Haupt / Laryngitis

Behandlungsmethoden von Adenoiden bei Erwachsenen

Inhalt des Artikels

Was sollte die Behandlung von Adenoiden sein? Beseitigen Sie schnell die Symptome der Krankheit im Falle einer chirurgischen Behandlung.

Operationen werden jedoch nur mit einer starken Ausdehnung der adenoiden Vegetation verschrieben, wenn lymphoides Gewebe die Nasenkanäle um mindestens 50% überlappt.

In allen anderen Fällen ist es möglich, die Anzeichen der Krankheit und somit die Hypertrophie des Organs zu beseitigen, mit Hilfe der Physiotherapie und der Medikamente.

Pharynx-Mandel - Immunität schmieden

Was sind Adenoide und wie können sie geheilt werden? Nicht jeder weiß, dass Adenoide keine Krankheit sind, sondern ein Immunorgan, das den Nasopharynx vor dem Eindringen von Mikroben, Allergenen, Pilzen und Viren schützt. Sie sind die erste Barriere auf dem Weg der meisten Erreger, die mit Luft in die HNO-Organe gelangen.

In den lymphoiden Geweben der pharyngealen Tonsillen werden spezielle Antikörper synthetisiert - Immunglobuline, die Krankheitserreger zerstören. Häufige Erkältungen, Verschlimmerungen chronischer Erkrankungen, Hypovitaminose und Autoimmunstörungen wirken sich jedoch nachteilig auf die Widerstandsfähigkeit des Körpers aus. Eine signifikante Erhöhung der infektiösen Belastung des Immunorgans „zwingt“ es zum Wachstum, um die Produktion von Abwehrzellen zu erhöhen.

Wenn die adenoide Vegetation frei wächst, wirkt sich dies im Laufe der Zeit negativ auf die Atmungsfunktion aus, insbesondere auf die Atmung durch die Nase. Hypertrophiertes Gewebe blockiert die Chöre, d.h. Nasengänge, so dass der Patient nur noch mit dem Mund zu atmen beginnt. Wenn sie nicht beseitigt werden, kann dies zu Komplikationen führen, da die Adenoiden nicht nur die Chöre, sondern auch die Öffnungen der Gehörschläuche blockieren.

Daher führt die verzögerte Behandlung von adenoiden Vegetationen zur Entwicklung von Otitis, Mastoiditis, Sinusitis und anderen HNO-Erkrankungen.

Eigenschaften der Therapie

Kann man Adenoide heilen? In der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie können Symptome mit Hilfe von pharmazeutischen Präparaten und physiotherapeutischen Verfahren beseitigt werden. In Fällen, in denen adenoide Vegetationen bereits Störungen der Nasenatmung ausgelöst haben, kann eine Adenotomie kaum vermieden werden.

Die konservative Therapie ist wirksam bei der Behandlung der Stadien 1 und 2 der Auflösung von Lymphgewebe im Nasopharynx.

In der Regel umfasst das Behandlungsschema für Adenoide entzündungshemmende, vasokonstriktorische, desinfizierende und immunstimulierende Medikamente. Medikamente beseitigen Schwellungen und Entzündungen, wodurch das Volumen der Rachentonsillen etwas abnimmt. Im Falle einer starken Proliferation von Adenoiden sind Nasalpräparate, Spüllösungen und systemische entzündungshemmende Medikamente jedoch unwirksam.

Es sollte jedoch verstanden werden, dass schnell nicht immer gut ist. Die vollständige Entfernung der Pharynx-Tonsillen führt zu einer Abnahme der Immunität, was das Risiko einer Infektion der HNO-Organe mit pathogenen Bakterien, hefeförmigen Pilzen, Virionen usw. erhöht.

Konservative Behandlungsmethoden

Wie reduziert man Adenoide mit Medikamenten? Nur ein integrierter Ansatz zur Lösung der Frage ermöglicht schnelle und vor allem positive Ergebnisse. Eine medikamentöse Therapie ist wünschenswert, um sie mit physiotherapeutischen Verfahren zu kombinieren, die die Wirkung von Medikamenten verbessern und das Eindringen in das adenoide Gewebe beschleunigen.

Bei einem relativ geringen Anstieg der pharynxialen Tonsillen umfasst das Therapieschema:

  • Vitamin- und Mineralkomplexe;
  • Immunmodulatoren;
  • Antihistaminika;
  • homöopathische Arzneimittel;
  • Vasokonstriktor fällt;
  • antiseptische Lösungen;
  • lokale Antibiotika;
  • Medikamente zum Waschen der Nase.

Antibiotika und antivirale Mittel werden nur bei septischen (infektiösen) Entzündungen von Adenoiden verwendet, was als Adenoiditis bezeichnet wird.

Von physiotherapeutischen Verfahren sind Lasertherapie, Kryotherapie und Elektrophorese besonders gefragt. Nach 5-10 Sitzungen wird die Regeneration des Gewebes verbessert und die Nasenatmung erleichtert.

Silbervorbereitungen

Die Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen kann von der Verwendung kolloidaler Silbermedikamente begleitet werden. Es ist noch nicht lange her, dass Silberzubereitungen eine komplexe desinfizierende, trocknende, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung haben. Ihr Einsatz in der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie kann die Menge an Adenoidwachstum um 10-15% reduzieren, was sehr gut ist.

Protargol und Collargol gehören zu den effektivsten Drogerien. Kolloidales Silber bildet einen Schutzfilm auf der Oberfläche der Nasopharynxschleimhaut, der für Pathogene nicht durchlässig ist.

Dies führt zu einer Abnahme der Empfindlichkeit des Flimmerepithels, einer Abnahme der Schwellung und einer Verengung der Gefäße.

Es ist wichtig! Zur Behandlung von Adenoiden kann nur eine 1,5-2% ige Lösung von Protargol verwendet werden, da große Konzentrationen an kolloidalem Silber atrophische Veränderungen in der Nasenschleimhaut verursachen.

Desinfektionsmittel verhindern, dass sich adenoides Gewebe entzündet und Komplikationen hervorruft. Daher wird empfohlen, sie zur Vorbeugung gegen Adenoiditis bei Patienten mit 2 und 3 Grad Hypertrophie der Pharynx-Mandel einzusetzen.

Einatmen

Was kann die Entzündung der Adenoiden schnell beseitigen? Inhalation ist eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Entzündungen im Nasopharynx. Bei erhöhten Temperaturen wird empfohlen, Aerosol-Inhalatoren anstelle von Dampf zu verwenden, die als Vernebler bezeichnet werden. Sie verwandeln die Flüssigkeit in ein Aerosol, dank dessen die Wirkstoffpartikel sehr schnell von der Nasenschleimhaut und der Rachenmandelille aufgenommen werden.

Es ist erwähnenswert, dass der therapeutische Effekt nicht durch das Verfahren selbst, sondern durch die zur Inhalation verwendeten Medikamente bereitgestellt wird. Adenoide Vegetationen nehmen nur bei Regression der Entzündung und Verringerung der Gewebeschwellung ab. Für Vernebler können Sie Arzneimittel verwenden, die die Verdünnung von Schleim beschleunigen, Bakterien zerstören und die Regeneration des Gewebes fördern. Die wirksamsten Mittel, die bei der Behandlung von Adenoiditis eingesetzt werden, sind:

Die lokale Behandlung wirkt sich günstig auf den Zustand der Atmungsorgane und damit auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Wenn Sie regelmäßig zur Physiotherapie greifen, können die Symptome der Krankheit innerhalb weniger Tage beseitigt werden.

Kryotherapie

Kältebehandlung oder Kryotherapie hemmt nicht nur das Wachstum von Adenoidgewebe, sondern führt auch zu dessen Nekrotisierung, d. weg zu sterben Eine schmerzlose und einfache physiotherapeutische Behandlung ist eine gute Alternative zur Operation, die manchmal zu Komplikationen führt. Was ist die Essenz der Kryotherapie?

Während der Sitzung wird ein dünner Schlauch in die Nasenhöhle des Patienten eingeführt, durch den die Rachenmandel mit flüssigem Stickstoff behandelt wird. Unter dem Einfluss extrem niedriger Temperaturen (etwa -70 ° C) werden die Gewebe eingefroren.

