Haupt / Laryngitis

Laryngitis

Die Verwendung von Homöopathie zur Behandlung von Laryngitis ist das wichtigste homöopathische Mittel.

Laryngitis ist eine Entzündung des Kehlkopfes. Oft tritt es vor dem Hintergrund von Erkältung, Keuchhusten und Masern auf. Eine Laryngitis kann auch durch andere Ursachen verursacht werden, wie übermäßig intensive Mundatmung, Allergien und / oder umweltbelastende Substanzen. Symptome einer Kehlkopfentzündung - eine heisere Stimme oder sogar ihr vollständiger Verlust. Ihr Kind klagt möglicherweise während der Rede über Halsschmerzen und / oder Verschlucken. Eine Laryngitis kann von einem trockenen Husten begleitet sein. Normalerweise vergeht die Laryngitis von selbst, obwohl sie bei einigen Kindern wiederkehrt. Daher benötigen solche Kinder eine konstitutionelle Behandlung.

Zu Beginn der Krankheit sollten die folgenden Medikamente verwendet werden.
Aconit (Aconit)
Belladonna (Belladonna)
Ferrum phosphoricum (Ferrum phosphoricum)
♦ Zu Beginn der Krankheit, wenn die Symptome nicht deutlich sichtbar sind.
♦ Nasenblutungen sind möglich.
Potenzial und Anzahl der Dosen
In einer Einzeldosis von 12 ° C oder AIA im Abstand von 30 Minuten - 2 Stunden, 3-4 mal, je nach Intensität der Symptome.

Causticum
♦ Nach dem Aufenthalt in der kalten Luft oder im trockenen kalten Wind.
♦ Sie können ein brennendes Gefühl haben.
♦ Keuchen ist am Morgen stärker.
♦ Das Kind kann beim Husten ein wenig Wasserlassen.

Phosphor (Phosphor)
♦ Das Klappern ist abends stärker.
♦ Das Kind hat einen Durst nach kalten Getränken.
♦ Harter, schmerzhafter Husten möglich.

Rumex (Rumex)
♦ Kitzeln im Kehlkopf, schlimmer durch Einatmen kühler Luft.

Spongia
♦ Trockenheitsgefühl, Verbrennen im Kehlkopf.
♦ Der Kehlkopf ist berührungsempfindlich.

Potenzial und Anzahl der Dosen
Eine Dosis von 12C oder AIA dreimal täglich für 2-3 Tage. Hören Sie auf, das Medikament zu geben, sobald es Ihrem Baby besser geht. Wenn die Kehlkopfentzündung wiederkommt, wiederholen Sie die Behandlung ein bis zwei Mal, und geben Sie das Arzneimittel alle 3 Stunden.

AUSSENBEHANDLUNG UND ANDERE MASSNAHMEN
1. Versuchen Sie, das Kind weniger sprechen zu lassen.
2. Geben Sie viel warmes Getränk, z. B. Zitrone mit Honig auf der Ablage.
3. Inhalationen helfen ebenso wie ein Luftbefeuchter, der im Zimmer eines kranken Kindes installiert ist.

Homöopathie bei Laryngitis bei Kindern

Die Laryngitis ist eine schwere Erkrankung, meistens eine Folge infektiöser Infektionen und Folge einer Hypothermie oder übermäßiger Larynxbelastung. Jeder, der mindestens einmal im Leben eine Entzündung des Kehlkopfes erlitt, tritt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auf. Nur wenige Menschen sind jedoch in der Lage, diese Krankheit richtig zu erkennen und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen - dazu ist es erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren.

Die Hauptursachen für Laryngitis sind Hypothermie, Reizung der Stimmbänder und Virusinfektionen. Die Erkrankung kann jedoch auch bei einer lang schreienden oder singenden Person, insbesondere bei Kälte, auftreten. Die Immunität ist unter solchen Bedingungen immer geschwächt bzw. es ist einfacher, schädliche Mikroorganismen aufzufangen. Wenn Sie Alkohol trinken und Zigaretten rauchen, besteht ein großes Risiko einer Kehlkopfentzündung. Viele Experten empfehlen die Homöopathie - diese Methode ist sehr effektiv bei Laryngitis. Zubereitungen enthalten natürliche nützliche Bestandteile.

Wenn dem Patienten eine Behandlung mit Homöopathie empfohlen wird, ist es die Pflicht des Arztes, den Patienten individuelle Medikamente unter Berücksichtigung der Körpermerkmale, des Alters und des Krankheitsverlaufs zu verschreiben. Es gibt keine homöopathischen Methoden, die für jeden geeignet wären. Daher sollte der Patient einen verantwortungsbewussten Ansatz zur Suche nach einem qualifizierten Arzt ergreifen, denn wenn ein Arzt bei einem Thema wie der Homöopathie bei Laryngitis nicht sehr kompetent ist, ist die Behandlung der Krankheit für den Patienten nicht wirksam genug oder führt nicht zu den gewünschten Ergebnissen.

Die Behandlung von Kindern mit Homöopathie ist ein individueller Prozess.

Darüber hinaus ist es notwendig, von einem Arzt untersucht zu werden und herauszufinden, ob der Patient nach der Einnahme der Medikamente möglichen Komplikationen ausgesetzt sein kann, wenn komplizierte allergische Reaktionen vorliegen, die die Möglichkeit einer Therapie verhindern. Es ist zu wissen, dass die Homöopathie nur bei den anfänglich milderen Formen der Krankheit wirksam ist. Es ist machtlos gegen Krankheiten wie Kehlkopfabszess und schwerere Krankheiten.

Die wichtigsten Vorteile der homöopathischen Behandlung:

Der natürliche Ursprung von Medikamenten, die Fähigkeit, Medikamente für schwangere Frauen, junge Kinder und ältere Menschen einzunehmen, keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, wenn der Patient nicht allergisch auf Medikamente wirkt Schaden an seinen Grundfunktionen.

Es gibt auch eine Reihe von Nachteilen dieser Therapie:

Unverträglichkeit mit der Physiotherapie, die bei einer Kehlkopfentzündung extrem wichtig und notwendig ist, die Individualität der Medikamente für jeden Patienten - das heißt, das Medikament, das einer Person geholfen hat, ist völlig machtlos bei der Behandlung einer anderen. Daher muss jeder Patient für sich die Arzneimittel sorgfältig auswählen, die Ineffektivität der Homöopathie bei schwereren Formen der Krankheit.

Wenn der Patient eine leichte Form der Krankheit erleidet, ist die Homöopathie im Allgemeinen eine ausgezeichnete Lösung. Durch die richtigen Mittel werden die Symptome der Kehlkopfentzündung so schnell wie möglich gelindert.

Medikamente für Laryngitis werden in verschiedenen Formen produziert - der Patient kann Pillen einnehmen, Lutscher auflösen, Pulver in Suspension mischen, Tinkturen trinken, Pillen verwenden. Absolut alle Arzneimittel werden aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die weich und sanft für den menschlichen Körper sind.

Der pharmakologische Markt bietet ein breites Spektrum homöopathischer Arzneimittel - jeder Patient hat die Möglichkeit, ein wirksames Mittel zu wählen.

Es gibt mehrere Medikamente, die in Patientenkreisen weit verbreitet sind. Sie erhalten in der Regel ein positives Feedback von Ärzten und denjenigen, die behandelt werden.

Eines der nützlichen multifunktionalen Präparate gegen Kitzeln und Schmerzen in der Halshöhle ist Tonzipret. Es erleichtert das Wohlbefinden und erfüllt mehrere wichtige Funktionen:

beugt Entzündungen der Hals-Mandeln vor, schützt den Körper vor Viren, verbessert die geschwächte Immunität des Patienten und lindert die Schmerzsymptome.

