Haupt / Husten

Akute obstruktive Laryngitis Stenose des Kehlkopfes 1 Grad

Obstruktive Laryngitis - eine Erkrankung, die häufiger bei Kindern im Vorschulalter auftritt, normalerweise bis zu 3 Jahren. In dieser Form kommt es zu Entzündungen des Kehlkopfes und der Atemwege. Dies führt zu einer Verengung der letzteren.

Obstruktive Laryngitis: Ätiologie

Die Entwicklung der Kruppe hängt mit den anatomischen Merkmalen der Atemwegsstruktur zusammen. Sie haben ein enges Lumen des Kehlkopfes, ihre trichterförmige Form, lockeres faseriges Bindegewebe und Fettgewebe. Dies führt zur Entwicklung von Ödemen und relativer Muskelschwäche.

Reflexkrämpfe schließen sich dieser Form der Krankheit an. Sie ähneln sich im klinischen Bild eines Atemwegsversagens, das bei Diphtherie auftritt. Daher erschien der zweite Name der Krankheit "falsche Kruppe".

Ursachen, die Faktoren anregen

Die Art der Krankheit ist fast immer viral. Die Hauptrolle spielen Parainfluenzaviren, PC-Viren und Adenoviren. In seltenen Fällen sind Masern und Herpes die Ursache. Der Hauptverursacher ist ein Hämophilus bacillus, Staphylococcus, Streptococcus, Pneumococcus.

Der Höhepunkt der Erkrankung liegt in der kalten Jahreszeit zwischen Oktober und Mai. Voraussetzungen für die Erkrankung treten häufig bei Babys auf, die an exsudativer Diathese oder Vitaminmangel leiden.

Der Hauptgrund ist der Entzündungsprozess im Bereich der Stimmbänder der Stimmbänder. Abhängig von der Art der Bedeutung des Spasmus kann die mechanische Blockierung des Lumens durch das entzündliche Sekret unterschiedlich sein. Ärzte sagen, dass die Krankheit nicht unabhängig ist, sondern als Komplikation wirkt

Merkmale und auslösende Faktoren der obstruktiven Laryngitis:

Symptome

Die Krankheit ist durch einen Dreiklang von Symptomen gekennzeichnet. Dies beinhaltet:

  • rauer bellender Husten
  • heiserkeit,
  • stenotisches Atmen.

Der Ausbruch der Krankheit erfolgt nachts. Das Baby wacht auf bei starkem Husten und Atemnot. Husten rau, bellt. Da Schleim die Arbeit der Stimmbänder stört, tritt Heiserkeit auf.

Das Atmen wird laut und schwer. Änderungen beziehen sich auf Einatmen und Ausatmen. Der erste ist ausgedehnt, schwer. Es gibt keine Zeitspanne zwischen Einatmen und Ausatmen. Dieses Symptom wird bei echter Kruppe nicht beobachtet. Husten ist eine Folge der Reflexerregung des Hustenzentrums.

Die Stärke und der Schweregrad der Symptome hängen vom Stadium der Stenose ab:

  • Der erste Es gibt eine leichte Heiserkeit bei der Erhaltung der Stimme. Bei Angst treten Anzeichen einer Stenose auf. Die Dauer des Angriffs dauert mehrere Stunden bis 12 Tage.
  • Die zweite Die klinischen Symptome einer obstruktiven Laryngitis werden verschlimmert. Die stenotische Atmung ist aus der Ferne und in Ruhe gut hörbar. Dyspnoe wird dauerhaft. Die Arbeit der Atemmuskulatur nimmt zu. Es liegt eine Schlafstörung vor. Die Phänomene der Stenose können bis zu 5 Tage andauern.
  • Drittens Eine ernste Bedingung. Anzeichen von Atemdekompensation und Kreislaufversagen werden festgestellt. Ausgedrückte Angst wird durch Hemmung, Schläfrigkeit ersetzt. Die Stimme wird heiser und kann vollständig verschwinden. Der Husten ist zunächst rau, aber mit abnehmendem Lumen wird er oberflächlich. Atemnot oft gemischt Natur. Markierte Tachykardie, beeinträchtigter Puls.
  • Viertens Der Mann liegt im Koma. Es kann Krämpfe geben. Häufiges Atmen mit periodischer Verzögerung. Herztöne sind taub. Neben dem Atemstillstand wird der Schweregrad der Gesundheit durch den Schweregrad der Toxikose und das Auftreten von Schwierigkeiten bestimmt.

Entzündete Stimmbänder mit Laryngitis

Diagnose

Der Arzt kann bei der Erstuntersuchung eine Diagnose stellen. Da die Kruppe zu Atemschwierigkeiten führt, wird ein Pulsoximeter verwendet, um die Sauerstoffmenge zu bestimmen, die in das Blut gelangt.

Zusätzlich kann eine Röntgenaufnahme der Brust vorgeschrieben werden. Zur genauen Diagnose werden Blut- und Urintests durchgeführt.

Abgebildeter Hals mit obstruktiver Laryngitis

Behandlung

Zu Hause wird die obstruktive Laryngitis nur mit einer Stenose von 1 Grad behandelt. In anderen Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Besonders mit dem Auftreten der Krankheit bei Kindern.

Allgemeine Empfehlungen

Zuerst musst du dich beruhigen. In der Erregung wird die Schwellung der Kehlkopfschleimhaut verstärkt. Dies führt zu strengeren Bedingungen. Der Patient sollte völlig alleine sein. Nicht nur die körperliche, sondern auch die Sprachlast wird ausgeschlossen. Die Verringerung des Sauerstoffmangels und die Verringerung der Erregung werden den Frischluftstrom unterstützen.

Im Krankheitsfall ist eine sparsame Diät erforderlich, die würzig, salzig und gebraten ausschließt. Es ist notwendig, ein volles Trinkvolumen bereitzustellen. Wenn die Stenose plötzlich einsetzte, es keinen Inhalator zu Hause gibt und der Krankenwagen nachhält, müssen Sie ins Badezimmer gehen, die Tür fest schließen und das kochende Wasser aufdrehen. Während der Raum mit Dampf gefüllt wird, kann sich der Zustand vorübergehend wieder normalisieren.

Medikation

Wenn eine Stenose erforderlich ist, um mit Pulmicort einatmen zu können. Alle Dosierungen beachten. Dies ist ein Hormonpräparat, das Schwellungen schnell lindert.

Bei schwerer Erkrankung kann der Arzt alle 30 Minuten eine Inhalation für die ersten zwei Stunden empfehlen. Gleichzeitig werden Antihistaminika der ersten Generation genommen, um die Schwellung zu beseitigen.

Erespal wird häufig zur Vorbeugung und Behandlung verschrieben. In den letzten Jahren kombinieren Ärzte Pulmicort lieber mit Berodual. Dies verhindert die Entwicklung von Komplikationen, einschließlich Bronchitis und Lungenentzündung. Die Dosierungsmethode sollte jedoch nur von einem Arzt bestimmt werden.

nur mit dem Beitritt einer bakteriellen Infektion ernannt. In den meisten Fällen bei obstruktiver Laryngitis ist deren Empfang unpraktisch.

Volksheilmittel

Die Behandlung der obstruktiven Laryngitis kann durch traditionelle Methoden ergänzt werden. Verwenden Sie dazu dreimal täglich warme Milch mit 1 Teelöffel Honig in kleinen Schlucken.

Wenn getrocknete Himbeerfrüchte vorhanden sind, nehmen Sie 2 Esslöffel, eine Prise Ingwer und 2 Teelöffel Pflanzenöl. All dies wird mit zwei Gläsern kochendem Wasser gefüllt und etwa 10 Stunden gealtert. Das Getränk wird 2-3 mal täglich in kleinen Portionen eingenommen.

Die Verwendung verschiedener Kompressen ist möglich. Zuerst muss das Wolltuch mit kochendem Wasser benetzt, ausgewrungen und mit Waschseife aufgeschäumt werden. Dann wird rohe Karotte mit Honig gefüllt. Es sollte mindestens 3-4 Mal am Tag sein.

Ein guter Helfer für die Krankheit ist Honig. 2-3 Löffel werden in warmem Wasser verdünnt. Dann musst du gurgeln. Bei einigen Menschen verursacht die Methode ein Gefühl von übermäßiger Trockenheit. Diese Zutat wird mit Cranberrysaft, Zitrone, kombiniert.

Sanddornöl kann den Kehlkopf schmieren. Wenn Sie Husten schnell loswerden müssen, verwenden Sie einen Teelöffel für die Einnahme.

Einfache und wirksame Rezepte zur Behandlung von Laryngitis:

Physiotherapie

Die Physiotherapie umfasst wärmende Massagen und Kompressen. Sie helfen, Entzündungen in den Bronchien und der Luftröhre zu reduzieren. Kann Elektrophorese am Larynx durchgeführt werden. Mittels eines elektrischen Stroms werden die Wirkstoffe direkt an die betroffenen Gewebe abgegeben. Ultraviolettbestrahlung der Nasopharynx-, UHF-, Mikrowellentherapie kann verordnet werden.

Mögliche Komplikationen

Eine obstruktive Laryngitis kann zu einer chronischen Entzündung des Pharynx führen. Diese Form wird manchmal als präkanzerös angesehen. Als Komplikation können Laryngotracheobronchitis, Bronchopneumonie auftreten. Diese Krankheiten sind schwierig und müssen im Krankenhaus behandelt werden.

Bei Kindern sind die Komplikationen schwerwiegender, weil

, Epiglottis-Infiltration, Bildung

. Im Alter von 6 Jahren kann sich eine Laryngotracheobronchitis in maligner Form entwickeln. Diese Krankheit kann tödlich sein.

Prävention

Eine spezifische Vorbeugung gegen obstruktive Bronchitis besteht nicht. Man muss versuchen, eine Infektion mit viralen Pathologien zu verhindern, sich rechtzeitig von chronischen und Infektionskrankheiten zu erholen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und das Immunsystem zu stärken. Versuchen Sie, Ihren Hals nicht zu verletzen und Ihren Stimmapparat sanft zu belasten.

Erste Hilfe beim Angriff auf eine falsche Kruppe:

Prognose

Die obstruktive Laryngitis ist selbstlimitierend und kann deshalb zum Tod führen, wenn die Atemwege vollständig blockiert werden. Die Krankheitssymptomatik dauert etwa eine Woche, aber der Höhepunkt der Erkrankung fällt am zweiten Tag ab. Zu diesem Zeitpunkt muss der Zustand des Patienten sorgfältig überwacht werden.

