Haupt / Husten

Ursachen, Symptome, Ausmaß und Behandlung von Staphylokokken. Wie wird es übertragen?

Das häufigste opportunistische Bakterium ist Staphylococcus. Der Mikroorganismus kann Entzündungen der Haut verursachen, das Unterhautgewebe beeinflussen und die inneren Organe beeinflussen. Um eine gefährliche Infektion zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, wie Staphylokokken übertragen werden und ob sie ansteckend sind.

Staphylokokken können nicht nur die inneren Organe, sondern auch die Haut betreffen

Staphylococcus - was ist das?

Staphylococcus (Staphylococcus) ist ein grampositives Bakterium, das Teil der gesunden Mikroflora der menschlichen Haut ist. Eine kleine Menge opportunistischer Mikroorganismen ist sowohl in der Nase als auch im Hals vorhanden, was die Norm ist.

Unter bestimmten Bedingungen (verminderte Immunität, Begleiterkrankungen) kann das Bakterium ein Organ oder ein System zerstören. Am häufigsten sind Haut, Darm und Harnwege betroffen.

Der Schweregrad der Läsion und die Besonderheiten des Verlaufs einer Staphylokokkeninfektion hängen von der Art des Erregers ab:

  1. Saprophytischer Staphylococcus. Das Bakterium beeinflusst das Urogenitalsystem von Frauen und führt zu Blasenentzündung und Nierenerkrankungen. Die Lokalisation solcher Bakterien findet sich in den Genitalien und im Harngangsepithel.
  2. Staphylococcus aureus ist die häufigste und schädlichste Art pathogener Mikroorganismen. Das Bakterium verursacht bei Erwachsenen und bei Kindern eine eitrige Entzündung der Hautschichten, die Leber, Herz, Blutgefäße und das Gehirn betreffen kann.
  3. Epidermaler Staphylococcus. Das Bakterium besteht aus der normalen Mikroflora der Haut und allen menschlichen Schleimhäuten. Bei starker Immunität ist kutaner Staphylokokkus nicht gesundheitsschädlich. Wenn der Erreger mit geschwächten Schutzkräften des Körpers in den Blutkreislauf gelangt, kann sich ein Entzündungszentrum im Herzen (im Innenfutter) entwickeln.

Um Parasiten zu vermeiden, müssen Sie nur auf leeren Magen trinken.

Infektionsursachen und Übertragungswege

WICHTIG ZU WISSEN! Mittel zur Beseitigung von Parasiten, die sofort wirken. Lesen Sie mehr >>>

Epidermaler und saprophytischer Erreger ist auf der menschlichen Haut ständig vorhanden.

Der Grund für das Eindringen in das Blut kann eine Verletzung der Unversehrtheit der Haut sein:

  • Kratzer, Abrieb, Mikrorisse;
  • Wunden nach der Operation.

Das Risiko, an Staphylococcus aureus zu erkranken, ist viel höher. Dies resultiert aus der Tatsache, dass das Bakterium ständig in einer äußeren Umgebung lebt und frei von Person zu Person geht.

Hauptübertragungswege:

  1. Medizinische Instrumente und Geräte. Sie können sich während der intravenösen Fütterung, Lungenbeatmung und Hämodialyse mit einer Staphinfektion infizieren. Meistens haben Patienten eine geschwächte Immunität, so dass die Bakterien, sobald sie sich im Körper befinden, sofort die inneren Organe infizieren.
  2. Lebensmittel. Bakterien können auf Milchprodukten, Kuchen, Eiern, Fleisch gefunden werden. Im Körper vergiften pathogene Mikroorganismen den Darm und verursachen schwere Vergiftungen.
  3. Luftweg (Luftstaub). Mikroorganismen werden durch Niesen und Husten schnell zwischen den Menschen übertragen. Um krank zu werden, genügt es manchmal, in der Nähe des Patienten zu sein.
  4. Haushaltsweg. Der Erreger entzündlicher Prozesse kann hohen und niedrigen Temperaturen standhalten, so dass seine Anwesenheit auf Haushaltsgegenständen eines Kranken durchaus möglich ist. Es ist wichtig, sich nach jedem Kontakt mit den Dingen anderer Menschen die Hände zu waschen.
  5. Nosokomiale Infektionen. Infektionsquelle sind Patienten mit gelöschten Formen von Staphylococcus- oder Staphylococcusse-Trägern.
  6. Sexuell übertragbare Infektion. Während des ungeschützten Geschlechts bewegt sich Staphylokokken vom Träger zu einem gesunden Menschen durch die Schleimhäute der Harnwege.

Staphylokokken können durch Tröpfchen aus der Luft übertragen werden.

Bei der Geburt

Kinder haben eine hohe Wahrscheinlichkeit, sich während der Geburt durch Wunden oder Mikrotraumen in der Entbindungsstation zu infizieren. Bei Neugeborenen kann es zu eitrigem Hautausschlag, Lungenschäden (Lungenentzündung) und Blut (Pemphigus, Sepsis) kommen.

Alle Parasiten können zu Hause ausgewiesen werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

Ein Neugeborenes kann sich durch Mikrotraumata anstecken.

Stillen

Wenn eine Frau infiziert ist, kommt es bei Säuglingen zu einer Staph-Infektion durch Muttermilch. Im Darm kann das Bakterium bei einem Kind Dysbakteriose mit unterschiedlichem Schweregrad verursachen.

Staphylococcus kann durch die Muttermilch auf das Kind übertragen werden.

Es ist möglich, die Mutter während des Stillens vom Baby zu fangen. Wenn die Bakterien aus dem Speichel des Babys in den Brustwarzen Risse bekommen, löst Staphylococcus eine schwere Entzündung in der Brust aus, aus der sich eine eitrige Mastitis entwickelt.

