Haupt / Laryngitis

Wie ist Staphylococcus aureus zu behandeln?

Staphylococcus ist eine gefährliche bakteriologische Erkrankung, die schwer zu behandeln ist. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind davon betroffen. Wenn ein Erreger entdeckt wird, muss die Behandlung so schnell wie möglich aufgenommen werden, da die Infektion fortschreiten kann und die inneren Organe betreffen kann.

Antibiotika-Behandlung

Es ist möglich, Staphylococcus aureus mit antibakteriellen Arzneimitteln zu heilen, wenn Sie rechtzeitig einen Spezialisten konsultieren. Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, ist es wichtig, die Diagnose genau zu bestimmen und eine Reihe von Tests zu bestehen. Auf der Grundlage aller durchgeführten Tests kann der Spezialist die entsprechenden Medikamente verschreiben.

Der Arzt verschreibt Antibiotika, wenn der erwartete Nutzen gegen den Erreger den Schaden durch Medikamente übersteigt. Besondere Vorsicht ist für schwangere und stillende Mütter geboten. Eine Antibiotika-Therapie ist erforderlich, wenn die Infektion in den Blutkreislauf gelangt ist und sich im Körper ausgebreitet hat. Um lokale Manifestationen zu beseitigen, ist eine lokale Behandlung ausreichend. Hautmanifestationen von Staphylococcus aureus werden erfolgreich mit Antibiotika enthaltenden Salben behandelt.

Einige Patienten möchten solche starken Medikamente nicht einnehmen, daher fragen sie sich, ob es möglich ist, Staphylokokken mit der traditionellen Medizin oder anderen Medikamenten zu heilen. Ärzte können eine unterstützende Therapie verschreiben, die darauf abzielt, das Immunsystem zu stärken und die Reaktion des Körpers zu verbessern. Auf diese Weise können Sie unabhängig Antikörper gegen die Infektion entwickeln. Der Nachteil ist, dass es viel Zeit braucht.

Im Gegenzug lehnen viele Experten die Verwendung von Antibiotika während der Behandlung von Staphylokokken ab und argumentieren:

  1. Eine vollständige Heilung dieser Krankheit ist unmöglich. Sobald sich das Bakterium im Körper befindet, setzt es sich dauerhaft ab. Daher ist es sinnvoll, die Immunreaktion zu verstärken, so dass in der Zukunft keine Entzündungsprozesse mehr auftreten.
  2. Antibiotika wirken nur vorübergehend. Der Erreger ist ziemlich hartnäckig, daher ist unbekannt, wie lange die Wirkung der Medikamente anhält.
  3. Solche antimikrobiellen Wirkstoffe verstoßen gegen die Darmflora und töten die natürlichen Bakterien des Körpers, was sich nachteilig auf die Gesundheit auswirkt.

Die besten Medikamente gegen die Krankheit

Wie ist Staphylococcus aureus zu behandeln? Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen, aber bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass die Diagnose richtig ist. Die Beseitigung des Bakteriums ohne Antibiotika wird nicht funktionieren. Daher ist es wichtig, sofort herauszufinden, welches Werkzeug optimal ist.

Die wirksamsten und sichersten Antibiotika, die die Infektion schnell überwinden können, sind ziemlich starke Arzneimittel. Daher müssen sie nur in Übereinstimmung mit der Terminvereinbarung des Arztes eingenommen werden, wobei die Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung zu beachten sind. Die Selbstbehandlung ist in diesem Fall strengstens untersagt, da ein falsch gewähltes Mittel eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen kann. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Behandlung von Kindern gewidmet werden. Vor der Verschreibung muss der Kinderarzt von der Diagnose überzeugt sein und eine Reihe von Tests vorschreiben.

Wie behandelt man Patienten? Hier ist eine Liste der beliebtesten Medikamente:

  • Lysate;
  • Anatoxin;
  • Instrumentierung;
  • Impfstoff;
  • Immunglobulin aus Staphylococcus;
  • Baneocin;
  • Mupirocin;
  • Fuzidin

Bakterienlysate

Diese Gruppe umfasst Arzneimittel, die eine komplexe Zusammensetzung haben. Sie enthalten eine multibakterielle Kultur und eine Reihe von Wirkstoffen, die darauf abzielen, die Wirkung des Produkts zu verstärken. Wenn Bakterien tief in den Körper eindringen, können sie nicht sofort eine infektiöse Entzündung auslösen, sie können jedoch aus der Antikörperantwort berechnet werden. Während der Zeit der Remission der Krankheit ist es möglich, durch die Einnahme von Lysaten einen normalen Gesundheitszustand aufrechtzuerhalten.

Volksmittel für Staphylokokken

Medikamente in dieser Gruppe sind nicht süchtig, für den Patienten ungefährlich und haben keine Nebenwirkungen. Sie können nach Bedarf genommen werden, nicht nur Kurse. Lysate sind teuer. Die beliebtesten Medikamente dieser Gruppe sind: Imudon, Bronchomunal, Resibron, IRS-19.

Anatoxin aus Staphylococcus-Bakterien

Ein solches Medikament ist nur für die Behandlung von Staphylokokken bei Erwachsenen geeignet. Es ist bei Kindern wegen seiner aggressiven Natur kontraindiziert. Toxoid wird hergestellt, indem ein Gift für die Bakterien erzeugt wird. In vitro werden Staphylokokken gezüchtet, ihr Toxin wird gereinigt und für den Menschen sicher gemacht. Das resultierende Arzneimittel wird in Ampullen von 1 ml gegossen und in 10 Stück verpackt. Diese Substanzmenge reicht für den gesamten Verlauf aus. Nach der Behandlung erhält der Patient eine starke Immunantwort von der Krankheit.

Das Einführen von gereinigtem Toxin wird im Krankenhaus durchgeführt. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage. Die Substanz abwechselnd in die Klingen injizieren. Während des gesamten Zeitraums überwacht das medizinische Personal die allgemeine Gesundheit des Patienten. Es ist wichtig, dass der Patient die erste halbe Stunde nach der Verabreichung von Toxoid beobachtet wird. Da das Mittel ziemlich stark ist, können Nebenwirkungen in Form allergischer Reaktionen auftreten. Während der Einnahme des Arzneimittels kann der Patient Fieber haben, einen Hautausschlag.

Patienten mit einer bestätigten Diagnose wird ein umfassendes Immunglobulin verabreicht. Das Werkzeug wird hergestellt, indem das Spenderblut getrocknet und Proteinkomponenten und Antikörper daraus gesammelt werden. Die Medikamente dieser Gruppe heilen die akute Form von Staphylococcus aureus vollständig. Das CIP enthält drei Arten von Antikörpern: IgA, IgM und IgG, was es zum Marktführer unter den Immunglobulinarzneimitteln macht. Das Medikament wird in 5 ml-Ampullen abgepackt.

Dieses Tool beseitigt effektiv Staphylokokken-Bakterien und deren Stoffwechselprodukte (Toxine), außerdem bekämpfen die Wirkstoffe des Stoffes andere Darminfektionen und bedingt pathogene Mikroflora, die Ausbreitung und Vermehrung von Bakterien. Während der Behandlung produziert der Körper eine ausreichende Anzahl von Makrophagen (Antikörpern), die die Immunantwort verstärken und die Krankheit zerstören.

KIP ist also eine universelle Vorbereitung auf komplexe Aktionen. Es hat keine Nebenwirkungen und ist für Patienten jeden Alters geeignet. Es wird oral eingenommen.

Impfstoff

Antifagin wird hergestellt, indem ein sicheres Präparat auf Toxoidbasis hergestellt wird. Es wird aus vorgefertigten temperaturbeständigen Antigenen hergestellt, die alle Arten von Staphylokokken bekämpfen können. Dieser Impfstoff ist in derselben Verpackung wie Toxoid erhältlich. Sie kann frühestens im Alter von sechs Monaten angewendet werden. Die Ausnahme ist nur auf Empfehlung eines Arztes zulässig und wenn das Körpergewicht des Kindes 2,5 kg übersteigt.

Staphylokokken-Antiphagin sorgt für eine Immunreaktion und die Produktion spezifischer Antikörper, da das Vorhandensein im Blut die körpereigene Widerstandsfähigkeit des Körpers gewährleistet. Es wird empfohlen, jährlich einen Impfprozess durchzuführen, da sich die Immunantwort mit der Zeit abschwächt. Dieser Impfstoff ist nicht in der obligatorischen Liste enthalten, es wird jedoch empfohlen, das Immunsystem zu stärken und die Entwicklung dieser unangenehmen Krankheit zu verhindern. Es ist sogar für ein Neugeborenes geeignet.

Immunglobulin aus Staphylococcus

Proteinpulver, das aus dem Blut des Spenders hergestellt wird. Im Gegensatz zu einer CIA gibt es nur einen Antikörpertyp, IgA. Das Medikament gibt dem Patienten die notwendige Immunantwort, wirkt jedoch nicht nachhaltig. Das Medikament ist nützlich für die Behandlung von Staphylococcus aureus im Hals. Es wirkt lokal auf die Läsionsherde und bekämpft Infektionen aktiv.

Während der Behandlung mit Immunglobulin werden keine eigenen Antikörper produziert, daher sollten diese in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden. Bei einer schweren Form der Krankheit wird dieses Arzneimittel intravenös verabreicht, um Bedingungen für den Körper zu schaffen, um Bakterien zu widerstehen. Es ist unverzichtbar für die Entwicklung von Sepsis, Lungenentzündung und anderen Komplikationen. Das Medikament ist für Patienten ab 12 Jahren zugelassen.

Mupirocin

Antibiotikum, das Bestandteil einiger Salben ist: Supirotsin, Bonde usw. Der Vorteil dieses Medikaments ist ein breites Wirkungsspektrum gegen verschiedene Bakterien. Das Tool ist für die lokale Behandlung geeignet, da es die Entwicklung einer Infektion stoppt und pathogene Mikroben abtötet. Salben auf Mupirocin-Basis eignen sich für die Bekämpfung von Staphylococcus aureus in den Nebenhöhlen und im Rachen. Das Medikament kann ab 6 Jahren verwendet werden, da keine Nebenwirkungen auftreten. In seltenen Fällen kann es zu Allergien kommen. Ein geeignetes Medikament verschreiben kann nur der behandelnde Arzt.

Mupirocin - wirksames Mittel

Baneocin

Spezielle Salbe, bestehend aus Antibiotika: Bacitracin und Neomycin. Das Medikament ist für die äußerliche Anwendung bestimmt, daher ist es für die Beseitigung von Staphylococcus aureus auf der Haut angezeigt. Wirkstoffe können die Krankheit erfolgreich bekämpfen, während Bakterien keine Resistenz gegen Antibiotika entwickeln.

Die Behandlung beseitigt nicht nur den Erreger, sondern auch die Symptome. Salbe ermöglicht die Regeneration der Haut zu erhöhen. Bereits eine Woche später heilen Geschwüre, Furunkel und Furunkel, das Medikament lindert Entzündungen. Seine Nachteile sind eine Reihe von Nebenwirkungen: Abnahme der Sehschärfe und des Hörens, Belastung der Nieren, Abnahme der Reaktion der Nervenenden.

Das Medikament ist ohne Rezept erhältlich.

Es wird nur verschrieben, wenn der von der Infektion betroffene Bereich 1% der Körperoberfläche nicht überschreitet. Die Anwendung des Medikaments wird für Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen (Babys können einen Hautausschlag entwickeln).

Fuzidin

Natriumfuzidat ist ein Antibiotikum, das nahezu alle Staphylococcus aureus-Stämme erfolgreich bekämpft. Es eignet sich zur äußerlichen Anwendung in der Zusammensetzung von Salben und Cremes und trägt auch zur Beseitigung der Erkrankung des Nasopharynx (in Form eines Sprays) bei. Fuzidinsalben eignen sich für die Behandlung von Kindern. Sie sind sicher und haben keine Gegenanzeigen. Die Behandlung dauert 14 Tage.

Fuzidin - wirksames Antibiotikum

Hormonelle Behandlung

Die Gefahr von Medikamenten, die Hormone enthalten, ist die Unfähigkeit, die Ursache einer Entzündung zu beseitigen - ein pathogenes Bakterium. Goyukocorticoide (aus Corticosteroidhormonen gewonnene Medikamente) können die Entwicklung von Entzündungen verhindern. Der Nachteil dieser Behandlung besteht darin, dass diese Werkzeuge nur die Anzeichen einer Erkrankung beseitigen, nicht aber die Ursache. Hormon-basierte Salben: Prednison, Triammnolon usw. Unterbrechen Sie die natürliche Reaktion des Körpers auf eine Infektion, die die Ausbreitung der weißen Blutkörperchen unterdrückt, und damit eine Reihe unangenehmer Symptome (Abszesse, Fieber, Schmerzen).

