Haupt / Angina

Medikamente gegen Husten bei Kindern - Sirupe und Tabletten: Arten und Verwendungen

Husten ist ein Schutzreflexmechanismus, durch den die Atemwege von verschiedenen Reizstoffen befreit werden. In einigen Fällen kann eine solche Verringerung der Muskeln der Atmungsorgane auf die Entwicklung verschiedener Arten von Atemwegserkrankungen im Körper des Kindes hindeuten.

Heute können Sie in der Apotheke eine Vielzahl von Medikamenten gegen Nasshusten bei Kindern kaufen. Sie müssen die Behandlung jedoch nach einer obligatorischen Konsultation mit einem Spezialisten beginnen.

Der Entwicklungsmechanismus des feuchten Hustens

Merkmale der Entwicklung von nassem Husten bei Kindern

In der Herbst-Winter-Periode entwickeln Kinder häufig Husten, der ein Signal für die Entwicklung verschiedener Erkrankungen des Körpers sein kann. Husten ist eine unangenehme Empfindung, in manchen Fällen handelt es sich jedoch um eine Abwehrreaktion des Körpers.

Dank dieser Kontraktion der Muskeln der Atemwege kann der Körper des Kindes angesammelten Schleim, Keime und Auswurf beseitigen.

Experten bezeichnen einen nassen Husten als produktiv, da der Schleim aus den Bronchien mit seiner Entwicklung nach außen gerichtet ist.

Meistens ist diese Art von Husten die nächste Stufe nach dem trockenen und man kann sagen, dass sich das Kind bereits erholt.

Trotzdem braucht der Körper des Kindes immer noch Hilfe, und dies kann mit Hilfe verschiedener Hustenmedikamente erfolgen, die den Auswurf des Auswurfs erhöhen.

Gründe

Mögliche Ursachen für nassen Husten bei Kindern und Säuglingen

Viele Eltern fangen an, ihr Kind zu behandeln, wenn nur wenige Husten am Tag auftreten. Dies sollte nicht geschehen, da ein gesunder Mensch normalerweise 10-15 mal am Tag husten kann. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Husten eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers ist, wodurch die Atmungsorgane gereinigt werden.

Für die Ernennung einer richtigen und wirksamen Behandlung ist es wichtig, die Gründe herauszufinden, die zum Auftreten eines nassen Hustens bei einem Kind führten.

Am häufigsten tritt diese Pathologie aus folgenden Gründen auf:

  • Fortschreiten entzündlicher Prozesse in den Lungen des Körpers eines Kindes
  • Entwicklung von Asthma bronchiale
  • allergische Reaktion als Folge der Exposition des Kindes gegen verschiedene Allergene
  • Diagnose angeborener Anomalien
  • Entwicklung von Infektionskrankheiten, deren Lokalisierung die oberen Atemwege ist
  • Komplikation nach akuter Virusinfektion

Husten tritt häufig bei Neugeborenen auf, weil die Muskeln des Magens und der Speiseröhre nicht ausreichend entwickelt sind. Husten mit Auswurf ist eines der Symptome von Zahnen, daher kann er gelegentlich ein Kind bis zu einem Jahr stören. Außerdem kann eine solche Kontraktion der Muskeln der Atemwege auftreten, wenn Säuglinge Tränen, Rotz oder Milch erhalten, die nicht an der richtigen Stelle sind.

Die Ursachen für nassen Husten sind vielfältig und die Wahl einer bestimmten Behandlung hängt von ihnen ab.

In dieser Hinsicht muss die Selbstbehandlung aufgegeben werden, da dies die Entwicklung verschiedener Komplikationen und zusätzlicher Pathologien hervorrufen kann.

Zeichen der Pathologie

Symptome von nassem Husten, für den Sie einen Arzt aufsuchen müssen

Falls bei einem Kind 10 bis 15 Mal am Tag Husten auftritt, sollte dies die Eltern nicht beunruhigen.

Zeigen Sie einen Kinderarzt, wenn die folgenden Symptome auftreten:

  • ein nasser Husten tritt plötzlich auf und dauert lange an
  • Kind hat Atemnot
  • Husten geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher, die drei Tage lang nicht abnimmt
  • Der Appetit eines Kindes nimmt ab und das Essen wird abgelehnt
  • Husten verursacht Schmerzen im Brustbereich
  • Auswurf von Blut in dem ausgeschiedenen Auswurf
  • abgesonderter Schleim ist grün
  • Husten wird mit einem Keuchen kombiniert, das auch aus einiger Entfernung zu hören ist
  • Husten tritt vor dem Hintergrund von ARVI auf und dauert mehrere Wochen
  • der Husten ist dauerhaft, das heißt, er stört das Kind mehrere Wochen und sogar Monate

Wenn solche Anzeichen auftreten, ist es notwendig, das Kind dem Kinderarzt zu zeigen, der die Untersuchung durchführt und die notwendige Behandlung vorschreibt. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Auftreten von Husten in der Nacht gewidmet werden, da dies auf die Entwicklung verschiedener Krankheiten bei Kindern hindeuten kann. Die Behandlung muss erst begonnen werden, wenn die Ursache für die Entstehung eines solchen pathologischen Zustands ermittelt wurde.

Medikamentöse Behandlung

Effektive Behandlung von nassem Husten mit Hilfe von Medikamenten

Ein Merkmal der Kindheit ist die Tatsache, dass der Auswurf des Auswurfs schwierig ist. Dies liegt daran, dass der Auswurf bei Kindern eine zähflüssigere Konsistenz aufweist und die Muskulatur der Atmungsorgane noch nicht ausreichend entwickelt ist.

In diesem Fall kann es zu einer Stauung des Schleims in den Bronchien des Kindes kommen, was zu einer aktiven Reproduktion von Bakterien und zu verschiedenen Komplikationen führen kann. Die Hauptaufgabe bei der Beseitigung von nassem Husten besteht darin, den Prozess des Auswurfs von Auswurf zu erleichtern, was mit Hilfe verschiedener Medikamente erreicht werden kann.

Die medikamentöse Therapie wird durchgeführt mit:

  • Mukolytika, die zur Bildung der erforderlichen Menge an Auswurf beitragen
  • Expektorantien - helfen, den viskosen Auswurf zu verdünnen

Nützliches Video - Husten bei Kindern und ihre Behandlung.

Für die Behandlung von nassem Husten werden Expectorant-Präparate pflanzlichen und synthetischen Ursprungs eingesetzt. Bei der Behandlung eines Kindes mit Medikamenten auf Kräuterbasis ist Vorsicht geboten, da deren Anwendung eine allergische Reaktion auslösen kann. Die medizinische Praxis zeigt, dass der Einsatz von synthetischen Medikamenten gegen Husten als wirksamer gilt, da mit ihrer Hilfe die Viskosität von zu dickem Auswurf reduziert werden kann.

Es ist notwendig, die Verwendung von Antitussiva bei der Beseitigung des feuchten Hustens zu verweigern.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie eine unterdrückende Wirkung beim Husten haben und dies zu noch mehr Komplikationen der Krankheit führen kann, da solche Medikamente Sedimentation des angesammelten Schleims verursachen.

Bei Kindern unter einem Jahr kann eine spezielle Massage den Auswurf des Auswurfs verstärken, was durch Reiben des Rückens und der Brust begleitet wird. Bei älteren Kindern ist es möglich, eine medikamentöse Therapie bei Kindern mit Dampfinhalationen durchzuführen, die auf Kräutertees aus Soda und ätherischen Ölen basieren. Die Einnahme von Medikamenten und Verfahren sollte so lange durchgeführt werden, bis das Kind beginnt, unabhängig und produktiv zu husten.

Medikamente gegen Husten

Nasse Hustensirup für Kinder: Typen, Beschreibung und Verwendung

Für die Behandlung von feuchtem Husten im Kindesalter werden mukolytische und schleimlösende Medikamente verschrieben.

Die Hauptform der Herstellung solcher Medikamente ist:

Mit Hilfe von Abkochungen und Kräuterinfusionen, die eine Auswurfwirkung haben, ist es möglich, einen solchen pathologischen Zustand des Körpers zu beseitigen.

In der Kindheit verschrieben meistens Medikamente in Form von Sirupen.

Dies liegt daran, dass sie schnell in das Blut aufgenommen werden und ein positives Ergebnis erzielen. Bevor Sie mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen, müssen Sie die beiliegenden Anweisungen studieren und die angegebene Dosierung einhalten.

Die wirksamsten Medikamente bei der Behandlung von nassem Husten sind:

  • Ambroxol ist ein wirksames Medikament, das den Auswurf dünner macht und dessen Auswurf verbessert. Ein solches Medikament kann als bei der Entfernung von nassem Husten und unproduktiver Trockenheit verwendet werden. Es gibt eine Form der Freisetzung eines solchen Medikaments für Kinder, die bei der Behandlung von Säuglingen verwendet werden kann.
  • Prospan ist eine Zubereitung pflanzlichen Ursprungs, die auf der Basis von Efeublättern hergestellt wird. Die Zulassung eines solchen Werkzeugs hat eine stimulierende Wirkung auf die Sekretion der Bronchialdrüsen, trägt zum schnellen Auswurf des Auswurfs bei und verringert seine Viskosität. Darüber hinaus hat Prospan eine antitussive Wirkung und hilft die Muskeln der Bronchien zu entspannen. Meistens wird ein derartiges Mittel für einen ausgeprägten nassen Husten mit einem Auswurf mit viskoser Konsistenz verschrieben. Die Behandlung mit diesem Medikament kann nach einem Jahr sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern durchgeführt werden.
  • Gerbion ist ein Mukolytikum, das den Durchtritt von Auswurf erleichtert. Neben dem Auswurfeffekt hat das Medikament auch entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen auf den Körper. Gerbion mit 2 Jahren ernannt, und es sollte nach den Mahlzeiten eingenommen werden und viel Flüssigkeit trinken.
  • Pertussin gilt als eines der erschwinglichsten Medikamente. Die Bestandteile des Arzneimittels sind Thymian-Extrakt und Thymian, die den Schleim sekretieren und den Auswurf dünner machen. Die Behandlung von Husten mit diesem Medikament ist für Kinder nach drei Jahren gestattet.
  • Fluditec wird in Form eines Sirups auf Carbocistein-Basis hergestellt, der eine mukolytische und expektorierende Wirkung hat. Dieses Medikament wird in verschiedenen Formen für Kinder und Erwachsene hergestellt und kann auch zur Behandlung von Pathologien bei Neugeborenen verwendet werden.

Effektive Pillen für Kinder mit nassem Husten

In Form von Tabletten sind folgende Medikamente gegen nassen Husten erhältlich:

  • Mukaltin ist ein Expektorant, der auf einem Extrakt aus Althea und Natriumbicarbonat basiert. Kindern ab einem Jahr kann ein solches Arzneimittel in Form von Tabletten verschrieben werden, und das Arzneimittel muss vor der Einnahme in Wasser aufgelöst werden.
  • GeloMirtol ist in Form von magensaftresistenten Kapseln erhältlich. Die Aufnahme eines solchen Mittels verdünnt den Auswurf und wirkt auch antibakteriell und entzündungshemmend auf den Körper. Ein solches Medikament einzunehmen ist ab 6 Jahre 30 Minuten vor den Mahlzeiten erlaubt.

In diesem Fall kann die Einnahme von Antibiotika unbrauchbar sein, wenn die Ursache des Hustens bei einem Kind eine mechanische Schädigung des Halses oder eine Erkrankung viralen Ursprungs ist. Vor der Ernennung einer solchen Behandlung ist es wichtig, die Ursache des Hustens zu ermitteln und dies am besten unter Aufsicht eines Arztes zu tun.

Die Annahme von antibakteriellen Medikamenten ist vorgeschrieben:

  • mit Lungenentzündung
  • mit Tuberkulose
  • mit Tracheitis
  • mit Pleuritis
  • mit akuter und chronischer Bronchitis

Die Annahme von antibakteriellen Medikamenten wird nur von einem Spezialisten verordnet, und Sie sollten sich einer Selbstbehandlung unterziehen. Ein nasser Husten kann die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit im Körper eines Kindes anzeigen, ist aber gleichzeitig normal. Aus diesem Grund muss man lernen, zwischen einem pathologischen Husten und einem normalen Husten zu unterscheiden, und erst dann mit der notwendigen Therapie fortfahren.

Feuchte Hustenbehandlungen

Es gibt mehr als 20 Krankheiten, die von Husten begleitet werden können. Trotz der Tatsache, dass der Husten ein Schutzreflex des Körpers ist, der darauf abzielt, die Atemwege von Auswurf und anderen Partikeln zu reinigen, bereitet er seinem Besitzer ernsthafte Beschwerden. Daher wollen die meisten Erwachsenen es nicht tolerieren und versuchen, ein solches Symptom so schnell wie möglich zu beseitigen.

Es gibt zwei Arten von Husten: trocken und nass. Im ersten Fall ist der Auswurf nicht von Husten befreit, der Husten ist sehr schmerzhaft und im zweiten Fall kann eine andere Menge an Bronchialsekreten freigesetzt werden.

Du solltest wissen! Es ist sehr wichtig, zwischen diesen beiden Hustenarten zu unterscheiden, da sich ihre Behandlung grundlegend unterscheidet. Einige Medikamente, die im trockenen Zustand gezeigt werden, sind bei nassem Husten strengstens verboten. Dementsprechend sollte die Therapie vom Arzt gewählt werden, da Selbstmedikation nur schaden kann.

In diesem Artikel werden wir untersuchen, welche Medikamente helfen, den nassen Husten bei Kindern und Erwachsenen schnell und effektiv zu beseitigen.

Wie können Sie einen nassen Husten beeinflussen

Um zu verstehen, welche Art von Medizin nasser Husten angewendet werden soll, müssen Sie den Mechanismus seiner Entwicklung verstehen. Normalerweise bietet die Abführung von Sekreten aus dem Bronchialumen einen mukoziliären Transportmechanismus. Es besteht aus gezielten Bewegungen der Flimmerhärchen der Epithelzellen, die die Innenfläche des Bronchialbaums bedecken, aus den rhythmischen Kontraktionen der glatten Bronchialmuskulatur und dem normalen Bronchialschleim. Außerhalb der Krankheit trägt dieser Mechanismus zur ständigen Bewegung des Schleims in Richtung der Nasenhöhle und zur Entfernung aller Fremdsubstanzen bei, ohne Husten zu verursachen.

