Haupt / Angina

Behandlung von ARVI bei Erwachsenen - wie man es effektiv macht

SARS bei Erwachsenen ist eine polietiologische Gruppe von Infektionskrankheiten mit überwiegend Läsionen der oberen Atemwege und ähnlichen klinischen Symptomen.

Die Diagnose einer ARVI wird vom Infektionsmediziner erst nach einer zuverlässigen Bestätigung des Vorhandenseins des Virus als Ergebnis einer Labordiagnostik gestellt.

Wenn das Virus nicht identifiziert wird oder keine Diagnose gestellt wurde, hört sich die Diagnose wie eine akute Atemwegserkrankung an - eine akute Atemwegserkrankung, um Infektionen aufgrund der unterschiedlichen Taktik der Behandlung von SARS bei Erwachsenen zu unterscheiden. Die maximale Inzidenz wird im Winter erfasst, aber sporadische Fälle werden das ganze Jahr über erfasst.

Der Erreger der Infektion ist ein Virus

SARS tritt auf, wenn ein Virus in den Körper eingeführt wird, das zu den Epithelzellen der Atemwegsschleimhaut tropisch ist. Dies tritt in 90% der Fälle auf. Bei 10% des Erregers handelt es sich um pathogene Bakterien. Bei einer Epidemie von ARVI erkranken mindestens 20% der erwachsenen Bevölkerung und bei Pandemien mindestens 50%.

Derzeit werden bis zu 200 Viren untersucht - Erreger bei Erwachsenen. Das pathogeneste und gefährlichste unter ihnen ist das Grippevirus. Es zeichnet sich durch eine hohe Virulenz aus.

Es folgt:

• Erreger des Adenovirus;
• dann - Rhinovirus-Infektion;
• PC - Virus;
• Picornavirus;
• Coronavirus;
• Enterovirus;
• Herpesvirus;
• Bocaruvirus und andere.

Übertragungswege

Die Infektionsquelle ist eine Person in der Inkubations- und Prodromalphase (verborgen), wenn die Virusmenge im Körper maximal ist.

ARVI ist eine hochinfektiöse Infektion, da sie beim Sprechen, Schreien, Husten und Niesen durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird.

Die Infektion erfolgt manchmal durch Haushaltsgegenstände, Geschirr, schmutzige Hände, die von einem Virus besamt werden. Diese Art der Übertragung ist aufgrund des geringen Widerstandes in der Umgebung und bei völliger Hygienemangel äußerst selten.

Eine Infektion tritt nicht bei allen Erwachsenen auf: Viele Menschen tolerieren die Krankheit in milder Form. Es hängt von der Immunität der Person ab.

Risikofaktoren

Provokative Faktoren, die zur Entstehung einer Infektion beitragen:

• Unterkühlung;
• Stress;
• schlechte Ernährung;
• ungünstige Umweltbedingungen;
• chronische Infektionen.

Selbst bei einer leichten Infektion in 20 Fällen treten Komplikationen auf, die die Arbeitsfähigkeit für lange Zeit einschränken. Die frühere Behandlung von ARVI bei Erwachsenen wird begonnen, je weniger wahrscheinlich sich schwere Formen und Komplikationen der Infektion entwickeln. In diesem Fall ist es möglich, ohne die Verwendung einer großen Anzahl von Medikamenten zu heilen, d. H. Um die zusätzliche Belastung des Körpers mit den eingenommenen Medikamenten zu reduzieren.

Allgemeine Regeln für die Behandlung von SARS bei Erwachsenen

1. Bei der Erkrankung akuter respiratorischer Virusinfektionen gibt es eine Reihe von Regeln, die für eine schnelle Genesung und die Wirksamkeit der Behandlung zu beachten sind. Dazu gehören:

2. Isolierung des Patienten: Angesichts der Tröpfcheninfektion in der Luft ist dies notwendig, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

3. Reinigen und Belüften des Raumes alle anderthalb Stunden nass: Dies führt zum Absterben des Virus, lässt es nicht anhalten und sich in einer ungünstigen feuchten Umgebung ausbreiten.

4. Einhaltung der Temperatur bei + 200 ° C und Luftfeuchtigkeit - 60 - 70%. Diese hält die Schleimhäute der Nase und des Rachens feucht und trägt zu einer verbesserten Wärmeübertragung bei.

5. Reichlich warmes Getränk: Tee, Kompotte, Abkochungen, Säfte, warmes, sauberes Wasser usw.

6. Ständige Befeuchtung der Nasenschleimhaut - dies verhindert die Erhaltung und Reproduktion des Virus. Hierfür werden zu Hause zubereitete Salzlösungen oder Fertigapotheken (Aqua Maris) verwendet.

7. Strikte Einhaltung der Hygieneregeln: Putzen Sie häufig Ihre Zähne, spülen Sie Mund und Nasopharynx aus, um das Virus zu beseitigen.

8. Übergang zu einer Gemüse- und Kohlenhydratdiät.

Mit jeder Art von ARVI steigt die Körpertemperatur. Zur Normalisierung der Temperatur ist viel Flüssigkeit zu trinken: Beim Verzehr großer Flüssigkeitsmengen tritt der effektivste Wärmeverlust in Form von Schweiß auf. Am intensivsten kann dies bei der Behandlung von SARS bei Erwachsenen mit einer großen Flüssigkeitsmenge erreicht werden.

Medikamentöse Behandlung von SARS bei Erwachsenen

Die Liste der Arzneimittel zur Behandlung von SARS bei Erwachsenen ist ziemlich lang. Die Menge der verwendeten Medikamente hängt vom Zustand des Patienten und der Schwere der Infektion ab. Die Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen sollte komplex sein, da die Manifestation der Erkrankung viele klinische Symptome aufweist.

Antivirale Therapie: Chemotherapie

Wenn die Diagnose von ARVI gesichert ist, steht die antivirale Therapie an erster Stelle. Diese Medikamente hemmen die Replikation des Virus, reduzieren das Eindringen in die Endothelzelle und breiten sich weiter im Körper aus.

1. Die Wirksamkeit von antiviralen chemischen Präparaten (Remantadin, Oseltamivir, Tamiflu, Arbidol usw.) beträgt etwa 70%. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Vitalaktivität von Viren im Gegensatz zu Bakterien intrazellulär erfolgt. Aus demselben Grund haben Antibiotika praktisch keine Wirkung auf Viren. Das enge Spektrum ihrer Wirkung wirkt sich auch auf Folgendes aus: Remantadin wirkt auf das Influenza-A-Virus, ist für andere Erreger inaktiv, und die Wirksamkeit beträgt nach randomisierten Studien nur 25%. Andere Medikamente sind gegen Influenza A und B wirksam. In etwa 2% der Fälle der Erkrankung werden jedoch bei der Verwendung von antiviralen Medikamenten Nebenwirkungen in Form von Diarrhoe, Sinusitis und Bronchospasmus ausgedrückt.

2. Oseltamivir wird in einer Tagesdosis von 75 mg angewendet. Durch seine Anwendung werden die Manifestationen von Intoxikationen und das Auftreten von Komplikationen deutlich verringert. Wenn es zur Vorbeugung eingesetzt wird, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit dem SARS-Virus erheblich verringert, und minimale Nebenwirkungen ermöglichen die Anwendung auf eine breite Bevölkerung. Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage.

3. Ribavirin - wird in Fällen einer im Labor bestätigten MS - Infektion zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen verwendet. Aber es hat viele ernste Nebenwirkungen. Dazu gehören:

• Bronchospasmus;
• Hautausschlag hämorrhagischer Natur;
• Schlaflosigkeit;
• psychoemotionale Störungen;
• Leukopenie;
• Augenreizung.

4. Pleconaril - seine Anwendung ist bei Rhinovirus-Infektionen angezeigt. Trotz der Tatsache, dass sich das Medikament noch in der Entwicklung befindet, wurde seine hohe Effizienz durch zahlreiche randomisierte Studien belegt.