Eine Hormontherapie ist nur in Kombination mit anderen Medikamenten möglich, die Staphylokokken eliminieren können. In ihrer reinen Form lindern solche Mittel nur die Symptome und lassen keine Antikörper entstehen, wodurch der Körper vor der Krankheit unbewaffnet bleibt. Es ist zulässig, Glukokortikoide enthaltende Salben in Kombination mit Antibiotika zu verwenden. Die Einnahme von Hormonen bei bakterieller Infektion ist strengstens untersagt.

Kräutermedizin

Konservative Medizin hat immer eine sichere Alternative. So können Volksheilmittel Bakterien erfolgreich und sicher überwinden. Es gibt eine Reihe von Pflanzen mit bakteriziden Eigenschaften, die dazu beitragen, Staphylokokken loszuwerden.

Aloe-Extrakt ist für die Herstellung von Salben, Gelen, Injektionslösungen und Sirupen unverzichtbar. Biologische Komponenten einer Pflanze sorgen für eine Stärkung der Immunität, erleichtern den Allgemeinzustand. Aloe (im Volksmund "Agave" genannt) lindert Entzündungen, normalisiert die Temperatur und beruhigt. Es wird auf einem kleinen Stück mit leerem Magen aufgenommen, wenn die Krankheit im Inneren lokalisiert ist, und sollte auch als Reibung in den Hautmanifestationen der Krankheit verwendet werden.

Aloe hilft bei der Bewältigung der Krankheit

Die Pflanze ist unverzichtbar bei der Entwicklung eines Medikaments zur Bekämpfung von Staphylococcus aureus bei Säuglingen. Kinder, die schwieriger Antibiotika vertragen, und die Behandlung mit Hormonen ist für einen wachsenden Organismus nicht akzeptabel. Um Kindern den Widerstand gegen antimikrobielle Wirkstoffe zu erleichtern, wird der Arzneimittelzusammensetzung Aloe zugesetzt.

Kontraindikationen für die Anwendung von Agave: Schwangerschaft, Menstruation, Erkrankungen des Fortpflanzungssystems bei Frauen, Geschwüre, Pankreatitis. Um die Pflanze sicher für medizinische Zwecke zu verwenden, muss ein Arzt konsultiert werden. Außerdem kann der Extrakt bereits Bestandteil der verschriebenen Medikamente sein, sodass keine Tinktur aus frischen Blättern hergestellt werden muss.

Auskochen von Hypericum

Wenn sich Staphylokokken im Darm angesiedelt haben, wird ein solcher Tee helfen, ihn zu bekämpfen: Ein Löffel Johanniskraut und zwei Esslöffel Kamille gießen 400 g kochendes Wasser ein und lassen sie 2 Stunden ziehen. Die Brühe abseihen und vor dem Essen in einem Glas trinken.

Chlorophyllipt

Das Medikament wird auf der Basis von Eukalyptus hergestellt. Die Lösung kann auf Alkohol oder auf Ölbasis sein. Die erste wird häufig zur Beseitigung von Infektionen im Verdauungstrakt eingesetzt. Konzentriertes Medikament wird zur Behandlung der betroffenen Haut verwendet. Eukalyptus hat eine analgetische Wirkung und hilft dem Gewebe, sich schnell zu erholen. Chlorophyllipt wird häufig verwendet, um Geschwüre und Furunkel zu beseitigen, die aus der Vermehrung von Staphylokokken-Bakterien resultieren. In seltenen Fällen kann das Medikament intravenös verabreicht werden (Beseitigung von Sepsis, Peritonitis).

Wenn Staphylococcus aureus in der Nase entfernt werden muss, ist es besser, eine ölige Lösung zu verwenden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Patient nicht allergisch auf dieses Arzneimittel reagiert. Chlorophyllipt wird Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren verschrieben.

Staphylococcus, insbesondere die "goldene" Sorte, ist schwer zu behandeln, daher ist es wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren. Nach Bestätigung der Diagnose wird die komplexe Behandlung entsprechend dem Alter des Patienten und den Besonderheiten seiner Gesundheit verordnet.

Welche Drogen und Drogen behandeln Staphylokokken

Der menschliche Körper kann einer großen Anzahl von Bakterien und einer Vielzahl von Mikroben als Zuhause dienen. Diese Mikroorganismen verursachen jedoch nicht in allen Fällen Krankheiten, da die Abwehr Immunität ist.

Staphylokokkus ist keine Ausnahme, im Rahmen der Norm, die er bei vielen Menschen enthält, ohne sich bis zu einem bestimmten Punkt zu zeigen. Wenn jedoch ein pathogenes Bakterium in größeren Mengen in Ihrem Körper nachgewiesen wird, sollten Sie nicht in Panik geraten, da moderne Pharmazeutika ein breites Spektrum an Staphylokokken-Medikamenten haben.

Welche Krankheiten werden durch einen pathogenen Mikroorganismus verursacht?

Jeder Patient sollte klar verstehen, dass man sich keine Medikamente auf der Grundlage seiner Annahmen verschreiben sollte, da die unsystematische Einnahme von Antibiotika Nebenwirkungen haben kann. In der medizinischen Wissenschaft gibt es mehr als zehn Arten von Staphylokokken, von denen der gefährlichste für den Menschen golden ist, so genannt wegen seiner Farbe.

Die durch diesen Erreger verursachten Krankheiten können variieren. Die Schwere der Erkrankung hängt von der Funktion des Immunsystems des menschlichen Körpers und der Art der Bakterien selbst ab.

Manchmal ist das Heilmittel für Staphylococcus aureus leicht zu finden, da das Bakterium, das durch die geschädigte Haut in den Körper eingedrungen ist und auf starken Widerstand gestoßen ist, sich nur durch eine kleine lokale eitrige Entzündung bemerkbar macht.

In anderen Fällen können ernstere Erkrankungen auftreten, zum Beispiel:

  1. Meningitis, Gehirnabszess.
  2. Sepsis
  3. Läsionen der Harnorgane.
  4. Staphylokokken-Mandelentzündung.
  5. Endokarditis
  6. Toxisches Schock-Syndrom
  7. Schädigung der Atemwege.
  8. Osteomyelitis, Arthritis.
  9. Staphylodermie, Phlegmone

Darüber hinaus können die Menschen an anderen Krankheiten leiden, die durch Staphylococcus aureus verursacht werden. Vor der Verschreibung von Medikamenten für Staphylococcus aureus sollte ein Spezialist anhand von Tests eine bestimmte Krankheit diagnostizieren.

Zur Analyse wird normalerweise jede physiologische Flüssigkeit aus dem menschlichen Körper entnommen, das resultierende Material wird in ein Nährmedium gebracht, in dem sich eine Bakterienkolonie bildet, und der Labortechniker bestimmt dann die Art des Erregers und die Arten der Antibiotika, auf die er empfindlich ist.

Nach den obigen Verfahren bezieht sich der Patient auf einen Spezialisten, der seine Krankheit leitet, was erklärt, mit welchen Medikamenten Staphylococcus aureus behandelt werden muss.

Häufig verschreibt der Arzt ein Antibiotikum, das in den letzten Jahren nicht behandelt wurde, so dass die Behandlung am effektivsten ist. Es ist auch sehr wichtig, die Ursache der Erkrankung rechtzeitig zu identifizieren, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Präparate zur Behandlung von Staphylokokken

Bis heute entwickelte sich eine ausreichend große Anzahl von Arzneimitteln, die pathogene Bakterien bekämpfen können. Das benötigte Medikament wird je nach Form der Erkrankung von einem Arzt verordnet.

Staphylococcus betrifft am häufigsten das Atmungssystem des Menschen. Das Bakterium setzt sich erfolgreich auf den Schleimhäuten der Nase und des Rachens ab und verursacht das Auftreten von Rhinitis, Sinusitis, Pharyngitis, Lungenentzündung.

Bei den oben aufgeführten Krankheiten macht sich eine Person Sorgen über Atemnot, laufende Nase, trockenen Husten und Halsschmerzen. Nach der Diagnose der Ursache der Erkrankung kann der Spezialist folgende Arzneimittel für Staphylokokken in der Nase verschreiben: Chlorophyllipt-Öltropfen, IRS-19.

Außerdem werden vom Arzt Antibiotika („Amoxiclav“, „Oxacillin“, „Ceftriaxon“) verordnet, um die Bakterien zu bekämpfen, die sich in den Atemwegen angesiedelt haben.

Medikamente für Staphylokokken im Hals können wie folgt sein: Salzlösungen zum Spülen des Mundes, Dekokte von Kräutern. Aufgrund einer Vielzahl von Medikamenten ist die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen in den meisten Fällen erfolgreich.

Außerdem können Bakterien die Haut beeinflussen und Staphylodermie verursachen. Dermatologen versuchen nicht, dem Patienten sofort Antibiotika zu verschreiben: Zunächst werden Medikamente zur Behandlung des lokalen Staphylococcus aureus verwendet. Die betroffene Haut wird mit 3% Salicylalkohol, Sprays und Salben behandelt.

Bei der Behandlung des durch Staphylokokken verursachten toxischen Schocksyndroms werden auch Antibiotika verschrieben ("Cefazolin", "Clindamycin"). Diese Medikamente helfen, mit der Krankheit fertig zu werden, und helfen, wiederholte Episoden ihres Auftretens zu verhindern.

Urethritis ist eine der häufigsten Erkrankungen, die durch ein Bakterium hervorgerufen werden. Bei dieser Krankheit vermehrt sich der Erreger aktiv in den Harnorganen.

Die folgenden Medikamente für Staphylokokken in der Harnröhre werden von einem Spezialisten verschrieben: Amoxiclav, Gentamicin, Bakteriophagen, Mittel zur Verbesserung der Immunität.

Für milde Erkrankungen ist in der Regel eine lokale symptomatische Behandlung ausreichend, Anti-Staphylococcus aureus-Medikamente für mittelschwere und schwere Formen der Erkrankung werden von einem Spezialisten auf der Grundlage der durchgeführten Studien vorgeschrieben. Antibiotika (Makrolide, Penicilline, Aminoglykoside, Cephalosporine) bekämpfen das Bakterium erfolgreich.

Um keine Tabletten für Staphylococcus aureus einzunehmen, ist es sinnvoll, vorbeugende Maßnahmen für diese Krankheit zu treffen.

Dazu gehören die Stärkung der Immunität, einschließlich lokaler Einnahme, Einnahme von Vitaminen, ordnungsgemäße Ernährung, Hygiene, Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, Hygiene der Haut, Schleimhäute des Halses und der Nase, Atemwege, insbesondere während der kalten Jahreszeit und der Ausbrüche von ARD und ARVI.

Auch zur Vorbeugung gegen das Auftreten der Krankheit können Sie die traditionelle Medizin aktiv einsetzen, z. B. Gurgeln mit Abkochung von Johanniskraut, Erbfolge, Kamille, Ringelblume.

Wenn Sie das Vorhandensein dieses Bakteriums vermuten, z. B. bei einer längeren laufenden Nase, anhaltender Verstopfung der Nase, Kopfschmerzen und anderen Anzeichen der Erkrankung, sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen, der nach ordnungsgemäßer Diagnose eine umfassende Behandlung vorschreibt.

Vorbereitungen für den Kampf gegen Staphylokokken

Eine Probe für das Vorhandensein von Staphylokokken im Körper muss an Erwachsene und Kinder weitergegeben werden, um Zugang zu Arbeits- und Ausbildungsplätzen zu erhalten. Aber nur wenige wissen, welche Krankheit gefährlich ist.

Was ist Staphylokokkus?

Staphylokokkus ist ein Bakterium, das von der äußeren Umgebung zur Schleimhaut und Haut eines Menschen gelangt. Staphylococcus kann mit der Niederlage des Körpers verschiedene Krankheiten verursachen. Eine Infektion ist für Schwangere und Neugeborene sowie für Menschen mit geringer Immunität gefährlich. In der Medizin gibt es drei Dutzend Bakterienarten, die unterschiedlich stark exponiert und aktiv sind.

