Haupt / Laryngitis

Staphylococcus aureus bei einem Kind

Staphylococcus aureus ist ein bedingt pathogenes Bakterium, das regelmäßig bei 70% der Menschen auf der ganzen Welt vorkommt. Es ist ein globulärer Mikroorganismus, der in der Lage ist, Carotinoide zu bilden, die seine Schale in einem goldenen Farbton verfärben. Unter dem Mikroskop sieht es aus wie ein Bündel honigfarbener Beeren.

Staphylokokken bei Kindern sind viel häufiger als bei Erwachsenen zu finden und verursachen regelmäßige Besuche des Kindes beim Kinderarzt.

Bei normaler Funktion des Immunsystems zeigt das Bakterium keine Pathogenität und kann verdeckt lange Zeit im Träger vorhanden sein. Bei der geringsten Immunschwäche wird Staphylokokkus aktiviert und löst die Entwicklung einer Infektion aus. In diesem Fall kann jedes Organ leiden.

Was ist gefährlich "Bernsteinkorn"

Staphylococcus aureus ist der gefährlichste Typ unter allen Staphylokokken, der schwere Erkrankungen verursachen kann. Lungenentzündung, Furunkulose, Enteritis, Sepsis - nicht die ganze Liste möglicher Probleme. Das aktive Bakterium schüttet eine Reihe gefährlicher Toxine aus, die schnell alle Organe und Systeme des Opfers vergiften. Darüber hinaus gibt es Krankheiten, die nur aufgrund der Aktivität von Staphylokokken auftreten - es sind Gerste, eitrige Akne, eitrige Osteomyelitis, Staphylokokken-Meningitis und andere.

Die Bakterien loszuwerden ist sehr schwierig.

Sie fühlt sich großartig in einer aggressiven Umgebung. Rapa, Alkohol oder Wasserstoffperoxid stellen keine Gefahr für ihn dar. Antibakterielle Wirkstoffe sind von Staphylococcus aureus kaum betroffen, das Bakterium passt sich schnell an und es wird äußerst schwierig, es loszuwerden.

Die schwerwiegendsten Fälle einer Staphylokokkeninfektion treten innerhalb der Wände eines Krankenhauses auf. Durch ständige Quarzbehandlungen, durch Desinfektionsmittel gehärtet, greifen Bakterien leicht geschwächte Patienten der medizinischen Einrichtung an. Nach Angaben der WHO treten etwa 35% aller Infektionen mit Staphylococcus aureus an den Wänden von Krankenhäusern auf. Kleinkinder führen die Risikogruppe an.

Wege der Infektion

Erscheint Staphylococcus aureus auf die Kontakthaushaltung eines Kindes. Kinder leiden häufig unter katarrhalischen Erkrankungen, vernachlässigen die Hygienevorschriften, werden verletzt. Geschwächte Immunität kann Angriffen des Mikroorganismus nicht widerstehen, und kleinere Schnitte, Wunden und Schürfwunden führen zu einem direkten Infektionsweg zu den inneren Organen.

Bei Säuglingen und Kindern bis zum Jahr kann Staphylococcus aureus aufgrund von fötalen Anomalien und Geburtstraumata auftreten. Solche Fälle sind am gefährlichsten, denn je kleiner das Kind ist, desto schwieriger ist es für ihn, mit der Infektion fertig zu werden. Und ohne Immunabwehr breitet sich die Infektion sofort aus.

Unter anderen Gründen:

  • Frühgeburt sowie Licht durch den Kaiserschnitt.
  • Verletzung des Protokolls für die Betreuung von Neugeborenen im Krankenhaus.
  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.
  • Gewichtsverlust bei Neugeborenen.

Alle diese Situationen führen zu einer Abnahme der Immunität, der einzigen wirksamen Barriere gegen die Ausbreitung von Staphylococcus aureus bei einem Kind.

Es ist wichtig! Es ist notwendig, das Konzept von "Staphylokokken" und "Staphylokokken" zu unterscheiden.

Die erste bedeutet die inerte Anwesenheit von Bakterien im Körper, die keinen medizinischen Eingriff erfordert. Der zweite Grund ist ein ernsthafter Grund, mit der Behandlung zu beginnen. Bestimmen Sie die Anzahl und Aktivität der Bakterien nur im Labor.

Arten von Infektionen bei Kindern

Wie bereits erwähnt, kann absolut jedes Organ ein Bakterium angreifen. Die häufigsten Lokalisierungsoptionen für Staphylococcus aureus bei Kindern:

Darmschleimhaut

Die Krankheit ist durch eine akute Enterokolitis mit typischen Symptomen gekennzeichnet:

  • wandernde Unterleibsschmerzen, ein Gefühl starker Streckung, Blähungen;
  • spürbare Beschwerden in der Magengegend;
  • Verletzung des Stuhls, eitrige grünliche Unreinheiten im Kot, Tenesmus.

Halsschleimhaut

Manifestiert in Form von akuter Tonsillitis, Stomatitis, katarrhalischer Angina mit den Hauptsymptomen:

  • Halsschmerzen und Rötung;
  • Schwellung der Tonsillen;
  • pustulöser Ausschlag an Hals und Mundschleimhaut;
  • hohes Fieber, Schwäche.

Nasenschleimhaut

Manifestiert durch die Entwicklung einer Sinusitis mit typischen Symptomen:

  • verstopfte Nase, Ödem;
  • eitriger Ausfluss von gelbgrünem Sinus;
  • Symptome einer allgemeinen Vergiftung.

So erscheint Staphylokokkus am häufigsten, weil Bakterien auf diese Weise am einfachsten in den Körper gelangen.

Andere spezifische Anzeichen für das Auftreten von Staphylokokken bei Kindern manifestieren sich in Stufen. In einem frühen Stadium (mehrere Stunden nach der Infektion) steigt die Körpertemperatur an, das Kind wird träge und Durchfall und Erbrechen können auftreten. Nach 3-5 Tagen entwickelt sich die späte Form. Es ist gekennzeichnet durch eitrige Ausbrüche an Haut und Schleimhäuten, die Entwicklung von Meningitis, Sepsis und Schäden an inneren Organen. Bei Säuglingen kann Staphylococcus aureus ein "verbranntes Hautsyndrom" hervorrufen - eine ernste Erkrankung, bei der die Haut eines Babys mit Wunden bedeckt ist, die wie Verbrennungen aussehen. Verspätung ohne rechtzeitige Behandlung kann zum Tod führen.

Wahrscheinliche Faktoren, die die Entwicklung einer Staphylokokken-Infektion auslösen, sind Viruserkrankungen, beispielsweise Herpes. Wenn das Kind an Herpes erkrankt ist und gleichzeitig Staph erkannt wird, konzentrieren sich die Ärzte auf die Herpesbehandlung. Das Virus hemmt die Immunität stark, wodurch die Aktivität von Staphylococcus aureus auftritt.

Diagnosemethoden

Nur ein qualifizierter Kinderarzt kann Staphylokokken anhand der Ergebnisse von Labortests bestimmen. Da das Bakterium für Neugeborene sehr gefährlich ist, wird das erste Material zur Analyse direkt im Krankenhaus entnommen.

Je nach Standort der Bakterien werden diagnostische Bakposeva verschrieben:

  • Bei Verdacht auf eine Darminfektion bei Staphylokokken wird eine Stuhlprobe untersucht.
  • Mit der Niederlage der HNO-Organe wird an den Schleimhäuten von Nase und Rachen geschabt.
  • Bei Verdacht auf Sepsis wird Blut zur Analyse entnommen.

Proben werden unter das Mikroskop gelegt und die Anzahl der Bakterien wird manuell gezählt. Die resultierende Zahl wird mit der Norm verglichen und eine vorläufige Diagnose gestellt.

Sie sollten die Ergebnisse nicht selbst entschlüsseln, da die Norm in verschiedenen Labors unterschiedliche Werte annehmen kann. Gemäß dem Industriestandard (91500.11.0004-2003) sollte zum Beispiel ein gesunder Mensch jeden Alters keine Bakterien in der Analyse haben. Die meisten modernen Laboratorien orientieren sich jedoch am 10⁴-Index von Staphylokokken. Diese Grenze gilt für alle Altersgruppen als Norm, mit Ausnahme von Kindern unter einem Jahr. Infektionskrankheiten bei Kindern mit einem nicht ausgebildeten Immunsystem können durch so viele Bakterien verursacht werden.

Ein wichtiger Faktor ist das Wachstum der Staphylococcus-Kolonie. Um dies festzustellen, werden wiederholte Analysen durchgeführt.