Tonzipret ist in Form von resorbierbaren Pillen erhältlich, die vor jeder Mahlzeit mindestens zwölf Mal täglich eingenommen werden müssen. Wenn der Patient besser wird, verschwinden die Schmerzsymptome. Sie können die Dosierung auf drei statt zwölf Tabletten reduzieren.

Dieses Arzneimittel enthält nützliche Bestandteile in seiner Zusammensetzung, die bei der Bekämpfung aller Arten von Reizstoffen helfen, deren Folge Laryngitis und andere Erkrankungen des Halses sind. Über Kontraindikationen ist jedoch zu denken - Laktoseintoleranz ist das Stoppsignal für den Erhalt von Tonzipret. Während der Schwangerschaft sollte die Einnahme nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Es gibt viele Berufe, die die ständige Anwesenheit der Stimmbänder in einem angespannten Zustand beinhalten. Zum Beispiel leiden Sänger und Dozenten oft unter Heiserkeit oder sogar Stimmverlust, weil sie keine andere Wahl haben, als viel und laut zu reden und zu singen. In solchen Situationen ist das Mittel Gomeovoks ein gutes Mittel. Es gehört zu den homöopathischen Arzneimitteln. Rezeption Gomeovoksa stabilisiert die Arbeit der Stimmbänder, lindert Schmerzen und kratzt. Dieses Tool enthält viele nützliche natürliche Inhaltsstoffe mineralischen und pflanzlichen Ursprungs.

Gomeovoks hat praktisch keine Kontraindikationen, mit Ausnahme von allergischen Reaktionen, deren Vorhandensein der Patient im Voraus analysieren muss. Es kann von kleinen Kindern und Frauen in Position genommen werden. Das Medikament wird meistens zu präventiven Zwecken verwendet. Es wird empfohlen, alle vier Stunden eine Tablette zwischen den Mahlzeiten aufzulösen.

Wenn der Arzt den Patienten beobachtet und feststellt, dass der HomeoWox keine positiven Auswirkungen hat, müssen Sie ihn durch ein anderes homöopathisches Mittel ersetzen.

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es eine Reihe anderer wirksamer Hilfsmittel, die gegen Laryngitis und alle Arten von Entzündungen im Halsbereich helfen.

Phosphor - hilft bei Erkrankungen der Bänder, Verlust von Stimmfunktionen. Es enthält weißen Phosphor, einen wirksamen therapeutischen Bestandteil; Esculius - beseitigt Halsschwellungen und Entzündungen der Blutgefäße. Es ist nützlich für seine aktive Komponente - Rosskastanienextrakt; Aconite - hat eine beruhigende Wirkung auf den Hals, hilft bei Husten, Schnupfen und anderen Symptomen von Virusinfektionen.

Die folgenden homöopathischen Mittel werden am häufigsten zur Behandlung von Laryngitis eingesetzt:

Aconit Aesculus Alumina Ammonium causticum Apis Argentum metallicum

Argentum nitricum Arsenicum album Arum tryphyllum Belladonna Bryonia

Calcarea iodata Cantharis Causticum Hepar-Schwefel Hyoscumus Iodum Kali

lac caninum carbonicum Lachesis Mercurius corrosivus Mercurius

Iodatus Mercurius photoiodatus Phosphor Phytolacca Pulsatilla Rumex

Senega Silicea Spongia Schwefel

AconitRose: Fieber, Halsschmerzen, die Stimme wird heiser.

Flüssiger, schaumiger Auswurf.

Hughes3C in croupous oder husten croup bei Kindern abwechselnd mit Spongia oder

Jod alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Aesculus (Esculos)
Nezh: Geschwollene Schleimhaut, Brennen, Trockenheit und Empfindlichkeit.

Aluminiumoxid (Aluminiumoxid)

Nezh: Entspannte Zunge bei Halsschmerzen.

Ammonium causticum (Ammonium causticum)
Rose: Brennen und Reizung im Hals und vollständiger Verlust der Stimme.

Apis (Apis)
Nezh: Rötung und Schwellung des Kehlkopfes mit brennenden, stechenden Schmerzen.

Argentum metallicum (argentum metallicum)
Rose: Reizung und Schmerzen im Kehlkopf.

Reichlich vorhandener Schleim, ähnlich wie gekochte Stärke, leicht ausgespuckt.

Chronische Laryngitis bei Sängern.

Argentum nitricum (Argentum nitricum)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Hepar-Schwefel, Kali carbonicum, Calcarea iodata,

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Arsenicum album (Arsenicum album)
Nezh: Hals verbrennen, beruhigen, wenn der Patient heißes oder heißes Getränk trinkt.

Auf der rechten Seite mehr brennen.

Arum Tryphyllum (Arum Trifillum)
Rose: Scharfe Stimmänderung. Schmerzhafter trockener Husten mit Heiserkeit und Reizung.

Aufgrund der Überspannung der Stimme.

Belladonna (Belladonna)
Nezh: Der Hals und der Mund sind sehr trocken, rot, manchmal sehr geschwollen, Schwellung des Gaumens und der Mandeln.

Schleim trocken und heiß. Brennender Hals und Einengung.

Rose: Schnelle Rötung des Halses, Trockenheit und kein Durst.

Hughes: 6C 4-mal täglich für trockenen, kitzelnden Husten.

Bryonia (Bryonia)
Hughes: 3C mit Kratzen im Hals, heiseres Husten nach 2 Stunden und Spongia.

Calcarea iodata (Kalkarea iodata)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum, Hepar-Schwefel

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Cantharis
Nezh: Brennen Brennende Halsschmerzen (und Magen) mit großem Durst.

Schmerzhafte Schmerzen im Kehlkopf, Brennen, besonders wenn versucht wird, Schleim zu husten.

Causticum (Causticum)
Nezh: Brennen von Halsschmerzen, nicht schlimmer durch Schlucken; Schmerz tritt auf beiden Seiten auf;

es scheint, dass es von der Brust kommt.

Rose: Abends schlimmer und nach dem kalten, trockenen Wind.

Hepar-Schwefel (Hepar-Schwefel)
Rose: Niedrige Temperatur, leichter Husten, geringe Menge Auswurf.

Alle Symptome verschlimmern sich nach einem Entwurf.

Hughes: 3C und Pulsatilla, wenn der Husten nass wird, schleimig. Bei längerer Entzündung

Larynx 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum, Calcarea iodata, Phosphorus, Silicea, - jeweils

davon 7-10 Tage lang, morgens und abends.

Hyoscuamus (Hyoscyamus)
Hughes: x3 und Phosphor mit einem quälenden, kitzelnden Husten, der weder Tag noch Nacht Ruhe gibt.

Jod (Jod)
Hughes: 3C in croupous oder husten croup bei Kindern abwechselnd mit Spongia oder Aconite

alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Kali carbonicum (Kali carbonicum)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Hepar-Schwefel, Calcarea iodata,

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Lac caninum (Glückskinum)
Nezh: Die Entzündung geht von einer Seite zur anderen, hin und her.

Lachesis (Lachesis)
Nezh: Empfindlichkeit des Kehlkopfes für die geringste Berührung, die zum Ersticken führt

Gefühl von Koliken im Hals.

Mercurius corrosivus (Mercurium Corusivus)
Nezh: Schwere Entzündung und Brennen, mit Schwellungen des Zahnfleisches, die leicht bluten.

Mercurius iodatus (Merkummus Jodatus)
Hughes: 6C nach 2 Stunden mit einem Ulkusgefühl im Larynx und trockenem Husten.

Mercurius photoiodatus (Merkummus protoyodatus)
Nezh
: Schwellung und Filmbildung auf der rechten Seite zuerst; Mundgeruch

Phosphor (Phosphor)
Nezh: So viel Schmerz, dass der Patient nicht sprechen kann.