Nach 5-7 Sitzungen lokaler Kryotherapie sind die Nasopharynx-Tonsillen nekrotisch und verschwinden. Es ist unmöglich, auf Kryopathiepatienten, die an kalten Allergien leiden, sowie auf Frauen während der Schwangerschaft zurückzugreifen.

Der Vorteil der physiotherapeutischen Behandlung von Adenoiden ist das Fehlen von Verbrennungen und Erfrierungen von gesundem Gewebe, das die Amygdala umgibt.

Darüber hinaus ist die Kryotherapie eine blutleere und wenig traumatische Methode zur Entfernung hypertrophierter Mandeln, die sogar im Rahmen einer pädiatrischen Therapie eingesetzt werden kann.

Bedienung

Wie behandelt man Adenoide? Die chirurgische Behandlung ist ein radikaler Weg, um das Problem mit Adenoiden zu lösen. Operative Interventionen werden nur mit der Ineffektivität der medikamentösen Therapie und dem Vorhandensein schwerwiegender Indikationen angewendet.

Adenotomie wird in der Regel Patienten verschrieben, bei denen:

  • während des Schlafes den Atem anhalten;
  • Otitis und Tonsillitis;
  • maxillofaziale Anomalien;
  • Schwerhörigkeit;
  • häufige Entwicklung akuter Infektionen der Atemwege (mehr als 5-6 Mal pro Jahr).

Nach der Operation muss sich der Patient einem Rehabilitationskurs unterziehen, der darauf abzielt, das Gehör und die Nasenatmung wiederherzustellen.

Es gibt verschiedene Operationsmethoden, die zur Behandlung von Erwachsenen eingesetzt werden:

  1. klassische Adenotomie - Exzision adenoider Vegetationen mit einem ringförmigen Skalpell (Adenotom);
  2. Rasiereradenotomie ist die Entfernung von Lymphgewebe durch einen Mikrobebrider, bei dem es sich um ein Gerät mit einer dünnen Klinge am Ende handelt.
  3. Laseradenotomie - "Verdampfung" der submukosalen Schicht der Pharynx-Mandel mit einem Laser oder Schneiden von Weichgewebe mit einem fokussierten Strahl, gefolgt von einem "Verschließen" der Blutgefäße;
  4. Kaltplasmabetrieb - blutlose Entfernung von Adenoiden durch Plasmastrahlung, deren Temperatur 60 ° C nicht überschreitet

Kaltplasma-Coblation ist die fortschrittlichste und am wenigsten traumatische Methode zur Entfernung von Adenoiden, bei der die Amygdala umgebenden Gewebe praktisch nicht beschädigt werden.

Eine Adenotomie wird normalerweise unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Da es in den lymphatischen Geweben keine Nervenenden gibt, werden Erwachsene in der Regel in örtlicher Betäubung operiert, wodurch das kardiovaskuläre System nicht zusätzlich belastet wird.

Anzeichen, Symptome und Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen, wie jetzt entfernt

Adenoide sind eine pathologische Vergrößerung und Proliferation der Gewebe der Nasopharynx-Tonsillen, die als Folge der Fehlfunktion des Immunsystems auftritt. Die Krankheit tritt häufiger bei Kindern unter 12 Jahren auf. Adenoide bei Erwachsenen, Symptome und Behandlung hängen vom Stadium der Pathologie, der Liste der Kontraindikationen und den individuellen Merkmalen der Struktur ab.

Was sind Adenoide?

Adenoide sind überwachsene Nasopharynx-Mandeln. Normalerweise schützt der Körper das bronchopulmonale System vor dem Eindringen von Bakterien mit Luft aus der äußeren Umgebung. Mit der Entwicklung der Krankheit verlieren die Tonsillen ihre ursprünglichen Funktionen, blockieren das Lumen des Nasopharynx und verursachen Atemwegserkrankungen.

Die Gründe für ihr Auftreten

Nasopharynx-Mandeln nehmen aufgrund von Störungen des Immunsystems und häufigen Entzündungen zu. Normalerweise sind Regenerationsprozesse nach dem Verschwinden von Erregern und der Gewebereparatur ausgesetzt. Wenn sich die Tonsillen häufig entzünden, wird das Immunsystem seine Funktionen nicht mehr verkraften und synthetisiert auch nach der Zerstörung von Bakterien neue Zellen.

Die häufigste Ursache für Adenoide sind akute Erkältungen. Infektionen betreffen das Gewebe des Nasopharynx, verletzen die Integrität des Integuments und verursachen Durchblutung. Dies erhöht die Empfindlichkeit und Permeabilität der Gewebe, was zu starken Reizungen führt.

Das Immunsystem muss mit übermäßigen Belastungen fertig werden, da nicht nur Krankheitserreger zerstört werden müssen, sondern auch mikroskopische Schäden.

Auf die Frage, ob chronische Krankheiten das Wachstum von Adenoiden verursachen können, kann man eine positive Antwort geben. Während der Remission bleiben verborgene Herde erhalten. Bakterien sind inaktiv, können aber das in der Nähe befindliche Gewebe beschädigen. Mit der Schaffung günstiger Bedingungen und der Schwächung des Immunsystems treten die Erreger in die aktive Phase ein. Es gibt Symptome, die für die akute Form der Krankheit charakteristisch sind.

Durch das ständige Einwirken auf das Gewebe und die Notwendigkeit, die verborgenen Herde zu unterdrücken, wird das Immunsystem beeinträchtigt. Bei tiefen Verletzungen werden Funktionsmembranen durch innere Narben ersetzt. Dies erschwert die Arbeit aller Organe und Systeme weiter. Der Schutz vor Krankheitserregern wird schwächer, es treten Atemwegserkrankungen auf und das Risiko für die Entwicklung anderer chronischer Erkrankungen steigt.

In den meisten Fällen bewältigt das Immunsystem einzelne Erreger selbständig. Für die Infektion und gleichzeitige Vermehrung der Mandeln sind zusätzliche Risikofaktoren erforderlich.

Dazu gehören folgende Bedingungen:

  1. Schwerer Immundefekt. Die Erkrankung ist durch eine direkte Verletzung der Gewebereparatur, das Auftreten von Entzündungen ohne äußere Einflüsse und eine verringerte Resistenz gekennzeichnet. Bei Autoimmunerkrankungen können Adenoide auch ohne vorherige Infektionen auftreten.
  2. Altersmerkmale. Nach 40 Jahren nimmt der Schweregrad der degenerativen Prozesse zu, was das Risiko erhöht, Autoimmun- und Infektionskrankheiten zu entwickeln.
  3. Anatomische Merkmale. Eine kongenitale Verengung oder Erweiterung des Lumens der Pfade, eine unzureichende Anzahl von Flimmerhärchen, eine uncharakteristische Krümmung der Kanäle und andere Abnormalitäten können die Entwicklung akuter und chronischer Pathologien verursachen. Das Infektionsrisiko steigt.
  4. Häufige Allergien. Das Auftreten einer individuellen Intoleranz weist auf eine Fehlfunktion des Immunsystems hin. Bei regelmäßiger Exposition mit Stimuli funktionieren die betroffenen Organe aufgrund pathologischer Veränderungen nicht mehr richtig. Bei den Nasopharynx-Mandeln führt dies zum Auftreten von Bindegewebe und zum Verlust der Schutzeigenschaften. Erhöht das Infektionsrisiko des Körpers.
  5. Ungünstige Umgebung. Das Auftreten von Adenoiden kann zu einer niedrigen Luftfeuchtigkeit (weniger als 40%), einer hohen Konzentration von Krankheitserregern und Staub in der Luft, dem Vorhandensein chemischer Reizstoffe und Strahlung führen.

Grade von Adenoiden

Je nach Wachstumsgrad gibt es drei Krankheitsstadien. Die Größe der Adenoide hängt vom Behandlungsplan und der Prognose ab.

Zuerst

Pathologische Gewebe überlappen das Lumen um 1/3. In diesem Stadium suchen Patienten selten Hilfe, weil sie die Symptome nicht bemerken. Aufgrund der relativ geringen Größe der Mandeln stört das Unbehagen die Patienten tagsüber nicht, so dass sich die Lebensqualität nicht verschlechtert. Symptome treten nachts auf, wenn Sie sich in einer horizontalen Position befinden.