5. Diese Gruppe umfasst Arbidol, das gegen Influenza A und B wirksam ist, sein Wirkmechanismus wurde jedoch nicht untersucht.

Interferon - Allheilmittel gegen SARS bei Erwachsenen

Interferon spielt bei der Behandlung von SARS bei Erwachsenen eine führende Rolle. Moderne Medikamente gegen Influenza:

  • Viferon ist ein hochwirksames Medikament gegen Influenza-A-, B-Viren sowie gegen jede andere Virusinfektion. Es kommt in Form von rektalen Suppositorien.
  • Grippferon hat ähnliche Eigenschaften und ist als Nasenspray erhältlich.

Interferon-Induktoren

Interferoninduktoren stimulieren die Produktion eigener Interferone durch die Körperzellen. Dazu gehören:

  1. Amixyl: Die maximale Konzentration körpereigener Interferone bei der Anwendung wird in 4 bis 20 Stunden erreicht.
  2. Cycloferon dringt schnell in das Blut ein, da es eine niedermolekulare Verbindung ist, die gut vertragen wird und keine Nebenwirkungen aufweist.

Wird in Tablettenform und parenteral eingenommen.

Beide Medikamente werden häufig zur Behandlung von SARS bei Erwachsenen eingesetzt.

Immunmodulatoren für SARS bei Erwachsenen

Immunmodulatoren (Immunal, Bronkhomunal) eignen sich nicht für die schnelle Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen, da der Effekt ihrer Anwendung nach langer Zeit auftritt. Daher werden sie zur Vorbeugung gegen Influenza und andere akute virale Atemwegsinfektionen eingesetzt.

Homöopathie

Homöopathische Mittel, zum Beispiel Aflubin, haben keinen Nachweis der Wirksamkeit und werden nicht zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen empfohlen.

Antibiotika

Antibiotika zur Behandlung von SARS werden nicht verschrieben. Sie verschlimmern den Verlauf und tragen zur Entwicklung von Komplikationen bei. Die Verwendung von Antibiotika ist für bereits entwickelte Komplikationen mit nachgewiesener bakterieller Natur erforderlich. Die Verschreibung von Antibiotika hat strikte Anhaltspunkte:

Symptomatische Therapie bei Erwachsenen ARVI

Bei der Behandlung von SARS bei Erwachsenen werden notwendigerweise symptomatische Mittel eingesetzt:

  1. NSAIDs sind nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente: ihre ausgeprägten inter- und analgetischen Wirkungen (Nimid) werden verwendet. Sie müssen jedoch wissen, dass sie viele schwerwiegende Nebenwirkungen haben, sodass sie nur auf ärztliche Verschreibung angewendet werden können.
  2. Vasoconstrictor Nasentropfen werden bei schwerer Rhinitis (Sanorin, Naphthyzin, Nasol) angewendet. Präparate im Zusammenhang mit Abschwellungsmitteln (Alpha - Adrenomimetika oder Sympathomimetika) können nicht übertrieben werden: Die Verwendung von mehr als 5 Tagen führt zu einer Rhinitis des Arzneimittels.
  3. Antihistaminika, deren jüngste Generationen es ermöglichen, dass sie auch von sozial aktiven Patienten eingenommen werden, weil sie das Problem mit einer Nebenwirkung wie der hypnotischen Wirkung (Cetrin) gelöst haben.
  4. Mukolytika und Bronchodilatatoren werden bei Husten (Acetylcystein) verschrieben.
  5. Multivitamine mit einem hohen Anteil an Ascorbinsäure werden zur Behandlung und Vorbeugung von SARS verschrieben.
  6. Pflichttermin der Entgiftungstherapie: Abhängig von der Schwere des Verlaufs werden die Medikamente parenteral verabreicht oder in Form von speziellen Trinklösungen (Rehydron) verwendet.

Angesichts der vielen Nebenwirkungen und Kontraindikationen von Medikamenten zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen ist es erforderlich, bei den ersten Anzeichen einer Infektion einen Arzt zu konsultieren und nicht unabhängig behandelt zu werden.

Nur wenn alle Empfehlungen eines Spezialisten für Infektionskrankheiten oder des Therapeuten erfüllt sind, kann die Erkrankung in kurzer Zeit wirksam geheilt werden und verhindert, dass sich Komplikationen entwickeln.

Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen bei Erwachsenen: Behandlung, wirksame Mittel und Medikamente

Wie man die Krankheit früh erkennt

In der kalten Jahreszeit ist die Verhinderung einer Infektion mit Viren und Infektionen besonders wichtig. Das häufigste Symptom, das der Körper bei der Infektionsbekämpfung aufgegeben hat, ist die Infektion des ARVI. Diese Krankheit kann mehrere Schweregrade haben, aber selbst wenn der Zustand des Patienten nicht kritisch ist, können die Symptome der Krankheit nicht ignoriert werden. Experten führen die Grippe auf saisonale Infektionen zurück, die vor allem wegen ihrer Folgen schrecklich sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Atemwegsinfektionen bei Erwachsenen behandeln und wie Sie zu Hause eine kompetente Therapie aufbauen.

Wenn der Körper aufgibt, ignoriert eine Person die Warnsignale. Der Zustand verschlechtert sich, und der Patient erleidet eine schwere Erkrankung an den Füßen. In den frühen Stadien ist das "Würgen" der Bazillen viel einfacher als die Bekämpfung eines rasenden Virus.

Wissenschaftler haben mehr als 250 schädliche Stämme registriert, die die Entwicklung akuter Atemwegserkrankungen auslösen. Das menschliche Immunsystem kann mit den meisten von ihnen effektiv umgehen.


Sie sind gefährdet, wenn:

  • einen ständigen Mangel an Schlaf haben;
  • Regelmäßiger Stress sowie an Neurose, Depression und Schlaflosigkeit leiden;
  • Nehmen Sie hormonelle Pillen ein.
  • Folgen Sie einer strengen Diät.
  • nicht genug Vitamine bekommen;
  • nehmen Sie einen Kurs von Antibiotika.

Diese Faktoren führen zu einem Ungleichgewicht der Schutzbalance und verringern den Widerstand des Körpers.

Die ersten und bereits behandlungsbedürftigen ORVI-Symptome bei einem Erwachsenen sind die folgenden Manifestationen:

  • Schläfrigkeit;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • schmerzende Gelenke;
  • vermehrtes Reißen;
  • Appetitlosigkeit;
  • starker Anstieg der Körpertemperatur.

Einige Anzeichen sind schwer zu erkennen und werden oft von Müdigkeit oder Schlafmangel verursacht. Wenn Sie mehrere Indikatoren feststellen, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Die Inkubationszeit der Erkältung ist sehr kurz, daher ist es nicht so schwierig, sie auf den Ansätzen zu erkennen. Sie müssen nur mehr auf Ihren Körper achten.

Symptome der Krankheit

Wenn Sie die Behandlung in den Stadien einer leichten Erkrankung nicht beginnen, kann es zu ernsthaften Komplikationen in Form von Schäden an Lunge, Nieren und Herz-Kreislauf-System kommen.

Die Symptome schreiten rasch voran und die ohnehin schon schweren Formen der Krankheit werden zu den „ersten Schwalben“ hinzugefügt:

  • verstopfte Nase und laufende Nase;
  • Halsschmerzen und Geschwüre der Drüsen;
  • Kribbeln im Gehörgang;
  • Aufrechterhaltung der hohen Temperatur;
  • Rötung der Augen;
  • trockener Husten.
Im Stadium der Manifestation des Krankheitsbildes ist es dringend notwendig, Medikamente zu nehmen. Wenden Sie sich an einen Arzt, der Ihnen vorschreibt, was bei Erwachsenen für SARS zu trinken ist.

