Haupt / Prävention

Welches Medikament soll Augmentina ersetzen?

Augmentin ist ein Medikament mit antibakteriellen Eigenschaften. Eine solche Wirkung des Arzneimittels wird durch die in seiner Zusammensetzung enthaltenen Wirkstoffe Amoxicillin und Clavulansäure bereitgestellt. Ärzte verwenden das Medikament, wenn der Patient eine Infektion der unteren Atemwege hat, Probleme mit dem Harnsystem, Infektionen der Haut und Weichteile oder systemische Infektionen möglich sind.

Aber wie ersetzt man Augmentin und welche Analoga sind billiger? Augmentins Analoga sind alle Arzneimittel, die eine ähnliche oder völlig identische pharmakologische Wirkung haben. Aus der vollständigen Liste der Substitute wurden 7 der wirksamsten und erschwinglichsten Arzneimittel ausgewählt. Nachdem der Artikel bis zum Ende gelesen wurde, kann jeder Patient ein billigeres Analogon wählen, wobei alle Merkmale seines Körpers berücksichtigt werden.

Amoxiclav

Dieses Medikament wird als Breitbandantibiotikum vermarktet. Es ist in Tablettenform erhältlich und bekämpft aktiv viele Erreger von Infektionskrankheiten. Der Wirkstoff des Medikaments ist Clavulansäure und Amoxicillin.

Welche Krankheiten sollen Amoxiclav einnehmen?

Durch Bakterien, die empfindlich auf das Medikament reagieren, treten die Krankheiten fast unmittelbar nach der Einnahme des Arzneimittels zurück, und die Liste dieser Krankheiten umfasst:

  1. Krankheiten des Urogenitalsystems. Dies umfasst Zystitis, Urethritis und Pyelonephritis.
  2. Pathologien der oberen Atemwege (Otitis, Pharyngitis und Laryngitis).
  3. Bei Frauen sind die Erkrankungen mit den Pathologien der inneren Genitalorgane verbunden.
  4. Erkrankungen der unteren Atemwege.
  5. Infektionskrankheiten, die durch eine Infektion der Zahn- oder Kieferstruktur ausgelöst wurden.
  6. Infektionen der Haut und des Unterhautgewebes.
  7. Der Fluss von Infektionskrankheiten in Faser- und Bauchorganen.
  8. Antibakterielle postoperative Prophylaxe.
  9. Infektionen von Knochen und Gelenken.

Wer sollte Amoxiclav nicht einnehmen?

Wir können nicht sagen, dass Amoxiclav eine große Anzahl von Kontraindikationen hat. Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels und Bewertungen von Patienten legen nahe, dass es vier mögliche Kontraindikationen gibt, nämlich:

  • schwere Störungen in der Leber und Niere des Patienten;
  • Penicillin-Allergie. In diesem Fall wird Amoxicillin ersetzt, da es allergische Reaktionen hervorrufen kann.
  • bestimmte Viruserkrankungen, zum Beispiel Mononukleose;
  • lymphozytische Leukämie.

Flemoxin Solutab

Flemoxin Solutab ist ein weiteres Arzneimittel, das zu einer Reihe von Antibiotika der Penicillingruppe gehört. Es ist auch in Form von weißen oder leicht gelblichen Tabletten erhältlich. Die Amoxicillin-Dosierung beträgt 125, 250, 500 und 1000 mg Tabletten. Der Preis für dieses Medikament beginnt bei 230 Rubel und hängt von der Dosierung ab.

Wann ist Flemoxine Solutub wirksam?

Auf Empfehlung der Ärzte wird Flemoxine Soyutab angewendet, wenn der Patient an folgenden Krankheiten leidet:

  1. Infektionskrankheiten des Bewegungsapparates.
  2. Infektionen der weiblichen Geschlechtsorgane
  3. Infektionen der Nieren und des Harnsystems.
  4. Infektiöse Pathologie der Haut und der Weichteile.
  5. Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege.

Die Anweisung besagt, dass das Arzneimittel nur nach Verschreibung eines Arztes eingenommen werden sollte. Die Bedingung ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder zwingend.

Gegenanzeigen

Nach den Tests wird der Arzt Flemoxin verschreiben oder ein anderes Arzneimittel einnehmen, wenn bei dem Patienten folgende Anomalien festgestellt wurden:

  • Lebererkrankung, die sich stark auf ihre Funktionalität auswirkt;
  • Bei Kindern ist das Medikament verboten, wenn das Kind noch nicht 12 Jahre alt ist.
  • Nierenerkrankung;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Penicillin-Allergie;
  • Schwangerschaft und erstes Trimester.

[wichtig] Achtung! Ärzten wird Flemoksin Solutab schwangeren Frauen, stillenden Müttern und Kindern im Säuglingsalter immer vorsichtig verschrieben. Bewertungen von Patienten, sagen, dass die oben genannte Kategorie von Menschen, es ist besser, die Droge zu nehmen, wenn es eine solche Gelegenheit gibt. [/ Important]

Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Penicillin-Antibiotikum. Es kann unterschiedliche Formen der Freisetzung haben. Das Arzneimittel kann in Form von Standardtabletten, Kapseln sowie Granulaten erworben werden, die zur Herstellung der Suspension verwendet werden.

Das Medikament wird sehr gut von den Organen des Verdauungssystems aufgenommen (insbesondere wenn es sich um eine Suspension handelt) und zeigt daher sehr schnell seine antibakterielle Wirkung. Seine Wirkung wird innerhalb einer halben Stunde nach der ersten Dosis wahrgenommen und dauert etwa 7 bis 8 Stunden. Um die Konzentration von Amoxicillin im Körper aufrechtzuerhalten, wird es normalerweise dreimal täglich eingenommen.

Kann es Nebenwirkungen geben?

Bei der Untersuchung von Bewertungen wurde festgestellt, dass die Patienten meistens über Erbrechen und Übelkeit, Durchfall, Stomatitis oder wiederkehrende Schmerzen im Rektumbereich klagten. Wenn es sich um das Nervensystem handelte, erlebten die Patienten Schwindel, selten das Auftreten von Krämpfen oder Verwirrung.

Einige Leute stellten fest, dass das Antibiotikum Atembeschwerden und Herzklopfen hervorrief. Manchmal können diese billigen Gegenstücke Nesselsucht, makulopapulöses Syndrom und Angioödem verursachen.

Wer sollte Amoxicillin nicht einnehmen?

Wenn der Wirkstoff bei einem Patienten allergische Reaktionen hervorrufen kann, verbietet der Arzt die Einnahme von Amoxicillin grundsätzlich. Auch wenn der Patient an allergischer Diathese, Pollinose, Asthma bronchiale oder infektiöser Mononukleose leidet. Eine Behandlung mit diesem Medikament ist nicht möglich, wenn der Patient eine lymphozytische Leukämie hat.

Trifamox

Die Trifamox-Dosierungsform ist ein Pulver zur Herstellung von Suspension und Lösung zur intramuskulären Injektion. Diese analoge Augmentina ist billiger als das Original, etwa 160 Rubel. Trotz des niedrigen Preises hilft er dem Patienten aktiv bei der Behandlung einer Reihe schwerer Krankheiten.

Indikationen zur Verwendung

Trifamox-Suspension und -Tabletten bekämpfen folgende Krankheiten:

  1. Bronchitis, Lungenabszess, Lungenentzündung.
  2. Infektionskrankheiten der oberen Atemwege.
  3. Erkrankungen des Harnsystems.
  4. Infektion der Haut und der Weichteile.
  5. Darminfektionen.
  6. Infektionskrankheiten der Beckenorgane.
  7. Postoperative Infektionen.
  8. Infizierte Dermatose

In welchen Fällen ist Trifamox kontraindiziert?