Die zweite

Überwachsene Tonsillen blockieren das Lumen um 2/3. Dies führt zu einer starken Verschlechterung der Lebensqualität. Im Stadium 2 stellt die Krankheit keine Bedrohung dar, daher werden konservative Methoden bevorzugt. Es besteht jedoch weiterhin die Gefahr einer Erhöhung des Gewebes.

Drittens

Tonsillen blockieren das Lumen um 70% oder mehr. Symptomatologie ausgeprägt, Pathologie wird von Asthmaanfällen begleitet. Die letzte Phase ist lebensbedrohlich. Bei der Auswahl eines Behandlungsschemas werden chirurgische Methoden bevorzugt.

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen

Die Symptome hängen vom Stadium der Erkrankung ab. Die häufigsten Anzeichen von Unwohlsein sind:

  1. Atemwegserkrankungen. Vergrößerte Mandeln blockieren die Nasengänge. Der Patient muss durch den Mund atmen. Allmählich wird es zur Gewohnheit. In der letzten Phase kann der Patient Erstickungsattacken erleben. Meistens erscheinen sie im Schlaf.
  2. Anhaltende laufende Nase. Das Symptom kann aufgrund einer Infektion des Nasopharynx, einer begleitenden Entzündung, einer erhöhten Durchblutung oder infolge einer Blockade von Wegen auftreten.
  3. Schnarchen und Schnarchen im Schlaf. Die Schwere der Symptome kann je nach Körperposition variieren.
  4. Beschwerden im Hals. Die betroffenen Mandeln schmerzen, wenn sich eine Koinfektion entwickelt. Relativ schwaches Unbehagen ist mit einer erhöhten Empfindlichkeit des Integuments infolge entzündlicher Prozesse verbunden.
  5. Übelkeit und Erbrechen. Die Symptome können durch eine systemische Beeinträchtigung, ein Abfließen der Schleimsekrete im Rachenraum oder durch eine Reizung des Halses verursacht werden.
  6. Husten Durch das Wachstum der Nasopharynx-Tonsillen wird die natürliche Befeuchtung der Gewebe gestört. Der Hals trocknet teilweise aus, es bilden sich mikroskopische Schäden. Risse, Überempfindlichkeit und Schleimabfluss führen zum Husten.
  7. Kopfschmerzen. In den meisten Fällen werden Anfälle durch Atemprobleme verursacht. Das Symptom steigt mit der Entwicklung einer begleitenden Infektionskrankheit aufgrund einer allgemeinen Vergiftung.
  8. Ändern Sie die Klangfarbe. Normalerweise werden die Wellen in den Nasenhöhlen verstärkt. Bei der Entwicklung von Adenoiden fehlt die Resonanz aufgrund der Blockade von Durchgängen. Als Ergebnis erscheint Nasalismus.
  9. Hörbehinderung Überwuchertes Gewebe kann die Eustachischen Röhren blockieren. In den meisten Fällen verursacht dies Fremdgeräusche, das Geräusch von Spritzwasser und eine verringerte Empfindlichkeit.

Bei einem langen Krankheitsverlauf wird der Schädel bei einer Person deformiert. Es kommt zu einer Verengung des Oberkiefers und der Nasengänge. Selbst nach einer Operation und Entfernung der Mandeln bleiben Atemprobleme bestehen.

Das Auftreten von Adenoiden wird von wiederkehrenden Infektionskrankheiten des Nasopharynx und des Bronchopulmonalsystems begleitet. Dies ist auf die Verschlechterung der lokalen Immunität und Atemwegserkrankungen zurückzuführen. Darüber hinaus können die betroffenen Mandeln zu einem zusätzlichen chronischen Infektionsherd werden.

Diagnosemethoden

In den meisten Fällen können Adenoide während der Inspektion erkannt werden. Um die Diagnose zu klären, kann eine digitale Untersuchung, Rhinoskopie oder Endoskopie durchgeführt werden. Das informativste ist das letzte Verfahren. Mit Hilfe einer Kamera kann ein Spezialist den Allgemeinzustand des Nasopharynx beurteilen und pathologische Veränderungen feststellen.

Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

In frühen Stadien werden Wirkstoffe eingesetzt, um Entzündungen und Gewebevergrößerung zu begegnen. Bei einer starken Verengung des Lumens werden die Vorgänge in der Nase und im Hals entfernt.

Medikamente

Entzündungshemmende Medikamente werden verwendet, um vergrößerte Mandeln zu verhindern. Sprays für die lokale Verarbeitung werden bevorzugt. Sie reduzieren die Empfindlichkeit des Gewebes und verhindern den Übergang der Krankheit in die nächste Stufe.

Warum erscheinen Erwachsene und wie erscheinen Adenoide?

Adenoide bei Erwachsenen sind ziemlich selten. Adenoide werden am häufigsten bei Kindern unter 14 Jahren gefunden, danach nehmen sie rasch ab und atrophieren mit der Zeit.

Derzeit findet man auch im Erwachsenenalter adenoide Vegetationen, die aus völlig unterschiedlichen Gründen auftreten können, von denen viele nicht für die Kindheit charakteristisch sind. Wenn Sie bemerken, dass eine laufende Nase für längere Zeit nicht verschwindet und Schnarchen auftaucht, ist dies ein Grund, sich auf Adenoide zu testen.

In diesem Artikel erfahren wir, ob Erwachsene Adenoide haben, welche Krankheiten und Symptome sie manifestieren und welche Behandlungsmethoden in diesen Fällen angewendet werden.

Warum erscheinen Adenoide?

Adenoide werden aus verschiedenen Gründen hypertrophiert. Außerdem neigen die Adenoide dazu, sich zu entzünden, und die Entzündung der Adenoide ist eine separate Krankheit, die auch ihre eigenen Ursachen hat.

Erwachsene Adenoide wachsen aus folgenden Gründen:

  • häufige Sinusitis, Sinusitis oder allergische Rhinitis;
  • genetische Veranlagung;
  • chronische Infektionsherde im Hals, im Mund oder in der Nasenhöhle;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Pathologie des endokrinen Systems.

Adenoiditis bei Erwachsenen tritt in solchen Fällen auf:

  • mit Hypertrophie der pharynxialen Tonsillen;
  • vor dem Hintergrund einer Erkältung oder Unterkühlung;
  • mit einer Abnahme der Immunität;
  • als Begleiterkrankung bei Infektionskrankheiten;
  • mit einer Neigung zu Allergien;
  • unter widrigen Umgebungsbedingungen;
  • in der Nähe von chronischen Infektionsherden in nahe gelegenen Organen.

Klinisches Bild

Die Pharynx-Tonsille besteht aus Lymphgewebe und ist Teil des körpereigenen Immunsystems. Durch seine Hypertrophie oder Entzündung werden die Abwehrkräfte reduziert, wodurch der Körper empfindlicher auf Angriffe pathogener Mikroorganismen reagiert. Die Pharynx-Tonsille unterliegt zwei pathologischen Prozessen - Adenoidenvegetationen und Adenoiditis.

Symptome einer Adenoiditis

Die Entzündung der Adenoide und die Symptome bei Erwachsenen hängen vom Krankheitsverlauf ab, in akuter oder chronischer Form.

Akute Adenoiditis wird von Fieber, laufender Nase und Husten begleitet, was sich nachts stärker manifestiert. Wenn Sie versuchen zu charakterisieren, wie die Adenoiden schmerzen, können Sie dies als ein mäßiges Schmerz- und Schmerzgefühl beschreiben, das beim Schlucken in der Tiefe der Nase spürbar ist.

Die Schleimhaut des Halses ist hyperämisch, es kommt zu mukopurulentem Ausfluss, Schmerzen im Hals. Zusätzlich gibt es Kopfschmerzen, Schmerzen hinter einem weichen Gaumen, die ins Ohr gehen. Die Erkrankung kann auf der betroffenen Seite zu Hörverlust und zur Entwicklung einer Mittelohrentzündung führen. Der Schlaf ist gestört, Schnarchen, Apathie und Lethargie sind vorhanden, der Appetit nimmt ab.

