Haupt / Bronchitis

Wie behandelt man Husten während der Schwangerschaft 2 Trimester

Das zweite Schwangerschaftsdrittel wird als "still" angesehen. Leider führt die verminderte Immunität von Frauen häufig zur Entwicklung verschiedener Erkältungen, was zu Husten unterschiedlicher Intensität führt. Es ist etwas einfacher, einen Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimenon zu behandeln als im ersten, aber dies kann nur unter Aufsicht Ihres Arztes erfolgen. Unabhängig entscheiden, was schwangere Frauen im 2. Trimester nicht husten können. Das Risiko einer Gesundheitsgefährdung - Ihrer eigenen Person oder Ihres Babys - ist groß genug.

Dies liegt an der Wichtigkeit der Diagnose - die Bestimmung der Ursache von Husten ist notwendig, da sie nicht nur als Zeichen einer leichten Entzündung der Atemwege, sondern auch bei schweren Infektionskrankheiten dienen kann. Sie wiederum können Anomalien in der Entwicklung des Kindes hervorrufen und Fehlgeburten verursachen. Es versteht sich, dass Hustenmedikamente während der Schwangerschaft im 2. Trimenon teratogen wirken können. Daher muss bei schwangeren Frauen im 2. Trimenon vor der Behandlung eines Hustens ein Arzt konsultiert und eine Diagnose gestellt werden.

Wie unterscheidet sich die Hustenbehandlung im 2. Trimester von der Therapie in anderen Schwangerschaftsperioden?

Viele Frauen haben gehört, dass im zweiten Trimester praktisch nichts den Fötus bedroht. Weit davon entfernt. Natürlich ist es bereits durch die Plazenta zuverlässig geschützt, was eine relativ zuverlässige Barriere gegen unerwünschte Substanzen für das Baby darstellt, aber einige Hustenpillen während der Schwangerschaft im 2. Trimenon können dies leicht überwinden.

Übrigens kann der Entzündungsprozess selbst (die Erkältung) bei fehlender Behandlung zu einer Plazenta-Insuffizienz führen - eine Störung der Fütterungsprozesse des Fötus und dessen Versorgung mit Sauerstoff rufen oft eine Frühgeburt hervor. Mamas Erkältung im 2. Trimester ist gefährlich, weil das fötale Knochengewebe nicht ordnungsgemäß gebildet wird und angeborene Pathologien des endokrinen Systems auftreten. Hustenmedizin während der Schwangerschaft im 2. Trimester verschreibt der Arzt nur, nachdem er den aktuellen Zustand der Mutter beurteilt hat, und nur, indem er den erwarteten Nutzen und die Risiken für das Baby in Beziehung setzt.

Im Gegensatz zum ersten Trimester ist die Liste der zugelassenen Arzneimittel und Dosierungsformen, die für die Verwendung im zweiten Trimester zulässig sind, breiter. Ärzte empfehlen oft eine Ergänzung oder sogar eine Behandlung mit Volksheilmitteln sowie mit einigen homöopathischen Mitteln, die zu Beginn der Schwangerschaft strengstens verboten sind. Es wird möglich, Inhalationen und Kompressen zu verwenden. Es ist ratsam, milde Immunstimulanzien zu verwenden, da die Immunität von werdenden Müttern ausreichend geschwächt ist.

Welche Immunmodulatoren sind im 2. Schwangerschaftstrimester möglich?

Häufige Erkältungen bei werdenden Müttern aufgrund einer starken Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte. Immunität ist für zwei Personen „nicht genug“. Daher verschreiben Ärzte diesen Patienten häufig immunstimulatorische Medikamente.

Wie die Praxis zeigt, stellt sich heraus, dass Hustenmedikamente für schwangere Frauen im 2. Trimester, der verbesserte Immunomodulator, um ein Vielfaches wirksamer und schneller sind. Dies ist ein wichtiger Punkt, da ein starker Husten Fehlgeburten verursachen kann.

Die Liste der zugelassenen Medikamente wird von einem Spezialisten festgelegt, und nur er entscheidet, dass es möglich ist, während der Schwangerschaft im 2. Trimenon zu husten.

Die meisten Menschen denken, dass pflanzliche Stimulanzien sicher sind und werdende Mütter sie ohne Einschränkungen einnehmen können - das stimmt nicht. Pflanzliche Immunitätsstimulanzien wie Eleutherococcus, Schizandra oder Ginseng sind für Frauen in dieser Situation streng kontraindiziert. Sie verursachen häufig Blutdruckstöße, Tachykardien, Schlaflosigkeit und ausgeprägte allergische Reaktionen.

Synthetische Immunmodulatoren wirken sich möglicherweise nicht negativ auf das Kind aus, aber Forschung auf diesem Gebiet ist sehr teuer. Viele Hersteller ziehen es vor, sie nicht auszuführen, und erwähnen in den Anweisungen, dass diese Medikamente während der Schwangerschaft kontraindiziert sind. Von den zugelassenen Immunstimulanzien, die häufig werdenden Müttern verschrieben werden, können mehrere Medikamente erwähnt werden.

Viferon

Es kann immunostimulierende und antivirale Wirkungen kombinieren und kann ab der 14. Woche verabreicht werden. Es kann auch während der Stillzeit angewendet werden - Sicherheit durch klinische Studien bestätigt. Die Dosierung des vom Arzt verordneten Medikaments richtet sich nach dem aktuellen Zustand des Patienten und dem Grad der Immunitätshemmung. Viferon wird häufig zur Prophylaxe eingesetzt.

