigkeit;
  • verstärkter Husten in der Nacht.

Im späten Stadium der Entwicklung der Adenoide kann das Kind ein adenoides Gesicht bilden, wodurch die Entwicklung des Brustkorbs gestört wird, und es kommt häufig zu Anämie. Nachts schnarcht das Kind und atmet ausschließlich mit dem Mund. Atemwegserkrankungen treten bei Kindern mit Adenoiden viel häufiger auf als bei gesunden. Otitis beginnt zu erscheinen, das Gehör geht teilweise verloren (vorübergehendes Phänomen). Eltern besorgtes geschwollenes Gesichtskind. Alle diese Symptome verschwinden nach einer Adenotomie wahrscheinlicher. Diese Operation ist die Hauptmethode für eine radikale Lösung des Problems des Adenoidenhustens und der damit verbundenen Symptome.

Hustenmedizinische Behandlung

Wenn das Wachstum der Pharynx-Tonsille nicht den 3. Grad erreicht, ist die Behandlung des Hustens bis zur vollständigen Genesung auf konservative Weise möglich. Die hohe Häufigkeit rezidivierender Atemwegserkrankungen und die Notwendigkeit einer Therapie bis zu 4–10 oder mehr Male pro Jahr machen jedoch häufig noch die Durchführung einer geplanten Adenotomie erforderlich.

Wenn Sie die oben beschriebenen pathologischen Symptome bei einem Kind feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wählt die Therapie je nach Art der Adenoiditis (akut, chronisch). Normalerweise können nur systemische oder lokale Antibiotika mit der akuten Form der Adenoiditis zurechtkommen. Sie werden jedoch nur verschrieben, wenn sich die Krankheit als bakterielle Komplikation von ARVI entwickelt und keine virale Wirkung hat. In der Regel helfen Flemoklav, Amoksiklav, die den Entzündungsprozess unterdrücken und bereits am 2-3. Tag der Therapie zum Hustenstillstand führen, der Adenoiditis Husten. Den Behandlungsverlauf bei Adenoiditis zu reduzieren, ohne dass das Wissen des Arztes dies nicht kann, weil sich der Infektionsprozess mit einer neuen Kraft entwickeln kann.

Andere Behandlungsmethoden, die bei der komplexen Behandlung der akuten Adenoiditis empfohlen und bei chronischem adenoiden Husten angewendet werden:

  • Gurgeln mit Salzlösung, alkalischen Lösungen;
  • Spülen mit Meerwasser, Salzlösung;
  • Vitamin C als Tonikum nehmen und die Immunität verbessern;
  • mit einem trockenen Hustenmittel (Hustenmittel) (Sinekod, Libeksin), mit einem nassen Hustenmucolytikum (Bronchipret, AC, Althea Sirup, Süßholz, Ambrobene, Linkas);
  • Inhalation mit Mineralwasser, Salzlösung, Eukalyptusöl, Mukolytika; Lesen Sie mehr über Inhalation mit Adenoiden bei Kindern.
  • Instillation in die Nase von Vasokonstriktor-Tropfen (ForNos, Tizin, Nazivin), Medikamenten mit Antibiotika und Antiseptika (Albucidus, Isofra, Protargol, Polydex, Miramistin);
  • Spülung der Nase mit Glukokortikoiden durch lange Gänge (Nasonex, Nasobek);
  • Antihistaminika gegen Ödem nehmen (Zyrtec, Zodak, Loratadine);
  • Verwendung homöopathischer Arzneimittel, die den Schleim verdünnen und Schwellungen beseitigen (Sinupret, Euphorbium Compositum, Umkalor);
  • Resorption von Tabletten zur Steigerung der lokalen Immunität (Imudon, Lizobact).

Ein Kind mit einer Husten-Adenoiditis sollte mehr in die Luft gehen und ausreichend Flüssigkeit trinken. Die medikamentöse Behandlung wird häufig durch Physiotherapie (Quarzröhre, Lasertherapie, Diathermie, Elektrophorese) ergänzt. Die mangelnde Wirkung der Langzeittherapie und die Erhaltung des Hustens sind ein Hinweis auf eine eingehendere Untersuchung und häufig auf die Entfernung von Adenoiden.

Volksheilmittel gegen Husten

Es gibt beliebte Therapiemethoden, die beim Husten vor dem Hintergrund von Adenoiden hilfreich sein können. Sie sollten jedoch nur mit Zustimmung des Arztes verwendet werden, insbesondere für Allergiker:

  1. Brauen Sie einen Esslöffel Kräuter und Blumen aus Schöllkraut, 300 ml kochende Milch, und kochen Sie bei schwacher Hitze 5 Minuten lang. Abseilen, dreimal täglich 5 Tropfen in die Nase tropfen, um Entzündungen zu reduzieren.
  2. ½ TL Salz und eine Prise Soda in 200 ml Wasser auflösen, einen Tropfen Jod fallen lassen. Spülen Sie die Nase zweimal täglich mit dieser Lösung, um die Schleimsekretion zu reduzieren.
  3. In einem Wasserbad 30 Minuten 1 g Propolis und einen Löffel Butter erwärmen. Salbe kühlen, Nase von innen schmieren. Das abfließende Öl beruhigt den Hals und „beruhigt“ den Husten.
  4. 1 g Mumie in 100 ml Wasser auflösen, dreimal täglich 2 Esslöffel einnehmen, um den Körper zu stärken.
  5. Brauen Sie in einem Glas Wasser einen Teelöffel (auch Birke, Kamilleblüten, Eukalyptusblätter). Nach dreimal am Tag gurgeln. Das gleiche Werkzeug kann die Nase waschen.

Was nicht zu tun

Während des Hustens mit Adenoiditis wird nicht empfohlen, die Resorption von Tabletten mit Antibiotika, Antiseptika und Menthol zu missbrauchen, die nicht nur den Hals trocknen, sondern auch die Entwicklung resistenter Infektionsformen verursachen können. Wenn der Arzt ein häufiges Spülen der Nase mit Kochsalzlösung verschrieben hat, kann diese Empfehlung nicht ignoriert werden, auch wenn kein Schleim aus den Nasengängen fließt. Salz führt zu einer Verringerung von Entzündungen und Ödemen, da der pathologische Prozess die Intensität verringert. Es ist verboten, zu konzentrierte Salzlösungen mit Adenoiden aufzutragen, und mit alkalischen Medikamenten sehr oft zu atmen und zu gurgeln.