Drei Haupttypen

  1. Epidermal - wird als Teil der normalen Mikroflora der Haut angesehen, aber für Neugeborene und solche mit geringer Immunität, die an Krebs leiden, ist dies gefährlich.
  2. Gold - gebildet auf der Haut und den Schleimhäuten der oberen Atemwege;
  3. Saprophytikum - Fortschreiten in der Harnröhre, verursacht Blasenentzündung.

Pharmazeutika für Staphylokokken

Vorbeugung ist die Verwendung von Medikamenten, die das Immunsystem, die persönliche Hygiene und die Verwendung antibakterieller Mittel stärken. Die Wahl des Antibiotikums hängt vom Ergebnis der Bakterienimpfung ab. Um Staphylococcus aureus loszuwerden, müssen Antibiotika eingenommen werden. Bei Furunkulose ist das Ergebnis jedoch vorübergehend, da nach Beendigung der Behandlung ein Rückfall mit Resistenz gegen dieses Arzneimittel möglich ist. Verwenden Sie daher in diesem Fall ein anderes Arzneimittel für Staphylokokken.

Clarithromycin

Dies ist ein Breitbandantibiotikum. Es hat ausgezeichnete pharmakologische Wirkungen. Das Medikament stoppt die Synthese von Proteinbakterien, dringt in das Innere ein und zerstört dessen Kern. Clarithromycin wird zur Behandlung von Pyodermie bei entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege verwendet. Während der Fütterung und in den letzten Stadien der Schwangerschaft raten Ärzte nicht zur Einnahme. Die Verwendung eines wirksamen Mittels gegen Staphylococcus aureus erfolgt nur in Fällen, in denen der Nutzen für die Mutter höher ist als das Risiko für das ungeborene Kind.

Azithromycin

Es wird zur Behandlung von Entzündungen der oberen Atemwege verschrieben. Durch seine Wirkung hemmt es die Proteinsynthese, das Wachstum und die Reproduktion von Staphylokokken. Es kann zur Behandlung während der Schwangerschaft verwendet werden, jedoch unter strenger Aufsicht eines Arztes. Die Anwendung während des Stillens wird jedoch nicht empfohlen.

Vancomycin

Antibiotika bekämpfen Staphylococcus aureus. Das Medikament wird nicht aus dem Körper ausgeschieden. Es sollte nicht in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft eingenommen werden, in den späteren Zeilen wird es jedoch für lebenswichtige Indikationen verwendet.

Amoxiclav

Die Zubereitung in Form eines weißen oder gelblichen Pulvers löst sich in Wasser auf. Es wird zur Behandlung von Staphylokokkeninfektionen der oberen Atemwege, Zystitis und Hautinfektionen angewendet. Es ist unmöglich, eine medikamentöse Behandlung in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft durchzuführen, in den späteren Linien und während der Stillzeit nur als letztes Mittel. Kinder Amoxiclav ernannt von zwei Monaten.

Lincomycin

Das Ergebnis eines antibakteriellen Mittels hängt vollständig von der Dosierung ab: Es stoppt das Wachstum von Staphylokokken in kleinen Dosen, in großen Dosen provoziert es den Tod. Die Droge - ein weißes Pulver mit einem bitteren Nachgeschmack, der in Wasser löslich ist.

Es wird für eitrige, entzündliche Prozesse verschrieben: Phlegmone, Abszess, Osteomyelitis. Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft und während der Stillzeit einzunehmen. Kinder bis zu einem Monat sind verboten. In der mündlichen Form ist Patienten unter 6 Jahren nicht zugeordnet.

Ceftriaxon

Es ist bei schwangeren Frauen in den ersten drei Monaten kontraindiziert, kann aber später unter ärztlicher Anleitung angewendet werden. Darf zur Behandlung einer Staphylokokken-Infektion bei Neugeborenen genommen werden.

Levofloxacin

Das Medikament wirkt effektiv mit Staphylococcus aureus. Es wird zur Behandlung von Staphylokokken-Pneumonie sowie in Kombination zur Bekämpfung von Tuberkulose geübt. Äußerst vorsichtig bei der Behandlung von Erkrankungen bei älteren Menschen eingesetzt.

Anweisungen zur Verwendung von Antibiotika

Bevor Sie mit der Einnahme von Antibiotika beginnen, müssen Sie eine gründliche Untersuchung durchführen.

Die Dosierung des Medikaments wird vom behandelnden Arzt individuell verordnet. Es ist unmöglich, die Selbstbehandlung zu unterbrechen, da Bakterien Resistenzen gegen das Antibiotikum entwickeln. Jede nicht genehmigte Wirkung von Medikamenten führt zu Dysbiose oder zu Erkrankungen der Leber und der Nieren.

In der Regel beträgt die Mindestdauer der Therapie eine Woche. In komplexeren Fällen variiert der Zeitraum zwischen 7 und 30 Tagen.

Kontraindikationen und Einschränkungen

Während der Therapie müssen Sie eine bestimmte Diät einhalten, da einige Produkte die Wirkung des Arzneimittels schwächen oder im Gegenteil verstärken können. Zum Beispiel ist die Verwendung von Milch, Süßigkeiten, Säften, Joghurt, Brötchen und Alkohol nicht erlaubt. Die Droge sollte nicht mit Soda, kaffeehaltigen Getränken heruntergespült werden.

Alternative Methoden zum Umgang mit Staphylokokken

In der milden Form der Krankheit können Sie diese Medikamente verwenden:

  • Bakterienlysate, die die Produktion von Antikörpern gegen Staphylococcus beeinflussen. Sie sind gesundheitlich unbedenklich und rufen keine Sucht hervor, aber der Preis ist sehr hoch.
  • Chlorophyllipt - Antiseptikum, das Entzündungen aufgrund einer Mischung von Chlorophyllen aus Eukalyptusblättern reduziert. In kleinen Dosen wird es bei infektiösen Darmerkrankungen eingenommen. Es kann von Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren verwendet werden.
  • Präparate mit Aloe Vera, die die Immunität des Körpers erhöhen. Es wird zur Behandlung von Furunkulose-Pusteln verwendet. Es beseitigt Schwellungen und lindert Schmerzen.
  • Galavit - das Medikament wirkt entzündungshemmend. Es verbessert die Immunität des Körpers. Galavit wird für Kinder ab 6 Jahren sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet. Form Release: Pulver zur Herstellung von Injektionslösung, Pillen, Kerzen.

Darüber hinaus werden Hormonpräparate als eine der Methoden zur Behandlung einer Staphinfektion verschrieben. Sie geben dem Körper den Anstoß, Bakterien schädlich zu machen. Meist werden sie in Kombination mit Antibiotika verschrieben, sie sollten jedoch nicht bei einer ausgedehnten Staphylokokken-Affektion angewendet werden.

Impfung

Es gibt eine Staph-Impfung, die in 1-ml-Ampullen hergestellt wird. Dies ist ein Komplex von löslichen thermostabilen Antigenen, die von mikrobiellen Zellen des Bakteriums stammen. Der Impfstoff bewirkt die Bildung einer antimikrobiellen Immunität gegen Staphylokokken. Sie kann Kinder ab 6 Monaten impfen.

Darüber hinaus gibt es einen Impfstoff, der Staphylo-Proteo-Pseudo-Eiter-Flüssigkeit ist. Es enthält Staphylokokken-Antitoxin, zytoplasmatisches Staphylokokken-Antigen, Pseudomonas Antitoxin, ein polyvalentes schützendes Antigen. Es wird verwendet, um septische Verschlimmerungen bei Patienten zwischen 18 und 60 Jahren zu verhindern. Es wird subkutan bei Patienten mit isolierten Verletzungen und geschlossenen Frakturen sowie bei geplanten Operationen verabreicht.

In der Regel wurzelt Staphylokokkus auf der Haut, und mit einer guten Immunität löst er keine Krankheiten aus. Eine Person kann einfach sein Träger sein. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie nicht mit Staphylococcus-Antibiotika unabhängig kämpfen können. Gleiches gilt für Injektionen, da sie schwere allergische Reaktionen hervorrufen können, die ohne professionelle ärztliche Betreuung zum Tod führen können.

Staphylococcus-Behandlung

Staphylococcus hat 27 Arten. Davon können 14 auf Schleimhäuten und menschlicher Haut leben, aber nur 3 Arten verursachen schwere Erkrankungen. Der Rest der Bakterien ist für den Körper ungefährlich.

Es gibt viele Varianten von Staphylokokken.

Was ist Staphylokokkus?

Im Jahr 1881 führte der französische Wissenschaftler Louis Pasternak den Begriff Staphylococcus in die Medizin ein. Das Bakterium erhielt diesen Namen aufgrund seiner ovalen Form und der Fähigkeit, sich in Haufen zu sammeln (vom griechischen Coccus - einem Kern und Staphylos - einem Haufen).

Andere Vertreter von Staphylococcus sterben bei 80 ° C für 20 Minuten.

Bakterien können in einer sauerstofffreien Umgebung überleben und sich an Antibiotika anpassen. Sie passen sich schnell an antimikrobielle Wirkstoffe an, so dass es schwierig ist, Staphylokokken zu bekämpfen.

Um Parasiten zu vermeiden, müssen Sie nur auf leeren Magen trinken.

Staphylococcus - sehr hartnäckige Bakterien

Das Bakterium selbst ist für den Menschen nicht gefährlich, die Substanzen, die es während des Lebensprozesses freisetzt, sind schädlich. Sie werden als Pathogenitätsfaktoren bezeichnet.

Dazu gehören:

  1. Toxine Giftstoffe, die Menschen vergiften.
  2. Kapsel Schützt Bakterien vor Phagozyten - Zellen, die schädliche Mikroorganismen zerstören.
  3. Komponenten der Zellwand. Entzündungen im Körper verursachen, die Schutzfunktionen des Immunsystems reduzieren.
  4. Hämolysine Schäden an Immunzellen
  5. Enzyme Immobilisieren Sie verschiedene Antibiotika.

Die Ursachen der Staph-Infektion

WICHTIG ZU WISSEN! Mittel zur Beseitigung von Parasiten, die sofort wirken. Lesen Sie mehr >>>

Staphylococcus ist ein bedingt pathogenes Bakterium. Es lebt in jedem menschlichen Körper, aber mit einer Abnahme der schützenden Eigenschaften des Immunsystems kann es zu gefährlichen Krankheiten und Geschwüren auf der Haut kommen.

Das Bakterium tritt sogar beim Neugeborenen auf, aber normalerweise passt sich die Immunität des Babys schnell an die Wirkung von Staphylokokken an.

Die Hauptursachen für Infektionen bei Erwachsenen und Kindern sind:

  1. Die persönlichen Gegenstände eines anderen verwenden - Handtücher, Haarbürsten, Kleidung.
  2. Enger Kontakt mit einer infizierten Person.
  3. Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.
  4. Unzureichende Handhabung der Werkzeuge
  5. Chirurgische Intervention

Infektionen mit Staphylokokken können auf die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften zurückzuführen sein

Symptome und Anzeichen

Die Symptome von Staphylokokken hängen vom Ort der Lokalisation ab.

Das Bakterium breitet sich im ganzen Körper aus und kann neben der Erhöhung der Körpertemperatur folgende Krankheiten verursachen:

  1. Lebensmittelvergiftung. Verursachen Toxine von Staphylococcus aureus. Manifestiert durch schweres Erbrechen, Schmerzen im Darm, Durchfall, Schwäche, Übelkeit. Infektionsquellen sind Menschen mit einer chronischen Form der Erkrankung und Kühe mit Entzündung des Euters.
  2. Osteomyelitis Entzündung des Knochengewebes. Meistens bei einem Kind bis zu einem Jahr gefunden. Manifestiert durch Fieber, Erbrechen, Kopfschmerzen, Störungen des Nervensystems. Es gibt 3 Formen: lokale, toxische und septikopiemische.
  3. Bronchitis Infektion tritt ein, wenn bereits eine Viruserkrankung vorliegt. Manifestiert von hohem Fieber. In schweren Fällen tritt Hämoptyse auf.
  4. Laryngitis Verursacht Halsschmerzen, heftigen Husten, Stimmveränderung.
  5. Pharyngitis Die Symptome von Staphylokokken-Läsionen lauten wie folgt: Kitzeln, Ansammlung von Schleim in der Nähe der Rückwand, Temperatur.
  6. Sinusitis Staphylococcus aureus vermehrt sich in der Nase und führt zur chronischen Form der Erkrankung.
  7. Rhinitis. Staphylokokken verursachen oft eine laufende Nase aufgrund von Unterkühlung.
  8. Pyodermie Eitrige Läsion auf der Haut. Praktisch jeder Pickel am Körper ist ein Zeichen von Staphylokokken.
  9. Verbrühte Babys. Es kann nur bei Säuglingen vorkommen. Verursacht Blasenbildung wie Verbrennungen.