Grundsätze der wirksamen Behandlung von SARS bei Erwachsenen

Wenn Sie immer noch nicht wissen, welche Pillen Sie benötigen, befolgen Sie dennoch einige grundlegende Regeln, die Ihnen helfen, eine schnelle Verbesserung des Wohlbefindens zu erreichen:

  • Bettruhe oder teilweise Liegeradmodus beachten. Dies reduziert die körperliche Belastung des Körpers und hilft, die Kraft wiederherzustellen. Zu Hause bleiben sollte auch, weil der Patient ein Hausierer des Virus ist und eine Bedrohung für andere darstellt.
  • Nur in einem gut belüfteten Bereich. Verstopfung und Feuchtigkeit ist ein hervorragender Nährboden für Bakterien und Infektionen. Bitten Sie auch Ihre Lieben, regelmäßig Nassreinigung zu machen. Dies wird dazu beitragen, die Räumlichkeiten der Abfallprodukte von Viren zu reinigen.
  • Trinken Sie viel Wasser: Wasser, Tee, Kompott, Brühe. Durch die Verbesserung des Wasserhaushalts helfen Sie dem Körper, Giftstoffe zu bekämpfen.
  • Spülen Sie die Schleimhäute der Nase und des Halses ab. Dies macht sie weich und befeuchtet, und dieses Verfahren dient außerdem zur Desinfektion. Für diese Zwecke werden Salzlösungen und Emulsionen von Jod verwendet. Auf eine große Tasse Wasser reicht ein Tropfen Geld.
Durch Befolgen dieser Anweisung und Einnahme von Medikamenten gegen SARS bei Erwachsenen sehen Sie schnell ein positives Ergebnis und Sie werden besser. Es ist notwendig, die Therapie mit einem Arzt zu koordinieren, auf dessen Konto Sie stehen.

Auswirkungen auf den Erreger: preiswerte Arzneimittel und Arzneimittel zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen

Viele Patienten machen den häufigsten Fehler - sie sind in der Selbstbehandlung mit bewährten Mitteln tätig und werden nach dem Grundsatz geleitet, dass sie, wenn sie einmal geholfen hat, jetzt funktionieren werden. Prüfen Sie bei der Auswahl eines Medikaments dessen Zusammensetzung und gezielte Maßnahmen.

Die Einnahme von Antibiotika gegen eine Virusinfektion ist für andere Körpersysteme nutzlos und sogar destruktiv. Diese Kategorie ist in Bezug auf den Erreger der Krankheit neutral und zerstört die Darmflora.

Eine Behandlung mit antibakteriellen Komponenten macht nur bei Bakterien im Körper Sinn, dh bei der parallelen Entwicklung von Krankheiten wie Angina pectoris, Bronchitis, Lungenentzündung. Die Diagnose dieser Erkrankungen sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden.

Die effektivste Behandlungsmethode ist die Verwendung von Medikamenten auf Interferonbasis. Es ist ein Protein, das von den Körperzellen als Reaktion auf die Invasion des Virus produziert wird. Die Wirkung der meisten Medikamente simuliert jedoch die Situation der maximalen Freisetzung dieser Schutzsubstanz, weshalb nach einem Rückfall der Krankheit die Produktion dieser Verbindungen durch den Körper abnimmt und die Zellen für wiederholte Angriffe weniger anfällig werden.

Das Medikament "Tsitovir" ist eine Art "Fütterung" für die betroffenen Zellen. Es trägt zu einem mäßigen Anstieg des endogenen Proteins bei, ohne die schützenden Eigenschaften des Organismus selbst zu beeinträchtigen. Die interne Synthese des antiviralen Proteins hört während der Einnahme dieses Medikaments nicht für eine Minute auf.

Unter den Vorteilen dieses Arzneimittels weisen Fachleute auf die Anwesenheit von Ascorbinsäure in seiner Zusammensetzung hin, die die Gefäßwände verstärkt.

  • Ascorbinsäure aktiviert die humorale Immunität
  • Empfangskurs -
    nur 4 tage
  • Nachgewiesene klinische Wirkung
  • Die einzigartige Formel von Tsitovir-3® umfasst Bendazolhydrochlorid (Dibazol)

Wesentliche Medikamente gegen virale Infektionen

Eine Reihe von Medikamenten hat sich bei der Beseitigung von Krankheitserregern als wirksam erwiesen. Das Prinzip ihrer Operation besteht darin, eine Rekorddosis Interferon in den Körper zu transportieren. Dies erhöht die Immunität auf zellulärer Ebene und verhindert, dass sich die Belastung vermehrt. Zu diesen Tablets zählen Experten:

  • "Kagocel". Am effektivsten, wenn der Empfang in den ersten drei Tagen nach den ersten Symptomen begann. Die Basis der chemischen Verbindung ist Natriumsalz. Es ist an der Produktion von antiviralen Mitteln beteiligt und für den Menschen ungefährlich.
  • "Ingavirin." Potentes Medikament, daher verboten für die Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen. Zerstört das Genom des Virus und verhindert neue Infektionen.
  • "Amixin". Es hat eine hohe Konzentration an Tiloron - die Substanz trägt zur Aktivierung der Barrierefunktionen von Zellen bei. Verlängert die Phase der Gleichgültigkeit der Immunität gegenüber äußeren Faktoren, daher ist nach dem Verlauf ein Rückfall nicht ausgeschlossen.
  • Tamiflu. Der Arzt berechnet die Therapie mit diesem Instrument sehr sorgfältig, da die Pillen eine Reihe von Nebenwirkungen haben - ein Ungleichgewicht der Flora, eine Störung des Nervensystems, eine Verletzung des Magen-Darm-Trakts. Das Medikament gewinnt jedoch in kurzer Zeit die Grippe A und B.
  • "Arbidol". Bekannt für seine Eignung für prophylaktische Zwecke, benötigt es jedoch Begleitmedikamente für die Intensivpflege. Trotzdem ist es wirksam bei der Beseitigung äußerer Symptome - Rotavirus-Infektion und Entzündung der Schleimhäute.
  • "Tsitovir". Sie unterscheidet sich von Analoga dadurch, dass sie unspezifische Schutzfaktoren aktiviert. Es stimuliert die Produktion von endogenem Interferon auf optimalem Niveau, ohne die Zellen zum Tragen zu zwingen. Gleichzeitig ist das Medikament gegen jegliche Art von Viren wirksam und bekämpft auch Toxine.

Merkmale verschiedener Therapieformen

Je nach Schweregrad und Stadium der Erkrankung empfiehlt der Arzt, einen Erwachsenen mit SARS einzunehmen. Häufig handelt es sich um einen Komplex multidirektionaler Maßnahmen, die verschiedene Subsysteme des Körpers betreffen. Die Konsultation mit einem Spezialisten hilft, Dauer und Inhalt der Behandlung anzupassen.

Akzeptanz wirksamer Antipyretika für SARS bei Erwachsenen

Ein Temperaturanstieg ist nicht nur eines der häufigsten Symptome einer Infektion, sondern auch ein Beweis dafür, dass der Körper selbst mit pathogenen Partikeln zurechtkommt. Wenn Hyperthermie auftritt, wird eine aktive Sekretion von Interferonprotein beobachtet.

Sogar eine gute Heilung für SARS bei Erwachsenen kann die Produktion dieser lebensrettenden Substanz einstellen. Wenn der Patient Wärme vertragen kann, ist es daher besser, die Temperatur nicht zu senken. Ein Hinweis für die Verwendung von Tabletten und Pulvern ist die Markierung am Gerät über 38 Grad.

Verwendung antiviraler Medikamente zur Behandlung von SARS bei Erwachsenen

Bei einer Infektion mit einem der Stämme schreiben die Spezialisten dem Patienten genau diese Kategorie von chemischen Verbindungen zu. Ihre Wirkung ist auf die Beseitigung von Virusmolekülen gerichtet, wodurch das Eindringen von Infektionen in gesunde Zellen verhindert wird.