Husten mit Adenoiditis ist in der Natur oft allergisch, daher sollte die Nahrung des Patienten keine allergische Nahrung sein - Erdbeeren, Honig, Schokolade, Zitrusfrüchte, Aromaprodukte, Konservierungsmittel. Es ist auch besser, keine Speisen zu essen, die den Hals reizen können - saure, harte, würzige Speisen, da diese Speisen zu einer Zunahme des Hustens führen können. Während der akuten Phase der Adenoiditis ist es verboten, körperlich zu überlasten, das Bad oder den Pool zu besuchen, bei kaltem Wind zu laufen und sich in einem Raum mit trockener Luft aufzuhalten.

Im nächsten Video erklärt Ihnen die Kinderärztin Irina Shilina-Ilyina, wie Sie mit Adenoiditis und Allergien Husten behandeln.

Gehören Sie zu den Millionen, die ihre Immunität stärken wollen?

Und alle Ihre Versuche waren nicht erfolgreich?

Und haben Sie schon über radikale Maßnahmen nachgedacht? Es ist verständlich, denn ein starker Körper ist ein Indikator für Gesundheit und ein Grund zum Stolz. Darüber hinaus ist es zumindest die Langlebigkeit des Menschen. Und die Tatsache, dass ein gesunder Mensch jünger aussieht, ist ein Grundsatz, der keinen Beweis erfordert.

Wir empfehlen daher, den Artikel von Elena Malysheva zu lesen, wie Sie Ihren Körper vor der Herbstkälte stärken können. Lesen Sie den Artikel >>

Adenoiditis ist eine Erkrankung, die häufig bei Kindern vor dem Hintergrund einer Hypertrophie der Rachenmandeln auftritt. Krankheit ist ein chronischer, subakuter und akuter Entzündungsprozess. Adenoiditis kann auch einen Erwachsenen stören. Am häufigsten tritt dieses Phänomen auf, wenn die Amygdala vergrößert und nicht rechtzeitig entfernt wird.

Es ist erwähnenswert, dass Entzündungen bei dieser Krankheit infektiös allergisch sind, da sie nicht nur durch Bakterien verursacht werden, sondern auch gegen immunologische Reaktionen verstoßen. Das häufigste Symptom ist Husten mit Adenoiden. Die Behandlung ist ein langer und komplexer Prozess.

Warum tritt Adenoiditis auf?

Bei Kindern im Alter von 1,5 bis 14 Jahren tritt meistens ein Husten mit Adenoiden auf. Bei Erwachsenen ist dieses Symptom extrem selten. In diesem Fall kann der Entzündungsprozess eine Komplikation bei akuten respiratorischen Virusinfektionen oder Erkältungen sein. Adenoiditis tritt häufig auf, wenn Krankheiten wie Sinusitis, Pharyngitis, Halsschmerzen und andere HNO-Erkrankungen auftreten. Eine akute Entzündung der Rachentonsillen ist ein unangenehmes Leiden, das von Husten begleitet wird.

Ursachen von Husten

Husten mit Adenoiden ist ein klinisches Zeichen der Krankheit, die durch direkte Reizung durch den ausgeschiedenen Schleim oder Eiter der Nervenwurzeln des Nasopharynx auftritt. Ein ähnliches Symptom tritt im Verlauf eines Infektionsprozesses auf. Adenoiditis ist durch einen schnellen und akuten Beginn gekennzeichnet, begleitet von einem obsessiven Husten. Meistens stört das Symptom nachts.

Bei einer trägen chronischen Erkrankung, die sich mit Hypertrophie der Rachentonsille um 2 oder 3 Grad entwickelt, tritt häufig ein Husten auf, der permanent ist (adenoider Husten). Das Symptom stört den Patienten nachts, wenn das Kind oder der Erwachsene eine horizontale Position einnimmt. Es gibt verschiedene Gründe für das Husten bei Adenoiden bei Kindern:

  1. Reflexreaktion, die auftritt, wenn der Stimulus Rezeptoren im Oropharynx und Nasopharynx sowie an den Rachenmandeln selbst ausgesetzt wird. Nachts aktiviert In den meisten Fällen sind Hustenprobleme als Folge des Abflusses von Schleim am Halsrücken.
  2. Trocknung der Schleimhaut des Halses und des Mundes nachts. Dieses unangenehme Phänomen tritt aufgrund von Verletzungen der Nasenatmung auf.
  3. Schwellung der Schleimhaut des Pharynx und seiner Gewebe. In Adenoiden befinden sich die Gefäße ständig im entzündeten Zustand und werden durchlässig.

Es ist erwähnenswert, dass Tag und Nacht Husten mit Adenoiden sowie andere Störungen und Veränderungen keine Komplikationen verursachen und die Gesundheit des Kindes nicht gefährden. Solche Angriffe können keine Entzündungsprozesse in den Bronchien oder in der Lunge auslösen. Vor dem Hintergrund des Hustens treten keine schweren Wirkungen auf. Ausnahmen sind jedoch Fälle, in denen der Entzündungsprozess vom oberen Atemweg in den unteren Bereich fließt.

Was passiert nach adenoider Entfernung?

Wenn der Husten mit Adenoiden das Kind oft stört, nachts den Schlaf stört und nicht lange dauert, wird eine Adenotomie durchgeführt. Das Verfahren ist die Entfernung einer hypertrophierten Mandel. Meistens hört der Husten nach einer solchen Operation auf, das Kind zu stören, da die Hauptinfektionsquelle verschwindet. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Husten kann nach der Ausscheidung des Körpers auftreten. Das Symptom entsteht durch ein kleines Stück entzündlichen Gewebes. Dies geschieht häufig, wenn die Operation blind ausgeführt wird. Wenn der Husten mehrere Monate nach der Operation auftritt, deutet dies auf ein erneutes Wachstum der Adenoide hin.

Darüber hinaus kann der Husten das Kind nach Entfernung der Tonsillen stören, da die Nasennebenhöhlen besser abfließen, da sich der stehende Schleim zu entfernen beginnt. Gleichzeitig lässt der Entzündungsprozess nach und nach nach. Husten kann reflexartig sein, da der Schleim den Halsbereich reizt. Wenn das Symptom 3 Wochen anhält, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, um die Lunge zu hören.