Da sich das Bakterium durch viele Krankheiten manifestiert, kann der Arzt ohne spezielle Tests keine Staph-Infektion diagnostizieren.

Ein Zeichen von Staphylokokkus kann das Auftreten eitriger Hautausschläge sein.

Arten von Staphylococcus

Es gibt folgende Arten von Staphylokokken, die bei Männern, Frauen und Kindern verschiedene Krankheiten verursachen können:

  1. Saprophytikum (Staphylococcus saprophyticus). Kommt am häufigsten bei Frauen vor. Lebt auf den Schleimhäuten der Genitalien. Kann Entzündungen der Blase und der Nieren verursachen.
  2. Epidermis (Staphylococcus epidermidis). Es lebt auf allen Teilen der Dermis und der Schleimhäute. Es zeigt sich mit einer Abnahme der Immunität. Durchdringt den Körper durch Hautschäden. Verursacht Entzündungen der inneren Auskleidung des Herzens und Blutvergiftung.
  3. Hämoletikum (Staphylococcus haemolyticus). Es setzt sich in den oberen Atemwegen ab und verursacht Halsschmerzen oder Tonsillitis.
  4. Golden (Staphylococcus aureus). Krankheitserregende Bakterien, die in jedes Organ eindringen können. Verursacht eitrige Prozesse. Das Foto sieht aus wie goldene Kugeln.

Staphylococcus aureus - die gefährlichste Art von Bakterien

Grad

In der Medizin wird die Staph-Infektion bedingt in 4 Grade eingeteilt:

  1. Erster Abschluss Die Infektion ist schwach und erfordert bei starker Immunität keine medizinische Behandlung.
  2. Zweiter Grad Antibiotika werden verschrieben, wenn sich neben Staphylokokken noch andere Bakterien im Körper des Patienten befinden.
  3. Dritter grad Der Patient klagt über Beschwerden und Schmerzen. Ein Arzt kann Antibiotika verschreiben, wenn sich Bakterien nicht als unwohl fühlen.
  4. Vierter Grad Der Patient hat Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit und Schmerzen im Körper. Der Körper kann die Infektion nicht alleine bewältigen. In diesem Fall kann ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein.

Alle Parasiten können zu Hause ausgewiesen werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

Die bedingte Einteilung in Abschlüsse hilft dem Arzt zu bestimmen, wie er die Lokalisation von Staphylokokken erkennt und wie er behandelt werden soll.

Temperatur, Übelkeit und Kopfschmerz sind charakteristisch für Grad 4 Staphylokokken

Diagnosemethoden

Das zu analysierende Material wird abhängig vom Zustand des Patienten und seinen Beschwerden genommen.

Dies können sein:

Urin kann zur Erkennung einer Infektion verwendet werden.

Staphylococcus-Krankheit wird mit folgenden Methoden diagnostiziert:

  1. Mikroskopisch. Es wird eine Grammfärbung durchgeführt. Staphylococcus-Bakterien ergeben eine blaue Farbe.
  2. Kulturell. Damit können Sie feststellen, welche Art von Bakterien enthalten sind: pathogene, bedingt pathogene oder Saprophyten.
  3. Antibiogramm. Bestimmen Sie die Empfindlichkeit von Staphylokokken gegenüber verschiedenen Antibiotika.

Wenn der behandelnde Arzt einen Abstrich aus der Mundhöhle verschrieben hat, sollte der Patient vor dem Test nicht essen, trinken, seine Zähne putzen und seinen Mund ausspülen. Einige Tage vor dem Eingriff ist es verboten, antibakterielle Sprays und Spüllösungen zu verwenden. Abstrich am Morgen aufgenommen.

Normalerweise sollten pathogene Staphylokokken nicht sein. Zusätzlich kann der Arzt eine allgemeine und biochemische Blutuntersuchung vorschreiben.

Staphylococcus-Behandlung

Nach Feststellung einer Staphylokokkeninfektion wird der Arzt gefragt, wie er die Krankheit behandeln soll. Normalerweise verschreibt der Arzt Antibiotika. Eine Selbstmedikation wird nicht empfohlen, da nur ein Spezialist feststellen kann, welches Medikament die Bakterien zu einem bestimmten Zeitpunkt zerstört.

Antibiotika

Der Patient kann folgende Medikamente verschreiben:

  1. Oxacillin Verkauft in Form von Tabletten und Injektionslösung. Tötet Staph-Zellen und verhindert, dass sie sich teilen. Preis - ab 3 p. pro Durchstechflasche mit 500 mg.
  2. Supirotsin Antibakterielle Salbe, die zur Behandlung von Staphylokokken-Dermatitis verwendet wird. Preis - ab 515 p.
  3. Amoxicillin Unterdrückt Staphylokokken-Fortpflanzung. Verkauft in Form von Tabletten, Kapseln und Suspensionen. Preis - ab 105 p.
  4. Cloxacilin Blockiert die Membran von Bakterien. Weisen Sie Kinder ab zwei Jahren zu. Preis - ab 110 p.
  5. Cefalotin Zerstört die Membranen von Bakterien und verhindert deren normale Teilung. Nicht anwendbar bei Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörung. Preis - ab 800 p.

Oxacillin ist ein starkes Antibiotikum

Volksrezepte

Bei den Menschen für die Behandlung mit folgenden Methoden:

  1. Behandeln Sie eitrige Wunden und Hautschäden mit Blaustein, der Staphylokokken zerstört.
  2. Warmes Wasser wird in das Bad eingezogen und 500 ml Apfelessig hinzugefügt. Ein Wasservorgang wird jeden Tag für 10-25 Minuten durchgeführt.
  3. Nehmen Sie 2 TL. Kamille, Erdkraut, Hopfenzapfen, Pfefferminze, Kalmuswurzel; 1 TL Dillsamen und Cyanose; 3 Teelöffel Weidenröschen Heilkräuter mahlen. 2 EL. l Die resultierende Sammlung wird mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und 12 Stunden lang in einer Thermoskanne bestanden und 4 Monate lang dreimal 100 g pro Tag getrunken. Dann machen sie eine zweiwöchige Pause und wiederholen den Kurs.
  4. Für die Behandlung von eitrigen Läsionen auf der Haut machen Sie ein Bad mit einer Schnur. Nimm dazu 500 g Gras und 2 Liter warmes Wasser. Die Brühe wird 20 Minuten gekocht, dann 30 Minuten. Nehmen Sie jeden Tag ein Bad.
  5. Um Akne im Gesicht zu heilen, machen Sie Lotionen aus Apfelessig.
Zur Verbesserung der Immunität empfiehlt der Arzt möglicherweise den Verzehr von Schwarzer Johannisbeere, einem natürlichen Antibiotikum.

Sie können Lotion mit Apfelessig verwenden, um Akne loszuwerden.

Mögliche Komplikationen

Eine Staph-Infektion kann folgende Komplikationen verursachen:

  1. Pneumonie. Sie tritt aufgrund einer geschwächten Immunität vor dem Hintergrund von Influenza oder ARVI auf. Es betrifft die Alveolen. Kann eitrige Lungenschäden verursachen. Manifestiert durch Husten, Atemnot, bläulichen Teint, schlechte Gesundheit.
  2. Endokarditis Es betrifft die Mitral- oder Aortenkammer. Die Sterblichkeit aufgrund dieser Krankheit beträgt 50%. Bei einer Endokarditis klagen die Patienten über erhöhte Müdigkeit, eine starke Gewichtsabnahme, Gelenkschmerzen, Schwitzen und eine Erhöhung der Herzfrequenz.
  3. Meningitis Entzündung der Meningen Meist leiden Kinder bis zu einem Jahr darunter. Symptome sind Krämpfe, Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Zittern.
  4. Sepsis Blutinfektion Begleitet von Fieber, Kopfschmerzen, Delirium, Erbrechen, pustulärem Hautausschlag, Bewusstlosigkeit, Übelkeit, starkem Schwitzen. Bei Neugeborenen und Frühgeborenen klingt die Sepsis häufig bei normaler Temperatur ab.
  5. Toxisches Schock-Syndrom Kann sich bei einer Operation an der Nase oder nach der Geburt entwickeln. Zu den Symptomen zählen hohes Fieber, Übelkeit, Bewusstseinsverlust und eine Steigerung der Herzschläge auf 140 pro Minute. Die Krankheit ist für eine medizinische Behandlung praktisch nicht zugänglich.

Wenn Sie Staphylococcus nicht behandeln, kann es zu eitrigem Hautausschlag auf dem Körper kommen

Prävention

Starke Immunität hilft gegen Infektionen. Daher sollten Sie Ihren Körper stärken: Temperament, Überwachung der Ernährung, Übungen, Entspannen und mindestens 8 Stunden am Tag schlafen.

Zusätzlich sollte folgende Prophylaxe durchgeführt werden:

  • Hände waschen, nachdem Sie die Toilette, die Straße und vor dem Essen benutzt haben;
  • regelmäßig Nassreinigung in der Wohnung;
  • essen Sie nicht verdorbenes Essen;
  • nicht eng mit kranken Menschen in Kontakt treten;
  • frische Wunden mit Antiseptikum behandeln;
  • Besuchen Sie keine Sonnenstudios, Friseure, Schönheitssalons und Tattoo-Studios, in denen die Meister den Werkzeugen nicht folgen.

Viele interessieren sich dafür, wie die Krankheit aussieht. Es scheint oft, dass es aus dem Nichts kommt. In der Tat können opportunistische Formen von Staphylokokken ständig von einer Person leben. Krankheitserregende Bakterien dringen in den Körper ein, wenn sie die Hygienestandards nicht einhalten und während des Kontakts mit infektiösen Personen.

Wie behandelt man Staphylokokken? 12 besten Medikamente zur Behandlung von Staphylokokken

Der menschliche Körper kann Tausenden von Mikroben und Bakterien als Zuhause dienen, und diese Nachbarschaft endet nicht notwendigerweise mit der Krankheit. Immunität schützt uns, behindert die Aktivität von ungebetenen Gästen und zwingt sie, den Regeln des guten Geschmacks zu folgen. Staphylococcus ist keine Ausnahme; Sie ist normalerweise in etwa einem Drittel der Weltbevölkerung anzutreffen, manifestiert sich jedoch vorerst nicht.

Schwächung der Immunität, banale Hypothermie oder das Vorhandensein einer anderen Infektion im Körper, gegen die Antibiotika eingesetzt wurden - dies sind die Gründe, warum Staphylokokken in die Offensive gehen können. Daher ist es wichtig, zwei Dinge zu verstehen: Man kann nicht mit Antibiotika behandelt werden, wenn die geringste Unwohlsein oder eine Erkältung vorliegt, und es ist einfach sinnlos, sie zur Prophylaxe gegen Staphylokokken zu verwenden. Sie werden den Trägerzustand zwar immer noch nicht loswerden, aber Sie werden Ihren Staphylokokken mit antibakteriellen Medikamenten bekannt machen und deren Wirksamkeit in der Zukunft zum Erliegen bringen, wenn sie benötigt werden.

Die einzig vernünftige Maßnahme, um Infektionen mit Staphylokokken zu verhindern, ist die lokale Sanierung der Haut, der Schleimhäute und der oberen Atemwege während der kalten Jahreszeit sowie die Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem stärken. Die Ernennung von Antibiotika ist nur bei schweren, lebensbedrohlichen Krankheiten gerechtfertigt: Lungenentzündung, Endokarditis, Osteomyelitis, multiple eitrige Abszesse auf der Haut und in Weichteilen, Furunkel im Gesicht und Kopf (in unmittelbarer Nähe zum Gehirn). Vor der Wahl eines Antibiotikums gegen Staphylokokken produziert ein qualifizierter Arzt jedoch immer eine Bakterienkultur.

In der hygienischen epidemiologischen Station, der dermatovenerologischen Ambulanz oder der Arztpraxis eines spezialisierten Spezialisten (HNO, Dermatologe, Gynäkologe, Urologe, Lungenforscher, Gastroenterologe, Infektionskrankheiten) wird die Bakterienkultur am Ort der Staphylokokkeninfektion gesammelt. Dies kann ein Abstrich aus dem Pharynx sein, eitriger Abszess auf der Haut, Vagina oder Harnröhre sowie eine Probe von Blut, Auswurf, Urin, Speichel, Magensaft, Spermien und anderen Körperflüssigkeiten.