Kann ich einen Kuss bekommen?

Staphylokokken-Infektionen werden durch die Schleimhäute übertragen. Mit Speichel können krankheitserregende Bakterien vom Träger zu einem gesunden Menschen übergehen. Daher ist ein Kuss eine weitere Möglichkeit, Staphylokokken zu übertragen.

Infektion kann durch einen Kuss übertragen werden.

Ist die Infektion von einem Hund oder einer Katze?

Haustiere können mit Staphylokokken infiziert sein. In diesem Fall ist die Infektion der Biss eines Tieres, bei dem Speichel mit Bakterien in den menschlichen Körper gelangt.

Tiere sind auch anfällig für eine Staphylokokkeninfektion.

Was ist eine gefährliche Infektion mit Staphylokokken

Eine Infektion mit Staphylokokken bedroht eine Person mit folgenden Konsequenzen:

  • Pathologien des Harnsystems (Zystitis, Pyelonephritis);
  • entzündliche Prozesse in der Lunge (Pneumonie);
  • Hautkrankheiten (Dermatitis, Ekzem, Furunkulose);
  • akute eitrige Prozesse der inneren Organe (Abszess, Peritonitis);
  • Entzündung im Gehirn (Meningitis);
  • Niederlage der Gallenblase (Cholezystitis).

Staphylokokken können Ekzeme verursachen

Prävention einer Staph-Infektion

Um sich vor einer Staphinfektion zu schützen, müssen Sie grundlegende Präventivmaßnahmen beachten:

  • persönliche Hygiene (oft Hände waschen, eigene Handtücher benutzen, keine anderen Sachen mitnehmen);
  • Behandeln Sie Hautläsionen rechtzeitig und gründlich mit Antiseptika und decken Sie diese mit Bandagen (Verband, Pflaster) ab.
  • einen gesunden Lebensstil zu führen, um die Immunkräfte des Körpers aufrechtzuerhalten;
  • Verwenden Sie während des Geschlechtsverkehrs Kondome.

Um sich vor einer Staphylokokken-Infektion zu schützen, müssen Sie beim Geschlechtsverkehr Kondome verwenden.

Unter den opportunistischen Bakterien, denen eine Person täglich begegnet, ist Staphylococcus das gefährlichste. Der Mikroorganismus ist nicht nur in der Lage, die Haut und die Unterhaut zu beeinflussen, sondern auch die Organe zu durchdringen, was zu eitrigen Entzündungen in Lunge, Gehirn, Urogenitalsystem und Darm führt. Staphylokokken-Infektionen können auf vielfältige Weise übertragen werden, was sie für Kinder und Erwachsene besonders gefährlich macht.

Ob Staphylokokken ansteckend sind: über Staphylokokkeninfektion

Viele sind an dieser Ausgabe interessiert. Ist Staphylokokken ansteckend? Lesen Sie in diesem Artikel die Staph-Infektion. Staphylococcus-Bakterium wird durch Tröpfchen aus der Luft oder aufgrund von Verstößen gegen die Hygienevorschriften übertragen. Eine Staphylokokken-Infektion ist durch offene Wunden, Verbrennungen, Bakterien durch Augen, Haut oder Blut möglich.

Ist Staphylokokken ansteckend?

Die Übertragung von Staphylokokken-Infektionen ist mit medizinischen Instrumenten, Kathetern, Verbänden, verschiedenen Pflegeartikeln und der Übertragung von Nahrungsmitteln möglich.

Ist eine Staph-Infektion erneut infiziert? Es wird angenommen, dass mit einer einzigen Infektion mit Staphylococcus die Krankheit erneut auftritt. Dies liegt daran, dass es während der Behandlung nicht immer möglich ist, alle Keime zu vernichten. Die verbleibenden können für eine stationäre lange Zeit bestehen, bis ein bestimmter Erreger auftritt. Unter Berücksichtigung der Eigenschaften von Bakterien wird es durch den Einfluss von Antibiotika gemildert, nachfolgende Infektionen mit Staphylokokken treten in einer komplizierten Form auf.

Der Körper passt sich selbst an das Vorhandensein der schädlichen Bakterien an, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass Sie immer wieder krank werden, sehr hoch ist.

Die Wirkung des einst sehr wirksamen Mittels Penicillin wurde auf null reduziert. Staphylokokken-Bakterien können Temperaturen von bis zu 150 ° C für 10 Minuten standhalten und bei extremer Kälte überleben. Es gibt keinen Tod von Bakterien, selbst in reinem Ethylalkohol. Seine Moleküle können Wasserstoffperoxid zerstören, das gegen die Einwirkung von Sonnenlicht und NaCl-Salzen resistent ist.

Wichtige Informationen zur Staphinfektion

Nur eine brillante grüne Lösung ist gefährlich für sie oder einfach grünes und grünes Chlorophyll. Solche Bakterien können im Körper eitrige und entzündliche Prozesse bilden.

Es ist notwendig, die Abfallprodukte von Staphylokokken-Bakterien zu fürchten. Das von ihnen produzierte Koagulase-Enzym fördert eine starke Blutgerinnung. Mikroben können in Blutgerinnsel eindringen und sie vor der Immunabwehr des Körpers schützen. Durch ihre Interaktion können diese Bakterien eine Sepsis oder eine Blutinfektion verursachen, deren Behandlung unmöglich ist, es ist nur eine Transfusion erforderlich.

Ein weiteres Produkt von vitaler Aktivität ist das Enzym Enterotoxin, das im Darm produziert zu schweren Vergiftungen führt. Das Vorhandensein von Staphylokokken in der Lunge kann der Erreger einer Lungenentzündung sein. Bakterien können jedes menschliche Organ infizieren und in ihnen eitrige Prozesse verursachen.