Allergischer Husten

Husten mit Adenoiden wird oft durch eine allergische Reaktion verursacht. Diese Krankheit beeinflusst den Schweregrad des Symptoms. Otolaryngologen und Kinderärzte klassifizieren Adenoiditis bedingt als Erkrankung mit oder ohne allergische Komponente. Es hat jedoch seine eigenen Eigenschaften. Wie die Praxis zeigt, wachsen Adenoide bei Allergikern viel schneller. Infolgedessen ist es notwendig, Operationen durchzuführen und sie häufiger zu entfernen.

Ein trockener Husten mit Adenoiden kann nicht nur wegen der Wirkung des Reizes, sondern auch wegen der starken Schwellung der Gewebe beobachtet werden. Ein ähnliches Symptom entwickelt sich als Folge von Allergien. Dies liegt an der immunologischen Reaktion, die im Körper des Patienten stattfindet. Auf lokaler Ebene wird das Wachstum von Lymphgewebe wesentlich beschleunigt. Allergiker entfernen daher häufig Adenoide - einen Husten, der konstant und häufig trocken ist. Dies kann zu einer Gewebeschwellung führen. Die Behandlung ist in diesem Fall radikal.

Hustenfunktionen

Es ist erwähnenswert, dass der Husten mit Adenoiden bei Kindern, dessen Behandlung nicht zu verschieben ist, einige Besonderheiten aufweist. Es kann jedoch nicht jeder Arzt erkennen. Viele Experten verwechseln Husten mit Adenoiden mit dem, was bei Erkältungen vorkommt. Folglich werden Antiseptika und antivirale Mittel zur Behandlung der Krankheit und der damit verbundenen Symptome verwendet. Es ist erwähnenswert, dass die Behandlung von Husten mit Adenoiden mehrere Monate dauern kann. Wenn die Mandeln laufen, kann das Problem nur durch ihre Entfernung gelöst werden.

Ärzte mit ausreichender Erfahrung können die Ursache des Hustens sofort feststellen. Bei Adenoiditis hat das Symptom seine eigenen Merkmale. Husten bei dieser Krankheit, in der Regel trocken, paroxysmal, Hals, oft abwechselnd mit nass. Die Tageszeit ist auch wichtig. Während des Tages kann das Kind einfach husten, und in der Nacht werden die Anfälle stärker und es kann zu Erbrechen kommen. Begleitet von diesem Phänomen der mukopurulenten oder schleimigen Sekretion, die den Rücken des Pharynx durchläuft.

Verwandte Symptome

Wenn die Krankheit nicht durch Husten festgestellt werden kann, muss das Kind beobachtet werden. Die Krankheit hat andere Anzeichen:

  1. Erhöhte Müdigkeit und Schlaflosigkeit.
  2. Langwierige Rhinitis, die praktisch nicht behandelbar ist.
  3. Schwellung der Nasenschleimhaut. Es kann eine charakteristische Entladung geben.
  4. Verletzung der Nasenatmung. Infolgedessen atmet das Kind durch seinen Mund.
  5. Verstärkung bei Nachthusten.

Ist es möglich, Drogen zu heilen?

Müssen Sie immer Adenoide entfernen? Husten in der Nacht kann für das Kind sehr beunruhigend sein. In einigen Fällen ist die Behandlung dieses Symptoms jedoch mit Medikamenten zulässig. Wenn das Wachstum der Amygdala nicht 3 Grad erreicht, können Sie auf konservative Behandlungsmethoden zurückgreifen. Gleichzeitig nimmt die Häufigkeit von Atemwegserkrankungen signifikant zu. Darüber hinaus sind pro Jahr 6 bis 10 Therapiestunden erforderlich. Wenn die Behandlung keine Ergebnisse liefert, wird eine Adenotomie durchgeführt.

Was ist vorgeschrieben?

Wie behandelt man einen Husten mit Adenoiden? Wenn ein Kind Symptome einer Pathologie aufweist, sollten Sie sich unverzüglich an einen Spezialisten wenden. Nur ein Arzt kann eine geeignete Behandlung entsprechend dem Verlauf der Erkrankung verschreiben. Wenn eine akute Adenoiditis diagnostiziert wird, hilft nur ein lokales oder systemisches Antibiotikum, um mit der Krankheit fertig zu werden. Solche Medikamente werden jedoch nur in Fällen verschrieben, in denen sich die Erkrankung vor dem Hintergrund von ARVI entwickelt und nicht durch ein Virus verursacht wird.

Amoxiclav- und Flemoklav-Präparate helfen bei Husten bei Adenoiden. Diese Medikamente können den Entzündungsprozess schnell aufhalten und bereits am dritten Behandlungstag Husten lindern. Es ist strengstens untersagt, den Verlauf der Therapie ohne Benachrichtigung des Arztes zu reduzieren, da die Infektion mit einer neuen Kraft im Körper aufflammen kann.

Andere Therapiemethoden

Trockener Husten mit Adenoiden bei Kindern kann nicht nur mit Medikamenten behandelt werden. In einigen Fällen ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Zur Bekämpfung der Krankheit und ihrer Symptome sind erlaubt:

  1. Inhalationen mit Mukolytika, Eukalyptusöl, Salzlösung, Mineralwasser durchführen.
  2. Nehmen Sie Ascorbinsäure. Vitamin C gilt als Stärkungsmittel und ist zur Verbesserung der Immunität erforderlich.
  3. Spülen Sie die Nase mit Salzlösung oder Zubereitungen auf der Basis von Meerwasser.
  4. Gurgeln mit alkalischen Lösungen und Salzlösung.
  5. Nehmen Sie Hustenmittel, zum Beispiel Libeksin, Sinekod und, wenn es nass ist, Mukolytika, einschließlich Linkas, ACC, Ambrobene, Bronkhopret, Süßholzwurzel oder Altea.
  6. Vasokonstriktor Nasentropfen, zum Beispiel "Nazivin", "Tizin", "For Nose". Sie können auch Medikamente mit antiseptischer und antibakterieller Wirkung verwenden: "Miramistin", "Polydex", "Protorgol", "Isofra", "Albucidus".
  7. Spülen Sie die Mundhöhle während der Dosierungszeit mit Glucocorticosteroid-Medikamenten. Es ist am besten, die Drogen "Nazobek" und "Nasonex" zu verwenden.
  8. Nehmen Sie Antihistaminika, die die Gewebeschwellung beseitigen können: "Loratadin", "Zodak", "Zyrtec".
  9. Nehmen Sie homöopathische Mittel, die Schwellungen und Ausdünnung des Auswurfs beseitigen: Umkalor, Compositum, Euphorbium, Sinupret.
  10. Tabletten auflösen, um die lokale Immunität zu stärken: "Lizobact", "Imudon".