Atemwegsinfektionen bei Kindern haben manchmal negative Auswirkungen in Form von Kehlkopfödem und Atemstillstand. Diese Situation wird als akute obstruktive Laryngitis (falsche Kruppe) bezeichnet und ist bei vollständiger Stenose der Atemwege mit Erstickung gefährlich. Daher ist es äußerst wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und aktiv zu behandeln.

Ursachen und Mechanismen

Das Auftreten einer obstruktiven Laryngitis bei Kindern ist auf die anatomischen und morphologischen Merkmale des Larynx zurückzuführen. Ihr am pathologischen Prozess beteiligter Teilspeicher besteht aus lockerem Bindegewebe, das intensiv mit Blut versorgt wird und eine große Anzahl lymphoider Ansammlungen enthält. Dies trägt zur Entwicklung von Ödemen bei. Die Schwäche des Nervapparates und die Übererregbarkeit der Muskeln, kombiniert mit der relativen Enge des Larynxlumens, werden zur Grundlage für den Laryngospasmus und die nachfolgende Stenose.

Die unmittelbare Ursache für Entzündungen sollte jedoch die mikrobielle Flora sein. Die Erreger der stenosierenden Laryngitis sind meistens Influenzaviren und Parainfluenza. Sie starten den pathologischen Prozess. Eine weitere Rolle spielen adeno-, rhino- und respiratorische Synzytialviren sowie Bakterien (Pneumokokken, Streptokokken, Mykoplasmen). Das Kind wird mit Tröpfchen aus der Luft eines Kranken infiziert. Viren erhöhen die Permeabilität von Blutgefäßen und Epithel, was zum sekundären Zugang der Bakterienflora beiträgt. Und zusätzliche Faktoren, die das Risiko einer falschen Kruppe erhöhen, sind:

  • Anomalien der Konstitution (Diathese).
  • Allergie (Lebensmittel oder Drogen).
  • Strukturelle Defekte des Kehlkopfes.
  • Angeborener Stridor.
  • Intrauterine Enzephalopathie.
  • Paratrophie.
  • Frühgeburt

Der Entzündungsprozess wandert oft vom Kehlkopf zur oberen Trachea, was auf eine stenotische Laryngotracheitis hindeutet. Die Krankheit deckt in der Regel eine Altersspanne von 6 Monaten bis 5 Jahren ab. Bei Erwachsenen treten Verstopfungen meistens vor dem Hintergrund von Verletzungen, sperrigen Formationen und nach Verbrennungen (thermisch oder chemisch) auf.

Eine Laryngitis mit Symptomen einer Stenose ist für die Kindheit sehr charakteristisch. Es tritt auf, wenn es mit Viren infiziert ist, und ist hauptsächlich auf die strukturellen Merkmale des Larynx zurückzuführen.

Symptome

Die Infektion erfolgt häufig im Herbst-Winter-Zeitraum - in Form von Einzelfällen oder lokalen Ausbrüchen in Kindergärten. Die akute obstruktive Laryngitis entwickelt sich immer vor dem Hintergrund der Symptome von ARVI. Bei Kindern steigt die Temperatur auf fieberhafte Zahlen, mit einer laufenden Nase, Halsschmerzen und Halsschmerzen.

Die Pathologie beginnt plötzlich, meistens nachts. Dann steigt der Lymph- und Blutfluss in der Schleimhaut, die Entwässerungsmechanismen verlangsamen sich und die Tiefe und Häufigkeit der Atmung nimmt ab. Die Stenose des Kehlkopfes äußert sich in drei charakteristischen Merkmalen:

  • Heiserkeit (bis zu Aphonie).
  • Rauher trockener Husten ("Bellen").
  • Atembeschwerden (inspiratorische Dyspnoe).

Alle Symptome entwickeln sich mit zunehmendem Ödem und Muskelkrampf. Zunächst wird das Atmen laut (stridous) - das Ergebnis von Schwankungen der Epiglottis, schuppiger Knorpel und Stimmlippen. Wenn sich das Lumen des Kehlkopfes noch weiter verengt, kommt es zu pfeifenden Geräuschen und zu einer Ansammlung von Schleim - Keuchen oder Blasen.

Beim Baby schwellen die Nasenflügel an, die Fossa jugularica fällt, Interkostalräume werden gezeichnet. Es nimmt eine erzwungene Position ein, wird unruhig, die Haut wird blau, das Schwitzen nimmt zu, der Herzschlag nimmt zu. Der Angriff der falschen Kruppe dauert einige Minuten bis zu einer halben Stunde.

In jedem Fall verläuft die akute obstruktive Laryngitis unterschiedlich. Es hängt alles von der Schwere der Larynxstenose ab, die mehrere Schweregrade aufweist. Sie zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Grad 1 - leichte Heiserkeit der Stimme, periodischer Husten mit "Bellen" -Farbton. Bei Erregung hat das Kind eine inspiratorische Atemnot mit lautem Atmen. Die Gaszusammensetzung des Blutes geht nicht über die Normgrenzen hinaus.
  • Stufe 2 - Aus der Ferne ist lautes Atmen zu hören, in Ruhe wird Atemnot wahrgenommen, es nimmt einen dauerhaften Charakter an. Hilfsmuskeln sind an der Atmung beteiligt, Zyanose und Tachykardie sind charakteristisch. Bei der Belastung des Blutes werden Azidose (Versauerung) und Sauerstoffabnahme festgestellt.
  • Grad 3 - Atemstillstand steigt. Die Stimme ist aphonisch, flaches Atmen, Husten wird leise und Atemnot gemischt. Das Kind ist verlangsamt und schläfrig. Es gibt wenig Sauerstoff im Blut (Hypoxämie) und viel Kohlendioxid (Hyperkapnie).
  • 4 Grad - der Zustand ist extrem schwierig, das Bewusstsein ist bis zum Koma niedergedrückt. Die Atmung ist arrhythmisch mit Stopp-Episoden (Apnoe), der Puls wird verlangsamt, die Temperatur sinkt und es treten Krämpfe auf. Extrem hohe Hypoxämie und Hyperkapnie, ausgeprägte Azidose.

Der Schweregrad der falschen Gruppe ermöglicht das Definieren spezieller Skalen. Dies objektiviert und erleichtert die klinische Diagnose der Pathologie.

Die akute obstruktive Laryngitis hat charakteristische Symptome, die den Verdacht auf eine Erkrankung ermöglichen.

Zusätzliche Diagnose

Die Diagnose einer falschen Kruppe wird in den meisten Fällen auf der Grundlage klinischer Daten gestellt. Wenn die Laryngoskopie zeigt, dass die Schleimhaut des Nebenlagerraums ödematös und gerötet ist, werden rollenförmige Verdickungen bestimmt, die aus der Glottis herausragen. Darüber hinaus können solche Studien erforderlich sein:

  • Allgemeine Blutuntersuchung
  • Blutbiochemie (Gaszusammensetzung, Säure-Basen-Haushalt).
  • Halsabstrich (Zytologie, Kultur, PCR).
  • Fibroendoskopie.

Bei Erkrankungen, die auch die Durchgängigkeit der oberen Atemwege verletzen, ist eine Differenzierung der obstruktiven Laryngotracheitis erforderlich. Dies gilt für Epiglottitis, Pharynx-Abszess, Angioödem, echte Dermatopartie und Fremdkörper.

Behandlung

Die Larynxstenose ist eine Notfallbedingung, die ein dringendes medizinisches Eingreifen erfordert. Das Kind wird in ein Krankenhaus eingeliefert (Intensivstation), aber das Rettungsteam beginnt mit den therapeutischen Maßnahmen. Unter den allgemeinen Maßnahmen, die mit einem milden Grad an Kruppe angegeben werden, ist zu beachten, dass die Temperatur im Raum nicht mehr als 18 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit gehalten wird. Sie empfehlen ein warmes alkalisches Getränk und ablenkende Maßnahmen (Dampfinhalationen, Senfpflaster, Fußbäder).

Wenn der Stenosegrad an zweiter und zweiter Stelle liegt, benötigt das Kind im Krankenhausstadium Hilfe. Von zentraler Bedeutung sind Medikamente, die es ermöglichen, die Atemwege wiederherzustellen, Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren. Diese Eigenschaften haben:

  • Glukokortikoide (Budesonid, Dexamethason).
  • Bronchodilatatoren (Salbutamol, Ipratropium, Fenoterol, Aminophyllin).
  • Antihistaminika (Suprastin, Tavegil).
  • Mukolytika (ACC, Lasolvan).

Antibiotika werden nur in Fällen gezeigt, in denen überzeugende Anzeichen für die Entwicklung mikrobieller Komplikationen vorliegen. Zur Verringerung der Erregung verschriebene Sedativa. In schweren Fällen wird Adrenalin (Epinephrin) verwendet. Wenn der Angriff nicht gestoppt werden kann und die Beatmungsstörungen zunehmen, müssen Sie sich einer Tracheostomie unterziehen oder eine temporäre Intubation (für mehrere Tage) durchführen.

In der Regel ist die Prognose für eine falsche Kruppe günstig. Wenn Sie sich jedoch an die wahrscheinlichen Konsequenzen erinnern und Symptome bemerken, die einer akuten obstruktiven Laryngitis ähneln, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Eltern sollten besser übermäßig wachsam sein, weil die Gesundheit des Kindes am wichtigsten ist.

Bei den akuten entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege nimmt die obstruktive Laryngitis eine besondere Stellung ein. Dieses Konzept vereint eine Gruppe von Krankheiten, die von einer Verengung des Larynxlumens begleitet werden. Eine der gefährlichsten Arten von obstruktiver Laryngitis ist die stenosierende Laryngitis.

Ursachen der Entwicklung

Bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter tritt am häufigsten eine obstruktive Laryngitis auf. Studien zufolge sind Kinder im Alter von 2-3 Jahren anfälliger für diese Krankheit als Säuglinge (bis zu einem Jahr) und Kinder über vier Jahre. Eine falsche Kruppe bei Kindern im Alter von 2-3 Jahren entwickelt sich aufgrund der physiologischen und anatomischen Merkmale des Kehlkopfes im Alter häufig:

  • Der kleine Durchmesser des Lumens des Kehlkopfes, weiche und geschmeidige Knorpelbasis.
  • Der kurze und schmale Teil des Kehlkopfes, der sich oberhalb der Falten befindet; Trichterform des Kehlkopfes.
  • Die Stimmfalten sind kurz, dick und hoch.
  • Die Muskeln, die die Stimmritze schließen, sind leicht erregbar.
  • Im Kehlkopf gibt es zahlreiche sehr erregbare Reflexzonen, der Tonus des sympathischen Nervensystems wird erhöht.