Während entzündlicher Prozesse in den Atemwegen beginnt der mukoziläre Transport nicht richtig zu arbeiten, was zur Stagnation des Sputums in den Bronchien beiträgt, seine Viskosität erhöht, die Reizung der Hustenrezeptoren und das Auftreten von Husten verursacht.

Bronchialschleim besteht aus 2 Schichten:

  • niedrigere Flüssigkeit - Sol;
  • Top dickes Gel.

Zilien des Flimmerepithels führen ihre Bewegungen im flüssigen Teil des Geheimnisses aus. Bei entzündlichen Prozessen nimmt die Gesamtmenge der Bronchialsekrete zu. Auch die Zusammensetzung ändert sich, wodurch die Viskosität ansteigt. Dies wiederum verursacht eine Verletzung der Funktion der Reinigung der Bronchien, da die Flimmerhärchen das dicke Geheimnis nicht durchdringen können. An der Oberfläche der Atemwege pathogener Mikroorganismen, die eine Lungenentzündung verursachen können, werden günstige Bedingungen für die Sedimentation und Fortpflanzung geschaffen.

Wie bereits erwähnt, ist der Husten ein Schutzmechanismus, der jedoch nur bei normalen rheologischen Eigenschaften des Auswurfs seine Funktion erfüllt. Zu diesem Zweck verwenden sie Medikamente gegen nassen Husten, die das Auswurfmittel nicht beseitigen, jedoch zur Veränderung der rheologischen Eigenschaften beitragen, sodass der dicke Schleim durch Husten entfernt werden kann.

Antitussive Medikamente

Durch Kältepräparate kann der Husten beseitigt werden, indem das zentrale (zentral entwickelte Hustenmittel) oder das periphere (Hustenreflexionsmittel) der Hustenreflexverbindung ausgeschaltet wird.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Antitussiva die Ursache des Symptoms nicht beseitigen, sondern nur blockieren. Ihre Anwendung ist nur in Einzelfällen gerechtfertigt. In der Regel handelt es sich um einen starken trockenen Husten.

Hinweise zur Ernennung solcher Tabletten oder Sirupe:

  • Bronchoskopie;
  • bösartige Erkrankungen der Atemwege;
  • während der Operation;
  • Keuchhusten
  • erhöhtes Aspirationsrisiko;
  • Erkrankungen der oberen Atemwege bei Kindern, wenn trockener, starker Husten auftritt und die Produktion von Bronchialsekreten nicht erhöht ist.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Antitussiva sind für Kinder und Erwachsene streng verboten. Wenn sie verwendet werden, wird dicker Auswurf nicht nach außen abgelassen, was das Risiko einer Lungenentzündung und eines obstruktiven Syndroms (insbesondere bei kleinen Kindern) erheblich erhöht.

Vertreter von Antitussiva:

  1. Zentrales Narkotikum: Codein, Ethylmorphin, Dionin.
  2. Zentrale nicht-narkotische Wirkung: Synecod, Butamirat, Glanzmittel, Glaucin, Libexin, Tusuprex.
  3. Periphere Wirkung: Prenoxdiazin, Levodropropizin.

Die wichtigsten Arten von Mitteln gegen nassen Husten

Für die Behandlung von nassem Husten Medikamente aus 3 Gruppen verwenden:

  • Mukolytika,
  • Expektorant
  • kombiniert.

Mukolytika wirken auf den pathologischen Auswurf in den Bronchien, nämlich auf die Gelschicht, was zu deren Verflüssigung beiträgt, was zur Normalisierung des mukoziliären Transports und zur Entfernung von Schleim auf natürliche Weise führt. Mukolytika erhöhen die Auswurfmenge nicht, sondern verdünnen sie nur. Daher gelten die Medikamente der Wahl für die Behandlung von feuchtem unproduktiven Husten.

Mukolytika können in 2 Gruppen eingeteilt werden:

  • nichtenzymatisch (Acetylcystein, Carbocystein, Ambroxol);
  • proteolytische Enzyme (Trypsin, Chymotrypsin).

Letztere werden selten und hauptsächlich als Inhalation verwendet. Sie zerstören die Bindungen zwischen den Eiweißstoffen des Auswurfs, die zur Verflüssigung beitragen. Leider hat die Verwendung von Enzymen eine Reihe von Nebenwirkungen: Hämoptyse, Allergien, bronchospastisches Syndrom und Lungenfibrose, was deren Einsatz in der klinischen Praxis einschränkt. Die Ausnahme ist Alpha-DNA-Aza (Pulmozym), das zur Behandlung von Mukoviszidose bei Kindern verwendet wird.

Expectorant-Medikamente können in 2 Gruppen unterteilt werden:

  1. Reflexwirkung,
  2. Resorptive Aktion.

Die erste Produktgruppe basiert auf pflanzlichen Materialien (Marshmallows, Anis, Elecampane, Mütter, Wegerich, Thermopsis, Süßholz, Thymian, Eukalyptus, Efeublätter). Solche Sirupe oder Tabletten mit innerer Verabreichung reizen die Magenschleimhaut, was wiederum das Erbrechungszentrum im Gehirn stimuliert und reflexiv eine Erhöhung der Sekretion von Speichel und Bronchialschleim bewirkt. Das Expektorans verdünnt das Auswurfmittel, indem es sein Volumen aufgrund des flüssigen Teils erhöht.

Wichtig zu wissen! Die Verwendung solcher Mittel wird für Kinder unter 4 Jahren nicht empfohlen, da in diesem Alter die Bronchien zu eng sind und ihre Schleimhaut zu Ödemen und Verstopfungen neigt. Unter diesen Bedingungen kann eine Erhöhung des Auswurfs zu einer Dekompensation des mukozilären Transports und zur Entwicklung von Komplikationen (Lungenentzündung, Bronchialobstruktion) führen.

Resorptive Arzneimittel (Natriumjodid, Kaliumjodid, Ammoniumchlorid, Natriumbicarbonat) tragen ebenfalls zur Verdünnung des Auswurfs bei, indem sie dessen Volumen erhöhen. Sie werden aus dem Magen-Darm-Trakt in das Blut aufgenommen und mit zusätzlicher Flüssigkeit in das Lumen des Bronchialbaums ausgeschieden. Sie werden auch nicht für kleine Kinder empfohlen.

Kombinationsmedikamente enthalten 2 oder mehr wirksame Mittel zur Behandlung von Nasshusten aus verschiedenen Gruppen. Solche Medikamente können Mukolytika, Bronchodilatatoren (Entlastungshemmung), Auswurfmittel, Antihistaminika, Hustenmittel, Fiebermittel sowie antiseptische Substanzen enthalten. Solche Mittel sind als Selbstmedikation verboten, sie dürfen aus besonderen Gründen nur von einem Arzt verschrieben werden.

Mukolytika

Acetylcystein

Dieses Medikament gehört zu Mukolytika. Es bricht die Bindungen zwischen Mucopolysacchariden des Schleims, die durch Husten zu dessen Verflüssigung und Entfernung beitragen. Unter den Nebenwirkungen von Acetylcystein kann eine Provokation des Bronchospasmus festgestellt werden, so dass die Verwendung bei jungen Kindern mit obstruktiver Bronchitis nicht empfohlen wird. Bei langfristiger Anwendung kann das Arzneimittel die lokale Immunität hemmen, was zu Einschränkungen bei der Verwendung führt. In der Regel sollte die Behandlung 10 Tage nicht überschreiten. Es ist auch zu beachten, dass es nicht möglich ist, Acetylcystein gleichzeitig mit Antibiotika zu verwenden, da das Arzneimittel ihre Wirkung hemmt. Das Mindestintervall sollte 2 Stunden betragen.

Carbocystein

Es hat einen ähnlichen Wirkmechanismus wie Acetylcystein, provoziert jedoch im Gegensatz zu letzterem keinen Bronchospasmus, hemmt die Immunabwehr des Bronchialbaums nicht und kann daher bei jungen Kindern angewendet werden.

Bromhexin und Ambroxol

Eine Gruppe wie Bromhexin und sein aktiver Metabolit Ambroxol gehören zur Gruppe der Mukolytika. Letzteres wird in der modernen Medizin verwendet. Der Stoff ist durch folgende Maßnahmen gekennzeichnet:

  • verdünnt den Auswurf, ohne seine Menge zu verändern;
  • aktiviert die Funktion des Flimmerepithels der Bronchien;
  • stimuliert die Produktion von Tensiden (eine Substanz, die die Alveolen bedeckt und verhindert, dass sie zusammenkleben);
  • verbessert die Evakuierungsfunktion des Bronchialbaums.

Ambroxol ist perfekt mit allen Arzneimitteln, einschließlich Antibiotika, kombinierbar und potenziert sogar die Wirkung einiger Arzneimittel. Deshalb ist es das Mittel der Wahl zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern sowohl in den ersten Lebenswochen als auch bei Erwachsenen.

Wenn Sie über die Frage nach der Behandlung eines nassen Hustens bei einem Kind oder einem Erwachsenen nachdenken, sollten Sie immer mit Ambroxol beginnen. Dieses Medikament hat viele Dosierungsformen (Sirupe, Tabletten, Lösungen zur intravenösen und intramuskulären Verabreichung, Lösungen zur Inhalation), wodurch diese Therapie für jeden Patienten verfügbar ist. Darüber hinaus können Sie Abroxol bis zu 10 Tage alleine trinken, ohne einen Arzt zu konsultieren (es gibt praktisch keine Nebenwirkungen). Wenn der Bedarf an Medikamenten weiterhin besteht, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Expectorants mit nassem Husten

Es gibt viele solcher Medikamente auf dem modernen Pharmamarkt. Betrachten Sie die berühmtesten Vertreter.

Gedelix

Dies ist eine expektorierende Reflexaktion. Enthält Efeublätter-Extrakt. Erhältlich in klarem Sirup mit angenehmem Aroma und Geschmack. Zugelassen ab 2 Jahren als komplexe Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten der oberen Atemwege und der Bronchien. Trinken Sie das Medikament nicht für schwangere und stillende Mütter, Patienten mit Asthma bronchiale und Kinder mit einer Prädisposition für Laryngismus.

Hebrion

In der Linie der Hustenmittel Herbion gibt es mehrere Medikamente. Sie gehören zwar alle zu Expektorans mit einem Reflexmechanismus, aber Primelensirup eignet sich am besten für die Behandlung von nassem Husten. Zugelassen ab 4 Jahren.

Alteyka

Enthält Althea-Wurzelextrakt. Bezieht sich auf Reflexwirkung von expektorierenden Medikamenten. Es wird bei der komplexen Behandlung von Krankheiten verwendet, die von einem feuchten, unproduktiven Husten begleitet werden. Das Medikament kann ab dem 1. Jahr verwendet werden. Die Kursdauer sollte 14 Tage nicht überschreiten. Unter den Nebenwirkungen sollten allergische Reaktionen und im Falle eines Termins mit trockenem Husten - Stärkung der letzteren - bemerkt werden.

Kombinationspräparate

Stotussin

Dies ist ein kombiniertes Medikament, das mukolytische, antitussive und expektorierende Wirkungen hat. Es besteht aus Butamirath (nicht-narkotischem Hustenmittel mit zentraler Wirkung), Guaifenesin (Expektorans). Wie bereits erwähnt, ist die Verwendung solcher Mittel bei nassem Husten verboten. Stoptussin wird nur zur Behandlung von trockenem Reizstoff und paroxysmalem Husten verwendet.

Erespal

Dieses Instrument gilt zwar nicht für Medikamente zur Behandlung von Husten, wird jedoch häufig bei der Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten der Atemwege eingesetzt. Der Wirkstoff ist Finspirid, der durch entzündungshemmende Wirkung gekennzeichnet ist und das bronchoobstruktive Syndrom lindert. Zugelassen für Kinder ab 2 Jahren.

Dies sind nicht alle Medikamente, die zur Behandlung von feuchtem Husten verwendet werden. Eine Vielzahl von Medikamenten, mehrere Werbespots im Fernsehen, werden oft selbst von einem erfahrenen Arzt verwirrt, wenn Sie sich für eine Hustenbehandlung entscheiden. Daher können Sie sich auf keinen Fall selbstmedizinisch behandeln, da Sie sich und Ihr Kind auf diese Weise nur schaden können.

Antitussive Medikamente für Kinder mit trockenem Husten - wie Sie das Beste auswählen

K Ashel ist ein Schutzreflex. Dies ist eine Art erzwungener Ablauf, begleitet von Geräuschen. Beim Husten werden die Atemwege von Staub, Schleim und reizenden Partikeln gereinigt.

Bei Kindern im Alter von 2 bis 5 Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit mit Schmerzen einhergeht. In dieser Zeit haben Kinder mehr Kontakt zur Außenwelt und teilen Bakterien und Viren. Die Behandlung von Husten bei Kindern sollte nach einer Untersuchung nur von einem Arzt verordnet werden. Die richtigen Medikamente alleine zu finden, ist ziemlich schwierig.

Klassifizierung von Antitussiva

Alle Arzneimittel zur Behandlung von Husten werden in zwei Arten unterteilt:

Letztere werden nach dem Funktionsprinzip in drei Typen eingeteilt: zentrale, periphere und kombinierte Aktion.

Nicht-Betäubungsmittel von zentraler Wirkung

Arzneimittel, die nicht narkotisch wirken, wirken zentral. Sie unterdrücken den Hustenreflex, wirken sich aber nicht nachteilig auf das Atmungszentrum aus.

Arzneimittel ergänzen oft andere Eigenschaften: entzündungshemmend, bronchodilatatorisch und schleimlösend. Die Wirkstoffe der nichtnarkotischen Zentralwirkung von Medikamenten: Glauzin, Butamirat, Ledin, Pentoxiverin.

Narkotische zentrale Aktion

Drogen narkotische zentrale Aktion erhöht die Hustenschwelle. Gleichzeitig beeinflussen sie das Atmungszentrum und unterdrücken es.

Solche Mittel werden selten für Kinder verschrieben, da sie viele Nebenwirkungen haben. Die Wirkstoffe der Medikamente sind: Codein, Dextromethrofan, Ethylmorphin.

Periphere Medikamente

Die periphere Wirkung von Medikamenten ist auf die Schleimhaut der Atemwege gerichtet. Arzneimittel haben eine betäubende Wirkung, die die Reizung hemmt und Husten lindert.

Der Vorteil solcher Mittel ist, dass sie den Spasmus beseitigen, die Muskeln entspannen und entzündungshemmend wirken. Die aktiven Bestandteile der Medikamente sind: Levodropropizin, Prenoksdiazin, Bitiodin, Benpropyrin.