Limontar

Dieses Tool bezieht sich auf ein allgemeines Tonikum. Es besteht aus zwei Wirkstoffen - Bernsteinsäure und Zitronensäure. Das Medikament erhöht die unspezifische Reaktivität des Körpers, verbessert die Anpassungs- und Kompensationsfähigkeit.

Beresh plus

Verfügbar in Form von Tröpfchen mit immunstimulierender, metabolischer und tonischer Wirkung. Sie ergänzen die Hustenmedizin während der Schwangerschaft im 2. Trimester nicht nur perfekt, sondern gleichen auch das vorhandene Defizit an Makro- und Mikroelementen aus und helfen, den Mineralstoffaustausch wiederherzustellen, auch bei einer unausgewogenen Ernährung. Tropfen helfen, den Appetit wieder herzustellen, Schlaflosigkeit und Müdigkeit zu beseitigen und den emotionalen Hintergrund zu normalisieren.

Hustenpillen für Schwangerschaft 2 Trimester der Schwangerschaft

Die Frage, wie ein trockener Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimester behandelt werden soll, ist selbst für einen Arzt nicht einfach. Nicht alle Pillen sind für werdende Mütter geeignet. Der Arzt verschreibt das Medikament entsprechend der Schwere des Zustands und der Art des Hustens. Die Liste der Hustenpillen für schwangere Frauen im zweiten Trimester ist nicht so lang.

Mukaltin

Es ist ein kostengünstiges und wirksames Expektorans, dessen Wirkstoff Althea Medicinal Extract ist. Die Wirkung des Medikaments wird durch zwei Mechanismen realisiert.

  1. Stimulation von Bronchialdrüsen, die Schleimsekrete produzieren, was zur Verflüssigung von klebrigem und übermäßig viskosem Auswurf führt.
  2. Die Aktivität des Flimmerepithels wird stimuliert, was die Entfernung der Schleimhäute aus den Atemwegen beschleunigt.

Es gibt auch eine geringe entzündungshemmende Wirkung. Die Hauptindikationen für die Ernennung dieses Werkzeugs werden zu trockenem Husten. Er kann auch für einen rauhen, nassen Husten verschrieben werden, der von einem schwer zu trennenden, sehr viskosen Auswurf begleitet wird. Dieses Hustenmittel während der Schwangerschaft im 2. Trimenon wird nur bei Entzündungen der unteren Atemwege empfohlen.

Libexin

Ein Hustenmittel, das für einen unproduktiven, trockenen Husten verschrieben wird.

Es blockiert den Hustenreflex aufgrund lokaler analgetischer Wirkung, wodurch die Reizung der peripheren Atemwegsrezeptoren (DP) aufhört.

Es kommt zu einer Ausdehnung der Bronchien sowie zu einer leichten Abnahme der Aktivität des Atmungszentrums. Das Arzneimittel wird vom Arzt verabreicht, da der Arzt vor der Anwendung alle möglichen Risiken für den Fötus bewerten muss - wenn zu viele davon vorhanden sind, wird Libexin weder im zweiten noch im dritten Trimenon verschrieben.

Ambroxol

Diese Hustenpillen während der Schwangerschaft im 2. Trimester werden mit großer Sorgfalt angewendet. Die Hauptindikationen für die Anwendung von Ambroxol sind Erkrankungen der PD, begleitet von viskosen, schwer abscheidbaren Auswurf. Eine Kombination mit Antitussiva ist nicht akzeptabel, und die gemeinsame Aufnahme mit einigen Antibiotika führt zu einer Erhöhung der Konzentration der letzteren im Bronchialgeheimnis. Selbst der Arzt, der entscheidet, dass Sie während der Schwangerschaft im 2. Trimenon Husten trinken können, wägt sorgfältig die Vor- und Nachteile bestimmter Medikamente ab.

Spülen und Inhalation mit trockenem Husten während des 2. Schwangerschaftstrimesters

Eine Spülung und Inhalation, die eine Frau alleine zu Hause durchführen kann, hat eine gute therapeutische Wirkung. Sie müssen verstehen, dass Volksheilmittel gegen Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimenon auch das Kind oder die Mutter schädigen können. Es ist daher ratsam, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren. Zu den wirksamen und sicheren Kombinationen zum Spülen gehören die folgenden:

  • Kamille Infusion;
  • Infusion von Kalk;
  • Infusion von trockener Wegerich.

Inhalation hat eine gute therapeutische Wirkung beim Husten, aber für schwangere Frauen gibt es gewisse Einschränkungen - auf keinen Fall können Sie ätherische Öle verwenden. Es ist auch nicht wünschenswert, Rezepte mit Honig zu verwenden, der ein starkes Allergen ist. Zur Inhalation ist es am besten, einen Vernebler zu verwenden, der eine feine dispersive Wolke erzeugt, die tief in die PD eindringt. Sie können selbst vorbereitete Lösungen verwenden - Salzlösung, Eukalyptusabkochen, Kalkfarbe. Die Dauer des Eingriffs sollte 10 Minuten nicht überschreiten.