Was nicht zu tun

Bei starkem Husten wird nicht empfohlen, die Lutschtabletten, die antiseptisch und antibakteriell wirken, zu missbrauchen, enthalten Menthol. Häufig trocknen diese Medikamente die Schleimhaut und führen zu einer stabileren Infektion. Es wird nicht empfohlen, Lösungen mit einer hohen Salzkonzentration zu verwenden und häufig mit alkalischen Zubereitungen zu gurgeln.

Am ende

Wenn ein Kind Angst vor einem Husten hat, der durch eine Erkrankung wie Adenoiditis verursacht wird, muss das tägliche Regime streng eingehalten werden. In diesem Fall empfohlene Spaziergänge an der frischen Luft. Darüber hinaus sollte das Kind eine große Menge warmer Flüssigkeit zu sich nehmen. Einige Experten empfehlen, die medikamentöse Behandlung mit der Physiotherapie zu kombinieren. Bei dieser Krankheit werden häufig Elektrophorese, Diathermie, Laserbelastung, Quarz tubus usw. verschrieben. Wenn eine Langzeitbehandlung keine Ergebnisse zeigt und ein trockener Husten anhält, ist eine zusätzliche Untersuchung erforderlich, wodurch der Arzt möglicherweise eine Operation verschreiben kann.

Hallo, liebe Komplizen! Schöne Ferien für Sie!
Wir haben so ein Problem (ich weiß nicht, mit wem oder mit wem ich mich beraten sollte)... Es gibt seit fast drei Jahren ein Mädchen, ab Ende September gingen sie in den Garten... Und endlose Wunden begannen.
Anfang November erschien eine laufende Nase, nicht sehr gut mit dickem und undurchsichtigem Ausfluss. Nach dieser Erkältung begann das Kind nachts sehr zu schnarchen. Zuerst behandelten sie eine Erkältung, sie schien geheilt zu sein, aber ein Husten trat auf. Wir sind noch nicht in den Garten gegangen, wir sitzen auf der Krankenliste.
Schnarchen und Husten, meist nachts, und weiter, meine Seele konnte es nicht ertragen und ich stieg in das Internet, hatte über Adenoiden gelesen. Zwei verschiedene Kinderärzte sahen das Kind an, kein einziger dachte an Adenoide. Ich bat Laura um die Richtung. Im Allgemeinen ist alles so, wie es ist: 3-4 Grad Adenoide (es ist noch zu früh, um zu reißen und Sie können versuchen, es zu behandeln), verschrieben Tui und Sinupret Öl einen Kurs.
Wir tropfen und trinken die zweite Woche. Auf dem Weg zum Husten gebe ich verschiedene Auswurfmittel, die von Kinderärzten verschrieben wurden. Am 3. Januar ging ich wieder zum Arzt (dritter Kinderarzt) - hartes Atmen, alle gleichen Adenoide, ich habe Ascorils roten Hals (ich lese die Anweisungen: Vorbereitung auf Bronchitis und verschiedene andere schreckliche Dinge) verordnet und Ingalipt spritzte. Ich fing an zu trinken und zu spritzen.
Ich verstehe, dass Adenoide nicht so leicht und schnell geheilt werden können. Aber wie viel kann ein Husten behandelt werden?
Während des Tages ist alles in Ordnung, sie hustet manchmal, es fühlt sich an, als ob etwas ihren Hals stoppt. Aber in der Nacht ist es nur eine Art Hölle... Irgendwo um ein Uhr nachts beginnt die Vorstellung (((Der Husten ist nicht trocken, er wird ausgespuckt, aber er verschluckt sich damit. Ich habe weder das Kind noch.) Morgens, wenn sie aufsteht ein paar Minuten (das gleiche, aufgeregt) Lohr sagte, ein Husten könnte nur die Ursache der Adenoiden sein, der Schleim fließt die Rückwand hinunter und verursacht sie.
Ich bin sehr besorgt. Einer meiner Bekannten versäumte es, die Zeit einzuholen, und Schnarchen und Husten führten zu Lungenentzündung und weiter zu Bronchialasthma.

Wer hatte die gleichen Probleme? Was kannst du noch tun? Fragen Sie nach dem Röntgenbild, nach Abstrichen von Nase und Rachen? Wie viel Zeit behandeln die Adenoiden überhaupt? (Wenn der Husten eine Folge von Adenoiden ist, wird er natürlich nicht vorübergehen, bis sie geheilt sind.)

Vielen Dank im Voraus für die Kommentare, vielleicht kann nicht jeder antworten.

Gesundheit für Sie und Ihre Kinder!

Wenn Kinder mit Adenoiden Husten haben, können die Eltern dies lange und erfolglos behandeln, da der Kinderarzt den Nasopharynx nicht untersuchen kann. Der Kinderarzt sieht den Hals oberflächlich und hört auf die Lunge. Aufgrund dieser Informationen schreibt er eine Behandlung vor. Trotzdem setzen Husten und Schnupfen fort, was den Kindern ständige Unannehmlichkeiten bereitet. Adenoiditis oder Nasentonsillenwachstum entwickelt sich im Alter von 1,5 - 14 Jahren.

Warum hustet das Kind bei Adenoiditis?

Bei überwachsenen Adenoiden tritt Husten bei Kindern aufgrund der Erregung der Nervenenden auf, die in die Nasopharynxzone gelangen. Otolaryngologen nennen es Reflex und verweisen auf die Anzeichen der Bildung von adenoiden Vegetationen. Ein unerfahrener Arzt gibt möglicherweise nicht die Bedeutung von verändertem Gewebe an und klassifiziert Hustenattacken zu Erkältungssymptomen und Viruserkrankungen.

Vermutung, dass das Baby nach Adenoiden hustet, helfen Sie:

  1. keine vorübergehende Rhinitis;
  2. Mangel an Nasenatmung, weshalb der Mund ständig geöffnet ist;
  3. Nasenschleim wird nicht freigesetzt, aber die Nasenatmung ist immer noch schwierig.

Diese Momente sollten die Eltern alarmieren und zu einem Grund werden, den Hals-Nasen-Ohrenarzt zu besuchen.