Kombinierte Vorbereitungen

Die kombinierten Medikamente zusammen mit dem Antitussiveffekt haben einen einhüllenden, lokalanästhetischen und mildernden Effekt. Arzneimittel bestehen aus mehreren aktiven Komponenten, die sich gegenseitig ergänzen.

Indikationen zur Verwendung

Die Hauptindikation für die Verwendung dieser Medikamente ist trockener Husten. Sie kann aufgrund von Reizungen des Kehlkopfes bei viralen oder bakteriellen Infektionen (Tonsillitis, Pharyngitis, Laryngitis) auftreten. Solche Medikamente werden auch bei trockenem Husten anderer Herkunft eingesetzt: allergisch oder psychosomatisch.

  • Antitussive Medikamente zeigen eine hohe Wirksamkeit bei Keuchhusten.
  • Sie werden nach chirurgischen oder diagnostischen Eingriffen angewendet.
  • Kindern werden nach der Bronchoskopie Medikamente verschrieben.
  • Kann für die komplexe Behandlung von Lungenentzündung, Bronchitis und Brusttrauma empfohlen werden.

Pharmakologischer Markt bietet Verbrauchern eine Vielzahl von Instrumenten an. Sie sind in Form von Suspensionen, Tropfen, Tabletten, Inhalationsmitteln erhältlich. Für kleine Kinder empfiehlt es sich, flüssige Substanzen zu empfehlen.

Ältere Kinder können aus Gründen der Bequemlichkeit Pillen oder Kapseln erhalten. Bei der Auswahl eines Arzneimittels müssen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen. Die Anmerkungen zeigen Altersbeschränkungen, zusätzliche Kontraindikationen und Nutzungsvolumen an.

Kinder bis zu einem Jahr

Für den vorsichtigen Gebrauch werden Antitussiva für Kleinkinder und Säuglinge empfohlen. In manchen Fällen ist sogar ein Arzt schwer zu verstehen, welche Art von Husten ein Baby hat.

Die Besonderheit des Atmungssystems der Kinder in den ersten 6 Lebensmonaten besteht darin, dass sie einen schwach ausgeprägten Hustenreflex haben, der zu einer Ansammlung von Sputum in den Bronchien und Atemnot führt.

  • Sinekod in Tropfenform wird bei Kindern ab 2 Monaten angewendet. Vor dem Jahr wird das Medikament in einer Dosierung von 10 Tropfen mit einer Pause von 6 Stunden verordnet. Das Medikament kann bei einem Kind Übelkeit und Erbrechen verursachen.
  • Panatus Sirup wird nach 6 Monaten verwendet. Kinder erhalten eine Dosis von 2,5 ml in 4 Dosen. Das Medikament sollte nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden.
  • Stoptussin-Tropfen werden Kindern des ersten Lebensjahres zugeordnet. Verboten für die Anwendung bei Säuglingen, deren Gewicht 7 kg nicht erreicht. Das Arzneimittel wird 4-mal täglich mit 8-9 Tropfen verabreicht. Achten Sie beim Kauf dieses Arzneimittels auf den Hersteller. Das tschechische Heilmittel ähnelt nicht Kindern des ersten Lebensjahres.

Eine häufige Nebenwirkung bei der Behandlung kleiner Kinder ist eine allergische Reaktion. Wenn Eltern ungewöhnliche Warnzeichen bemerken, müssen Sie die Medikation abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Wie erkennt man einen allergischen Husten bei einem Kind und wie unterscheidet es sich von jedem anderen - lesen Sie hier.

1 bis 4 Jahre alt

Anti-Husten-Präparate für Kinder mit trockenem Husten können genauso wie im jüngeren Alter angewendet werden. Es ist nur erforderlich, die Dosierung entsprechend dem Alter des kleinen Patienten zu erhöhen. Auch nach dem Jahr können weitere Kompositionen ernannt werden. Nach drei Jahren wird die Liste der zugelassenen Medikamente noch erweitert.

  • Sinekod-Tropfen werden von Jahr zu Jahr 15 bis viermal pro Tag aufgetragen. Sirup darf ab 3 Jahren verwendet werden und wird dreimal täglich für 5 ml verabreicht.
  • Codelac Neo in Form eines Sirups wird Kindern nach 3 Jahren zugewiesen. Eine Einzeldosis beträgt 5 ml. Das Tagesvolumen sollte 15 ml nicht überschreiten.
  • Panatus Sirup wird von Jahr zu Jahr dreimal täglich in einem Volumen von 5 ml aufgetragen. Einem Kind Medikamente zu geben, ist vor dem Essen besser.
  • Bronholitin-Sirup wird Kindern ab 3 Jahren in einer Einzeldosis von 5 ml verabreicht. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass dieses Arzneimittel Ethanol enthält. Neben der antitussiven Wirkung hat es eine Auswurfwirkung.
  • Glycodinsirup ist ein altes und bewährtes Mittel. Es wird bis zu 3 Jahre ausschließlich auf ärztliche Verschreibung angewendet.

Die Verwendung von großen Dosen des Arzneimittels, die die in der Anleitung empfohlenen überschreiten, kann Übelkeit und Erbrechen verursachen. Wenn sich der Gesundheitszustand verschlechtert oder die Wirkung fehlt, muss ein Arzt konsultiert werden, um die Diagnose zu klären.

Was ist nach 5 Jahren möglich?

Viele Medikamente haben eine Altersgrenze von bis zu 6 Jahren. Anti-Hustenmittel für Kinder mit trockenem Husten, die zuvor beschrieben wurden, können in 5 Jahren angewendet werden. Um die Einmal- und Tagesdosis richtig zu bestimmen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen.

Ärzte erlauben Kindern ab 5 Jahren, Tropfen, Sirupe oder Tabletten zu geben.

  • Sinus-Sirup wird dreimal in 10 ml verschrieben. Tropfen werden dreimal auf 25 Stück aufgebracht.
  • Codelac NEO wird Kindern ab 6 Jahren morgens, abends und nachmittags mit 10 ml verschrieben. Nach 12 Jahren muss die Einzeldosis auf 15 ml erhöht werden.
  • Panatus-Tabletten sind für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Der Empfang erfolgt morgens und abends an einer Kapsel.
  • Alex Plus in Lutschtabletten wird bis zu 4-mal täglich 1 Dosis verschrieben. Bei Kindern ab 7 Jahren kann eine Einzeldosis auf 2 Lutschtabletten erhöht werden.
  • Libexin-Tabletten können nur auf Anweisung eines Arztes angewendet werden. Eine Einzeldosis reicht von einem Viertel bis zur Hälfte der Pille, je nach Gewicht des Kindes.
  • Sedotussin wird bei Kindern ab 4 Jahren mit 15 mg des Wirkstoffs angewendet. Das Medikament ist in Form von Sirup und rektalen Zäpfchen erhältlich.
  • Codelac auf Codeinbasis wird für Kinder in der vom Arzt festgelegten individuellen Dosierung verwendet. Sie können dieses Arzneimittel nur durch ein spezielles Rezept kaufen.
  • Tuseprex-Tabletten werden für Kinder ab 15 Jahren verwendet. Eine Einzeldosis des Arzneimittels beträgt 10 mg und die tägliche Dosis 40.
  • Rengalin applizierte eine Tablette getrennt von der Nahrung. Das Medikament hat eine unbewiesene Wirksamkeit.
  • Falimint ist eine Pille zur topischen Anwendung. Werden nach Bedarf angenommen, jedoch nicht mehr als 10 pro Tag.

Kinder von 4 bis 5 Jahren sollten keine Medikamente in Form von Tabletten erhalten, nur weil sie das Medikament nicht ohne vorheriges Mahlen einnehmen können.

Pflanzliche Heilmittel

Viele Eltern ziehen es vor, synthetische Drogen durch pflanzliche Heilmittel zu ersetzen.

Aktiv für die Behandlung von trockenem Hustensaft Herbion. Es wirkt sich nicht auf das Atmungszentrum aus und hebt die Hustenschwelle nicht an. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und beruhigende Wirkung.

Kräuter sind auch sehr beliebt bei der Behandlung von trockenem Babyhusten. Aus ihnen hergestellte Brühen werden zum Gurgeln und Trinken verwendet.

Antitussive Wirkung haben:

Die Wirksamkeit einer nicht standardmäßigen Behandlung ist höher, wenn Sie sie früher beginnen. Es ist nahezu unmöglich, die antitussive Wirkung bei einem langwierigen oder chronischen Husten mit Kräuterpräparaten zu erreichen.

Die Verwendung von Kräutern sollte trotz ihrer fiktiven Sicherheit auch mit dem Arzt abgestimmt werden. Viele Formulierungen sind Allergene und nicht für Kinder bis 3-5 Jahre geeignet.

Die verschriebene Behandlung mit Antitussiva sollte nicht durch gängige Rezepte ersetzt werden.

Gegenanzeigen

Wenn der Husten durch die Ansammlung von Auswurf in den Bronchien verursacht wird, muss der dicke Schleim verdünnt und dann ausgeschieden werden. Wenn das Kind antitussiv wirkt, unterdrücken die Eltern die Manifestationen der Krankheit. Infolgedessen können Komplikationen beginnen.

Hustenmittel sind auch für Kinder kontraindiziert, die eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber einer bestimmten Art von Medikamenten haben. Das Ignorieren dieses Zustands führt zur Entwicklung einer allergischen Reaktion mit unterschiedlicher Intensität.

Medizinische empfehlungen

Bei der Verschreibung eines Arzneimittels gegen trockenen Husten an einen kleinen Patienten gibt der Arzt immer individuelle Empfehlungen und Ratschläge. Antitussive Rezepturen für Kinder sollten eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten angeboten werden.

Wenn Sie diese Bedingung einhalten, können Sie die maximale therapeutische Wirkung erzielen. Eine Ausnahme machen die Zubereitungen, die das individuelle Nutzungsschema haben.

Experten empfehlen während der Behandlung das Trinkverhalten zu beobachten. Je mehr Flüssigkeit ein Kind zu sich nimmt, desto schneller treten die unangenehmen Symptome auf.

Die richtigen Umgebungsbedingungen sollten ebenfalls aufrechterhalten werden. Die Luft im Raum sollte kühl und feucht sein.

Nach dem Rat eines Arztes und unter strikter Beachtung der Regeln für den Einsatz von Medikamenten kann ein trockener Husten bei einem Kind in kürzester Zeit und zu minimalen Kosten geheilt werden.

Hustenmittel für Kinder bei Husten

Alle Auswurfmittel gegen Husten mit Bronchitis

Bei Orvi, Bronchitis, mit einem feuchten Husten mit schlecht getrenntem Auswurf, wird empfohlen, Arzneimittel zu verwenden, die entweder das Auswurfmittel (Mukolytikum) verdünnen oder dessen Abtrennung - Auswurfmittel vom Husten erleichtern. Dazu gehören sowohl pflanzliche Produkte als auch synthetische Drogen.

Viele von uns ziehen es vor, die Einnahme von Medikamenten, die aus nicht natürlichen Naturheilmitteln stammen, zu begrenzen, es sollte jedoch immer daran erinnert werden, dass jede Heilpflanze, unabhängig davon, wie positiv ihre Eigenschaften sind, sowie synthetische Heilmittel Nebenwirkungen und eine Reihe von Kontraindikationen hat.

Da die Zusammensetzung aller Arzneipflanzen sehr komplex und gesättigt ist, mit Ausnahme von nützlichen und medizinischen Wirkstoffen, enthalten Kräuter und Gebühren viele andere, manchmal toxische Schadstoffe. Darüber hinaus leidet die Mehrheit der Bevölkerung heute unter verschiedenen Arten von Allergien, und jedes Medikament, selbst das teuerste, wirksamste und sicherste, kann eine unzureichende Reaktion des Körpers verursachen.

Einstufung von Mitteln, die das Husten erleichtern und eine schnelle Genesung fördern

Alle Mittel zur Linderung von Husten werden in Antitussiva, Auswurfmittel und Mukolytika unterteilt.

  • Antitussiva sowie Kombinationsmedikamente werden bei trockenem, unproduktivem Husten, Schlafstörungen und Appetitstörungen gezeigt (siehe Artikel Hustenmittel bei trockenem Husten).
  • Expectorants - gezeigt bei produktivem Husten, wenn der Auswurf nicht dick ist, nicht viskos.
  • Mukolytische Mittel - bei produktivem Husten gezeigt, jedoch mit dickem, schwer zu trennendem viskosem Auswurf.

Hustenmittel sollten nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Antitussiva können nicht gleichzeitig mit Mukolytika behandelt werden, aber es gibt Kombinationsmedikamente, die schwach antitussivierend und expektorierend wirken.

Expectorant Drugs - Mittel zum stimulierenden Auswurf, werden auch unterteilt in:

  • Reflexwirkung - diese Mittel wirken reizend auf die Magenschleimhaut, was wiederum das Erbrechenzentrum erregt, Erbrechen tritt jedoch nicht auf und die Schleimproduktion im Atemtrakt steigt. Die Peristaltik der glatten Muskulatur der Bronchien und die Aktivität des Epithels, das Sputum von kleinen bis großen Bronchiolen bis in die Luftröhre entfernt, wird ebenfalls verstärkt. Das Ergebnis dieser Reizung ist die Entlastung des Auswurfs von Schleim und die Entfernung des Auswurfs aus den Bronchien. Grundsätzlich handelt es sich dabei um pflanzliche Zubereitungen - Thermopsis, wilder Rosmarin, Mutter und Stiefmutter, Althea, Wegerich, Thymian usw.
  • Direkte resorptive Wirkung - Nach der Resorption dieser Hustenentzunderungsmittel im Magen-Darm-Trakt reizen sie die Bronchialschleimhaut und erhöhen so die Sekretion von flüssigem Auswurf.

Mukolytika - Arzneimittel, die den Schleim verdünnen:

  • Mukolytika, die die Elastizität und Viskosität von Bronchialschleim beeinflussen (ACC usw.)
  • Mukolytika, die die Ausscheidung von Auswurf beschleunigen (Bromhexin, Ambroxol)
  • Mukolytika, die die Schleimbildung reduzieren (Libeksin Muko, M-holinoblokatory, Glucocorticoide).

Auswurfmittel gegen Hustenreflexion

Die Verwendung von Infusionen aus dem Kraut Thermopsis sollte sehr sorgfältig behandelt werden. Bei Kindern mit der geringsten Überdosierung kann Erbrechen auftreten. Darüber hinaus kann sein Bestandteil Cytisin (Alkaloid) in großen Dosen bei Kindern kurzfristig die Atmung stimulieren, die dann durch eine Atemdepression ersetzt wird.