Viele Menschen in der Analyse können eine Infektion mit Staphylokokken nachweisen, was jedoch nicht bedeutet, dass sie für alle gefährlich ist. Wenn keine Symptome der Krankheit auftreten, ist die Behandlung dieses Problems nicht erforderlich.

Es tritt normalerweise durch Lufttröpfchen oder durch Nahrung auf. Sie können Staphylokokken und Haushalt auch durch schmutzige Hände oder durch nicht sterile medizinische Geräte erhalten. Aus diesem Grund erwirbt eine Person oft Staphylococcus-Bakterium im Krankenhaus.

Ursachen der Staphylococcus-Infektion

Günstige Bedingungen für die Entwicklung von Staphylococcus-Bakterien sind ein geschwächter Organismus, das Vorhandensein verschiedener Arten von Bakterien und Dysbakteriose. Die Infektionswahrscheinlichkeit steigt, wenn ein Patient, der sich in einer medizinischen Einrichtung befindet, nur mit einem intravenösen Katheter behandelt wird, eine interne Stromversorgungseinheit, künstliche Beatmung oder Hämodialyse verwendet.

Eine Infektion mit Staphylokokken tritt sehr oft während des Piercings oder Tätowierens auf, unter denen keine hygienischen Bedingungen beobachtet werden.

Es gibt viele Anzeichen einer Infektion mit Staphylokokken. Sie manifestieren sich in Abhängigkeit von den Bakterienarten und von der Krankheit selbst, die durch ihre negativen Auswirkungen hervorgerufen wird.

Hauterkrankungen im Zusammenhang mit Staphylokokken sind Furunkel, Karbunkel, Furunkel, Schleimhaut, Sykose, Hautabszess und Unterhautgewebe. Dieses Bakterium manifestiert sich in Form von Verbrennungen.

Bakterien wirken stark auf Knochen und Gelenke. Patienten mit Staph-Infektion leiden an Osteomyelitis und Arthritis. Fast alle Organe sind einer gefährlichen Exposition ausgesetzt. Die Infektion des Herzens mit Staphylokokken ist begleitet von Staphylokokken-Endokarditis, Lungenentzündung und Pleuritis, Halsschmerzen im Hals, die Anwesenheit von Bakterien im Magen-Darm-Trakt führt zu Enteritis und Enterocolitis.

Wenn Staphylokokken-Bakterien in das Gehirn eindringen, können sich Staphylokokken-Meningitis und Gehirnabszess entwickeln. Enterotoxin, das von Staphylokokken-Bakterien ausgeschieden wird, ist gefährlich für den Körper. Es kann Vergiftung verursachen.

Was tun mit Staphylokokken?

Die Behandlung von Staphylokokken ist eine schwierige Aufgabe. Bei unsachgemäßer Anwendung mit Antibiotika gewöhnen sich die Bakterien an ihre Wirkungen und es wird schwieriger, sie zu zerstören.

Die umfassende Behandlung einer Infektion mit Staphylokokken umfasst einen chirurgischen Eingriff, falls erforderlich, eine Normalisierung der körpereigenen Stoffwechselprozesse, die Stimulierung des Immunsystems, den Konsum von Vitaminen, biologischen Zusatzstoffen und verschiedenen Mineralstoffpräparaten.

Bei der chirurgischen Intervention bei einer Infektion mit Staphylokokken werden eitrige Tumore entfernt. Um die Immunität zu verbessern, ist es ratsam, Medikamente zu verwenden, die Eleutherococcus, Ginseng, Cordyceps, Chinese Schizandra und Echinacea enthalten.

Wie wird Staphylokokkus von Mensch zu Mensch übertragen?

Staphylokokken sind in unserer Zeit eine der häufigsten Infektionen. Nach offiziellen Angaben haben sie mehr als vierzig Prozent der Bevölkerung infiziert. Der Erreger zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, schwere Erkrankungen, einschließlich Hirnschäden, Lungenentzündung und sogar Blutvergiftung, zu verursachen.

Heute werden wir darüber sprechen, wie Sie Staphylokokken bekommen können.

Kurz über den Erreger

Mikroorganismen haben eine Vielzahl von Stämmen. Am gefährlichsten ist Staphylococcus aureus. Andere Arten sind jedoch nicht weniger gefährlich. Sie unterscheiden sich in unterschiedlichen Intensitäten. Sobald die schützenden Fähigkeiten des Körpers nachlassen, kann eine Infektion bei Verschlucken zu einem schweren pathologischen Prozess führen.

Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass der Erreger eine große Menge toxischer Substanzen produziert, die für den gesamten Körper schädlich sind.

Welche Krankheiten verursachen Staphylokokken? Der Erreger kann zu schweren Erkrankungen führen, darunter Sepsis. Darüber hinaus beeinträchtigt es das Nervensystem, das Gehirn, führt zur Bildung von eitrigen Tumoren.

Die Infektion wird sehr oft später durch die Übertragung verschiedener pathologischer Zustände verbunden, wenn der Körper schwach ist und nicht mehr Widerstand leisten kann. Erwähnenswert ist die phänomenale Resistenz von Mikroorganismen gegen äußere Einflüsse. Sie haben sich auch an verschiedene Arten von antibakteriellen Medikamenten angepasst.

Jeder moderne Mensch muss wissen, wie Staphylokokken zwischen Menschen übertragen werden, um sich und ihre Angehörigen zu schützen.

Übertragungsfunktionen

Die Infektion hat die Fähigkeit, die Haut und die Schleimhäute zu durchdringen. Der Weg der Ausbreitung von Luft oder Staub. Wenn der Wirkstoff das Blut durchdringt, bedeutet dies, dass der Schädling die Schutzbarrieren überwunden hat.