Hustensaft während der Schwangerschaft 2 Trimester

Hustensirup für Schwangere im 2. Trimester ist nicht die optimale Dosierungsform, da die Wirkung der meisten von ihnen in dieser Richtung nicht gut verstanden wird - die Wahl eines bestimmten Arzneimittels sollte immer einem Spezialisten überlassen werden. Die Frage, wie ein Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimenon behandelt werden sollte, ist es besser, den Arzt zu beauftragen, um ihn zu lösen, auch weil alkoholbasierte Sirupe eine genaue Einhaltung der empfohlenen Dosierungen erfordern.

Linkus

Kräuterzubereitung mit schleimlösender und schleimlösender Wirkung. Es verringert schnell die Viskosität des Auswurfs, macht die ausgeschiedene Bronchialsekretion flüssiger, regt die Aktivität des Flimmerepithels an. Es kann bei der Behandlung von trockenem oder produktivem Husten verwendet werden.

Eine unabhängige Anwendung des Arzneimittels wird für werdende Mütter nicht empfohlen, da keine vollständigen klinischen Daten zur Wirkung auf den Fötus vorliegen.

Bronchipret

Die Phytopräparation als Extraktionsmittel, in dem Ethanol verwendet wird, bestimmt daher die Zweckmäßigkeit der Verschreibung während der Schwangerschaft vom behandelnden Arzt. Bronchipret ist angezeigt zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen der PD, die von Husten und Auswurf begleitet werden. Bei einer Einzeldosis sollte die Dosis 5 ml nicht überschreiten. Kann nicht mit Antitussiva verwendet werden.

Andere Sirupe können verwendet werden: Pectoral, Prospan, Gerbion - jedoch nur, nachdem der Arzt das Nutzen-Risiko-Verhältnis bewertet hat. Die Frage, welche Art von Hustensaft während der Schwangerschaft im 2. Trimenon angewendet werden kann, kann nur gemeinsam mit dem behandelnden Arzt gelöst werden.

Volksheilmittel gegen nassen Husten während der Schwangerschaft 2 Trimester

Traditionelle Behandlungsmethoden bei zukünftigen Müttern erfordern denselben kompetenten Ansatz wie die Behandlung mit synthetischen Drogen. Die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft mit Volksheilmitteln im 2. Trimenon kann sowohl als eigenständige Therapie als auch in Kombination als Zusatz zu Medikamenten durchgeführt werden. Folgende Rezepte aus der Kategorie „Folk“ haben sich bewährt:

  • Zwei Teelöffel Leinsamen müssen mit einem Glas Wasser gegossen werden und mindestens 10 Minuten kochen. Die ganze Portion wird tagsüber getrunken. Wenn keine Kontraindikationen für eine Frau vorliegen, können Sie etwas Honig in die Brühe geben.
  • Salbei getrocknete Grüns werden in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten lang hineingegossen. Danach wird eine gleiche Menge Milch zugegeben und die Mischung wird in 3 Dosen über den Tag getrunken. Dieses Rezept sollte nicht ohne vorherige Absprache mit einem Arzt verwendet werden.
  • Inhalation von Knoblauch- oder Zwiebeldämpfen - Die in diesen Produkten enthaltenen Phytonzide wirken bakterizid;
  • Bei nassem Husten hilft eine Mischung aus Lindenblüten und Birkenknospen - Gras wird 5 Minuten gegossen, gekocht und gekocht. Die resultierende Mischung muss täglich getrunken werden, nachdem ein wenig Honig und ein halber Teelöffel Aloe-Saft hinzugefügt wurden.

Dies ist ein sicheres und bewährtes Mittel, aber bevor der Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimenon behandelt wird, muss der behandelnde Arzt immer noch erscheinen. Sie können Tee mit Ingwer, Rettichsaft (Sie können Zucker anstelle von Honig verwenden), Saft von frischen oder gefrorenen Preiselbeeren verwenden. Ein unangenehmes, aber wirksames Hustenmittel kann aus Milch und Knoblauch hergestellt werden. 5 mittelgroße Knoblauchzehen müssen ein Glas gekochte Milch einschenken und eine halbe Stunde bestehen. Getränke für 3 Dosen, vorzugsweise in Form von Wärme. Vor der Behandlung eines Hustens während der Schwangerschaft im zweiten Trimester der Volksmedizin ist auch die Rücksprache mit einem Spezialisten erforderlich.

So ist es möglich, den Husten der werdenden Mutter sicher zu besiegen

Um einen Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimester zu behandeln, müssen Sie zuerst Ihren Arzt kontaktieren. Dies garantiert Sicherheit für Mutter und Kind sowie eine genaue Bestimmung der Hustenursachen. Gleichzeitig sollte die Behandlung mit der genauen Einhaltung der vom Arzt verordneten Dosierungen einhergehen - der minimale Überschuss der Tagesdosis einiger Arzneimittel "macht" das Arzneimittel zu Gift für das ungeborene Kind.

Sie sollten die vom Arzt festgelegte Arzneiform nicht selbst ändern. Wenn er sich im 2. Trimenon dazu entschlossen hat, den Husten während der Schwangerschaft mit Pillen zu behandeln, können Sie ihn nicht in einen Sirup mit demselben Namen ändern. Es ist wichtig zu verstehen, dass es für schwangere Frauen möglich ist, im zweiten Trimester zu husten. Unabhängig davon ist es nicht möglich, nicht nur die Art des Hustens zu bestimmen, sondern auch die Ursache dafür. Nach diesem Punkt werden Hustenmittel für schwangere Frauen im 2. Trimester ernannt.