Das resultierende Material wird in ein Nährmedium gegeben, und nach einer Weile vermehrt sich die Kolonie der Staphylokokken, und der Labortechniker kann bestimmen, welcher Erregertyp ist und auf welche Antibiotika er empfindlich ist.

Das Ergebnis der Aussaat sieht aus wie eine Liste, in der eines der Buchstabensymbole den Namen aller topischen antimikrobiellen Mittel gegenübersteht:

S (empfindlich) - empfindlich;

Ich (mittel) - mäßig empfindlich;

R (beständig) - beständig.

Bei den Antibiotika aus der „S“ -Gruppe oder im Extremfall „I“ wählt der behandelnde Arzt ein Medikament, das der Patient in den letzten Jahren keine Krankheit behandelt hat. Daher ist es wahrscheinlicher, dass Staphylokokken eine schnelle Anpassung an das Antibiotikum gelingen und vermeiden. Dies ist besonders wichtig, wenn es um die Behandlung langwieriger und häufig wiederkehrender Staphylokokkeninfektionen geht.

Antibiotika und Staphylococcus

Tatsächlich gibt es nur einen objektiven Grund, Antibiotika gegen einen so stabilen und flexiblen Erreger wie Staphylokokken einzusetzen - der erwartete Nutzen wird den unvermeidlichen Schaden übersteigen. Erst wenn die Infektion den gesamten Körper erfasst hat, in den Blutkreislauf gelangt ist, Fieber ausgelöst hat und nicht genügend natürliche Abwehrkräfte vorhanden sind, um die Krankheit zu bekämpfen, muss auf eine antibakterielle Therapie zurückgegriffen werden.

Es gibt jedoch drei zwingende Gründe, Antibiotika bei der Behandlung von Staphylococcus aureus abzulehnen:

Nur Cephalosporine der zweiten und dritten Generation, halbsynthetische Penicilline (Oxacillin, Methicillin) und die leistungsfähigsten modernen Antibiotika (Vancomycin, Teicoplanin, Fuzidin, Linezolid) können mit einigen Arten von Krankheitserregern z. B. Staphylococcus aureus umgehen. Zu extremen Mitteln greifen müssen, weil in den letzten 5-10 Jahren Staphylococcus mutiert und das Enzym Beta-Lactamase erworben hat, mit dem sie erfolgreich Cephalosporine und Methicillin zerstören. Für solche Pathogene existiert der Begriff MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus), und es ist notwendig, sie mit Kombinationen von Arzneimitteln, beispielsweise Fuzidina mit Biseptol, zu zerstören. Wenn ein Patient vor dem Auftreten einer umfangreichen Staphylokokkeninfektion unkontrolliert Antibiotika verwendet, kann der Erreger unempfindlich sein.

Wie wirksam das Antibiotikum auch sein mag, in der Praxis ist seine Wirkung gegen Staphylokokken fast immer vorübergehend. Bei Furunkulose beispielsweise nach erfolgreicher Heilung einer Infektion bei 60% der Patienten tritt die Krankheit erneut auf, und es ist nicht mehr möglich, sie mit Hilfe des gleichen Arzneimittels zu bewältigen, da sich der Erreger angepasst hat. Es ist offensichtlich, dass ein solcher Preis nur für das "Aussteigen aus dem Höhepunkt" zu zahlen ist, wenn die Stabilisierung des Zustands eines Patienten durch eine Staphinfektion ohne ein Antibiotikum einfach unmöglich ist;

Antibiotika wählen keine Opfer - außer den Bakterien, gegen die Sie sie einsetzen, zerstören sie andere Mikroorganismen, einschließlich derer, die nützlich sind. Die Langzeitbehandlung mit antibakteriellen Medikamenten provoziert fast immer Dysbakteriose in den Organen des Gastrointestinaltrakts und des Urogenitalbereichs und verstärkt auch das Risiko einer Aktivierung anderer im Körper vorhandener Infektionen in Form von Beförderung.

Ist es möglich, Staphik vollständig loszuwerden?

Wir sagen sofort - nein, das ist unmöglich. Nur in sehr seltenen Fällen, wenn Staphylokokken in einen kleinen Bereich der Haut geraten und die menschliche Immunität aus irgendeinem Grund aktiviert wurde, schaffen es Makrophagen, mit dem ungebetenen Gast fertig zu werden, und dann sprechen sie über den "Transitträger Staphylokokkus". Wenn eine solche Situation entdeckt wird, dann zufällig. Häufig gelingt es dem Erreger, an dem neuen Ort Fuß zu fassen, insbesondere wenn der Kontakt groß war (Schwimmen im kontaminierten Teich, Verwendung von infizierten Kleidern, Bettwäsche, Handtücher). Ein Staphylokokkus, der in einem Krankenhaus, Kindergarten, einer Schule oder einem Sommerlager erworben wurde, lebt in der Regel lebenslang im Körper.

Warum kann die Immunität eines gesunden Kindes oder eines Erwachsenen dieses gefährliche Bakterium nicht beseitigen? Denn es gibt keine objektiven Gründe, bis der Trägerzustand zur Krankheit wird. Der Staphylokokkus, der bescheiden in der Ecke sitzt, weckt kein Interesse am Immunsystem, Leukozyten und Makrophagen erklären keine Jagd darauf, und die notwendigen Antikörper werden nicht im Blut produziert. Aber was tun, wenn zum Beispiel ein Kind jeden Herbst oder Winter eine Staphons-Mandelentzündung bekommt oder ein Mädchen, das über das Vorhandensein eines schädlichen Bakteriums in ihrem Körper Bescheid weiß, eine Schwangerschaft plant?

In diesen Fällen muss auf eine immunstimulierende Therapie und Rehabilitation der zur Verfügung stehenden Problembereiche zurückgegriffen werden: Pharynx, Nasopharynx, Haut, Vagina. Mit solchen Maßnahmen können Sie Staphylokokken nicht dauerhaft loswerden, sondern die Anzahl seiner Kolonien und das Risiko der Übertragung der Beförderung in eine gefährliche Krankheit erheblich verringern.

Was ist die Rehabilitation von Staphylokokken?

Die vorbeugende Rehabilitation ist eine sehr wirksame Maßnahme, zu der es empfohlen wird, regelmäßig auf alle Träger von Staphylokokken zuzugreifen. Mitarbeiter von Bildungs- und medizinischen Einrichtungen für Kinder durchlaufen zweimal im Jahr Nasenabstriche, und wenn das Ergebnis positiv ist, wird eine Reorganisation durchgeführt. Anschließend wird die Analyse erneut durchgeführt, um eine vollständige Abwesenheit von Staphylokokken in den oberen Atemwegen zu erreichen. Dies ist sehr wichtig, da nur so die Ausbreitung des Erregers durch in der Luft befindliche Tröpfchen sichergestellt werden kann.

Wenn Sie oder Ihr Kind jedes Jahr erneut an Tonsillitis, Furunkulose und anderen entzündlichen Erkrankungen leiden, die durch (laut Testergebnissen und nicht aufgrund Ihrer Vermutungen) verursacht werden, handelt es sich lediglich um Staphylokokken. Es empfiehlt sich, die Erste-Hilfe-Ausrüstung mit örtlichen sanitären Einrichtungen aufzufüllen. Mit diesen Medikamenten werden Gurgeln, Naseninstillation, Einführen von Wattestäbchen in die Nasengänge, Spülen oder Waschen des Genitaltrakts, Reiben und Schmieren der Haut oder Schleimhäute je nach Standort des Trägers durchgeführt. Für jeden Fall müssen Sie die entsprechende Version des Arzneimittels auswählen und die Anweisungen genau befolgen.

Hier ist eine Liste aller wirksamen Lösungen und Salben gegen Staphylokokken:

Öllösung von Retinolacetat (Vitamin A);

Wann und wie wird Staphylococcus aureus behandelt? Drug Review

Behandlungsprobleme für Staphylococcus aureus betreffen die medizinische Gemeinschaft seit mehr als einem Jahrzehnt. Wann ist es notwendig, gegen dieses bedingt pathogene Bakterium zu kämpfen, und wann nicht? Was tun mit einer widerstandsfähigen Sorte? Wie soll man damit umgehen? Die Meinungen der Ärzte zu diesem Thema können sich dramatisch unterscheiden. Und die Patienten bezahlen für diese Verwirrung, erschreckt vor der „schrecklichen“ Beförderung von Staphylococcus aureus, die in der Tat völlig harmlos ist. Versuchen wir herauszufinden, wie man Staphylococcus aureus bekommt.

>> Die Website enthält eine umfassende Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Sinusitis und anderen Erkrankungen der Nase. Nutzen Sie die Gesundheit!

Das erste und wichtigste Prinzip, nach dem Ärzte geleitet werden sollten, ist, dass eine Staph-Infektion behandelt wird, wenn sie auftritt.

Tatsächlich führt die übermäßige Sorgfalt von Ärzten (oder deren mittelmäßige Kompetenz) dazu, dass Patienten, die "tot in die Hand" der gesamten Staphylokokken-Diagnostik geraten sind, mit der Behandlung beginnen. Die Opfer der Wachsamkeit von HNO-Ärzten werden häufig zu Frauen in einer interessanten Position, von der Getreidekulturen aus allen Arten von Hohlräumen zwingend erforderlich sind. Der Nachweis von Staphylococcus aureus in einem Abstrich aus der Nasenschleimhaut vor dem Hintergrund der Gesundheitsphase im Nasopharynx erfordert häufig eine hartnäckige und völlig unnötige Behandlung, auch während der Schwangerschaft.

Bei Verstopfung und Darmkoliken bei Säuglingen wird die geschwächte Immunität bei mit Antibiotika gefolterten Kindern, Dermatitis allergischen Ursprungs und vielen anderen Krankheiten für den unglückseligen Staphylococcus aureus verantwortlich gemacht. Mittlerweile hat er nichts mit diesen Krankheiten zu tun.

Damit weder Sie noch Ihre Angehörigen dem Eifer nicht fachkundiger Spezialisten zum Opfer fallen, denken Sie daran: Es ist notwendig, nicht den Staphylokokkus zu behandeln, sondern die Infektion! Und dieses Bakterium provoziert nicht zu viele Infektionskrankheiten. Die gefährlichsten und schwersten Manifestationen einer Staph-Infektion sind Meningitis, Pneumonie, toxisches Schocksyndrom und Sepsis.

Bewaffnet und sehr gefährlich: schwere Infektionen

Diese Krankheiten können nicht übersehen werden. Die Behandlung schwerer Formen der Infektion mit Staphylococcus aureus wird von einem Arzt behandelt, häufig auf der Intensivstation. Die Basis der Therapie sind Antibiotika, und das Hauptproblem, mit dem Ärzte im Behandlungsprozess konfrontiert sind, ist die Antibiotikaresistenz. Nosokomiale selektive Staphylokokkenstämme, die in den Wänden des Krankenhauses "wachsen" und sorgfältig mit Antiseptika behandelt werden, haben eine erstaunliche Resistenz gegen Antibiotika. Nur mit Reserve-Medikamenten können sie umgehen - super starke Schwergewichte, deren Existenz zum Glück die meisten Menschen nicht einmal merken.

Stämme resistenter, gefährlichster und schrecklicher Staphylococcus, die nicht auf die meisten bekannten Antibiotika ansprechen, werden übrigens MRSA genannt (aus dem englischen Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus - Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus). Die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Fall aufzuholen, ist nur bei Menschen mit einer geringen Immunreaktion gegeben:

  • Patienten mit HIV (AIDS), Krebs, schwerem Asthma, Diabetes;
  • die älteren Menschen;
  • Patienten nach Organtransplantation;
  • Patienten, die langfristige Kortikosteroide einnehmen, und andere.

Antibiotika der Wahl für die Infektion mit MRSA-Stämmen sind zwei Arzneimittel: Vancomycin und Teicoplanin. Aber auch hier: Ein Arzt arbeitet mit solchen Infektionen. Wir fahren mit der Beschreibung der häufigsten Erscheinungsformen von Staphylococcus aureus und seiner Behandlungspläne fort.

Staphylococcus aureus: Behandlung einer akuten Darminfektion

Wenn die Kolonisation von Staphylococcus aureus im Darm vorhanden ist, kann sich die Situation auf verschiedene Weise entwickeln: reaktiv wie eine akute Darminfektion und latent in Form einer Beförderung.