Trifamox-Suspensionen zur oralen Verabreichung haben keine große Anzahl von Kontraindikationen. Dazu gehört die Colitis ulcerosa. Es ist auch verboten, ein billiges Analogon zu verwenden, wenn der Patient an infektiöser Mononukleose erkrankt ist oder an einer Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffkomponenten leidet

[Warnung] Für Frauen während der Stillzeit ist das Medikament vollständig kontraindiziert. [/ Warnung]

Ecobol

Dieses Augmentin-Analogon ist das billigste von allen. Viele Leute haben Angst, solche billigen Mittel zu kaufen (Ekobol, der russische Verbraucher kann nur 70 Rubel kaufen), weil es billig ist und auf den ersten Blick nicht die Effizienz. Aufgrund von Reviews aus dem Internet können wir jedoch schließen, dass es Ekobol war, der den Patienten aktiv half, sich zu erholen, wenn andere Medikamente machtlos waren.

Hinweise

Obwohl russische Patienten Ekobol-Medikament mit Misstrauen betrachten, ist das Medikament im Kampf gegen folgende Infektionskrankheiten aktiv:

  • Listeriose;
  • Endokarditis-Prävention;
  • Infektionen des Verdauungstraktes;
  • Lyme-Borreliose;
  • Infektionskrankheiten der Atmungsorgane;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Dysenterie;
  • Leptospirose;
  • Becher und Impetigo.

Empfangsfunktionen

Bei einer längeren Therapie muss der Arzt die Funktion der blutbildenden Organe sowie die Stabilität der Nieren und der Leber überwachen. Wenn ein Antibiotikum zur Behandlung eines Patienten mit Bakteriämie verwendet wird, kann dies einen endotoxischen Schock auslösen.

[wichtig] Wichtiger Punkt! Während der Behandlung der Anfangsstadien von Diarrhoe ist es wünschenswert, das Antibiotikum nicht mit Medikamenten zu kombinieren, die die Verringerung der Darmmotilität beeinflussen. [/ Important]

Kann eine Überdosis auftreten?

Eine große Anzahl von Nebenwirkungen von Ekobola wurde nicht beobachtet. Zu den schwerwiegendsten gehören Übelkeit, Durchfall, Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes und Erbrechen.

Ecoclav

Ecoclav ist das Augmentin-Analogon, das genau die gleichen Wirkstoffe enthält, Amoxicillin und Clavulansäure. Es kostet weniger, ist aber auch in der Lage, eine Reihe komplexer Infektionskrankheiten zu bekämpfen.

Welche Krankheiten gegen Ecoclav?

Das Medikament ist in Form von Tabletten und als Pulver erhältlich. Die Aussetzung wird dazu beitragen, einen wirksamen Kampf gegen Krankheiten zu beginnen, wie:

  1. Bronchitis und Lungenentzündung.
  2. Suspension und Tabletten werden zur Behandlung von HNO-Organen verwendet.
  3. Infektionen des Bewegungsapparates.
  4. Erkrankungen der Nieren und des restlichen Harnsystems.

Wenn die Zubereitung einer Suspension zur oralen Verabreichung nicht ausreicht, wird der Arzt das Arzneimittel wahrscheinlich durch ein anderes Analogon ersetzen.

Gegenanzeigen

Schwangeren Frauen und stillenden Müttern wird das Medikament nicht verschrieben (wenn jedoch keine Alternative gefunden wird, erfolgt die Behandlung unter strenger Aufsicht eines Arztes) sowie Kindern, aber wenn das Kind unter zwölf Jahren ist. Die Suspension wird von Menschen mit chronischen Erkrankungen der Nieren, der Leber und des Verdauungssystems mit äußerster Vorsicht genommen. Die Liste der anderen Kontraindikationen umfasst die folgenden Krankheiten:

  1. Infektiöse Mononukleose.
  2. Chronisches Leberversagen
  3. Unverträglichkeit des Körpers der Wirkstoffkomponenten.

Arlet

Das Antibiotikum Arlett gehört zur Gruppe der inhibitorischen Penicilline. Die Wirkstoffe des Arzneimittels sind Clavulansäure und Amoxicillin. Die Freisetzung des Arzneimittels erfolgt in länglichen Tabletten, die mit einem speziellen Filmüberzug beschichtet sind. Arlet ist eine billige Pille, man kann sie für 405 Rubel kaufen.

Welche Krankheiten nehmen Arlet ein?

Indikationen für die Verwendung dieses Medikaments umfassen die folgenden Erkrankungen:

  • Infektionsinfektionen der oberen Atemwege;
  • Infektionen der Haut;
  • Cholezystitis;
  • Chancroid;
  • gynäkologische Infektionen und Geburtshilfe;
  • Infektionen des Urogenitalsystems;
  • Infektionskrankheiten der Atemwege;
  • Infektionen des Verdauungssystems;
  • Cholangitis;
  • odontogene Infektionen.

Ärzte empfehlen die Einnahme von Pillen vor den Mahlzeiten, dies trägt zur besten Verdaulichkeit der Komponenten im Körper des Patienten bei.

[Anmerkung] Wenn ein Patient an einer Anomalie der Nieren oder der Leber leidet, wird Arlet unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt. Um Probleme mit Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte ein Erwachsener während des Essens Arzneimittel einnehmen. [/ Anmerkung]

Gegenanzeigen

Die Anzahl der Kontraindikationen für die Einnahme des Medikaments Arlet umfasst die folgenden Krankheiten und Verbotsbedingungen:

  • allergisch gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • Kinder unter 6 Jahren. Wenn das Kind unter 12 Jahre alt ist und an Nierenversagen leidet, ist die Einnahme von Medikamenten verboten.
  • infektiöse Mononukleose;
  • Störung der Leber;
  • Gelbsucht;
  • lymphozytische Leukämie.

Amosin

Amoxicillin ist auch in diesem Arzneimittel enthalten. Das Antibiotikum kann als Pulver zur Suspension hergestellt werden, in Form eines Granulats oder einer Lösung, die zur intramuskulären Injektion verwendet wird.

Indikationen für die Einnahme von Amosin

Amosin wird zur Behandlung von Pharyngitis, Gonorrhoe, Mittelohrentzündung, Listeriose, Sepsis, Gonorrhoe, Zystitis, Sinusitis, Lungenentzündung, Peritonitis, Endometritis, Urethritis, infizierter Dermatose, Bronchitis, Salmonellose, Tonsillitis, Pyelitis und Pharyngitis eingesetzt.

Wer sollte Amosin nicht einnehmen?

In folgenden Fällen ist es dem Patienten untersagt, das Medikament einzunehmen:

  • im Falle einer infektiösen Mononukleose;
  • wenn die Bestandteile der Droge nicht vertragen werden;
  • Nierenversagen;
  • für Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verboten.
  • Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes.

[warning] Wichtig zu wissen! Amosin wird nicht zusammen mit Aminoglykosiden eingenommen. [/ Warning]

Fazit

Bevor Sie sich für ein Analogon entscheiden, sollten Sie jede Indikation und mögliche Nebenwirkungen sorgfältig prüfen und dann nach Rücksprache mit Ihrem Arzt die am besten geeignete Behandlungsoption unter Berücksichtigung aller Körpermerkmale bestimmen.

Augmentin für Kinder und Erwachsene hat ein anderes Analogon - dies ist Flemoklav Solyutab. Es hat identische Wirkstoffe und Flemoklav kann für 430-470 Rubel je nach Dosierung erworben werden.

Günstige Analoga und Substitute des Medikaments Augmentin für Kinder und Erwachsene

Augmentin ist ein kombiniertes Antibiotikum mit breitem Spektrum, das in infektiösen Läsionen der oberen und unteren Atemwege, der HNO-Organe (Tonsillitis, Sinusitis, schwere Otitis media), des Harnsystems und der Haut gezeigt wird.

Der Wirkstoff ist Amoxicillin in Kombination mit Clavulansäure, die eine hohe antibakterielle Wirkung des Arzneimittels auf diejenigen Bakterien bewirkt, die am häufigsten gegen andere Penicillin-Arzneimittel resistent sind.

Medikamentenfreigabeformulare:

  • Tabletten in Kartons mit unterschiedlichen Dosierungen - von 125 mg (die normalerweise für Kinder verschrieben werden) bis 1 g (sie werden hauptsächlich im Urogenitaltrakt verwendet);
  • das Pulver, aus dem die Suspension hergestellt wird und 200 oder 400 mg in einem Messlöffel enthält;
  • Pulver zur Herstellung einer intravenösen Lösung.