Behandlung von Husten während der Schwangerschaft: zugelassene Medikamente und traditionelle Methoden

Hustenanfälle sind unangenehm und während der Schwangerschaft auch gefährlich. Krankheiten, unter denen das Husten-Syndrom auftritt, beeinträchtigen die Gesundheit der zukünftigen Mutter und schädigen das aufkommende Kind. Es ist wichtig, mit dem ersten Angriff eine kompetente Behandlung zu beginnen. Es ist einfacher, das Husten mitten in der Schwangerschaft zu beenden: Viele Medikamente und traditionelle Methoden sind erlaubt. Allerdings stellt nur der Arzt fest, dass eine schwangere Frau im zweiten Trimester husten kann, und das - Tabu.

Warum treten Hustenattacken auf?

Husten tritt auf, wenn die Schleimhäute der Atemwege gereizt werden. Dies ist eine Abwehrreaktion. Reizstoffe sind Viren, Bakterien, Staub, Fremdkörper, zu trockene Luft.

Hustenattacken zeigen oft die Entwicklung der Krankheit an. Vorsichtig zur Manifestation sollten werdende Mütter mitgenommen werden. Nach der Befruchtung wird der Körper zu einem neuen Arbeitsformat umgebaut. Jetzt sind die Ressourcen darauf ausgerichtet, den Fötus zu erhalten und dem Embryo die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Entwicklung zu geben. Die Immunität wird verringert, der Körper ist anfällig für Viren, Infektionen, die Krankheiten verursachen. Die Hauptsache, um festzustellen, welche Art von Krankheit Husten signalisiert. Der Grund liegt oft in:

  • kalt
  • ARI;
  • ARVI;
  • Entzündung der oberen Atemwege (Sinusitis, Pharyngitis);
  • Pneumonie;
  • Pneumonie;
  • Bronchitis;
  • Infektionskrankheiten (Masern, Keuchhusten);
  • Mageninfektionen.

Die Ursache von Hustenattacken ist einfacher zu verstehen, wenn das Krankheitsbild durch spezifische Symptome ergänzt wird. Zum Beispiel Fieber, Hautausschlag, Entzündung der Lymphknoten. Diagnosen zu stellen ist die Kompetenz eines Arztes. Sie sollten sich sofort an die Klinik wenden, wo sie die Ursache des Hustens feststellen und die entsprechende Behandlung verschreiben. Manchmal reicht das Anschauen und Abfragen nicht aus. Für eine genaue Diagnose muss eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt werden.

Gefahr für schwangere Frauen

Wenn man auf das Baby wartet, ist es unerwünscht, es zu verletzen. Krankheiten können den Verlauf der Schwangerschaft erschweren, intrauterine Defekte verursachen und zum Tod führen. Eine zusätzliche Bedrohung bieten Medikamente, die zur Beseitigung von Viren und zur Bekämpfung von Infektionen erforderlich sind. Bis zum Ende ist es unmöglich, die Wirkung von Medikamenten vorherzusagen: sogar diejenigen, die Apotheker als sicher positionieren.

Muss das Risiko selbst Husten haben oder nur Angst vor Krankheiten haben, ein Symptom, das Bronchospasmus ist? In der "interessanten Position" sollte man sich vor den Angriffen selbst hüten. Schon ein leichter Husten während einer Erkältung kann zu negativen Folgen führen:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines Fehlschlags beim Tragen. Der Hustenreflex wird von Verspannungen in der Brust- und Bauchmuskulatur begleitet. Die Folge - erhöht den Uterustonus, was zu einer Fehlgeburt führt.
  • Hypoxie Ein erhöhter Uterustonus als Folge von Muskelverspannungen führt zu Sauerstoffmangel. Hypoxie - die Ursache von Anomalien.
  • Plazenta-Abbruch Es tritt auf, wenn Hustenattacken häufig gefoltert werden. Das Phänomen ist eine gefährliche Verletzung der fötalen Entwicklung, der frühen Geburt. Ablösung ist für beide - Mutter und Krümel - oft fatal.
  • Blutungen der Gebärmutter Erscheint bei häufigem Husten. In Abwesenheit einer schnellen Reaktion kommt es zu einer Fehlgeburt.
  • Erhöhter Druck Durch den Sprung kommt es zu einem Ödem der Plazenta: Luft strömt nicht zum Baby. Dies ist mit schwerwiegenden Anomalien, pränatalem Tod, verbunden.

Husten-Episoden sind jederzeit gefährlich. In den ersten Wochen steigt das Risiko einer Fehlgeburt. Husten erhöht die Manifestationen der Toxikose, es wirkt sich nachteilig auf den Zustand der Mami aus. Der Körper reagiert durch Ablehnung des Fötus. In den letzten drei Monaten ist eine frühzeitige Aktivität wahrscheinlich. Wenn der DA noch weit weg ist, ist das Baby nicht lebensfähig. Obwohl das zweite Trimester als "golden" gilt, wird das Risiko für Schwangerschaftskomplikationen nach einem Bronchospasmus nicht aufgehoben. Selbst während des Tragens gibt es keine Versicherung gegen das Unersetzliche - den Verlust der Krümel. Mit dem Aufkommen der 14. Woche werden die Risiken des Beginnens intrauteriner pathologischer Prozesse nicht durch entsprechende Faktoren aufgehoben.