Adenoider Husten: Merkmale der Therapie

Bei veränderten Adenoiden treten Halsirritationen nachts auf. Dies liegt an dem langen Aufenthalt des Körpers des Kindes in der Rückenlage. Die horizontale Haltung trägt zur Reizung der Nervenaxone des Nasopharynx bei. Nächtliche Hustenanfälle werden in der Regel im Stadium 2 der Pathologie beobachtet und erfordern einen medizinischen Eingriff.

Drogen

Die Behandlung des adenoiden Hustens erfolgt konservativ oder chirurgisch. Die vom Arzt gewählte Methode basiert auf dem Zustand des kleinen Patienten. Behandlungsstufe 1 - nicht chirurgisch. Während die Entzündung schwach ist, wird sie mit Medikamenten entfernt. Ascorbinsäure wird zur Verdickung der Gefäßwände bei einem Kind und zur Einstellung des Säure-Basen-Gleichgewichts verschrieben.

Von expektorierenden und antitussiven Medikamenten verschrieben:

Die Medikamente beruhigen den gereizten Hals, entfernen den Schleim und erleichtern das Atmen. Geschwollenheit des Halses bei Kindern wird mit Antihistaminika entfernt.

Einatmen

Die Heimphysiotherapie wird mit einem Vernebler durchgeführt. Die Wirksamkeit der Inhalation zeigt sich am vollständigsten in der 1. Stufe der Adenoiditis, wenn die Ärzte keine Antibiotika verschreiben. Wenn ein Kind nicht allergisch gegen Kräuter ist, wird Wasser für die Inhalation aus den Abkochungen eines separaten Rohstoffs zubereitet oder berechnet:

  1. Himbeerblätter, Propolis, wilde Rosenbeeren, Thymian, Haferstroh, Kleeblüten, Viburnumfrüchte;
  2. Blätter von Huflattich und beobachten, Johanniskraut, Althea-Wurzeln, Hagebutten, Propolis;
  3. Spreu, Ringelblume, Ringelblumenblüten, Birken- und Brombeerblätter, Propolis, Schafgarbe.

Es ist nützlich, eine Lösung von Meersalz durch einen Zerstäuber zu atmen. In warmem Wasser können Sie Protargol (2%) abtropfen lassen.

Nase waschen

Durch das Waschen der Nase des Kindes kann eine Hemmung des Entzündungsprozesses und die Beseitigung des adenoiden Hustens erreicht werden. Für das Verfahren werden medizinische Abkochungen und Salzlösungen verwendet (der Arzt wird erklären, wie sie zubereitet und verwendet werden). Während des Tages wird die Behandlung 3-4 Mal durchgeführt.

Kindern wird ab dem 6. Lebensjahr Miramistin verordnet. Sie werden in der Kieferhöhle oder Spülung gewaschen. Die Lösung ist wirksam bei Adenoiden, Otitis, Laryngitis, Tonsillitis, Sinusitis.

Chirurgische Behandlung und Genesung

Wenn konservative Maßnahmen den Husten bei adenoiden Vegetationen nicht überwinden konnten, können chirurgische Eingriffe nicht vermieden werden. Die Operation wird von Ärzten in zwei bis drei Stufen angeboten, basierend auf dem Wachstumsvolumen. Wenn die vergrößerten Tonsillen dem Kind das Atmen so schwer machen, dass es erstickt, wird dringend eine Adenotomie durchgeführt.

Um den Mandelpatienten zu entfernen, allgemeine oder örtliche Betäubung durchführen. Der gesamte Vorgang dauert einige Minuten und die Exzision selbst dauert nur wenige Sekunden. Vegetationsarzt schneidet ein spezielles ringförmiges Messer. Es sieht so aus, als ob eine einfache Operation manchmal zu Komplikationen führt - zum Beispiel Blutungen. Die Folgen können mit einer Schädigung des Gaumens oder einer Anästhesie verbunden sein. Eine Adenotomie wird nach der Übertragung des Baby-ARVI und während einer Grippeepidemie nicht empfohlen.

Erholung von der Operation ist schnell. In den ersten 48 Stunden sollten Kinder keine festen, trockenen und warmen Mahlzeiten erhalten. Kinder sollten auch nicht laufen dürfen. Der Modus sollte ruhig sein. Der Allgemeinzustand des operierten Patienten stabilisiert sich fast unmittelbar nach Entfernung der Mandeln. Aber Otolaryngologen geben keine Garantie für ihr Wachstum. Vollständig geschnittene Pharynx-Mandeln versagen. Ihr Überrest wird zur Basis für die Bildung neuer Mandeln.

Normalerweise stört Husten Ihr Kind nach einer Adenotomie nicht mehr. Wenn jedoch ein Stück entzündeten Gewebes im Oropharynx verbleibt, was bei einer „blinden“ Technik der Fall ist, kann das Baby nach einiger Zeit nach dem Eingriff zu husten beginnen. Der Hustenreflex bewirkt ein wiederholtes Wachstum der Mandeln.

Wenn Kinder nach dem Entfernen adenoider Vegetationen Husten haben, bedeutet dies nicht immer Komplikationen oder Konsequenzen.

Durch die chirurgische Behandlung wird der Schleim aus den Nasennebenhöhlen besser abgeleitet. Der Schleiminhalt verlässt allmählich die Hohlräume, die Entzündung lässt ebenfalls nach. Zur gleichen Zeit reizt der Auswurf die Rückseite des Oropharynx, was einen Reflexhusten verursacht. Wenn die Symptome länger als 3 Wochen nach der Adenotomie bestehen bleiben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Lunge zu hören.

Wie kann man Adenoiditis verhindern?

Dr. Komarovsky drängt darauf, lymphatisches Gewebe zu erhalten, da es den Nasopharynx vor einer Infektion schützt. Wenn es entzündet ist, beeinflusst der Prozess die angrenzenden Bereiche und Organe. Wellness-Maßnahmen helfen, das Wachstum von Tonsillen in der Kindheit zu vermeiden:

  1. Einnahme von Vitaminen;
  2. aktiver Lebensstil;
  3. gute Ernährung;
  4. genug Zeit, um sich auszuruhen.

Immunostimulierende und Antihistaminika können bei Kindern mit Adenoiden behandelt werden. Sie stärken den Körper und lindern Schwellungen und Irritationen im Nasopharynx.