Diese Arzneimittel sind in folgende Modifikationen unterteilt:

  • schlecht konzentrierte Lösungen;
  • Immunmodulatoren;
  • Immunstimulanzien;
  • Organische Präparate auf Proteinbasis;
  • Chemotherapeutika.
Wenn Sie in kurzer Zeit lernen möchten, wie SARS bei einem Erwachsenen geheilt werden kann, nehmen Sie sofort nach Konsultation eines Gesundheitspersonals antivirale Interferon-haltige Tabletten ein.

Symptomatische Therapie

Neben dem Kampf gegen den Erreger der Krankheit ist es wichtig, sich an die Beseitigung unangenehmer Manifestationen der Krankheit in Form von Husten, laufender Nase, Entzündungen der Schleimhäute und vermehrter Tränenbildung zu erinnern.

Nach 5-7 Tagen, wenn die Bettruhe und Diäten eingehalten werden, wird der schmerzhafte Zustand von selbst vergehen, daher greifen viele nicht zur Behandlung. Dies ist jedoch falsch, da die Symptome nicht vergehen. Das beste Mittel für Erwachsene gegen ARVI ist ein Arzneimittel gegen den Erreger, eine Infektion.

Antiseptika und antibakterielle Wirkstoffe ("Gentamicin", "Streptomycin", "Amikacin") zeigen eine geringfügige Wirkung, da nur äußere Anzeichen der Krankheit milder werden. Der entzündliche Prozess erfordert von allen Manifestationen eine sofortige Behandlung. Alle Medikamente werden immer sorgfältig mit Ihrem Arzt abgestimmt.

Arzneimittel, die die maximale Produktion von endogenem Interferon beeinflussen (Kagocel, Cycloferon), haben eine sofortige Wirkung, aber ein wesentlicher Nachteil ist die Regression der Produktion ihres eigenen antiviralen Proteins.

Arzneimittel, die die Synthese von "nativem" Interferon stimulieren, haben ein breites Wirkungsspektrum, wirken sanft auf den Körper, sind jedoch gnadenlos gegenüber Viren. Genau eine solche Droge ist "Tsitovir".

Prävention von saisonalen Krankheiten

Patienten denken oft darüber nach, wie und wie sie akute respiratorische Virusinfektionen bei Erwachsenen zu Hause behandeln sollen: Medikamente oder Volksheilmittel.

Kräuterbrühen, Tinkturen, Gurgeln mit Soda- oder Jodlösung können Erleichterung bringen, aber niemals die eigentliche Ursache der Krankheit - das Virus - beseitigen. Daher ist es notwendig, den Gehalt an "nativen" Interferonmolekülen zu erhöhen. Das Medikament "Tsitovir" verändert die Körperzellen nicht, sondern füttert sie, wodurch die Person nur sparsam wirkt und somit bei den ersten Symptomen der Krankheit eingesetzt werden kann.

Empfehlungen für die Erstellung eines Behandlungsplans für SARS bei Erwachsenen zu Hause sollten von einem Arzt formuliert werden, aber jeder kann sich selbstständig um die Umsetzung präventiver Maßnahmen kümmern.

Im Herbst und Winter sollte folgendes Schema beachtet werden:

  • mehr Wasser trinken - Entgiftung für den Körper;
  • mindestens 8 Stunden schlafen;
  • nimm einen Vitaminkomplex;
  • bleib nicht lange in der kälte;
  • Verwenden Sie eine Maske an öffentlichen Orten.
  • Waschen Sie die Hände je nach Bedarf 5 bis 8 Mal.

Merkmale der wirksamen Behandlung von ARVI bei älteren Patienten

Wenn ein Mensch im mittleren Alter noch genug Kraft hat, um die Infektion zu überwinden oder leichter zu übertragen, was ist dann mit akuten respiratorischen Virusinfektionen bei älteren Erwachsenen zu tun, wenn das Immunsystem geschwächt ist?

Das Hauptmerkmal des Krankheitsverlaufs in einem späteren Alter ist die Entwicklung von Komplikationen wie Lungenentzündung oder Sinusitis. Wenn sich der Rentner unwohl fühlt, muss sofort mit der Therapie begonnen werden.

Ältere Menschen sollten alle vorbeugenden Maßnahmen einhalten und bei der Kombination von Medikamenteneinnahme, Bettruhe und Nahrungsaufnahme einen hohen Gehalt an Vitamin C einnehmen.

Zum Abschluss

Die Infektion dringt auf verschiedene Weise in den Körper ein, so dass zusätzlich zu den vorbeugenden Maßnahmen die Person auf die persönliche Hygiene achten muss. Tritt bei Erwachsenen eine akute Atemwegsinfektion auf, muss der Betroffene medizinisch betreut werden, erst nachdem der Behandlungsplan erstellt wurde, kann der Patient mit der Einnahme von Medikamenten beginnen.

© 2016 Tsitovir-3-Medikamentengruppe
Alle Rechte vorbehalten

Herstellerfirma "Cytomed"
Russland, St. Petersburg, Muchnoy Lane, 2

Die Medikamente für erwachsene ARVI sind preiswert.

Effektive Behandlung von SARS bei einem Erwachsenen

SARS ist die weltweit häufigste Krankheit, die bis zu 90% aller Infektionskrankheiten ausmacht. Die Gruppe der akuten respiratorischen Virusinfektionen umfasst auch die Influenza, bei der es bereits jetzt tödlich sein kann. Darüber hinaus ist selbst ein leichter ARVI-Verlauf in 20% der Fälle mit der Entwicklung von Komplikationen verbunden, die die Arbeitsfähigkeit über Wochen oder Monate einschränken. All dies lässt die moderne Pharmaindustrie nach neuen Wegen suchen, um diese heimtückische Krankheit zu bekämpfen.

Antivirale Medikamente

Die Ursache der Krankheit kann eine große Anzahl von Viren sein. Am häufigsten sind das Influenzavirus, Parainfluenza, Adenovirus, Rhinovirus, Enterovirus und Herpesvirus. Antivirale Medikamente zur Behandlung von SARS bei Erwachsenen sind

  • homöopathische Mittel;
  • Chemotherapeutika;
  • Interferone;
  • Wirkstoffe, die die Produktion ihrer eigenen Interferone stimulieren;
  • Immunmodulatoren.

Die Wirkung antiviraler Chemotherapeutika beruht auf der Unterdrückung der Vermehrung des Virus, was zu einer Verletzung des Eindringens des Virus in eine gesunde Zelle führt und dadurch dessen weitere Ausbreitung verhindert. Die Wirksamkeit von Medikamenten in dieser Gruppe (Rimantadin, Tamiflu, Zanamivir) beträgt etwa 70%. Ein enges Handlungsspektrum schränkt ihre Verwendung erheblich ein. Zum Beispiel ist Rimantadin nur für Influenza A wirksam, während es gegen andere Erreger inaktiv bleibt.

Die verbleibenden Arzneimittel dieser Gruppe wirken auf Influenza-A- und B-Viren, ihre Verwendung zur schnellen Behandlung von SARS bei Erwachsenen mit ersten Symptomen der Erkrankung ist jedoch durch die Schwierigkeit der Diagnose und ihre hohe Selektivität eingeschränkt. Darüber hinaus können in 2% der Fälle deutliche Nebenwirkungen wie Bronchospasmus, Durchfall, Sinusitis auftreten. Zu dieser Gruppe gehört auch das bekannte russische Medikament Arbidol, das auf die Influenzaviren A und B sowie auf andere Atemwegsviren wirkt. Der Wirkungsmechanismus ist jedoch nicht vollständig verstanden.

Interferon spielt eine führende Rolle beim Schutz gegen die Auswirkungen von Viren.

Das Medikament Viferon, das in Form eines rektalen Suppositoriums produziert wird, kann für jede Virusinfektion verwendet werden, einschließlich der durch das Influenzavirus verursachten Infektion. Als intranasales Spray Grippe verwendet, mit ähnlicher Wirkung.