Das reiche Wachstum von Bakterien weist auf die Ineffektivität der Therapie und die Ausbreitung der Infektion hin. Schwaches oder mäßiges Wachstum sollte keine Besorgnis hervorrufen. Am wahrscheinlichsten funktioniert die Therapie oder der Körper bewältigt die Krankheit selbst.

Nach der Untersuchung aller Forschungsergebnisse und der Analyse der Symptome von Staphylokokken bei einem Kind verschreibt der Arzt eine Behandlung.

Methoden zur Infektionskontrolle

Da die Aktivität von Staphylococcus aureus in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des Immunsystems steht, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um es zu stimulieren. Zu diesem Zweck wird eine Vitamintherapie verordnet, sowie Immunstimulanzien und Immunmodulatoren eingesetzt.

Um Giftstoffe loszuwerden, die durch Bakterien in den inneren Organen vergiftet werden, müssen Sie eine Reihe von Chelatoren und Hepatoprotektoren trinken.

Bei dermatologischen Manifestationen von Staphylococcus aureus bei Kindern wird die Behandlung mit sterilen Kompressen vorgeschrieben. In einigen Fällen kann auf Bluttransfusionen zurückgegriffen werden.

Antibiotika werden bei hohen Temperaturen und bei eitriger Entzündung verschrieben.

Andere Methoden:

  • Behandlung der Nasopharynxschleimhaut mit Produkten, die Silber, Iodinol enthalten. Manchmal vorgeschriebene Salbe Typ Miramistin.
  • Chirurgische Intervention Eine extreme Maßnahme, die bei länger anhaltender eitriger Infektion der Haut sowie bei chronisch eitriger Tonsillitis (Mandeln werden entfernt) angewandt wird.
  • Wenn bei einer schwangeren Frau Staphylok gefunden wird, erfolgt der Krankenhausaufenthalt in einer speziellen Box. Die medizinische Therapie wird unter ständiger Aufsicht eines Arztes durchgeführt.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um mit einer Staphylokokken-Halsentzündung umzugehen, ist das Spülen mit einem Medikament namens Chlorophyllipt. Seine Verwendung ist in der Regel sehr wirksam bei der Behandlung bakterieller Pathologien, wenn der Einsatz von Antibiotika nicht ratsam ist. Das Medikament ist eine Alkohol- oder Öllösung. Der erste Mund und Rachen spülen, der zweite schmieren die Mandeln und andere entzündete Stellen. Öliges Chlorophyllipt kann auch in die Nase eingebracht werden. Die Behandlung dauert in der Regel 10-15 Tage.

Hauptapotheke

Heilung Staphylococcus aureus bei einem Kind kann und Volksheilmittel. Es gibt viele alte Rezepte, die ihre Wirksamkeit wiederholt unter Beweis gestellt haben. Verwenden Sie beispielsweise zur Behandlung einer bakteriellen Infektion im Hals eine Bouillon der Ringelblume (Ringelblume). Um es vorzubereiten, benötigen Sie einen Teelöffel trockenes Rohmaterial, um 250 ml kochendes Wasser zu gießen, eine halbe Stunde lang bestehen. Brühe gurgeln alle 2 Stunden.

Ein anderes Rezept - eine Abkochung von Salbei und Hypericum. Trockene Kräuter werden auf einen Teelöffel genommen, in eine Emailschüssel gegeben, ein Glas kochendes Wasser gegossen. Die abgekühlte Flüssigkeit wird filtriert und zum Spülen verwendet.

Bei Staphylokokken-Darminfektionen Brühenapotheke Kamille anwenden. 10 g Blumen in 250 ml kochendem Wasser aufbrühen, eine halbe Stunde ziehen lassen, filtrieren. Nehmen Sie 50 ml 4-6 mal täglich.

Zur Behandlung von eitrigen Entzündungen der Haut mit Abkochungen einer Mischung aus Klettenblättern und Beinwell. Trockene Rohstoffe werden zu gleichen Teilen gemischt. 2 Esslöffel Kräuter gießen Sie 100 ml kochendes Wasser und bestehen Sie für 20-30 Minuten. Verspannte, mit Flüssigkeit behandelte Entzündungsherde.

Propolis-Tinktur ist ein universelles Heilmittel. Zum einen hat es eine starke antimikrobielle Wirkung, zum anderen - es stärkt das Immunsystem. Um das Medikament selbst zuzubereiten, müssen Sie einige kleine Propolisstücke mahlen und in ein dunkles Glas geben. Gießen Sie die Rohstoffe mit 50% Alkohol oder hochwertigem Wodka, schließen Sie sie und legen Sie sie an einen dunklen, kühlen Ort. In wenigen Tagen ist eine ausgezeichnete Spülung für Tonsillitis, Sinusitis und andere Manifestationen einer Staph-Infektion vorbereitet.

Apfelessig behandelt Hautinfektionen gut. Zur Vorbereitung des Heilbades sollten 50 ml Essig in warmem Wasser gelöst werden. Dreimal täglich 15 Minuten lang baden. Um eine Essigkompresse herzustellen, lösen Sie 2 Löffel des Produkts in einem Glas Wasser auf.

Wir müssen uns daran erinnern, dass es gefährlich ist, sich selbst zu behandeln. Insbesondere wenn es um die Gesundheit von Kindern geht, sollten Sie daher vor jeder Manipulation des Körpers des Kindes den Arzt konsultieren.

Vorbeugende Maßnahmen

Es ist schwierig, Staphylokokken zu behandeln, und es ist viel einfacher, einfache Vorbeugungsregeln zu befolgen:

  1. Folgen Sie den Grundsätzen der persönlichen Hygiene und lernen Sie ein Kind von klein auf. Es ist notwendig zu erklären, dass es gefährlich ist, sich die Finger zu lecken, besonders auf der Straße, um sich so oft wie möglich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen.
  2. Essen Sie auf keinen Fall ungewaschenes Gemüse und Obst und nehmen Sie nicht den Mund, der versehentlich auf den Boden gefallen ist. Im Darm tritt Staphylococcus auf oralem Wege ein.
  3. Behandeln Sie immer Wunden, selbst die kleinsten. Das goldene Bakterium hat zwar keine Angst vor Alkohol und Peroxid, überlebt aber nicht unter dem Einfluss von Grün und Fucorcin.

Das Wichtigste ist, Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems zu ergreifen. Balance der Ernährung des Kindes, fügen Sie mehr saisonales Gemüse, Obst, Vitamin C hinzu. Erhöhen Sie die Anzahl und die Dauer der Spaziergänge an der frischen Luft, aktive Spiele, Sport. Härten Sie Ihr Baby von einem frühen Alter an und keine Infektion wird daran haften bleiben.

Staphylococcus aureus-Norm bei Kindern

Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, das für den Körper eines Kindes gefährlich ist und ab dem ersten Lebenstag eines Babys in jedem Alter zu eitrigen Entzündungsprozessen führen kann. Kinder sind am anfälligsten für diese Krankheit, da die Infektion durch Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene oder schwache Immunität erfolgt.

Staphylococcus aureus bei Kindern ist insofern gefährlich, als es sich in einer Vielzahl von Krankheiten äußert, die schwer zu behandeln sind und die katastrophalsten Folgen für ein kleines Kind haben. Dieser Erreger dringt in verschiedene Organe ein und wird dort aktiviert. Bakterien in der Lunge provozieren eine Lungenentzündung, Sepsis im Blut usw. Die Schwierigkeit der Behandlung besteht darin, dass selbst die Symptome leicht mit gewöhnlichen Krankheiten verwechselt werden können und nicht erkennen, dass dahinter Staphylococcus aureus steht.

Symptome und Anzeichen der Krankheit

Staphylococcus aureus hat verschiedene Symptome, die von der Infektionsform abhängen.

1. Frühe Infektion: Die Symptome treten innerhalb weniger Stunden nach Aktivierung des schädlichen Mikroorganismus auf. Dies können sein:

  • hohe Temperatur bei Kindern;
  • Durchfall;
  • Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Lethargie

2. Spätes Infektionsstadium: Anzeichen können nur 3-5 Tage nach Aktivierung von Staphylokokken auftreten. Unter ihnen:

Staphylococcus aureus manifestiert sich bei einem Kind oft nicht asymptomatisch. Daher können nur bestimmte Tests die Diagnose bestätigen.

Staphylococcus-Tests

Um die Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen, muss das Kind das Vorhandensein einer Staphylokokken-Infektion bestanden haben. Sie werden unmittelbar nach der Geburt hergestellt, da dieser Vorgang die Immunität des Babys stark beeinträchtigt. Daher wird Staphylococcus aureus bei Neugeborenen häufig sofort im Entbindungsheim gefunden.