Entzündungen im Kehlkopf entstehen durch Exposition gegenüber Krankheitserregern (Viren und Bakterien). Aufgrund der großen Anzahl von Gefäßen, Nerven, Lymphgewebe, der Unterentwicklung des gesamten Bindegewebes entwickeln sich ausgeprägte Ödeme in der submukosalen Schicht. Darüber hinaus trägt die Entwicklung dieser Krankheit dazu bei, dass bei Kindern Arzneimittelallergien und Manifestationen einer atopischen Dermatitis auftreten. Läsion des Zentralnervensystems; Frühgeburt und einige andere Faktoren.

Wege der Infektion

Die Ursache dieser Krankheit ist eine kranke Person. Der Erreger wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Die obstruktive Laryngitis ist eine unspezifische Erkrankung, dh es gibt keinen spezifischen Erreger. Die häufigsten Ursachen sind virale Erreger: Influenza- und Parainfluenzaviren, respiratorisches Synzytialvirus, Adenoviren, virale Assoziationen. Seltener sind die primären Pathogene die atypische Flora - Mykoplasmen und Chlamydien. Bakterien verursachen selten selbst eine obstruktive Laryngitis, häufiger setzen sie sich mit viralen Mitteln zusammen und verschlechtern den Verlauf der Erkrankung.

Symptome der Krankheit

Der pathologische Hauptprozess bei obstruktiver Laryngitis ist die Verengung des Larynxlumens (Stenose). Es kann sich durch einige Stimmveränderungen und milde Dyspnoe im Anfangsstadium der Erkrankung und durch Aphonie (Stimmlosigkeit) und Erstickung (Erstickung) im Endstadium der Erkrankung manifestieren. Je nach Schweregrad des Verlaufs gibt es 4 Stenosestadien, von denen jede durch eine spezifische Klinik gekennzeichnet ist. Für alle Stadien der Krankheit sind gekennzeichnet durch: Husten, Atemnot, Stimmveränderung.

Stadium 1 Stenose. Normalerweise tritt die Krankheit erst nachts auf. Das Kind wacht nach einem rauen, bellenen und schmerzhaften Husten auf. Bei Hustenanfällen treten allgemeines Unwohlsein, Fieber, Körperschmerzen und Kopfschmerzen auf - typische Erkältungssatelliten. Husten geht von selbst aus, tritt aber beim Bewegen unter Last wieder auf. Atemnot bei obstruktiver Laryngitis ist inspiratorisch oder gemischt, dh Einatmen oder Einatmen und Ausatmen ist schwierig. Das Atmen ist laut, intermittierend, die sogenannte Strydoroznoe: Die Luft ruckt durch die verengte Stimmritze. Im ersten Stadium der Stenose ist die Atemnot nicht sehr stark, sie tritt nur bei einer starken körperlichen Anstrengung auf.

Stadium 2 Stenose. Nicht in allen Fällen entwickelt sich die erste Stufe zur zweiten. Manchmal entwickelt sich die Krankheit unabhängig oder vor dem Hintergrund der Behandlung in umgekehrter Richtung. Mit zunehmender Verengung der Stimmritze nehmen auch die Symptome zu. Dyspnoe verschwindet nicht und in Ruhe hört man lautes Atmen aus der Ferne. Beim Atmen kann man die Aufnahme der geschmeidigen Bereiche der Brust sehen - Interkostalräume, supraklavikuläre und juguläre Fossa. Das Kind ist aufgeregt, launisch, schläft nicht gut und isst. Blasse Haut, periorale Zyanose wird beobachtet - die Haut um Mund und Nase wird beim Sprechen und Husten blau. Die Stenose der zweiten Stufe kann bis zu 3-5 Tage dauern.

Stadium 3 Stenose. Der Zustand ist ernst, das Kind ist apathisch und schläfrig. Das Atmen ist schwer, flach und hartnäckig. Der Husten am Anfang ist rau, bellt, dann wird er durch einen ruhigen und oberflächlichen ersetzt. Die Stimme ändert sich - sie wird unhöflich, heiser, dann leise und verschwindet ganz. Das Kind nimmt eine erzwungene Haltung ein: das Sitzen mit den Händen auf den Knien wird durch die Hemmung der biegsamen Teile verschlimmert. Ohne geeignete Behandlung tritt die Stenose-3 in das Endstadium ein.

Stadium 4, Stenose, terminal. Der Zustand des Patienten ist äußerst ernst, das Kind ist meistens bewusstlos, die Atmung ist schwer, flach, laut, nicht effektiv. Atemwegs- und Herzinsuffizienz nehmen ohne Behandlung allmählich zu, es kommt zu Atemstillstand (Erstickung), Herzstillstand (Asystolie) und Tod.

Wie diagnostizieren?

Eine unabhängige Diagnose einer obstruktiven Kehlkopfentzündung sollte nicht erfolgen. Bei den ersten Anzeichen einer Verschlechterung der Atmung bei einem Kind müssen Sie den Arzt zu Hause anrufen oder einen Krankenwagen rufen. Ärzte stellen eine Diagnose auf der Grundlage von:

  • Inspektions- und Anamnese-Daten: Ob das Kind gegen Keuchhusten und Diphtherie (DTP, Pentaxim) geimpft ist, ob es eine Medikamenten- oder Haushaltsallergie gibt.
  • Das Vorhandensein von Symptomen von ARI und der klassischen Triade: Husten, Atemnot, Zyanose.
  • Auskultation (Lungenhören), Blutdruckmessung, Pulsoximetrie, Thermometrie.

Es gibt eine spezielle Westley-Skala, die die Schwere des Zustands des Patienten widerspiegelt. Nach dieser Skala ist die Behandlung vorgeschrieben.

Ähnliche Krankheiten

Welche anderen Krankheiten erscheinen wie eine obstruktive Laryngitis? Es ist vor allem Keuchhusten, Diphtherie und Epiglottitis. Wenn das Baby gemäß dem Kalender geimpft wird, können Keuchhusten und Diphtherie ausgeschlossen werden. Die Epiglottitis ist eine Entzündung der Epiglottis, die durch die Bakterienflora verursacht wird, häufig mit einem hämophilen Zauberstab. Die Erscheinungsformen von Epiglottitis und obstruktiver Laryngitis sind ähnlich, es gibt jedoch eine Reihe von Merkmalen:

  • Bei Epiglottitis äußerte sich eine allgemeine Vergiftung, gekennzeichnet durch hohes Fieber, manchmal Übelkeit und Erbrechen.
  • Bei Entzündungen der Epiglottis ist Dysphagie charakteristisch - es schmerzt das Kind, sogar Speichel zu schlucken.
  • Im Gegensatz zur obstruktiven Laryngitis viraler Natur zeigt die Epiglottitis typische Veränderungen im allgemeinen Bluttest: erhöhte ESR, große Anzahl von Leukozyten und Stichverschiebung.

Behandlungsmethoden

Wie bereits erwähnt, hängt die Behandlung der obstruktiven Laryngitis vom Schweregrad der Erkrankung und vom Stadium der Stenose ab. Bei der Verschreibung von Medikamenten folgen die Ärzte häufig der Westley-Skala, die Folgendes berücksichtigt: Hemmung biegsamer Bereiche der Brust, des Stridors, der Zyanose, des Bewusstseins und der Atmung

Bei einer Stenose der ersten Stufe (weniger als 2 Punkte auf der Westley-Skala) wird empfohlen: körperliche Ruhe, Zugang zu frischer Luft, ablenkende Aktivitäten (thermische Verfahren und Inhalationen durch Alkali), gegebenenfalls fiebersenkende Mittel. Müssen Sie regelmäßig die Temperatur messen, berücksichtigen Sie die Atemfrequenz. Bei der Verschlechterung zu Hause wird empfohlen, mit Budesonid-Lösung (Pulmicort) (über einen Vernebler) zu inhalieren. Der Zustand des Kindes sollte 15-20 Minuten nach Inhalation beurteilt werden. Wenn es keine Verbesserung gibt, müssen Sie den Krankenwagen erneut anrufen.

Eine Stenose des zweiten Schweregrads (3-7 Punkte) ist eine obligatorische Indikation für einen Krankenhausaufenthalt. Es ist zu beachten, dass Kinder unter einem Jahr mit Stenosen der ersten Stufe hospitalisiert werden. Ein Krankenhausaufenthalt ist auch dann erforderlich, wenn die Behandlung keine Auswirkungen hat oder eine vollständige Überwachung des Kindes zu Hause nicht möglich ist. Nach dem Krankenhausaufenthalt wird der Patient alle 30 Minuten durch Inhalation mit Budesonid behandelt, bis die Symptome verschwinden. Eine Rettungsmannschaft für die häusliche Pflege verwendet möglicherweise Adrenalin-Inhalation.

Wenn die stationäre Behandlung in der Kinderklinik keine Auswirkungen hat, wird das Kind auf die Intensivstation (Intensivstation) verlegt.

Eine Stenose dritten Grades (mehr als 7 Punkte auf der Westley-Skala) ist ein direkter Hinweis auf einen Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation. Grundlage der Intensivmedizin ist der Einsatz von Steroiden (Budesonid-Inhalation, Prednison oder Dexamethason intravenös). Wenn sich der Zustand des Patienten verschlechtert, kann eine Intubation oder Tracheotomie erforderlich sein.

Wenn die Lebensbedrohung vorüber ist, die Larynxverengung vorüber ist, wird das Kind in die übliche Abteilung verlegt und Mukokinetik und Bronchodilatatoren werden zur Erleichterung des Auswurfs des Sputums verordnet.

Bei den ersten Anzeichen einer obstruktiven Laryngitis bei einem Kind müssen Sie einen Krankenwagen oder einen Arzt zu Hause anrufen. Sie sollten sich nicht mit der Selbstdiagnose beschäftigen und warten, bis sich das Baby verbessert. In den meisten Fällen wird diese Krankheit im Krankenhaus behandelt, nur zu Beginn der Stenose ist eine Heimtherapie mit Inhalationen mit Budesonid, Ablenkungsprozeduren und Bettruhe möglich. Denken Sie daran, dass die obstruktive Laryngitis bei einem Kind eine gefährliche Krankheit sein kann, die zum Tod führen kann.