Zulässige Arzneimittel

Die Behandlung des Hustens während der Schwangerschaft im 2. Trimester wird durch das Ende der Plazenta-Bildung vereinfacht. Dies ist ein Filter von unerwünschten Elementen. Das Vorhandensein der Barriere erlaubt die Verwendung eines breiten Spektrums an Mukolytika im Vergleich zum Zeitraum bis zur 14. Woche. Hustenbonbons für schwangere Frauen müssen jedoch sorgfältig ausgewählt werden. Sogar der Plazentaschutz kann nicht alle Risiken beseitigen. Was Sie trinken können - bestimmt der Arzt. Der Arzt berücksichtigt die Ursache des Symptoms, die Art des Auswurfs und wählt nachgewiesene synthetische synthetische oder homöopathische Sirupe oder Hustenpillen.

Das Medikament wird gemäß dem vom Spezialisten beschriebenen Schema getrunken. Dies ist ein Axiom. Kein Amateur sollte es nicht sein. Wenn die alarmierenden Symptome auftreten, wird die Medikation eingestellt, bis der behandelnde Arzt die weitere Therapie festlegt. Nur so kann Ihr Baby vor dem negativen Einfluss von Arzneimitteln geschützt werden.

Trockener Husten

Die Unfähigkeit, sich zu räuspern. Die Behandlung von trockenem Husten während der Schwangerschaft hat das Hauptziel - zu befeuchten. Es ist wichtig, die Sekretionsfunktionen der Bronchien zu stimulieren. Mit dem Aufkommen von Auswurf wird einfacher. Eine Reihe von Medikamenten hilft Ihnen bei trockenem Husten:

  • Sirupwurzel Althea. Das Auswurfmittel besteht ausschließlich aus dem pflanzlichen Bestandteil, Pektinen und Zucker. Die Aktion zielt darauf ab, die Bronchialbeweglichkeit zu stimulieren, wodurch die Produktion des Auswurfs aktiviert wird. Ableitungen verlieren die Viskosität, wodurch das Räuspern einfacher wird. Althaia ist bekannt für seine regenerierenden Eigenschaften und lindert Entzündungen im Hals.
  • Mukaltin Nach einer reduzierten Anzahl von Angriffen. Husten-Tabletten normalisieren die gestörte Sekretion.
  • Dr. Mom. Das Medikament ist in Form von Pastillen, Sirup, Salbe erhältlich. Alle Produkte der Linie verbessern Husten, entfernen Entzündungszonen, beseitigen Schmerzen. Die Salbe erwärmt sich zusätzlich durch Kampfer und Menthol in der Komposition.
  • Herbion (Wegerich) Der Hauptbestandteil des Sirups ist Wegerichextrakt. Zusatz - malve, "ascorbisch". Wirkt schnell: Sputum verlässt schnell, aber sanft. Die Anwesenheit von Vitamin C - der Schlüssel für eine schnelle Erholung: Ascorbinsäure erhöht die Schutzfunktionen des Körpers.
  • Stodal Sirup ist eine Kombination. In der Zusammensetzung des Arzneimittels ist eine Vielzahl von Heilkräutern aufgeführt: Kreuzschritt, lockiger Sauerampfer, Rückenschmerzen. Die Kombination erweitert Blutgefäße, lindert Bronchialspasmen, verdünnt den Auswurf. Die Basis ist Alkohol, also werden Mütter in der Mindestdosis angezeigt.
  • Broncho-Gran. Homöopathische Medizin. Verfügbar in Form von Granulat. Das Medikament reduziert die Anzahl der Hustenattacken, stellt das Bronchialepithel wieder her und kehrt zur normalen Atmung zurück. Sie können zur Vorbeugung verwenden.
  • Bronhikum Der Hauptbestandteil ist Thymian. Kräuterextrakt sorgt für einen sanften feuchtigkeitsspendenden Husten und lindert Schwellungen / Entzündungen des Larynx. Form Release - Pastillen, Sirup.
    Faringosept. Tabletten hinterlassen keine Pilze. Das Medikament lindert gereizten Kehlkopf: Husten wird leichter.

Alle aufgeführten Mukolytika werden als "absolut sicher" eingestuft. Sie können sogar in den ersten Schwangerschaftswochen verwendet werden. Mit Erlaubnis des Arztes in der Mitte des Zeitraums ist es möglich, das Behandlungsschema mit Antitussiva zu verstärken, die zu Beginn der Trächtigkeit nicht akzeptabel sind. Zum Beispiel Libeksin, Akodin, Bromheksin, Stoptusin. Dank Medikamenten wird der Hustenreflex gehemmt, der Auswurf erhält eine flüssige Struktur und verlässt den Körper schneller. Bei der Therapiedauer wird die Dosierung individuell ausgewählt, wodurch die Entwicklung intrauteriner Pathologien ausgeschlossen wird.