Verschiedene Infektionskrankheiten, an denen Kinder im Alter leiden und die das Immunsystem schwächen, können ebenfalls Faktoren hervorrufen. Mikroorganismen können in verschiedenen Bakposevah gefunden werden:

  • Staphylococcus aureus, der im Stuhl gefunden wird, weist auf das Vorhandensein im Darm hin: Wenn Symptome einer Magenerkrankung (Erbrechen und Durchfall) beobachtet werden, wird der Stuhl auf bedingt pathogene und pathogene Mikroflora untersucht;
  • im Hals und in der Nase: Wenn Symptome mit der Lunge, den Bronchien und den Atemwegen verbunden sind, wird mit einer speziellen Sonde aus Pharynx und Nase ein Bakvosev genommen. Eine solche Infektion kann die Entwicklung einer Bronchitis (siehe: Behandlung von Bronchitis bei einem Kind) oder Lungenentzündung verursachen.
  • Der Nachweis von Staphylococcus aureus liegt bereits im Blut - es besteht die Gefahr einer Sepsis, die oft tödlich ist.

In Bacposae wird die Anzahl der pathogenen Mikroorganismen manuell gezählt und mit den Standards verglichen, woraufhin die entsprechenden Schlussfolgerungen gezogen und die Behandlung vorgeschrieben wird. In verschiedenen Laboratorien ist die Staphylococcus aureus-Rate bei Kindern möglicherweise nicht gleich. Eltern können es auf dem Analyseergebnisblatt sehen.

Gemäß dem Industriestandard unter der Nummer 91500.11.0004-2003 ist zum Beispiel die Norm das völlige Fehlen von Staphylococcus aureus in jedem Alter und in jedem Alter. Da dies eine Seltenheit ist, entwickeln die meisten wissenschaftlichen Einrichtungen eigene Standards, wonach dieser Mikroorganismus in Höhe von 10 bis 4 Grad ein normaler Indikator für Kinder über 1 Jahr ist. Staphylococcus aureus bei Säuglingen in einer solchen Menge wird jedoch bereits behandelt werden müssen.

Eine andere Sache, wenn man Wachstum beobachtet:

  • Wenn angezeigt wird, dass das Wachstum reichlich und massiv ist, gewinnt die Infektion an Schwung, die vorherige Therapie war erfolglos und eine neue Behandlung ist dringend erforderlich.
  • mäßiges und schlechtes Wachstum von Mikroorganismen nach den Ergebnissen der jüngsten Analysen - dieser Indikator sollte keinen Alarm auslösen, der Zustand des Kindes ist zufriedenstellend.

In jedem Fall ist die Erkrankung bei Kindern unterschiedlich. Dieselben Indikatoren können zu völlig unterschiedlichen Konsequenzen führen. Die Krankheit von jemandem geht schnell vorüber, jemand kann ernste Folgen haben. Es hängt weitgehend von der Immunität ab. In jedem Fall ist die Therapie für alle notwendig.

Wie ist Staphylococcus aureus bei Kindern zu behandeln?

Die Gefahr von Staphylococcus aureus bei Kindern besteht darin, dass diese Mikroorganismen gegen äußere Einflüsse gut resistent sind. Deshalb hilft weder Wasserstoffperoxid noch Kochen, sie loszuwerden. Die einzigen wirksamen Desinfektionsmittel gegen Bakterien sind brillantes Grün und Chlorophyll.

Vor Beginn der Behandlung müssen alle erforderlichen Tests bestanden werden (möglicherweise sogar mehr als einmal, um das Wachstum von Bakterien zu sehen). Erst nach Bestätigung der Diagnose können Sie mit dem Therapieverlauf fortfahren. Hier ist eine andere wichtige Nuance zu berücksichtigen. Wenn bei einem Kind Staphylococcus aureus gefunden wurde, der sich aber großartig fühlt, wird keine Behandlung verordnet.

1. Drogenbehandlung:

  • immunstimulierende Medikamente;
  • Vitamine;
  • antibakterielle Medikamente;
  • Hygieneverfahren (sterile Kompressen);
  • ggf. Bluttransfusionen;
  • Antibiotika werden nur bei eitrigen Entzündungen und hohem Fieber eingesetzt.

2. Behandlung von Volksheilmitteln:

  • Calendula-Abkochung zum Gurgeln: Ringelblumenblüten (1 Teelöffel) kochendes Wasser (250 ml) gießen, im Wasserbad erwärmen, anderthalb Stunden ruhen lassen, abtropfen lassen;
  • Auskochen von Hypericum zum Einnehmen und Gurgeln: Hypericum-Blüten (2 Teelöffel) gießen Sie kochendes Wasser (250 ml), lassen Sie es eine halbe Stunde ruhen, abtropfen lassen;
  • Abkochung der Kamille zur Einnahme, Waschen des Nasopharynx, Gurgeln: Kamillenblüten (1 Esslöffel) kochendes Wasser (250 ml) gießen, etwa fünf Minuten im Feuer kochen, Deckel schließen und 20 Minuten stehen lassen.

Alle Eltern müssen verstehen, dass Selbstheilung nicht möglich ist, um Gefahren zu vermeiden und ein krankes Baby schnell wieder gesund zu werden. Es ist notwendig, so schnell wie möglich mit den Spezialisten Kontakt aufzunehmen.

Staphylococcus aureus ist eine Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium der Gattung Staphylococcus verursacht wird. Es reproduziert sich in der Nasenhöhle, im Mund oder auf der Haut. Ungefähr 25% der Menschen sind Träger der Infektion, während sie möglicherweise niemals Staphylokokken erkranken.

Staphylococcus aureus bei Kindern - Ursachen

Die Ursachen von Staphylococcus aureus sind mehrere Faktoren:

Wenn ein Kind häufig an Erkältungen und Viruserkrankungen leidet, kann sich das Bakterium von Staphylococcus aureus anschließen. Es dringt durch den Atemtrakt vom Träger der Infektion in den Körper ein und wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Außerdem kann das Baby die Bakterien von verschmutztem Spielzeug oder durch ungewaschene Hände "aufnehmen". In diesem Fall beginnt die Entwicklung der Krankheit im Mund und dringt in den Magen ein.

Staphylococcus aureus - Symptome

  1. Hautausschläge (Akne, Blasen, Geschwüre, Hautpeeling usw.).
  2. Erhöhte Temperatur (über 38 Grad).
  3. Erbrechen
  4. Durchfall (mit schwarzen Flecken oder mit Blut).

Dieses Bakterium kann Krankheiten wie Pneumonie, Meningitis, Sepsis verursachen.

Wenn Sie Anzeichen von Staphylococcus aureus bei einem Kind festgestellt haben, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt und führen Sie die erforderlichen Tests durch, um die Anzahl der Staphylokokken im Körper zu bestimmen.

Die Rate von Staphylococcus aureus bei einem Kind: 10 ^ 3, 10 ^ 4.

Dysbacteriose bei Kindern und Staphylococcus aureus

Wenn die intestinale Mikroflora bei einem Kind gestört ist, tritt eine Dysbakteriose auf. Dies bedeutet, dass im Darm bestimmte gute Bakterien fehlen. Es kann nach Antibiotika-Behandlung, Unterernährung, Vergiftung, Einnahme ungewaschener Lebensmittel auftreten.

Es kommt vor, dass sich vor dem Hintergrund der Dysbakteriose das Staphylococcus-Bakterium anschließt. Das Kind verliert an Gewicht und Appetit, der Stuhlgang ist gestört, die Körpertemperatur steigt, es können Erbrechen und Bauchschmerzen auftreten.

Staphylococcus aureus bei Kindern - Behandlung

Staphylococcus kann nicht vollständig geheilt werden, da keine Immunität dagegen entwickelt wird. Er reagiert nicht auf die Behandlung mit vielen Arten von Antibiotika. Mit Hilfe von Labortests zeigte sich eine Resistenz der Bakterien gegen Antibiotika.

Aber selbst wenn Sie das richtige Antibiotikum einnehmen, kann die Behandlung ihnen möglicherweise nicht das gewünschte Ergebnis bringen. Da kann sich Staph schnell daran anpassen.

Für eine effektive Behandlung ist es erforderlich, die Mikroflora im Darm zu normalisieren und das Bakterium Staphylococcus zu entfernen.

Dies erfordert einen Einlauf mit speziellen Antiinfektiva-Medikamenten. Nehmen Sie antibakterielle Medikamente nach innen.

Nachdem der Magen ausgeräumt ist, muss er mit nützlichen Bakterien besiedelt sein. Dafür gibt es eine Masse spezialisierter Medikamente, sie beraten den Arzt.

Achten Sie darauf, die Immunität zu erhöhen und die Hormone wiederherzustellen.