Die akute Darminfektion, die Staphylococcus aureus hervorruft, verläuft nach der Art der Lebensmittelvergiftung.

Körpervergiftung, begleitet von charakteristischen Symptomen - Fieber und Schwäche - wird nicht durch das Bakterium selbst verursacht, sondern durch die von ihm produzierten Enterotoxine.

Deshalb nehmen die meisten in solchen Fällen keine Antibiotika. Die einzige Behandlung einer akuten Darminfektion von Staphylococcus aureus ist der Ausgleich des Flüssigkeitsverlusts. Die Krankheit verschwindet von selbst 4-5 Tage nach dem Einsetzen.

Ein derart einfaches Schema ist jedoch nicht akzeptabel, wenn die Krankheit sehr schwierig ist. Es ist eine aggressivere Behandlung für kleine Kinder erforderlich, insbesondere für Neugeborene und ältere Menschen mit akuter intestinaler Staphylokokkeninfektion. In solchen Situationen besteht die Gefahr der Entwicklung einer akuten Gastroenteritis - einer Entzündung der Magen- und Darmschleimhaut, einschließlich Schleimhautläsionen. Um nicht auf die Peritonitis zu warten, wie der Chirurg aus dem Film "Pokrovskie Vorota" sagte, müssen Sie die Infektion gründlicher bekämpfen.

Ein gründlicher Kampf beinhaltet die Einnahme von Antibiotika. In der Regel werden Cephalosporine der zweiten oder dritten Generation verschrieben. Wenn der Patient Tabletten einnehmen kann, werden orale Antibiotika verwendet, wenn das Erbrechen nicht gelindert werden kann - injizierbare.

Im Falle einer akuten Darminfektion werden in einigen Fällen Mittel verschrieben, die das Immunsystem stimulieren sollen - Staphylokokken-Bakteriophagen und Anti-Staphylokokken-Immunglobulin.

Carrier - ein Problem, das eine Lösung hat

Das Tragen einer Staph-Infektion ist ein besonderes Gesprächsthema. Wie gesagt, bakterielle Beförderung aus gesundheitlichen Gründen ist keine Grundlage für die Behandlung. Wenn ein vollkommen gesundes Kind oder Erwachsener einen goldenen Staphylokokkus hat, der Kot aussieht (Muttermilch, Nasopharynx-Abstrich, Pharynx, Vagina usw.), ist es nicht sinnvoll, ihn zu behandeln. Es sei daran erinnert, dass es sich bei Staphylococcus aureus um einen bedingt pathogenen Mikroorganismus handelt, der möglichst viel von den Schleimhäuten leben kann und keinen Schaden anrichtet.

Mit diesem Argument ist alles klar. Er wird von Ärzten aller Fachrichtungen und Qualifikationen akzeptiert. Es treten jedoch weitere Diskrepanzen auf. Beispielsweise leidet ein Kind, das an einer Stauinfektion leidet, an Verstopfung. Oder Durchfall. Stellen Sie sich vor, wie eine Versuchung vor einem Arzt erscheint! Alles auf Staphylococcus aureus zu tadeln und den Schuldigen der Probleme zu berücksichtigen - einfacher als je zuvor. Dem Kind werden Antibiotika, Bakteriophagen und Immunglobuline verschrieben. Geben Sie dem Kind Tabletten und Sirupe und setzen Sie "lebensspendende Einläufe". Aber der Therapieverlauf endet, aber die Verstopfung bleibt bestehen. Und der Zyklus wiederholt sich. Wieder Tests, wieder Medikamente, wieder Verstopfung.

Der Grund ist einfach: Die Probleme mit dem Darm hatten anfangs nichts mit Staphylococcus aureus zu tun, und der Täter war noch zu suchen und zu suchen. Bei Laternen, weil das Bild unscharf ist und das Kind bereits erschöpft ist. Wie vermeide ich es?

Regel Nummer 1. Eine Beförderung ohne Symptome sollte nicht behandelt werden! Nichts und niemals. Lebe ruhig und vergiss diese Analyse.

Regel Nummer 2. Wenn Sie Symptome mit sich führen, müssen Sie absolut sicher sein, dass sie mit Staphylococcus aureus verwandt sind. Nur in diesem Fall können Sie ein Rezept nehmen und in die Apotheke gehen.

Regel Nummer 3. Wenn die Behandlung begonnen hat, darf sie nicht ohne Wissen des Arztes unterbrochen, abgesagt oder durch separate Arzneimittel ersetzt werden.

Beförderung im Darm

Wenn Staphylococcus aureus, der im Darm besiedelt ist, tatsächlich die Ursache des Entzündungsprozesses ist, sind die Mittel der Wahl zur Behandlung von Infektionen die Mittel, die die Immunkräfte des Körpers erhöhen:

  • Staphylokokken-Bakteriophagen;
  • Antistaphylokokken-Immunglobulin;
  • Instrumentierung;
  • Chlorofillipta-Alkohol-Lösung (für Kinder unter 12 Jahren nicht zugelassen).
Antibiotika für bakterielle Träger in einigen Fällen auch verschrieben, aber die Entscheidung über ihre Verwendung fällt auf die Schultern des Arztes.

Staphylokokken-Hautinfektion: Wie behandeln?

Staphylokokken-Infektionen der Haut - zahlreiche Furunkulose, Carbunculose, Follikulitis, Impetigo und andere Krankheiten - können eine Menge Leiden verursachen. Bei einem verallgemeinerten, umfangreichen Verfahren sind Antibiotika unverzichtbar. Viel häufiger tritt die Krankheit jedoch lokal auf und der Hautausschlag konzentriert sich hauptsächlich auf eine einzelne Stelle. Dann basiert die Therapie auf der Verwendung lokaler antibakterieller Wirkstoffe - Salben (Bactroban, Altargo). Als Ergänzung zum Behandlungsschema für Staphylococcus aureus werden manchmal Immunstimulanzien verabreicht: Staphylokokken-Toxoid, Staphylokokken-Impfstoff (sehr selten) oder Staphylokokken-Bakteriophagen.

Die Einführung von Impfstoffen, Seren, Toxoiden ist in der Hausmedizin weit verbreitet. Westliche Ärzte behandeln diese Medikamente jedoch eher zurückhaltend und verschreiben sie viel seltener.

Nasopharynx-Beförderung

Die Beförderung von Staphylococcus aureus im Nasopharynx ohne klinische Anzeichen einer Erkrankung ist ebenfalls kein Grund für eine Behandlung. Wie bei Darmträgern kann die Besiedlung von Bakterien in der Nasenschleimhaut, den Kieferhöhlen oder dem Rachenraum völlig harmlos sein. Bei einem nachgewiesenen kausalen Zusammenhang zwischen dem nachgewiesenen Staphylococcus aureus und den Symptomen der Erkrankung ist jedoch noch eine Behandlung erforderlich. Es sei daran erinnert, dass Staphylococcus aureus Staphylococcus aureus einer der häufigsten Erreger von Sinusitis ist. Es kann durchaus die Ursache einer chronischen Entzündung der Kieferhöhlen sein, die schwer zu behandeln ist.

Als Erstes möchte ich betonen, dass in diesem Fall am wenigsten Antibiotika benötigt werden. Aber Immunstimulanzien passen nicht mehr. Ideale Medikamente für die Beförderung von Staphylokokken in der Nasopharynxhöhle sind lokale Bakterienlysate - Imudon und IRS 19, und Imudon wird für die Beförderung im Hals und IRS 19 - in der Nasenhöhle vorgeschrieben. Darüber hinaus gibt der Nachweis von Staphylococcus aureus in der Nasenschleimhaut Anlass, eine Nasensalbe von Bactroban zu bestellen, die eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung aufweist.

Antibiotika zur Behandlung von Staph-Infektionen

Schwere Staphylokokkeninfektionen erfordern die Verschreibung von parenteralen (Injektions-) Antibiotika, von denen bevorzugt wird:

  • geschützte Penicilline (Nafcillin, Ampicillin + Sulbactam);
  • Cephalosporine der ersten oder zweiten Generation (Cephalexin, Cefuroxim, Cefazolin) in Kombination mit Clindamycin.

Für resistente MRSA-Stämme ist Vancomycin vorbehalten und wird verschrieben, wenn die Infektion lebensbedrohlich ist.

Unter Antibiotika zur oralen (inneren) Anwendung werden am häufigsten verwendet:

Cephalexin Handelsnamen - Ospexin, hergestellt in Form von Tabletten, Kapseln und Babypuder zur Herstellung von Suspensionen (Produktion Biohemi, Österreich); das russische Äquivalent von Eccephron der Firma AVVF-RUS (Kapseln);

Cefuroxim ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der zweiten Generation. In Form von Tabletten, die unter dem Handelsnamen Zinnat (Hersteller Glaxo, UK) hergestellt werden;

Amoxicillin mit Clavulansäure ist ein Penicillin-geschütztes Breitbandantibiotikum. Das Medikament kann unter den Handelsnamen Amoxiclav (Slowenien), Augmentin (Glaxo, UK), Flemoxin Soljutab (dispergierbare Tabletten, hergestellt in den Niederlanden, Firma Astellas) erworben werden;

Clindamycin ist ein Antibiotikum-Lincosamid. Meistens bei Hautinfektionen verschrieben. Das hochwertige Clindamycin für die orale Verabreichung wird von der berühmten Firma Pfizer namens Dalatsin hergestellt.

Darüber hinaus ist das bekannte Sulfanilamidpräparat, das Sulfamethoxazol und Trimethoprim (Co-Trimoxazol) enthält, ein antibakterieller Wirkstoff, der zur Behandlung von Staphylococcus aureus verwendet wird. Trotz des aktiven Wachstums resistenter Stämme sind Cotrimoxazolpräparate überraschenderweise für eine Staphylokokkeninfektion immer noch sehr wirksam. Sie werden bei Lungenentzündungen, Erkrankungen der Haut und des Weichteilgewebes, bei Infektionen der oberen Atemwege und im Nasopharynx eingesetzt. Außerdem wird Co-Trimoxazol bei Darminfektionen im Zusammenhang mit Staphylokokken verschrieben. Zu den bekanntesten Analoga des kombinierten Sulfanilamids:

  • Bactrim-Produktion der Schweizer Firma Hoffman La Roche;
  • unverändertes Biseptol, Polen;
  • inländisches Co-Trimoxazol;
  • Indischer Oriprim und andere.

Lokale Antibiotika zur Behandlung von Staphylococcus aureus

Bei Infektionen der Haut und der Weichteile werden Antibiotika in Form von Salben und Cremes eingesetzt. Die Auswahl lokaler antibakterieller Mittel, die zur Behandlung einer Staphylokokken-Infektion verschrieben werden, ist nicht sehr groß. Mittel der Wahl sind Mittel, die auf zwei Wirkstoffen basieren - Mupirocin und Retapamulin.

Mupirocin

Mupirocin ist ein natürliches Antibiotikum, das durch Fermentation des Bakteriums Pseudomonas fluorescens produziert wird. Es blockiert vollständig die Proteinsynthese in der Zelle von Staphylococcus aureus und hilft ihr, diese Welt schnell und schmerzlos zu verlassen.

Mupirocin ist nicht nur gegen Staphylococcus aureus wirksam. Andere Arten von Staphylokokken, Streptokokken, Hämophilen und E. coli sind dagegen empfindlich. Mupirocin ist Teil von:

  • Baktroban, Produzent Glaxo, Großbritannien. Bactroban ist als äußere und Nasensalbe erhältlich. Letzteres ist für die Besiedlung von Staphylokokken in der Nasenhöhle vorgeschrieben;
  • Bonderm-Außensalbe, hergestellt von Belupo, Kroatien;
  • externe und topische Salbe Supirotsin, Hersteller Glenmark, Indien.

Retapamulin

Ein innovatives Antibiotikum, das vom berühmten britischen Konzern Glaxo synthetisiert wurde, erschien kürzlich in den Apothekenregalen Altargo. Das Medikament zeigte eine hohe Wirksamkeit bei bakteriellen Infektionen der Haut und des Weichgewebes, einschließlich Staphylokokken (Impetigo, Furunkulose usw.). Altargo ist für die Anwendung bei Kindern älter als 9 Monate zugelassen und wird daher zur Behandlung von Staphylococcus aureus und bei Säuglingen verschrieben.