Nasser Husten

Bei produktiven Angriffen (wenn der Auswurf abreist) ist es verboten, Hustenmittel zu verwenden. Solche Medikamente blockieren den Reflex. Dadurch sammelt sich der Schleim an und stagniert, was zur aktiven Reproduktion pathogener Mikroorganismen führt. Daher die Komplikationen, die im "interessanten" Status besonders unerwünscht sind.

Für die Behandlung werden ausschließlich Mukolytika verwendet. Schwangerer Husten wird denjenigen verschrieben, die die Plazentaschranke nicht durchdringen. Dazu gehören:

  • Herbion (Primel). Ein Mittel zur Steigerung der Sekretionsfunktion der Bronchien, stärkt das Immunsystem weiter. Die Hauptzutaten sind pflanzliche Inhaltsstoffe (Primelextrakt, Thymian), daher ist das Produkt absolut sicher. Dieser Hustensirup für schwangere Frauen im 2. Trimester ist verboten, wenn in der Vergangenheit Asthma bronchiale aufgetreten ist.
  • Dr. Theiss. Flohsirup erhöht die Effizienz der Bronchialdrüsen. Kräutermedizin ist keine Bedrohung für die Schwangerschaft. Eine andere Form der Freisetzung - Pastillen, zu denen Echinacea gehören. Tabletten regen zusätzlich das Immunsystem an.
  • Bronchipret. Basis - pflanzliche ätherische Öle (Thymian, Efeu). Darreichungsform - Tropfen. Die Wirkung des Mittels richtet sich auf die Sanierung der Atemwege, wonach sich der Auswurf aus dem Bronchostenus schneller bewegt.
  • Bioparox. Dieses Mittel ist ein Antibiotikum. Sicher für die Schwangerschaft macht es Form - Inhalator Aerosol. Die aktiven Komponenten gelangen nicht in die Blutflüssigkeit. Das Medikament "entfernt" Bakterien, was hilft, Husten zu stoppen. Besonders empfehlenswert bei akuten respiratorischen Virusinfektionen, eitrigen Flecken im Auswurf.

Zukünftige Mütter ernennen andere Farmen. Es hängt alles vom Krankheitsbild und der Schwere der Symptome ab. Die Hauptsache ist, Medikamente nicht selbst zu „verschreiben“. Dies führt zu irreversiblen Folgen.

Folk-Methoden

Werdende Mütter möchten nicht auf Produkte der pharmazeutischen Industrie zurückgreifen. Medikamente können den Fötus beeinflussen. Die beste Option - drogenfreie Behandlung von Husten bei schwangeren Frauen. Es ist wichtig, zuerst den Arzt zu konsultieren und herauszufinden, ob die Erkrankung den Zugang zu alternativen Methoden ermöglicht. Wenn Sie auf das Baby warten, können Sie nicht mit Volksheilmitteln experimentieren. Es ist notwendig, mit Ihrem Arzt zu besprechen, dass es möglich ist, schwangere Frauen zu verwenden, um das Husten-Syndrom zu stoppen, welche Tabus vorhanden sind. Die Sicherheit des Babys hängt davon ab.

Sie können ein unangenehmes Symptom ohne Pillen loswerden, ohne Ihr Baby zu verletzen. Es ist wichtig, den Amateur auszuschließen. Die wichtigste Regel ist, zuzuhören und den Empfehlungen des Frauenarztes zu folgen. Wenn nach der Behandlung mit Volksmitteln alarmierende Symptome auftraten, werden die Verfahren sofort beendet. Die Warnhinweise sollten dem Arzt auf jeden Fall mitteilen.

Einatmen

Inhalationsverfahren helfen bei Husten bei schwangeren Frauen. Diese Methode gilt als die sicherste. Es ist zulässig, es in verschiedenen Schwangerschaftsperioden zu verwenden, einschließlich bis zur 14. Woche. Nach Einatmen der Dämpfe wird der Auswurf stark angefeuchtet, verflüssigt. Dies erleichtert das Auswurf, die Bronchien werden gelöscht. Die Wirksamkeit des Verfahrens ist höher, wenn der Husten gerade begonnen hat. Ein laufendes Problem erfordert radikale Maßnahmen.

Zukünftige Mütter sollten einen Vernebler bekommen. Das spezielle Instrument macht den Eingriff bequem und sicher. Wenn das Gerät nicht - über einem Gefäß atmen muss. Sie können sich nicht in der Nähe des kochenden Wassers beugen, da der optimale Abstand 20 cm beträgt: Paare werden durch den Mund eingeatmet und durch die Nase freigesetzt. Um schnell mit dem Problem fertig zu werden, sollten Sie solche Folk-Mittel verwenden:

  • Linden + Kamille + Salbei. Rohstoffe - zwei Esslöffel (ungefähr gleiche Anteile der Komponenten) - gießen Sie kochendes Wasser (Glas). Das Werkzeug sollte auf ca. 40 ° C ziehen und abkühlen, dann können Sie es verwenden. Diese Kombination von Pflanzen ist ideal zum Stoppen trockener Husten.
  • Bagun + Zug + Schafgarbe. Kräuter werden nach obigem Rezept gebraut. Der Hauptunterschied zwischen dem Mittel und dem vorherigen ist, dass es wirksam ist, wenn bereits Auswurf vorhanden ist.
  • Aromatisches Öl Wenn Husten weniger häufig auftritt, ist es wichtig, die Atemwege neu zu organisieren, den Kehlkopf zu befeuchten. Die Bewältigung von Ölminze, Tanne, Eukalyptus. Sie werden zu warmem Wasser hinzugefügt. Drei Tropfen reichen pro Liter Flüssigkeit. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Aromaöl keine Allergie hervorruft.
  • Soda Es dauert einen Liter kochendes Wasser und drei Esslöffel (mit einer Folie) der Substanz, die den Hostessen bekannt ist - Backpulver. Es ist notwendig zu warten, bis die Temperatur der Lösung auf 40 ° C fällt.