Rose: Schlimmer am Abend, schmerzhaft zu sprechen, raue und heisere Stimme.

Hughes: 3C und Hyosciamus x3 mit einem quälenden, kitzelnden Husten, der auch nicht zur Ruhe kommt

Tag oder Nacht. Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum,

Kali carbonicum, Calcarea iodata, Hepar-Schwefel, Silicea, - jeweils einzeln während

7-10 Tage, morgens und abends.

Phytolacca (Phytolacca)
Nezh: Starkes Brennen im Hals, als ob eine heiße Substanz darin wäre.

Pulsatilla (Pulsatilla)
Hughes: 3C und Hepar-Schwefel, wenn der Husten nass wird, schleimig.

Rumex (rumax)
Hughes: x3 4 mal täglich für heiseren Husten mit Heiserkeit oder Stimmverlust.

Senega (Senega)
RoseTrockener Hals, reden verletzt. Schmerzen in der Brust, Husten ohne Auswurf.

Silicea (Silicea)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum,

Calcarea iodata, Phosphorus, Hepar-Schwefel, - jeweils einzeln innerhalb von 7-10 Tagen,

morgens und abends.

Spongia (Spongia)
Rose: Ein rauer, "bellender" Husten. Hals ist empfindlich gegen Berührung, im Bett für den Menschen.

Hughes: 3C mit Kratzen im Hals, heiseres Husten nach 2 Stunden und Bryonia.

Bei croupous oder croupy bei Kindern abwechselnd mit Aconite oder Iodum durch

alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Schwefel
Nezh: Halsschmerzen mit starker Verbrennung und Trockenheit, zuerst rechts,

und dann auf der linken Seite.

Die Homöopathie mit Laryngitis als Hauptbehandlungsmethode zeichnet sich durch gute Verträglichkeit, milde Wirkung und das Fehlen ausgeprägter Nebenwirkungen aus. Wenn die Bestandteile des Arzneimittels richtig gewählt werden, ist die Wirkung der Behandlung maximal.

Der Pharmamarkt ist derzeit durch eine Vielzahl von Medikamenten vertreten. In einer separaten Nische befinden sich homöopathische Arzneimittel und pflanzliche Arzneimittel unter Einbeziehung homöopathischer Inhaltsstoffe. Für die Behandlung des Halses verwenden:

Tonsilotren Tonzipret. Gomeovoks

Dieses Medikament produziert den deutschen Pharmakonzern DHU (Deutsche Homoopathie Unie). Es handelt sich um ein ausschließlich homöopathisches Arzneimittel ohne Kräuterzucker. Die Besonderheit von homöopathischen Tabletten ist, dass jede Komponente separat nicht die Wirkung des gesamten Arzneimittels hat. Die Zusammensetzung jeder Tablette (Pillen) Tonsilotrena umfasst:

Atropinsulfat, ein Alkaloid der Belladonna-Pflanze, sorgt für eine Lokalanästhesie und reduziert Entzündungen und Schwellungen. Schwefelleber ist das weiße Innere der Austernschale. Eine kleine Dosis dieser Substanz beschleunigt die Wundheilung und reduziert die Eiterbildung. Bivalenter Kaliumchromat - wirkt lokal antiseptisch. Kieselsäure beschleunigt die Regeneration des lokalen Gewebes durch Stimulierung des Bindegewebswachstums und stimuliert die lokale Immunität. Quecksilberjodid bewirkt eine ausgeprägte antiseptische Wirkung, ist ein chemischer Katalysator.

Die komplexe Wirkung des Medikaments manifestiert sich in mehreren Richtungen:

Moderate entzündungshemmende Wirkung durch Verlangsamung der Entzündungsreaktionen. Antivirale Wirkung aufgrund der beschleunigten Vermehrung von Lymphozyten. Verbesserung der lokalen Regeneration Erhöhte Synthese antibakterieller Substanzen (Lysozym und andere), Zytokine (Interleukin) und Interferon.

Tonsilotren ist für alle entzündlichen und hypertrophen Erkrankungen des Pharynx und Larynx indiziert. In der Akutphase wird empfohlen, alle 2 Stunden einen Dragee bis zu 12 Tabletten pro Tag einzunehmen, während das Verfahren abklingt, und zur Prophylaxe - 2 Tabletten dreimal täglich für 2 Wochen.

Nehmen Sie Tonsilotren nicht zu folgenden Patientengruppen:

Kinder unter 3 Jahren (es gibt keine ausreichenden Beweise). Schwangere und stillende Frauen. Personen mit Laktase- und Galactase-Mangel (diese Disaccharide sind als Hilfskomponente in der Tablette enthalten). Patienten mit Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels.

Nebenwirkungen sind ziemlich selten, können aber auftreten bei:

Mundhöhle und Verdauungssystem: verstärkter Speichelfluss, Verdauungsstörungen, Schmerzen und Schwere im Unterleib, Übelkeit und Erbrechen. Haut: allergischer Hautausschlag (Urtikaria), Angioödem.

Dieses pflanzliche homöopathische Arzneimittel wird vom Konzern Bionorika hergestellt. Es gibt zwei Formen der Wirkstofffreisetzung: in Tropfen zur oralen Verabreichung und in Tabletten zur Resorption. Die Zusammensetzung der Droge Tonzipret umfasst:

Guayakwood-Baumauszug. Extrakt lacunosa Amerikaner. Capsicum-Extrakt

Galactose und Lactose sind als Hilfskomponenten enthalten und Ethylalkohol ist in Tropfen enthalten. Die Pflanzenteile von Tonsipret wirken durch Flavonoide, Saponine und andere in ihnen enthaltene biologisch aktive Substanzen stark entzündungshemmend. Darüber hinaus sorgt Capsaicin aus Früchten von roten Chilischoten für eine schnelle Schmerzlinderung. Die Komponenten des amerikanischen Laconosa-Extrakts stimulieren die Produktion von Lymphozyten, Interferon und Interleukin und bieten dadurch einen antiviralen Schutz.

Verwendet Tonzipret (in beiden Freisetzungsformen) bei entzündlichen Erkrankungen des Pharynx und des Kehlkopfes. Bei akuter Laryngitis wird empfohlen, jede Stunde 1 Tablette (10 Tropfen) und bis zu 12 Tabletten pro Tag einzunehmen. Um Schmerzen im Hals zu lindern, muss auf die Erhaltungstherapie gewechselt werden: 1 Tablette (10 Tropfen) dreimal täglich. Die Lösung wird unverdünnt eingenommen (Sie können es trinken), die Tabletten müssen bis zur vollständigen Auflösung aufgenommen werden.

Wie Tonsilotren darf Tonzipret nicht von schwangeren und stillenden Frauen, Personen mit einem Mangel an Enzymen Laktase und Galaktase, Kindern unter einem Jahr eingenommen werden. Darüber hinaus ist die Lösung Tonzipret nicht für Fahrer, Epileptiker, Patienten mit Leberschäden, Alkohol abhängig.

Die Nebenwirkungen des Medikaments ähneln denen von Tonsilotren.

Dieses homöopathische Arzneimittel wird vom französischen Pharmakonzern Buaron hergestellt. Auf dem Apothekenmarkt werden sie in Form von Pastillen präsentiert. Die Zusammensetzung von Gomeovoks umfasst eine Vielzahl einzelner Wirkstoffe:

Aconitum Napelus. Arum Triffillum. Ferrum phosphoricum. Calendula ofitsinalis. Toast mit Schwamm Belladonna Mercurius Solubius. Hepar-Schwefel Kalium bichromicum. Populus Kandikans. Brionium

Alle Teile des Arzneimittels haben ihre spezifische Wirkung, die durch individuelle Indikationen bestimmt wird. So wird zum Beispiel Aconitum napelus (Aconite) mit heiserer Stimme, Fieber und nassem Husten gezeigt, und die Spongitis hat einen rauen, trockenen, bellenden Husten.