Interferon-Induktoren sind chemische Verbindungen, die die körpereigene Produktion von Interferonen stimulieren können. Nach der Verabreichung des Arzneimittels Amixin ist die maximale Interferonkonzentration nach 4-20 Stunden erreicht. Cycloferon ist eine niedermolekulare Verbindung und gelangt schnell in das Blut. Es wird von den Patienten gut vertragen und kann in Tablettenform oder parenteral verwendet werden. Beide Medikamente können als wirksame Behandlung von SARS bei Erwachsenen eingesetzt werden.

Bei homöopathischen Mitteln wie Aflubin gibt es keine zuverlässigen Informationen über die Wirksamkeit dieser Medikamentengruppe. In dieser Hinsicht ist ihre Verwendung zur Behandlung von ARVI ausschließlich auf vorbeugende Maßnahmen beschränkt.

Immunomodulatoren, wie z. B. Immunal, Bronchomunal, zur schnellen Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen sind nicht geeignet, da sich ihre Wirkung im Laufe der Zeit entwickelt. Als prophylaktisches Mittel sind sie jedoch nicht nur bei SARS sehr wirksam, sondern auch bei anderen Erkrankungen des Atmungssystems.

Im Hinblick auf die Verwendung von antiviralen Mitteln als ursächliche Behandlung gibt es zwei sich ausschließende Meinungen. Eine Gruppe von Ärzten glaubt, dass es schwierig ist, auf Medikamente dieser Gruppe bei der Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen zu verzichten, da sie die Entwicklung gefährlicher Komplikationen verhindern. Eine andere Gruppe von Spezialisten behandelt diese Medikamente als chemische Verbindungen mit unbewiesener Wirksamkeit.

Grundsätze der Behandlung

In einem sind alle Praktizierenden vereint: Für eine wirksame Behandlung von SARS bei Erwachsenen müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  1. Bett- oder Halbbettmodus. Eine durch das Bein tolerierte Krankheit kann schwere Komplikationen verursachen, und außerdem ist eine infizierte Person für andere gefährlich.
  2. Viel Wasser trinken. Hierfür können Tee, Kompotte, Abkochungen, Mineralwasser verwendet werden. Die Flüssigkeitstemperatur sollte nahe an der Körpertemperatur liegen.
  3. Konstante Hydratation der Schleimhäute der Nase, die das Eindringen des Virus verhindert und warnt vor der Entwicklung von Komplikationen. Verwenden Sie dazu Salzlösungen oder pharmazeutische Analoga.
  4. Aufrechterhalten der Raumtemperatur im Raum auf einem Niveau von 17 bis 20 Grad, wodurch die Schleimhäute der Nase und des Rachens möglichst effizient gehalten werden können und die Wärmeübertragung verbessert wird;
  5. Ständige Raumlüftung und Nassreinigung, was zum Absterben des Virus beiträgt, da das Virus in der warmen, trockenen Luft aktiver ist und seine Aktivität länger behält;
  6. Symptomatische Behandlung zur Bekämpfung ausgeprägter katarrhalischer Phänomene. Für den Fall, dass Husten und Schnupfen von geringer Bedeutung sind, ist die Verwendung von Medikamenten optional, da das Vorhandensein dieser Symptome darauf hinweist, dass der Körper gegen das Virus kämpft.

Antipyretika

Ein solches Symptom wie Hyperthermie weist auch auf eine aktive Reaktion des Immunsystems hin.

Unter dem Einfluss von Temperatur steigt die Produktion des eigenen Interferons durch den Körper. Dies ist ein wichtiger Mechanismus zur Bekämpfung des Erregers. Durch die Verringerung der Temperatur von Medikamenten verliert der Körper die Fähigkeit, mit dem Virus wirksamer umzugehen. Daher ist die Verwendung von antipyretischen Arzneimitteln in Fällen angezeigt, in denen der Temperaturanstieg gefährlich wird, der Patient dies nicht toleriert, sowie bei schweren Begleiterkrankungen, insbesondere im Herz-Kreislauf- und Nervensystem.

Paracetamol ist das wichtigste antipyretische Mittel zur Behandlung von Grippe und ARVI.

Zu diesem Zweck kann auch Ibuprofen verwendet werden. Die Anwendung von Aspirin ist stark kontraindiziert, da die Nebenwirkungen dieses Arzneimittels bei Patienten mit Influenza schwerwiegende Folgen haben können.

Antibiotika werden auch zur Prophylaxe nicht zur Prophylaxe zugelassen. Diese Medikamente werden bei Auftreten von Komplikationen wie Lungenentzündung, Sinusitis, Otitis extrem notwendig sein. Aufgabe des Arztes ist es jedoch, den Behandlungsprozess so zu organisieren, dass Komplikationen ausgeschlossen werden. Solange die virale Natur der Krankheit nicht zu bezweifeln ist, werden keine Antibiotika verwendet.

Die Behandlung bei den ersten Anzeichen von ARVI entspricht daher den Bedingungen, die den schnellsten Tod des Virus begünstigen, und schließt die Einhaltung des Regimes, angenehme Umweltbedingungen und reichliches Trinken ein.

Symptomatische Behandlung

5 bis 7 Tage nach Beginn der Krankheit verschwinden diese Symptome auch ohne den Einsatz von Medikamenten. Antiseptische, entzündungshemmende Arzneimittel, die in großen Mengen in der Apothekenkette verfügbar sind, sind für die Behandlung des Rachens mit ARVI unwirksam. Viel sinnvoller ist ihre Verwendung bei Atemwegserkrankungen, die durch einen bakteriellen Erreger verursacht werden. Andere katarrhalische Symptome, Husten, müssen korrigiert werden, wenn sie Symptome von Komplikationen sind oder so stark zum Ausdruck gebracht werden, dass der Zustand des Patienten verschlimmert wird.

Merkmale bei älteren Patienten

Die Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei älteren Menschen ist in der Regel schwieriger. Sie entwickeln häufig Komplikationen wie Lungenentzündung, Sinusitis.

Darüber hinaus führt das Vorhandensein eines Virus im Körper mit einer geringeren Immunität zu einer Verschärfung bestehender chronischer Erkrankungen, die zu einem schwereren Verlauf der ARVI führen. Ältere Menschen sind auch für die Häufigkeit von Krankheiten gefährdet. Die verdünnte atrophierte Nasenschleimhaut ist bei diesen Patienten eine schlechte Schutzbarriere gegen Infektionen. Eine geringe Immunität fördert auch nicht den Schutz vor viralen Infektionen.

Der Schwerpunkt bei der Bekämpfung des Virus bei älteren Menschen sind präventive Maßnahmen. Sie enthalten die folgenden Regeln:

  • Überfüllte Plätze vermeiden (öffentliche Verkehrsmittel, Massenkulturveranstaltungen);
  • tägliches Lüften des Raumes und Durchführung feuchter Reinigung;
  • Behandlung chronischer Krankheiten und Rehabilitation von chronischen Infektionsherden;
  • die Verwendung von Immunstimulanzien;
  • Anwendung der Vitamintherapie.

Im Falle der Entwicklung von Symptomen einer akuten respiratorischen Virusinfektion bei einer älteren Person und bei einer komorbiden Pathologie sollten die zur Behandlung chronischer Erkrankungen verordneten Arzneimittel vorübergehend aufgehoben werden, da sie möglicherweise nicht mit der neu verordneten Behandlung kombiniert werden.

Die Behandlung von ARVI ist trotz des milden Verlaufs in den meisten Fällen eine schwierige Aufgabe. Es ist schwierig, mit dem wahren Erreger der Erkrankung umzugehen und den antiviralen Wirkstoff zu bestimmen. Patienten mit ARVI sollten unter der obligatorischen Kontrolle eines Therapeuten stehen, da eine wichtige Aufgabe darin besteht, die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Die Tatsache, dass Komplikationen aufgetreten sind, wird durch folgende Faktoren belegt:

  • Erhaltung der Hyperthermie über 5 Tage;
  • Verschlechterung des Zustands des Patienten;
  • das Auftreten zusätzlicher Symptome wie Kopfschmerzen, verstopfte Nase, Atemnot, Erbrechen, Hörverlust, Veränderungen der Hustenart.