Wer ist gefährdet:

  1. Menschen, die an Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels und Diabetes leiden.
  2. Personen mit geschwächter Immunität.
  3. Patienten nach Verletzungen und Operationen.
  4. Kinder und ältere Menschen.
  5. Frauen in Position
  6. Stillzeit.

Niemand ist vor einer schrecklichen Infektion gefeit. Aber nicht alle Staphylokokken aktivieren und schädigen die Gesundheit und verursachen pathologische Zustände. Es gibt viele passive Träger auf der Welt.

In der Medizin gibt es drei grundlegendste Wege, Staphylokokken zu übertragen:

Betrachte jeden von ihnen einzeln.

Kontaktübertragungsmethode

Bei der Freisetzung in frische Wunden beginnt der Erreger die Entwicklung eitriger Herde zu provozieren.

Häufig tritt die Infektion bei chirurgischen Eingriffen sowie bei verschiedenen Manipulationen auf, bei denen der Einsatz von Geräten erforderlich ist, die mit der inneren Umgebung des menschlichen Körpers in Kontakt stehen:

  1. Hämodialyse
  2. Intravenöse Ernährung von Frühgeborenen.
  3. Künstliche Beatmung der Lunge.

Wenn die instrumentelle Untersuchung mit nicht sterilen chirurgischen Instrumenten durchgeführt wurde, kommt es häufig zu Infektionen.

Auch beim Piercing können Sie sich infizieren. Es ist auch gefährlich, Tätowierungen zu stopfen. Die Risikokategorie umfasst Süchtige.

In Krankenhäusern und Kliniken kann der Erreger bei unsachgemäßer Handbehandlung von Ärzten eine frische Wunde bekommen.

Wenn die Immunität stark ist, wird der Entzündungsprozess in den Läsionen etwas verlangsamt.

Es ist erwähnenswert, dass Kinder besonders anfällig für Infektionen sind. Sie infizieren sich zum Zeitpunkt des Spiels in Sandkästen und im Kontakt mit schmutzigen Spielsachen.

Luftweg (aerogen)

Wie Sie wissen, leben Mikroorganismen auf den Schleimhäuten im Mund, im Nasopharynx, und hinterlassen ihre "Träger" zusammen mit der ausgeatmeten Luft. Wenn Sie mit einer infizierten Person in Kontakt kommen, können Sie sich auch infizieren, wenn Sie auf dem Luftweg kommunizieren. Der Auslösemechanismus ist eine schwache Immunität, Risse und Hautläsionen sowie kleine pathologische Herde.

In schweren Fällen, wie beispielsweise bei AIDS, kann das Eindringen in die Lunge einer Infektion tödlich sein.

Nahrungsmittelmethode

Oft tritt die Infektion auf, wenn verschiedene Lebensmittel gegessen werden. Dort breitet sich der Erreger aus und produziert Schadstoffe. Durch das Essen solcher Lebensmittel wird der Patient infiziert und vergiftet.

Säuglinge werden durch den Durchgang des Geburtskanals der Mutter infiziert. Der Erreger dringt häufig durch Risse in den Brustwarzen von stillenden Frauen in den Körper ein.

Woher wissen Sie, dass Sie infiziert wurden?

Die Symptome der Staphylokokken-Erkrankung hängen von dem betroffenen Organ ab. Aggressivität des Erregers und der Zustand des Immunsystems beeinflussen das Expressionsstadium.

Hauptbeschwerden:

  1. Pyo-entzündliche Prozesse.
  2. Störung des Gastrointestinaltrakts.
  3. Hautausschläge in Form von Geschwüren, Karbunkeln, Akne.
  4. Eitrige Brustmastitis

Mit dem Eindringen der Infektion auf die Schleimhaut des Nasopharynx können Angina pectoris, Otitis, Sinusitis und andere Erkrankungen der oberen Atemwege auftreten.

Wenn der Erreger die Atemwege durchdringt, insbesondere bei kleinen Kindern, führt dies zur Entwicklung schwerer Formen von Lungenentzündung.

Wenn er im Knochen getroffen wird, entwickelt sich eine Osteomyelitis und so weiter.

Häufige Anzeichen einer Infektion:

  1. Erhöhte Temperaturanzeigen.
  2. Rötung an Entzündungsstellen.
  3. Geschwollenheit
  4. Schmerzen
  5. Funktionsstörungen der Organe.

Der Temperaturanstieg wird durch den Abfluss von Blut zur pathologischen Stelle hervorgerufen. In diesem Fall kommt es zu einer Erweiterung der Blutgefäße und einer Abnahme des Blutabflusses in den Venen.

Alle diese Symptome treten als Abwehrreaktion auf die Einführung eines Fremdstoffs auf.

Ähnliche Erscheinungen werden bei Erwachsenen beobachtet. Kinder und ältere Menschen können andere Anzeichen haben.

Therapeutische Maßnahmen

Die Behandlung der Staphylococcus-Krankheit ist keine leichte Aufgabe. Am wichtigsten ist es herauszufinden, ob der Erreger gegen eine bestimmte Art von Antibiotika resistent ist. Die Verwendung von Bakteriophagen und Breitspektrum-Antibiotika sind die beliebtesten Methoden.

Stellen Sie sicher, dass die Behandlung durch die Aussaat erfolgt, wenn Sie sich schmerzhaft auf die Anfälligkeit für Medikamente konzentrieren. Dann schreibt der Spezialist eine kombinierte Untersuchung vor, die die Verabreichung von Immunomodulationsmitteln umfasst, die die normale Mikroflora wiederherstellen.

Das Wichtigste ist, die Therapie bis zum Ende zu beenden, um alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen.