Augmentin wird häufig in der ambulanten Therapie eingesetzt. Kontraindikationen für Erwachsene sind nur Schwangerschaft, Stillen, Nieren- und Leberprobleme sowie Fälle von individueller Intoleranz.

Der Preis dieses Medikaments in Tabletten liegt zwischen 260 und 420 Rubel. Es kann sowohl in regulären als auch in Online-Apotheken erworben werden. Wenn ein Antibiotikum dringend benötigt wird, dieses jedoch nicht verfügbar ist, müssen Sie wissen, was Augmentin-Analoga sind.

Drogen-Synonyme haben die gleichen Wirkstoffe und unterscheiden sich oft nur im Hersteller. Länder, die ähnliche Drogen produzieren, sind Russland, Ukraine und Weißrussland. Wenn Sie die Liste der Analoga augmentina kennen, können Sie ähnliche günstige Medikamente abholen, die in der Apotheke erhältlich sind.

Analoge der russischen Produktion

Ukrainische Stellvertreter

  • Amoksil-k, von 170 bis 200 Rubel, ein billiges halbsynthetisches ukrainisches Antibiotikum in Tabletten mit einer Dosierung von 625 mg, wirkt gegen die meisten Bakterienarten.
  • Amoxicillin + Clavulansäure-Pharmex ist in Pulverform zur Herstellung einer Injektionslösung erhältlich. Es wird zur Vorbeugung gegen bakterielle Infektionen mit umfangreichen chirurgischen Eingriffen an lebenswichtigen Organen eingesetzt.
  • Ampisyulbin, von 130 bis 170 Rubel, ist ein beliebtes ukrainisches Medikament zur Behandlung von Infektionen der oberen Drogenwege. Es hat eine erhöhte antimikrobielle Wirkung und verstärkt die Wirkung anderer Antibiotika, wenn sie zusammen genommen werden.
  • Baktoklav, von 100 bis 180 Rubel, ist ein billiges antibakterielles Medikament mit einer hohen Dosierung von Wirkstoffen, die aktiv anfällige Mikroorganismen bekämpfen. Nicht für Patienten mit Gelbsucht in der Vergangenheit empfohlen.
  • Ein Teraklav von 95 bis 130 Rubel, ein billiges Antibiotikum der Penicillin-Gruppe der ukrainischen Produktion, wird aktiv bei Infektionskrankheiten von HNO-Organen eingesetzt.

Belarussische Generika

Andere ausländische Analoga

  1. Amoxiclav, von 200 bis 430 Rubel, ein importiertes Schweizer Medikament, enthält eine Kombination von Substanzen, die auf Mikroorganismen wirken, ähnlich wie Augmentin.
  2. Panklav, von 330 bis 390 Rubel, ein serbisches Breitbandantibiotikum. Es wird auch in der Gynäkologie und bei der Behandlung von bakteriellen Läsionen von Knochen und Gelenken verwendet.
  3. Clavam, von 130 bis 160, ist eine preiswerte indische antibakterielle Suspension zur Behandlung vieler durch Bakterien verursachter Krankheiten. Bei Kontraindikationen - Kinder bis 12 Jahre, also nur für Erwachsene geeignet.
  4. Amoxicillin DS, von 40 bis 100 Rubel, hat dieses vietnamesische antimikrobielle Medikament den niedrigsten Preis unter den ausländischen Partnern von Augmentin, und die Indikatoren für die Verwendung beider Medikamente sind die gleichen.

Augmentin ist wie alle anderen Antibiotika in Apotheken verschreibungspflichtig. Es wird Ihnen jedoch nicht schaden, ein gleichwertiges Produkt zu kaufen, wenn das Medikament nicht verfügbar ist oder sein Preis nicht zu Ihnen passt.

Daher hat Augmentin viele Synonyme: Es ist realistisch, russische, belarussische und viele westliche Antibiotika mit der gleichen Pharmakokinetik zu einem für Sie passenden Preis in der richtigen Form zu wählen - Tabletten, Suspension, Sirup.

Liste billiger Augmentin-Analoga für Erwachsene und Kinder und deren Vergleich

Und Ugmantin ist ein halbsynthetisches Breitbandantibiotikum mit einer guten antibakteriellen Wirkung.

Die Hauptsubstanz des Arzneimittels ist Amoxicillin, das gegen grampositive und gramnegative Mikroorganismen sowie Clavulansäure wirkt.

Das Medikament wird in Form von Tabletten und Pulver zur Herstellung von Suspensionen für die interne Verabreichung sowie als Pulver zur Verdünnung der Injektionslösung angeboten. Die genaue Dosierung der Darreichungsform und geeignete Analoga werden vom Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt.

Das Medikament wird empfohlen für Patienten mit bakteriellen Erkrankungen, die die Atemwege und HNO-Organe, Haut und subkutanes Gewebe, das Harnsystem betreffen, sowie zur Beseitigung von Sepsis, Osteomyelitis, Phlegmon und Peritonitis.

Pharmakologische Wirkung des Arzneimittels

Pharmakologische Wirksamkeit Augmentina durch die Wirkung zweier Wirkstoffe:

  1. Amoxicillin zerstört die meisten grampositiven und gramnegativen Mikroorganismen.
  2. Clavulansäure (Hilfskomponente) schützt Amoxicillin vor dem Zerfall unter dem Einfluss von Beta-Lactamen (bestimmte Substanzen, die von bestimmten Arten von Mikroorganismen abgegeben werden) und ermöglicht es Ihnen, das Spektrum der antibakteriellen Wirkung des Arzneimittels zu erweitern.

Beide Substanzen werden nach innerer Einnahme der Tablette schnell resorbiert, insbesondere wenn das Arzneimittel zusammen mit Nahrungsmitteln verwendet wird.

Indikationen und Kontraindikationen

Gemäß der Gebrauchsanweisung ist das Antibiotikum (Suspension, Tabletten, Injektionen) bei Krankheiten angezeigt, die durch auf Augmentin empfindliche Mikroorganismen zurückzuführen sind:

  • Infektionen der oberen Atemwege: Mastoiditis, peritonsillare Abszesse, Epiglotitis, Sinusitis, belastet mit schwerwiegenden systemischen Manifestationen;
  • Exazerbationen chronischer Formen der Bronchitis (nach Erhalt der Ergebnisse der Studie);
  • ambulant erworbene Pneumonie;
  • intraabdominelle Entzündungen;
  • Läsionen der Haut und der Weichteile: bakterielle Cellulitis, Tierbisse, Cellulitis, Furunkel, Wundinfektion, Panniculitis;
  • infektiöse Prozesse, die die Gelenke betreffen, einschließlich Osteomyelitis;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems: Zystitis, Pyelonephritis, Vaginitis, Urethritis;
  • odontogene Infektionen: Peritonitis, Sinusitis maxillaris, Kiefer- und Zahnabszesse.

Das Antibiotikum ist indiziert zur Verhinderung der Anhaftung der Bakterienflora nach umfangreichen chirurgischen Eingriffen im Bereich des Gastrointestinaltrakts, des Kopfes, des Halses, der Gallenwege und des Beckens.

Dosierung

Die Auswahl der optimalen Dosis hängt von der Dosierungsform ab, die unter Berücksichtigung des Alters des Patienten und der Art der Erkrankung verordnet wird.

  • Bis zu 3 Monate: 30 mg Amoxicillin pro 1 kg Körpergewicht des Kindes.
  • 3 Monate bis 12 Jahre: für Suspension 125 - 20-40 mg / kg Körpergewicht; Suspension 200, 400 - 25-45 mg / kg.
  • Leichte und mittelschwere Infektionen: Augmentin 120 + 125 1 Stck. alle 8 Stunden, 1-2 Wochen.
  • Schwere Krankheiten, einschließlich chronischer Erkrankungen: dreimal täglich 625 Tabletten, zweimal täglich 1000 Tabletten alle 12 Stunden.
  • Mittelschwere Infektionen: dreimal täglich 1000/200 mg.
  • Schwere Infektionen: 1000/200 ml alle 4-6 Stunden.
  • Prävention einer postoperativen Infektion nach Eingriffen an den Organen des Gastrointestinaltrakts: 1000/200 mg für eine halbe Stunde zusammen mit der Anästhesie. Infusion wiederholen, wenn die Operation länger als 120 Minuten dauert.
  • Chirurgischer Eingriff weniger als 60 Minuten: Einmalige Injektion von 1000/200 mg zusammen mit einer Anästhesie.
  • Operationen mehr als 1 Stunde: 1000/200 mg zusammen mit der Anästhesie und dann alle 6 Stunden.
  • Bis zu 3 Monate (Körpergewicht bis 4 kg): 25-50 mg / kg zweimal täglich.
  • Bis zu 3 Monate (Körpergewicht über 4 kg): 25-50 mg / kg alle 8 Stunden.
  • 3 Monate bis 12 Jahre: 25-50 mg / kg alle 6-8 Stunden.