Drogen Althea

Indikationen: Chronische und akute Atemwegserkrankungen - Bronchitis, Tracheobronchitis, obstruktive Bronchitis, Lungenemphysem. Unter welchen Formen der Auswurf schwer abzutrennen ist, erhöht sich die Viskosität.
Pharmakologische Wirkung: Bei Verwendung von Expectorant-Medikamenten von Althea herb wird die Wirkung durch Stimulierung der Bronchienmotilität erzielt, es wirkt entzündungshemmend und die Bronchialsekretion wird verdünnt.
Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen dieses Medikament, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür. Für Medikamente in Sirup mit Vorsicht bei Diabetes und Fruktoseintoleranz verwendet. Kinder bis 3 Jahre, während der Schwangerschaft nur wenn angegeben.
Nebenwirkungen: allergische Manifestationen, selten Übelkeit, Erbrechen

Mukaltin, tabl (20rub).

Anwendung: Kinder Mukaltin als Hustenmittel einnehmen, 1 Tablette in 1/3 eines Glases Wasser auflösen, Erwachsene werden für 50-100 mg 3/4 p / Tag vor den Mahlzeiten empfohlen, der Therapieverlauf beträgt 1-2 Wochen.

Thermopsis-Zubereitungen

Thermopsol Hustenpillen (30-50 Rubel)

Thermopsis-Kraut hat eine ausgeprägte Expektorat-Eigenschaft. Dieses Kräuterpräparat enthält viele Alkaloide (Cytisin, Thermopsin, Methylcytisin, Anagirin, Pahikarpin, Thermopsidin), die das Atmungszentrum stimulieren und in hohen Dosen auf das Erbrechenzentrum wirken. Natriumbicarbonat, ein Bestandteil von Thermopsol-Tabletten, verringert auch die Viskosität des Auswurfs und stimuliert die Sekretion der Bronchialdrüsen.
Indikationen: Thermopsol-Hustenpillen werden beim Husten mit schwer zu trennendem Auswurf, mit Bronchitis und Tracheobronchitis gezeigt.
Gegenanzeigen: Magen- und 12-Finger-Geschwür. Überempfindlichkeit des Darms
Gebrauch: 1 Tab. 3 p / Tag natürlich 3-5 Tage.

Brustgebühren Nummer 1, 2, 3, 4

Die Zusammensetzung davon umfasst Heilkräuter:

  • Brustkorb 1 - Mutter und Stiefmutter, Oregano
  • Brustsammlung 2 - Wegerich, Huflattich, Süßholz (Phytopectol 40-50 p.)
  • Truhensammlung 3 - Altea, Kiefernknospen, Anis, Salbei
  • Brustsammlung 4 - wilder Rosmarin, Süßholz, Kamille, Ringelblume, Veilchen

Weitere Informationen zu diesen Hustensammlungen finden Sie in unserem Artikel - Brustgebühren 1,2,3,4 für Husten - Gebrauchsanweisung.

Wegerichblatt, Mutter und Stiefmutter, wilder Rosmarin und andere Kräuterzubereitungen

Wegerichblatt (Packung mit 30 Rüben)

Plantain enthält viele nützliche biologisch aktive Substanzen, Schleim, Vitamine, ätherische Öle, Ölsäure, Bitter und Tannine, Harze, Saponine, Sterine, Emulsionen, Alkaloide, Chlorophyll, Mannit, Sorbit, Phytoncide, Flavonoide, Makro- und Mikroelemente. Es hat eine bakteriostatische, entzündungshemmende, antiallergische, schleimlösende und milde abführende Wirkung. Es hat auch eine mukolytische Wirkung, die die Arbeit des Ziliarepithels wiederherstellt.
Indikationen: Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Nieren, Arteriosklerose (Behandlung von Arteriosklerose des Gehirns), Zystitis, entzündliche Erkrankungen des Nasopharynx und der Mundhöhle, mit atopischer Dermatitis, Keuchhusten, Bronchitis, Lungenentzündung als starkes Auswurfmittel.
Gegenanzeigen: hyperazide Gastritis, ulzerative Läsionen des Gastrointestinaltrakts, allergische Reaktionen auf pflanzliche Zubereitungen.
Anwendung: Infusion eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, 2 EL. Löffel 3 p / Tag Kurs 1-2 Wochen.
Nebenwirkungen: Sodbrennen (siehe Sodbrennen), allergische Reaktionen

Gerbion mit Wegerich (180-230 reiben) Weitere Informationen zur Verwendung von Herbion bei trockenem Husten und Herbion für nassen Husten finden Sie in unserem Artikel.

Thymian (Thymianextrakt)

Thymian Kraut (40 reiben) Thymian ätherisches Öl (90 reiben)

Es ist auch ein Auswurfmittel gegen Husten pflanzlichen Ursprungs, hat analgetische und antimikrobielle Wirkung.
Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind ähnlich wie Bananenblätter.
Gebrauch: 1 EL. Löffel oder 15 Beutel gießen Sie ein Glas Wasser und kochen Sie 15 Minuten in einem Wasserbad, kühlen Sie ab, filtrieren Sie, bringen Sie auf 200 ml. Nehmen Sie nach dem Essen 1 EL. l 3 p / Tag Kurs 14-21 Tage.

  • Bronhikum - Hustenpastillen (150 Reiben) Sirup (250 Reiben)
  • Pertussin Sirup (30 reiben)
  • Tussamag Tropfen und Sirup (90-170 Rubel)

Hierbei handelt es sich um flüssige Thymian-Extrakte, die bei Bronchitis, Lungenentzündung, bei Erkrankungen mit paroxysmalem Husten mukolytischer und schleimlösender Husten sind, und schwer zu trennendem Sputum.

  • Bronhikum Mit Sirup und Pastillen

Nach dem Essen einer Mahlzeit für Kinder 6-12 Monate - 0,5 Teelöffel 2 p / Tag, 2-6 Jahre - 1 Teelöffel 2 p / Tag, 6-12 Jahre alt - 1 Teelöffel 3 p / Tag, Erwachsene 2 Teelöffel 3 p / Tag. Pastillen sollten absorbiert werden, für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren - 1 Pasten. 3 p / Tag, Erwachsene 1-2 Pasten. 3 p / Tag.

  • Bronhikum TP (Primel mit Thymian)

Kinder 1-4 Jahre - 0,5 ch. 3 p / Tag, 5-12 Jahre alt - 1 Teelöffel 4 p / Tag, Erwachsene für 1 Teelöffel 6 p / Tag. Bronhikum sollte den ganzen Tag in regelmäßigen Abständen eingenommen werden.

  • Pertussin (Thymian + Kaliumbromid)

Nach dem Essen nehmen Kinder von 3-6 Jahren 0,5 Teelöffel, 6-12 Jahre 1-2 Teelöffel, über 12 Jahre alt in Dessertlöffel, Erwachsene nehmen einen Esslöffel 3 pro Tag, 10-14 Tage.

  • Tussamag Tropfen und Sirup (Thymianextrakt)

Kinder zwischen 1 und 5 Jahren nehmen 2-3 pro Tag für 10-25 Tropfen ein, die in verdünnter und unverdünnter Form eingenommen werden können. Kinder über 5 Jahre alt 20-50 Tropfen, Erwachsene 40-60 Tropfen 4 p / Tag. Sirup sollte nach den Mahlzeiten für Kinder 1-5 Jahre 3p / Tag, 1 TL, älter als 5 Jahre, 1-2 TL, Erwachsene 2-3 TL eingenommen werden. 4 p / Tag.

Gelomirtol

Gelomirtol (170-250 Rubel)

Es ist ein Hustenmittel für chronische und akute Bronchitis pflanzlichen Ursprungs.
Dosierung: Kinder bis 10 Jahre 120 mg 5p / Tag bei akuter Entzündung, 3p / Tag für den chronischen Prozess. Erwachsene eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit akuter Bronchitis 300 mg 4 p / Tag, mit chronischen 2 p / Tag mit chronischen. Bei chronischer Bronchitis vor dem Zubettgehen werden zusätzlich 300 mg eingenommen, um den morgendlichen Auswurf zu verbessern.
Nebenwirkungen: Dyspepsie, allergische Reaktionen, Schmerzen im Unterleib, erhöhte Mobilität der Steine ​​in der Gallenblase und in den Nieren.

Expectorants für Husten direkte resorptive Aktion

Wirkstoffe wie Ammoniumchlorid, Natriumbicarbonat, Kalium- und Natriumjodide erhöhen die Sekretion von flüssigem Auswurf, der gleiche Effekt hat ätherische Öle von Anisfrucht, Heilkräutern - Baulum, Oregano usw.

Amtersol

Zutaten: Ammoniumchlorid, Natriumbenzoat, Kaliumbromid, Süßholzwurzelextrakt und Thermopsiskraut.
In der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert, Kinder unter 3 Jahren, Magengeschwür, Überempfindlichkeit.
Anwendung: Nach dem Essen Kinder 3-6 Jahre - 1 / 2chl. 3 p / Tag, 6-12 Jahre alt - 1 Teelöffel., 12-18 Jahre alt - je 1 Dessert. Löffel, Erwachsene 1 EL. l 3 p / Tag, die Behandlungsdauer beträgt 10-14 Tage.

Mukolytische Hustenmittel bei Bronchitis

Mukolytische Mittel tragen zur Verflüssigung von viskosem Auswurf bei, verbessern den Entfernungsprozess und beseitigen das Nährmedium für Krankheitserreger.

Acetylcystein

  • ACC (Beutel, lösliche Tabletten, Sirup, Fläschchen (120-400 Rubel)
  • Vicks Asset des Experten (Tab. Löslich 220-280 Rubel)
  • Fluimucil (Granulat, Ampullen, Tabletten 200-240 Rubel)

Mukolytikum, reduziert den Schweregrad des Entzündungsprozesses, verringert die Häufigkeit von Exazerbationen bei chronischer Bronchitis. Es ist indiziert bei Laryngitis (Behandlung bei einem Kind), Mittelohrentzündung, obstruktiver Erkrankung, akuter Bronchitis, Lungenentzündung.
Kontraindiziert: Während der Schwangerschaft Kinder unter 2 Jahren, mit Lungenblutung, Vorsicht bei Asthma bronchiale (Bronchospasmus kann zunehmen), Nieren- und Leberinsuffizienz, Erkrankungen der Nebennieren.
Anwendung: Die Therapiedauer bei akuten katarrhalischen Erkrankungen sollte 7 Tage nicht überschreiten, bei chronischer Bronchitis ist eine längere Aufnahme möglich. Zubereitungen von Acetylcystein sollten am besten nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Es ist zu beachten, dass eine zusätzliche Flüssigkeitsdosis den Auswurfeffekt erhöht.
Kinder 2-5 Jahre alt 100 mg 2-3 p / Tag, von 6-14 Jahre 3 p / Tag jeweils 100 mg, 200 mg 3 R / Tag oder 600 mg einmal täglich.
Nebenwirkungen: Tinnitus, Kopfschmerzen, Stomatitis, Erbrechen, Sodbrennen, Tachykardie, Senkung des Blutdrucks, Bronchospasmus, Entwicklung von Lungenblutungen, Urtikaria, Hautausschlag.

Bromhexin

  • Bromhexin (tabl. 40-80 Rubel, Tropfen 100 Rubel, Medizin (140 Rubel)
  • Bronchosan (Tropfen 160-190 reiben) Zutaten: Bromhexinhydrochlorid, Oreganoöl, Fenchel, Minze, Eukalyptus, Anis, Levomenthol
  • Solvin (Sirup, tabl. 120 reiben)

Mukolytischer Wirkstoff, schleimlösend und schwach antitussivierend. Die Wirkung tritt innerhalb von 2-5 Tagen nach Therapiebeginn ein.
Kontraindiziert: Kinder unter 6 Jahren bei Pillen mit Überempfindlichkeit im ersten Schwangerschaftsdrittel während der Stillzeit.
Anwendung: Kinder ab 6 Jahren 8 mg 3 p / Tag, von 2-6 Jahren (in Sirup, Medizin) 2 mg 3 p / Tag, Erwachsene 8-16 mg 4 p / Tag. Sie können in Form von Inhalation mit Bronchitis, Laryngitis, die sie 2 p / Tag verbringen, behandeln, die Lösung wird mit Kochsalzlösung oder destilliertem Wasser 1/1 verdünnt, auf Körpertemperatur erhitzt, die Dosierung für Kinder 2-10 Jahre -2 mg, über 10 Jahre - 4 Erwachsene 8 mg.
Nebenwirkungen: Erbrechen, Übelkeit, allergische Reaktionen, Kopfschmerzen, Schwindel.

Kombinierte Drogen Dzhoset, Ascoril, Caschno

Nur nach strengen Angaben anwenden.
Bei einem obstruktiven Syndrom dem Arzt verschrieben.

  • Dzhoset Sirup Preis 150-180 Rubel.
  • Kashnol Sirup 130 reiben.
  • Askoril Tisch. 300 reiben, Sirup 250 reiben.

Zutaten: Bromhexin, Gvayfenezin, Salbutamol.
Dargestellt: bei Asthma bronchiale, COPD, Lungenentzündung, Lungenemphysem, Tuberkulose, chronischer Bronchitis, Tracheobronchitis.
Kontraindikationen: Kinder unter 3 Jahren, Glaukom, Schwangerschaft und Stillzeit, Tachyarrhythmie, Thyreotoxikose, Myokarditis, Diabetes mellitus, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür, Leber- und Nierenversagen, Aortenstenose. Kann nicht zusammen mit nicht-selektiven β-Adrenorezeptor-Blockern mit Antitussiva und MAO-Inhibitoren eingenommen werden.
Dosierung: für Kinder streng nach der Verordnung eines Arztes von 3–6 Jahren bei 5 ml 3 R / Tag, von 6–12 Jahren 5-10 ml. 3 p / Tag, älter als 12 Jahre und Erwachsene 10 ml. 3 p / Tag.
Nebenwirkungen: erhöhte nervöse Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Krämpfe, Schwindel, Benommenheit, Tremor, Schlafstörungen (schnell einschlafen), Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Verschlimmerung von Magengeschwüren, Druckminderung, Tachykardie, rosa Urinflecken, Hautausschlag, Urtikaria, paradoxer Bronchospasmus.
Besondere Anweisungen: Kein alkalisches Getränk trinken.