Inhalationsmütter können nicht lange gehalten werden - nur sieben Minuten. Während des Tages empfehlen Ärzte nicht mehr als sechs Sitzungen. Beschwerden - ein Grund, die Inhalationstherapie abzubrechen. Um eineinhalb Stunden nach dem Eingriff zu wirken, ist es verboten, den Raum zu verlassen, laut zu sprechen, kalte Luft einzuatmen, kühle Flüssigkeiten zu trinken.

Getränke

Bei Husten-Syndrom wird empfohlen, viel zu trinken. Die Flüssigkeit muss warm sein. Dank der unkomplizierten Methode verwandelt sich ein trockener Husten in einen produktiven, der Auswurf zieht sich schneller zurück und die Reizung im Hals verschwindet. Nur warmer Tee reicht, aber heilende Getränke beschleunigen die Genesung. Husten während der Schwangerschaft hilft:

  • Honig + warme Milch. Bienenprodukt trägt zum Auswurf des Auswurfs bei und lindert Entzündungen. Um ein wirksames Hustenmittel zu erhalten, kann Milch nicht überhitzt werden. Wenn die Temperatur 55 ° C übersteigt, werden krebserzeugende Verbindungen aus dem zugesetzten Honig freigesetzt, was für das Baby gefährlich ist. Bienenprodukte provozieren oft Allergien. Bei der Einnahme von "Medikamenten" ist es wichtig, die Reaktion des Körpers zu überwachen. Sie können es nicht mit der Menge an Honig übertreiben: Ein Teelöffel pro Tasse erwärmte Milch reicht aus. Stärken Sie die Wirkung des Werkzeugs kann eine Prise Soda, ein halber Dessertlöffel Butter sein.
  • Infusion Viburnum. Um die "Droge" vorzubereiten, werden getrocknete Beeren benötigt. Die Proportionen müssen beachtet werden: Zwei große Löffel Rohstoffe werden mit einem Glas kochendem Wasser eingegossen. Trinken muss ziehen lassen. Stärkung der Wirkung hilft Honig. Das Werkzeug wird etwas mitgenommen: ein Schluck - zwei auf einmal und so weiter den ganzen Tag über, und am Morgen brauen sie eine neue "Medizin". Die Methode eignet sich nicht für Mütter mit reduziertem Druck: Die Beeren reduzieren sie noch mehr.
  • Beeren-Fruchtkompott. Vitamingetränk stärkt die Immunität, wodurch die Genesung beschleunigt wird - die Zahl der Hustenattacken sinkt. Die beste Kombination: getrocknete Äpfel + trockene Himbeeren + Weißdorn + Rosinen. Die Komponenten werden zu gleichen Teilen aufgenommen - ein Esslöffel. "Trocknen" wird mit Wasser (etwa 400 ml) gegossen, eine halbe Stunde lang im Dampfbad gehalten und einige Stunden lang darauf bestanden. "Vitaminbombe" Sie müssen ein halbes Glas auf einmal trinken und die Empfänge für den ganzen Tag ausdehnen.

Tees helfen gut: zum Beispiel von Linden, Johannisbeeren. Während des Tragens können Sie die vierte Brustkollektion trinken. Die einzige Bedingung ist, dass alle Phyto-Pflanzen, Kräutergetränke und sogar Tees ausschließlich mit dem Wissen des Frauenarztes verwendet werden. Dann wird die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen angeglichen.

Spülen

Wenn der Auswurf sich stark ablöst, werden beim Husten Schleimhäute geschädigt und es kommt zu Schmerzen im Hals. Spülen hilft, Unbehagen zu beseitigen. Nehmen Sie für das Verfahren extrem warme Abkochungen / Lösungen. Manipulationen werden bis zu zehn Mal am Tag wiederholt, jedes Mal, wenn Sie ein neues Werkzeug vorbereiten müssen. Die Behandlung des Hustens beim Warten auf die Krümel kann mit solchen Flüssigkeiten erfolgen:

  • Soda-Lösung. Auf einem Glas erhitztem Wasser nehmen Sie einen Teelöffel der Hauptsubstanz. Soda ist bekannt für seine desinfizierenden Eigenschaften: Durch das Spülen werden Bakterien und Infektionen beseitigt.
  • Kamilleninfusion. Eine Tasse kochendes Wasser benötigt anderthalb Esslöffel Rohstoffe. "Medizin" besteht eine halbe Stunde - eine Stunde (unbedingt abdecken). Kamille-Infusionen haben bakterizide Eigenschaften, lindern Entzündungen im Hals, was das Husten erleichtert.
  • Linden Infusion. Sie benötigen einen Löffel getrocknete Blumen + ein Glas kochendes Wasser. "Drug" bestehen zwanzig Minuten.