1 Augmentin-Tablette 1000 mg (875 + 125 mg) entspricht 11 ml Suspension (400/57 mg).

Nebenwirkungen

Bei Verwendung einer beliebigen Dosierungsform können sich unerwünschte Nebenreaktionen entwickeln:

  • Candidiasis der Haut und der Schleimhäute.
  • Leukopenie, hämolytische Anämie, Verlängerung der Blutungsdauer.
  • Schwellung Quincke, Vaskulitis.
  • Schwindel, Migräne, Hyperaktivität, Anfälle, Schlafstörungen, verstärkte Erregung, Angstzustände.
  • Durchforstung, Übelkeit, Erbrechen, Kolitis, Gastritis, Stomatitis, Verfärbung des Zahnschmelzes.
  • Hepatitis, Gelbsucht, erhöhte Bilirubin.
  • Hautausschlag, Juckreiz, Urtikaria, Erythem, Dermatitis, Pustus.

Auch unerwünschte Reaktionen der Harnorgane sind möglich.

Das Prinzip der Auswahl eines Substitutionsmedikaments

Zunächst muss das Arzneimittel aus wirtschaftlichen Gründen ersetzt werden. Hier ist alles einfach: Es wird ein billigeres Analog gewählt, das Augmentins Komposition vollständig repliziert.

Das Originalantibiotikum gehört zur Durchschnittspreiskategorie und kostet:

  • von 260 rub. für Pillen;
  • von 140 Rubel. zur Suspendierung.

Laut medizinischen Statistiken wird bei mehr als 8% der Bevölkerung eine Clavulansäure-Allergie beobachtet.

In diesem Fall wird der Wirkstoff auch Amoxicillin ausgewählt, jedoch mit anderen Inhibitoren der Betazlactamase (Sulbactam und Tazobactam). Entweder ein einzelnes Antibiotikum, nur mit Amoxicillin (z. B. Flemoxin-Soluteb oder Azithromycin).

Letzteres ist jedoch nur zulässig, wenn der Erreger gegenüber diesem Wirkstoff nicht aggressiv ist.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Patient auf Amoxicillin selbst allergisch ist. In dieser Situation benötigen Sie ein Antibiotikum aus einer anderen pharmakologischen Gruppe - zum Beispiel Makrolid Supraks.

Liste billigerer struktureller Analoga

Die Liste der exakten strukturellen Analoga von Augmentin umfasst alle antibakteriellen Wirkstoffe aus der Gruppe der geschützten Penicilline, die Amoxicillin + Clavulansäure enthalten.

Insgesamt gibt es mehr als vierzig Artikel, die jedoch teurer sind.

Weitere Budget-Generika der russischen Produktion in Tabletten sind:

  • "Amosin" - von 30 Rubel.
  • "Verclave" - ​​von 65 Rubel.
  • "Arlet" - von 110 Rubel.
  • "Ecobol" - von 120 Rubel.
  • "Ecoclav" - von 160 Rubel.

Preiswerte ukrainische Gegenstücke in Pillenform: "A-Klav Farmeks", "Amoksi-Apo-Klav", "Amoksil-K", "Amoxicillin + Clavulansäure-Pharmex", "Terraklav-Health".

Billiger ausländischer Ersatz: "Amoxiclav" - von 123 Rubel. Herstellungsland Slowenien.

Was soll das Medikament für das Kind ersetzen?

Augmentins Analoga für Kinder werden in Form eines Pulvers zur Herstellung von Suspensionen ausgewählt: Teraklav, Novaklav, Coact, Clamox Bid Forte, Clavamitin, Claves, Betaklav, Amoksikomb, Amoxiclav, A-Clave-Farmex.

Kombinierte Substitute mit Beta-Lactamase-Inhibitoren

Betazlactamase-Inhibitoren sind neben Clavulansäure Sulbactam und Tazobactam.

Kombinationspräparate, zu denen diese Substanzen gehören:

  • Ampicillin + Sulbactam OAO Kraspharma ab 130 reiben.
  • Bruch von 30 Rubel / Ampulle.
  • Flemoklav Solyutab aus 231 Rubel.
  • Cefoperazon und Sulbactam Jodas aus 2100 reiben.
  • Tazotsin aus 6900 reiben.
  • Piperocilin-Tazobactam von 1351 reiben.

Wenn ein Ersatz gewählt werden muss, empfiehlt es sich, vorher einen Arzt zu konsultieren, da alle Antibiotika in Apotheken verschrieben werden.

Augmentin oder Sumamed, was besser ist

Augmentin ist ein Vertreter der Penicillin-Antibiotika, während Sumamed zur Makrolidgruppe gehört.

Beide Wirkstoffe unterscheiden sich in Struktur, Wirkmechanismus und pharmakokinetischen Eigenschaften.

Es gibt andere Unterschiede:

  1. Augmentin - ein Zweikomponenten-Wirkstoff und in der Zusammensetzung des Analogons nur der Wirkstoff.
  2. Es ist für die kontinuierliche Anwendung vorgesehen und die Behandlung mit Sumamed dauert 3-5 Tage, abhängig von der empfohlenen Dosis und dem Schweregrad des pathologischen Prozesses.
  3. Augmentin-Wirkstoffe sind gleichmäßig in Geweben und Organen verteilt. Sumamed sammelt sich auch im Bereich der Schleimhäute der Atemwege an, was eine stärkere antibakterielle Wirkung hervorruft, jedoch seinen Umfang einschränkt.

Wie Augmentin wird Sumamed in verschiedenen Dosierungsformen angeboten: Tabletten und Kapseln zur inneren Verabreichung, lösliche Tabletten, Pulver zur Suspension, Lyophilisat zur Herstellung einer Infusionslösung.

Wann werden Drogen verwendet?

Beide Antibiotika können bei unkomplizierten bakteriellen Infektionen mit der Empfindlichkeit von Erregern gegenüber Wirkstoffen eingesetzt werden.

Es ist zu bedenken, dass die Resistenz einzelner Mikroorganismen gegenüber Penicillinen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat.

Dies ist auf den unkontrollierten Einsatz antibakterieller Medikamente bei der Selbstbehandlung zurückzuführen, die zu einer Mutation der Infektion führten.

Portabilität

Antibiotika und Penicillin sowie Makrolid werden lange Zeit verwendet. Sie sind gut verträglich, wenn sie den Indikationen entsprechend eingehalten werden.

Beide Medikamente können allergische Reaktionen auslösen, jedoch haben mehr als 8% der Bevölkerung eine Überempfindlichkeit gegen Beta-Lactam-Antibiotika. Patienten mit allergischen Reaktionen sollten daher bei der Anwendung von Augmentin besonders vorsichtig sein.

Sumamed kann unerwünschte Nebenwirkungen des Herz-Kreislauf-Systems sowie sekundäre Infektionen und einen vorübergehenden Anstieg der Enzymkonzentration der Leberzytolyse verursachen.

Flemoxin oder Augmentin

Flemoxin und Augmentin - ähnliche Medikamente, Vertreter von Penicillin-Antibiotika.

Das Analogon ist billiger, aber sein einziger Wirkstoff ist Amoxicillin, das nicht durch Clavulansäure vor einer möglichen Zersetzung geschützt wird.

Daher hat Augmentin aufgrund der Anwesenheit eines zusätzlichen Wirkstoffs in der Zusammensetzung ein breiteres Wirkungsspektrum.