Diese Tatsachen zeigen, dass ein Fachmann erneut konsultiert werden muss. Es kann eine Frage des Beitritts zu einer sekundären bakteriellen Infektion sein, die andere Behandlungsansätze erfordert. Bei der Behandlung von Mittelohrentzündung, Sinusitis, Bronchitis, bakterieller Pneumonie ist die Antibiotika-Therapie die Hauptmethode der Behandlung.

Gepostet von: Наталья Гаевая

Behandlung von Influenza und SARS bei Erwachsenen und Kindern: Wählen Sie wirksame und kostengünstige Medikamente

Die ersten Symptome von Grippe und SARS

Jedes Jahr sind wir mit unangenehmen Symptomen von Influenza und ARVI konfrontiert. ARVI ist eine akute respiratorische Virusinfektion, und Grippe ist eine ihrer Varianten. Jeder ARVI beeinflusst die Organe der Atmungsorgane, daher sollten die ersten Symptome der Manifestation besonders behandelt werden.

Zu den Symptomen von SARS und Grippe gehören in erster Linie eine laufende Nase und Halsschmerzen, da das Virus durch die Atemwege in den Körper gelangt. Darüber hinaus kann der Verdacht auf eine Infektion eine allgemeine Krankheit sein: Schwäche, Müdigkeit, Körperschmerzen, Muskelschmerzen. All dies deutet auf eine allgemeine Vergiftung des Körpers hin. Auch gekennzeichnet durch Kopfschmerzen und leichtes Fieber. Wenn solche Symptome entdeckt werden, muss sofort mit der Therapie begonnen werden. Es ist auch erwähnenswert, dass trotz der Tatsache, dass die Behandlung von SARS und Influenza bei Erwachsenen und Kindern eine gemeinsame Basis hat, einige Unterschiede bestehen.

Wie behandelt man Grippe und SARS?

Viele Menschen schenken der Behandlung von Influenza und ARVI nicht genügend Aufmerksamkeit und glauben, dass der Körper alleine zurechtkommt. Eine solche Ablehnung der Behandlung hat jedoch häufig ernste Komplikationen und Folgen zur Folge.

Es gibt viele verschiedene Ansätze zur Behandlung dieser Virusinfektionen. Einige basieren nur auf der traditionellen Medizin, andere versuchen, nur die Symptome zu beseitigen, ohne auf die Ursache des Problems - das Virus - zu achten. Im Allgemeinen sollte eine wirksame Behandlung von ARVI auf antiviralen Medikamenten basieren.

Influenza und SARS bei Erwachsenen

Trotz der Tatsache, dass das Immunsystem von Erwachsenen bereits vollständig ausgebildet und weniger anfällig für äußere Faktoren ist, kann jeder SARS bekommen, besonders während der Epidemie. Es ist bekannt, dass der Hauptweg der Verbreitung der Krankheit in der Luft befindliche Tröpfchen ist. Das heißt, Sie können einen Virus in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an einem Ort bekommen, an dem sich viele Menschen versammeln. Gleichzeitig ist es wichtig zu wissen, dass eine infizierte Person nicht sofort gesundheitliche Beschwerden bekommt. Nachdem das Virus in das Blut eingedrungen ist, beginnt die Inkubationszeit (der Zeitraum vor Beginn der Krankheit, der je nach Virustyp im Durchschnitt 2 bis 5 Tage dauert).

Die Behandlung von SARS und Influenza bei Erwachsenen ist meistens dadurch gekennzeichnet, dass Erwachsene an den Beinen erkranken. Arbeit und Hausarbeit erlauben es nicht vielen, eine vollständige Krankenliste aufzunehmen und ihre ganze Zeit mit ihrer Gesundheit zu verbringen. Es ist erwähnenswert, dass es äußerst gefährlich ist, Grippe oder SARS auf den Beinen zu tragen, insbesondere wenn sich die Krankheit bereits durch hohes Fieber und viele andere Symptome manifestiert. Dies kann irreversible Folgen haben. Bei richtiger Einhaltung des Krankenhausregimes und einer hochwertigen Behandlung dauert die Virusinfektion 5-7 Tage, ohne die Inkubationszeit zu berücksichtigen.

Influenza und SARS bei Kindern

Das Immunsystem der Kinder reagiert empfindlicher auf verschiedene Faktoren. Normalerweise verbringt ein Kind die meiste Zeit in der Schule, in verschiedenen Vereinen oder auf dem Spielplatz. Daher besteht fast immer die Gefahr einer Virusinfektion. Die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung hängt vom allgemeinen Zustand des Babys und von der Stabilität seines Immunsystems ab. Wenn ein Kind genug schläft, die notwendige Menge an Vitaminen zu sich nimmt und regelmäßig geimpft wird, ist das Risiko, krank zu werden, erheblich verringert.

Während einer Epidemie, wenn sich das Virus besonders aktiv ausbreitet, kann selbst ein starkes Immunsystem die Infektion nicht verkraften. Eine elementare Hypothermie oder eine plötzliche Temperaturänderung kann eine Krankheit auslösen, zum Beispiel, wenn ein gedämpftes Kind nach dem Training auf die Straße läuft oder einen ungeheizten Raum betritt. Die Inkubationszeit bei Kindern ist viel schneller als bei Erwachsenen, was mit einer erhöhten Anfälligkeit des Immunsystems verbunden ist. Die Inkubationszeit kann daher je nach Virustyp mehrere Stunden bis zwei oder drei Tage betragen. Die ersten Symptome von SARS und Grippe bei einem Kind können sich als wässrige ("glänzende") Augen, niesende, allgemein träge Zustände manifestieren.

Wirksame und preiswerte Medikamente gegen Influenza und ARVI

Es gibt eine weit verbreitete Meinung, dass die Behandlung von SARS und Influenza bei Erwachsenen und Kindern nicht nur viel Zeit und Mühe erfordert, sondern auch die Geldbörse ernst nimmt. Die Hersteller bieten jedoch derzeit verschiedene kostengünstige Medikamente an, die effektiv mit der Erkrankung fertig werden (dies gilt auch für Medikamente zur Symptomunterdrückung und für antivirale Medikamente). In diesem Fall sollte besonders darauf geachtet werden, dass Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichen Medikamenten behandelt werden sollten.

Drogen für Erwachsene

Viele glauben, dass die Behandlung von SARS und Influenza bei Erwachsenen nur im Einklang mit dem Krankenhausregime steht und auf Methoden der traditionellen Medizin beschränkt ist. Die medikamentöse Therapie sollte jedoch die Grundlage der Therapie sein, die sowohl Symptom-Medikamente als auch antivirale Medikamente umfasst.

Das Krankenhausregime muss auch respektiert werden. Häufiges Lüften des Zimmers, Bettruhe und reichliches Trinken tragen dazu bei, das Virus schneller aus dem Körper zu vertreiben. Darüber hinaus beliebte Methoden der traditionellen Medizin, wie dampfende Füße, Inhalation, Senfputz und viele andere. Manche Menschen ziehen es vor, spezielle Medikamente einzusetzen, um die Symptome zu beseitigen, die den Zustand des Patienten erheblich verbessern.

Dazu gehören:

  • verschiedene Tropfen und Sprays in der Nase, die das Atmen erleichtern;
  • Tabletten und Pastillen zum Saugen;
  • Antipyretische Tabletten und Pulver.