Chronische Adenoiditis entwickelt sich durch häufige Entzündungen der Rachentonsillen. Je nach Art und Schweregrad der Entzündung wird der chronische Prozess in verschiedene Formen unterteilt - kompensiert, subkompensiert oder dekompensiert; der allgemeine Zustand der Immunkräfte des Körpers und der Grad der Allergie.

Bei chronischen Entzündungen werden folgende Symptome festgestellt:

  • Nasenatmung ist schwierig;
  • ständige Rhinitis;
  • häufige Rückfälle, begleitet von einem Temperaturanstieg;
  • gleichzeitig entwickelt sich eine eitrige Otitis oder Sinusitis;
  • Schlafstörungen, Aufmerksamkeitsspanne.

Symptome von adenoiden Wucherungen

Anzeichen von Adenoiden bei Erwachsenen unterscheiden sich nicht von den Anzeichen von adenoiden Wucherungen bei Kindern (siehe. Wie kann man verstehen, dass ein Kind Adenoide hat? Ein Hinweis für Eltern). Adenoide führen zu Schlafstörungen, Schnarchen und nächtlichem Husten.

Dies geschieht, weil das hypertrophierte Gewebe der Mandeln die Nasengänge überlappt und die Person gezwungen ist, durch den Mund zu atmen. Aufgrund von Atemwegserkrankungen erhält das Gehirn nicht genügend Sauerstoff, was die mentale Aktivität, die Konzentrationsfähigkeit und das Erinnerungsvermögen negativ beeinflusst.

Es treten Kopfschmerzen auf, die Stimme ändert sich, die Krankheit wird von Nasenverstopfung und Ohren begleitet. Vor dem Hintergrund des adenoiden Wachstums entwickeln Sekundärkrankheiten der oberen Atemwege Otitis, Sinusitis, Tonsillitis, da Adenoide die direkte Infektionsquelle sind.

Darüber hinaus entwickeln sich Adenoide in Stufen, die zum Teil vom Krankheitsbild abhängen.

Der Grad der adenoiden Vegetation ist:

  1. Bei 1 Grad ist die Tagesatmung nicht gestört, man atmet nur nachts durch den Mund.
  2. Adenoide von 2 Grad decken bei Erwachsenen mehr als 60% des Lochs ab und führen zu einer erzwungenen Atmung durch den Mund, sowohl tagsüber als auch nachts.
  3. Das Wachstum von Adenoiden von 3 Grad führt zu Hörstörungen und Sprechstörungen.

Diagnosetests

Das Vorhandensein von Adenoiden wird bei einem Termin mit einem Hals-Nasen-Ohrenarzt bestimmt, der Anweisungen zur Priorisierung verschiedener diagnostischer Methoden benötigt. Zunächst sammelt der Arzt Anamnese und beurteilt den Allgemeinzustand. Anschließend werden instrumentelle, endoskopische und Röntgenuntersuchungen durchgeführt.

Adenoiditis und adenoides Wachstum werden diagnostiziert mit:

  1. Pharyngoskopie - Untersuchung der Mandeln und des Pharynx mit einem speziellen Spiegel.
  2. Anteriore und posteriore Rhinoskopie - Untersuchung der Nasengänge zum Nachweis von Ödemen, Vorhandensein von Ausfluss in der Nasenhöhle, Größe der Adenoidenvegetationen.
  3. Endoskopie des Nasopharynx - zur Erkennung kleinster Veränderungen, wie Entzündungen der Adenoide, Veränderungen der Schleimhautstruktur.
  4. Radiographie des Nasopharynx - zur Bestimmung der Größe der Adenoide und des Vorhandenseins von eitrigem Exsudat.

Therapie

Die Behandlung der Hyperplasie kann konservativ sein, da die Mandeln eine wichtige Funktion im Körper haben. Wenn Kinder hoffen, dass sich die Adenoiden in der Pubertät auflösen, ist dies bei Erwachsenen kaum möglich.

Der Körper eines erwachsenen Mannes ist vollständig geformt und eine angenehme Überraschung wie „er wird von selbst passieren“ ist nicht zu erwarten. Es ist notwendig, eine umfassende Behandlung durchzuführen, da die Adenoiden die Leistung verringern und einfach verhindern, dass sie vollständig leben.

Medikamentöse Behandlung

Die Aufgabe der medikamentösen Behandlung besteht darin, die Schwellung der Falten der Nasenschleimhaut zu entfernen, um die hypertrophen Phänomene in den Rachenmandel zu stoppen. Wenn Adenoide identifiziert wurden, werden therapeutische Interventionen nach einem Muster und festgelegten Standards durchgeführt. Dementsprechend werden Medikamente gegen Ödeme und Entzündungen verschrieben.

Adenoide bei Erwachsenen: Symptome

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Adenoide gelten seit langem als "Kinderkrankheit". Bei Erwachsenen tritt dieses Problem jedoch weniger auf, und seine Folgen können äußerst schwerwiegend sein. Ein rechtzeitiger Aufruf an einen Spezialisten beseitigt die mit Adenoiden verbundenen Probleme.

Adenoide bei Erwachsenen: Symptome

Was sind Adenoide?

Adenoide - Falten des lymphatischen Gewebes - treten auf, wenn die Nasopharynx-Mandel zu wachsen beginnt. Bis das Kind 5-7 Jahre alt ist, arbeitet es als Hauptfilter im Infektionsweg der Atemwege und des Gastrointestinaltrakts. Diese Funktion wird dann von den Mandeln übernommen und die Nasopharynx-Mandel stirbt im Alter von 14-16 Jahren.

Das ist interessant! Es wurde geglaubt, dass bei Erwachsenen adenoides Gewebe fehlt. Das Auftreten endoskopischer Geräte hat diese Ansicht jedoch widerlegt. Bei jedem dritten Erwachsenen, der über Atemnot klagt, lösen Adenoide die Krankheit aus.

Schematische Darstellung vergrößerter Adenoide

Die Ärzte glauben, dass die Ursache der "Verzögerung" der Nasopharynx-Tonsillen eine Art Schutzreaktion unseres Körpers auf eine große Menge Staub, Allergene und Keime in der Luft ist. Das Wachstum von Lymphgewebe provoziert SARS, Sinusitis und Tonsillitis - die Amygdala, die versucht, den Körper zu schützen, wächst an Volumen. Je häufiger eine Person an ARVI erkrankt ist, desto größer ist die Möglichkeit einer Pathologie. In einigen Fällen kann das Wachstum von Lymphgewebe endokrine Veränderungen hervorrufen.

Symptome von Adenoiden bei einem Erwachsenen

Das Hauptproblem bei Adenoiden ist, dass die Nase ständig verstopft ist, die Nasenatmung gestört ist und Luftmangel herrscht. Das ist unangenehm und gefährlich.

  1. Der Patient muss durch den Mund atmen, was zu häufigen Erkältungen und chronischem Sauerstoffmangel führt.
  2. Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen - Adenoiditis - aufgrund der Nähe zu den Hörorganen kann Otitis verursachen, und die Atmungsorgane erhalten eine ganze Reihe von Krankheiten - Bronchitis, Tracheitis, Laryngitis.

Achtung! Folge von Adenoiden - Gedächtnisstörungen, Verlust geistiger Fähigkeiten, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Probleme mit Herz und Blutgefäßen, Schlafapnoe (Schlafapnoe) und Schnarchen.

Es gibt 3 Grade der Krankheit:

  1. Der Patient atmet tagsüber frei und nachts nur durch den Mund. Eine konservative Behandlung (ohne Operation) kann erfolgreich sein.
  2. Es ist für einen Patienten leichter, ständig durch den Mund zu atmen, als mit der Nase, die er im Schlaf schnarcht. Der Behandlungsansatz ist sowohl konservativ als auch operativ möglich, jedoch wird die Entfernung empfohlen.
  3. Der Patient kann überhaupt nicht durch seine Nase atmen. In diesem Stadium der Erkrankung ist die Operation zur Entfernung der Nasopharynx-Mandeln im Gegensatz zu den vorherigen das einzige Mittel, um die Krankheit zu beseitigen.

Adenoide verkomplizieren das Leben auch von der ästhetischen Seite: Die Rhinitis an sich ist ein unansehnlicher Anblick, der „Twang“ die Nasalstimmen. Und ständig offener Mund - die Gefahr von unangemessenem Biss und Deformation des Gesichts. Der erste Schritt zur Lösung des Problems ist eine Untersuchung durch einen HNO-Arzt.