Die Dosierungsform von Flemoxin unterscheidet sich ebenfalls: Das Präfix "Soljutab" bedeutet, dass sich die Tablette in der Mundhöhle schnell auflösen kann, ohne die Magensäure und die bakteriellen Enzyme zu beeinträchtigen.

Die höchste Plasmakonzentration wird 120 Minuten nach der Verabreichung beobachtet.

Flemoxin und seine Analoga werden von Kindern gut vertragen und können in der pädiatrischen Praxis verwendet werden. Tabletten sind angezeigt bei Patienten mit Hautkrankheiten sowie bei Erkrankungen der oberen Atemwege und des Urogenitalsystems.

In Bezug auf die Verträglichkeit ermöglicht das Fehlen von Clavulansäure in der Zusammensetzung von Flemoxin die Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung von Patienten mit Beta-Lactam-Intoleranz. In diesem Fall ist es besser als das Original.

Augmentin ist resistenter gegen bestimmte bakterielle Enzyme, wodurch der pharmakologische Wirkungsbereich erheblich erweitert wird.

Was ist besser Supraks oder Augmentin

Suprax ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Cephalosporine der 3. Generation, das zur Herstellung einer Suspension zur internen Verabreichung in Form von Kapseln und Granulaten hergestellt wird.

Es ist kein Analogon des ursprünglichen Arzneimittels, weder im Wirkstoff noch in der Zugehörigkeit zu derselben antibakteriellen Gruppe.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Fähigkeit des Wirkstoffs, die Synthese von Zellmembranen zu hemmen und die Produktion von grampositiven und gramnegativen Erregern zu unterdrücken.

Suprax wird für Patienten empfohlen, bei denen Folgendes diagnostiziert wird:

  • Pharyngitis
  • Sinusitis
  • Angina
  • Tonsillitis
  • Bronchitis
  • Entzündung im Mittelohr.
  • Urogenitale Infektionen, Gonorrhoe.

Die Indikationen für die Verwendung von Medikamenten sind ähnlich, aber Supraks ist in seiner pharmakologischen Wirkung wirksamer. Die Anwendung der Suspension ist für Patienten ab sechs Monaten angezeigt, während Augmentin ab 3 Monaten eingenommen werden kann.

Trotz des Unterschieds ist die Liste der möglichen Nebenwirkungen bei beiden Medikamenten ähnlich. Zusätzlich zu allgemeinen Kontraindikationen wird die Anwendung von Supraks bei pseudomembranöser Kolitis nicht empfohlen.

Bei einer Überdosierung mit einem Antibiotikum den Magen waschen, den Darm reinigen und die vom Arzt empfohlenen symptomatischen Mittel einnehmen.

Azithromycin oder Augmentin

Azithromycin ist ein ähnliches antibakterielles Medikament mit einer Monozusammensetzung, das als Ersatz für Agumentina verwendet werden kann.

Beide Medikamente haben ein breites Wirkspektrum und tragen dazu bei, einen bakteriziden und bakteriostatischen Effekt sicherzustellen.

Vergleichende Merkmale von Medikamenten:

  • Indikationen für die Verwendung, die Möglichkeit der Verwendung in der Kindheit bei zwei Antibiotika sind ähnlich.
  • Gleichzeitig ist Azithromycin in Kombination mit anderen Medikamenten schlechter als Augmentin. Es tritt in Wechselwirkung mit Antazida, Medikamenten auf Fluconazol-Basis.
  • Acythromycin hat eine langsamere Resorption (bis zu 3 Stunden), während Augmentin einen solchen Prozess bis zu 2 Stunden hat.
  • Amoxicillin gilt nicht für pathogene Mikroorganismen, die Penicillinase produzieren.
  • Im Gegensatz zu Augmentin ist Azithromycin eine selektive Komponente, die nur in den Geweben von Organen freigesetzt wird, die von dem Erreger des pathologischen Prozesses betroffen sind.

Um die Entstehung unerwünschter Nebenreaktionen zu vermeiden, werden die Arzneimittel nicht zusammen genommen. Der Hauptunterschied von Azithromycin ist seine Selektivität, bessere Verträglichkeit und Sicherheit.

Flemoklav oder Augmentin

Flemoklav - preiswert (ab 231 re.) Augmentins strukturelles Analogon, bei dem Amoxicillin durch Clavulansäure geschützt wird. Die Medikamente haben die gleiche Liste von Indikationen für die Anwendung, werden von allen Kategorien von Patienten gut vertragen.

Medikamente sind austauschbar, sie werden sowohl in der Erwachsenentherapie als auch in der pädiatrischen Praxis eingesetzt.

Bei Personen mit Unverträglichkeit gegen antibakterielle Substanzen aus der Penicillin-Gruppe können bei Einnahme beider Medikamente allergische Reaktionen beobachtet werden.

Die Liste der Kontraindikationen und möglichen Nebenwirkungen von Medikamenten ist ähnlich.

Sowohl Flemoklav als auch Augmentin können verwendet werden, nachdem die Ergebnisse des Säinganks ermittelt wurden, um die Empfindlichkeit der Mikroorganismen gegenüber dem Wirkstoff zu bestimmen.

Augmentins beste Analoga

Augmentin-Analoga müssen in zwei Fällen ausgewählt werden: Es gibt keine Medikamente in der Apotheke oder eine Unverträglichkeit der Bestandteile des Medikaments wird festgestellt, und Sie müssen ein Medikament mit einer ähnlichen Wirkung auf den Körper trinken, die sich jedoch in der Zusammensetzung unterscheidet. Überlegen Sie, was die Ärzte veranlasst haben, ein ähnliches Ersatzmedikament zu nehmen.

Kurz über Augmentina

Bevor Sie sich entscheiden, wie Augmentin zu ersetzen ist, sollten Sie sich mit den Informationen zu dem in der Anmerkung angegebenen Arzneimittel vertraut machen:

  • synthetisches Antibiotikum, bezieht sich auf die Gruppe der Penicilline;
  • hat 2 Wirkstoffe: Amoxicillin-Trihydrat und Kaliumclavulanat;
  • wirksam gegen die meisten pathogenen Bakterien;
  • Indikationen für die Verabreichung sind Erkrankungen der Lunge, der Knochen, der Blase und anderer Organe, die durch bakterielle Mikroflora verursacht werden;
  • von den Patienten gut vertragen, erlaubt die Behandlung von Kindern ab den ersten Lebenstagen;
  • gibt selten Nebenwirkungen;
  • Erhältlich in Pulver für Injektionszwecke, Tabletten und Pulvermischung zur Herstellung von Suspensionen (für ein Kind unter 12 Jahren sind nur 12 Schüsse und Suspensionen zulässig).

Aber auch wenn man sich mit Augmentins Merkmalen vertraut gemacht hat, sollte man nicht unabhängig ein Analog wählen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich ähnliche Arzneimittel in Zusammensetzung, Kontraindikationen und Auswirkungen auf den Körper unterscheiden. Wenn das Kind krank ist, kann nur Augmentin durch einen Kinderarzt ersetzt werden.

Augmentin direkte Analoga

Diese Gruppe umfasst Arzneimittel, die ähnliche Bestandteile in ihrer Zusammensetzung haben.

Betrachten Sie die russischen Analoga der Droge Augmentin:

  • 1. Ecoclav. Preiswertes Synonym Augmentina, erhältlich in Tabletten und Pulver zur Herstellung von Suspensionen. In der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Kinder können im Säuglingsalter ein Analogon erhalten.
  • 2. Amosin. Es ist ein Budget-Analogon von Augmentin, enthält jedoch nur Amoxicillin-Trihydrat. Der Nachteil ist, dass Mikroorganismen schnell eine Resistenz gegen das Medikament entwickeln. Kindern unter 3 Jahren nicht gestattet.
  • 3. Ecobol. Billiges Analoges basierend auf Amoxicillin. Es hat ein breites Aktionsspektrum, macht aber schnell süchtig. In der frühen Kindheit verboten, schwanger und stillend.
  • 4. Arlet. Die Gebrauchsanweisung ergab, dass das Analogon die gleichen Wirkstoffe wie Augmentin enthält. Von den Patienten gut vertragen. Es wird schwangeren Frauen mit Vorsicht verschrieben, bei Kindern unter 6 Jahren ist es kontraindiziert. Arlet ist fast so viel wert wie Augmentin.
  • 5. Verclave. Wenn Sie günstige Augmentin-Pendants benötigen, sollten Sie auf die Werclaw achten. Erwachsene und Kinder ab den ersten Lebenstagen. Der Nachteil - oft gibt es nachteilige Reaktionen.