Homöopathische Gomeovoks-Tabletten sind angezeigt bei entzündlichen Erkrankungen des Kehlkopfes, begleitet von Husten und Stimmverlust. Sie sollten jede Stunde 2 Tabletten (bis zu 24 Tabletten pro Tag) einnehmen, wobei sich die Verbesserung verbessert: 2 Tabletten dreimal täglich.

Verwenden Sie dieses Medikament nicht bei schwangeren und stillenden Frauen, Kindern unter 1 Jahr.

Wie bereits erwähnt, hat jedes homöopathische Element eine eigene direkte Indikation. So wird zum Beispiel der unverständliche Mercurius solubius, eine Quecksilberverbindung, für schwere Entzündungen und Verbrennungen der Schleimhäute und Belladonna (Extrakt aus dem Heilkraut der Belladonna) für Schwellungen im Hals und trockener Hackhusten verschrieben. Die Einfachheit der Auswahl der Komponenten ist offensichtlich, da viele homöopathische Elemente in großen Mengen toxisch sind (dieselben Belladonna- und Quecksilberverbindungen). Daher ist es nicht auf eigene Gefahr erforderlich, die Komponenten der Behandlung anhand der Empfehlungen aus dem Internet selbst auszuwählen. Es ist besser, einen zertifizierten Homöopathen zu konsultieren oder "fertige" Fabrikmedikationen einzunehmen.

Behandlung der Laryngitis mit homöopathischen Arzneimitteln

Die Laryngitis ist eines der häufigsten Anzeichen einer akuten Virusinfektion sowie anderer Erkrankungen, die bei unzureichender Behandlung eine ernsthafte Bedrohung für das Leben darstellen können. Die Hauptsache bei der Behandlung von Kehlkopfentzündungen ist die rechtzeitige und rationelle Behandlung.

Laryngitis: Ursachen und Symptome

Die Laryngitis ist ein entzündlicher Prozess im Kehlkopf, der die Schleimhaut bedeckt, und im Falle eines komplizierten Verlaufs können Gewebe der tieferen Schichten des Kehlkopfes und benachbarter Organe betroffen sein.

Ursachen der Laryngitis können sein:

  • ARVI;
  • Bakterielle Infektion (Staphylococcus, Streptococcus, Klebsiella usw.);
  • Pilzinfektion;
  • Spezifische Entzündung (Tuberkulose, Syphilis, Diphtherie);
  • Verletzung: Verbrennungen (chemische, thermische) durch Einatmen von Gasen oder Ansaugen von Flüssigkeiten; durch mechanische Beschädigung (Verletzung eines Fremdkörpers, Überspannung der Stimmbänder beim Geschrei, Singen, Flüstern);
  • Allergische Krankheiten;
  • Tumorerkrankungen.

Ein provokanter Faktor ist die Verringerung der lokalen Immunität aufgrund von Hypothermie, Rauchen, ständigem Einatmen belasteter Luft, chronischer Larynxüberlastung, dem Vorhandensein von Herden chronischer Infektionen (Tonsillitis, Sinusitis, kariöse Zähne usw.).

Es gibt akute (bis zu 2 Wochen) und chronische Laryngitis (mehr als 2 Wochen).

Häufige Symptome sind:

  • Kitzeln, Halsschmerzen unterschiedlicher Intensität, die mit Husten zunehmen;
  • Stimmänderungen, Heiserkeit bis zur kompletten Aphonie (Stimmverlust);
  • Trockener Husten, bellen oder mit Schleim, Auswaschungen, eitrigem, hämorrhagischem (blutigem) oder fibrinösem (in Form von Krusten) Charakter.

Je nach Lokalisation und Verteilung und Intensität der Entzündung der Kehlkopfschleimhaut treten Symptome auf, die für das Stadium der Erkrankung typisch sind:

  1. Das Intoxikationssyndrom ist gekennzeichnet durch einen Anstieg der Körpertemperatur von 37 ° C auf 40 ° C. Bei stark verringerter Immunität kann die Temperatur um 0,5 bis 1 ° C unter die Norm fallen, was einen erschwerenden Faktor darstellt. Allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen, Körperschmerzen, Unwohlsein. Typische entzündliche Veränderungen treten im Blut auf: Leukozytose, erhöhte ESR. Bei der serologischen Diagnostik können spezifische Antikörper gegen Krankheitserreger identifiziert werden.
  2. Respiratory Failure Syndrome (SDN), gekennzeichnet durch erhöhte Atmung, Atemnot, wenn die Muskeln der vorderen Bauchwand und die Interkostalmuskeln eingezogen werden. Der Patient macht sich wegen Sauerstoffmangel Sorgen um den Patienten. In fortgeschrittenen Fällen kann Asphyxie auftreten, die unter den Bedingungen der Wiederbelebung einen sofortigen chirurgischen Eingriff (Tracheotomie) und / oder eine mechanische Beatmung erfordert.

Behandlung

Die Behandlung der Laryngitis hängt von der Ursache und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Laryngitis mit schwerem Intoxikationssyndrom, Stadium VOS III, das Auftreten von Komplikationen erfordert eine Behandlung in einem Krankenhaus. Die stationäre Behandlung unterliegt einer Laryngitis mit einem bestimmten Erreger (Tuberkulose, Syphilitis und Diphtherie).

Eine mittelschwere Laryngitis kann ambulant behandelt werden, jedoch streng nach den Anweisungen des Arztes, um möglichen Komplikationen vorzubeugen.

Leichte Laryngitis stellt keine Bedrohung für das Leben des Patienten dar. Die Wahl der Behandlungstaktik sollte auch mit einem Arzt abgestimmt werden, um eine genaue Diagnose zu stellen und das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Quelle: flickr (Sofya Yaruya).

Homöopathische Therapie bei Laryngitis

Homöopathische Mittel gehören zu den sichersten und schonendsten Maßnahmen. Sie können ohne negative Konsequenzen für Kinder, schwangere und stillende Frauen angewendet werden. Als Monotherapie werden homöopathische Mittel gegen Laryngitis nur bei mildem Krankheitsverlauf eingesetzt. In anderen Fällen werden homöopathische Arzneimittel in der komplexen Therapie eingesetzt.

Homöopathische Arzneimittel zur Behandlung von Laryngitis

  • Phosphor (Phosphorus) ist eine homöopathische Monodrug. Es verbessert die Mikrozirkulation und verbessert die immunologische Widerstandsfähigkeit. Wenn die Kehlkopfentzündung Schwellungen und Schmerzen lindert.
  • Jodum (Jodum) - bei Laryngitis und anderen Entzündungen der Schleimhäute der Atemwege lindert Schwellungen, hemmt die verstärkte Schleimsekretion, hat entzündungshemmende und anregende Eigenschaften, normalisiert den Stoffwechsel.
  • Aconit (Aconitum) ist ein homöopathisches Arzneimittel mit anästhetischer und entzündungshemmender Wirkung. Reduziert die Sekretion und Schwellung der entzündeten Atemwegsschleimhaut, erweitert die peripheren Gefäße, verbessert den intrazellulären Stoffwechsel, fördert die Regeneration der geschädigten Larynxschleimhaut, der Trachea und der Bronchien.
  • Apis (Apis) - reduziert Schwellungen und Entzündungen in den Stimmbändern.
  • Belladonna (Belladonna) - beseitigt die Symptome von schmerzhaftem, trockenem bellendem Husten und lindert den allgemeinen Zustand der Laryngitis.
  • Hamomilla (Chamomilla) - hat eine positive Wirkung auf die Schleimhäute, regt die Regeneration der Schleimhäute an, hat beruhigende Eigenschaften, einschließlich auf das Nervensystem. Wirksam bei Kehlkopfentzündungen, die mit einer Überspannung der Stimmbänder verbunden sind.
  • Hepar Sulfuris (Hepar Sulfuris) - verdünnt dicken Schleim, fördert den Auswurf und lindert Schmerzen bei Laryngitis.
  • Laurocerasus (Laurocerasus) - stimuliert die Mikrozirkulation, reduziert den Tonus des zentralen Nervensystems, verringert die Schleimsekretion in den Atemwegen.
  • Hyoscyamus (Hyoscyamus) - hemmt das autonome Nervensystem, mildert trockenen Husten.
  • Sanguinaria (Sanguinaria) ist ein wirksames Antiödem, erleichtert die Atmung und ist wirksam bei Dysphonie.
  • Spongia (Spongia) - hat antitussive, entzündungshemmende und entwässernde Eigenschaften an den Schleimhäuten der Atemwege.