Risikogruppen

Es wird besonders empfohlen, dass solche Kategorien von erwachsenen Patienten von einem HNO-Arzt untersucht werden;

  • diejenigen, die in ihrer Kindheit Adenoide hatten, unabhängig davon, ob sie entfernt wurden oder nicht (die Krankheit kann aufgrund einer genetischen Veranlagung, häufiger Erkältungen oder einer Qualitätsminderung zurückkehren);
  • Diejenigen, die eine lange anhaltende laufende Nase hatten (die Amygdala wächst als Reaktion auf eine Bedrohung des Körpers und schützt ihn vor einer Infektion).
  • Diejenigen, die Nasenatmung haben, sind schwierig;
  • diejenigen, die an Allergien leiden;
  • die mit schlechtem oder schlechtem Gehör.

Ein vergrößerter Adenoid schließt die Eustachische Röhre

Bist du in Gefahr? Verschieben Sie den Besuch beim Arzt nicht, um die Lebensqualität so schnell wie möglich und effektiv zu verbessern und eine ganze Reihe von Problemen zu beseitigen.

Welche Tests müssen bestehen?

Der Arzt stellt die Diagnose von Adenoiden auf der Grundlage klinischer Daten fest, gestützt auf die Ergebnisse der Sinus-Computertomographie, der Biopsie und der Endoskopie.

  1. Die Computertomographie dauert einige Sekunden. Der Radiologe fixiert den Kopf des Patienten in der gewünschten Position und macht ein Bild. Moderne fluoroskopische Geräte ermöglichen es Ihnen, das Verfahren aufgrund geringer Strahlenbelastung unschädlich zu machen. Vor dem Eingriff werden Sie möglicherweise aufgefordert, das Hörgerät, die Brille, den Schmuck und den herausnehmbaren Zahnersatz zu entfernen. Schwangere, die sich einer Tomographie unterziehen, werden nicht empfohlen.
  2. Die Endoskopie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, um das unangenehme Gefühl zu beseitigen. In den Nasopharynx des Patienten wird ein Endoskop eingeführt, durch das der Arzt die Mandeln betrachtet. Eine einfache Untersuchung reicht jedoch nicht aus, da es im Nasopharynx zu unterschiedlichen Formationen kommen kann.
  3. Eine Biopsie ist eine Analyse der Analyse eines kleinen Gewebes. Da der Patient in örtlicher Betäubung ist, wird er keinen Schmerz fühlen. Nach einer histologischen Untersuchung kann ein Spezialist genau sagen, mit welchem ​​Problem er arbeiten soll.

Adenoide bei Erwachsenen

Wenn das Gewebe tatsächlich adenoid ist, wird der Patient zur Behandlung an einen HNO-Arzt überwiesen.

Behandlung ohne Operation

Die konservative Behandlung im Erwachsenenalter wird in Fällen ausgewählt, in denen eine Operation aus verschiedenen Gründen kontraindiziert ist.

Bei Bedarf kann die nicht-chirurgische Behandlung vom Arzt verschrieben werden:

  • Physiotherapie (Inhalation, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie, UHF-Erwärmung);
  • hormonelle Nasentropfen (Nasonex, Fliksonaze, Avamys);
  • homöopathische Mittel (Tui, Agrafis-Nuance, Calcarya-Phosphor, Sol Schussler);
  • Antibiotika, wenn es zu einem Entzündungsprozess kommt (Supraks, Cefspan, Amoxiclav).

Um den Nasopharynx zu spülen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Infusion von Ackerschachtelhalm (1 Teelöffel Schachtelhalm pro Tasse kochendes Wasser);
  • Abkochung von Eichenrinde, Abkochung von Kamille (5 g Rinde für ein Glas Wasser);
  • Extrakt aus Hypericum (5 g Gras pro Glas Wasser);
  • Meersalz (1/2 Teelöffel in einem Glas Wasser);
  • Rotokan oder grüner Tee (1 TL in einem Glas Wasser).

Diese Art der Behandlung kann die Symptome lindern, das zugrunde liegende Problem jedoch nicht beseitigen. Daher wird bei erwachsenen Patienten in der Regel eine operative Entfernung der Mandeln empfohlen.

Adenoide Operation

Laserentfernung von Adenoiden

Wenn Sie die Adenoiden schnell und zuverlässig loswerden möchten, lohnt es sich, bei dem chirurgischen Eingriff zu bleiben. Jetzt haben Operationen nichts mit denen zu tun, die vor dem Aufkommen moderner Techniken gemacht wurden:

  1. Obligatorische Anästhesie Jetzt bei der Entfernung der Adenoiden unbedingt Anästhesie. Dies ist gerechtfertigt, da eine Person während der Operation Angst hat, schreien oder fliehen kann. Es stört den Arzt und verursacht Schmerzen für den Patienten. Daher erfolgt die Operation unter Vollnarkose (in einigen Fällen allgemeine Kontraindikationen - unter lokalen Bedingungen).
  2. Kontinuierliche Überwachung mit einem Endoskop. Eine kleine Kamera, die durch den Mund oder die Nase des Patienten eingeführt wird, ermöglicht es dem Arzt, deutlich zu sehen, worauf seine Manipulationen zurückzuführen sind. Dadurch ist es möglich, das gesamte adenoide Gewebe zu entfernen, ohne andere Organe zu beeinflussen. Eine „blinde“ Operation führte zu einer großen Anzahl von Rückfällen (bis zu 62%).

Chirurgische Entfernung von Adenoiden

Vor der Operation wird der Patient untersucht, der Blut- und Urintests sowie ein EKG beinhaltet.

Achtung! Vor der Operation nicht essen oder essen!

Vor der Operation wird empfohlen, ab 18:00 Uhr nichts zu essen, und Sie sollten morgens nichts trinken, einschließlich Wasser. Haben Sie keine Angst vor der Operation - es ist schmerzlos und hochwirksam, der Patient fühlt sich nicht so unwohl wie zuvor.

Möglichkeiten, Adenoide zu entfernen

Die Nasopharynx-Mandel kann auf verschiedene Weise entfernt werden, die Wahl der Methode bleibt beim Arzt. Es bestimmt den besten Weg, um Adenoide (Adenotomie) zu entfernen.

Symptome und Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

Häufige Viruserkrankungen, verstopfte Nase, Schnarchen, jeder zweite Mensch lebt mit diesen Problemen in der Regel und betrachtet dies als unsereniösen Grund, einen Arzt aufzusuchen, aber vergeblich, weil es eine banale Erkältung oder eine schwere Entzündung der Adenoiden sein kann.

Früher gehörte diese Krankheit zu einer Reihe von Kindern, aber wie die ärztliche Praxis zeigt, sind Erwachsene nicht so selten auf sie gestoßen, nur für die Diagnose ist mehr Zeit und spezielle Ausrüstung erforderlich.

Adenoide, oder wie sie Tonsillen genannt werden, sind Lymphgewebe, die den Körper vor Bakterien und Infektionen schützen können. Daher ist es wichtig, dass sie gesund und nicht entzündungshemmend sind.

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen

  • Verstopfte Nase, später Schnarchen;
  • Häufige Kopfschmerzen aufgrund von Sauerstoffmangel im Gehirn aufgrund von Atemstörungen;
  • Fieber;
  • Laufende Nase;
  • Schmerzen in der Nase;
  • Husten lang und paroxysmal im Schlaf;
  • Hörbehinderung, Stauungsgefühl in den Ohren;
  • Stimmveränderungen;
  • Reduzierte Immunität;
  • Jeden Monat zwei - Erkältungen;
  • Trockener Mund.

Zur Diagnose wird ein Rhinoskop oder ein Pharyngoskop verwendet, das den Zustand der Nase und des Oropharynx beurteilt, und häufig wird eine Röntgenaufnahme des Nasopharynx vorgeschrieben, um das Ausmaß der Erkrankung zu bestimmen.

Ursachen:

  • Langwierige Rhinitis, auch allergisch;
  • Rauchen;
  • Schilddrüsenprobleme;
  • Genetik;
  • Entzündungen und Infektionen in fortgeschrittenen Formen.