Von ausländischen Analoga kann der Patient Folgendes empfehlen:

  • 1. Amoxiclav Das vollständige Analogon von Augmentin wird in der Schweiz hergestellt und kostet fast 2 Mal billiger.
  • 2. Flemoklav. Die Zusammensetzung, Indikationen und Kontraindikationen sind fast identisch mit denen, die in der Annmentation zu Augmentin angegeben sind. Der Preis von Flemoklav ist etwas höher als der seines Gegenübers.
  • 3. Trifamox Preiswertes Äquivalent, verboten für Kinder unter 2 Jahren. Zusammensetzung und Zeugnis stehen für Augmentin.

Diese Liste enthält beliebte Medikamente, die in der Apothekenkette verfügbar sind. Wenn Sie sich jedoch für ein Augmentin-Ersatzprodukt entscheiden, sollten Sie nicht nach niedrigen Kosten streben - bei billigen Medikamenten ist die Reinigung der Rohstoffe geringer. Bei einem Erwachsenen bleibt ein solcher Unterschied unmerklich, und bei Kindern oder solchen, die zu allergischen Reaktionen neigen, steigt die Wahrscheinlichkeit negativer Auswirkungen.

Augmentins indirekte Analoga

In folgenden Fällen ist das Ersetzen des Arzneimittels Augmentin durch andere Wirkstoffe erforderlich:

  • der Patient hat eine Unverträglichkeit gegenüber Kaliumclavulanat oder Amoxicillin;
  • Die zulässige Behandlung mit Augmentin ist beendet und eine vollständige Genesung ist nicht eingetreten.

Die Analoga werden vom Arzt unter Berücksichtigung des allgemeinen Zustands des Patienten, des Alters und der Art des Verlaufs des bakteriellen Prozesses ausgewählt.

Eine Person kann zugewiesen werden:

  • 1. Suprax. Cephalospanin-Antibiotikum III Generation. Wirksam bei bronchopulmonalen und Harnwegsinfektionen. Unerwünschter Gebrauch des Medikaments bei Kindern bis zu sechs Monaten. Suprax ist in seiner Wirkung auf den menschlichen Körper analog zu Augmentin, aber die Liste der Gegenanzeigen ist sehr unterschiedlich.
  • 2. Tetracyclin. Antibakterieller Wirkstoff mit einem breiten Wirkungsspektrum. Die Indikationen für die Anwendung ähneln denen für Augmentin. Tetracyclin-Analogon kann nicht Kinder bis 8 Jahre sowie schwanger und stillend sein;
  • 3. Lincomycin. Lincamamid-Antibiotikum, wirksamer gegen grampositive Mikroorganismen. Analog hilft bei HNO-Erkrankungen, Knochenentzündungen, Erkrankungen der Bronchien und der Lunge;
  • 4. Zinnat. Antibiotikum aus der Gruppe der Cephalosporine II Generation. Für die therapeutische Wirkung - analoges Augmentina. Unterscheidet sich in Kontraindikationen und Nebenwirkungen;
  • 5. Biseptol. Komplexes Präparat, das Trimethoprim und Sulfamethoxazol enthält. Das Analogon hilft bei entzündlichen Lungen- und HNO-Erkrankungen, Urogenitalerkrankungen und Hautinfektionen.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich indirekte Analoga in der Zusammensetzung von Augmentin unterscheiden und der Arzt einen Ersatz auswählen sollte. Dies ist notwendig, um die therapeutische Dosis zu klären und die Wirksamkeit der Therapie zu überwachen.

Allgemeine Empfehlungen

Nachdem Augmentin nicht in der Apotheke gefunden wurde oder sich entschieden hat, Geld zu sparen, gehen die meisten Leute nicht zu einem Arzt, sondern geben eine Suchmaschine im Internet ein: Was soll man anstelle von Augmentin trinken, um zu helfen.

Um den Körper nicht zu schädigen, sollten Sie die vorgeschlagenen Empfehlungen studieren:

  • Wählen Sie ein Medikament mit ähnlicher Zusammensetzung. Diese Arzneimittel haben eine ähnliche Dosierung und Wirkstoffe, so dass Sie die von Ihrem Arzt verordnete Dosis einnehmen können.
  • Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch. Neben den Wirkstoffkomponenten enthält das Medikament zusätzliche Substanzen. Der Unterschied bei inaktiven Komponenten führt dazu, dass das Analogon eine andere Liste von Kontraindikationen hat.
  • Passen Sie auf Ihr Wohlbefinden auf. Einige direkte Analoga erzeugen häufig unerwünschte Wirkungen (die Liste ist in der Zusammenfassung angegeben).
  • Vernachlässigen Sie nicht den medizinischen Rat. Auch wenn das gekaufte Produkt gut hilft, ohne Beschwerden zu verursachen, sollten Sie den Arzt über den Ersatz informieren. Es ist notwendig, dass der Arzt die Möglichkeit hat, die durchgeführte Behandlung unter Berücksichtigung der Dynamik der Krankheit anzupassen.
  • Weigern Sie sich, nicht strukturelle Gegenstücke zu erwerben. Bei einer bakteriellen Entzündung wird eine komplexe Therapie verschrieben und ein Ersatz mit einer anderen Zusammensetzung darf nicht mit anderen Medikamenten kombiniert werden.

Eine weitere wichtige Regel ist, dass es Kindern nicht gestattet ist, ohne Zustimmung eines Kinderarztes oder anderer Kinderärzte Arzneimittel zu wechseln. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kinder häufiger allergische Reaktionen auf Medikamente auslösen und ein nicht autorisierter Ersatz das Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen kann.

Augmentin hat viele Analoga und wenn nötig, können Sie ein billiges Produkt mit der gleichen Zusammensetzung oder eine Zubereitung mit anderen Wirkstoffen wählen. Es ist jedoch nicht möglich, alle Eigenschaften des Körpers zu berücksichtigen. Daher sollten Sie die Preise und die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen und mögliche Optionen mit dem Arzt besprechen. Dies hilft, unerwünschte Komplikationen während der Therapie zu vermeiden.

Quellen:

Vidal: https://www.vidal.ru/drugs/augmentin__96
GRLS: https://grls.rosminzdrav.ru/Grls_View_v2.aspx?routingGuid=181e9388-c7af-4899-a60b-cbf46ad9e251t=

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Augmentin - manuell, günstige Analoga, Effizienzvergleich

Die Anleitung zum antibakteriellen Wirkstoff der Penicillin-Serie, deren Name Augmentin ist, gibt Antworten auf alle wichtigen Fragen zur Durchführung der therapeutischen Therapie. Bevor mit der Beseitigung eines bakteriellen Agens fortgefahren wird, wird notwendigerweise Baccavi von der Infektionsstelle aus durchgeführt. Wenn der Patient Halsschmerzen hat, sollten Sie einen Tupfer aus dem Nasopharynx nehmen. Bei Verdacht auf Zystitis wird das Untersuchungsmaterial aus dem Harnröhrenbereich entnommen.

Leider wird Bacposev vor der Behandlung nicht immer durchgeführt. Bakteriologische Laboratorien befinden sich nur in Großstädten und regionalen Zentren, daher können Ärzte die offiziellen Empfehlungen zur Antibiotika-Therapie nicht immer strikt befolgen.

Die Patienten fragen oft, ob es ratsam ist, 5 Tage mit Bakposev-Ergebnissen zu warten, da in dieser Zeit die Schlittschuhe abgeworfen werden können. Diese Bemerkung enthält etwas Wahres. Der springende Punkt dieser Analyse ist, dass, wenn beispielsweise Augmentin nicht wirkt, in 5–7 Tagen lang erwartete Tests eintreffen werden, bei denen Antibiotika gegen die Clearing-Infektion eindeutig ausgewählt werden.