Präventionsmaßnahmen

Die Antwort auf die Frage, ob Staphylokokken von Mensch zu Mensch übertragen werden, ist eindeutig - wird übermittelt. Daher sollte jeder über wichtige und geeignete Maßnahmen zur Verhinderung einer Infektion Bescheid wissen. Mikroorganismen werden jedes Jahr resistenter gegen Antibiotika und schädigen die Gesundheit ernsthaft.

Wichtig zu wissen! Staphylococcus hat keine Angst vor dem Einfrieren und vor UV-Strahlung. Der Erreger ist empfindlich gegen Zelenka und 5% ige Phenollösung.

Die folgenden Maßnahmen helfen, eine schreckliche Infektion zu vermeiden:

  1. Strikte Einhaltung der hygienischen Prinzipien.
  2. Aktive Lebenshaltung, einschließlich regelmäßiger Bewegung, ausgewogene Ernährung, keine schädlichen Substanzen.
  3. Prävention von Virusinfektionen der Atemwege in der Saison.
  4. Rechtzeitige Behandlung von Karies, urogenitalen Erkrankungen, HNO-Organen.
  5. Verbrauch von wärmebehandelten Lebensmitteln.
  6. Ablehnung von Dienstleistungen ungeprüfter Einrichtungen: Tätowierstuben, Maniküre usw.
  7. Strikte Verarbeitung medizinischer Instrumente.
  8. Rechtzeitiger Zugriff auf Ärzte bei den ersten Symptomen einer Läsion.

Nun wissen Sie, ob es möglich ist, Staphylokokken von einer Person zu bekommen. Achten Sie auf Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit der Menschen in Ihrer Nähe.

Staphylokokken - was es ist, Arten, Symptome und Behandlung von Erwachsenen bei Staphylokokken-Infektionen

Staphylococcus (Staphylococcus) ist ein Bakterium mit regelmäßiger Kugelform und gehört zur Gruppe der grampositiven fixierten Kokken. Unter einem Mikroskop sieht man meistens eine Ansammlung solcher Bakterien, die äußerlich einer Weintraube ähneln.

Aufgrund der hohen Resistenz der Mikrobe gegen antibakterielle Wirkstoffe nehmen Erkrankungen der Staphylokokken-Ätiologie einen Spitzenplatz unter allen entzündlichen Pathologien ein. Jeder muss über Staphylokokken Bescheid wissen: Was ist die Krankheit bei Erwachsenen, ihre Symptome und Behandlung, um irreversible gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

Staphylococcus: was ist das?

Staphylococcus ist ein fixiertes globuläres Bakterium, das zur Familie der Staphylococcus (Staphylococcaceae) gehört. Dies ist eine umfangreiche Gruppe von Bakterien mit 27 Arten, von denen 14 auf der menschlichen Haut und den Schleimhäuten vorkommen. Gleichzeitig sind nur 3 Arten in der Lage, Krankheiten zu verursachen, daher gehören sie zur bedingt pathogenen Mikroflora. Unter günstigen Bedingungen vermehrt es sich aktiv und verursacht verschiedene eitrige Prozesse im menschlichen Körper.

In Anbetracht der Tatsache, dass Infektionen mit Staphylokokken extrem resistent gegen eine Antibiotikatherapie sind, die auf sie angewendet wird, steht die Anzahl der entzündlichen Erkrankungen von Staphylokokken, deren Symptome auf einen entzündlichen Prozess in einem Organ hindeuten können, an erster Stelle.

Staphylococcus verträgt sowohl Hitze als auch Trocknen. Diese Bakterien sterben bei einer Temperatur von 70–80 ° C für 20–30 Minuten und bei einer Temperatur von 150 ° C fast sofort ab.

Die häufigste toxische Staphylokokken-Erkrankung ist eine Lebensmittelvergiftung. Fast 50% des gesamten Staphylococcus aureus stoßen Enterotoxin aus, ein Gift, das schwere Durchfälle, Erbrechen und Bauchschmerzen verursacht.

Staphylococcus brütet sehr gut in vielen Lebensmitteln, besonders lieben Buttercremes, Gemüse- und Fleischsalate, Konserven. Bei der Fortpflanzung sammelt sich Toxin in der Nahrung an, und mit dem Toxin und nicht mit der Mikrobe selbst sind die Symptome der Krankheit bei einem unachtsamen Verbraucher verbunden.

Alle Arten dieses Mikroorganismus werden als opportunistische Mikroflora eingestuft. Dies bedeutet, dass sie einen gesunden Menschen nicht bedrohen, aber unter widrigen Bedingungen können sie Krankheiten verursachen.

Es gibt drei Arten von Staphylokokken, die am häufigsten auftreten und für den menschlichen Körper schädlich sind:

  • Saprophytischer Staphylokokkus betrifft häufig Frauen, was zu entzündlichen Erkrankungen der Blase (Blasenentzündung) und der Nieren führt. Die Bakterien des saprophytischen Staphylokokkus sind in den Hautschichten der Genitalien und der Schleimhaut der Harnröhre lokalisiert. Von allen Staphylococcus-Arten verursacht es den geringsten Schaden;
  • Epidermaler Staphylococcus. Die gefährlichsten bei Frühgeborenen, schwachen Kindern und bei Patienten mit Immunschwäche, Krebs. Der Halo des Habitats dieses Schädlings ist die Schleimhaut und die Haut.
  • Staphylococcus aureus. Dies ist die gefährlichste Art von Mikroben, die in der Umwelt besonders häufig vorkommt. Organismen jeden Alters sind ansteckend.