Volksheilmittel gegen Staphylokokken

Die Verbesserung der Wirksamkeit der Behandlung hilft Volksmedizin, aber sie werden in einem umfassenden Medikationskurs benötigt. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie eines der Medikamente und Volksheilmittel verwenden.

Es wurde nachgewiesen, dass Akne, die durch Staphylokokken verursacht wird, mit Hilfe von Brillantgrün perfekt beseitigt wird. Schmieren Sie daher die betroffenen Hautpartien mit Brillantgrün.

Hervorragende Leistung Darm-Staphylococcus-Aprikosen. Sie müssen morgens auf nüchternen Magen essen. Geben Sie Ihrem Kind täglich sechs Aprikosen.

Es ist auch notwendig, schwarze Johannisbeeren für 300 g zu verwenden. am Tag.

Ausgezeichneter Kampf gegen Staphylokokken:

  1. Kamille (sie waschen sich die Augen und die Nasenhöhle).
  2. Calendula (Gurgeln).
  3. Lassen Sie das Kind die Infusion von Hypericum trinken.
  4. Behandeln Sie die Hautausschläge mit einem Tupfer, der in eine Streichinfusion getaucht wird.

Staphylococcus aureus (Aureus) im Hals ist bei den meisten Menschen völlig normal.

Wenn wir über dieses Bakterium sprechen, müssen wir verstehen, dass Staphylococcus aureus bedingt ist. Und es gibt einen pathologischen Infektionsprozess, der unter bestimmten Bedingungen abläuft.

Bis wir offensichtliche Symptome eines infektiösen Prozesses oder eines signifikanten Übertreffens der Norm haben, sollte die Behandlung nicht begonnen werden.

Ursachen von Staphylokokken beim Menschen

Wir leben in einer Welt, in der Tausende von Mikroorganismenarten leben. Staphylococcus und Streptococcus sind fast überall vorkommende Mikroben:

  • In unseren Häusern;
  • auf Essen;
  • auf der Straße;
  • an Türgriffen usw.

Wir treffen uns ab den ersten Tagen des Lebens mit ihnen. Und dies trotz der Tatsache, dass Geburtskliniken der Infektionsprävention mehr Aufmerksamkeit widmen.

Staphylococcus aureus "lebt" auf unserer Haut, auf unseren Schleimhäuten (auch im Hals) und im Verdauungstrakt.

Ist es möglich, eine Staphylokokken-Infektion zu bekommen?

Zweifellos ist es möglich, wie jede andere bakterielle Infektion.

Zum Beispiel erkranken wir in der Kindheit oft an Erkältungen, Atemwegserkrankungen. Viele von ihnen sind von Fieber und eitrigen Entzündungen begleitet - Halsschmerzen, Schnupfen mit eitrigem Ausfluss, Sinusitis. In einigen Fällen ist Staphylococcus die Ursache der Erkrankung.

Bei Staphylococcus aureus erkrankt das Kind an Rhinitis, Pharyngitis, Tonsillitis, Mittelohrentzündung usw. Nachdem das Kind einmal an einer Staphylokokkeninfektion erkrankt war, bildet es eine Immunität gegen Staphylokokken. Im Laufe der Jahre hat das menschliche Immunsystem mit neuen Bakterienvarianten trainiert.

Bei einem Erwachsenen mit gutem Gesundheitszustand und mäßig intensiver Immunität koexistiert der Körper friedlich mit Staphylokokken und unterdrückt dessen übermäßige Ausbreitung.

In einigen Fällen jedoch opportunistische Bakterien, die einen Infektionsprozess auslösen können.

Der Hauptgrund für den Übergang von bedingt pathogenen Mikroben zu Staphylokokkeninfektionen ist die Abschwächung der Immunität.

Die wichtigsten Faktoren, die das Immunsystem schwächen:

  • Respiratorische Viruserkrankungen;
  • wiederkehrender Herpesvirus;
  • chronische Krankheiten;
  • Immundefizienzzustände, einschließlich solcher, die während der Therapie auftreten.

Zusätzliche Faktoren der Immunschwächung:

  • Mangelnde Mobilität;
  • die Verwendung von giftigen Substanzen, von denen Alkohol und Tabak hauptsächlich verwendet werden;
  • schlecht ausgewogene oder mangelhafte Ernährung;
  • schlechte Ökologie;
  • übermäßiger emotionaler und körperlicher Stress.

Hauptsymptome

Wie Staphylokokken im Hals erscheinen:

  • Schmerzen, Brennen im Hals;
  • Perchement;
  • Dankbarkeit;
  • muss oft schlucken;
  • Husten (Husten).

Die lokalen Symptome von Staphylokokken nehmen für einige Stunden auf 2-3 Tage zu, danach wird die Infektion ausgeprägter.

Eitung
Staphylococcus ist eine klassische eitrige Infektion. Bakterien, die auf der Schleimhaut fixiert sind, scheiden spezifische Enzyme aus, die unsere Zellen zerstören. Diese Mikroben ernähren sich von den Produkten der Zellzerstörung. Außerdem dringen sie auf diese Weise tief in das Gewebe ein. Immunzellen versuchen, die Bakterien zu deaktivieren - Eiter wird gewonnen. Daher sind die Symptome einer Staphylococcus aureus-Infektion im Hals:

  • Furunkel, Pusteln;
  • wund Mandeln

Fieber

Da die Infektion von einem eitrigen Prozess begleitet wird, äußert sich Fieber mit hohem Fieber.

Allgemeine Vergiftung

Anzeichen von Staphylococcus im Hals:

  • Schwäche
  • Übelkeit;
  • Appetitlosigkeit;
  • Schwindel

Husten

Husten mit Staphylococcus Hals ist das Hauptsymptom einer Infektion.

Die Mikrobe wirkt sich oft auf die Mandeln aus und verursacht Halsschmerzen. zum Inhalt ↑

Diagnosemethoden

Vor der Aushärtung von Staphylococcus aureus muss die Mikroflora des Halses untersucht werden. Ein Abstrich der Rachenflora zeigt die Bakterien, die sich in der Schleimhaut befinden, und ermöglicht Ihnen außerdem, für jeden gefundenen Bakterientyp ein Antibiogramm zu erstellen (d. H. Die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen).

Das Antibiogramm ist extrem wichtig. Unser Bakterium hat Resistenzen gegen einige Antibiotika entwickelt. Obwohl ineffektive Antibiotika bekannt sind, ist in jedem Fall eine zusätzliche Analyse erforderlich, um die richtige Wahl der Behandlung zu treffen.

In gewöhnlichen Polikliniken, die im Rahmen des OMS-Systems arbeiten, wird eine solche Analyse innerhalb weniger Tage durchgeführt. Im akuten Infektionsprozess ist es zu lang. Ärzte müssen sich in diesen Fällen bei der Verschreibung der Behandlung auf ihr theoretisches Wissen und ihre Erfahrung verlassen, was die Wahrscheinlichkeit des einen oder anderen Erregers und seine Empfindlichkeit gegenüber dem einen oder anderen Antibiotikum nahe legt.

Was ist die Rate von Staphylococcus aureus?

Sie können Staphylococcus aureus im Hals loswerden, aber nicht für lange Zeit. Die Norm für das ständige Vorhandensein von Staphylococcus aureus in den oberen Atemwegen beträgt -10³ KBE / ml, d. H. 1000 Bakterien, von denen sich jedes zu einer separaten Kolonie (Koloniebildungseinheit - CFU) in 1 ml Medium vermehren kann.

Es ist zu beachten, dass dieser Indikator abgesehen von den Symptomen nicht informativ ist. Das heißt, wenn eine Person beispielsweise 10 bis 4 Grad CFU / ml hat und keine Anzeichen einer Entzündung beobachtet werden, kann dieser Wert als nicht über die normalen Grenzen hinaus betrachtet betrachtet werden.

Ausnahmen sind Kinder, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen. In diesen Fällen erfordert eine Überschreitung der Norm von 10³ KBE / ml, die nicht mit zusätzlichen Symptomen einhergeht, eine Halsentlastung.

Wie und was ist mit Staphylokokken zu behandeln?

Viele stellten die Frage grundsätzlich: Wie tötet man einen Staph im Hals? Es ist schwierig, es zu entfernen, und es ist nicht notwendig, da es nach einiger Zeit auf jeden Fall wiederkehrt.

Das Hauptziel der Behandlung eines Trägers von Staphylococcus aureus oder einer Infektion im Hals besteht darin, die Widerstandsfähigkeit des Immunsystems zu erhöhen.

Behandlung zu Hause

Es gibt zwei mögliche Zustände, die eine Aktion erfordern:

  • Die Konzentration von Staphylococcus aureus im Hals beträgt 10 bis 4 Grad oder 10 bis 5 Grad CFU / ml ohne entzündliche Symptome;
  • es besteht eine eitrige Entzündung, Fieber und Vergiftung.