Ambroxol

Analoga - Lasolvan (tabl. Sirup, Fläschchen 200-360), Ambrobene (Tab. Ampullen, Kapseln, Sirup 120-200), Ambrohexal (Tab. Sirup 70-100 Rub), Ambroxol (Tab. Sirup 20-40 Rub), Ambrosan (Tab. 100 Rub.), Flaved (Tab. Flak. 150-200 Rub.), Halixol (Tab. 100 Rub.)

Lasolvan ist ein mukolytisches, expektorierendes Medikament - heute gilt es als eines der wirksamsten mukolytischen Medikamente.
Indikationen: bei COPD, Lungenentzündung, akuter und chronischer Bronchitis, Asthma bronchiale und anderen Atemwegserkrankungen, begleitet von einem viskosen Auswurf.
Kontraindiziert: in 1 Trim-Re-Schwangerschaft, in 2 und 3 Trim-Re mit Vorsicht, Patienten mit chronischen Erkrankungen der Leber und Nieren.
Anwendung: Nehmen Sie die Tabletten nach einer Mahlzeit zu 30 mg ein. 3 p / Tag für Erwachsene. Kindern wird der Empfang in Form eines Sirups bis zu 2 Jahren bei 0,5 TL gezeigt. 2 p / Tag, 2-6 Jahre - 0,5 h L. 3 p / Tag, 6-12 Jahre für 1 Teelöffel 3 p / Tag, Erwachsene für 2 Teelöffel Bei 3 p / Tag beträgt die Therapie normalerweise nicht mehr als 5 Tage. Sirup sollte zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden.
Nebenwirkungen: Sodbrennen, Erbrechen, Durchfall, allergische Reaktionen, Hautausschlag.

Carbocystein

  • Libeksin Muko für Erwachsene, Libeksin Muko für Kinder (270 Rubel)
  • Bronchobos-Sirup und Kapseln (200-220 reiben)
  • Fluifort Sirup und Tab. (230-280 reiben)
  • Fluditec-Sirup (250 reiben)

Expectorant Mukolytikum, erhöht die Viskosität des Auswurfs, verbessert die Elastizität der Bronchialsekrete.
Kontraindikationen: Schwangerschaft, bis zu 2 Jahre (für Kinder) bei Kindern bis 15 Jahre (für Erwachsene - Libeksin Mucco, Bronhobos-Kapseln, Fluifort-Tabletten), Magengeschwür, chronische Glomeruphritis, Blasenentzündung.
Anwendung: 15 ml oder 1 abgemessenes Glas 3 R / Tag, getrennt von der Nahrungsaufnahme. Die Behandlung kann nicht länger als 8 Tage durchgeführt werden.
Nebenwirkungen: Magen-Darm-Blutungen, Übelkeit, Erbrechen, Urtikaria, Hautjucken, Schwäche, Schwindel.

Hustenmedizin für Kinder: eine Liste der wirksamen. Was Kinder trockenem Husten geben

Das häufigste Symptom bei Atemwegserkrankungen kann Husten sein. Es ist besonders alarmierend, wenn es bei kleinen Kindern auftritt. Die Gründe dafür sind vielfältig und darauf basierend unterscheiden sich die Methoden des Umgangs damit. Wie wählt man ein Hustenmittel für Kinder? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie den Mechanismus des Auftretens eines solchen Symptoms verstehen.

Die Hauptgründe für das Auftreten von Husten bei Kindern

Der Hustenreflex ist ein natürlicher Prozess im Körper. Es kann auf das Vorhandensein der Krankheit hinweisen und kann nur dazu dienen, die Atemwege vom angesammelten Geheimnis zu befreien. Ein einzelner, unauffälliger Husten, der nicht von Fieber oder Verhaltensänderungen des Kindes begleitet wird, sollte für die Eltern nicht besonders beunruhigend sein. Wenn der Husten dem Kind Angst bereitet, ist es notwendig, die Ursache herauszufinden, um das effektivste Hustenmittel für Kinder zu finden.

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die das Auftreten von Husten verursachen: Eindringen des Infektionserregers (und die Entwicklung der entsprechenden Erkältung) in den Körper des Kindes oder das Vorliegen einer allergischen Reaktion. Der Körper eines Kindes, insbesondere ein Neugeborenes, ist unvollkommen und sehr empfindlich gegenüber verschiedenen Viren und Bakterien, die Atemwegserkrankungen verursachen.

Diese schädlichen Agenzien, die mit einem Atemluftstrom in die Atemwege gelangen, dringen in die Schleimhaut ein, dringen in ihre Zellen ein und beginnen sich aktiv zu vermehren, während an ihrer Stelle Reizung und vermehrte Schleimbildung auftreten, auf die der Körper mit Husten reagiert. In ähnlicher Weise wird eine Reaktion auf die Einnahme von Allergenen in die Atemwege gebildet, sei es Staubpartikel, Tierhaare oder Pflanzenpollen. Husten ist eine Schutzreaktion des Körpers auf Irritationen der Schleimhäute der Atmungsorgane oder des Entzündungsprozesses in ihnen und befreit sie von verschiedenen mechanischen Partikeln, Mikroorganismen und angesammeltem Schleim. Art, Produktivität und Ton unterscheiden die folgenden Hustenarten.

Hustenarten

Es gibt trockenen Husten (mit anderen Worten unproduktiv), der im Anfangsstadium der Erkrankung auftritt und nicht von Auswurf aus dem Sputum begleitet wird, und nass (oder produktiv), der auftritt, wenn sich der Sputum ansammelt und seinen Ausfluss fördert.

Trockener Husten gilt als aufdringlich. Es kann Paroxysmale passieren oder Bellen ähneln. Ein solches Symptom ermüdet das Kind, verhindert das Einschlafen und kann Erbrechen verursachen. Borking Hustenattacken treten am häufigsten bei der Entwicklung von Tracheitis oder Laryngitis auf und sind mit Veränderungen der Stimmbänder verbunden. Um den Hals zu mildern, können Sie entzündungshemmende Sprays oder Pastillen und alkalisches Getränk für Kinder vom trockenen Husten verwenden. Das Medikament wird die Schwellung der Schleimhäute lindern und den Entzündungsprozess reduzieren.

Manchmal kann man auf einen solchen, im Moment seltenen, trockenen Husten stoßen, wie Pertussis. Es ist selten geworden, da inzwischen fast alle Kinder gegen Keuchhusten geimpft werden, was sie zuverlässig vor dieser Krankheit schützt. Keuchhusten mit trockenem Husten, Paroxysmale, die den Körper des Babys zur Erschöpfung bringen. Bei dieser Krankheit werden Beruhigungsmittel verschrieben und empfohlen, frische Luft zu spazieren.

Eine ziemlich seltene Krankheit - respiratorische Chlamydien des Neugeborenen, bei der sich Hustenanfälle, ruckartige, trockene Husten "Staccato" entwickeln. Wenn die zugrunde liegende Krankheit geheilt ist, verschwindet sie schnell.

Es gibt auch Hustenarten, die nicht mit katarrhalischen Erkrankungen in Verbindung stehen:

  • allergischer Naturhusten - manifestiert sich paroxysmal, tritt häufig nachts auf, vor dem Beginn eines Anfalls ist das Kind aufmerksam, fühlt sich nicht unwohl, plötzlich beginnt es oft und oft zu husten;
  • spastisch - unterscheidet sich von dem üblichen trockenen Husten dadurch, dass am Ende ein pfeifendes Geräusch auftritt; er ist sehr aufdringlich und wird nicht mit Hustenmitteln behandelt;
  • bitonal - tritt insbesondere auf, wenn ein Fremdkörper in die Bronchien injiziert wird; wenn es niedrig ist, wird Husten hoch;
  • Husten, der während Asthma bronchiale auftritt, erscheint mit tiefen Atemzügen und wird von Schmerzen begleitet;
  • Husten im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme, die sich manchmal aus der Pathologie der Speiseröhre oder des Magens ergibt;
  • Husten psychogenen Ursprungs infolge von Stresssituationen; es erscheint nur tagsüber, aber regelmäßig hat es ein metallisches Echo.

Hustenmedizin für Kinder sollte unter Berücksichtigung der Tatsache ausgewählt werden, dass bei allen Atemwegserkrankungen hauptsächlich trockener Husten auftritt, der nach einiger Zeit nass wird. Durch die Art des Hustens ist es jedoch möglich, genau zu unterscheiden, an welchem ​​Teil des Atmungssystems die Entzündung einsetzte.

Merkmale des Hustens bei einigen Atemwegserkrankungen

Eine Kehlkopfentzündung oder eine Entzündung des Kehlkopfes äußert sich bei einem Kind mit trockenem Husten, Heiserkeit, erhöhter Häufigkeit und Atemnot. Beim Schlucken treten Halsschmerzen und starke Schmerzen auf. Nach einiger Zeit wird der Husten aufgrund einer Veränderung des Lumens der Atemwege pfeifend. Später klingt die Schwellung der Stimmbänder ab und der Husten wird durch Auswurf des Auswurfs nass.

Bei der Tracheitis (Entzündung der Trachea) ist das Hauptsymptom ein trockener, bellender Husten, der plötzlich, meist in der Nacht, beginnt und mehrere Stunden dauern kann. Das Atmen kann zu Pfeifen oder Keuchen werden. Um den Zustand des kranken Kindes zu lindern, schlägt der Arzt ein Hustenmittel vor, beispielsweise das Medikament Sinekod.

Wenn der Entzündungsprozess durch die Atemwege fällt, entwickeln sich Entzündungen in den Bronchien (Bronchitis) oder in der Lunge - Lungenentzündung. Diese beiden Krankheiten werden durch Röntgenbild voneinander unterschieden. Das Anfangsstadium der Bronchitis unterscheidet sich nicht von anderen Erkrankungen der Atemwege - Schmerzen treten im Kehlkopf auf, die Nase legt sich, das Kind ist schläfrig und träge. Husten auch zu Beginn der Krankheit trocken wird nass. Wenn die Schleimhaut des Bronchus selbst geschwollen ist und das Lumen sich verengt, spricht man von einer obstruktiven Bronchitis, die bei Allergien recht häufig ist. Wenn die Bronchitis nicht geheilt wird, kann sie sich zu einer chronischen Form entwickeln, die mit der Erschöpfung der Wände der Bronchien und dem Auftreten von Bronchialasthma einhergeht.

Zur Behandlung von Husten bei Kindern stellen sich eine Vielzahl von Arzneimitteln her, die in der Zusammensetzung verschiedene Wirkstoffe aufweisen und sich im Wirkungsmechanismus unterscheiden. Wenn man jedoch nur bei Kindern mit Husten fertig wird, ist es notwendig, sie sehr gut zu verstehen, um keinen Schaden zu verursachen und den Krankheitsverlauf nicht zu verschlimmern.

Arzneimittel gegen Husten bei Kindern: Einstufung

Alle Hustenmedikamente sind in zwei große Gruppen eingeteilt - Medikamente mit zentraler und peripherer Wirkung.

Arzneimittel, die durch das zentrale Nervensystem wirken, umfassen Sinekod, Tusuprex, Libexin und andere. Sie betreffen überwiegend das Hustenzentrum in der Großhirnrinde, hemmen sehr schnell den Hustenreflex und können Kindern bei trockenem Husten zugeordnet werden. Nur der Arzt wählt das Medikament dafür aus, da es den Entzündungsprozess in den Atemwegen nicht verringert und mit zunehmender Schleimbildung seine Stagnation sein kann. Daher sollten sie nur auf Empfehlung eines Kinderarztes und nur mit trockenem paroxysmalem Husten (zum Beispiel mit Keuchhusten) angewendet werden.

Vorbereitungen mit peripherer Wirkung wiederum werden nach Wirkmechanismen in mehrere Typen unterteilt. Dazu gehören:

  • Husten-Beschichtungsmittel, die gereizte Schleimhautstellen in den oberen Atmungsorganen einwickeln und Entzündungsprozesse darin reduzieren. Sie sind mit dem Auftreten von ersten Anzeichen von Reizung verschrieben. Sie sind gut geeignet für Kinder vor trockenem Husten; Medikamente werden unter Berücksichtigung ihres Alters verschrieben.
  • Auswurfmittel gegen Husten, die Befreiung der Bronchien aus dem angesammelten Exsudat fördern. Sie sind auch in Untergruppen unterteilt. Der Hauptwirkstoff in dem ersten von ihnen kann Pflanzenextrakte (Lakritze, Huflattich, Marshmallow, Wegerich, Thymian und Thermopsis) oder Iodide (Kaliumjodid und Natriumjodid) sein. Unter der Wirkung dieser Mittel nimmt die Schleimproduktion in den Zellen der Schleimhaut der Bronchien zu, wodurch der Auswurf verdünnt wird, dh er kann schneller aus den Bronchien entfernt werden. Diese Medikamente sind nicht geeignet für Babys und Kinder mit neurotischen Störungen oder Erbrechenstendenz. Bei der Ernennung von Medikamenten aus der zweiten Gruppe - Mukolytika - verflüssigen sich die Inhalte der Bronchien, ohne ihr Volumen zu erhöhen.
  • Sie produzieren auch eine kombinierte Medizin, die Husten unterdrückt. Für ältere Kinder passt es gut, da es nicht nur das Hustenzentrum beeinflusst, sondern auch die Reizung der Atemwege lindert.

Alle Arzneimittel müssen entsprechend dem Krankheitsstadium, den Symptomen und dem Alter des Kindes ausgewählt werden. Es ist ratsam, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Kinderarzt zu konsultieren. Es ist besonders wichtig, bei Säuglingserkrankungen medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Besonderheiten des Hustenreflexes und wirksame Hustenmedizin für Kinder bis zu einem Jahr

Bei Säuglingen kann, besonders nach dem Schlafen oder Füttern, häufig ein physiologischer Husten (in Form von seltenen Husten) auftreten, der nicht mit einer Erkrankung assoziiert ist. Da das Kind die meiste Zeit auf dem Rücken verbringt, kann Schleim aus den Nasengängen in den Hals einsinken, was zu einem Hustenreflex führt. Es kann auch durch das Eindringen von Milch oder einer Mischung in die Atemwege während der Fütterung oder durch Speichel mit erhöhtem Speichelfluss verursacht werden. Auch ein äußerer Faktor kann zu einer ähnlichen Reaktion führen: trockene Luft, Staub oder Tabakrauch. Ein solcher Husten sollte nicht zu Besorgnis Anlass geben, Sie müssen nur die Ursache seines Auftretens beseitigen. Wenn das Symptom aufdringlich ist und das Kind Fieber oder Verhaltensänderungen hat, sollten Sie unbedingt den Kinderarzt konsultieren.