Die Wahl eines homöopathischen Mittels hängt von den vorherrschenden Symptomen, der Art der Konstitution und den psychologischen Eigenschaften des Patienten ab. Die Entscheidung über die Zulassung von Medikamenten sollte von einem professionellen Homöopathen getroffen werden. Eine effektive Kombination in der richtigen Reihenfolge ermöglicht nicht nur die Beseitigung der Symptome der Krankheit, sondern auch die Verhinderung der Entwicklung von Komplikationen, die Stärkung der lokalen Schutzfähigkeiten des Körpers und die Anpassung komplexer neurophysiologischer Verbindungen, um die koordinierte Arbeit aller Systeme und Organe zu optimieren.

Die moderne pharmazeutische Produktion bietet dem Konsumenten auch gebrauchsfertige homöopathische Kompositpräparate, die es ermöglichen, gleichzeitig mehrere Verbindungen des pathologischen Prozesses bei Laryngitis zu beeinflussen. Dazu gehören:

  • Gomeovoks - kombiniertes homöopathisches Mittel gegen Müdigkeit und leichte Entzündungen der Stimmbänder: lindert Schwellungen, hat entzündungshemmende und tonisierende Eigenschaften.
  • Bronchialis-Hel ist ein kombiniertes homöopathisches Mittel, das Anfälle von Husten lindert, die viskosen Sekretionen verflüssigt, den Auswurf des Sputums und die Rückgewinnung der Schleimhaut erleichtert. Es entlastet den Hals, stabilisiert das Nervensystem, stärkt das Immunsystem.
  • Tonzipret - ein kombinierter Wirkstoff mit entzündungshemmenden, analgetischen und lokalen immunmodulatorischen Eigenschaften; besonders wirksam bei Laryngitis und Pharyngitis.
  • Esculos Compositum - gekennzeichnet durch einen ausgeprägten Antiödemeffekt. Trägt zur Normalisierung der lokalen Mikrozirkulation und zur Steigerung der immunologischen Reaktivität bei.
Homöopathische Mittel zur Behandlung von Laryngitis sind sicher für Kinder sowie für schwangere und stillende Mütter. Quelle: flickr (Dr. Ragini Agrawal).

Die Vorteile von homöopathischen Mitteln bei Laryngitis sind:

  • keine Kontraindikationen (mit Ausnahme der individuellen Intoleranz gegenüber den Bestandteilen einiger Arzneimittel; Sie können immer ein alternatives Arzneimittel wählen);
  • Die natürliche Zusammensetzung des Medikaments ist auch von Vorteil, da es vom Körper leicht wahrgenommen wird. schadet nicht, trägt nicht zur Sucht bei.
  • Ineffizienz bei akuter schwerer und / oder komplizierter Laryngitis,
  • Unverträglichkeit mit der Physiotherapie aufgrund des Antagonismus (Gegensätze) des Einflussmechanismus auf den Körper,
  • das Fehlen einer garantierten stereotypischen Schnellwirksamkeit eines homöopathischen Arzneimittels in naher Zukunft (in jedem einzelnen Fall ist eine sorgfältige und oft lang anhaltende Auswahl eines wirksamen Mittels für jeden Patienten erforderlich).

Die Homöopathie ermöglicht es Ihnen, mit der Laryngitis jeglicher Herkunft effektiver umzugehen, selbst wenn Komplikationen auftreten. Es hilft auch, die schützenden und regulierenden Eigenschaften des Körpers schnell wiederherzustellen und die allgemeine und lokale Immunität zu stärken. Homöopathische Mittel eignen sich hervorragend als prophylaktische Wiederherstellungsmittel für Patienten mit einer Tendenz zu Atemwegserkrankungen.

Laryngitis


Die folgenden homöopathischen Mittel werden am häufigsten zur Behandlung von Laryngitis eingesetzt:

Aconit Aesculus Alumina Ammonium causticum Apis Argentum metallicum

Argentum nitricum Arsenicum album Arum tryphyllum Belladonna Bryonia

Calcarea iodata Cantharis Causticum Hepar-Schwefel Hyoscumus Iodum Kali

lac caninum carbonicum Lachesis Mercurius corrosivus Mercurius

Iodatus Mercurius photoiodatus Phosphor Phytolacca Pulsatilla Rumex

Senega Silicea Spongia Schwefel

Aconit
Rose: Fieber, Halsschmerzen, die Stimme wird heiser.

Flüssiger, schaumiger Auswurf.

Hughes3C in croupous oder husten croup bei Kindern abwechselnd mit Spongia oder

Jod alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Aesculus (Esculos)
Nezh: Geschwollene Schleimhaut, Brennen, Trockenheit und Empfindlichkeit.

Aluminiumoxid (Aluminiumoxid)

Nezh: Entspannte Zunge bei Halsschmerzen.

Ammonium causticum (Ammonium causticum)
Rose: Brennen und Reizung im Hals und vollständiger Verlust der Stimme.

Apis (Apis)
Nezh: Rötung und Schwellung des Kehlkopfes mit brennenden, stechenden Schmerzen.

Argentum metallicum (argentum metallicum)
Rose: Reizung und Schmerzen im Kehlkopf.

Reichlich vorhandener Schleim, ähnlich wie gekochte Stärke, leicht ausgespuckt.

Chronische Laryngitis bei Sängern.

Argentum nitricum (Argentum nitricum)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Hepar-Schwefel, Kali carbonicum, Calcarea iodata,

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Arsenicum album (Arsenicum album)
Nezh: Hals verbrennen, beruhigen, wenn der Patient heißes oder heißes Getränk trinkt.

Auf der rechten Seite mehr brennen.

Arum Tryphyllum (Arum Trifillum)
Rose: Scharfe Stimmänderung. Schmerzhafter trockener Husten mit Heiserkeit und Reizung.

Aufgrund der Überspannung der Stimme.

Belladonna (Belladonna)
Nezh: Der Hals und der Mund sind sehr trocken, rot, manchmal sehr geschwollen, Schwellung des Gaumens und der Mandeln.

Schleim trocken und heiß. Brennender Hals und Einengung.

Rose: Schnelle Rötung des Halses, Trockenheit und kein Durst.

Hughes: 6C 4-mal täglich für trockenen, kitzelnden Husten.

Bryonia (Bryonia)
Hughes: 3C mit Kratzen im Hals, heiseres Husten nach 2 Stunden und Spongia.

Calcarea iodata (Kalkarea iodata)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum, Hepar-Schwefel

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Cantharis
Nezh: Brennen Brennende Halsschmerzen (und Magen) mit großem Durst.