Immunstimulation

Erstens müssen wir das Immunsystem gegen die natürliche Resistenz der Ausbreitung der Mikrobe anregen. Es darf nicht vergessen werden, dass es sich um ein gefährliches pathogenes Bakterium handelt. Wenn seine Konzentration stark überschritten wird (und 10 bis 5 Grad ein 100-facher Überschuss der Norm sind), ist das Immunsystem niedergedrückt und es braucht Hilfe.

Zu diesem Zweck werden Immunmodulatoren verwendet. Dies sind Medikamente, die deaktivierte Fragmente verschiedener Bakterien enthalten. Das Immunsystem löst ein solches „Brutbett“ für bakterielle Antigene aus und löst so die Produktion seines eigenen Interferons und anderer Prozesse aus, die zusammen zu einer signifikanten Verbesserung der Immunantwort führen.

Immunmodulatoren sind lokale und allgemeine Wirkungen. Präparate zur Behandlung von Staphylococcus aureus im Hals - lokale Anwendung. Unter ihnen sind die berühmtesten:

Imudon ist eine Pille zum Saugen. Nehmen Sie 8 Tabletten pro Tag für 7-10 Tage.

IRS-19 kann sowohl in die Nasengänge als auch in die Rachenschleimhaut gespritzt werden. Dosierung - 1-2 Sprays 5 Mal täglich für 7 Tage oder bis die Symptome der Infektion verschwinden.

Antibiotika

Wenn wir eine entwickelte Staphylokokken-Infektion haben, können wir auf Antibiotika nicht verzichten. Staphylokokken können gegen einige Antibiotika resistent sein. Die Resistenz dieses Bakteriums ist jedoch übertrieben. Es ist empfindlich gegenüber den meisten Antibiotika. Unter ihnen:

  • Azithromycin;
  • Ciprofloxacin;
  • Cefriaxon;
  • Linezolid;
  • Teicoplanin;
  • Vancomycin;
  • Fusidinsäure.

Antibiotika-Sprays:

Der Missbrauch von Antibiotika aus Staphylokokken im Hals, einschließlich der topischen Anwendung, sollte nicht sein: Diese Substanzen sind aggressiv gegenüber den Schleimhäuten des Halses und des Mundes.

Wie kann man mit Staphylococcus aureus gurgeln?

Phyto-Antiseptika werden zur Behandlung von Staphylococcus aureus im Hals verwendet:

  • Calendulatinktur (Alkohol);
  • Chlorophyllipt (Eukalyptusblattalkohollösung).

20 Tropfen Tinktur aus Ringelblume oder Chlorophyllipt in 1/2 Tasse Wasser verdünnt. Eine Woche lang dreimal täglich gurgeln.

Behandlung von Volksheilmitteln

Klassische antimikrobielle Wirkstoffe pflanzlichen Ursprungs:

  • Hypericum Gras;
  • Ringelblumenblüten;
  • Eukalyptusblätter.

Sie können einzeln verwendet werden oder machen Mischungen aus 2-3 Kräutern. Mit heißem Wasser zubereitetes Gras mit einer Rate von 1 EL. in einem Glas Wasser. Gurgeln Sie dreimal am Tag.

Sie sollten die Behandlung von Staphylococcus aureus im Hals nicht durch ausschließlich Volksheilmittel ersetzen.

Staphylococcus aureus im Hals des Kindes

Die Behandlung von Staphylococcus aureus im Hals eines Kindes impliziert eine Neuorganisation. Verwenden Sie dazu:

  1. Lokale Antiseptika, zum Beispiel:
    • Lizobact - 1 Tablette, Resorption, dreimal täglich;
    • Octenisept - dreimal täglich in den Rachen gesprüht oder mit einer Lösung des Arzneimittels gespült, in Wasser im Verhältnis 1: 2 verdünnt.
  1. Staphylokokken-Bakteriophagen

Bei der Behandlung von Staphylococcus aureus wird dreimal täglich ein Bakteriophage in Form eines Gurgels verwendet.

Immunmodulatoren werden Kindern in der Regel nicht verschrieben.

Dr. Kamarovsky erklärt den Eltern, was ihr Kind bedroht, Staphylokokken, die von der Mutter gesät wurden.

Merkmale der Behandlung von Staphylokokken im Hals während der Schwangerschaft

Jeder weiß, dass während der Schwangerschaft keine Medikamente empfohlen werden: Nicht nur Antibiotika, die eindeutig kontraindiziert sind, sondern auch harmlose Immunmodulatoren.

Was kann behandelt werden:

  • Antiseptika auf der Basis von Miramistin (z. B. Octenisept) lokal in den Hals zu sprühen;
  • Gurgeln mit einem Staphylokokken-Bakteriophagen;
  • Pillen auflösen Lizobact.

Wenn Staphylococcus keine Probleme verursacht, ist es besser, nichts damit zu tun. Gehen Sie einfach öfter, essen Sie gut und abwechslungsreich, sorgen Sie sich nicht und ruhen Sie sich mehr aus.

Was ist zu vermeiden?

Nehmen Sie keine Antibiotika ohne ärztliches Rezept ein. Sie verändern den Anteil der Bakterien in der Mikroflora des Halses: Sie zerstören einige Mikroorganismen, schaffen Platz und erleichtern die Verbreitung anderer Bakterien.

Methoden zur Verhinderung einer Staphylokokkeninfektion

  • Iss ausgewogen;
  • Vergessen Sie nicht sich zu bewegen - gehen Sie mehr, nicht fahren;
  • Aufhören zu rauchen - Rauchen verringert die lokale Immunität der Atemwege erheblich und trägt zur Verbreitung von Staphylokokken bei.

Da der Übergang der Mikrobe in die pathogene Form in den meisten Fällen vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen erfolgt, sollte der Gesundheit während der saisonalen Zunahme der Inzidenz erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet werden. Es wird empfohlen, prophylaktische antivirale Medikamente zweimal im Jahr einzunehmen: Mitte Herbst und Ende Winter / Frühlingsanfang.

Gefährlicher Erreger eitriger Entzündungsprozesse Staphylococcus aureus manifestiert sich unter bestimmten Bedingungen. Ein Spezialist für bakterielle Infektionen erklärt, wie sich eine Infektion entwickelt.

Fazit

Bei den meisten Menschen ist Staphylococcus aureus immer oder periodisch im Hals. Das Immunsystem hemmt seine Entwicklung.

Der Übergang von Staphylococcus zum Infektionsstadium erfolgt aufgrund einer Abnahme der lokalen Immunität des Nasopharynx.

Medikamente gegen Staphylococcus aureus im Hals - Immunomodulatoren und Antiseptika.

Medikamente für eine Staph-Infektion im Hals sind Antibiotika und Immunstimulatoren.

Bei häufigen Rezidiven von Halsentzündungen bei Erwachsenen wird empfohlen, einen Immunologen zu konsultieren und eine Analyse des Immunstatus durchzuführen, um Fehler im Immunsystem zu finden und zu korrigieren.

Staphylococcus aureus bei einem Kind

Viele Mikroorganismen sind Teil der Mikroflora unseres Körpers. Viele von ihnen stellen eine bestimmte Gefahr für eine Person dar, aber ihr Mindestinhalt schadet nicht der Gesundheit des Kindes.

Bei präventiven Untersuchungen wird häufig Staphylococcus aureus entdeckt, und viele sind entsetzt, um zu erfahren, was dieser Mikroorganismus ist.

Eltern geraten in Panik, als sie erfahren, dass einige der Kinder in einem Kindergarten diesen Mikroorganismus erkannt haben und Angst haben, das Baby in die Vorschule zu bringen. Lassen Sie uns verstehen, was eine Staph-Infektion ausmacht, wie man sie diagnostiziert und behandelt.

Was?

Staphylococcus aureus ist eine spezielle Art von Bakterien, die zur normalen Mikroflora gehört und positive Funktionen im Körper ausübt. Lebt hauptsächlich auf den Schleimhäuten des Nasopharynx sowie im Darm. Dies ist jedoch ein sehr gefährlicher Mikroorganismus, der verschiedene infektiöse, entzündliche, eitrige Erkrankungen verursacht und später schwerwiegende Komplikationen hervorruft. Jedes Kind und jeder Erwachsene trägt diesen gefährlichen Mikroorganismus. Kinder sind vom ersten Tag an anfällig für das pathogene Wachstum dieser Mikrobe.

Staphylococcus ist ein ovales Bakterium, das Giftstoffe für den Menschen ausscheidet. Es gibt 27 Arten, von denen 14 auf den Schleimhäuten und auf der Haut eines jeden Menschen leben und in der äußeren Umgebung stabil sind. Das Bakterium wird nicht durch die Temperatur beeinflusst, antiseptische Mittel bilden keine Spore.