Apropos antivirale Medikamente: Es ist erwähnenswert, dass eine Gruppe immunmodulatorischer Wirkstoffe das Immunsystem durch die Produktion von Interferonen aktiviert. Eines der effektivsten Medikamente dieser Art ist Amixin. Es erhöht die 4-fache Produktion von Interferon und ermöglicht es dem Körper, mit der Krankheit selbst fertig zu werden. Die Lambda-Interferone, die in diesem Präparat enthalten sind, treffen auf die Viren in den Organen des Atmungssystems und erlauben keine weitere Verbreitung, Alpha- und Beta-Interferone verhindern die Entwicklung des Virus und schützen gesunde Zellen, Gamma-Interferone verhindern die Entwicklung von Komplikationen. "Amixin" kann in jedem Stadium der Erkrankung zur Behandlung eingesetzt werden. Durch eine bequeme Dosierung können Sie es einmal täglich einnehmen.

Vorbereitungen für Kinder

Der Körper des Kindes ist anfälliger für Umweltfaktoren und Drogen. Daher ist es notwendig, Medikamente für die Behandlung von Kindern mit besonderer Aufmerksamkeit auszuwählen. Die sicherste Behandlung von Virusinfektionen sind Medikamente, die das Immunsystem des Babys stimulieren. Medikamente, die auf der Produktion von Interferon basieren, werden insbesondere zur Behandlung von SARS und Influenza verwendet. Beispielsweise ist Amixin das einzige Medikament in Russland, dessen Wirkstoff Tililon ist, das für die Anwendung in der Pädiatrie zugelassen ist.

Bis heute sind mehrere hundert Arbeiten bekannt, bei denen die Wirksamkeit des Wirkstoffs eines Arzneimittels klinisch oder experimentell nachgewiesen wurde. Amixin für Kinder hat ein günstiges Sicherheitsprofil. Dies legt nahe, dass das Medikament keine Nebenwirkungen verursacht und vom wachsenden Körper gut vertragen wird. Darüber hinaus kann dieses Arzneimittel zur Behandlung von Kindern auch bei allergischen Erkrankungen eingesetzt werden. "Amiksin" kann einem Kind ab 7 Jahren verabreicht werden und die Behandlung umfasst nur drei Tabletten.

Prävention von SARS und Grippe

Jeder weiß, dass es einfacher ist, die Krankheit zu verhindern, als sie zu behandeln. Um den Körper vor viralen Infektionen zu schützen, gibt es viele verschiedene Methoden. Es wird daher empfohlen, vitaminreiches Obst und Gemüse zu essen oder durch Vitaminkomplexe zu ersetzen. Darüber hinaus wird empfohlen, nach jedem Ausgehen mehr Wasser zu trinken und die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Während der Epidemie sollten Sie auch die Nase spülen.

In der Volksmedizin gibt es auch Methoden, um den Körper vor Infektionen zu schützen. Himbeermarmelade und Beerenfruchtgetränke enthalten eine große Menge an Vitamin C, so dass sie den Körper perfekt stärken. Knoblauch und Zwiebeln sind ebenfalls nützlich, da sie mit speziellen Substanzen angereichert sind - Phytonziden, die das Eindringen des Virus verhindern.

Es gibt jedoch eine Methode zum Schutz vor Influenza und ARVI, deren Wirksamkeit nachgewiesen wurde. Dies sind Arzneimittel, die auf einer erhöhten Produktion von Interferonen basieren. Beispielsweise aktiviert Amiksin das Immunsystem und hilft ihm, die Krankheit zu verhindern, selbst wenn das Virus bereits in den Blutkreislauf gelangt ist. In diesem Fall beginnt die Wirkung des Arzneimittels bereits 24 Stunden nach der Einnahme, daher wird empfohlen, es zu Beginn der Influenza-Epidemie und des ARVI als Prophylaxe zu verwenden.

Solide Entscheidungen

SARS: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

ARVI ist eine akute respiratorische Virusinfektion, die mehr als 200 Arten von viralen Pathogenen verursacht.

Um den Patienten qualitativ zu versorgen, verschreibt der Arzt Medikamente mit einem komplexen Wirkungsspektrum.

Zu diesen Medikamenten gehören Wirkstoffe, die zur Linderung von Symptomen dienen, die eine schnelle Beseitigung der Krankheit bewirken.

In diesem Artikel werden die Symptome von ARVI und die Behandlung dieser Krankheit bei Erwachsenen beschrieben.

Symptome von SARS bei Erwachsenen

Symptome von ARVI sind:

  • Schüttelfrost
  • Schwäche im Körper;
  • juckende Nase und laufende Nase;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Halsschmerzen und Halsschmerzen;
  • trockener Husten, der in einigen Tagen in den Husten mit Auswurf übergeht;
  • Temperatur (kann hoch sein, aber häufiger bis zu 38 ° C);
  • Kopfschmerzen;
  • schmerzende Gelenke

Die Ursachen von SARS

  1. Grippeviren. Übliche Influenza-Erreger sind Viren der Typen A und B. Am ersten Tag der Infektion treten die ersten Symptome der Krankheit auf. Eine Person ist sieben Tage krank. Ohne Behandlung dauert die Genesung länger und schwieriger.
  2. Rhinovirus-Mikroorganismen, die in die Nasenschleimhaut gelangen. Rhinoviren provozieren eine laufende Nase, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Nach 2-4 Tagen nach der Infektion treten die ersten Symptome der Krankheit auf. Mit einer wirksamen Therapie wird der Patient innerhalb von 5-10 Tagen geheilt.
  3. Adenoviren A, B, C, E, die eine akute Infektion der Atemwege und der Augen hervorrufen. Bei einer Infektion mit Adenovirus steigt die Körpertemperatur an, der Hals entzündet sich, Konjunktivitis tritt auf.
  4. Parainfluenza ist ein Virus, bei dem eine Entzündung des Larynx auftritt, eine Laryngitis auftritt und dann die Bronchien infiziert werden. Manchmal gibt es eine Läsion der Nasenschleimhaut, eine laufende Nase. Die ersten Symptome der Parainfluenza werden 2-7 Tage nach der Infektion angezeigt. Die Behandlung der Krankheit dauert etwa 7-8 Tage.

Behandlung von ARVI bei Erwachsenen

ARVI wird folgendermaßen behandelt:

  1. Bettruhe. Es ist notwendig, Infektionen zu bekämpfen und Komplikationen der Krankheit zu verhindern.
  2. Reichliches Getränk: Reichlich warmes Getränk (3-4 l / Tag) trägt zur beschleunigten Ausscheidung von Giftstoffen bei, die von Viren produziert werden, die den gesamten Körper vergiften. Es ist wünschenswert, dass das Getränk Vitamin C enthält. Es ist eine Hagebutte sowie Säfte und Fruchtgetränke aus Preiselbeeren, Preiselbeeren und Orangen. Vorteilhaft für ARVI am Körper und Tee mit Himbeeren, Zitrone und Honig.
  3. Spülen der Nase Die Nasenhöhle muss gespült werden, damit sich die Infektion nicht im ganzen Körper ausbreitet, und die Spülung verringert die Schwellung der Nase und zieht den Schleim heraus.
  4. Gurgeln: Der Hals muss gespült werden, damit sich die Infektion nicht ausbreitet. Gurgeln lindert Husten. Zum Spülen der Kehle geeignete Soda-Kochsalzlösung, Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Salbei.
  5. Inhalation: Dieses Verfahren soll Husten lindern. Von den Volksheilmitteln können Sie zum Inhalieren Paare von Kartoffeln "in Uniform" sowie Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Minze und anderen Heilkräutern verwenden. Mit modernen Mitteln kann Inhalation nibulyzer angewendet werden.
  6. Behandlung von ARVI durch Symptome.