Die Besonderheit des Erkältungsverlaufs ist, dass bei trockenem Husten eine sogenannte "falsche Kruppe" auftreten kann - Schwellung des Kehlkopfes und der Stimmbänder, die zu einer Abnahme ihres Lumens führt und das Kind zu würgen beginnt. Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand, der die sofortige Hilfe von Spezialisten erfordert. Die Rechnung geht hier minutenlang weiter.

Ein nasser Husten ist ebenfalls gefährlich, was bei einem Säugling sehr schnell in die Lunge geht, und eine banale Rhinitis kann sich schnell zu einer Lungenentzündung entwickeln, so dass Babys mit Verdacht auf Bronchitis sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Wenn die Situation nicht so ernst ist, sollten Sie bei der Auswahl eines Hustenmedikaments für einen Säugling bedenken, dass nicht alle Dosierungsformen für sie geeignet sind.

Es ist gut, einen speziellen Kompressor oder Ultraschallinhalator zu Hause zu haben, der es ermöglicht, das Medikament direkt in die Schleimhaut der Atemwege abzugeben. Sie können Lösungen für die Inhalation "Lasolvan" oder "Ambrobene" (auch beim Husten und im Inneren verschrieben) verwenden. Sie sind praktisch, weil sie tropfenweise dosiert werden. Sie können in Tee, Saft oder Milch aufgelöst werden. Ein guter Hustenmittel für Kinder bis zu einem Jahr ist der Lasolvan-Hustensirup und seine Analoga, zu denen der Wirkstoff Ambroxol gehört. Das Tool hat praktisch keine Nebenwirkungen.

Vorbereitungen zur Behandlung von Husten bei Kindern ab dem Jahr

Ein wirksames Hustenmittel für Kinder bis zu 2 Jahren ist das Mucolytic Expectorant von Ambolien oder dessen Analoga: Ambroxol, Lazolvan, Ambrohexal, Flavamed und Bronhorus. Sie werden zur Behandlung von akuter und chronischer Bronchitis oder Lungenentzündung verwendet, wenn sich eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder ein Asthma bronchiale mit Sputum und Sputum sowie mit Bronchiektasen entwickelt.

Das Medikament gegen nassen Husten für ein Kind, das für Kinder unterschiedlichen Alters sehr praktisch und ungefährlich ist, ist Bromhexin 8 Berlin-Chemie (oder dessen Analoga: Bronkhostop- und Flegamin-Produkte), die mukolytische (Sekretolytika) und Expektorantien sowie kleine Substanzen aufweisen Antitussive Wirkung. Für einjährige Kinder kann es in Form von Tropfen, Lösung oder Sirup verwendet werden. Die Nachteile dieses Arzneimittels können der Tatsache zugeschrieben werden, dass sich der therapeutische Effekt erst nach 2 bis 5 Tagen nach der ersten Verwendung bemerkbar macht.

Es ist möglich, die Sekretion des Gebrauchs bei Kindern ab 6 Monate alten pflanzlichen Heilmitteln wie Hustensirup "Gödelix" und "Linkas" zu verdünnen und zu beschleunigen. Bei der Anwendung ist das mögliche Auftreten einer allergischen Reaktion zu berücksichtigen. Zubereitungen auf Basis pflanzlicher Rohstoffe werden für Kinder empfohlen, die älter als zwei Jahre sind.

Hustensirup auf Basis von Kräuterextrakten

Um einen nassen Husten bei einem Kind zu lindern, können Medikamente aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden. Neben den üblichen mukolytischen Medikamenten wie Althea Syrup oder Lakritzwurzelsirup produzieren sie eine Vielzahl von Heilmitteln mit mehreren Bestandteilen, einschließlich Kräuterextrakten in verschiedenen Kombinationen. Vor der Anwendung muss die Zusammensetzung des Kindes untersucht werden, wenn das Kind allergisch auf Pflanzen reagiert.

Hustensirup "Gadelix" auf der Basis von Efeuextrakt ist ein Hustenmittel für Kinder, das bei Babys ab einigen Monaten wirksam ist. Es wird als Expectorant bei Infektionen der oberen Atemwege und bei Bronchitis eingesetzt, begleitet von der Bildung von Sputum, das schwer zu trennen ist. Nach dem Auftragen wird die Schleimausscheidung durch Verflüssigung und Husten beschleunigt. Wenn Sie diesen Sirup zur Behandlung eines Kindes verwenden, sollte die erforderliche Dosis mit abgekochtem Wasser verdünnt werden und Sie sollten feststellen, ob eine allergische Reaktion aufgetreten ist.

Um die Intensität des Hustens zu reduzieren und die Produktivität des Hustens zu steigern, können Sie Linkas Sirup kaufen, der auch entzündungshemmend und expektorierend wirkt. In seiner Zusammensetzung können Sie Extrakte aus den Blättern von Adhatoda, Süßholzwurzel, Pfeffer, duftendem Veilchen, medizinischem Ysop, Althea und anderen sehen. Wenn das Kind keine Allergien hat, kann dieses Medikament für Kinder unter 2 Jahren als ausgezeichnetes Hustenmittel empfohlen werden.

Bronhikum-Sirup hat eine gute expektorierende, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung, die die Viskosität des Sekretes verringert und seine Evakuierung beschleunigt. Die Wirkung dieses Medikaments beruht auf den Eigenschaften der Primelwurzel und des Thymians. Auszüge aus diesen Kräutern hüllen die gereizten Schleimhäute ein, was das Reizgefühl im Hals erleichtert und Husten lindert.

Um einen Auswurf mit nassem Husten zu vermeiden, wenden Sie das Werkzeug "Herbion Plantain Sirup" an. Dieses Medikament hat auch eine immunmodulatorische Wirkung, die die Epithelzellen der Atmungsorgane vor Schäden schützt und die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen erhöht.

Synthetische Medikamente zur Behandlung von feuchtem Husten

Ascoril Sirup hilft bei Kindern, die älter als zwei Jahre sind und Krankheiten haben, deren Krankheit schwer zu finden ist. Es handelt sich dabei um ein Kombinationsmittel mit Bronchodilatator, Expektorant und Mucolytikum - basierend auf den Eigenschaften von Bromhexin, Guaifenesin und Salbutamol. Es wird für Erkrankungen wie Bronchialasthma, Lungenentzündung, obstruktive Bronchitis, Tracheobronchitis, Lungenemphysem, Lungentuberkulose, Keuchhusten und andere verschrieben.

Ein gutes Hustenmittel für ein Kind ist das Medikament "Atsts", das bei der Verdünnung des Auswurfs (einschließlich eitriger) und des Auswurfs hilft. Es wird für Erkrankungen des Atmungssystems vorgeschrieben, die mit der Bildung von dickem Schleim einhergehen, wie akute und chronische Bronchitis, einschließlich obstruktiver Erkrankungen, Bronchiektasen, Tracheitis, Mukoviszidose, Lungenentzündung und dergleichen sowie bei einigen HNO-Erkrankungen (Laryngitis, akute oder chronische) Sinusitis, Mittelohrentzündung) und Paracetamol-Vergiftung (als Gegenmittel). Kinder können es ab 2 Jahren in der Mindestdosis verwenden.

Behandlung von trockenem Husten mit Medikamenten, die sein Auftreten unterdrücken

Trockener Husten bei einem Kind kann von großer Besorgnis sein. Arzneimittel zu seiner Behandlung können in zwei Gruppen unterteilt werden. Die ersten sind Medikamente, die den Husten zentral unterdrücken.

Diese Gruppe von Medikamenten wird nicht empfohlen, ohne ärztliche Verschreibung verwendet zu werden, besonders wenn wir über ein kleines Kind sprechen. Ihre Anwendung ist nur bei anhaltendem trockenem Husten gerechtfertigt, der Schmerzen verursacht, Erbrechen verursacht oder den Schlaf stört. In einer solchen Situation ist es möglich, ein Medikament zu verwenden, das Husten unterdrückt. Für Kinder werden zu diesem Zweck Sinekod, Tusuprex, Glaucin oder Libexin verordnet, die die Arbeit des Hustenzentrums im Gehirn beeinträchtigen. Für Babys (nur nach ärztlicher Verordnung) können Sie das Sinekod-Produkt in Form von Tropfen erwerben. Das Wichtigste ist, dass man beim Kauf solcher Medikamente unbedingt daran denken sollte, dass sie nur bei trockenem Husten angewendet werden und nicht mit Mitteln kombiniert werden können, die den Abfluss von Schleim erhöhen.

Eine ähnliche Wirkung haben auch Kombinationswirkstoffe wie Tussin Plus, Bronholitin und Stoptussin-Sirupe. Sie hüllen zusammen mit der Unterdrückung des Hustenreflexes die Schleimhaut der Atemwege ein, mildern den Husten, wirken entzündungshemmend und regen das Immunsystem an. Sie werden verschrieben bei trockenem und reizendem Husten verschiedener Art sowie während der Vor- und Nachoperationen, um den Husten zu lindern.

Arzneimittel zur Behandlung von trockenem Husten

Um einen trockenen Husten bei einem zweijährigen Kind ohne Allergie zu lindern, können Sie das Medikament "Herbion primrose syrup" verwenden. Es wird auch als Expektorans bei Entzündungen der Atemwege unter Bildung einer viskosen Sekretion (Bronchitis, Tracheitis, Tracheobronchitis) eingesetzt.

Ein wirksames Hustenmittel für Kinder ab 3 Jahren - die kombinierte Droge "Dr. Mom: Hustensirup", die Aloe, heiliges Basilikum, Elecampan, Ingwer, Kurkuma, Süßholz und andere Pflanzen enthält. Es hat eine ausgeprägte bronchodilatatorische, mukolytische, expektorierende und entzündungshemmende Wirkung. Es wird bei trockenem Husten oder Husten mit Auswurf bei Kindern ab dem Alter von drei Jahren empfohlen (bei Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis). Kontraindikation für die Verwendung ist eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einigen Komponenten.

Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Husten, und um ein Hustenmittel für Kinder zu finden, ist es notwendig, von jedem spezifischen Fall auszugehen, wobei alle Kontraindikationen und Dosierungen zu berücksichtigen sind. Es ist ratsam, einen Kinderarzt zu konsultieren. Um Erkältungen anderer Art wirksam zu bekämpfen, ist es neben der Hustenmedizin erforderlich, Präparate zu verwenden, die die Immunität verbessern. Das Kind erhält Ruhe und besondere Behandlung. Es ist notwendig, dem Baby viel Flüssigkeit zu geben und die Luftfeuchtigkeit im Raum aufrechtzuerhalten. Wenn das Kind keine Temperatur hat, ist es möglich, das Aufwärmen bei trockener Hitze und das Reiben mit therapeutischen Salben zu verwenden. Das heißt, die Behandlung sollte umfassend sein.

Antitussiva

Bei Unterkühlung haben Menschen oft einen unproduktiven trockenen Husten. Tracheitis, Bronchitis, Laryngitis, Pleuritis und andere Erkrankungen der Atemwege gehen mit trockenem Husten, Schmerzen und Entzündungen einher. Um diese unangenehmen Symptome loszuwerden, müssen Sie in einer Apotheke Antitussiva kaufen. Es ist ratsam, dies nach Rücksprache mit einem Arzt zu tun.

Expektoranten und Antitussiva

Expectorants sind Medikamente, die für einen feuchten Husten verschrieben werden. Bei nassem Husten wird eitriger oder mukopurulenter Auswurf abgegeben. Die traditionelle Medizin bietet auch eine Reihe von Heilpflanzen an, die gut mit Husten fertig werden. Die Süßholzwurzeln, Althea, Vergoldung, Devyasila, Thymiangras, Wegerich, Kiefernknospen, wilde Rosmarinsprossen - all diese Pflanzen befreien den Körper von Husten.

Antitussiva können einen zentralen Wirkmechanismus haben, dh die zentralen Glieder des Hustenreflexes hemmen. Narkotische Analgetika enthalten Codeinphosphat und werden nur in komplexen Zubereitungen verwendet. Es gibt auch nicht-narkotische Antitussiva und Arzneimittel mit peripherer Wirkung.

Bis heute wurden viele kombinierte Werkzeuge hergestellt, die in Form von Tropfen, trockenen und flüssigen Gemischen, Pastillen, Tabletten und Sirupen verkauft werden. Zu den Expektoranten gehören: "Pektusin", "Bronchipret", "Gidelix", "Gerbion", "Pektosol" und so weiter.

Ambroxol wird bei jeder Anwendung gut resorbiert. In der Leber durchläuft es eine Biotransformation, Glucuronsäure-Konjugate und Dibromantranilsäure bilden sich. Bei einer Leberinsuffizienz erhöht sich die Halbwertzeit.

Bromhexin wird eine halbe Stunde nach Gebrauch zu 99% absorbiert. Die Halbwertszeit beträgt eine bis eineinhalb Stunden. Wenn es für lange Zeit konsumiert wird, sammeln sich einige Substanzen des Medikaments im Körper an.

Glaucinhydrochlorid erleichtert das Atmen, indem es das Hustenzentrum drückt. Dieses Medikament senkt den Blutdruck.

Reflex-Expektorants und Antitussiva reizen die Rezeptoren des Magens, erhöhen die Sekretion der Bronchialdrüsen, aktivieren das Flimmerepithel, verstärken die Muskelkontraktion der Bronchialmuskeln, verflüssigen den Auswurf und wirken antimikrobiell.

Zubereitungen aus Wegerich und Althea wirken umhüllend und die Thermopsis stimuliert das Atmungszentrum.

Ambroxol und Bromhexin verändern die physikalisch-chemische Zusammensetzung des Auswurfs. Ambroxol verbessert die Entladung. Bromhexin kann gastrointestinale Beschwerden, Allergien und neurotische Ödeme verursachen. Ambroxol kann Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit oder Allergien verursachen.

Wenn der Husten den Zustand des Patienten deutlich verschlechtert, können Antitussivum und Expectorant kombiniert werden.

Antitussive Klassifizierung

Hustenmittel werden Hustenmittel genannt. Sie werden verschrieben, wenn der Husten physiologisch nicht gerechtfertigt ist.

Antitussiva-Einstufung: Betäubungsmittel, Betäubungsmittel, Lokalanästhetika und Mischwirkstoffe.

Zu den narkotischen Antitussiva gehören Codein, Dionin, Morphin, Dextromethorphan und so weiter. Diese Medikamente unterdrücken den Hustenreflex und hemmen die Arbeit des Hustenzentrums, das sich in der Medulla befindet. Wenn Sie sie für längere Zeit verwenden, kann dies süchtig machen.