Grade von Adenoiden

Zuerst

Atemschwierigkeiten manifestieren sich nur in der Nacht in einem Traum, in horizontaler Position, während des Tages wird das Problem nicht beobachtet und die Person lebt ein erfülltes Leben. Dies liegt daran, dass das Liegen die Durchblutung aufgrund der Schwellung der Mandeln verschlechtert.

Die zweite

Eine verstopfte Nase zu jeder Tages- und Nachtzeit, der Mund ist ständig geöffnet, das Schnarchen manifestiert sich in einem Traum.

Drittens

Hören und Sprechen sind beeinträchtigt, es wird schwer zu sprechen, weil das Gefühl stört, dass etwas stört, es über dem Hals steht, eitriger, üppiger Ausfluss aus der Nase, der die Atmung während des Schlafes stoppt.
Im ersten Fall erfolgt die Behandlung mit Nasentropfen und Antibiotika und im zweiten und dritten Fall - durch chirurgische Entfernung.

.Die Behandlung kann nicht verzögert werden, da der Prozess in eine Lungenentzündung gehen kann, da der Körper rotoviralen Infektionen und Mikroben ausgesetzt ist sowie die Arbeit des Herzmuskels stört.

Behandlung von Adenoiden Volksmedizin, die effektivste

Schöllkraut

Rezeptnummer 1

Einen Teelöffel Kräuter mit einem Glas Milch kochen, abkühlen lassen und abseihen. Zwei Tropfen Instillation in beiden Nasenlöchern, vier bis fünf Mal am Tag und vor dem Zubettgehen aus dieser Mischung müssen Sie 15 Minuten lang eine Kompresse auf den Hals machen.

Rezeptnummer 2

Sie benötigen den Saft einer frischen Pflanze, die im Verhältnis 1:20 mit Wasser verdünnt werden muss, andernfalls kann es zu Verbrennungen der Nasenschleimhaut kommen. Morgens und abends auf einen Tropfen eine Nase tropfen. Es ist wichtig! Für jede Anwendung müssen Sie eine neue, frische Lösung vorbereiten.

Rezeptnummer 3

Celandine und Johanniskraut sollten zu gleichen Teilen mit Butter (1: 4) gemischt werden und fünf bis sechs Tropfen Celandin-Saft hinzufügen, gut mischen, Gaze turundochki herstellen, in die Mischung eintauchen und eine halbe Stunde lang in jedes Nasenloch halten.

Rote Beete

Mischen Sie ein Glas Rote-Beete-Saft mit einem Esslöffel Honig, schütteln Sie gut, begraben Sie fünf Tropfen 2-3 mal täglich. Der Kurs dauert bis zu drei Wochen.

Sie können Rübensaft mit einer Reibe oder einem Mahlwerk erhalten, die gesamte Flüssigkeit aus dem Fruchtfleisch zermahlen und auspressen. Für diejenigen, die einen Entsafter oder eine Küchenmaschine haben, wird es einfacher sein.

Idealerweise nutzen Sie das Meer, aber wenn dies nicht möglich ist, reicht die übliche Küche. Für 50 ml Wasser benötigen Sie etwa einen Dessertlöffel Salz, und Sie müssen die richtige und für Sie geeignete Konzentration auswählen, damit ein tolerantes, leichtes Brennen entsteht. Verwenden Sie einige Tropfen bis zu sieben Mal am Tag, nicht mehr als drei Tage.

Seien Sie vorsichtig, wenn die Behandlung für ein Kind unter 12 Jahren vorgesehen ist, sollte die Lösung viel schwächer sein, um die Schleimhaut nicht zu verbrennen!

Wie Sie wissen, muss Kochsalzlösung bis zu dreimal am Tag gurgeln. Diese Methode ist ein hervorragendes Antiseptikum gegen Bakterien.

Nützliche Gebühr

Ein Esslöffel Kamille, Birkenblätter und Eukalyptusguss gießen 250 ml kochendes Wasser ein, lassen eine Stunde lang stehen und tropfen drei Mal pro Tag drei Tropfen für etwa eine Woche.

Ätherische Öle

Cypress und Wacholderöl ist ein hervorragendes Mittel gegen dieses Problem! Sie können sie von der Serviette, der Flasche, inhalieren, aber es ist besser, mit einem Inhalator oder Vernebler zu atmen. Der Vorgang sollte drei bis zehn Minuten dauern.

Für ein paar Minuten können Sie eine Lotion in die Nasenflügel eintauchen, dies erleichtert das Atmen.

Honig und Milch

Eine seit Kindertagen bekannte Methode: 500 Milliliter warme Milch mit einem Löffel Honig und rohem Ei. Trinken Sie tagsüber in kleinen Schlucken.

Kiefer

20 Gramm Kiefernknospen mit 200 Millilitern heißem, gekochtem Wasser gießen, 10 Minuten in einem Wasserbad kochen, gießen und einatmen, während Sie über einem Topf sitzen und eine Decke einatmen, die Dampf einatmet.

Die Pflanze besitzt bakterizide, anti-ödematöse, resorbierbare Wirkungen und ist daher zur Verwendung in jedem Stadium, auf dem Höhepunkt des Entzündungsprozesses, angezeigt.

Achten Sie vor dem Eingriff darauf, die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen. Drücken Sie den Saft aus dem Scharlachrot und tropfen Sie fünf Tropfen in reiner Form oder sieben Tropfen bei Verdünnung mit Wasser. Die Behandlungsdauer kann mehrere Monate betragen.

Mischen Sie zehn Gramm Minzblätter und Hypericum mit zwanzig Gramm Eichenrinde, kochen Sie ein paar Minuten mit einem Löffel Kräutern pro 200 ml Wasser, streichen Sie viermal zwei Tropfen ein, zwei Wochen lang.

Schachtelhalm

Kann in jeder Form verwendet werden, in frischen oder gepressten pharmazeutischen Verpackungen:

  1. 2 Esslöffel Gras in 300 Milliliter Wasser kochen, nach dem Kochen etwa zehn Minuten im Wasserbad belassen, zwei Stunden lang darauf bestehen und dreimal 10 Tage lang 100 ml darin trinken.
  2. Schachtelhalm + Echinacea im gleichen Verhältnis, brauen, beharren, trinken in Form von Wärme unter Zusatz von Honig 50 ml dreimal täglich für 10 - 12 Tage.
  3. Fügen Sie in 500 ml kochendem Wasser Schachtelhalm und Kamille (1: 1) hinzu, lassen Sie es zwei Stunden ruhen, spannen Sie die Nase einmal täglich für 2 Wochen.

Bei der Behandlung mit Schachtelhalm wird empfohlen, zusätzlich Vitamin B1 einzunehmen, damit die Eigenschaften der Pflanze länger im Körper bleiben.

Propolis

Zum Waschen der Nase verwendet:

  1. In einem Glas warmem Wasser lösen Sie eine Prise Soda mit 20 Tropfen Propolis-Tinktur auf und waschen Sie Ihre Nase 3-4 mal täglich mit einer Spritze oder Spritze bis 20 Tage.
  2. 50 Gramm Butter in Kombination mit einem Teelöffel Propolis, erhitzt auf einem Wasserbad fast zum Kochen, abkühlen lassen, 2 x im Monat viel auf die Kieferhöhlen und in jedes Nasenloch auftragen.

Sanddornöl

Häufig von Ärzten zur Behandlung von HNO-Erkrankungen verschrieben, ist das Arzneimittel sehr wirksam und kann adenoide Entzündungen beseitigen. Um die Nase sauber zu tränken, 3 Tropfen morgens und vor dem Schlafengehen, bis zu drei Wochen. Sie können auch die Kinder ab drei Jahren benutzen

In der dritten Stufe können Sie das folgende Rezept verwenden: Knoblauchsaft im gleichen Verhältnis mit Sanddornöl, 4-mal tropfen, um die Symptome zu lindern.

Nelke

Aufgrund seiner antiseptischen Wirkung wird es häufig in Behandlungen in diesem Bereich eingesetzt.
10 trockene Nelken gießen kochendes Wasser über ein Glas und lassen eine Stunde ziehen. Tröpfchen zweimal täglich zwei Tropfen auf die Nase, um das Atmen zu erleichtern.