Die Stenose des Kehlkopfes wird als signifikante Lumenabnahme im Larynx oder als fast vollständiger Verschluss bezeichnet. Dies führt dazu, dass die Einatmungsluft sehr schlecht ist.

Eine Stenose des Kehlkopfes, deren Foto unten zu sehen ist, liegt in akuter und chronischer Form vor:

Ursachen und Anzeichen einer Kehlkopfstenose

Eine akute Stenose des Larynx tritt plötzlich auf, kann sich jedoch über mehrere Stunden allmählich entwickeln. Dieser Zustand kann bei richtiger oder falscher Kruppe, beim Eindringen von Fremdkörpern in den Kehlkopf, bei phlegmonöser Kehlkopfentzündung, bei mechanischen oder chemischen Verletzungen, bei Muskellähmungen und auch bei allergischen Ödemen beobachtet werden.

Bei der Entstehung einer akuten Stenose des Kehlkopfes, deren Grad unterschiedlich sein kann, spielen Nahrungsmittelallergene wie Fische, Auster, Krebse, Garnelen, Hülsenfrüchte und Nüsse eine führende Rolle. Bei Säuglingen entsteht Stenose häufig durch den Verzehr von Eiern und Milch. Die Bedeutung von Zitrusfrüchten, Grieß, Tomaten und Bienenprodukten für die Entwicklung von Stenosen ist ebenfalls belegt.

Bei besonders empfindlichen Menschen kann die Stenose sogar durch den Produktgeruch verursacht werden.

Die verschiedenen Stadien der Stenose des Larynx treten häufig als Folge der Einnahme von Antibiotika auf, in den meisten Fällen - Medikamenten der Penicillin-Gruppe. In letzter Zeit sind Fälle von akuter obstruktiver Laryngitis häufig aufgetreten, die sich vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen wiederholen.

Die chronische Stenose der Kehlkopfwände ist gekennzeichnet durch langsame Entwicklung, eine sehr allmähliche Verengung des Lumens und einen hohen Widerstand gegen diese Veränderungen.

Die Symptome einer sich entwickelnden Stenose des Kehlkopfes können unterschiedlich sein, sie hängen davon ab, was die Stenose verursacht hat. Das Hauptmerkmal aller Stenosen ist ein plötzliches Versagen der Atemwege - Erstickung oder Erstickung.

Normalerweise vor der Entwicklung der Asphyxie - einem Zustand, bei dem der Körper aufgrund einer Verengung des Kehlkopfes (Stenose) einen Sauerstoffmangel verspürt, treten verschiedene Störungen des Atemrhythmus auf.

Die folgenden Anzeichen sind für den Zustand der Asphyxie charakteristisch:

  • Zyanose der Lippen, Finger und der sichtbaren Schleimhäute;
  • schwaches, häufiges, flaches und manchmal unregelmäßiges Atmen;
  • schwacher Puls, fad, periodisch schwächer;
  • erweiterte Pupillen;
  • Abnahme der Körpertemperatur und Abkühlung der Extremitäten mit anschließenden Krämpfen;
  • unfreiwillige Abgabe von Kot und Urin;
  • vollständiger Verlust des Bewusstseins.

Neben der Stenose des Kehlkopfes - dem Erstickungszustand - gibt es eine Reihe weiterer Anzeichen. Bei einer falschen Kruppe bei Kindern gibt es beispielsweise lange Anfälle von "bellendem" Husten, die bis zu einer halben Stunde andauern.

Graduierung der Kehlkopfstenose

Eine Erkrankung wie die Kehlkopfstenose wird nach verschiedenen Indikatoren klassifiziert. Entsprechend der Art der Entzündung unterscheidet man zwischen katarrhalischer, fibrinöser, eitriger, nekrotischer, hämorrhagischer, herpetischer und gemischter Stenose.

Der Krankheitsverlauf kann akut, subakut, langwierig und kompliziert sein.

Es gibt auch mehrere Grade dieses Zustands:

  • Stenose des Larynx 1 Grad wird als kompensiert bezeichnet, gekennzeichnet durch Symptome wie heisere Stimme, sogar das Atmen in Ruhe, und wenn die Erregung unterbrochen wird, kommt es zu einem leichten Rückzug der Jugularis und der geschmeidigen Stellen des Brustbeins.
  • Eine Stenose des Kehlkopfes von 2 Grad oder eine subkompensierte Stenose äußert sich in einer erhöhten Erregbarkeit des Patienten, geräuschvoller Atmung unter Beteiligung aller Hilfsmuskeln, ausgeprägter Depression der biegsamen Stellen des Brustbeins, Flattern der Nasenflügel. Außerdem verfärbt sich die Haut, sie wird hellrot mit einer Manifestation einer kleinen Zyanose, der Puls wird häufiger und angespannt.
  • In Stadium 3 der Larynxstenose, auch als dekompensierte Stenose bezeichnet, wird der Patient gehemmt, die Atmung ist abrupt und laut und in der Ferne gut hörbar. Darüber hinaus ist die Zyanose des Nasolabialdreiecks deutlich ausgeprägt, der Patient erhält kalten Schweiß, die Tachykardie ist zu hören, die Pupillen weiten sich aus, der Husten wird rau, "bellt" und wird durch Angst verschlimmert.

Hilfe bei Larynxstenose

Mit dem Auftreten von Anfällen von bellendem Husten und Luftmangel und der Unfähigkeit, normale Atembewegungen auszuführen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

In Erwartung der Ankunft von Ärzten müssen Sie das Fenster öffnen, die Truhe von den Kleidern befreien und eine halb sitzende Position einnehmen. Wenn möglich, machen Sie eine alkalische Inhalation, dh, um den Dampf der Sodalösung zu atmen.

Sie müssen auch das heißeste Fußbad machen (Ablenkungsverfahren), wodurch das Blut zu den Beinen sprudelt und die Larynxschwellung abnimmt.

Patienten mit 1 und 2 Grad Stenose werden im Sitzen in ein Krankenhaus gebracht und in Gegenwart eines Endotrachealtubus eine erhöhte Position erhalten, vorausgesetzt, eine Sauerstofftherapie ist obligatorisch. Patienten mit dekompensierter Stenose des Larynx Grad 3 müssen auf der Intensivstation untergebracht werden.

Bei der Diagnose einer kompensierten Stenose des Larynx ist eine respiratorische Wiederherstellung durch therapeutische Methoden immer noch möglich. Zu diesem Zweck werden auf der Brust platzierte Senfpflaster, Sauerstoffinhalation, heiße Fußbäder, Dehydrationstherapie, Medikamente der Morphingruppe und Herzmittel eingesetzt.

Im Stadium der Dekompensation von Stenose und Asphyxie ist eine sofortige Tracheostomie oder längere Intubation erforderlich. Bei Atemstillstand wird die Luftröhre geöffnet und eine künstliche Beatmung der Lunge durchgeführt.

Wenn Sie Fragen an den Arzt haben, stellen Sie diese bitte auf der Konsultationsseite. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche:

Kehlkopfstenose - Symptome und Behandlung

Stenose ist eine pathologische Verengung der Blutgefäße oder Röhrenorgane. Ein auffälliges Beispiel für eine Pathologie ist die Kehlkopfstenose, bei der das Lumen teilweise oder vollständig reduziert wird, wodurch die Atmung gestört wird. Die häufigste Stenose des Kehlkopfes bei Kindern im Vorschulalter als Komplikation der Kehlkopfentzündung.

Es ist sehr wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und dem Kind die notwendige Unterstützung zu geben.

Symptome

Äußere Anzeichen einer Stenose des Halses bestimmen den Grad der Erkrankung, die davon abhängt, wie das Larynxlumen verengt ist. Ich unterscheide 4 Stenosegrade, basierend auf klinischen Daten.

Ich grad

Kompensierte Stenose des Halses. Der Atmungsrhythmus nimmt mit körperlicher Anstrengung, Erregung und Atemnot zu. Zur gleichen Zeit tritt in einem ruhigen Zustand kein Atemstillstand auf.

II Grad

Unterkompensierte Stenose des Halses oder unvollständige Kompensation. Der gemäßigte Schweregrad, in dem das Atmen mit Lärm (Stridorose) behindert ist. Asthmaanfälle können einen wellenartigen Charakter haben. Beobachtetes Blanchieren der Haut. Das Kind wird unruhig und launisch.

III Grad

Dekompensierte Stenose des Halses. Das Atmen beschleunigt sich und wird oberflächlich. Das Pfeifgeräusch ist aufgrund der maximalen Spannung der Atemmuskulatur noch ausgeprägter. Das Gesicht wird blass, die Nasolabialzone bekommt einen bläulichen Schimmer, der Körper ist mit kaltem Schweiß bedeckt, der Puls verlangsamt sich, Arrhythmien treten auf.

Um das Atmen zu erleichtern, nimmt das Kind unwillkürlich eine halbsitzende Position ein, es ist äußerst aufgeregt und verängstigt.

IV Grad

Asphyxie Tödlich gefährlicher Zustand, der durch einen starken Blutdruckabfall, häufiges flaches Atmen und starke Pupillenerweiterung gekennzeichnet ist. Die Haut wird erdig, die Nägel dunkeln nach. Das Kind wird träge und schläfrig. Möglicher Bewusstseinsverlust, Krämpfe, unfreiwilliges Wasserlassen oder Stuhlgang.

Gründe

Die Larynxstenose ist keine separate Erkrankung, sondern nur ein Begleitzustand verschiedener Pathologien. Die Entwicklung einer bestimmten Form der Krankheit wird durch folgende Gründe verursacht:

  1. Die akute Form ist eine schnelle Verengung des Lumens des Kehlkopfes, die die Gesundheit und das Leben des Babys gefährdet. Der Schweregrad der Erkrankung aufgrund der Besonderheiten der Struktur des Kinder-Kehlkopfes. Folgende Erkrankungen können eine akute Stenose des Kehlkopfes hervorrufen: allergisches Ödem der Atemwege, phlegmonöse Laryngitis, Entzündung der Epiglottis (Epiglottitis). Pathologie kann auch als Folge einer Verletzung des Kehlkopfes auftreten, eines Fremdkörpers, der in den Hals gelangt.
  2. Chronische Form - eine allmähliche, aber stetige Abnahme des Lumens des Larynx, die sich vor dem Hintergrund der Diphtherie, der Papillomatose und der Obstruktion entwickelt. Eine chronische Stenose des Halses ist nicht so gefährlich für die Gesundheit des Kindes wie die akute Form, kann jedoch jederzeit in Stadium III - IV gelangen.