Schmerzhafte Schmerzen im Kehlkopf, Brennen, besonders wenn versucht wird, Schleim zu husten.

Causticum (Causticum)
Nezh: Brennen von Halsschmerzen, nicht schlimmer durch Schlucken; Schmerz tritt auf beiden Seiten auf;

es scheint, dass es von der Brust kommt.

Rose: Abends schlimmer und nach dem kalten, trockenen Wind.

Hepar-Schwefel (Hepar-Schwefel)
Rose: Niedrige Temperatur, leichter Husten, geringe Menge Auswurf.

Alle Symptome verschlimmern sich nach einem Entwurf.

Hughes: 3C und Pulsatilla, wenn der Husten nass wird, schleimig. Bei längerer Entzündung

Larynx 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum, Calcarea iodata, Phosphorus, Silicea, - jeweils

davon 7-10 Tage lang, morgens und abends.

Hyoscuamus (Hyoscyamus)
Hughes: x3 und Phosphor mit einem quälenden, kitzelnden Husten, der weder Tag noch Nacht Ruhe gibt.

Jod (Jod)
Hughes: 3C in croupous oder husten croup bei Kindern abwechselnd mit Spongia oder Aconite

alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Kali carbonicum (Kali carbonicum)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Hepar-Schwefel, Calcarea iodata,

Phosphor, Silicea, - jeweils einzeln für 7-10 Tage, morgens und abends.

Lac caninum (Glückskinum)
Nezh: Die Entzündung geht von einer Seite zur anderen, hin und her.

Lachesis (Lachesis)
Nezh: Empfindlichkeit des Kehlkopfes für die geringste Berührung, die zum Ersticken führt

Gefühl von Koliken im Hals.

Mercurius corrosivus (Mercurium Corusivus)
Nezh: Schwere Entzündung und Brennen, mit Schwellungen des Zahnfleisches, die leicht bluten.

Mercurius iodatus (Merkummus Jodatus)
Hughes: 6C nach 2 Stunden mit einem Ulkusgefühl im Larynx und trockenem Husten.

Mercurius photoiodatus (Merkummus protoyodatus)
Nezh
: Schwellung und Filmbildung auf der rechten Seite zuerst; Mundgeruch

Phosphor (Phosphor)
Nezh: So viel Schmerz, dass der Patient nicht sprechen kann.

Rose: Schlimmer am Abend, schmerzhaft zu sprechen, raue und heisere Stimme.

Hughes: 3C und Hyosciamus x3 mit einem quälenden, kitzelnden Husten, der auch nicht zur Ruhe kommt

Tag oder Nacht. Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum,

Kali carbonicum, Calcarea iodata, Hepar-Schwefel, Silicea, - jeweils einzeln während

7-10 Tage, morgens und abends.

Phytolacca (Phytolacca)
Nezh: Starkes Brennen im Hals, als ob eine heiße Substanz darin wäre.

Pulsatilla (Pulsatilla)
Hughes: 3C und Hepar-Schwefel, wenn der Husten nass wird, schleimig.

Rumex (rumax)
Hughes: x3 4 mal täglich für heiseren Husten mit Heiserkeit oder Stimmverlust.

Senega (Senega)
RoseTrockener Hals, reden verletzt. Schmerzen in der Brust, Husten ohne Auswurf.

Silicea (Silicea)
Hughes: Bei längerer Entzündung des Kehlkopfes 30C, Argentum nitricum, Kali carbonicum,

Calcarea iodata, Phosphorus, Hepar-Schwefel, - jeweils einzeln innerhalb von 7-10 Tagen,

morgens und abends.

Spongia (Spongia)
Rose: Ein rauer, "bellender" Husten. Hals ist empfindlich gegen Berührung, im Bett für den Menschen.

Hughes: 3C mit Kratzen im Hals, heiseres Husten nach 2 Stunden und Bryonia.

Bei croupous oder croupy bei Kindern abwechselnd mit Aconite oder Iodum durch

alle 10 Minuten, und wenn es besser wird, dann weniger.

Schwefel
Nezh: Halsschmerzen mit starker Verbrennung und Trockenheit, zuerst rechts,

Homöopathie bei Laryngitis

Laryngitis - Ursachen, Verlauf und Gefahren

Eine der häufigen Komplikationen von Virusinfektionen ist Influenza, akute Atemwegserkrankungen, Masern, Scharlach und dergleichen. - akute oder chronische Entzündung des Kehlkopfes (seiner Schleimhaut), dh Laryngitis. Eine Erkrankung kann auftreten, wenn der Kehlkopf mechanisch geschädigt wird und seine starke Spannung beim Singen oder Schreien unter der irritierenden Wirkung von Tabakrauch und anderen Substanzen auftritt. Bakterielle oder Pilzinfektionen, chemische oder thermische Verbrennungen, allergische Reaktionen und andere Faktoren sind ebenfalls häufige Ursachen von Laryngitis.

Die Hauptsymptome sind Schnittschmerzen im Hals und im Nackenbereich, ein Gefühl von „trockenem Hals“, heisere Stimme (manchmal Verlust), schmerzhafter Husten, Fieber und Kopfschmerzen. Die Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte führt zu einer allgemeinen Vergiftung, die Schwäche, Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen verursacht. Die Halslymphknoten werden vergrößert, der ESR-Spiegel und der Leukozytengehalt steigen.

Bei schwerer Krankheit kann es zu Anzeichen für Sauerstoffmangel kommen - ein Gefühl von Luftmangel, Schwere der Brust, häufiges, schnelles und heiseres Atmen und sogar Ersticken - eine schreckliche Komplikation, die eine direkte Lebensgefahr darstellt und ein sofortiges medizinisches Eingreifen erfordert.

Die Gefahr einer Kehlkopfentzündung besteht darin, dass sie sich ohne wirksame Behandlung schnell in eine chronische Form verwandelt und nicht nur zu einer Stimmänderung, sondern auch zu ihrem vollständigen Verlust führen kann. Laryngitis betrifft häufig Kinder, und alle mit dieser Krankheit verbundenen Risiken vervielfachen sich.

Behandlung von Laryngitis mit allopathischen medizinischen Methoden

Im Gegensatz zur Homöopathie, die aus der Verschmelzung der griechischen Wörter "Homeo" und "Patio" - einer Krankheit - entstand, wird die offizielle pharmakologische Medizin manchmal Allopathie genannt, aus den Wörtern "Hallo" und "Patio" - eine Krankheit. Die Behandlung der Kehlkopfentzündung erfolgt in der Regel ambulant oder zu Hause, bei schweren Krankheitsanzeichen oder bakteriellen Ursprungs ist es jedoch wünschenswert, den Patienten in einer stationären Klinik unterzubringen. Um die Laryngitis zu heilen, verschreiben klassische Ärzte Medikamente, die auf verschiedene Manifestationen der Krankheit abzielen:

  • Süßigkeiten und Lutschtabletten kauen und saugen, um die Schmerzen im Kehlkopf zu lindern;
  • im Falle des "Kratzens" von trockenem Husten Mukolytika, die die Trennung von viskosem Auswurf fördern;
  • verschiedene Aerosole und Sprays, manchmal mit lokalem Antibiotika-Gehalt;
  • allergische Manifestationen werden durch Antihistaminika bekämpft;
  • Bei bakteriellem Ursprung der Laryngitis werden antibakterielle Mittel verordnet.
  • Der Einsatz von Antibiotika ist möglich, bei schweren Erkrankungen jedoch selten.

Begleitend zur Behandlung von Laryngitis-Physiotherapieverfahren ist Bettruhe wünschenswert. Allgemeine Empfehlungen - Befeuchtung der Luft, warmes Trinken, Gurgeln und Kompressen, halbflüssige Speisen und Ruhe.