Jede der Arten von Staphylokokken hat viele Stämme (Varietäten), die sich in ihrem Grad an Aggressivität und Pathogenität unterscheiden

Ursachen der Staph-Infektion

Die Ursache für die Entwicklung nahezu aller Staphylokokken-Erkrankungen ist die Verletzung der Integrität der Haut oder der Schleimhäute sowie der Verzehr kontaminierter Lebensmittel. Die Höhe des Schadens hängt auch von der Belastung der Bakterien sowie von der Funktion des Immunsystems ab. Je stärker die Immunität ist, desto weniger Schaden können Staphylokokken für die menschliche Gesundheit verursachen.

Als eine Quelle der Ausbreitung dieser Infektion kann als kranker Mensch und Träger der Infektion (asymptomatisch) fungieren, und solche Träger sind nach bestimmten Angaben etwa 40% der Menschen, die vollkommen gesund sind. Sie können als Träger eines beliebigen Staphylococcus-Stammes wirken.

Daraus können wir schließen, dass bei Staphylokokken-Erkrankungen in den meisten Fällen eine Kombination von zwei Faktoren erforderlich ist:

  • Infektion im Inneren;
  • Störung des normalen Funktionierens des Immunsystems.

Besonders wichtige Faktoren bei der Entwicklung von Infektionen sind:

  • reduzierte Immunität
  • Verwendung starker Medikamente, Immunsuppressiva,
  • chronische Pathologien,
  • Schilddrüsenprobleme
  • betont, Auswirkungen auf die Umwelt.

Staphylokokkeninfektionen sind besonders bei jungen Kindern und älteren Menschen schwierig.

Staphylokokken-Krankheit

Staphylococcus aureus kann die meisten Gewebe des menschlichen Körpers beeinflussen. Insgesamt gibt es mehr als einhundert Krankheiten, die durch Staphylokokkeninfektionen verursacht werden. Staphylokokken-Infektionen zeichnen sich durch das Vorhandensein vieler verschiedener Mechanismen, Übertragungswege und -faktoren aus.

Staphylokokken bei Erwachsenen können solche Erkrankungen verursachen:

  • Läsionen der Haut und der Schleimhäute - Furunkel, Karbunkel, eitrige Wunden.
  • Lebensmittelvergiftung.
  • Entzündung der Lungenbakterien.
  • Bronchitis
  • Endokarditis
  • Osteomyelitis
  • Meningitis
  • Blutinfektion

Besonders gefährlich in dieser Hinsicht ist Staphylococcus aureus, der in jeden Punkt des Körpers eindringen und eine generalisierte Infektion verursachen kann.

Wer neigt zur Infektion

  • Schwangere, die innerhalb von 32 bis 36 Wochen eine Toxoid-Immunisierung erhalten können.
  • Ältere Menschen sind für die Infektion prädisponiert, insbesondere für Personen mit Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes mellitus, Ekzem und onkologischen Erkrankungen.
  • Alle Menschen, sowohl Erwachsene als auch Kinder, deren Immunität verringert ist.
  • Mediziner, Gastronomiker, aufgrund ihres Berufs.

Die Infektion tritt zu der Zeit in die aktive Zuchtphase ein:

  • Unterkühlung des Körpers;
  • im Verlauf von ARI und ARVI;
  • wenn das endokrine System ausfällt;
  • bei entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe und Systeme.

Wie wird Staphylokokken auf den Menschen übertragen?

Alle Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden, können als Folge davon auftreten, dass die Infektion durch die Verletzung der Unversehrtheit der Haut oder der Schleimhäute in den Körper gelangt, da sie dauerhaft in der menschlichen Mikroflora lebt. Darüber hinaus kann eine Infektion exogen auftreten, dh mit Nahrungsmitteln oder infolge eines engen Kontakts.

Die Hauptwege der Übertragung des Erregers:

  • In der Luft. Der Übertragungsmechanismus basiert auf der Inhalation von Luft, die Mikroorganismen enthält. Dieser Übertragungsmechanismus wird möglich bei Freisetzung von Bakterien in die Umwelt und Ausatemluft (bei Erkrankungen der Atmungsorgane: Bronchitis oder Lungenentzündung).
  • Medizinische Instrumente Ohne aseptische Regeln ist es möglich, sich während einer Routineuntersuchung durch einen Therapeuten in derselben Bezirksklinik anzustecken.
  • Kontakt und Haushalt: durch direkten Kontakt mit einer kranken Person oder besamen Haushaltsgegenständen.
  • Eine Lebensmittelinfektion ist möglich, wenn kontaminierte Produkte zu Lebensmitteln verzehrt werden.
  • Fäkalien-oral Direkt mit schlechter Hygiene verbunden. Staphylokokkus ist im Stuhl und Erbrochenem einer infizierten Person vorhanden. Es wird durch schmutzige Hände übertragen, mit schlecht gewaschenem Gemüse, Beeren und Früchten, schlecht gespültem Geschirr.

Sobald sich Staphylokokken im Körper befinden, beginnt sie sich rasch zu vermehren und Giftstoffe zu produzieren, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken und zu bestimmten Pathologien führen.

Eine Infektion mit Staphylokokken ist gewährleistet, wenn der Zustand des Immunsystems geschwächt ist und die Person mit dem Träger dieser Mikrobe in Kontakt gekommen ist.

Symptome von Staphylococcus

Das klinische Bild (Symptome) von Staphylokokken kann sehr unterschiedlich sein, abhängig vom betroffenen Organ, der bakteriellen Belastung, dem Alter der Person und der Funktionsfähigkeit (Gesundheit) der Immunität des potenziellen Patienten.

Alle Staph-Infektionen kombinieren die folgenden Symptome:

  • Temperaturerhöhung, lokale (an der Infektionsstelle) oder allgemeine Hitze.
  • Das Vorhandensein eitriger Prozesse.
  • Vergiftung - allgemeiner Verfall, Appetitlosigkeit, Schläfrigkeit, Gelenkschmerzen.