Arten und Grade der Krankheit

Es gibt drei Haupttypen von Staphylokokken:

  • Staphylococcus aureus - Staphylococcus aureus, die aggressivste und bekannteste Art, die Giftstoffe für den Körper abgibt, und das Schlimmste - resistent gegen antibakterielle Wirkstoffe;
  • Staphylococcus epidermidis - epidermaler Staphylococcus, der auf der Haut lebt, jedoch nicht seine Niederlage verursacht, sondern, wenn er ins Blut gelangt, eine Infektion verursacht;
  • Staphylococcus saprophyticus ist ein saprophytischer Staphylococcus, nicht gefährlich für Kinder.

Es gibt zwei Stadien einer Staph-Infektion:

  • Das frühe Stadium ist durch das schnelle Einsetzen von Symptomen gekennzeichnet, die mehrere Stunden nach der Infektion auftreten. Sie äußert sich in Schwäche, Fieber, Erbrechen und Durchfall.
  • Die späte Phase manifestiert sich in wenigen Tagen. Die ersten Symptome sind Hautläsionen in Form von Furunkeln.

Danach gelangt Staphylokokkus aus den Wunden in den Blutkreislauf und es kommt zu einer Infektion der inneren Organe.

Wie sieht es aus: Symptome und Anzeichen

Es ist wichtig, das Vorhandensein von Staphylokokken im Körper, der sich in der Regel nicht im normalen Funktionieren des Körpers und des Immunsystems äußert, von einer Staphylokokkeninfektion zu unterscheiden, die bestimmte Symptome aufweist und für das Kind eine Gefahr darstellt. Die charakteristischen Symptome, die auf eine Staphinfektion hinweisen:

  • Schwäche;
  • Lethargie;
  • hohes Fieber;
  • Punkt Hautausschlag;
  • einzelne Wunden;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Verbrühtes Hautsyndrom;
  • pustulöser Ausschlag;
  • Staphylokokken-Pneumonie;
  • Abszesse;
  • Phlegmone;
  • eitrige Meningitis;
  • Pyodermie;
  • Endokarditis;
  • Osteomyelitis;
  • Sepsis;
  • toxischer Schock

Diese Manifestationen sind gesundheitsgefährdend, daher ist bei dem geringsten Verdacht auf eine Staphinfektion ein Arzt dringend zu konsultieren.

Warum schwächt sich die Immunität und das Kind ist anfällig für die Entwicklung einer Staphylokokken-Infektion? Die Gründe sind:

  • Frühgeburt;
  • Empfangen von Müttern während der Schwangerschaft antibakterielle Medikamente, entzündungshemmend;
  • Stresszustände während der Schwangerschaft;
  • stressige Zustände des Kindes;
  • Avitaminose der Mutter während der Schwangerschaft;
  • Avitaminose bei Kindern;
  • ungesunde Ernährung;
  • künstliche Fütterung;
  • Verletzung der persönlichen Hygiene;
  • Darmdysbiose;
  • häufige Infektionskrankheiten.

Wie wird es übertragen und wie gefährlich?

Eine Staph-Infektion ist insofern gefährlich, als sie zu Komplikationen führen kann, die später nicht auf die Behandlung ansprechen und sich entwickeln, was den Zustand des Kindes sehr schnell verschlechtert. Dieser Mikroorganismus provoziert also die Entstehung und Entwicklung vieler schwerwiegender Krankheiten, einschließlich Peritonitis, Meningitis und Sepsis. Diese schweren Krankheiten können tödlich sein.

Der Säugling kann sich beispielsweise durch die Mutter infizieren, wenn eine stillende Frau Brustwarzenrisse hat und sie nicht mit antiseptischen Mitteln behandelt. In dieser Situation kann sich Staphylococcus anschließen und dementsprechend auf den Säugling übertragen werden. Eine Infektion kann auch im Krankenhaus vorkommen - dies ist der beliebteste Ort, an dem Staphylokokken leben.

Bei der Geburt kann ein Baby von medizinischem Personal infiziert werden, wenn es nicht ausreichend desinfizierte Windeln, Flaschen und Nippel verwendet.

Die Übertragungswege sind vielfältig:

  • Kontakt und Haushalt - in Kontakt mit infizierten Personen;
  • Mund-Kot - Infektion durch den Mund, die häufigste Methode, wenn Kinder infiziert werden können;
  • perkutane durchgehende Wunden auf der Haut;
  • hämatogen - bei chirurgischen Eingriffen kleinere chirurgische Eingriffe.

Was ist das Ergebnis dieser Feststellung?

  • Reduzierte Immunität In diesem Fall werden alle Schutzfunktionen des Körpers geschwächt, und neben Staphylokokken werden verschiedene Krankheitserreger aktiviert, die nur zu einer Abnahme der Immunität und zur Entwicklung verschiedener Erkältungen beitragen.
  • Verletzung der Hygienevorschriften. Schließlich lernt das Kind alles durch die Berührung von Gegenständen mit den Händen, und die kleineren Kinder nehmen alles in den Mund, um die Welt um sie herum kennenzulernen. Und was ist für komfortable Bakterienbedingungen erforderlich? Schmutz, Hitze, Feuchtigkeit. Daher sollte das Kind unterrichtet werden, seine Hände ständig mit antiseptischen Mitteln zu waschen, insbesondere nach einem Spaziergang und vor dem Hinsetzen am Tisch.

Im Moment gibt es viele antibakterielle Reinigungsprodukte. Nach dem Waschen des Bodens mit einem solchen Werkzeug schützt die Mutter das Kind ein wenig vor schädlichen Mikroben, die in den Körper eindringen. Sie können auch die Oberfläche abwischen, die ständig den antibakteriellen Wirkstoff des Babys berührt.

  • Der dritte Punkt ist, wenn Ihr Kind einen Patienten mit einer Staph-Infektion kontaktiert. Kindergartenarbeiter werden systematisch vorbeugend untersucht, aber manchmal können Sie den Träger dieser Infektion treffen. Es kann Kleinkinder Kindergarten, Schuleinrichtungen, Internate infizieren. Am häufigsten infizieren sich Kinder - diejenigen, die in der Küche mit Lebensmitteln arbeiten, in diesem Fall kann sich die Niederlage ausbreiten und ein unglaubliches Problem darstellen.

Für junge unerfahrene Eltern ist es wichtig zu wissen, wie ein Kind vor einer solchen gefährlichen Infektion geschützt werden kann, woher es kommt, wie man die Hygiene eines Kindes beachtet und wie man es ihm beibringt.

Wie zu erkennen?

In der Regel bemerken die Eltern den Arzt und beschweren sich beim Arzt darüber, dass das Kind schwach und träge ist, mehr schläft, rote Augen, tränende Augen, Durchfall hat. Es ist nicht bekannt, wo Erbrechen auftritt, die Temperatur steigt an.

Der Arzt sollte zunächst das Baby von Kopf bis Fuß und alle Schleimhäute untersuchen und die Eltern mit dem Kind zu bakteriologischen Kulturen schicken, um sicherzustellen, dass Staphylococcus aureus die Verschlechterung verursacht.

Staphylococcus aureus in Stuhl, Nase, Rachen und Darm: Symptome, Infektionsraten und Behandlung

Fast 40% aller Menschen sind Träger von Staphylococcus aureus (lat. Staphylococcus aureus).

Es ist ein bedingt pathogenes Bakterium der Gattung Staphylococcus und kann viele Krankheiten verursachen. Angefangen bei Akne bis hin zur Meningitis.

Er wird häufig zum Täter nosokomialer Infektionen und postoperativer Komplikationen. Normalerweise ist der Mikroorganismus nicht gefährlich, geeignete Bedingungen sind für die Entwicklung einer Infektion erforderlich.

Staphylococcus aureus im Hals, in der Nase und im Darm

Das Vorhandensein von Bakterien auf der Haut und den Schleimhäuten gefährdet nicht die menschliche Gesundheit. Anhaltende Immunität hemmt das Wachstum der Bakterienzahl und hält das Gleichgewicht zwischen der natürlichen Mikroflora, die jeder Mensch hat.

Unter dem Einfluss einer Reihe von Faktoren wird jedoch die Schutzfunktion des Körpers reduziert, und das Bakterium aktiviert dann seine pathogenen Fähigkeiten.