Eukalyptusöl

Dreimal täglich drei Tage lang in 3 Tropfen Öl tropfen, ohne Pause, mit Sanddornöl tropfen lassen (die Dosierung ist gleich), dann basiert der Teebaum oder das Zedernöl auf demselben Prinzip. Die Öle werden gegeneinander ausgetauscht, um Resistenzen (Drogenabhängigkeit) zu verhindern.

Waschlösung

Dessertlöffel Oregano und Mutter und Stiefmutter mischen sich mit einem Esslöffel einer Schnur mit kochendem Wasser und wickeln sie 8 Stunden lang an einem warmen Ort ein, geben sie ab, fügen einige Tropfen Tanne oder Thuja hinzu und waschen den Nasopharynx zweimal täglich fünf Tage lang.

Kalanchoe

Pflanzensaft sollte mit Wasser bei Raumtemperatur im gleichen Verhältnis verdünnt werden, wobei mehrere Tropfen bis zu sechs Mal tropfen. Der Kurs ist individuell.

Mumie

Lösen Sie zwei Tabletten in 100 Milliliter warmem Wasser auf, verwenden Sie bis zu vier Mal pro Woche 2 Tropfen, machen Sie dann eine Pause von mehreren Tagen und wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schleimhäute vollständig geschwollen sind.

Johannisbeere

Das Rezept ist sehr einfach, Sie müssen nur Korinthen-Tee anstelle von normalem Tee trinken. Ein monatlicher Kurs reduziert die Größe der Adenoiden und stärkt das Immunsystem und den Allgemeinzustand.

Birkenteer

Es ist notwendig, 15 Gramm Teer mit 100 Gramm fettarmer Sauerrahm zu mischen, aus der Mischung Turunds (einen kleinen schmalen Gaze-Tampon) herzustellen und ihn zweimal täglich für eine halbe Stunde in den Nasenlöchern aufzubewahren.

Walnuss

30 Gramm Nussschale fein hacken, 5 Minuten in einem Glas Wasser kochen, einige Stunden ziehen lassen, mehrmals abseihen, fünf Tropfen viermal am Tag vergraben.

Blaue Lampe

Prävention von Adenoiden bei Erwachsenen

Steigern Sie die Immun- und Unterstützungsfunktionen des Körpers: Alle drei Monate trinken Sie komplexe Vitamine, antivirale Wirkstoffe. Stellen Sie sicher, dass die Ernährung reich an Eiweiß ist, Ballaststoffe, Obst und Gemüse sollten jeden Tag auf der Speisekarte stehen.

Sportaktivitäten im Freien entwickeln die Atmungsaktivität perfekt. Beginnen Sie keine entzündlichen Prozesse, insbesondere Sinusitis, Laryngitis und Halsschmerzen, da sie sonst schnell in das chronische Stadium übergehen. Gehen Sie jeden Tag mindestens eine Stunde an der frischen Luft. Wasser erstechen.

Es ist erwähnenswert, dass die Methoden der Behandlung von Adenoiden Masse, traditionelle Medizin immer eine hervorragende Ergänzung zu jeder Therapie ist, die Hauptsache in der Zeit, um die Krankheit zu erkennen und zu diagnostizieren. Es ist besser, die Krankheit im Frühstadium selbst zu heilen, um die Situation nicht auf den Operationstisch zu bringen.

Adenoide bei Erwachsenen

Die Organe des Immunsystems sind notwendig, um verschiedene Infektionen zu bekämpfen. Sie verhindern das Eindringen von Bakterien und Viren. Zu den Arten von Immunformationen gehören Nasopharynx-Tonsillen. Es ist eine Art Filter, in dem Krankheitserreger eingeschlossen werden. Dank dieses Organs können die Erreger nicht in die Atemwege und in den Verdauungstrakt eindringen. Die Nasopharynx-Amygdala führt ihre Funktionen in der Kindheit aus. Im Jugendalter wird es für die meisten Menschen verkümmern. Mit der Einführung der endoskopischen Diagnose wurde klar, dass ein Teil dieses Körpers im Erwachsenenalter erhalten bleibt.

Viele Eltern sahen sich mit Adenoiden konfrontiert. Dieser Begriff wird als Nasopharynx-Mandelwachstum bezeichnet, das aus einer chronischen oder wiederkehrenden Infektion resultiert. Bisher wurde angenommen, dass eine solche Krankheit nur bei Kindern auftritt. Derzeit ist es möglich, Adenoide bei Erwachsenen zu diagnostizieren. Hypertrophierte Mandeln verursachen trotz des Schutzes des Körpers Unbehagen. Sie verstopfen die Atemwege und führen zu verstopfter Nase und Schluckbeschwerden. Wenn diese Symptome ausgeprägt sind, greifen die Ärzte zur Entfernung von Adenoiden.

Ursachen der Entwicklung

Adenoide resultieren aus langanhaltenden Atemwegsinfektionen. Die Ursache für die Symptome der Pathologie ist die ausgeprägte Hypertrophie des lymphatischen Gewebes. Die Nasopharynx-Mandeln nehmen an Größe zu, da entzündliche Veränderungen auftreten. Durch das Eindringen von Krankheitserregern beginnt das Immunsystem verstärkt zu arbeiten. Die Zellen, aus denen die Mandeln bestehen, fangen Fremdpartikel ein und versuchen, sie zu bekämpfen. Darüber hinaus führt Hypertrophie zu einem Ödem des lymphatischen Gewebes, das sich vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses entwickelt.

Die häufigsten Ursachen für Adenoide sind:

  • Übertragene Infektionskrankheiten.
  • Chronische bakterielle und virale Pathologien der oberen Atemwege.

Adenoide treten häufig einige Zeit auf, nachdem ein Erwachsener eine Krankheit mit Keuchhusten, Diphtherie, Halsschmerzen oder Grippe hatte. Ebenfalls gefährdet sind Menschen, die an chronisch entzündlichen Erkrankungen leiden. Darunter befinden sich Pharyngitis, Laryngitis, Antrumitis, Mittelohrentzündung und Tonsillitis. Es wird angenommen, dass die Hypertrophie der Nasopharynx-Tonsillen mit hormonellen Störungen, allergischen Erkrankungen, Fettleibigkeit und erblicher Veranlagung verbunden ist.

Die Zunahme der Adenoiditis-Inzidenz bei Erwachsenen ist auf die verbesserte Qualität der Diagnoseverfahren zurückzuführen. Früher wurde eine vergrößerte Amygdala nur durch die Palpationsmethode entdeckt. Daher wurde angenommen, dass sich die Pathologie ausschließlich auf pädiatrische Probleme bezieht. Bei Erwachsenen verlagert sich das lymphoide Gewebe zu den Conchae nasalis. Daher kann es nicht wie bei Kindern empfunden werden. Mit dem Aufkommen des Rhinoskops war es möglich, den Ort des Organs zu bestimmen und die Hypertrophie zu diagnostizieren.

Schweregrad

Im ersten Stadium der Erkrankung ist die Nasenatmung nur in horizontaler Position schwierig. Während des Tages fühlt sich der Patient nicht unwohl. Dies weist auf eine geringe Menge an Adenoiden hin.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit entwickelt sich die zweite Stufe der Pathologie. Es ist durch eine dauerhafte Verletzung der Nasenatmung gekennzeichnet, unabhängig von der Körperposition. Nachts schnarchen die Patienten. Im Stadium 3 der Krankheit wachsen die Adenoide so stark an, dass sie den Zugang der Luft zu den Atemwegen blockieren. Es droht die Entwicklung von Komplikationen.

Symptome der Pathologie

Manifestationen der Krankheit hängen vom Stadium des pathologischen Prozesses ab. Bei einer leichten Adenoiditis ist das einzige Symptom der Erkrankung die Unfähigkeit, während des Schlafes durch die Nase zu atmen. Dieses Symptom wird nicht immer bemerkt, daher suchen Patienten im ersten Stadium selten Hilfe. Klinische Manifestationen der Adenoiditis entwickeln sich, wenn die Krankheit mäßig wird.

Symptome der Pathologie sind:

  • Schnarchen im Schlaf
  • Verletzung der Nasenatmung.
  • Kopfschmerzen.
  • Stimmänderung - Heiserkeit, nasal.
  • Verstopfung der Nase ohne Rhinitis.