Auch durch diese Symptome gekennzeichnet:

  • Geschwüre auf der Haut in verschiedenen Größen: Furunkel, Pyodermie, Abszesse und mehr.
  • Husten und Rhinitis mit eitrigem gelblich-grünem Sekret.
  • Schleim im Stuhl, umgekippter Stuhl, Übelkeit.
  • Schmerzen an der Infektionsstelle. Wenn beispielsweise Staphylokokken-Osteomyelitis-Knochen zu schmerzen beginnen, kann die Endokarditis von Herzschmerzen begleitet werden.

Staphylokokken können fast alle Systeme, Gewebe und Organe betreffen, wodurch die Klinik lokale Staphylokokken oder häufige Erkrankungen verursacht. Die Haut, das Unterhautgewebe, das Nervensystem, die Nieren, die Leber, die Lunge, das Harnsystem, das Knochengewebe und die allgemeine Infektion des Körpers (Sepsis) können betroffen sein.

Es ist wichtig! Nach der Krankheit ist die Immunität gegen diese Mikroorganismen instabil. Im Laufe des Lebens können Sie sich mehrmals mit diesen Infektionen anstecken. Es gibt keine besonderen Maßnahmen, um Menschen vor dieser Art von Bakterien zu immunisieren.

Komplikationen

Wenn jemand weiß, was Staphylokokken sind, weiß er auch, wie gefährlich die aktive Phase dieses pathogenen Mikroorganismus ist.

  • Verschlimmerung bestehender chronischer Erkrankungen des Atmungssystems, des Verdauungstrakts, Diabetes, rheumatoider Arthritis.
  • Andere pathogene Mikroben dringen in den Körper ein (Streptokokken, Pneumokokken usw.).
  • Entwicklung einer Septikämie (Blutvergiftung).

Eine Staph-Infektion führt nicht nur zu einer Reihe schwerer Krankheiten, sondern kann auch durch lebensbedrohliche Zustände kompliziert werden. Pathogener Staphylokokkus, der in den Blutkreislauf gelangt, kann Herz und Gehirn durchdringen und kann sich in einigen Fällen auf viele Organe ausbreiten und Sepsis verursachen.

Diagnose

Wenn der Verdacht auf Staphylokokkus besteht - was wird der Arzt erklären und diagnostizieren. Die Diagnose wird nach einer Kulturstudie der Erregerproben aus den Infektionsherden (Eiterstellen, Blasen, getrocknete Krusten usw.) gestellt.

Diagnosemethoden hängen davon ab, welche Abteilung infiziert ist.

  • Wenn es zu einer Lungenentzündung kommt, die durch eine Staphinfektion verursacht wurde, reicht es aus, nach dem Husten Auswurf zu sammeln.
  • Wenn das Urinogenitalsystem infiziert ist, muss eine Urinanalyse gesammelt werden.
  • Mit oberflächlichen Läsionen - Kratzern von der Haut und dem Zaun von den Schleimhäuten.

Für die vorgeschriebene Diagnose:

  • biochemische Blutuntersuchung;
  • Untersuchung von Kot und Urin;
  • Speichelabstrich;
  • Abstrich von der Haut.

Im Verlauf der Tests ist es auch wichtig festzustellen, wie empfindlich das Bakterium auf die Wirkung von Antibiotika reagiert, wodurch es möglich wird, das wirksamste Medikament für die nachfolgende Behandlung zu bestimmen.

Staphylococcus-Behandlung bei Erwachsenen

Lokale Formen der Staph-Infektion werden zu Hause behandelt. Ein Krankenhausaufenthalt ist angezeigt bei einer Generalisierung des Prozesses bei Sepsis, Meningitis, Endokarditis oder, falls erforderlich, einer operativen Behandlung von eitrig-nekrotischen Hautläsionen - Furunkeln oder Karbunkeln.

Der moderne Ansatz zur Behandlung von Staphylokokkeninfektionen umfasst die folgenden Behandlungsbereiche:

  • Die Verwendung moderner antimikrobieller Medikamente und Antibiotika;
  • Chirurgische Behandlungen;
  • Immunmodulationsmethoden;
  • Normalisierung des Hormonstatus und des Stoffwechselprozesses des Körpers mit Hilfe von Lebensmittelzusatzstoffen (Chitosan, Cordyceps), Mineralstoffpräparaten, Vitaminen.

Antibiotika

Die bakterioskopische Aussaat bestimmt das Vorhandensein der pathogenen Flora und ihr Aussehen. Erst danach werden Antibiotika in Pillen und Injektionen verordnet, die die schädliche Flora töten können.

Es ist definitiv unmöglich zu sagen, welches Antibiotikum Staphylokokken abtötet, da jeder Bakterienstamm auf ein bestimmtes Medikament anspricht. Zu den am häufigsten verwendeten Medikamenten gehören die folgenden Antibiotika-Gruppen:

  • Penicillin;
  • Tselofasporinovye;
  • Makrolide;
  • Linosamide

Die Behandlung einer Staphylokokkeninfektion erfordert die strikte Einhaltung der Verabreichungshäufigkeit, des Zeitpunkts der Verwendung des Arzneimittels und seiner Dosierung. Es ist wichtig, dass Sie das verschriebene Antibiotikum nicht einnehmen, bis die ersten Symptome verschwinden, aber nicht weniger als 5 Tage. Wenn es erforderlich ist, den Kurs zu verlängern, wird der Arzt darüber informieren. Darüber hinaus kann die Behandlung nicht abgebrochen werden, die Therapie sollte kontinuierlich sein.