Verbotene Behandlung

Die zukünftige Mutter sollte mit Vorsicht behandelt werden. Drogen - nur nach Vereinbarung und nicht auf den Rat eines Freundes. Weit entfernt von allen natürlichen Pflanzenmukolytika sind Frauen in einer Position geeignet, daher ist eine medizinische Beratung obligatorisch, bevor sie verwendet werden. Zum Beispiel verursacht Huflattich Mutationen im Fötus, Oregano ruft Samoabort hervor, Aloe regt generische Aktivität an. Verboten sind auch Anis, Johanniskraut, Nebenfluss. Verwenden Sie keine hausgemachten Abkochungen / Infusionen dieser Kräuter. Es ist verboten, pharmazeutische Sirupe zu trinken. Unter das Verbot fallen eine Reihe von Verfahren:

Was tun bei einem allergischen Husten?

Frauen, die ein Baby erwarten, werden häufig mit Allergien „vertraut“, obwohl solche Reaktionen zuvor nicht beobachtet wurden. Es geht um die Umstrukturierung des Körpers, die Veränderung des Hormonspiegels und die Abnahme der Immunität. Die Manifestation von Allergien dient oft als Husten. Angriffe treten auf, wenn Allergene die Schleimhaut reizen. Pflanzen können Husten, Tierhaare, Staub usw. hervorrufen. Die Intensität des allergischen Hustens kann zu Ersticken führen. Bei einer starken Manifestation wird der Hals verletzt, was die Bildung von Entzündungsherden hervorruft. Wenn Sie den allergischen Haken starten, entwickelt sich daraus eine chronische Bronchitis, Asthma. Diese Krankheiten verursachen eine Menge Beschwerden, die das Baby betreffen.

Diese Art von Husten zu behandeln ist nicht einfach. Die Aufnahme von Antihistaminika ist für schwangere Frauen verboten. Arzneimittel in dieser Kategorie beeinträchtigen die Blutversorgung der Plazenta und verursachen Hypoxie. Die Hauptsache - den herausfordernden Faktor zu identifizieren und den Kontakt mit ihm bis zur Geburt zu beseitigen. Wenn dies unmöglich ist und die Angriffe häufig und stark sind, verschreiben sie Medikamente. Aber ohne ärztliche Beratung ist die Zulassung von Antiallergika verboten.

Mama kann ihren Zustand entlasten, indem sie die Luftfeuchtigkeit kontrolliert und die Sauberkeit des Hauses überwacht. Wunderbare Verfahren zur Reinigung der Nasengänge. Durch sie dringen Allergene in die Bronchien ein. Verwenden Sie zur Reinigung ausschließlich sichere Lösungen - auf Seewasser.

Prävention

Nachdem Sie etwas über die Schwangerschaft gelernt haben, müssen Sie maximale Anstrengungen unternehmen, um sich vor Erkrankungen im Zusammenhang mit Bronchospasmus zu schützen. Einfache vorbeugende Maßnahmen können dazu beitragen, Husten zu verhindern:

  • Verbesserung der Immunität Es sollte die vollen Schutzfunktionen "einschalten", die durch die Konzeption geschwächt werden. Die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, ist geringer, wenn Sie richtig essen, keine gemäßigten Aktivitäten aufgeben und Vitamine einnehmen (wie vom Frauenarzt empfohlen).
  • Beseitigung des Kontakts mit den Kranken. Die zukünftige Mutter sollte weniger öffentliche Plätze besuchen. Während der Epidemien, bevor Sie ins Krankenhaus gehen, bevor Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, wird empfohlen, die Nasalschleimhaut mit Oxolinsalbe zu bestreichen. Bei Haushaltskrankheiten Mullbinden verwenden, den persönlichen Kontakt einschränken, nicht die gleichen Utensilien verwenden.
  • Vorbeugende Maßnahmen nach dem Besuch überfüllter Orte. Nach der Straße müssen Sie Ihre Hände gründlich waschen, die Nasengänge mit Meerwasser spülen, den Hals mit Salzlösung spülen.
  • Spazieren im Wald oder Park. Sie müssen nicht durch die staubigen Straßen der Stadt laufen, sondern dort, wo es viel Grün gibt. Die Luft in Parks, Waldplantagen ist mit Phytonziden gesättigt, die vor Bakterien schützen.
  • Kontrolle des Wohnklimas. Nassreinigung, Lüften - tägliches Ritual. Achten Sie darauf, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren: zu trocken - die Wahrscheinlichkeit der Verbreitung von Viren steigt.
  • Verzicht auf den Klimawandel. Plötzliche Temperaturänderung - Stress. Der Körper reagiert oft auf diese Krankheit. Klimawandelreisen sind tabu. Es ist wichtig, Extreme zu vermeiden - Unterkühlung, Überhitzung.
  • Der Ausschluss von Allergenen. Sie können allergischen Husten vermeiden, indem Sie den Kontakt mit möglichen Aktivatoren einer atypischen Reaktion auf ein Minimum reduzieren.

Hustenattacken sind gefährlich - dies ist die Hauptsache, an die sich die zukünftige Mutter erinnern sollte. Mit einem Problem konfrontiert, nicht selbstmedizinisch behandeln. Vom ersten Husten bis zum Arzt. Er bestimmt die Ursache der Anfälle und wählt die geeigneten therapeutischen Methoden für die Situation aus.