Erste Hilfe bei Stenose

Bei Kindern unter 7 Jahren entwickelt sich eine Erkrankung wie die Larynxstenose schnell und kann nach einigen Stunden zu einem dekompensierten Grad werden. Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten daher Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden.

Die wichtigste Regel - Eltern und Haushalte sollten nicht in Panik geraten. Die Angst der Erwachsenen wird auf das Kind übertragen und den schmerzhaften Zustand verschlimmern. Vor dem Eintreffen des Rettungswagens sind eine Reihe von Maßnahmen erforderlich, um die Symptome eines Stenosenanfalls zu lindern:

  1. Lassen Sie Ihr Baby ein Antihistaminikum (Antiallergikum) nehmen, um Schwellungen zu reduzieren und die Ausbreitung zu stoppen. In dieser Situation ist die Verwendung der gesamten Tablette unabhängig vom Alter zulässig.
  2. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit. Schalten Sie dazu den Luftbefeuchter ein oder füllen Sie das Bad mit heißem Wasser und bringen Sie das Kind dorthin.
  3. Füttern Sie das Baby mit alkalischer Flüssigkeit. Fügen Sie in einem Glas warmer Milch oder Mineralwasser ½ TL Soda hinzu. Trinken sollte nicht heiß sein, da dies zu einem zusätzlichen Larynxödem führen kann. Sie müssen in kleinen Portionen im Abstand von 5-10 Minuten trinken, um kein Erbrechen hervorzurufen.
  4. Einatmen mit Naphthyzinum. Wie viel Kochsalzlösung zu Naphthizin hinzugefügt werden muss, hängt von der Konzentration des Arzneimittels ab: 0,05% des Wirkstoffs werden mit Kochsalzlösung im Verhältnis 1: 5, 0,1% - 1:10 verdünnt. Für eine Inhalation genügen 3 ml. Wenn sich kein Inhalator im Haus befindet, geben Sie ein paar Tropfen Naphthyzin in die Nase des Babys.
  5. Lassen Sie das Kind nicht im Bett liegen, nehmen Sie eine bequeme Haltung ein. Bringen Sie das Baby aufrecht in die Arme.

Bei einem Stenoseanfall ist die Anwendung von Hustenmedikamenten strengstens verboten. Sie helfen nicht, sondern stärken nur die Entwicklung von Schwellungen. Selbst wenn sich das Kind aufgrund der ergriffenen Maßnahmen besser fühlte, sollten Sie es nicht ablehnen, das Kind im Krankenhaus zu behandeln, da sich der Angriff möglicherweise rechtzeitig wiederholt.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Stenose beinhaltet die vollständige Linderung von Asthmaanfällen. Vor der Behandlung der Stenose sollte die Ursache der Pathologie und der Grad ihrer Entwicklung ermittelt werden. Die Diagnose wird anhand folgender Kriterien gestellt:

  • klinisches Bild;
  • bakteriologische Untersuchung von Rachenabstrichen;
  • Laryngoskopie Ergebnisse;
  • Computertomographie des Kehlkopfes und andere moderne medizinische Untersuchungsmethoden.

Therapeutisch

Für die ersten beiden Stadien der Erkrankung ist eine medikamentöse Behandlung ratsam. In diesem Fall sollte das Kind ständig unter ärztlicher Aufsicht stehen. Abhängig von der Ursache der Erkrankung können folgende Medikamente verschrieben werden:

  1. Antibiotika für Infektionskrankheiten (Tonsillitis, Laryngitis, Tonsillitis usw.).
  2. Antivirale Medikamente gegen SARS.
  3. Antihistaminika gegen den allergischen Ursprung der Krankheit und zur Linderung von Schwellungen bei Stenosen im Hals.
  4. Steroidhormone mit entzündungshemmender, immunmodulierender und antiallergischer Wirkung;
  5. Vasokonstriktorika.

Die Dehydratisierungstherapie wird effektiv eingesetzt, um die Symptome einer stenosierenden Laryngitis zu lindern. Hierbei handelt es sich um eine Reihe von Maßnahmen zur Verringerung der Flüssigkeitsmenge im Körper. Die Behandlung der chronischen Laryngitis sollte komplex sein und physiotherapeutische Verfahren sowie die Einnahme von stärkenden Medikamenten umfassen.

Chirurgisch

Im dritten und vierten Stadium wird eine Stenosebehandlung durchgeführt, um die Atmung wiederherzustellen. Es gibt folgende Arten von Halsabschnitten:

  • Tracheotomie - Dissektion der Trachea;
  • Thyrotomie - Dissektion des Schildknorpels oder der Drüse;
  • Kryotomie - Öffnen des Kehlkopfes durch Zergliederung des Krikoidknorpels.

Bei einer kurzzeitigen Stenose infolge einer Verletzung oder anderer Pathologien der Atmungsorgane wird häufig eine Intubation durchgeführt - das Einführen eines speziellen Tubus in den Kehlkopf oder die Luftröhre.

Vorbeugende Maßnahmen

Eine häufige Ursache für Larynxstenosen bei Kindern sind respiratorische Viruserkrankungen und Infektionskrankheiten, insbesondere Laryngitis. Vor diesem Hintergrund sollten vorbeugende Maßnahmen auf die allgemeine Kräftigung des Körpers, den Schutz des Kindes vor dem Kontakt mit den Patienten sowie die rechtzeitige Behandlung der ersten Erkältungssymptome (Halsschmerzen, trockener und nasser Husten, laufende Nase) gerichtet sein.

Die tägliche Ernährung des Babys sollte frisches Gemüse und Obst, Milchprodukte, Joghurt mit Bifidobakterien und Getreide umfassen. Wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt, sollte der Kontakt mit Allergenen vermieden werden.

Bei häufigen Fällen von Laryngitis ist es ratsam, das Immunsystem durch Aushärtung und spezielle Präparate zu verbessern.

Tipps von Dr. Komarovsky

Der bekannte Kinderarzt EO Komarovsky empfiehlt, bei einem Kind mit Kehlkopfentzündung einen Rettungswagen zu rufen, wenn die ersten Anzeichen einer Stenose auftreten (Heiserkeit, "bellender" Husten). Nachts und abends treten zahlreiche Angriffe auf, so dass die Gefahr besteht, dass die Eltern die gefährlichen Symptome übersehen.

Der Übergang der Laryngitis zur stenotischen Form wird durch trockene warme Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, erheblich erleichtert. Daher muss der Raum belüftet sein und die Luft befeuchten.

Es ist sehr wichtig, dass das Kind während einer Kehlkopfentzündung selbst im Flüsterton so wenig wie möglich spricht. Die Stimmbänder sollten ruhen.

Wir können nicht mit Sicherheit sagen, wie lange die Kehlkopfstenose behandelt wird. Die Behandlung der Stenose hängt von der Ursache ihres Auftretens, dem Stadium der Erkrankung und den individuellen Merkmalen des kindlichen Körpers ab. Da die Stenose des Halses eine ziemlich gefährliche Krankheit ist, sollten Eltern die Symptome und Methoden der Erste Hilfe kennen. Bei stenosierender Laryngitis und anderen Pathologien ist die Konsultation des Arztes obligatorisch.

Stenose des Kehlkopfes 1, 2 und 3 Grad

Die Stenose des Kehlkopfes wird als signifikante Lumenabnahme im Larynx oder als fast vollständiger Verschluss bezeichnet. Dies führt dazu, dass die Einatmungsluft sehr schlecht ist.

Eine Stenose des Kehlkopfes, deren Foto unten zu sehen ist, liegt in akuter und chronischer Form vor:

Ursachen und Anzeichen einer Kehlkopfstenose

Eine akute Stenose des Larynx tritt plötzlich auf, kann sich jedoch über mehrere Stunden allmählich entwickeln. Dieser Zustand kann bei richtiger oder falscher Kruppe, beim Eindringen von Fremdkörpern in den Kehlkopf, bei phlegmonöser Kehlkopfentzündung, bei mechanischen oder chemischen Verletzungen, bei Muskellähmungen und auch bei allergischen Ödemen beobachtet werden.

Bei der Entstehung einer akuten Stenose des Kehlkopfes, deren Grad unterschiedlich sein kann, spielen Nahrungsmittelallergene wie Fische, Auster, Krebse, Garnelen, Hülsenfrüchte und Nüsse eine führende Rolle. Bei Säuglingen entsteht Stenose häufig durch den Verzehr von Eiern und Milch. Die Bedeutung von Zitrusfrüchten, Grieß, Tomaten und Bienenprodukten für die Entwicklung von Stenosen ist ebenfalls belegt.

Bei besonders empfindlichen Menschen kann die Stenose sogar durch den Produktgeruch verursacht werden.

Die verschiedenen Stadien der Stenose des Larynx treten häufig als Folge der Einnahme von Antibiotika auf, in den meisten Fällen - Medikamenten der Penicillin-Gruppe. In letzter Zeit sind Fälle von akuter obstruktiver Laryngitis häufig aufgetreten, die sich vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen wiederholen.

Die chronische Stenose der Kehlkopfwände ist gekennzeichnet durch langsame Entwicklung, eine sehr allmähliche Verengung des Lumens und einen hohen Widerstand gegen diese Veränderungen.

Die Symptome einer sich entwickelnden Stenose des Kehlkopfes können unterschiedlich sein, sie hängen davon ab, was die Stenose verursacht hat. Das Hauptmerkmal aller Stenosen ist ein plötzliches Versagen der Atemwege - Erstickung oder Erstickung.

Normalerweise vor der Entwicklung der Asphyxie - einem Zustand, bei dem der Körper aufgrund einer Verengung des Kehlkopfes (Stenose) einen Sauerstoffmangel verspürt, treten verschiedene Störungen des Atemrhythmus auf.

Die folgenden Anzeichen sind für den Zustand der Asphyxie charakteristisch:

  • Zyanose der Lippen, Finger und der sichtbaren Schleimhäute;
  • schwaches, häufiges, flaches und manchmal unregelmäßiges Atmen;
  • schwacher Puls, fad, periodisch schwächer;
  • erweiterte Pupillen;
  • Abnahme der Körpertemperatur und Abkühlung der Extremitäten mit anschließenden Krämpfen;
  • unfreiwillige Abgabe von Kot und Urin;
  • vollständiger Verlust des Bewusstseins.

Neben der Stenose des Kehlkopfes - dem Erstickungszustand - gibt es eine Reihe weiterer Anzeichen. Bei einer falschen Kruppe bei Kindern gibt es beispielsweise lange Anfälle von "bellendem" Husten, die bis zu einer halben Stunde andauern.