Bakterienlysate und Staphylococcus aureus

Präparate, die Bakterienlysate enthalten, sind hochwirksame Mittel, die die lokale und allgemeine Immunität erhöhen. Sie enthalten inaktivierte Bakterien und verursachen meist Infektionen der Atemwege. Zubereitungen von Lysaten von Bakterien sind Impfstoffen sehr ähnlich, mit einem Hauptunterschied - sie werden innen oder sogar lokal injiziert.

Bakterienlysate für den internen Gebrauch

Auf dem heimischen Markt sind zwei Arzneimittel dieser Gruppe mit identischer Zusammensetzung und Dosierung registriert - das slowakische Broncho-Munal (Hersteller Lek) und das in der Schweiz hergestellte Broncho-Vaxom. Beide Medikamente stimulieren das Immunsystem und erhöhen die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen, einschließlich Staphylococcus aureus. Broncho-Munal und Broncho-Vaksom werden sowohl zur Vorbeugung von Infektionen als auch zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege und des Nasopharynx verschrieben.

Topische Bakterienlysate

Zwei weitere Präparate, die Lysate enthalten, werden topisch verwendet - IRS 19 und Imudon.

IRS 19 enthält eine Mischung verschiedener Streptokokkenarten und hämophiler Bazillen. Es ist für die intranasale Anwendung vorgesehen und ist zur Behandlung und Vorbeugung von Infektionen der oberen Atemwege (Bronchitis, Tracheitis) und des Nasopharynx (Rhinitis, Sinusitis einschließlich Sinusitis (Arzneimittel gegen Sinus), Laryngitis, Pharyngitis und anderen) indiziert. IRS 19 wird zur Behandlung der Beförderung von Staphylococcus aureus in der Nasenhöhle bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 3 Monaten bevorzugt.

Imudons Angriffspunkt ist der Oropharynx. Tabletten, die für die Resorption in der Mundhöhle bestimmt sind, enthalten eine Mischung von Krankheitserregern, die meistens Hals- und Mundinfektionen verursachen.

Imudon wird zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der Mundhöhle (Stomatitis, Gingivitis, Parodontitis) und Oropharynx (Pharyngitis, Tonsillitis) verschrieben.

Immunglobuline

Für Staphylokokkeninfektionen gilt auch:

  • Staphylokokken-Immunglobulin, bestehend aus Antikörpern, die eine Aktivität gegen Staphylokokken-Endotoxin aufweisen;
  • Umfassendes Immunglobulin-Medikament (TRC), das die Menge an Antikörpern gegen Bakterien erhöht und die Immunreaktion verbessert.

Die Therapie einer Infektion mit Staphylococcus aureus ist oft ein langer und komplexer Prozess. Sie sollten nicht hoffen, dass Staphylococcus aureus mit Volksheilmitteln oder Kräutern geheilt wird. Die Erfahrung zeigt, dass nur ein offizielles Medikament mit einem solch schlauen und lebensfähigen Bakterium fertig werden kann. Finden Sie einfach einen Arzt, dem Sie vertrauen, und befolgen Sie seine Anweisungen. Der Erfolg wird zu Ihnen kommen.

Teilen Sie mit anderen.

Gute Artikel in Fortsetzung:

  • Azat 2019-02-24 13:08:18
    Ich glaube, das Geheimnis wird weh tun oder nicht, dass alles davon abhängt, wie sehr sich der Sinus im Innern entzündet. Schmerzen werden draußen durchgeführt. Und drinnen.
  • Sergey 2019-02-15 12:27:53
    Vor einer halben Stunde habe ich auf der linken Seite einen Reifenschuß gemacht. Die Anästhesie wurde direkt vom Arzt auf dem Stuhl durchgeführt, es tat nicht weh, aber als das Dock etwas unangenehm wurde. eine Nadel in Form eines Bohrers.
  • Enver 2019-02-14 00:52:30
    Ich habe kürzlich einen Reifenschaden gemacht, ich dachte etwas Schreckliches, die Anästhesie war ein bisschen unangenehm, aber der Reifen selbst hatte nicht das Gefühl, dass es nur ein Knirschen war. Wenn es Eiter und Kopfschmerzen gibt, haben Sie keine Angst.
  • Olga 2019-02-05 17:26:06
    Es ist gut, dass Derinat zur Vorbeugung, Behandlung und Wiederherstellung der Immunität geeignet ist. Machen Sie sich keine Sorgen und wechseln Sie keine Medikamente. Wir verwenden Derinat mit der ganzen Familie und.
  • Liebe 2018-12-16 00:00:33
    Im Februar hatte er eine Sinusitis, die ohne Punktion geheilt wurde. Während der Berufung eingelegt. Im September kam es erneut zu einer Stauung, sie ging zu Laura in die Klinik und verordnete diese Behandlung.
Sagen Sie uns, was Sie darüber denken!
  • Danke, ich mochte deine Sachen über das goldene Personal sehr. Ich teile Ihre Meinung zu allen Fragen im Zusammenhang mit S. aureus.

    Vielen Dank, alles ist sehr klar geschrieben, aber für Staphyl-Behandlungen im Ohr und in den Augen kann ich keine angemessene Behandlung erhalten.

    Staphylococcus aureus ist ein schrecklicher bjaka, der sich sehr stark am Körper festhalten kann. Das erste, was es wirklich herausbringen kann, ist die körpereigene Immunität, aber Staphatismus selbst unterminiert diese Immunität. Deshalb müssen Sie nach Hilfsmitteln suchen, aber verlassen Sie sich nicht vollständig darauf, ich wiederhole, die erste sind Ihre eigenen Schutzkräfte.

    Ja, Sie haben Recht. Das ist das ding Wie ein Teufelskreis.

    Aus dem Gefängnis kommt eine Menge goldenes Personal. Er selbst dort angesteckt.

    Vielen Dank! Sehr klar gegebene Informationen! Die Erlösung für meinen Fall, wenn es keine Möglichkeit gibt, zum Arzt zu gelangen, und die Medikamente, über die Sie schreiben, sind mir sehr vertraut.

    Danke für die freundliche Rede, der Autor ist unsichtbar! )

    Im Kampf gegen Krankheiten gibt es kein ausgesprochenes Hindernis - es ist nicht mit Viren verbunden, sondern mit der Abneigung der überwältigenden Anzahl von Ärzten, Ärzte zu sein. Verzeih mir Wie kann man behandelt werden? Willig oder unwillig, aber die Episoden, wenn wir Analphabeten auf dem Gebiet der Medizin Patienten sind, als ob sie „an der Nase“ geführt werden, sind nicht wenige. Es gibt viele Beispiele, ich gebe nicht einmal Referenzen. Dieses Problem wird wahrscheinlich komplizierter sein als der Kampf gegen Staphylococcus Immortals tödliche Toxine.

    Und da sich herausstellt, dass die Rettung derer, die in den Händen der Ertrinkenden ertrinken, sich überlegen muss, was die Großmütter mit ihren Kräutern tun können. Sie sind jedoch nicht von Grund auf neu entstanden. Schließlich auch Erfahrung! (Sohn schwieriger Fehler!)

    Hier ist ein Bericht über die wissenschaftliche Untersuchung der Wirkung einiger Pflanzen auf den Zustand des Bakterioträgers von Staphylococcus aureus.

    6 Jahre Behandlung, kann nicht heilen. Passen Sie auf sich auf. Ich werde es dem Feind nicht wünschen.

    Nicht wirklich so schlimm. Fand mich (Nase) in einem Kind von 14 Jahren (Nase, Hals)

    Versuchen Sie, OTOPHG-Gel enthält 32 Bakteriophagen. Sie sagen, behandelt sogar chronische Manifestationen.

    In die Nase eingebranntes Chlorophiliptaöl, den Hals schmieren, da sind die gleichen

    Pillen zum Saugen.

    Keine Sorge, wir leiden auch 2 Jahre mit seinem Sohn. Sie tranken 10 Tage lang Antibiotika, aber diese Linderung ist vorübergehend und, wie ich es verstanden habe, verschlimmert sie nur die Situation. Lesen Sie die Arbeit von Makarov-Infektionskrankheiten bei der Behandlung von Staphylococcus-Toxoid-guten Bewertungen. Wenn Sie Fragen haben, versuchen Sie bitte zu helfen.

    Die Brusttochter wurde mit Antibiotika gegen Staphylococcus aureus behandelt. Nach 2 Wochen kehrte alles wieder zurück. Verschiedene Ärzte. Verschiedene Antibiotika Nach 9 Monaten ein Wunder gefunden. Es war ein Bakteriophagen-Staphylokokken. 5 Tage gab einen Teelöffel. Und alle. Nein es

    Galina, können Sie herausfinden, wie Sie Staphylococcusacteriophage eingenommen haben?

    In der Anleitung steht alles geschrieben.

    Guten Tag. Schreibe, wie behandelt wurde! bitte! aus vergoldetem Stafilakoka.

    Hallo und wie geht es dir mit was? Bitte sag es mir

    Wundervolles, zugängliches Material: alles in den Regalen, strukturiert. Im Allgemeinen vielen Dank an den Autor! Ich bin froh, dich sofort geschlagen zu haben. Dann werde ich gar nichts suchen - alles ist extrem klar! Nochmals vielen Dank, sehr hilfreich!

    Ich wusste gar nicht, dass mein Staphylokokkus noch nicht gezwungen war, eine Analyse im medizinischen Gremium vorzunehmen. Sie sagten, sie sollen es behandeln, wenn sie es gefunden haben, und was zu behandeln ist, denken Sie selbst, und Mama hat ein biomedis-Gerät. Sie pontazhala etwas, ich verstand nicht einmal was, legte es einfach auf den Hals. Ich ging nach 2 Tagen zur Analyse und es ist negativ. wie so? Ich verstehe das nicht, aber das Ergebnis hat mich überrascht.

    Zeug ist gut. Ich habe eine Frage: in regelmäßigen Abständen kocht, lokal Pickel und so weiter. Täglicher Temperaturanstieg am Abend - 37,2-37,4, ständige Schwäche, Lethargie und so die letzten 2-3 Jahre. Im Sommer und Herbst gab es Probleme mit der Kehle, es lag furchtbar. Ich ging zum HNO-Test und fand erhöhte Staphylokokkenwerte. Sie sagten, es gehe nur um ihn. Sie verschrieben Broncho-Vaks sechs Monate lang zu trinken, um die Immunität zu erhöhen. Es vergingen 3 Monate, bis der Effekt alle gleich war und der einzige Hals verschwunden war. An sich hat er nie wirklich wehgetan, er konnte keine Infektionen ertragen, einen aktiven Lebensstil, einen Sport, ein Bad. Als alles begann, unterzog er sich einer vollständigen Untersuchung, fand nichts. Es geht nur um Staphylokokken oder was als nächstes zu tun?

    Mut sammeln und warten. In den Vereinigten Staaten wird ein Impfstoff gegen Staphylokokken entwickelt, der sich jetzt in der zweiten Testphase befindet:

    Verwenden Sie den Online-Übersetzer. Es sollte wirklich ein wirksames Gizmo sein. Es ist jedoch nicht klar, wann die Tests enden werden, und noch mehr, wenn sich der Impfstoff in Russland befindet. Ich freue mich auf mit Nasen- und Halsschmerzen große Probleme durch Staphylokokken.

    Ich schrieb an die Firma pfizer über das Produktionsdatum und die Veröffentlichung. Ich warte auf eine Antwort.

    Dies ist ein Impfstoff. Kein Heilmittel Es fördert die Entwicklung von Antikörpern, die diese Infektion bekämpfen könnten. Wenn Sie bereits infiziert sind, hilft der Impfstoff nicht.

    Schwefel Monatsbälle trinken weg.