Mit dem Fortschreiten der Hypertrophie der Nasopharynx-Mandeln können sich Hörstörungen entwickeln. Die Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen werden oft mit Anzeichen einer Verschlimmerung der zugrunde liegenden Pathologie kombiniert. Dazu gehören: das Auftreten von Nasenausfluss, Halsschmerzen und Ohren, Fieber. Die Erscheinungsformen der Adenoiditis können unterschiedlich sein. In einigen Fällen ist das Hauptsymptom der Krankheit ständige Kopfschmerzen. Es entwickelt sich aus Sauerstoffmangel, da Luft in begrenztem Umfang in die Atemwege gelangt.

Diagnose

Aufgrund des Aufkommens von speziellen Diagnosegeräten stellte sich heraus, dass Adenoide in 20% der Fälle bei Erwachsenen zu Atemstörungen der Nase führen. Dies konnte mit Hilfe eines Rhinoskops festgestellt werden. Bislang wussten die Ärzte noch nicht einmal, dass sich die Nasopharynx-Tonsillen bei Erwachsenen befinden. Aufgrund der charakteristischen Beschwerden über das Auftreten von Schnarchen und verstopfter Nase bei chronischen Infektionen oder Allergien kann eine Adenoiditis vermutet werden. Nach der Rhinoskopie wird eine genaue Diagnose gestellt.

Für die Diagnose von Begleiterkrankungen der oberen Atemwege verwenden Röntgenaufnahmen der Nasennebenhöhlen, Pharyngoskopie, Ultraschall. Dank der Computertomographie ist es möglich, den Ort und die Größe der Nasopharynx-Mandeln zu bestimmen. Adenoide können auch durch laterale Radiographie des Schädels nachgewiesen werden. Bei Verdacht auf Polypen oder andere Neoplasmen werden endoskopische Untersuchungen und Biopsien des lymphatischen Gewebes durchgeführt.

Mögliche Komplikationen

Im dritten Stadium der Adenoiditis treten bei Erwachsenen Komplikationen der Krankheit auf. Unerwünschte Symptome sind Hör- und Stimmstörungen. Diese Symptome deuten darauf hin, dass die vergrößerte Amygdala den Zugang zum Sauerstoff sowie die Öffnung in die Eustachische Röhre blockierte. Adenoide verursachen ein ästhetisches Problem. Aufgrund der Schwierigkeit der Nasenatmung müssen Patienten ständig mit offenem Mund gehen. Darüber hinaus ist der Sauerstoffmangel eine gefährliche Entwicklung der Hypoxie des Gehirns und anderer Organe. Zu den Symptomen zählen: zunehmende Schwäche, Verschlechterung der Gesundheit, Schläfrigkeit.

Die gefährlichste Komplikation ist die Schlafapnoe. Dies ist ein Zustand, in dem eine Person im Schlaf aufhört zu atmen. Apnoe-Anfälle sind mit systemischem Sauerstoffmangel und gestörter Funktion der Organe behaftet.

Behandlung

Die Behandlung der Adenoide wird von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt durchgeführt. Medizinische Taktiken hängen von der Schwere der Pathologie ab. Beim ersten Grad der Erkrankung wird eine konservative Therapie gezeigt. Es hilft, Entzündungen des lymphatischen Gewebes zu beseitigen und dadurch die Tonsillenhypertrophie zu reduzieren. Dies kann erreicht werden, indem Sie das Medikament innen einnehmen und Gurgeln.

Konservative Behandlungen umfassen:

  • Antibakterielle Therapie.
  • Verwendung von hormonellen Tropfen und Nasensprays.
  • Physiotherapie

Um die Erreger zu beseitigen, verschreiben Medikamente: Amoxiclav, Supraks, Remantadin. Um die Schwellung von Gewebe zu reduzieren, werden Hormonpräparate benötigt. Dazu gehören Nasentropfen Avamis, Nasonex. Neben der Behandlung von Adenoiden ist auch die Entfernung der zugrunde liegenden Infektion erforderlich. Zu diesem Zweck ist das Gurgeln mit Antiseptika, das Waschen der Nasengänge und Antihistaminika gegen Allergien erforderlich. Wie Adenoiditis 2 Grad geheilt werden kann, entscheidet der Arzt. In den meisten Fällen ist eine Operation erforderlich. Bei schwerer Pathologie ist nur eine chirurgische Behandlung angezeigt.

Operativer Eingriff

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen wird auf verschiedene Weise durchgeführt. Unter ihnen sind Kryodestruktion, Laserentfernung, endoskopische und chirurgische Eingriffe. Die Behandlung wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und benötigt nicht viel Zeit. Wenn keine Komplikationen auftreten, kann der Patient das Krankenhaus am nächsten Tag nach der Operation verlassen. Laserexposition und die Verwendung von flüssigem Stickstoff ist im zweiten Stadium der Krankheit erlaubt.

Die endoskopische Entfernung von Adenoiden wird als bevorzugte Methode angesehen. Es dauert nicht länger als eine Stunde. Die Operation wird mit einem Rhinoskop durchgeführt, das in die Nasenhöhle eingeführt wird. Die herkömmliche Entfernung der Tonsillen erfolgt durch ein Adenotom - ein spezielles Skalpell, das eine ringförmige Form hat. Dieser Vorgang dauert etwa 20 Minuten. Das Instrument wird durch die Nase eingeführt, fängt den hypertrophierten Adenoiden ein und schneidet ihn ab.

Postoperative Rehabilitation

In den ersten Stunden nach der Operation kann die Körpertemperatur ansteigen und Nasenbluten beginnen. Diese Reaktionen gelten als normal, bedürfen jedoch der ärztlichen Überwachung. Die Rehabilitationszeit beträgt ca. 1 Monat. Zu diesem Zeitpunkt sollten die Patienten auf körperliche Anstrengung und Besuche in Bad, Sauna oder Solarium verzichten. Ein paar Tage nach der Operation lohnt es sich, die Stimmruhe zu beobachten - ein wenig zu sprechen und nicht zu einem Schrei zu gehen.

Um den Nasopharynx schneller zu heilen, benötigen Sie einen sanften Modus für den Hals. Das Essen von heißen und harten Speisen sollte nicht konsumiert werden. Alkohol und scharfe Speisen sind kontraindiziert. Patienten können nicht unterkühlt werden und mit Menschen in Kontakt kommen, die an Erkältungen und Infektionskrankheiten leiden.

Folk-Methoden

Zu den populärsten Methoden gehören das Waschen des Halses und der Nase mit Kräuter- und Antiseptika-Lösungen. Es hilft, die Entzündung des lymphatischen Gewebes zu reduzieren. Die Folgebehandlung kann nur im ersten Stadium der Erkrankung helfen. Zur Herstellung von Lösungen mit Meersalz, Mumie, Thujaöl und Sanddornöl. Antiseptische Eigenschaften von Schöllkraut und Nelken. Um die Schwellung in einem Glas Wasser zu entfernen, lösen Sie einen Teelöffel Meersalz oder 2 Tabletten Mumiye-Bergbalsam auf. Diese Lösung wird empfohlen, um die Nase 4 Mal am Tag einzubringen.

Zum Waschen des Halses Nelken aufgießen. Bereiten Sie es so vor: 10 Blumen brauen in 1 Tasse kochendem Wasser. Die Lösung ist sowohl zum Spülen als auch zum Instillieren der Nasenkanäle vorgesehen.

Prävention von Krankheiten

Eine Vitamin-Therapie wird verschrieben, um das Wiederauftreten von Adenoiden zu verhindern. Es ist wichtig, die Hauptinfektionsquelle zu beseitigen und die Verschlimmerung chronischer Krankheiten und allergischer Erkrankungen zu vermeiden. Ein gesunder Lebensstil und eine richtige Ernährung werden helfen, es wird auch empfohlen, sich mit Härten und Sport zu beschäftigen.

Adenoide gehören nicht zu schweren Krankheiten, aber ihr Wachstum führt zu schwerwiegenden Folgen. Die Entfernung der Nasopharynx-Tonsillen ist nicht gefährlich, trägt jedoch zum Eindringen der Infektion in die Atemwege bei. Sie sollten daher versuchen, das Wachstum von Adenoiden frühzeitig zu verhindern.