Graduierung der Kehlkopfstenose

Eine Erkrankung wie die Kehlkopfstenose wird nach verschiedenen Indikatoren klassifiziert. Entsprechend der Art der Entzündung unterscheidet man zwischen katarrhalischer, fibrinöser, eitriger, nekrotischer, hämorrhagischer, herpetischer und gemischter Stenose.

Der Krankheitsverlauf kann akut, subakut, langwierig und kompliziert sein.

Es gibt auch mehrere Grade dieses Zustands:

  • Stenose des Larynx 1 Grad wird als kompensiert bezeichnet, gekennzeichnet durch Symptome wie heisere Stimme, sogar das Atmen in Ruhe, und wenn die Erregung unterbrochen wird, kommt es zu einem leichten Rückzug der Jugularis und der geschmeidigen Stellen des Brustbeins.
  • Eine Stenose des Kehlkopfes von 2 Grad oder eine subkompensierte Stenose äußert sich in einer erhöhten Erregbarkeit des Patienten, geräuschvoller Atmung unter Beteiligung aller Hilfsmuskeln, ausgeprägter Depression der biegsamen Stellen des Brustbeins, Flattern der Nasenflügel. Außerdem verfärbt sich die Haut, sie wird hellrot mit einer Manifestation einer kleinen Zyanose, der Puls wird häufiger und angespannt.
  • In Stadium 3 der Larynxstenose, auch als dekompensierte Stenose bezeichnet, wird der Patient gehemmt, die Atmung ist abrupt und laut und in der Ferne gut hörbar. Darüber hinaus ist die Zyanose des Nasolabialdreiecks deutlich ausgeprägt, der Patient erhält kalten Schweiß, die Tachykardie ist zu hören, die Pupillen weiten sich aus, der Husten wird rau, "bellt" und wird durch Angst verschlimmert.

Hilfe bei Larynxstenose

Mit dem Auftreten von Anfällen von bellendem Husten und Luftmangel und der Unfähigkeit, normale Atembewegungen auszuführen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

In Erwartung der Ankunft von Ärzten müssen Sie das Fenster öffnen, die Truhe von den Kleidern befreien und eine halb sitzende Position einnehmen. Wenn möglich, machen Sie eine alkalische Inhalation, dh, um den Dampf der Sodalösung zu atmen.

Sie müssen auch das heißeste Fußbad machen (Ablenkungsverfahren), wodurch das Blut zu den Beinen sprudelt und die Larynxschwellung abnimmt.

Patienten mit 1 und 2 Grad Stenose werden im Sitzen in ein Krankenhaus gebracht und in Gegenwart eines Endotrachealtubus eine erhöhte Position erhalten, vorausgesetzt, eine Sauerstofftherapie ist obligatorisch. Patienten mit dekompensierter Stenose des Larynx Grad 3 müssen auf der Intensivstation untergebracht werden.

Bei der Diagnose einer kompensierten Stenose des Larynx ist eine respiratorische Wiederherstellung durch therapeutische Methoden immer noch möglich. Zu diesem Zweck werden auf der Brust platzierte Senfpflaster, Sauerstoffinhalation, heiße Fußbäder, Dehydrationstherapie, Medikamente der Morphingruppe und Herzmittel eingesetzt.

Im Stadium der Dekompensation von Stenose und Asphyxie ist eine sofortige Tracheostomie oder längere Intubation erforderlich. Bei Atemstillstand wird die Luftröhre geöffnet und eine künstliche Beatmung der Lunge durchgeführt.

Wenn Sie Fragen an den Arzt haben, stellen Sie diese bitte auf der Konsultationsseite. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche:

Stenose des Kehlkopfes 1 Grad

Ich sitze, brülle, bewache Vasyusha! Wörtlich vor 10 Minuten bei Vasushi

Es gab eine Stenose des Kehlkopfes von 3 Grad! Ja, sie ist ein widerstandsfähiges Mädchen, und mein Ehepartner und ich wussten, was zu tun ist, da Vasilys Aussaat nicht zum ersten Mal ((

Bewältige schnell Vernebler + Pulmicort hat ihre Arbeit gemacht!

Nur für den Fall, dass ich schreibe, um welche Art von Tier es sich handelt - eine Stenose des Kehlkopfes bei den Babys (plötzlich wird sich die infa als nützlich erweisen)

Stenose des Kehlkopfes bei einem Kind:
Es gibt vier Grade der Kehlkopfstenose.

I Grad (kompensierte Kruppe) ist gekennzeichnet durch Heiserkeit der Stimme gegen Aphonie, trockenes, bellen, obsessiver, hartnäckiger Husten. Inspiratorische Dyspnoe, Stridor, Atemstillstand treten bei einem Patienten mit Anstrengung (Weinen, Weinen, Füttern, Husten usw.) auf. Es gibt keine Atemnot allein, Tachykardie entspricht Fieber.
Für Grad II (unvollständige Kompensation), zusammen mit Heiserkeit der Stimme und bellendem Husten, sind Keuchen gekennzeichnet, die "aus der Ferne" gehört werden, inspiratorische Dyspnoe, die die Hilfsmuskeln in die Atmung einbezieht (Schwellung der Nasenflügel, Intercostalraum-Rückzug, Weichteile des Halses), die stark zunehmen unter Last.
Beim Grad III (dekompensierte Kruppe) ist der Allgemeinzustand ernst, die Angstzustände werden durch Perioden von Adynamie, Lethargie, Lethargie ersetzt. Bei schwerem Atemversagen treten Anzeichen einer Herzinsuffizienz auf (Zyanose der Lippen, Zungenspitze, Nase, Finger, Lebervergrößerung, Lungenstauung, Arrhythmie, Blutdruckabfall).
Grad IV (asphyktisch) ist gekennzeichnet durch blasse zyanotische Haut, periodisch zunehmende Zyanose, arrhythmische, paradoxe Atmung, Bradykardie, arterielle Hypotonie, Anhalten der Herzaktivität und Atmung. Nur eine mechanische Beatmung in Verbindung mit Wiederbelebungsmaßnahmen zur Unterstützung der Herztätigkeit kann Leben retten.
Die Grundlage eines akuten allergischen Ödems des Larynx sind anaphylaktische Reaktionen. Der Zustand ist gekennzeichnet durch einen akuten Beginn, meist nachts, wiederholte Anfälle, oft im Frühjahr und Sommer. In den meisten Fällen entwickelt sich bei Kindern eine belastete allergische Anamnese. Fieber und Vergiftung fehlen.

Larynxstenose bei einem Kind: Wenn es unmöglich ist zu zögern (Erste Hilfe)
Normalerweise fängt alles als einfaches ORZ an - laufende Nase, niedriges Fieber, Husten. Bald ertönt eine heisere Stimme, der Husten wird rau und "bellt". Dieses Symptom sollte die Eltern informieren und ärztliche Hilfe suchen. Ohne Behandlung kann sich die Larynxstenose in zwei bis drei Tagen entwickeln. In den meisten Fällen tritt es nachts auf. Plötzlich wird es vor dem Hintergrund eines scharfen „bellenden“ Hustens schwer für das Kind zu atmen, und es beginnt, mit einem Geräusch in die Luft zu ziehen. Dies geschieht aufgrund eines Ödems der Schleimhaut des Kehlkopfes, das sein Lumen verengt. Das Kind befindet sich in einer Zwangsstellung: Es sitzt mit ausgestreckten Armen nach vorne. Aufgrund des Sauerstoffmangels wird sein Gesicht blass, es erscheint ein blaues Nasolabialdreieck und ein lauter, aus einiger Entfernung hörbarer Atem. Concedural Stellen der Brust - Interkostalräume, die Fossa zwischen Schlüsselbein und Oberbauch - werden beim Atmen eingeatmet. Die Muskeln des Halses und der vorderen Bauchwand sind angespannt, der Herzschlag beschleunigt sich.
Die Ursache der Stenose kann nicht nur Viren oder Bakterien sein, sondern auch allergische Reaktionen auf die häusliche Behandlung: Honig, Himbeeren, Inhalationen mit Kräutern, Kiefernknospen, Tannenöl. Sehr oft ersticken Kinder den Geruch von vietnamesischem Starlet-Balsam, Blütenpflanzen, Kosmetika, Parfüm, Benzin und anderen Chemikalien. Nahrungsmittelallergene sind auch in dieser Hinsicht unsicher: Zitrusfrüchte, rotes Gemüse und Früchte, Hühnereier, Seefisch, Meeresfrüchte, Nüsse, Schokolade und andere Süßigkeiten.
Wenn eine Stenose aufgetreten ist, geraten Sie nicht in Panik und verlieren Sie wertvolle Zeit. Zuerst müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Vor ihrer Ankunft können Sie den Zustand des Babys mit Hausmitteln lindern. Zunächst muss das Kind beruhigt werden, denn beim Weinen steigt der bereits fehlende Sauerstoffbedarf dramatisch an. Sie können nicht in Panik geraten, weil die Angst schnell auf das Baby übertragen wird und seinen Zustand verschlechtert. Es ist sehr wichtig, Zugang zu Frischluft zu gewähren, indem Sie die Tasten lösen und das Fenster öffnen. Das Baby sollte aufgenommen werden, um dem Körper eine vertikale Position zu geben. Ein älteres Kind sollte im Bett sitzen. Sie können warmen Tee und Dampfhänden in heißem Wasser geben. Bei hohen Temperaturen müssen antipyretische Sirupe Nurofen oder Paracetamol in der Altersdosierung verwendet werden.
Wenn das Baby nach all den Anstrengungen besser geworden ist, ist dies kein Grund, die medizinische Versorgung zu verweigern. Der Patient sollte auf jeden Fall ins Krankenhaus eingeliefert werden, da die Stenose wiederkommen kann. Das Kind braucht eine komplexe Behandlung, zu der Hormone, Antibiotika, Abschwellungsmittel und stärkende Medikamente gehören.
Die Prävention von Stenosen ist einfach. Das Wichtigste ist, das Kind vor dem Kontakt mit kranker ARVI und Grippe zu schützen. Lebensmittel sollten in ausreichender Menge frisches Obst und Gemüse, Milch und Hüttenkäse, Getreide, Flüssigjoghurt mit Bifidobakterien enthalten. Es muss sichergestellt werden, dass das Baby die Produkte nicht verwendet hat, auf die es mindestens einmal allergisch reagiert hat. Vor diesem Hintergrund sündigen Großmütter, indem sie ihren geliebten Enkelkindern einen „verbotenen“ Leckerbissen gönnen. Diese Freundlichkeit endet manchmal mit großen Problemen. Denn Stenose kann lebensbedrohlich sein. In keinem Fall sollte man sich weigern, ein Kind in ein Krankenhaus zu bringen, wenn ein medizinischer Mitarbeiter darauf besteht. Haben Sie keine Angst vor technischen Schwierigkeiten, Unannehmlichkeiten, Ratschlägen und Geschichten "erfahrener" Mütter und Großmütter, wenn es um eine Stenose des Kehlkopfes geht.
Manchmal ist es notwendig, auf eine Operation zurückzugreifen, um den Luftzugang durch den verengten Larynx zu den Lungen wiederherzustellen. Chirurgischer Eingriff ist eine Dissektion der Trachea unterhalb der Stelle der Verengung und die Einführung eines speziellen Tubus. Eine Verzögerung kann zum Tod eines Kindes durch Ersticken oder zum Auftreten schwerwiegender Komplikationen führen.