    Als mein Tempo am Abend von 37'1-37'2 anstieg, ich zu einem Endokrinologen geschickt wurde, fühlte ich die Schilddrüse (es war schmerzhaft), dass sich herausstellte, dass dies der Grund war. Eine entzündungshemmende Behandlung wurde verschrieben (keine Knetung, Metronidazol mit Nystatin), und das Tempo verschwand. Brauchen Sie eine Diagnose der Schilddrüse? Fragen Sie einen Therapeuten

    Ich habe natürlich Angst, mich zu freuen, aber nach acht Monaten Kampf zog er sich von mir zurück. Ich habe sehr gelitten. Einige Ärzte sagten, es sei nicht notwendig, sie zu behandeln, aber es klingt absurd, wenn Eiter in den Mandeln und eine konstante Temperatur herrschen. Ärzte müssen sich zwingen, zu heilen. Also schreibe ich meine Geschichte. Ill, nach 7 Tagen hat sich der Zustand nicht verbessert. Ich ging zum Therapeuten und mir wurde Amoxicar-Antibiotikum sowie ein Standard-Sprühset und Lutschtabletten verschrieben. Die Behandlung hat mir nicht geholfen. Zu Lor ging der alte Stumpf, dass man wie ein UFO sein und Faringosept saugen muss. Also bin ich anderthalb Monate im Kreis gegangen. Dann las sie im Internet und ging trotzdem einen Abstrich aus dem Hals und gewann den Goldenen Stab im 6. Grad. Wieder zu Laura sagte er, dass er nicht behandelt werden sollte. Ich selbst habe aber in der Apotheke Chlorophyllipt, Alkohol und Öl gekauft. Ich spülte sie aus, schmierte meinen Hals mit Öl. Es half, aber in den Mandeln sammelte sich der Eiter gleichmäßig. Ich spülte einen Monat lang mit allem, was mit Miramistin und Kräutern, Salbei, Jäger, Eichenrinde möglich war. Soda mit Jod, Furatsilinom, Furasol usw. Alles blieb genau. Ich ging wieder zum Therapeuten. Vorgeschriebenes Ciprofloxacin und Bakteriophage. Propyl. Der Effekt war für eine Woche. Ich ging wieder zu Laura, UFO und UHF, spülte mit Propolis und Faringosept. Ich ging in die Apotheke und kaufte Argento-Spray, ich kann nicht sagen, dass es super ist, aber der Effekt war ein bisschen. Dann kam ich zu einem Immunologen, der Clarithromycin und Doxycyclin und Bakteriophagen plus Licopid verschrieb. Schneiden Sie den Effekt noch einmal für eine Woche. Einen Monat später, wiederholt licopid, wurde es ein bisschen besser. Im Dezember ging ein Sanatorium. Es gab wieder Halsschmerzen. Ich musste Azithromycin trinken, das mit Furasol gespült wurde. Und sie nahm eine Droge, die sie sich selbst verordnet hatte. Das ist Resibron. Es basiert auf Lysaten. Und ich glaube, er hat mir geholfen. Aber einen Monat später entschied ich mich, das Ergebnis mit dem zweiten Kurs festzulegen. Nach dem Kurs tat mir der Hals wieder weh. Aber noch etwas Ich bin gegangen und habe einen Abstrich bestanden und ich habe nichts. Aber es gab minderwertiges Fieber und die Kehle wurde in der zweiten Woche schmerzhaft. Gemäß der Analyse ist es klar, dass das Virus, da die Lymphozyten erhöht sind, die Leukozyten normal sind, sie normal sind. Aber was für ein Virus. Ein Arzt im Internet schrieb, dass das Personal einfach nicht so lebt, er braucht entweder einen Virus in der Nähe oder etwas anderes. Jetzt muss ich nach einem Virus suchen, ich vermute einen Barbarenvirus. Wir werden sehen. Der Krieg geht weiter. Wie viel Literatur ich durchsuchte. Und auf Englisch und auf Russisch. Ich habe alles meistens selbst gelernt, also hoffe auf einen Arzt, aber mache es nicht selbst. Für mich im Allgemeinen wild, wenn Ärzte nicht von den Vorbereitungen des Guten gehört haben und ihnen erzählen müssen.

    Cool Schreiben Sie Ihre Beobachtungen weiter auf, sicher wird es für viele nützlich sein

    Victoria Hallo! Ich möchte mit dir telefonieren. 8-914-609-74-14 ist meine Nummer. Geben Sie Ihre Nummer ab. Ich rufe Sie an, wenn Sie nichts dagegen haben. Ich habe Fragen an Sie, aber ich möchte keine Öffentlichkeitsarbeit. Mit freundlichen Grüßen Natalia.

    Ich teile meine Erfahrung: Sie fanden es in der Milch, als ich ein Kind zur Welt brachte, aus dem Elternhaus, die schrecklichste Dysbakteriose lag im Kind, also verschrieben sie keine Antibiotika, fütterten sie, ernannten sie schließlich zu einem Monat für künstliche Ernährung mit Chlorophyllitis, und zwar seit drei Monaten bei einem Kind alles klappte und gab ihm dann den gleichen Bakteriophagen. Alle Als nächstes erkrankte das Kind im Kindergarten an einer Rotovirus-Infektion, trank Enterofuril, half (wer weiß nicht, hilft bei einer Darm-Darm-Infektion), nachdem es irgendwelche Bifobakterien hatte. Lungenentzündung selbst (hartnäckiger Husten und Rachen, wie es früher geschrieben wurde), konnte mit nichts geheilt werden. Ich erkläre Stafk die Behandlung mit geschwächter Immunität, Augmentin-Behandlung für 10 Tage, Broncho-Munal für 5 Tage, Miramistin für den Hals, Mucaltin danach mit Ascorbinsäure Die Behandlung dauerte einen Monat, idealerweise geheilt. Ich erkläre aus eigener Erfahrung, dass dieser bjaka während seines ganzen Lebens überall haften bleibt, ich benutze öffentliche Verkehrsmittel, das Kind geht in den Kindergarten / in die Schule / Klinik, um erneut festzuhalten, wie nichts zu tun ist. Die Standardbehandlung besteht aus 10 Tagen Antibiotika, wenn eine Komplikation verschwunden ist, in anderen Fällen 5-7 Tagen, nicht mehr. Sie sind im Artikel beschrieben. Nach der Behandlung mit Antibiotika können Sie Immunität gewinnen, Bifobakterien, Vitamin C oder Vitamin-Komplex trinken und Broncho-Munal trinken ( Ich hatte Husten, Hals), Imudon (Hals), IRS-19 (zur Vorbeugung von Nase und Hals während der Krankheit). Bei Hautkrankheiten (Pickel, Furunkel usw.) - Biseptol ist besser, aber auch die anderen oben beschriebenen Antibiotika eignen sich ebenfalls, auch 7-10 Tage, Salbe Mupirocin oder Bactroban-Salbe (oder Galavit-Salbe), Abgeschwülste, es ist besser, mit grüner Farbe zu behandeln, dringend zu erhöhen Immunität von Bakteriophagen (ATSIPOL ist ideal, aber Sie können natürliche trinken) plus einen Vitaminkomplex. Wenn Blutkochen besser als die nach Operationen verschriebenen sind, sind sie teuer, aber effektiv. Ich wollte klarstellen, Sie können die Analyse bestehen und das Ergebnis wird positiv sein, behandelt werden, nachdem Sie die Analyse nach einiger Zeit negativ bestanden haben, dauert es wieder ein oder zwei Jahre, um positiv zu sein. Aber der Hinweis, den Sie ihm gerade wieder gebracht haben, ist überall, wo Sie leben können.

    Wir haben eine andere Geschichte mit dieser Infektion. Das Kind brachte Staphylococcus aureus aus dem Garten, wie sie später ein Jahr später aus Versehen herausfanden. Es begann mit einer Erkältung, einem mit Promotionsmedikamenten behandelten Kinderarzt, bis eine bilaterale Lungenentzündung eintritt, das Ergebnis war ein dringender Krankenhausaufenthalt, eine Behandlung, ein trockener Hals und Husten traten sofort auf. Wie viel habe ich sie zu den Homöopathen gebracht? Kinderärzte! Wahrscheinlich haben sie nach der gesamten Apotheke gefragt, sie haben ausschließlich für Medikamente gearbeitet, und kein einziger Arzt gab Abstriche an! Die Frau in der Schlange hörte einen kleinen Husten und sofort wurde Staphylococcus aureus diagnostiziert. Wie sich herausstellte, ist sie eine erfahrene Kinderärztin. Trank Sumomed und alles ging. Es ist wahr, drei Jahre nach einer langen Erkältung kehrte er wieder zurück und sumomed und Bactria und Gurgeln helfen nicht und Ihr Artikel ist sehr willkommen. Wir werden wahrscheinlich Bakteriophagen behandeln. Mehr Ärger, das Kind ist anfällig für Nahrungsmittelallergien und Gemüse auf dem Segment nicht essen.

    Ich erfuhr von einem Fall der vollständigen Genesung von Staphylokokken, bei dem sogar Bakteriophagen nicht helfen! lechattravy.ru/otzyvy/494. ka-v-kishechnike

    Warum werden solche Optionen im Artikel nicht berücksichtigt? Und wenn sie nach Ansicht von Wissenschaftlern nicht funktionieren, müssen Sie wahrscheinlich schreiben: Es ist sinnlos, dieses oder jenes Ding nicht zu benutzen!

    “Hallo! Ich bin 53 Jahre alt. Die letzten 2 Jahre litten unter goldenen Stafa. Ich werde meine Prüfungen mit dem Nasopharynx beschreiben und Ihre eigenen Schlüsse ziehen. Er gewöhnte sich an den Vasokonstriktor, so dass er in einer halben Stunde tropfte. Ich möchte nicht in der Nacht leben, Schlafmangel, Reizbarkeit, ich konnte normalerweise nicht mit Menschen kommunizieren (es war mir peinlich, Nuggets zu sein). Ich habe alle Tropfen und Bakteriophagen ausprobiert. Leute, wir werden dumm getäuscht. Dieser Vorwurf an Ärzte (Aussetzer). Bakteriophagen wurden 6-mal verwendet, erwürgen und nach einigen Wochen wieder Aureus. Salzige Gewässer des Atlantiks, IRS und anderer teurer Müll. Plus Antibiotika in Pillen und Injektionen. Nichts hilft. Dann wandte sich seine Frau an das Labor des Infektionskrankenhauses und kaufte den Mädchen eine Schachtel Pralinen und Tee. Sie gaben listige Stöcke in Reagenzgläser, ich rieb sie in die Nase, unterschrieb und kehrte zurück. Zwei Tage später identifizierten die Mädchen nach der Aussaat einen Stamm und eine Belastung, d. H. Die Anfälligkeit für eine bestimmte Gruppe von Antibiotika. Der Leiter der Krankenhausabteilung gab eine Empfehlung: Um das Antibiotikum "Cefotaxim" zu kaufen, wird es in Injektionsflaschen mit verdünntem Wasser verdünnt, und einmal täglich eine Spritze für die Hälfte der Flasche in die Flasche getropft, die Nase in Wattebällchen gestopft und für 4 Minuten gedrückt den Mädchen, einem Abstrich aus dem Nasopharynx, starb der goldene Stab, aber ein epidermaler Stab wurde gefunden. Sein Manager empfohlen, wöchentlich Erythromycin (Salbe für die Augen) zu salben. Er ist auch gestorben. Später nahmen sie noch drei Mal einen Abstrich und es gibt keine Staphie. Weder das noch das. Mit dem Beginn der Instillation des Antibiotikums hörte ich auf, Tropfen aller Art und anderen teuren Müll zu tropfen. Leute, ich atme seit einem Jahr wie in meiner Jugend, klar. Wenn ich mir eine kleine Nase in die Nase stecke, werde ich sie von innen mit Erythromycin bestreichen, und das ist es. Ich weiß nicht, wie ich meinen Rettungskräften, besonders dem Veteran der Medizin, danken soll. Büros. Liebliche Frauen, ich werde immer mit meiner Frau Süßigkeiten und Tee für dich passieren, dies ist ein kleiner Bruchteil dessen, was du für meine Heilung verdienst. Für einen Cent wurde ich ein gesunder Mensch. Ich sollte hinzufügen, dass die Hauptsache darin besteht, genau diese Sorte Antibiotika herauszubringen, die sie töten werden, d.h. Routinearbeitslabors. Im Ofen befinden sich teure Medikamente und Antibiotika sowie teure Bakteriophagen. Meine Ärzte mögen meinen Brief lesen und sind dann nicht durch meine Unhöflichkeit beleidigt, aber es war eine Schande, so viel Geld in empfohlene Medikamente zu sippen und nicht zu erholen. Und dann die alte, fast schon Großvaters Methode, und ich lebe wieder ein erfülltes Leben. Wem es interessant ist, schreibt an die Post, ich berate Sie gerne, wo und an wen ich mich wenden soll. Ich versuche, so viel wie möglich über meine Erfahrungen in den Foren zu schreiben. Kein Wunder, aber großartig. "

    Er schrieb vor zwei Jahren. Jetzt 55, die Nase in perfekter Reihenfolge. Seitdem gibt es kein Zeug mehr. Bei Symptomen einer Rhinitis werde ich Erythromycin in die Nase einführen und an einem halben Tag wieder gesund sein. Kein Rotz, die Nase atmet wie eine Pfeife.