In diesem Artikel werden wir die Instruktionen und die billigen Analoga von Augmentin betrachten.

Zusammensetzung und Freigabeform

Die Basis von Augmentin ist Amoxicillin und Clavulansäure. Die zweite Substanz schützt Amoxicillin vor den schädlichen Wirkungen von β-Lactamase und erhöht dadurch die therapeutische Aktivität des Antibiotikums.

Augmentin gibt es in drei Formen - dies sind Tabletten sowie Pulver, mit denen sie die Grundlage für Injektionen und die interne Verabreichung bilden. Gleichzeitig gibt es verschiedene Dosierungen, die entsprechend der Alterskategorie angewendet werden.

Durchschnittliche Arzneimittelpreise

In Apotheken in Moskau kostet Augmentin Tabletten 250mg + 125mg Nummer 20 (UK) etwa 270 Rubel. Pulver zur Herstellung von Suspensionen (200 mg + 28,5 mg / 5 ml 7,7 g) kostet etwa 140 Rubel. Der Preis für Pulver für die Herstellung der Injektionslösung 1000 mg + 200 mg Nummer 10 liegt im Bereich von 1400 bis 1700 Rubel.

Wann können Sie Augmentin nicht verwenden?

Damit der Patient keinen Schaden erleidet, sollten Sie die Anweisungen genau befolgen, insbesondere die Punkte bezüglich Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Allergieempfindlichkeit, individuelle Unverträglichkeit der Zusammensetzung, chronische Urtikaria, schwere Reaktionen auf Betalaktame, schwere Lebererkrankungen, Schwangerschaft - all diese Faktoren sind direkte Kontraindikationen für die Verwendung von Augmentin.

Hinweise

Die Indikation für die Verschreibung von Augmentin sind zunächst die Infektionen, die infolge bakteriologischer Untersuchungen empfindlich geworden sind. Am häufigsten wird Augmentin bei Infektionsprozessen der oberen und unteren Atemwege, des Urogenitalsystems, der Beckenorgane, der Knochen und Gelenke sowie der Weichteile eingesetzt.

  • Otitis,
  • Halsschmerzen
  • Sinusitis
  • Pyelonephritis, Adnexitis, Bronchitis, Blasenentzündung und andere Krankheiten.

Laut Statistik nimmt Augmentin eine führende Position in der Pädiatrie ein, insbesondere in der frühen Kindheit (bei Kindern bis zu einem Jahr).

Es ist wichtig! Trotz klarer Anweisungen zum Medikament Augmentin werden Dosierung und Dauer der Aufnahme nur vom Arzt unter Berücksichtigung der Anamnese des Patienten bestimmt. In einigen Fällen wird die Altersdosis unterschätzt. Dies ist auf das Vorhandensein einer Reihe chronischer Erkrankungen beim Patienten zurückzuführen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Augmentin hat eine große Anzahl positiver Bewertungen, aber unglücklicherweise treten nachteilige Reaktionen durch den Empfang von Geldern auf. Ein häufiges Symptom ist ein Hautausschlag. Viele Patienten geben ihr Auftreten an, beginnend mit 2-3 Tagen nach der Verabreichung, bei einigen Patienten erscheint es am Ende der Behandlung. Deshalb verschreiben die meisten Ärzte parallel zu Antibiotika Antihistaminika und Sorbentien.

Neben allergischen Reaktionen können Candidiasis, Leukopenie, Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall auftreten. Weniger häufig sind hämolytische Anämie, Colitis, cholestatischer Gelbsucht, Hepatitis und andere "Nebenwirkungen".

Augmentin für Kinder - Anwendungsmerkmale

Augmentin in der Kinderpraxis wird von Geburt an verwendet. Um die Dosis zu bestimmen, ist Alter und Gewicht des Kindes wichtig. Wenn Sie die Alterskategorie von 3 Monaten bis 12 Jahren einnehmen, wird Ihnen der Arzt empfehlen, das Medikament in Suspension zu verwenden. Wenn das Baby weniger als drei Monate alt ist, wird die Augmentinberechnung von 30 mg pro Körpergewicht des Kindes ausgehen. An diesem Punkt ist die Berechnung nicht beendet, weil Mg ist in ml zu übersetzen. Die Komplexität der Dosisberechnung in der Pädiatrie erfordert erhöhte Aufmerksamkeit von Ärzten.

Augmentin wird normalerweise zweimal täglich im Abstand von 12 Stunden verabreicht. Wir sollten nicht vergessen, dass das Medikament unterschiedliche Freisetzungsformen hat, so dass sich die Dosierungen überall unterscheiden.

Beispielsweise erkrankte ein Kind von 10 Monaten (Gewicht 8 kg, 500 g) an ARVI. Die hohen Temperaturen bleiben 4–5 Tage lang bestehen. Ein Otolaryngologe bei der Untersuchung stellt eine akute Pharyngitis fest. Die Empfehlungen des Arztes können wie folgt lauten:

  1. Augmentin 200 mg / 28,5 mg 5 ml Pulver - 4,5 ml um 9 Uhr und 9 Uhr (5-7 Tage).
  2. Alerzin (Tropfen) - 5 Tropfen einmal pro Tag (7–10 Tage).
  3. Enterohermin - 1 Flasche 1 Mal pro Tag (2-3 Tage Augmentin verwenden).
  4. Eine ölige Lösung von Chlorophyllipt, dreimal täglich 4 Tropfen pro Brustwarze.

Augmentin nimmt in diesem Behandlungsschema eine führende Position ein Er kämpft gegen Keime. Alersin schützt vor der Entwicklung allergischer Reaktionen. Enterohermina stellt die Darmflora nach der Einnahme von Antibiotika wieder her. Chlorophyllipt lindert Halsentzündungen.

Gibt es günstige Analoga in Augmentina?

Derzeit ist der Pharmamarkt nicht ganz stabil. Die Lieferung von Medikamenten hört manchmal auf oder der Preis steigt stark an. Selbst auf den Standorten einiger Apotheken können Sie trotz der festgesetzten Preise den Hinweis "Angabe der Arzneimittelpreise" sehen.

Augmentin-Analoga, die in der Regel einen niedrigeren Preis haben, enthalten nur eine Substanz in der Zusammensetzung - Amoxicillin.

Augmentin kann nicht nur durch verwandte Antibiotika (Penicilline) ersetzt werden, sondern es können auch Arzneimittel anderer antibakterieller Gruppen verwendet werden. Die Patienten sollten sich an der Zusammensetzung des Arzneimittels orientieren. Ist der Wirkstoff identisch, handelt es sich um ein strukturelles Analogon. Mit einer anderen Zusammensetzung von Medikamenten sprechen sie über einen therapeutischen Ersatz.

Präparate anderer Gruppen werden häufiger mit Penicillin-Intoleranz oder ohne therapeutische Wirkung eingesetzt.

Analoga Augmentina - Liste

Dem Augmentin am ähnlichsten sind die folgenden Medikamente:

In dieser Liste der antibakteriellen Mittel sind die billigsten: Gonoform, Amoxicillin, Ecobol, Amoxicar, Amosin, Grunumoks. Alle sind billiger Augmentina.

Wenn die Liste nicht als Ersatz geeignet ist, schlägt der Arzt höchstwahrscheinlich eine Gruppe von Makroliden oder Cephalosporinen vor. Unter den beliebten Mitteln dieser Gruppen können Azithromycin, Macropen, Suprax, Cephalexin, Ceftriaxon und andere erwähnt werden.

Bei der Wahl eines Analoga für Augmentin haben Patienten oft Zweifel an der Präferenz. Welches ist beispielsweise besser - Augmentin oder Flemoxin Solyutab, welches Medikament ist wirksamer und führt zu weniger Nebenwirkungen? Um diese Probleme zu verstehen, müssen Sie die Gebrauchsanweisung vergleichen und die Vor- und Nachteile ermitteln.

Vergleichende Bewertung von Analoga

Augmentin oder Flemoxine Solutab?