Im Vergleich zu anderen Infektionserregern hat das Bakterium zwei Vorteile:

  • Antibiotika-Resistenz. Aufgrund der Anwesenheit spezieller Enzyme baut das Bakterium das Penicillin ab. Darüber hinaus ist das Bakterium weit verbreitet und der unterschiedslose Einsatz von Antibiotika durch den Menschen führt zu einer Mutation des Mikroorganismus, wodurch die Resistenz des Erregers erhöht wird.
  • Hohe Resistenz gegen Antiseptika und widrige Umwelteinflüsse. Selbst unter kurzzeitiger thermischer Belastung kann das Bakterium überleben.

In der Medizin gibt es zwei Arten der Beförderung von Staphylococcus aureus:

Bei ständiger Beförderung von Bakterien geht der Übergang von der Abgabe bedingt pathogen in die pathogene Form über. In diesem Fall verursacht der Mikroorganismus, wenn er von einem Träger auf einen gesunden Menschen übertragen wird, eine Infektionskrankheit.

Für die Entwicklung einer Infektion sind besondere Bedingungen erforderlich:

  • Reduzierte Immunität, Vitaminmangel.
  • Falsche Einnahme von Antibiotika und anderen Medikamenten.
  • Nervenstörungen (Stress, Depressionen).
  • Verschiedene Krankheiten. Staphylococcus aureus wird zu einer Sekundärinfektion.
  • Chirurgischer Eingriff unter Verletzung der Regeln der Asepsis.

Darüber hinaus haben die Menschen keine spezifische Immunität gegen Bakterien. Selbst wenn Sie eine Staph-Infektion verschieben, kann eine Person erneut krank werden.

Staphylococcus aureus bei Kind und Kleinkind

Bei Neugeborenen tritt die Infektion meistens in Form von Pharyngitis und Enterokolitis (Entzündung der Darmschleimhaut) auf.

Babys leiden meistens in den ersten Lebensmonaten und bis zu einem Jahr unter Bakterien, insbesondere wenn sie zu früh geboren wurden oder angeborene Fehlbildungen aufwiesen.

Symptome bei Kindern

Das Krankheitsbild des Krankheitserregers, Staphylococcus aureus, hängt vom Immunstatus, dem Standort der Bakterien und ihrer Pathogenität ab. Bei schwacher Immunität zeichnet sich Fieber und Vergiftung des Körpers aus.

Lokalisierung von Bakterien in menschlichen Systemen und Organen:

  • Obere Atemwege. Der bevorzugte Ort der Lokalisierung des Erregers. Beitrag zur Entwicklung von pathologischen Viren, Hypothermie und Missbrauch von Nasentropfen.
  • Gastrointestinaltrakt. Lebensmittelvergiftung tritt auf und äußert sich in Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Die Infektion erfolgt hauptsächlich durch die Verwendung kontaminierter Lebensmittelpathogene.
  • Innere Organe Die Pathologie äußert sich in Form von Lungenentzündung und bakterieller Endokarditis.

Die Tabelle mit den häufigsten Erkrankungen während einer Infektion mit Staphylokokken.

Behandlung mit Staphylococcus aureus

Staphylococcus aureus - eine der gefährlichsten Arten von Staphylococcus - provoziert die Entwicklung schwerer Krankheiten. Pathologie wird bei Erwachsenen und bei Säuglingen diagnostiziert. In der Therapie wird ein integrierter Ansatz verwendet, der auf die Zerstörung pathogener Mikroorganismen abzielt und die Entstehung schwerer Komplikationen verhindert.

Staphylococcus aureus - ein gefährliches Bakterium

Staphylococcus aureus - was ist das?

Staphylococcus aureus (Staphylococcus aureus) ist ein gram-positiver Typ von Bakterien der Gattung Staphylococcus, der das Auftreten von eitrigen-inflammatorischen Pathologien hervorruft. Pathogene Mikroorganismen haben eine kugelförmige Form, ihre Assoziationen ähneln einer Weintraube.

In jedem Menschen sind bedingt pathogene Staphylococcus-aureus-Bakterien vorhanden, die auf den Nasenschleimhäuten, in den Achselhöhlen, in der Leistengegend, in der Vagina leben. Die pathogene Form von Mikroorganismen dringt von außen in den Körper ein.

Ursachen der Staphylokokken-Infektion:

  • geschwächte Immunität;
  • Kontakt mit dem Träger der Infektion;
  • Vernachlässigung der persönlichen Hygiene;
  • Essen von schmutzigen Lebensmitteln, rohem Wasser, schlecht gebratenem Fleisch, ungekochter Milch.

Der Hauptunterschied zwischen Staphylococcus aureus von anderen Arten besteht in der Resistenz gegen viele antibakterielle Wirkstoffe, was die Behandlung erheblich erschwert.

Um Parasiten zu vermeiden, müssen Sie nur auf leeren Magen trinken.

Wege der Infektion

WICHTIG ZU WISSEN! Mittel zur Beseitigung von Parasiten, die sofort wirken. Lesen Sie mehr >>>

Es ist möglich, sich auf verschiedene Weise mit Staphylokokken zu infizieren. Diese Bakterien zeichnen sich durch ihre Überlebensfähigkeit aus, sie sind resistent gegen äußere Einflüsse, sterben nicht ab, wenn sie gekocht werden, sie haben keine Angst vor Alkohol und Desinfektionslösungen.

Wie können Sie Staphylococcus aureus erhalten?

  1. In der Luft: pathogene Mikroben sind im Speichel und anderen Sekreten vorhanden. In engem Kontakt mit einer infizierten Person atmet eine gesunde Person die kontaminierte Luft ein, und Krankheitserreger dringen in die oberen Atemwege ein.
  2. Kontakt und Haushalt: Sie können das Geschirr und die persönlichen Gegenstände einer infizierten Person nicht verwenden.
  3. Lebensmittel: Krankheitserregende Mikroorganismen gelangen mit der Nahrung in den Körper.
  4. Künstlerisch: Die Infektion erfolgt in medizinischen Einrichtungen. Bei der Verwendung schlecht sterilisierter Instrumente gelangen die Bakterien sofort in die Blutbahn. Diese Art der Infektion gilt als die gefährlichste.

Sie können sich sogar mit ungewaschenen Staphylokokken infizieren.

Es gibt bestimmte Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Infektion erhöhen - eine Verletzung von Stoffwechselprozessen, Immundefektzuständen, fortgeschrittenes Alter und langfristige hormonelle Medikation.

Symptome von Staphylococcus aureus

Anzeichen einer Infektion hängen von der Lage der Bakterien ab, der menschlichen Immunität. Die Hauptsymptome der Krankheit - ein starker Temperaturanstieg, schwere Vergiftung.

Staphylococcus aureus ist oft im Kot des Babys vorhanden - das Kind hat starke Schmerzen im Unterleib, wird kapriziös, sein Appetit verschlechtert sich, ihm mangelt es an Gewicht.

Staphylokokkenläsionen der Haut

Mikroben wirken sich häufig auf die Nabelwunde bei Säuglingen aus - der Nabelring schwillt an, eitrige Entladungen treten auf, starke Hyperämie, Verdickung der Nabelvene wird beobachtet.

Welche dermatologischen Pathologien werden durch eine Staphylokokkeninfektion verursacht:

  • Niederlage der Schweißdrüsen - auf der Haut erscheinen dichte rote Knötchen, die allmählich zu eitern beginnen;
  • Vesiculopusculosis - gekennzeichnet durch eine große Anzahl von kleinen Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind, platzen sie, bedecken sie mit einer Kruste;
  • Ritter-Krankheit - Blasen bilden sich, in ihrer Erscheinung einer Verbrennung ähnlich, die Haut klettert herum, es gibt ausgedehnte offene Wunden;
  • Abszess - die Infektion dringt in die tiefen Schichten der Epidermis ein, die Haut rötet sich, es treten Dichtungen auf, Geschwüre;
  • Verbrecher - eine Infektion betrifft die extremen Finger der Finger, die Rolle wird rot und entzündet, und es treten starke Schmerzen auf.

Bei der Infektion mit Staphylococcus bilden sich Hautbläschen und Reizungen.

Schädigung der Augen und der Atmungsorgane

Staphylococcus aureus lebt auf Schleimhäuten, in der Gegenwart provozierender Faktoren beginnt er schnell zu wachsen - Augenerkrankungen entwickeln sich, das Atmungssystem leidet.