Chirurgische Methoden

Der Zweck einer Operation bei einer Staphylokokkeninfektion besteht darin, den Abszess zu öffnen und einen guten Abfluss von eitrig-entzündlichem Exsudat sicherzustellen. Geöffnete Abszesse werden mit Antibiotika-Lösungen gewaschen und abgelassen. Proteasen werden häufig verwendet - Enzyme, die Peptidbindungen in Proteinen und Abbauprodukten spalten können, wodurch die Reinigung eitriger Wunden beschleunigt wird.

Bakteriophagen für Staphylokokken-Infektionen

Zur Bekämpfung von Staphylokokken können Bakteriophagen eingesetzt werden - Viren mit selektiver Fähigkeit, Staphylokokken zu besiegen. Für die äußerliche Behandlung Salben mit antibakteriellen Komponenten mit antiseptischer und regenerierender Wirkung verwenden.

Für eitrige Prozesse wird nicht empfohlen, Salben zu verwenden, die eine fetthaltige Basis haben (z. B. das beliebte Vishnevsky-Liniment), da Fette den Abfluss der Abgabe aus der Wunde verhindern und dadurch den Prozess verschlechtern.

Immunmodulatoren

Um das Immunsystem bei Kindern und Erwachsenen zu stimulieren, ist die Verwendung von Kräuterpräparaten angezeigt - Echinacea (Immunal), Ginseng (Ginseng-Tinktur, Zubereitungen in Form von Tabletten und Kapseln) und Lemongrass-Chinesisch.

Verwendung von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten

Einer der Gründe für die Abnahme der Immunität und das häufige Wiederauftreten von Infektionen (einschließlich Infektionen mit Staphylococcus aureus) ist ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper. Daher werden Vitamin-Mineral-Präparate erfolgreich bei der Behandlung und Vorbeugung dieser Infektionen eingesetzt.

Die Verwendung dieser Medikamente ist am berechtigten bei Anzeichen eines Vitaminmangels oder in der Nebensaison.

Bevor Sie mit der Verwendung von Vitaminpräparaten oder Nahrungsergänzungsmitteln beginnen, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren und die Durchführbarkeit einer solchen Behandlung sowie die damit verbundenen Risiken und Folgen zu besprechen.

Wie behandelt man Volksheilmittel?

Bevor Sie Volksheilmittel gegen Staphylokokken anwenden, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren.

  1. Aprikose Bei entzündlichen Prozessen auf der Haut durch eine Staphinfektion hat sich Aprikosenbrei bewährt, die auf die Entzündungsherde aufgebracht werden sollten. Für die Behandlung einer inneren Infektion müssen Sie 2-mal täglich Aprikosenbrei essen - morgens und abends auf leeren Magen.
  2. Staphylokokken-Infektionen der Haut werden auch gut mit Knoblauch behandelt. 50 g Knoblauch werden zerstoßen und zerstoßen und mit 150 ml Wasser gemischt. Nach dem Filtern in der resultierenden Infusion befeuchtete die Bandage und trage sie auf die wunden Stellen auf der Haut auf. Es wird empfohlen, das Verfahren 10 Tage lang zweimal täglich durchzuführen.
  3. Trockenes Johanniskraut Glas kochendes Wasser, um 2 TL zu brauen. Kräuter, mit einem Lappen abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie vor dem Frühstück und Abendessen einen leeren Magen ein.
  4. Empfohlen für Gebrauch und Auskochen von Kamille. 2 TL Kamille in einem Glas Wasser etwa fünf Minuten kochen lassen. Dann wird die Brühe filtriert und abgekühlt. Es wird als Mittel zum Spülen, Waschen und Abwischen verwendet.
  5. Eine gute Behandlung für Staphylokokken ist schwarze Johannisbeere. Schwarze Johannisbeere enthält die größte Menge an Vitamin C, die das Immunsystem stärkt und zur schnellen Erholung beiträgt. Schwarze Johannisbeere ist auch wirksam bei der Behandlung von Streptokokken.

Es ist strengstens verboten, thermische Verfahren zu Hause anzuwenden, um die Reifung von Geschwüren zu beschleunigen. Heiße Bäder, ein Bad und eine Sauna verschlechtern nur den Zustand des Patienten und führen zu einer weiteren Ausbreitung der Infektion.

Prävention

Die meisten Ärzte wissen, wie schwierig es ist, Staphylokokken zu behandeln, und achten auf die Vorbeugung von Infektionen. Verschiedene Arten dieses Mikroorganismus vollständig loszuwerden, ist einfach unmöglich. Daher ist die Schlüsselaufgabe nicht die Beseitigung der Bakterien, sondern die Entwicklung eines Infektionsprozesses.

Es ist wichtig, eine regelmäßige Prävention der Krankheit durchzuführen, ohne auf das Auftreten einer Infektion zu warten. Verwenden Sie als Prophylaxe die folgenden Methoden:

  • Hygiene;
  • Beriberi Prävention;
  • Behandlung von Wunden und Schnittwunden mit antibakteriellen Mitteln;
  • Prävention von Verletzungen;
  • Warnung vor Schwitzen;
  • sorgfältige Verarbeitung von Gemüse und Früchten vor der Einnahme,
  • Ausschluss von Produkten mit eingeschränkter Packungsintegrität von der Diät.

Staphylokokkeninfektionen sind für die menschliche Gesundheit äußerst gefährlich, da sie schwerwiegende Komplikationen verursachen können. Infektionen dieser Art müssen unter Aufsicht eines Spezialisten behandelt werden.

Es ist unmöglich, die Anwesenheit von Staphylokokken im Körper vollständig zu beseitigen. Sie sind Teil der bedingt pathogenen menschlichen Mikroflora. Kleine Mengen schaden nicht.