Stenose des Kehlkopfes 1, 2 und 3 Grad

Die Stenose des Kehlkopfes wird als signifikante Lumenabnahme im Larynx oder als fast vollständiger Verschluss bezeichnet. Dies führt dazu, dass die Einatmungsluft sehr schlecht ist.

Eine Stenose des Kehlkopfes, deren Foto unten zu sehen ist, liegt in akuter und chronischer Form vor:

Ursachen und Anzeichen einer Kehlkopfstenose

Eine akute Stenose des Larynx tritt plötzlich auf, kann sich jedoch über mehrere Stunden allmählich entwickeln. Dieser Zustand kann bei richtiger oder falscher Kruppe, beim Eindringen von Fremdkörpern in den Kehlkopf, bei phlegmonöser Kehlkopfentzündung, bei mechanischen oder chemischen Verletzungen, bei Muskellähmungen und auch bei allergischen Ödemen beobachtet werden.

Bei der Entstehung einer akuten Stenose des Kehlkopfes, deren Grad unterschiedlich sein kann, spielen Nahrungsmittelallergene wie Fische, Auster, Krebse, Garnelen, Hülsenfrüchte und Nüsse eine führende Rolle. Bei Säuglingen entsteht Stenose häufig durch den Verzehr von Eiern und Milch. Die Bedeutung von Zitrusfrüchten, Grieß, Tomaten und Bienenprodukten für die Entwicklung von Stenosen ist ebenfalls belegt.

Bei besonders empfindlichen Menschen kann die Stenose sogar durch den Produktgeruch verursacht werden.

Die verschiedenen Stadien der Stenose des Larynx treten häufig als Folge der Einnahme von Antibiotika auf, in den meisten Fällen - Medikamenten der Penicillin-Gruppe. In letzter Zeit sind Fälle von akuter obstruktiver Laryngitis häufig aufgetreten, die sich vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen wiederholen.

Die chronische Stenose der Kehlkopfwände ist gekennzeichnet durch langsame Entwicklung, eine sehr allmähliche Verengung des Lumens und einen hohen Widerstand gegen diese Veränderungen.

Die Symptome einer sich entwickelnden Stenose des Kehlkopfes können unterschiedlich sein, sie hängen davon ab, was die Stenose verursacht hat. Das Hauptmerkmal aller Stenosen ist ein plötzliches Versagen der Atemwege - Erstickung oder Erstickung.

Normalerweise vor der Entwicklung der Asphyxie - einem Zustand, bei dem der Körper aufgrund einer Verengung des Kehlkopfes (Stenose) einen Sauerstoffmangel verspürt, treten verschiedene Störungen des Atemrhythmus auf.

Die folgenden Anzeichen sind für den Zustand der Asphyxie charakteristisch:

  • Zyanose der Lippen, Finger und der sichtbaren Schleimhäute;
  • schwaches, häufiges, flaches und manchmal unregelmäßiges Atmen;
  • schwacher Puls, fad, periodisch schwächer;
  • erweiterte Pupillen;
  • Abnahme der Körpertemperatur und Abkühlung der Extremitäten mit anschließenden Krämpfen;
  • unfreiwillige Abgabe von Kot und Urin;
  • vollständiger Verlust des Bewusstseins.

Neben der Stenose des Kehlkopfes - dem Erstickungszustand - gibt es eine Reihe weiterer Anzeichen. Bei einer falschen Kruppe bei Kindern gibt es beispielsweise lange Anfälle von "bellendem" Husten, die bis zu einer halben Stunde andauern.

Graduierung der Kehlkopfstenose

Eine Erkrankung wie die Kehlkopfstenose wird nach verschiedenen Indikatoren klassifiziert. Entsprechend der Art der Entzündung unterscheidet man zwischen katarrhalischer, fibrinöser, eitriger, nekrotischer, hämorrhagischer, herpetischer und gemischter Stenose.

Der Krankheitsverlauf kann akut, subakut, langwierig und kompliziert sein.

Es gibt auch mehrere Grade dieses Zustands:

  • Stenose des Larynx 1 Grad wird als kompensiert bezeichnet, gekennzeichnet durch Symptome wie heisere Stimme, sogar das Atmen in Ruhe, und wenn die Erregung unterbrochen wird, kommt es zu einem leichten Rückzug der Jugularis und der geschmeidigen Stellen des Brustbeins.
  • Eine Stenose des Kehlkopfes von 2 Grad oder eine subkompensierte Stenose äußert sich in einer erhöhten Erregbarkeit des Patienten, geräuschvoller Atmung unter Beteiligung aller Hilfsmuskeln, ausgeprägter Depression der biegsamen Stellen des Brustbeins, Flattern der Nasenflügel. Außerdem verfärbt sich die Haut, sie wird hellrot mit einer Manifestation einer kleinen Zyanose, der Puls wird häufiger und angespannt.
  • In Stadium 3 der Larynxstenose, auch als dekompensierte Stenose bezeichnet, wird der Patient gehemmt, die Atmung ist abrupt und laut und in der Ferne gut hörbar. Darüber hinaus ist die Zyanose des Nasolabialdreiecks deutlich ausgeprägt, der Patient erhält kalten Schweiß, die Tachykardie ist zu hören, die Pupillen weiten sich aus, der Husten wird rau, "bellt" und wird durch Angst verschlimmert.

Hilfe bei Larynxstenose

Mit dem Auftreten von Anfällen von bellendem Husten und Luftmangel und der Unfähigkeit, normale Atembewegungen auszuführen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

In Erwartung der Ankunft von Ärzten müssen Sie das Fenster öffnen, die Truhe von den Kleidern befreien und eine halb sitzende Position einnehmen. Wenn möglich, machen Sie eine alkalische Inhalation, dh, um den Dampf der Sodalösung zu atmen.

Sie müssen auch das heißeste Fußbad machen (Ablenkungsverfahren), wodurch das Blut zu den Beinen sprudelt und die Larynxschwellung abnimmt.

Patienten mit 1 und 2 Grad Stenose werden im Sitzen in ein Krankenhaus gebracht und in Gegenwart eines Endotrachealtubus eine erhöhte Position erhalten, vorausgesetzt, eine Sauerstofftherapie ist obligatorisch. Patienten mit dekompensierter Stenose des Larynx Grad 3 müssen auf der Intensivstation untergebracht werden.

Bei der Diagnose einer kompensierten Stenose des Larynx ist eine respiratorische Wiederherstellung durch therapeutische Methoden immer noch möglich. Zu diesem Zweck werden auf der Brust platzierte Senfpflaster, Sauerstoffinhalation, heiße Fußbäder, Dehydrationstherapie, Medikamente der Morphingruppe und Herzmittel eingesetzt.

Im Stadium der Dekompensation von Stenose und Asphyxie ist eine sofortige Tracheostomie oder längere Intubation erforderlich. Bei Atemstillstand wird die Luftröhre geöffnet und eine künstliche Beatmung der Lunge durchgeführt.

Wenn Sie Fragen an den Arzt haben, stellen Sie diese bitte auf der Konsultationsseite. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche:

Symptome und Notfallversorgung bei Kehlkopfstenosen

Die Larynxstenose ist eine Diagnose, bei der das Larynxlumen aus mehreren Gründen schnell verengt wird. Die Stenose ist für jedes Alter charakteristisch, die Krankheit ist besonders gefährlich für Neugeborene.

Essenz und Ursachen

Die Stenose kann sich langsam entwickeln, unterscheidet sich aber auch von ihrem fulminanten Verlauf. Dieser pathologische Zustand beeinträchtigt die Funktion des Atmungssystems. Ein Ödem kann das Lumen des Kehlkopfes teilweise oder vollständig blockieren - in diesem Fall entsteht Asphyxie (Erstickung).

In der Kindheit tritt dieser Zustand häufiger auf als bei Erwachsenen. Dies ist auf das Vorhandensein einer großen Menge an Fasern im Nacken bei Kindern zurückzuführen. Aufgrund des Ödems nimmt das Volumen der Faser rasch zu, drückt das Lumen des Larynx zusammen und verursacht eine Stenose. In der pädiatrischen Praxis wird dieser Zustand als akute stenosierende Laryngotracheitis bezeichnet. Dieser Zustand ist bei Kindern unter 3 Jahren gefährlich. In der Zukunft verringert das Kind die Fasermenge und der Gefährdungsgrad nimmt ab.

Die Ursachen der Stenose des Kehlkopfes sind:

  • akute entzündliche Erkrankungen der Atemwege;
  • frostige Luft (plötzliche Temperaturschwankungen können zu einem Reflexstenose-Krampf des Kehlkopfes führen);
  • chemische und physikalische Faktoren (Verbrennungen und Verletzungen des Mundes, des Halses, des Fremdkörpers der Speiseröhre);
  • allergische Reaktionen des ersten Typs.

Es gibt akute und chronische Stenosen des Kehlkopfes.

Chronische Stenosen entwickeln sich über einen längeren Zeitraum (einen Monat oder länger) und sind auf folgende Gründe zurückzuführen:

  • die Folgen eines längeren Aufenthalts an der künstlichen Beatmungseinheit;
  • eitrige Prozesse im Kehlkopfbereich;
  • verschiedene Tumore.

Wie sind die Symptome?