Behandlung der Laryngitis mit Homöopathie

Homöopathische Mittel sind ein sparsamer und effektiver Weg zur Behandlung dieser allgemeinen Erkrankung. Sie sind unverzichtbar bei milderen Formen der Krankheit oder bei komplexen Hilfsstoffen in schwerwiegenden Fällen. Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit können diese Behandlung sicher anwenden. Homöopathische Medizin und kleine Kinder werden nützlich sein.

Das Geheimnis der Wirksamkeit liegt in der direkten Exposition eines wunden Flecks mit einer kleinen Menge einer ihn reizenden Substanz, die zur Aktivierung des Immunsystems führt. Das heißt, die Homöopathie regt den Körper an, sich selbst zu heilen.

Nach einer sorgfältigen Untersuchung des Patienten kann eine wirksame Behandlung nur von einem qualifizierten homöopathischen Arzt verordnet werden, der ein Medizinstudium absolviert hat und die erforderliche Ausbildung in einem spezialisierten homöopathischen Ausbildungszentrum absolviert hat. Neben der Tatsache, dass die offizielle Medizin diesen Trend nicht erkannt hat, gibt es Abteilungen und Fakultäten für Homöopathie an vielen führenden medizinischen Universitäten des Landes.

Abhängig vom Zustand des Patienten und dem individuellen Psycho des Patienten schreibt der homöopathische Spezialist eine Kombinationstherapie vor, die mehrere Arzneimittel in bestimmten, genau definierten Dosen umfasst. Die Auswahl hängt von vielen persönlichen Faktoren ab und umfasst in der Regel eine Kombination mehrerer Medikamente, von denen die wichtigsten in der Tabelle aufgeführt sind.

Tabelle 1. Homöopathische Mittel zur Behandlung von Laryngitis

Homöopathie bei Laryngitis

Die Laryngitis ist eine häufige entzündliche Erkrankung, bei der die Larynxschleimhaut verletzt wird. Dieser pathologische Prozess wird bei allen Patienten unabhängig vom Alter gebildet. Bei Kindern wird die Krankheit jedoch stärker vertragen und das Risiko von Nebenwirkungen steigt. In dieser Hinsicht können die Manifestationen der Laryngitis nicht ignoriert werden: Die Behandlung beginnt nach der Entdeckung der Ursache. Eine der effektivsten Behandlungsmethoden ist die Homöopathie bei Laryngitis. Es sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden.

Homöopathie bei Laryngitis - die Wirkung der Anwendung

Wenn einem Patienten eine homöopathische Behandlung verschrieben wird, liegt es in der Verantwortung des Spezialisten, die Medikamente auszuwählen und dabei die individuellen Merkmale des Organismus, die Altersindikatoren und den Verlauf der Pathologie zu berücksichtigen. Es gibt keine homöopathische Medizin, die für jeden geeignet wäre. Daher muss der Patient die Suche nach einem hochqualifizierten Arzt sorgfältig angehen, da sonst die Therapie mit Laryngitis nicht die erwarteten Ergebnisse für den Patienten liefert.

Darüber hinaus ist es erforderlich, eine umfassende Diagnose durch einen Spezialisten durchzuführen und festzustellen, ob nach der Einnahme von Medikamenten nachteilige Wirkungen auftreten, ob eine Allergie vorliegt, die die Behandlung stört.

Die Homöopathie bei Laryngitis ist nur in der Vorstufe des pathologischen Prozesses wirksam. Gegen Krankheiten wie Kehlkopfabszess ist dies unwirksam.

Die Hauptvorteile der Homöopathie:

  • rasche Beseitigung der Hauptsymptome der Atemwegserkrankungen (Stimmverlust, Heiserkeit, Ermüdung der Bänder);
  • natürlicher Ursprung von Substanzen;
  • die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen in der Situation, Kinder im Vorschulalter und Menschen im Alter Geld erhalten;
  • das Fehlen gefährlicher Nebenwirkungen, wenn der Patient keine allergische Reaktion auf die Medikamente hat;
  • Im Gegensatz zu antibakteriellen Mitteln und anderen Medikamenten wirken sich diese Medikamente positiv auf den Körper aus, ohne dass dessen Funktion beeinträchtigt wird.

Es gibt jedoch bestimmte Nachteile der Homöopathie-Behandlung:

  • Unverträglichkeit mit physiotherapeutischen Verfahren, was für Laryngitis wichtig und notwendig ist;
  • Individualität der Mittel für alle Patienten - ein Medikament, das einer Person geholfen hat, ist bei der Behandlung einer anderen völlig ohnmächtig. In dieser Hinsicht wählt jeder sorgfältig für sich Arzneimittel aus;
  • mangelnde Wirkung durch homöopathische Behandlung bei schweren Formen des pathologischen Prozesses.

Daraus kann geschlossen werden, dass eine homöopathische Therapie bei einem leichten Krankheitsverlauf die beste Lösung ist. Die Verwendung geeigneter Medikamente lindert die Symptome der Pathologie in kürzester Zeit. Außerdem wird Homöopathie bei Halsschmerzen, Pharyngitis und anderen HNO-Erkrankungen verordnet.

Überblick über die Homöopathie bei Laryngitis

Medikamente gegen Laryngitis werden in verschiedenen Formen produziert - der Patient nimmt Pillen, löst Lutscher auf, mischt Pulver in Suspension, nimmt Infusionen, verwendet Pillen. Jedes homöopathische Mittel wird aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die für den menschlichen Körper ungefährlich sind.

Homöopathische Pillen gegen Laryngitis sind die sichersten Medikamente. Sie können ohne Angst vor negativen Auswirkungen für Kinder, Frauen in der Position und während der Stillzeit verwendet werden.

Die Homöopathie wird als Adjuvans zur Behandlung der Laryngitis oder allein bei leichtem Krankheitsverlauf eingesetzt. In anderen Situationen werden Drogen in einem Komplex verwendet.

Die Wahl eines homöopathischen Mittels hängt von den Symptomen der Krankheit und den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Die Entscheidung über die Verwendung von Arzneimitteln wird von einem Spezialisten getroffen. Eine wirksame Kombination in der richtigen Reihenfolge ermöglicht es, die Hauptmanifestationen der Pathologie (Keuchen, Husten, Kratzen, Heiserkeit) zu beseitigen, die Bildung von Nebenwirkungen zu verhindern, den Abwehrmechanismus des Körpers zu stärken, komplexe neurophysiologische Verbindungen zu normalisieren, um die ordnungsgemäße Funktion der inneren Organe zu optimieren.

Bis heute gibt es eine große Anzahl verschiedener Medikamente. Die homöopathischen Mittel pflanzlichen Ursprungs einschließlich natürlicher Inhaltsstoffe unterscheiden sich.

Tonzipret

Eines der wirksamsten homöopathischen Mittel gegen Kitzeln und Unwohlsein im Hals wird Tonzipret sein. Es verbessert den Gesamtzustand und führt die folgenden Funktionen aus:

  • verhindert die entzündlichen Prozesse in den Mandeln bei Laryngitis oder Laryngotracheitis;
  • schützt den Körper vor pathogener Mikroflora;
  • verbessert das geschwächte Immunsystem des Patienten;
  • beseitigt schmerzhafte Symptome

Tonzipret wird in Pillenform veröffentlicht und muss vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn der Patient besser wird, verschwinden die klinischen Symptome und es ist möglich, die Dosis von 12 auf 3 Tabletten zu reduzieren.

Dieses Medikament enthält nützliche Inhaltsstoffe, die zur Bekämpfung verschiedener Allergene beitragen. Die Folge davon sind Laryngitis und andere Erkrankungen der Mundhöhle. An Kontraindikationen ist zu denken - die Anfälligkeit für Laktose wird zu einem Hindernis für die Verwendung des Arzneimittels. Während der Schwangerschaft muss diese nur angewendet werden, wenn der Rat eines Arztes eingeholt wurde.