Unsere fachkundigen Kommentare

  1. Es kommt vor, dass die Temperatur des Babys nach der Operation auf 38 ° C steigt. Es wird nicht empfohlen, sie mit Aspirin zu schlagen, um starke Blutungen zu vermeiden.
  2. Wenn sich nach einer Adenotomie das Erbrechen mit blutigen Blutgerinnseln geöffnet hat, hat das Baby Blut geschluckt. Das Problem verschwindet von selbst.
  3. Wenn die operative Behandlung zu Nasen- und Nasenknoten führte, entwickelte das Baby Geschwollenheit. Es dauert 10 Tage.

Wie kann ein nächtlicher Husten bei einem Kind mit Adenoiden geheilt werden?

Freunde, ich begrüße Sie! Katya Ivanova ist wieder bei dir. Adenoide werden oft von einem nächtlichen Husten begleitet, der den Eltern einfach das Herz schneidet. Wie kann es geheilt werden? Das wird in diesem Artikel besprochen.

Obwohl dieses Symptom keine gefährlichen Folgen und Komplikationen verursacht, kann es zu schlaflosen Nächten sowohl für das Kind als auch für Sie führen.

All dies wirkt sich negativ auf die Psyche Ihres Babys aus: Es wird gereizt, müde und abwesend.

Was verursacht Husten in der Nacht

Lassen Sie uns zunächst die Gründe für die Entwicklung des nächtlichen Hustens verstehen, und dann werde ich Ihnen sagen, wie dieses Symptom gelindert werden kann.

Die Entzündung der Rachentonsillen wird also von mehreren Symptomen begleitet.

Zuallererst raten die Ärzte jedoch, darauf zu achten, dass die Nasenatmung bei einem Kind fehlt, was bei ihm Husten hervorruft.

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind atmet Tag und Nacht nur mit dem Mund. Was passiert mit der Oropharynxschleimhaut?

Es trocknet aus, es wird sehr empfindlich und reizbar. Das Kind atmet die kalte und unreine Luft durch den Mund ein und beginnt zu husten.

Ein trockener, hartnäckiger Nachthusten bei einem Kind mit Adenoiden der 2. und 3. Stufe, bei dem die Nasenatmung vollständig fehlt und keine vasokonstriktiven Tropfen zur Wiederherstellung beitragen, ist vielen bekannt.

Ständiges Husten während des Schlafes kann bei einem Kind Erbrechen und plötzliche Atemstörungen verursachen. Und in diesem Moment braucht er deine Hilfe mehr als je zuvor!

Wie kann man einem Kind helfen?

Um solche Symptome zu beseitigen, müssen Sie natürlich das Problem der verstopften Nase beseitigen, nämlich den entzündlichen Prozess und die Schwellung der Nasopharynx-Mandeln.

Ärzte schreiben für die Investition eines Hustenanfalls bei einem Kind vor:

• Empfang von Antitussiva;

Betrachten Sie jede Technik im Detail.

Medikamentöse Behandlung

Die moderne Pharmakologie bietet viele wirksame Medikamente zur Behandlung von Husten mit Adenoiditis 1- und 2-Stadien.

Ich bitte Sie, darauf hinzuweisen, dass die Behandlung eines schwächenden, quälenden Angriffs in Adenoiden der Stufe 3 mit medizinischen Präparaten ohne Bedeutung ist.

In diesem Fall verschreiben Ärzte eine Operation zur Entfernung der entzündeten Rachenmandeln.

Der behandelnde Arzt schreibt ein Antitussivum unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs vor, der sich in eine akute oder chronische Form entwickeln kann.

Mit Hilfe der Präparate Flemoklav und Amoxiclav ist eine schnelle Linderung des Hustens, buchstäblich am dritten Tag, möglich. Diese entzündungshemmenden Medikamente müssen unbedingt von einem Arzt verschrieben werden.

Bei der Behandlung des chronischen adenoiden Hustens werden andere Methoden verwendet, die ein positives Ergebnis erzielen:

• Gurgeln mit Alkali oder Salzlösung.

• Um eine Verstopfung der Nase zu vermeiden und die Nasenatmung zu erleichtern, verschreiben Ärzte das Waschen der Nasengänge mit Salzlösungen - Aquamaris, Nosol, Humer.

• Zur Stärkung und Stärkung der Immunität werden Vitamin C und Immunmodulatoren empfohlen - Lizobact oder Imudon. In Zitronen, schwarzen Johannisbeeren, ist viel Vitamin C enthalten. Daher können Sie Tees mit diesen Komponenten aufbrühen.

• Beseitigt man einen trockenen nächtlichen Husten, hilft das Protivokashlevoy-Medikament Libeksin oder Sinekod.

• Wenn ein Kind einen nassen Husten mit Auswurf hat, verordnet der Arzt einen Sirup mit Süßholz-Extrakt, Althea-Wurzel, Bronchipret, Ambrobene, ACC oder Linkas.

• Entzündungen der Rachentonsillen werden häufig durch Allergien hervorgerufen. Unter dem Einfluss eines Allergens nimmt die Schwellung des Nasopharynx zu, das Kind atmet nicht durch die Nase und fängt an zu husten. In diesem Fall werden Antihistaminika verschrieben - Fenistil, Zodak, Loratadine oder Zyrtec.

• Für einen besseren Auswurf des Sputums muss das Kind Sekretolitika einnehmen - Sinupret, Umkalor oder Euphorbium compositum.

• Durch die Beseitigung der Schwellung der Nasenschleimhaut können vasokonstriktorische Tropfen abfallen - Nazivin, Otrivin, ForNos. Antiseptische und antibakterielle Medikamente beseitigen Infektionen gut - Miramistin, Protargol, Isofra und Albucidus.

Alle oben genannten Mittel können nicht ohne ärztliche Verschreibung verwendet werden, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen bei dem Kind verursachen können und auch den Krankheitsverlauf verschlimmern können.

Deshalb riskieren Sie nicht und nehmen Sie sich die Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Einatmen

Ein schrecklicher nächtlicher Husten bei einem Kind mit Adenoiditis hilft, Inhalationsverfahren zu beseitigen. Die Inhalation durch den Vernebler kann zu Hause durchgeführt werden.

Diese Technik ist im Anfangsstadium der Erkrankung wirksam.

Das beste Ergebnis einer solchen Behandlung wird auf der Basis von Kräuterinhalationen erzielt. Im Wasser eine Abkochung aus Blättern von Hypericum, Birke, Schafgarbe, Minze, Mutter-Stiefmutter, Thymian, Himbeere sowie Hagebutten, Viburnum hinzufügen.