Die wichtigsten Anzeichen der Pathologie:

  • Wenn die Augen geschädigt sind, entwickelt sich eine chronische Konjunktivitis, klagt eine Person über helle Lichtintoleranz, die Augenlider schwellen an, Eiter wird aus den Augen freigesetzt;
  • Wenn das Wachstum von Bakterien in der Nase beobachtet wird, gibt es Anzeichen für eine starke laufende Nase, der Schleimausfluss wird reichlich, sie enthalten Eiterverunreinigungen;
  • mit dem Eindringen der Infektion in den Hals entwickelt sich eine bakterielle Tonsillitis, eine Tracheitis mit starkem unproduktivem Husten, Lymphknoten nehmen zu, Eiter tritt auf den Mandeln auf;
  • Wenn die Halsentzündung untergeht, entwickeln sich Bronchitis und Lungenentzündung. Krankheiten treten vor dem Hintergrund von starkem Fieber, Atemnot und Schmerzen unter den Rippen auf.
Bei sehr schwacher Immunität kann Staphylokokkus Stenosen der Atemwege hervorrufen.

In die Augen geraten, verursacht Staphylokokinitis.

Andere Arten von Staph-Infektionen

Alle Parasiten können zu Hause ausgewiesen werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

Staphylococcus aureus kann alle inneren Organe befallen, was es von anderen Bakterien unterscheidet.

Welche Krankheiten entwickeln sich bei Staphylococcus aureus:

  1. Mit dem Eindringen pathogener Bakterien in das Hirngewebe entstehen Meningitis und Abszess. Die Krankheit wird begleitet von schwerer Vergiftung, hohem Fieber, häufigen Kopfschmerzen und Koordinationsstörungen. Pathologie ist besonders für schwangere Frauen gefährlich, für Kinder schwierig.
  2. Die Niederlage der Harnwege - bei Männern Urethritis entwickelt, bei Frauen - Zystitis. Die hauptsächlichen Anzeichen sind schmerzhaftes Wasserlassen, erhöhter Drang, die Blase zu entleeren, Schmerzen treten in der Lendengegend auf, Blutstreifen im Urin.
  3. Arthritis, Osteomyelitis - die Folgen des Eindringens von Bakterien in Knochen und Gelenkgewebe. Die Krankheit wird von Schmerzen, Schwellungen und Rötungen des betroffenen Bereichs begleitet, die Mobilität wird eingeschränkt.
  4. Sepsis entwickelt sich in immundefizienten Zuständen - die Temperatur steigt auf 40 Grad, das Bewusstsein ist gestört, die arteriellen Parameter nehmen stark ab, eine Person kann ins Koma fallen.

Bakterien können die Gelenke durchdringen

Nach dem Verzehr mit Staphylococcus-Produkten treten Anzeichen einer akuten Enterokolitis auf - Übelkeit, häufiges Erbrechen, Durchfall und grüne Abstriche im Stuhl.

Staphylococcus aureus ist eine häufige Ursache für Unfruchtbarkeit bei Männern und Probleme bei der Empfängnis bei Frauen.

Diagnose

Zur Bestätigung der Diagnose werden eine Reihe von Labortests durchgeführt. Für die Forschung nehmen Sie Blut, Abstriche aus dem Pharynx, Nase, Vagina, aus den Schleimhäuten der Augen.

Grundlegende Diagnosemethoden:

  • Standard-Koagulase-Test - seine Dauer beträgt 4 bis 24 Stunden;
  • Latex-Agglutination - ermöglicht die Identifizierung von Antikörpern gegen Staphylokokken, die Bestimmung des Stamms und die Art pathogener Bakterien;
  • klinischer Bluttest - zeigt Neutrophilie, Leukozytose, hohe ESR;
  • Urinanalyse;
  • Aussaat auf Nährmedien - Ermöglicht die Identifizierung des Stamms und die Bestimmung seiner Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen.
  • Vidalreaktion - Die Analyse wird durchgeführt, um die Wirksamkeit der Therapie zu bestimmen, die Dynamik der Erkrankung zu überwachen, alle 7-10 Tage durchzuführen, ein Titer von 1: 100 oder höher zeigt das aktive Wachstum von Bakterien an;
  • Phagotypisierung - eine Analyse wird durchgeführt, um die Empfindlichkeit von Staphylococcus gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen zu bestimmen;
  • Kot zur Aussaat pathogener Mikroorganismen aussäen - dies muss spätestens drei Stunden nach der Darmentleerung erfolgen.

Für den Nachweis von Staph. Ist eine Urinanalyse erforderlich.

Aussaat aus den Schleimhäuten, die morgens auf leeren Magen entnommen werden, bevor Sie Ihre Zähne putzen und Medikamente einnehmen. Ein Konjunktivitis-Abstrich wird aus dem unteren Augenlid entnommen. Bei dermatologischen Erkrankungen wird die Haut um das Geschwür mit Antiseptika behandelt, Krusten entfernt und anschließend ein Abstrich genommen.

Welcher Arzt soll angesprochen werden?

Die Wahl eines Spezialisten mit dem Auftreten einer Staphinfektion hängt davon ab, welche Organe gelitten haben und wie sich die Krankheit manifestiert. Staphylokokkus wird von einem Chirurgen, einem Dermatologen, einem HNO-Arzt und einem Augenarzt behandelt. Zuerst sollten Sie einen Therapeuten, Kinderarzt und Spezialisten für Infektionskrankheiten aufsuchen.

Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise einen Endokrinologen konsultieren, wenn Sie die Entwicklung eines Diabetes mellitus vermuten, und einen Immunologen, wenn die Ursache der Infektion in einem Immundefekt liegt.

Wenn bei einem Kind ein Verdacht auf Staphylokalisierung besteht, müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen

Wie behandelt man Staph Aureus?

Die Basis der Therapie sind Antibiotika, die nach den Testergebnissen verschrieben werden, da Staphylococcus aureus Immunität gegen viele Medikamente entwickelt hat. Die Dauer der Behandlung variiert je nach Schwere der Pathologie von einer Woche bis zu mehreren Monaten.

Die Hauptgruppen von Drogen:

  • synthetische Penicilline - Cefazolin, Oxacillin;
  • Makrolide - Erythromycin, Clarithromycin;
  • antibakterielle Sprays für die Halsbehandlung, Nasenschleimhaut - Miramistin, Bioparox;
  • Immunmodulatoren - Imudon, IRS-19;
  • mit Hautläsionen - Mupirocin;
  • Antimykotika - Nystatin, Diflucan zur Vorbeugung von Dysbiose.

Zum Gurgeln können Sie Calendulatinktur, Chlorophyllipt - 20 Tropfen des Arzneimittels, verdünnt in 120 ml Wasser, verwenden. Das Verfahren wird eine Woche lang dreimal täglich durchgeführt. Wenn eine Konjunktivitis erforderlich ist, um die Augen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu waschen, 4-5 Mal täglich mit 30% Albucidum getränkt.

Mit der Niederlage des Verdauungssystems werden keine antibakteriellen Medikamente verschrieben. Verwenden Sie Staphylokokken-Anatoxin. Magen vorgewaschen, Tropfenzähler mit Kochsalzlösung, Glukose, Regidronom.

Bei der Infektion des Verdauungssystems mit Staphylococcus Anatoxin werden Staphylococcus-Organe eingesetzt.

Bei Cellulitis, Abszessen, Geschwüren werden operativ geöffnet, danach wird eine antibakterielle Therapie durchgeführt. Bei der Sepsis werden bei schweren Formen der Krankheit zusätzlich zu den Hauptmedikamenten Staphylokokken-Bakteriophagen, Plasma und Immunglobuline verschrieben.

Staphylococcus aureus wird am häufigsten in einem Krankenhaus behandelt - der Patient wird in einen separaten Raum gebracht, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Proliferation anderer Patienten verringert wird. Besuche sind möglich, nur die Besucher sollten besonders auf Hygieneregeln achten.

Mögliche Komplikationen

Kinder, ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem können eine Staphylokokken-Infektion nur schwer ertragen. Sie entwickeln häufig schwere Komplikationen.

Folgen von Staphylococcus aureus:

  • Blutvergiftung;
  • Meningitis;
  • Endokarditis - Läsion der Mitral- oder Aortenklappe;
  • toxischer Schock;
  • Koma;
  • tödlicher Ausgang.

Bei Staphylokokken kann sich eine Endokarditis entwickeln

Die Prognose der Erkrankung hängt von der Schwere der Pathologie ab - bei leichten Haut- und Schleimhautverletzungen treten selten Komplikationen auf. Eine massive Infektion, vor deren Hintergrund eine Sepsis entsteht, endet für jeden zweiten Patienten mit einer Schädigung des Hirngewebes.

Staphylococcus aureus beginnt sich in einem geschwächten Körper aktiv zu vermehren. Daher sollte die Immunität gestärkt, alle Infektionskrankheiten unverzüglich behandelt und die Hygieneregeln nicht vergessen werden. Bei Anzeichen der Krankheit nicht selbstmedizinisch behandeln und Hilfe von einem Spezialisten suchen.

Bewerten Sie diesen Artikel
(3 Bewertungen, Durchschnitt 4.67 von 5)