Nicht-narkotisierende Hustenmittel mit zentraler Wirkung umfassen Butamirat, Glaucinhydrochlorid und Oxyladincitrat. Sie wirken blutdrucksenkend, antitussiv und krampflösend, hemmen die Beweglichkeit des Darmtraktes nicht, hemmen den Atmungsprozess nicht und verursachen keine Sucht.

Lidocain gilt als Lokalanästhetikum, es wird während der Inhalation verwendet. Durch Wirkstoffe der gemischten Wirkung ist Prenoxdiazin.

Antitussiva für Kinder

Antitussiva blockieren den Hustenreflex. Sie werden verwendet, wenn Sie trockenen Husten unterdrücken müssen, beispielsweise bei Laryngitis, Pleuritis, Larynx-Papilomatose, Larynx-Tumoren, chronischer Bronchitis und SARS. Antitussiva können nicht bei akuter Bronchitis, Mukoviszidose, Lungenentzündung und anderen Krankheiten angewendet werden. Wenn sie bei den oben genannten Erkrankungen eingesetzt werden, kann es zu Sputum in den Bronchien kommen.

Antitussive Medikamente führen im Allgemeinen zu Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen, Blutdruckabfall, Schläfrigkeit, Abhängigkeit und einer reduzierten Bronchialbeatmung.

Antitussiva für Kinder werden nicht oft verwendet. Sie dürfen nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes angewendet werden, da es eine Vielzahl von Kontraindikationen gibt.

Antitussives zentrales Handeln

Husten ist eine komplexe Reflexreaktion, die eine Person zur Wiederherstellung der normalen Atemwege benötigt. Es tritt auf, wenn die Rezeptoren der Nase, des Rachens, der Ohren, der Speiseröhre und der Pleura gereizt sind. Husten kann willkürlich unterdrückt und verursacht werden, da er von der Großhirnrinde kontrolliert wird.

Narkotisches Antitussivum mit zentraler Wirkung enthält Morphin-ähnliche Verbindungen. Es unterdrückt die Funktion des Hustenzentrums. Medikamente aus der Codein-Gruppe gelten als wirksam, haben jedoch eine große Anzahl von Nebenwirkungen. Sie wirken selektiv und hemmen das Atmungszentrum.

Das nicht-narkotische Hustenmittel der zentralen Wirkung wirkt auch selektiv. Es wirkt sich jedoch nicht zu sehr auf das Atmungszentrum aus. Nicht-Betäubungsmittel sind nicht schlimmer als Codein, während sich an sie nicht gewöhnen kann.

Peripheres Antitussivum

Periphere Medikamente werden auch zur Unterdrückung von Husten eingesetzt. Dazu gehören Pastillen, Tees und Sirupe auf der Basis von Pflanzenextrakten, Honig und Glyzerin. Das Antitussivum der peripheren Wirkung wirkt umhüllend und bildet eine Schutzschicht auf der Schleimhaut der Atemwege.

Prenoxdiazin ist ein kombiniertes synthetisches Medikament, das das Hustenzentrum hemmt und die Atmung nicht beeinträchtigt. Das Medikament hat eine direkte krampflösende Wirkung, verhindert das Auftreten von Bronchospasmen und verringert die Erregbarkeit peripherer Rezeptoren. Diese Medikamente können nicht kauen und nur schlucken.

Wie kann ein nasser Husten geheilt werden?

Wenn der Sputum einer Person dickflüssig ist, muss er viel trinken. Es ist am besten, Kräuterhilfsmittel zu verwenden, die eine einhüllende, entzündungshemmende und expektorierende Wirkung haben. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können Sie Dampfinhalationen durchführen, die die Schleimhaut befeuchten und eine analgetische Wirkung haben.

Expectorants müssen unbedingt verwendet werden, um den Auswurf weniger viskos zu machen und die Bronchialsekrete zu beseitigen. Jodide, ätherische Öle und Ammoniumchlorid regen die Hydrolyse und Proteolyse des Auswurfs an.

Lakritz, Marshmallow und Thermopsis reizen die Rezeptoren des Magens, erhöhen die Sekretion der Schleimdrüsen der Bronchien und der Speicheldrüsen.

Um einen Husten zu lindern, müssen Sie die Luft in der Wohnung ständig befeuchten, mit dem Rauchen aufhören und plötzliche Temperaturschwankungen vermeiden.

In den Menschen gibt es eine Vielzahl von Rezepten, die helfen, Husten zu beseitigen und das Atmen zu erleichtern. Sie können zum Beispiel Zitronenwasser gießen und zehn Minuten kochen. Nachdem es abgekühlt ist, schneiden Sie es und drücken Sie den Saft zusammen, fügen Sie zwei Esslöffel Glyzerin und Honig hinzu. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten und über Nacht zwei Teelöffel. Sie können auch zu gleichen Teilen Radieschen, Karotten und Milch mischen. Sechsmal täglich einen Esslöffel trinken.

Im Allgemeinen hat die Volksweisheit einen großen Wissensschatz auf dem Gebiet der Hustenbehandlung, jeder findet das für ihn am besten geeignete Rezept und verwendet es gegebenenfalls.

Was kann einen nassen Husten bei einem Kind behandeln?

Bevor Sie die Frage stellen, wie ein nasser Husten bei einem Kind behandelt werden soll, müssen Sie die Art der Erkrankung kennen. Bei vielen Krankheiten kann es zu einem feuchten Husten kommen, manchmal ist es so anstrengend, dass Eltern nicht mehr wissen, was sie damit tun sollen. Es ist notwendig, nicht nur die Behandlungsmethoden zu verstehen, sondern auch die Ursachen ihres Auftretens.

Ursachen für nassen Husten

  1. Es gibt einen Husten in Form eines Symptoms von ARVI.
  2. Entzündungsprozesse in den HNO-Organen, Adenoiden.
  3. Husten als Manifestation von Asthma bronchiale.
  4. Fremdstoffe in den Atemwegen.
  5. Husten kann in trockener oder kalter Luft auftreten.
  6. Allergischer Husten ist möglich.

Nasser Husten bei einem Kind: Symptome

Wenn ein Kind lange Zeit hustet, sollten Sie es beobachten und zusätzliche Symptome feststellen. Sie können wie folgt sein:

  1. Hohes Fieber.
  2. Weigerung zu essen.
  3. Die Anwesenheit von Keuchen.
  4. Grüner Hustenausfluss.
  5. Ein Husten trat auf, nachdem das Kind lange an Erkältungen gelitten hatte.
  6. Husten hält auch nach der Behandlung lange an.

Bei all diesen Anzeichen sollten Sie sich nicht selbst behandeln lassen, es ist jedoch dringend notwendig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Behandlung von nassem Husten bei Kindern

Wenn die Temperatur bei nassem Husten auf 38,5 ° C steigt, muss ein Arzt konsultiert werden. Wenn ein nasser Husten bei einem Säugling auf jeden Fall auftritt, müssen Sie ihn dem Kinderarzt zeigen.

Da Hustenmedikamente unterschiedliche Richtungen haben können, sollte sie nur ein Arzt verschreiben. Hustenpräparate lassen sich in zwei Gruppen einteilen: Hierbei handelt es sich um Hustenmittel gegen Husten und Auswurfmittel, die zur Freisetzung von Auswurf beitragen.

Bei nassem Husten wird in der Regel kein Auswurfmittel verschrieben, da sich der Auswurf bereits abzeichnet, aber zur Beschleunigung der Genesung ist es noch einige Zeit zu empfehlen.

Die Hustenmittel mit nassem Husten sind jedoch nicht vorgeschrieben. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Bronchien aufgrund eines feuchten Hustens durch Auswurf des Auswurfs beseitigt werden und die Hustenmittel den Zustand des Patienten nur vorübergehend verbessern, während der Auswurf in den Bronchien verbleibt, ohne nach draußen gehen zu können.

Bei der Entscheidung, wie ein Kind behandelt werden soll, muss berücksichtigt werden, dass Kindern nicht alle Medikamente verabreicht werden können.

Es wird darauf hingewiesen, dass viele der beworbenen Arzneimittel keiner angemessenen klinischen Prüfung unterzogen werden, da Experimente normalerweise nicht an Kindern durchgeführt werden und daher die Dosierung für Kinder, insbesondere vor dem Alter von zwei Jahren, bedingt ist. Aus diesem Grund kann eine Überdosis des Arzneimittels beobachtet werden.

Medizin für Kinder mit nassem Husten

Um einen Husten zu heilen, müssen Sie zuerst den Schleim verdünnen und dann erst alles tun, damit er rauskommt. Für diese Zwecke werden Expectorant-Medikamente verschrieben. Sie sind in zwei Arten unterteilt:

  1. Synthetisch: Dies ist Lasolvan, ACC, Solvin usw.
  2. Kräuter: Bronhikum, Tusin, Doctor Mom und andere.

Trotz der Vorteile pflanzlicher Arzneimittel sind synthetische Produkte immer noch am effektivsten. Erstens verursachen sie selten Allergien, und zweitens sind sie wirksamer. Inhalationen mit Heilkräutern sind aber am sichersten. Besonders hilft Eukalyptus und Ringelblume. Vergessen Sie nicht, dass der Auswurf besser abläuft, wenn Sie regelmäßig Brust und Rücken des Kindes massieren.

Feuchte Hustenvorbereitungen

Pflanzliche Zubereitungen können für das Kind sicher sein, wenn es nicht allergisch auf sie reagiert. Daher ist zunächst die Konsultation des Arztes erforderlich.

Prospan wird auf der Basis einer solchen Pflanze wie Efeu hergestellt. Im Efeu gibt es Substanzen, die zur Beseitigung des Auswurfsputums beitragen. Das Medikament ist in Sirup und Tabletten erhältlich. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Durchfall, aber die meisten Patienten tolerieren Prospan gut.

Herbion wird auf Extrakten aus Wegerich und Malve hergestellt. Der Effekt kommt maximal in einer Woche. Bei Kindern unter 2 Jahren kontraindiziert, können allergische Reaktionen auftreten.

Zu Hausbehandlungen gehören die folgenden:

  1. Honig Es fördert schnelles Husten, insbesondere beim trockenen Husten. Es ist am besten, Kinder nach einem Jahr zu geben. Eine Einzeldosis Honig beträgt 0,5 - 1 Teelöffel, die Empfangshäufigkeit pro Tag kann bis zu 2-3 mal betragen. Sie können Ihren eigenen Hustensirup für Ihr Kind zubereiten. Mischen Sie einen Teelöffel Honig und zwei Teelöffel Zitronensaft in einem Wasserbad. Geben Sie dem Kind 1 TL. bis zu 3-4 mal am Tag.
  2. Thymian ist ein natürliches Expectorant für nassen Husten. Bereiten Sie Tee aus dieser Pflanze für Ihr Kind zu. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser mit einem Teelöffel trockenem Gras ein, lassen Sie es brauen, geben Sie etwas Honig in die Brühe und lassen Sie das Kind es in warmer Form trinken. Aber um allergische Reaktionen zu vermeiden, muss ein Arzt konsultiert werden.
  3. Knoblauch Es ist ein natürliches antibakterielles Mittel und entfernt auch Schleim. Reiben Sie etwas Knoblauch auf eine Reibe und lassen Sie das Kind es mit Honig mischen. Fügen Sie Knoblauch zu den Gerichten hinzu.

Was kann noch helfen, Baby zu husten

Schaffen Sie eine entspannte Atmosphäre für das Baby. Hustenattacken können ein helles Licht, körperliche Anstrengung und scharfe Geräusche verursachen. Es ist nicht notwendig, das Kind ins Bett zu legen, sondern es öfter ruhen zu lassen und äußere Reize zu beseitigen.

In dem Raum, in dem sich das kranke Kind befindet, sollte es kühl sein und oft gelüftet werden. Feuchte Frischluft trägt zum Auswurf des Auswurfs bei. Die tägliche Nassreinigung ist ebenfalls notwendig: Sie zerstört Bakterien, Viren und Allergene, die sich in der Luft befinden können. Wenn möglich, können Sie einen Luftreiniger erwerben.

Der nächste Schritt ist, viel Wasser zu trinken. Das Trinken sollte alkalisch sein, was zu einer schnellen Erholung beiträgt. Bereiten Sie die Milch Ihres Kindes mit Mineralwasser, Limetten- oder Preiselbeerentee und Hagebutteninfusion vor. Saure Getränke wie Kefir, Orangensaft, Beerensaft hingegen können die Halsschleimhaut reizen.

Ein Kind während dieser Zeit benötigt einen Ernährungstisch. Irritierende Lebensmittel sind ausgeschlossen: Cracker, würzige Gerichte, warme Speisen, geräuchertes Fleisch und Pickles.

Dampfinhalation hilft auch bei der Behandlung von nassem Husten. Für Kinder unter 4 Jahren sind sie jedoch kontraindiziert, da sie Laryngospasmen auslösen und einen Atemstillstand verursachen können.

Fußbäder heizen. Solche Verfahren tragen zum Abfluss von Blut aus den Atmungsorganen bei, wodurch die Schwellung der Schleimhaut verringert wird. Aber auch harmlose Fußbäder können in manchen Fällen kontraindiziert sein. Fragen Sie Ihren Arzt noch einmal.

Behandlung des Auswurfhustens bei Säuglingen

Ein nasser Husten bei einem Baby erscheint gleichzeitig mit einer laufenden Nase. Es kann andere Symptome einer Erkältung geben: Das Kind schläft nicht gut, kann nicht durch die Nase atmen, ist ständig unartig. Um die Infektion rechtzeitig zu stoppen, müssen Sie so bald wie möglich mit der Behandlung beginnen.

Die Behandlung von Säuglingen ist schwierig, da viele Medikamente für ihn nicht geeignet sind. Deshalb greifen junge Mütter auf die Hilfe der traditionellen Medizin zurück. Beim ersten Anzeichen eines nassen Hustens sollte das Baby regelmäßig von einem Arzt überwacht werden.

Wenn sich der Zustand des Babys zu verschlechtern beginnt, warten Sie nicht auf die Ankunft des Arztes, sondern rufen sofort einen Krankenwagen an.

Bei nassem Husten ist es am besten, eine äußere Behandlung durchzuführen. Zum Beispiel können Sie das Brust- und Rückenfettfett schmieren. Es löst selten allergische Reaktionen aus und trägt gleichzeitig zur schnellen Freisetzung des Auswurfs bei. Sie können Dachsfett bis zu dreimal am Tag verwenden und nach einigen Tagen werden Sie feststellen, dass Ihr Baby besser geworden ist. Wenn Sie das Fett mit einer leichten Massage von Rücken und Brust kombinieren, wird die Erholung noch schneller vonstatten gehen.