Die Mittel sind Vertreter der Penicillinserie. In der Zusammensetzung gibt es einen Unterschied. Augmentin wird mit Clavulansäure ergänzt, die die Wirkung des Hauptwirkstoffs Amoxicillin verstärkt.

Wenn wir die therapeutische Wirkung berücksichtigen, dann hat Augmentin natürlich aufgrund von Clavulansäure Vorteile. In medizinischen Artikeln können Sie lesen, dass Augmentin und Flemoxin strukturelle Analoga sind, weil Amoxicillin-Trihydrat enthalten beide Wirkstoffe. Die Definition wird genauer sein - dies sind teilweise strukturelle Analoga, da Clavulansäure gehört jedoch zum Wirkstoff und nicht zur Hilfskomponente.

Bei der Preispolitik hatte Flemoxin Solutub immer den Vorteil, es war billiger, aber jetzt sind die Preise für diese Medikamente fast gleich. Dies liegt höchstwahrscheinlich an der Lieferung. Augmetin und Flemoxin Solutub werden in Großbritannien bzw. in den Niederlanden hergestellt. Die Preisänderung ist also durch Transportkosten gerechtfertigt.

Augmentin wird in der Pädiatrie häufig in Form von Sirup verwendet. Es wird von Kinderärzten für Infektionskrankheiten der oberen Atemwege und der Nieren verschrieben. Der Nachteil von Augmentin ist eine höhere Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Gegenanzeigen auch mehr.

Unabhängig zu wählen oder zu ändern, sollten Antibiotika nicht sein. Es gibt bestimmte Regeln für die Verwendung dieser Werkzeuge, sodass der Patient nicht immer alle Nuancen berücksichtigen kann.

Augmentin oder Amoxiclav - was ist besser zu wählen?

Nach den Anweisungen ist es nicht schwierig, die Identität dieser Fonds zu bemerken. Zusammensetzung, Zulassungsempfehlungen, Kontraindikationen und andere Parameter für sie sind die gleichen. Daher sollte es keinen großen Unterschied in der Wirkung dieser Mittel geben. Trotzdem werden die präsentierten Präparate von verschiedenen Firmen produziert. Augmentin ist ein britisches Produkt, Amoxiclav wird in Slowenien hergestellt.

Die Zusatzzusammensetzung der Medikamente unterscheidet sich geringfügig, so dass bei Allergikern manchmal sogar die harmlosesten Substanzen negative Reaktionen verursachen können. Normalerweise wird das Medikament von einem Arzt verordnet, manchmal bietet der Arzt mehrere Antibiotika zur Auswahl an. Dann bleibt die Entscheidung für den Patienten, und hier spielen vor allem der Preis und die Präferenz für den Hersteller eine Rolle.

Augmentin und Amoxiclav sind in Bezug auf Tabletten fast gleich teuer. Die Suspension des Augmentins ist etwas billiger, etwa 50 Rubel.

Es ist auch zu beachten, dass in der Pädiatrie die Führungspositionen zweckgebunden bleiben.

Augmentin oder Sumamed?

Augmentin - ein Vertreter der Penicillinserie, Sumamed (Azithromycin), gehört zur Gruppe der Makrolide. Daraus folgt, dass die Zusammensetzung (Struktur) von Arzneimitteln unterschiedlich ist. Bei unkomplizierten Infektionen ist Augmentin eher indiziert, wenn es sich als unwirksam erweist, bieten sie Sumamed an.

Als Bestandteil von Augmentin gibt es zwei Wirkstoffe, von denen Sumamed nur einen enthält. Sumamed hat klare Vorteile in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit. Das Medikament wird 1 Mal pro Tag verwendet und die Therapiedauer beträgt 3-5 Tage. Augmentin erfordert mindestens mehrere Empfänge pro Tag und die Behandlung dauert 5 bis 14 Tage.

Augmentin wird ab den ersten Lebensmonaten eines Kindes angewendet. Sumamed wird Kindern verschrieben, deren Gewicht 5 kg erreicht hat. In der pädiatrischen Praxis dürfen nur Kinderärzte oder andere pädiatrische Fachkräfte Antibiotika verschreiben und anpassen.

Was ist besser - Augmentin oder Sumamed - eine Frage für Ärzte. Alles hängt von der Infektion, der Resistenz der Bakterien, der Empfindlichkeit des Patienten und der allergischen Anamnese ab. Nur durch Erfahrung kann man manchmal verstehen, welches Mittel wirksamer ist.

Wenn Sie Preise vergleichen, können Sie sehen, dass Augmentin um etwa 100 Rubel billiger ist. Trotzdem wird das Medikament nicht nach dem Preis ausgewählt, sondern nach seiner therapeutischen Wirkung.

Suprax oder Augmentin?

Medikamente haben Unterschiede in ihrer Zusammensetzung. Suprax ist ein Vertreter der Cephalosporinserie der 3. Generation, Augmentin ist eine Gruppe von Penicillinen. Die therapeutische Wirkung des Suprax ist stärker. Es ist in Fällen vorgeschrieben, in denen Penicilline ihre Aufgabe nicht erfüllen. Es kommt vor, dass der Patient Penicilline nicht verträgt, dann werden Medikamente anderer Gruppen angeboten, einschließlich Suprax.

Suprax wird erst ab einem Alter von sechs Monaten verwendet, Augmentin - ab den ersten Lebensmonaten. In Bezug auf Nebenwirkungen haben beide Medikamente eine ziemlich beeindruckende Liste. Der Preis für den Suprax ist viel höher, etwa 3,5-fach.

Die Patienten sollten sich bewusst sein, dass die Behandlung mit Cephalosporinen bei mittelschweren oder komplizierten Infektionen angewendet wird. Bei infektiösen Lichtprozessen wird die Verwendung von Augmentin und seinen Analoga empfohlen.

Analoge supraksa sowie vollständige Anweisungen in diesem Artikel.

Augmentin Allergie

Es kommt häufig vor, dass sich die Augmentin-Patienten für 2-3 Tage über einen Hautausschlag beklagen, auch wenn sie Antihistaminika einnehmen. Hier geht es natürlich um Allergien.

  • Leider machen auch manche Ärzte Fehler, zum Beispiel, Augmentin durch Amoxiclav zu ersetzen. In diesem Fall haben die Medikamente die gleiche Zusammensetzung und was ist dann von Amoxiclav zu erwarten? Die Reaktion wird dieselbe sein.
  • Nicht die Tatsache, dass eine allergische Reaktion mit Clavulansäure einhergeht, aber es gibt keine Reaktion auf Amoxicillin. Dann können Sie Flemoxin Solyutab sicher anwenden (es enthält keine Clavulansäure). Es ist jedoch nicht immer sofort möglich, genau zu bestimmen, welche Substanz die allergische Reaktion verursacht hat.

Wenn eine Allergie auftritt, werden dem Patienten weiterhin Antihistaminika verabreicht, und es wird ein Analogon mit einer anderen Zusammensetzung ausgewählt.

Fazit

Augmentin ist ohne Allergien ein ausgezeichnetes Mittel gegen Bakterien. Es hat einen moderaten Preis, eine geringe Toxizität und einen guten antibakteriellen Schutz. Natürlich ist die Auswahl an Antibiotika heute riesig und die Wirkung der Behandlung wird viele Medikamente bringen.

Es ist wichtig, dass das korrekte Verfahren befolgt wird, wenn antibakterielle Mittel verschrieben werden, d. von schwächeren zu potenten Medikamenten. Gewöhnen Sie den Körper nicht sofort an starke Antibiotika. Dies ist mit Schwierigkeiten bei der Behandlung schwerer Infektionen verbunden, da Der Körper gewöhnt sich an starke Substanzen und es wird schwierig sein, eine schwere Krankheit zu überwinden.

Die Auswahl der Analoga erfolgt ebenfalls nach diesen Regeln sowie der Portabilität des Patienten durch den Patienten.

Aufgrund der Gefahr von Komplikationen bei der Einnahme von Antibiotika verschreibt nur der Arzt das Behandlungsschema und die Dosierungen. Eine Selbstbehandlung ist nicht akzeptabel.