Orvi: Behandlung bei Erwachsenen - Medikamente sind billig, aber effektiv

Arzneimittel, die Erwachsenen zur wirksamen Behandlung von ARVI verschrieben werden, lassen sich in folgende Gruppen einteilen:

  1. Antivirale Medikamente, die auf den Erreger ansprechen. Es wird empfohlen, Medikamente mit Interferon einzunehmen, einer Substanz, die die Vermehrung viraler Zellen verhindert.
  2. Antibakterielle Medikamente. Antibiotika werden häufig verschrieben, wenn Bakterien die Krankheit auslösen und bei Komplikationen (Lungenentzündung, Bronchitis).
  3. Immunstimulanzien. Dies sind Zubereitungen auf der Basis von Ascorbinsäure. Vitamin C beeinflusst die Produktion von Interferon.
  4. Immunmodulatoren - verhindern das Wachstum von Bakterien, stärken das Immunsystem. Grundsätzlich handelt es sich dabei um homöopathische Arzneimittel auf Kräuterbasis.

Preiswerte wirksame Arzneimittel zur Behandlung von SARS bei Erwachsenen sind wie folgt.

Zubereitungen dieser Kategorie zeichnen sich durch antivirale, antimikrobielle, immunmodulatorische und antiproliferative Wirkungen aus. Interferon stoppt die Produktion von viralen Proteinen. Es gibt alpha und beta Interferone.

Auf der Basis von Beta-Interferon steht Betaferon zur Verfügung.

Alpha-Interferon wird in seiner reinen Form als Droge Grippferon verkauft. Verfügbar in Form von Spray oder Tropfen. Es kostet 180-260 Rubel.

Das Medikament Viferon enthält alpha und beta Interferon. Erhältlich in Kerzen zur Vorbeugung und Behandlung von SARS und Influenza.

Antivirale Medikamente, die die Produktion von Interferon stimulieren. Bekannte Medikamente: Immunal, Immudon, Ribomunil, Isoprenosin, Methyluracil.

Immunal ist wirksamer bei der Behandlung von SARS, da es die Produktion von weißen Blutkörperchen stimuliert und deren Fähigkeit zur Phagozytose erhöht. Als Ergebnis beseitigen Antikörper die Viren schnell.

Synthetische antivirale Medikamente

Wird oft zur Behandlung von ARVI verschrieben. Das billigste und effektivste: Arbidol, Tamiflu, Remantadin.

Medikamente in dieser Gruppe werden manchmal zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen und Erkältungen verschrieben. Die beliebtesten: Aflubin, Oscillococcinum, Vibrucol. Medikamente aktivieren dank natürlicher Wirkstoffe das Immunsystem. Der Preis von Oscillococcinum beginnt bei 350 Rubel.

Liste der Medikamente für SARS und ihre preiswerten Gegenstücke

  1. Aspirin (antipyretisches, entzündungshemmendes Medikament, der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure). Preis: 135-210 Rubel. Analog: Acetylsalicylsäure - 4-14 Rubel.
  2. Xymelin, Otrivin, For Nose (Tropfen, Gefäßverengung bei Erkältung; bezogen auf 0,1% ige Lösung von Xylometazolin). Preis: 110-180 Rubel. Analog: Galazolin kostet 40-60 Rubel.
  3. Immunal - ein Medikament, das die Abwehrkräfte unterstützt. Wirkstoff: Echinacea-Extrakt. Preis: 230-250 Rubel. Analog: Echinacea-Tinktur, Preis 60-180 Rubel.
  4. Ambrobene, Lasolvan - ein Hustenmittel. Wirkstoff: Ambroxol. Preis: 280-380 Rubel. Das Analogon ist Ambroxol: 30-80 Rubel.
  5. Nurofen - entzündungshemmendes Medikament. Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Preis: 70-140 Rubel. Das Analogon ist Ibuprofen: Der Preis beträgt 25-40 Rubel.
  6. Panadol ist ein entzündungshemmendes, fiebersenkendes Medikament. Preis: 50-100 Rubel. Analog: Paracetamol, kostet 5-15 Rubel.
  7. Arbidol ist ein antivirales Medikament mit immunmodulatorischer Wirkung. Verstärkt die Abwehrkräfte gegen SARS und Influenza. Preis: 110-150 Rubel.
  8. Viferon - das Medikament zerstört Viren, stärkt das Immunsystem. Wirkstoff: Interferon alpha 2-b. Preis: 120-165 Rubel.
  9. Kagocel - synthetisiert Interferon, das durch antivirale und immunmodulatorische Wirkungen gekennzeichnet ist. Preis: 180-280 Rubel.

Andere preiswerte Medikamente zur Behandlung von SARS

  1. Ascorbinsäure. Es wirkt entzündungshemmend, fiebersenkend und stärkt das Immunsystem. Es ist preiswert - von 9 bis 25 Rubel. Verkauft als Kautabletten, manchmal mit Aromen (Himbeere, Minze).
  2. Hustenvorbereitungen. Das beliebteste ist Lasolvan, aber Ambroxal und Abrol können es ersetzen. Das Medikament Acetal C verdünnt und entfernt Schleim, erweicht Husten. Und das bekannteste und billigste Hustenmittel ist Mukaltin.
  3. Kräuterbrühen können erste Hilfe bei akuten Atemwegserkrankungen leisten. Dies kann eine Abkochung von Kamille, Linden, Brustladungen sein. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Patient allergisch gegen Heilkräuter ist. Sie ersetzen keine vollwertige medizinische Behandlung, sondern mildern einige der Symptome. Der Preis für natürliche Kräuter beträgt durchschnittlich 50-75 Rubel.
  4. Senfpflaster In Apotheken verkauft der Wirkstoff - Senfpulver. Im Paket 10-20 Beutel. Sie werden als lokaler Reizstoff, als Ablenkung bei ARVI und anderen Erkrankungen eingesetzt. Preis: 40-50 Rubel.
  5. Dampfinhalation. Es wird nicht empfohlen, die ersten Tage der Krankheit anzuwenden, da der Zustand des Patienten möglicherweise verschlimmert wird. Inhalation verbreitet in diesem Fall die Infektion im ganzen Körper aufgrund der Tatsache, dass der Dampf die Gefäße des Nasopharynx und der Atemwege erweitert. Daher werden schädliche Bakterien aktiviert. Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, kann der Arzt die Inhalation als antiseptisch, ablenkend, entzündungshemmend und krampflösend für ARVI (Rhinitis, Laryngitis, Tracheitis, Husten, Bronchitis) verschreiben. Nehmen Sie keine Inhalationen für Allergien gegen Wirkstoffe und Asthma ein. Sie können billige Dampfinhalationen zu Hause machen: Nehmen Sie eine Schüssel, gießen Sie dort kochendes Wasser zu, fügen Sie 1-2 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl (50-80 Rubel) hinzu, bedecken Sie den Kopf mit einem Handtuch und atmen Sie durchschnittlich 5 Minuten lang Dampf ein. Die Wirkung ist sofort spürbar - Auswurf von Schleim tritt auf, Atmung verbessert sich.

Video - Behandlung von ARVI

Komplikationen bei ARVI

Wenn bei ARVI nicht die notwendigen Maßnahmen zu seiner Behandlung ergriffen werden, können die Komplikationen zum Auftreten folgender Krankheiten führen:

  • Meningitis;
  • Otitis;
  • Laryngitis;
  • Tracheitis;
  • Pneumonie;
  • Sinusitis;
  • Sinusitis;
  • Konjunktivitis;
  • Neuritis;
  • Herzkrankheit;
  • Verschlimmerung anderer chronischer Krankheiten.

Wenn die ersten Symptome auftreten, kann die Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen bei Erwachsenen mit Hilfe von Medikamenten, Gurgeln und Nasenspülungen unabhängig gestartet werden. Wenn die Temperatur länger als 5 Tage dauert, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, weil Schwerwiegende Komplikationen können auftreten.

Vielleicht interessiert Sie auch:

  • Erkältung der Lippen (Herpes) - Behandlung von Volksheilmitteln
  • Behandlung von Bronchitis mit Antibiotika bei Erwachsenen
  • Rotavirus-Infektion bei Kindern - Symptome und Behandlung