Pharmazeutische Präparate helfen, die getrockneten Schleimhäute des Nasopharynx und Oropharynx zu mildern und den Husten zu beseitigen:

• eine Lösung von Meersalz mit der Zugabe einer kleinen Menge Protargol (einer Zubereitung, die Silberionen enthält);

• Salzwasser oder reines Mineralwasser;

• Fluimucil-Zubereitung (mit ausgeprägtem Entzündungsprozess);

• Hydrocortison zur Linderung von Schwellungen und Entzündungen der Rachentonsillen;

• zur besseren Ableitung und Verflüssigung von Schleim - Lasolvan oder Ambrobene.

Folk-Methoden

Sie können den nächtlichen Husten mit Adenoiden und Hausmethoden loswerden. Ich biete Ihnen mehrere Rezepte an, die in der Praxis getestet wurden und sich positiv ausgewirkt haben:

• Sammeln Sie Heilkräuter aus Birkenblättern, Kamillenblüten und Eukalyptusblättern. 15 g der Mischung gießen Sie kochendes Wasser, so dass Sie 250 ml Infusion erhalten. Nach einer Stunde, wenn die Infusion fertig ist, können sie dreimal am Tag gurgeln und vorzugsweise nach einer Mahlzeit.

• Um den Körper zu stärken, verwenden Sie eine Tinktur aus 1 g Mumie und ½ Tasse warmes gekochtes Wasser. Gut umrühren und 30 ml täglich dreimal täglich einnehmen.

• Um die Nase zu spülen, um die Nasenatmung zu verbessern, können Sie das folgende Rezept verwenden: Lösen Sie drei Prisen Salz in einem Glas warmem Wasser auf, lassen Sie zwei Tropfen Jod fallen und mischen Sie sie gründlich, damit sich die Kristalle vollständig auflösen. Begraben Sie das Baby in jedes Nasenloch mit einer halben Pipette eines therapeutischen Arzneimittels.

Wichtig zu wissen

Wie Sie sehen, können Sie den nächtlichen Husten bei einem Kind auf viele Arten beseitigen. Und jetzt möchte ich Sie mit nicht weniger wichtigen Informationen versorgen - was ein derart schlechtes Symptom verschlimmern kann:

• Missbrauch von Antiseptika, Antibiotika und Menthol-haltigen Medikamenten. Diese Mittel trocknen den Oropharynx noch mehr aus und provozieren die Entwicklung eines stabilen Hustens in der Nacht.

• Vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen des Arztes, insbesondere wenn er Ihrem Kind befiehlt, die Nase häufig mit Kochsalzlösung zu spülen. Dieses natürliche Antiseptikum beseitigt Schwellungen und beseitigt Entzündungen, wodurch der Hustenreiz bei einem Kind verringert wird.

• Da Husten mit Adenoiden in der Natur häufig allergisch ist, sollten allergische Lebensmittel wie Honig, Zitrusfrüchte, Erdbeeren usw. von der Ernährung ausgeschlossen werden.

• Halten Sie das Kinderzimmer sauber: Lüften Sie regelmäßig und befeuchten Sie es.

Ich hoffe, dieser Artikel war hilfreich für Sie und kann in Zukunft viel helfen! Bis bald!

Husten mit Adenoiden

Am häufigsten tritt Husten mit Adenoiden bei Kindern im Alter zwischen 1,5 und 14 Jahren auf. Bei Erwachsenen ist es äußerst selten. Es kann schwierig sein, den Ursprung des Hustens zu bestimmen, da ein Symptom verschiedene Ursachen haben kann: von Änderungen des Luftdrucks bis hin zu schweren Erkrankungen.

Ursachen

Adenoiditis ist eine Entzündung der Rachentonsille, die lymphatische Wucherungen befällt und deren Größe vergrößert. In der Folge treten folgende Symptome auf:

Trockener Husten ist eines der Hauptsymptome einer Adenoiditis

  • laufende Nase mit reichlich Schleim;
  • das Auftreten von Keuchen während des Schlafes;
  • paroxysmaler trockener Husten, bei dem pharmazeutische Standardpräparate nicht helfen;
  • reduzierte Hörschärfe;
  • Sprachfehler und Änderungen im Sprachton.

Es ist zu beachten, dass der Therapeut oder Kinderarzt nicht immer in der Lage ist, die wahre Ursache für Husten zu bestimmen. Wenn Sie also Adenoide vermuten, kann der Arzt den Patienten an den HNO schicken. In diesem Fall ist die Diagnose wichtig, da der Entwicklungsstand der Erkrankung ermittelt und der Grad der Läsion der Tonsillen bestimmt werden muss.

Ein obsessiver Husten, der eine Person mit langfristigen Anfällen quält, wird durch eine Reizung der Nervenrezeptoren in den Mandeln aufgrund ihrer Zunahme verursacht. Eine Infektion im Nasopharynx entzündet das Lymphgewebe und die Mandeln wachsen ständig. Dies führt dazu, dass die Öffnungen der Nasengänge und der Choanas verstopft sind. Darüber hinaus kann die Manifestation des Hustensyndroms durch die Ansammlung von Schleim im Nasopharynx verursacht werden. Bei Adenoiditis beginnt die Schleimhaut in großen Mengen Auswurf zu produzieren, um die Infektion zu beseitigen. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers.

So verursachen folgende Faktoren Husten bei Adenoiditis:

Halsschwellung und Reizung

  • Reizung der Nervenenden des Halses;
  • Gewebeschwellung;
  • Schleim läuft den Nasopharynx hinunter;
  • Trocknung der Schleimhaut und des Mundes.

Ein solcher Husten hat charakteristische Merkmale. Insbesondere wirkt sich das Symptom nicht auf die Trachea und die Bronchien aus, da sie sich unterhalb des Entzündungsherdes befinden.

Tagsüber tritt trockener Husten in Form einzelner Anfälle auf, während seine Häufigkeit von der Größe des Ödems abhängt. Die Art des Symptoms - Hals und beim Hören im bronchopulmonalen System - Pathologien werden nicht erkannt. Kopfschmerzen, laufende Nase, Lethargie und Hörprobleme können als Begleitsymptome identifiziert werden.

Der Husten nachts verstärkt und quält den Patienten mit starken Anfällen, wenn Schleim und Rotz die Wand des Nasopharynx hinabfließen und ihn kitzeln. Das Atmen durch die Nase wird schwieriger und in einigen Fällen kann das Atmen für kurze Zeit aufhören. Die Belastung des Atmungssystems steigt und der Sauerstoffmangel kann beginnen.