Gomeovoks

Homeovox ist in verschiedenen homöopathischen Arzneimitteln enthalten. Die Verwendung von homöopathischen Mitteln hilft, die Funktion der Bänder zu stabilisieren, Beschwerden zu beseitigen, kratzig. Eine solche Zubereitung enthält eine große Menge nützlicher mineralischer und pflanzlicher Bestandteile natürlichen Ursprungs.

Gomeovoks hat tatsächlich keine Kontraindikationen, zusätzlich zu Allergien, deren Vorhandensein der Patient im Voraus analysiert. Es kann für Kinder im Vorschulalter und für Schwangere verwendet werden. Das Werkzeug wird häufig zur Vorbeugung eingesetzt. Es ist notwendig, alle 4 Stunden 1 Tablette aufzulösen.

Wenn ein Spezialist einen Patienten beobachtet und herausstellt, dass das Arzneimittel keine positive Wirkung gezeigt hat, ist in einer solchen Situation ein Ersatz durch ein anderes homöopathisches Arzneimittel erforderlich.

Tonsilotren

Hergestellt von einem deutschen Pharmaunternehmen, bedeutet dies nicht, dass Komponenten pflanzlichen Ursprungs vorhanden sind. Ein charakteristisches Merkmal des Arzneimittels wird sein, dass jede Substanz separat nicht die gleiche Wirkung wie ein homöopathisches Arzneimittel hat. Tonsilotren beinhaltet:

  • Atropinsulfat Lindert Schmerzen, beseitigt entzündliche Prozesse und Schwellungen.
  • Schwefelleber Eine kleine Menge dieser Komponente hilft, die Wundheilung zu beschleunigen und die Eiterbildung zu reduzieren.
  • 2-Chromiumkaliumchrom. Es wirkt als lokales Antiseptikum.
  • Kieselsäure Es fördert die Beschleunigung der lokalen Geweberegeneration durch Stimulierung des Bindegewebswachstums und verbessert die Funktion des Immunsystems.
  • Quecksilberjodid. Gibt einen antiseptischen Effekt, ist ein chemischer Katalysator.

Phosphor

Das Medikament ist eine Substanz, die seit vielen Jahren für homöopathische Zwecke verwendet wird. Wird nicht zum Reiben verwendet. Phosphor - Tabletten der Kehlkopfentzündung, die die Schwellung reduzieren, die Schleimhaut positiv beeinflussen, die pathogene Mikroflora bekämpfen, das Gewebe regenerieren, den Entzündungsprozess in den Bändern beseitigen. Homöopathische Mittel verbessern die Funktion des Immunsystems. Ihr Unterschied ist die minimale Anzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Esculus

Es zeichnet sich durch einen ausgeprägten Antiödemeffekt aus. Hilft bei der Normalisierung der lokalen Mikrozirkulation und verbessert die immunologische Reaktivität. Dadurch können Schwellungen im Hals und entzündliche Prozesse in den Blutgefäßen beseitigt werden. Die Wirkung wird durch den Hauptwirkstoff - Rosskastanienextrakt - erzielt.

Aconit

Homöopathisches Mittel mit anästhetischer und entzündungshemmender Wirkung. Reduziert die Sekretion und beseitigt die Schwellung der entzündeten Schleimhaut der Atemwege. Es trägt zur Expansion der peripheren Gefäße bei, verbessert den Stoffwechsel innerhalb der Zellen und stellt die betroffene Atemwegsschleimhaut wieder her. Durch die sedative Wirkung auf die Halsschleimhaut können Husten, Rhinitis und andere ansteckende Symptome beseitigt werden.

Bronhalishel

Es ist ein kombiniertes homöopathisches Mittel, das dazu dient, Anfälle von starkem Husten zu beseitigen, ein viskoses Geheimnis zu verdünnen, den Auswurf von Auswurf zu erleichtern, die Schleimhaut wiederherzustellen. Entfernt Schmerzen in der Mundhöhle, normalisiert die Arbeit des zentralen Nervensystems und stärkt das Immunsystem.

Hyoscyamus

Trägt zur Unterdrückung der autonomen NA bei, lindert trockenen Husten. Beseitigt Schwellungen, wirkt positiv auf die Schleimhaut, bekämpft pathogene Mikroflora, hilft, Gewebe zu regenerieren, entzündliche Prozesse in den Bändern zu beseitigen. Ein solches homöopathisches Medikament verbessert das Funktionieren des Immunsystems. Es zeichnet sich durch eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen aus.

Indikationen und Kontraindikationen

Bei der Verschreibung einer Sonderbehandlung berücksichtigt der Arzt verschiedene Faktoren:

  • Art des pathologischen Prozesses;
  • Aktivität des Immunsystems;
  • die Verfassung;
  • Psycho.

Die homöopathische Therapie kann bei pathologischen Prozessen in den Schleimhäuten der Atemwege verordnet werden.

Die Hauptkontraindikation bei der Ernennung homöopathischer Arzneimittel ist die persönliche Anfälligkeit für die aktiven Bestandteile des Arzneimittels. Außerdem:

  • Die Therapie funktioniert nicht, wenn sich die Krankheit im fortgeschrittenen Stadium befindet.
  • Systemische Pathologien erfordern einen sorgfältigen Ansatz bei der Verschreibung homöopathischer Arzneimittel. Sie aktivieren das Immunsystem, was negative Folgen für das betroffene Organ haben kann.
  • Frauen, die sich in der Stillzeit befinden, und Kindern unter 12 Monaten ist es untersagt, diese Medikamente zu verwenden.

Allgemeine Empfehlungen

Die Therapie der Kehlkopfentzündung mit Hilfe homöopathischer Arzneimittel sieht die Einhaltung besonderer ärztlicher Vorschriften vor:

  • In den ersten Tagen, bevor die akuten Symptome abklingen, wird das Medikament häufig alle 1-2 Stunden getrunken. Nach der Anwendung wird auf 3-mal täglich reduziert.
  • Wenn der Angriff schwach ist, müssen Sie die folgende Empfehlung einhalten: Nehmen Sie die Pille 30 Minuten oder eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit ein.
  • Experten bemerken den Mangel an Wirkung, wenn das Medikament mit Nahrung in den Körper gelangt. Eine gültige Kombination ist nur mit Wasser möglich.
  • Um die Tabletten vor der endgültigen Auflösung aufzulösen, schlucken Sie sie nicht.
  • Die Einnahmezeit einhalten: Eine wichtige Bedingung ist die Einnahme der Medikamentendosis in bestimmten Zeitabständen. Wenn Sie den geplanten Zeitplan verlassen, müssen Sie die Behandlung erneut beginnen.

Die homöopathische Therapie der Laryngitis ermöglicht es Menschen, die an einer unkomplizierten Form der Krankheit leiden, die Pathologie in kürzester Zeit zu beseitigen. Durch die Aktivierung von Immunzellen bewirkt das Mittel, dass der Körper seine eigenen gegenpathologischen Maßnahmen einleitet und diese beseitigt.

Die Behandlung der Laryngitis mit Hilfe homöopathischer Arzneimittel ermöglicht es, die krankmachende Mikroflora, die die Krankheit ausgelöst hat, effektiv zu beseitigen. Darüber hinaus ist es möglich, Schutz- und Regulierungsfunktionen schnell wiederherzustellen, das Immunsystem zu verbessern. Homöopathie wird häufig als prophylaktische Wiederherstellungstherapie für Menschen mit einer Veranlagung für Atemwegserkrankungen eingesetzt.