Da die Verwendung von Medikamenten für Säuglinge nicht empfohlen wird, kann der wirksamste Husten die Inhalation sein. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass ein kleines Kind bei einem Inhalator sitzt.

In diesem Fall werden ätherische Öle verwendet, die mit dem Baby auf den Stoff getropft und in die Wiege gelegt werden können. Ätherische Öle können die Nasenatmung öffnen und die Bronchialfunktion verbessern.

Antitussiva zur Behandlung von trockenem Husten

Wenn Sie mit trockenem Husten umgehen, ist es wichtig, ein Medikament oder ein Verfahren zu wählen, das Ihren Körper wirksamer beeinflusst und keine Nebenwirkungen verursacht. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, lesen Sie die Gegenanzeigen genauer. Fast jedes Medikament kann sowohl für Kinder als auch für Erwachsene verwendet werden, der Unterschied besteht nur in der Häufigkeit des Gebrauchs und dem Volumen einer Dosis.

Für Erwachsene

Trockener Husten tritt nur ganz am Anfang des Entzündungsprozesses auf. Dies ist die Reaktion des menschlichen Körpers auf verschiedene Arten von Reizen. Um die Behandlung richtig zu beginnen, ist es notwendig, richtig zu bestimmen, ob der Husten trocken ist. Wenn Sie beginnen, einen nassen Husten mit Medikamenten zu behandeln, die für die Behandlung von Trockenheit bestimmt sind, erzielen Sie nicht nur das Ergebnis, sondern erschweren auch den Heilungsprozess. Trockener Husten zu behandeln ist ein Muss. Es bringt keinen Nutzen für den Körper, wird schwer und erstickt, lähmt nur.

In diesem Artikel erfahren Sie im Detail, warum der Hals husten muss.

Die pharmakologische Industrie bietet eine Vielzahl von Medikamenten mit unterschiedlicher Applikationsmethode an. Der Patient muss selbst entscheiden, wofür er leichter zu behandeln und wirksamer ist.

Zur Bekämpfung von trockenem Husten können Betäubungsmittel (Codein etc.) verwendet werden, die in der Apotheke einfach nicht funktionieren, sondern nur auf Rezept. Es ist jedoch besser, solche Mittel zu vermeiden, um keine Abhängigkeit von dem am meisten narkotischen Bestandteil zu verursachen.

Kombinationspräparate werden auch immer beliebter. Bei jeder Anwendung sollten die Hauptregeln beachtet werden: Behandeln Sie einen trockenen Husten nicht mit Nassmitteln, da die Behandlung sonst zu einer Lungenentzündung führen kann.

Wie die Behandlung von trockenem Husten und Halsschmerzen ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das Video erzählt von Antitussiva mit trockenem Husten:

Kompressen, Reiben, Erwärmen von Salben auf der Basis von Propolis kann eine zusätzliche Hilfe bei der Bekämpfung von trockenem Husten sein. Sie verstärken jedoch nur die Wirkung der verordneten Behandlung.

Zur oralen Verabreichung

Die bekannteste Behandlungsmethode sind die Pillen. Meistens trinken sie kein Wasser, sondern lösen sich im Mund auf. Kann in Form von Pops oder Bonbons sein. Ich bin viel wirksamer als andere Medikamente und lindert sofort Schmerzen und Beschwerden im Hals. Die einzige Einschränkung bei den Indikationen besteht, wenn der Patient an einem Magengeschwür, einem erhöhten Säuregehalt des Magens oder einer Gastritis leidet.

Welche Ursachen für einen lang anhaltenden trockenen Husten bei einem Erwachsenen bestehen können, finden Sie in diesem Artikel.

  • Libexin. Zu Beginn akuter Atemwegserkrankungen, Erkältungen, Grippe, mit schwerer Bronchitis ernannt. Empfohlen für Probleme mit der Arbeit des Herzens. Seine Kosten sind gering - von etwa 276 Rubel, aber in ihrer Wirkung ist es Codein-haltigen Tabletten nicht unterlegen. Es blockiert nicht nur Husten, sondern wirkt auch als schwaches Bronchodilatator-Medikament und lindert Entzündungen. Wenn das Wort „Muko“ zu dem Namen hinzugefügt wird, umfasst der Inhalt auch die mukolytische Substanz Carbocystein, die in der Lage ist, den Auswurf zu verdünnen. Es dauert bis zu 4 Stunden, wird viermal pro Schlag angewendet, jede Dosis beträgt ¼ - 2 Arzneimitteltabletten.
  • Glaucin oder Glauvensirup. Das einfachste Antitussivum, das den Husten selbst blockiert und beseitigt, die Atmung jedoch nicht schwächt, die Darmflora nicht verletzt, das Fehlen von Betäubungsmitteln sich nicht an die Anwendung gewöhnen kann. Bei Menschen nach einem Herzinfarkt kontraindiziert, senkt den Blutdruck. Es beginnt innerhalb einer halben Stunde für 8 Stunden zu wirken, es reicht also, es 2-3 Mal am Tag zu verwenden. Seine Kosten sind fast lächerlich - ab 40 Rubel.
  • Bithiodine Vorbereitung der Peripheriegeräte Eine einfache Zusammensetzung in ihrer Wirksamkeit kann mit der Wirkung von Codein verglichen werden. Es hat fast keine Nebenwirkungen und es gibt keine Sucht wegen des Mangels an Medikamenten. Tipepidin ist ein Wirkstoff, der nur für Personen kontraindiziert ist, die eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber diesem Inhaltsstoff haben. Bis zu dreimal pro Tag ernannt.
  • Stoptussin. Eine der beliebtesten und beliebtesten Medikamente gegen Husten. Es hat nicht nur eine Auswirkung auf das Hustenzentrum, sondern auch auf die mukolytischen Eigenschaften. Die Hauptwirkstoffe Butamirat und Guaifenesin wirken ebenfalls expektorierend. Zugeteilt von 4 bis 6 mal in einem Schlag, der Zeitpunkt der Entfernung des Medikaments - 6 Stunden. Es unterscheidet sich von einfacheren Medikamenten durch eine ganze Liste von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Besonders nicht für Kinder empfohlen, die schwanger sind und stillen. Preisspanne ist mehr als günstig - 87 Rubel.

Auf dem Video - Mukolytika für den trockenen Husten:

Wie Sie einen nächtlichen Husten bei einem Kind aufhalten können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Zum Spülen

Gurgeln hat seine eigene Eigenschaft oder Regel: Je öfter Sie spülen, desto deutlicher wird der Effekt. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die Tonsillen giftige Stimuli sammeln und regelmäßig gespült werden müssen. Die minimale Anzahl von Spülungen pro Tag - 5 Mal. Methoden und Wirkstoffe sind am einfachsten.

  • Salz und Wasser. Die Komponenten werden in gleichem Volumen dem Wasser zugesetzt, es können einige Tropfen Jod zugegeben werden. Sobald die Lösung gerührt ist, können Sie mit dem Spülen beginnen. Schon nach dem ersten Mal spürt man eine Abschwächung der Schmerzwirkung, eine teilweise Entfernung von Entzündungen. Die Methode ist zwar sehr einfach, aber recht effektiv.
  • Furacilin Eine Tablette wird mit 0,5 Tassen warmem Wasser verdünnt und die Spüllösung ist fertig. Sein Preis erreicht nicht einmal 50 Rubel. Es gilt als das wirksamste bei der Bekämpfung von Husten oder Halsschmerzen. Nach dem ersten Eingriff fühlen Sie sich spürbar erleichtert.
  • Heilkräuter Zur Spülung des Rachens können beliebige Heilpflanzen verwendet werden, die entzündungshemmende Wirkung haben, zum Beispiel: Kamille, Salbei, Ringelblume, Polynie und Wegerich. Getrocknet und zerkleinert wird einfach mit kochendem Wasser gebraut, infundiert. Die abgekühlte, etwas warme Lösung ist sofort zum Spülen bereit. Sie können mehrere Komponenten gleichzeitig auftragen oder nur jeweils eine Einheit brühen.

Wie ein trockener Husten bei einem 3-jährigen Kind geheilt werden kann, ist in diesem Artikel angegeben.

Mittel zur Inhalation

Inhalation ist die natürlichste Methode, um Husten zu bekämpfen. Es kann zu Beginn der Krankheit und als vorbeugende Maßnahme eingesetzt werden. Die Übersetzung des Wortes selbst bedeutet "Inhalieren", aber dies ist nicht das Wichtigste während der Inhalation, es genügt, um die heilenden Eigenschaften der Seeluft oder die heilende Atmosphäre des Nadelwaldes zu erinnern. Im Gegensatz zu allen Arten von Medikamenten hat das Einatmen keine Nebenwirkungen, es ist unmöglich, sich an sie zu gewöhnen, und die Wirkung ist manchmal sogar stärker als bei Medikamenten. Solche Verfahren haben ihre eigene Klassifizierung, die viele nicht einmal erkennen.

Was könnte der Grund für einen nächtlichen trockenen Husten bei einem Kind sein? Lesen Sie diesen Artikel.

  • Dampfinhalation. Zu Hause erhältlich. Um sie auszuführen, genügt es, das Wasser fast bis zum Siedepunkt zu erwärmen und das Medikament, ätherische Öle, hinzuzufügen. Oft ist dieser Bestandteil Eukalyptus. Heißer Dampf wird in die Nasen- oder Mundhöhle eingeatmet und gelangt dann in den Hals, den Kehlkopf und die Luftröhre.
  • Trockenes Einatmen. Zuerst wird der Wirkstoff mit Wasser gemischt und fällt dann unter den heißen Luftstrom. Feuchtigkeit verdunstet schnell, so dass nur eine Trockensubstanz in die Atemwege gelangt.
  • Nasse Dampfinhalation. Das Verfahren ist mehr wie ein atmender Nebel: Der Wirkstoffbestandteil wird zu einem Aerosol.
  • Aero-Ioning-Hemmung - negative oder positiv geladene Luftionen dringen in den Körper ein. Es wird angenommen, dass mit negativen Ladungen ein größerer Effekt erzielt wird.

Für Kinder

Kinder stehen der Verwendung von Pillen skeptisch gegenüber, insbesondere wenn sie absorbiert werden müssen, da der Geschmack solcher Produkte für Kinderrezeptoren nicht sehr angenehm ist. Unsere Apotheker haben noch nichts anderes erfunden als leckere und süße Sirupe für Kinder. Das Hauptziel des Arztes und des Patienten selbst: so schnell wie möglich einen trockenen Husten in einen nassen überführen und dann ein Auswurfmittel zur Entfernung des Auswurfs vorschreiben.

Wie ein trockener Husten bei einem Kind ohne Fieber geheilt werden kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

  • Lasolvan oder Ambrobene Sirup. Auch bei Frühgeborenen anwenden. Der Hauptstoff Ambroxol stärkt die Immunität und wirkt entzündungshemmend. Die Kosten für dieses Medikament beginnen bei 200 Rubel.
  • Bronhikum Die Droge basiert auf Heilkräutern. Es hat das Aussehen eines Sirups oder Elixiers. Sie können sich sogar bei Kindern ab sechs Monaten mit trockenem Husten und Auswurf bewerben, die schwer zu entfernen sind. Apothekenpreis - etwas mehr als 300 Rubel pro 100 mg Flasche.
  • Libexin. In den frühen Stadien der Krankheit ernannt. Wirkt auf den Hustenreflex und unterdrückt die Atmungsorgane nicht durch den Einfluss auf das zentrale Nervensystem. Nach dem Funktionsprinzip ähnelt Bithiodine. Ungefähre Kosten - bis zu 300 Rubel.
  • Brustkollektion 1/2/3/4. Phytopectol 1, 2. Hierbei handelt es sich um ganze Komplexe von Heilkräutern für die Zubereitung von Aufgüssen und Abkochungen von: Althea, Oregano, Wegerich, Salbei, Wildrosmarin, Kamille, Veilchen, Minze, Mutter und Stiefmutter usw.

Bei der Behandlung von trockenem Husten bei Kindern ist es äußerst selten, Arzneimittel zu verwenden, die den Hustenreflex auf der Ebene des Gehirns blockieren, d. H. Codein enthaltend usw. Appell an solche Mittel nur für Pleuritis, Keuchhusten und bösartige Tumore des Mediastinums.

Was Sie tun müssen, wenn ein trockener Husten nicht durchgeht, können Sie diesem Artikel entnehmen.

Spülprodukte

Die effektivsten, schonendsten und effektivsten Methoden zum Umgang mit Husten sind das Spülen.

  • Soda, Salz und Essig. Auf diese Weise können Sie Husten an einem Tag loswerden. Spülen mit jeder Substanz muss separat und nacheinander erfolgen. Die erste Hälfte des Tages alle 30 Minuten, die zweite jede Stunde. Um die Lösung vorzubereiten, benötigen Sie 1 Teelöffel Geld für ein Glas Wasser.
  • Propolislösung. Ein paar Tropfen Propolis in ein Glas warmes Wasser geben und so oft wie möglich abspülen.
  • Auskochen von Heilkräutern: Salbei, Ringelblume, Zypresse, Kamille, Eukalyptus.

Was tun, wenn ein Kind lange Zeit keinen trockenen Husten hat, können Sie dem Artikel entnehmen.

Baby-Inhalation

Neben den bekannten Dampfinhalationen für Kinder wurde auch Ultraschall erfunden. Am häufigsten bei der Behandlung von Kindern verwendet. Das Medikament wird durch Ultraschall fein zermalmt, und dann gelangen kleine Partikel in den Körper der Kinder.

Es hat das Aussehen eines Aerosols, seine Wirkung dringt viel tiefer ein als bei anderen ähnlichen Verfahren, aber Sie müssen einen Ultraschall-Inhalator kaufen. Kinder behandeln dieses Verfahren ruhiger und konsequenter, so dass der Effekt stärker spürbar wird.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Husten bei Säuglingen behandelt wird.

Sowohl das Spülen als auch das Inhalieren sind nur Mittel gegen die Symptome, sie sind jedoch nicht in der Lage, die Infektion zu bekämpfen und das Kind vollständig zu heilen.

Auf dem Video - mehr Informationen über den trockenen Husten bei einem Kind und die zu behandelnden Medikamente:

Die Behandlung von Erkältungskrankheiten oder Infektionskrankheiten ist nur mit Hilfe von Medikamenten möglich. Die Verwendung zusätzlicher Verfahren (Spülen und Inhalation) kann jedoch die Genesung spürbar erleichtern und Schmerzen lindern.