Behandlungsmethoden

Zunächst sollte adenoider Husten mit Medikamenten behandelt werden. Volksheilmittel werden als Begleittherapie eingesetzt: Sie verbessern das Wohlbefinden und helfen, die Ergebnisse zu festigen. Inhalation und Physiotherapie lindern Halsschmerzen. In einigen Fällen ist es notwendig, die Entzündung operativ zu entfernen.

Drogenkonsum

Die konservative Behandlung umfasst die Verwendung von Antitussiva und Expectorant-Medikamenten:

Rinofluimucil einsprühen

  1. Rinofluimucil, Otrivin - wirken entzündungshemmend. Außerdem verengen die Sprays die Gefäße der Schleimhaut, wodurch die laufende Nase zurückgeht und der Patient frei atmen kann.
  2. Bromhexin - verringert die Viskosität des Auswurfs und stimuliert seine Ausscheidung.
  3. ACC, Ambrobene - geeignet für die Behandlung von feuchtem Husten. Die Medikamente helfen, den Abfluss von Schleim zu erhöhen und die Reizung der Nervenenden des Halses zu stoppen.
  4. Lasolvan - entwickelt, um die Produktion von Auswurf und den Austrag aus den Atemwegen zu verbessern.
  5. Imudon, Lizobakt - wirken antiseptisch und zerstören Pilze, Viren und Bakterien.
  6. Nasoneks, Avamys - entfernen Sie Schwellungen und Entzündungen, lindern Sie Husten.

Wenn der Arzt die ansteckende Natur der Pathologie aufgezeigt hat, werden Antibiotika verschrieben. Gleichzeitig ist es notwendig, das richtige Medikament basierend auf der Art des Erregers auszuwählen. Erythromycin und Amoxiclav werden häufig verwendet, da sie die geringsten Nebenwirkungen haben. Dies ist ein wichtiges Merkmal bei der Behandlung von Krankheiten.

Bei Schwellungen des Halses aufgrund einer allergischen Reaktion ist es notwendig, Antihistaminika zu trinken: Zodak, Tavegil. Es sollte beachtet werden, dass einige Medikamente sedierend wirken, daher sollte der Patient zum Zeitpunkt der Behandlung unter ärztlicher Aufsicht bleiben.

Für Säuglinge geeignetes Mittel Fenistil, da es ab 1 Monat verwendet werden kann. Ein wirksames Medikament, insbesondere bei saisonalen Allergien, wenn es eingenommen wird, gibt es keine Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Lethargie und es macht nicht süchtig. Phenystyle in Form eines Gels ist für kleine Kinder unbedenklich, da es nicht oral eingenommen werden muss, sodass Reaktionen aus dem Magen-Darm-Trakt vermieden werden können.

Inhalationsverfahren

Die Vorteile dieser Methode sind unbestritten: Ein Zerstäuber erzeugt Dampf, in dem sich kleine Wirkstoffpartikel lösen. Das Gerät hilft, sie in das Zentrum der Entzündung direkt im Nasopharynx zu bringen.

Als Lösung für die Behandlung von Husten Drogen verwendet: Lasolvan, Fluimucil, Derinat, Hydrocortison, Miramistin. Viele Medikamente behandeln nicht nur die Anzeichen einer Adenoiditis, sondern stärken auch die allgemeine Immunität. Inhalation kann auch zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen eingesetzt werden.

Es ist zu beachten, dass diese Methode nicht in der akuten Form der Krankheit behandelt werden kann.

Physiotherapie

Eines der beliebtesten Verfahren ist die Lichttherapie. Es besteht aus Exposition gegenüber schleimiger ultravioletter Strahlung. Dadurch wird das Ödem entfernt und ein Lumen erscheint in den Atemwegen, so dass Sie ruhig atmen können.

Elektrophorese - der Einfluss von Gleichstrom auf den pathologischen Bereich. Medikamente werden auch zur Reinigung verwendet, deren Bestandteile mit Hilfe von Elektroden durch die Haut zur Schleimhaut gelangen.

Die Magnetfeldtherapie wird in der Regel nicht als einziges Verfahren eingesetzt, sondern zusammen mit der Elektrophorese oder der Schlammtherapie verschrieben. Magnetische Impulse erwärmen die Haut, wodurch die Muskelentspannung erreicht wird - Krämpfe nehmen ab, Blut zirkuliert freier und der Mensch hustet weniger.

Volksheilmittel

Nasenspülung hilft effektiv. Dazu eine Abkochung von Eukalyptus-, Kamille- und Birkenblättern machen: 1 EL. l 500 ml Wasser reichen aus.

Auf Mumie basierende Produkte stärken das Immunsystem und helfen bei der Schmerzlinderung. Sie müssen 2 g der Substanz nehmen und mit einem Glas warmem Wasser einfüllen. Es wird empfohlen, jeden Tag im Verlauf der Therapie einzunehmen.

Um die Symptome eines trockenen und nassen adenoiden Hustens nachts schnell zu lindern, können Sie ein klassisches Mittel zubereiten: Nehmen Sie ein Glas heiße Milch und 1 EL. l natürlicher Honig Für ein Kind ab 3 Jahren können Sie 1 EL hinzufügen. l Tierfett, da es eine umhüllende Wirkung hat. Die Verwendung von Medikamenten ist nur erlaubt, wenn keine Allergie vorliegt.

Um nasopharyngeale Reizungen und Hustenanfälle zu reduzieren, müssen Sie 2 g Propolis nehmen und mit 20 g geschmolzener Butter mischen. Dieses Werkzeug schmiert die Nasenschleimhaut.

Andere möglichkeiten

Die gestartete Krankheit ist mit Hilfe von Medikamenten und Methoden der Volkstherapie nur schwer zu heilen. Wenn die medikamentöse Behandlung fehlgeschlagen ist und der Husten den Patienten weiterhin quält, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Entfernung von Adenoiden (Adenotomie) - ist die Resektion entzündeten Gewebes. Die Operation wird mündlich unter Narkose durchgeführt.

Husten mit Adenoiditis verursacht insbesondere bei kleinen Kindern starke Schmerzen und Beschwerden. Erwachsene müssen Verhaltensänderungen von Kindern überwachen und bei den ersten Symptomen der Erkrankung einen Arzt aufsuchen, um die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen und den Übergang der Entzündung in das chronische Stadium zu vermeiden.