Symptome der Erkrankung treten in den ersten Minuten ihrer Entwicklung auf. Die Aktivität des Patienten nimmt ab, oft gibt es Beschwerden über das Gefühl, im Hals zu quetschen, Sauerstoffmangel. Mit der Entwicklung der Kurzatmigkeit nehmen die zusätzlichen Muskeln des Schultergürtels und der gesamten Brustzelle an der Atmung teil. Zyanose des Nasolabialdreiecks, Fingerspitzen. Mit dem weiteren Fortschreiten des Staates wird das Bewusstsein bis zum Koma gestört (Stupor, Stupor). In Ermangelung einer angemessenen medizinischen Versorgung führt die Erkrankung zum Tod.

Schweregrad

In der Dynamik der Stenose gibt es vier Entwicklungsgrade:

  1. Es zeichnet sich durch das Auftreten von Atemnot mit aktiver Bewegung und ausgeprägter Tachykardie der Ruhe aus. Blutdruck und Körpertemperatur sind normal. Zustand als zufriedenstellend bewertet.
  2. Atemnot wird auch in Ruhe beobachtet. Strainfree (lautes) Atmen wird häufig. Die Pausen zwischen Einatmen und Ausatmen werden deutlich reduziert. Der Patient hat kalten Schweiß, Blässe im Gesicht, einen aufgeregten, nervösen Zustand. Das Nasolabialdreieck erhält eine charakteristische Blautönung. Herzschlag ist gebrochen. Im zweiten Stadium verengt sich das Lumen des Kehlkopfes um die Hälfte.
  3. In dieser Phase wird die vollständige Immobilität des Patienten aufgrund von Atemnot festgestellt. Der Patient nimmt eine Zwangsposition ein, die halb sitzend mit gerader, gleichmäßiger Wirbelsäule sitzt und auf beiden Händen auf dem Stuhlsitz ruht (Orthopnoe-Position), und kann sich nicht bewegen. Das Atmen ist häufig. Ein Patient kann eine Betäubung oder Betäubung haben.
  4. Die gefährlichste Phase ist das völlige Aufhören der Atmung. Der Impuls verlangsamt sich und kann nicht gefühlt werden. Die Schüler sind aufgeweitet, reagieren aber auf Licht. Die letzte Phase ohne dringende Wiederbelebungsmaßnahmen ist tödlich.

Erste Hilfe und weiterer Kurs

Da die Symptome innerhalb weniger Minuten zunehmen, können Sie keine Zeit und Panik verschwenden. Es wird empfohlen, die folgenden Aktionen auszuführen:

  1. Bevor der Krankenwagen eintrifft, eskortieren Sie den Patienten in die Küche oder ins Badezimmer und öffnen Sie den Wasserhahn mit heißem Wasser. Geben Sie die Gelegenheit, paarweise zu atmen. Durch Erhöhen der Luftfeuchtigkeit der inhalierten Luft nimmt das Lumen im Kehlkopf zu.
  2. Öffnen Sie die Lüftungsöffnungen.
  3. Reiben Sie die Waden mit einem warmen, feuchten Tuch. Somit wird der Blutfluss schnell vom Oberkörper verteilt.
  4. Entfernen Sie die Kleidung des Patienten und sorgen Sie für freie Atmung.
  5. Wenn ein Antihistaminikum in der Hausapotheke vorhanden ist (Claritin, Zodak, Erius), schlagen Sie es dem Patienten vor, da die allergische Natur des Ödems nicht ausgeschlossen ist.
  6. Bereiten Sie jede warme Flüssigkeit zum Trinken vor.

Auf der Stufe der medizinischen Behandlung zur Behandlung von Stenosen der Stufe I - III werden die folgenden Medikamente verwendet:

  1. Corticosteroide ("Prednisolon"). Sie gelten als die wirksamsten entzündungshemmenden Medikamente, daher reduzieren sie in wenigen Minuten das Ödem und erleichtern so die Atmung für den Patienten.
  2. Beta-Adrenomimetika ("Salbutamol"). Reduzieren Sie den Bronchospasmus und erleichtern Sie den Luftdurchtritt durch die Atemwege.
  3. In der dritten Stufe der Stenose ist es ratsam, intravenöse Adrenalinlösung zu injizieren.
  4. Antispasmodics können verwendet werden („No-shpa“).
  5. Etiotropische Therapie. Je nach Ursache der Stenose werden Antibiotika, Antiviral- und Antihistaminika verschrieben.

Die Stenose der vierten Stufe wird ausschließlich operativ behandelt. Behandlungsmöglichkeiten können sein:

  1. Konikotomie - Dissektion des konischen Ligaments mit anschließender Einführung des Tubus in den Kehlkopf.
  2. Krykotomie ist die Dissektion des Krikoidknorpels, gefolgt von der Einführung des Tubus in den Kehlkopf.
  3. Tracheotomie - Dissektion der Trachea mit anschließender Herstellung des Tubus direkt in die Trachea.

Die ersten beiden Methoden sind Notfallausrüstung und können vor der Ankunft des Arztes durchgeführt werden. Als Schlauch werden handliche Werkzeuge verwendet, beispielsweise ein gewöhnlicher Kugelschreiber ohne Stange. Tracheotomie ist eine komplexere Intervention, die normalerweise in einem Krankenhaus durchgeführt wird.

Larynxstenose bei Kindern: Ursachen, Symptome und Behandlung

In der Kindheit ist der Körper mehrfachen Angriffen von Viren und Bakterien ausgesetzt. Einige Infektionskrankheiten stellen keine ernsthafte Gefahr für das Baby dar, während andere schwere Komplikationen verursachen können. Deshalb müssen Eltern besonders wachsam sein. Wenn das Kind zu würgen beginnt und seine Haut bläulich geworden ist, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, da diese Symptome auf eine Stenose des Larynx hindeuten können.

Was ist Larynxstenose?

Die Stenose oder Kontraktion des Larynx ist eine teilweise oder fast vollständige Reduktion des Lumens, was zu einer Verringerung der Luftzufuhr in die Lunge, die Bronchien und die Luftröhre führt.

Die Kehlkopfstenose ist eine partielle oder vollständige Verengung des Kehlkopfes

In der Fachliteratur gibt es verschiedene Namen dieser Pathologie. Die beliebtesten davon sind:

  • falsche Kruppe;
  • stenotische Laryngitis;
  • akute Atemwegsobstruktion.

Am häufigsten wird ein derart schwerer Zustand bei Kindern unter 3 Jahren aufgrund der folgenden Altersmerkmale der Struktur des Larynx beobachtet:

  1. Bei einem kleinen Kind sind viele empfindliche Rezeptoren in diesem Bereich konzentriert, was manchmal zu Laryngospasmen führt.
  2. Die Form des Kehlkopfes bei Erwachsenen ähnelt einem Zylinder, bei Kindern - einem Trichter.
  3. Im Bereich der anatomischen Verengung des Kehlkopfes sind viele Schleimdrüsen lokalisiert, die oft entzündet sind.
  4. In der Zone der Stimmbänder befindet sich eine dünne Epithelschicht, die zu Beschädigungen neigt.
  5. Das Gewebe im Bereich des subglottischen Raums ist locker, von Gefäßen durchbohrt, was bei akuten respiratorischen Virusinfektionen und Erkältungen zu Schwellungen des Kehlkopfes und der oberen Luftröhre führt.

Die Larynxstenose ist eine Erkrankung von Säuglingen und Vorschulkindern. Wenn ein Kind 6–7 Jahre alt ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer falschen Kruppe aufgrund der verbesserten Funktionsweise der Atmungsorgane erheblich verringert.

Klassifizierung von Krankheiten

Um die Diagnose und Behandlung zu erleichtern, haben Otolaryngologen eine Klassifikation der Larynxstenose entwickelt. Die Typologie basiert auf mehreren wichtigen Indikatoren.

  1. Zum Zeitpunkt der Entwicklung der Krankheit ist Stenose:
    • akut - die häufigste und gefährlichste Art der Pathologie. Es entwickelt sich so schnell, dass der Körper einfach keine Zeit hat, sich an den Sauerstoffmangel anzupassen, weshalb der Tod möglich ist.
    • Die chronische Verengung des Kehlkopfes tritt allmählich über mehrere Monate auf, wodurch sich der Körper an die verminderte Luftmenge anpassen kann.
  2. Abhängig vom provozierenden Faktor wird die Stenose in folgende Formen unterteilt:
    • paralytische Verengung tritt auf durch Muskellähmung und gestörte Weiterleitung von Nervenimpulsen, z. B. beim Zusammendrücken der den Kehlkopf versorgenden Nerven;
    • Cicatricial - sind durch das Auftreten von Narben am Larynx gekennzeichnet, was dazu führt, dass die Organhöhle deutlich verengt wird. Diese Art der Stenose ist wiederum unterteilt in:
      • posttraumatisch, wobei Narben aufgrund von Verletzungen, chirurgischen Eingriffen, Verletzungen auftreten;
      • Nach der Intubation infolge einer längeren Intubation - künstliche Beatmung der Lunge, die mit Hilfe eines speziellen in den Kehlkopf eingeführten Tubus durchgeführt wird;
      • postinfektiös, entwickelt aufgrund einer verschobenen infektiös-entzündlichen Erkrankung (Lungenentzündung, Mittelohrentzündung).
    • Tumor - entstehen aufgrund eines im Kehlkopfbereich lokalisierten Tumorprozesses.
  3. Lokalisation und Prävalenzgrad stenosen:
    • Stimmritze (Abstand im mittleren Teil des Kehlkopfes zwischen den beiden Stimmfalten);
    • sub-stimmlicher Raum (unterer Teil der Kehlkopfhöhle, gelegen zwischen der Stimmritze und dem Beginn der Trachea);
    • verlängert (erweitert auf die Luftröhre);
    • anterior (Reduktion des Lumens ist charakteristisch für die vordere Wand des Larynx);
    • hinten (lokalisiert an der Rückwand);
    • kreisförmig (Verengung tritt aufgrund der kreisförmigen Kompression eines bestimmten Teils des Kehlkopfes auf);
    • total (alle Abteilungen des Kehlkopfes sind betroffen).

Ursachen der Pathologie

Bei Kindern ist der Durchmesser des Kehlkopfes sehr klein, sodass jeder provozierende Faktor zu einer Verengung führen kann. Zu den Ursachen der Stenose gehören:

  • entzündliche Prozesse, die sich aufgrund von Primärerkrankungen bilden (Erysipel, phlegmonöse Laryngitis, Entzündung des Perchondriums und Larynxknorpel);
  • multiple Infektionen bakteriellen oder viralen Ursprungs, zu denen Scharlach, Masern, Diphtherie, Typhus, Parainfluenza, Tuberkulose gehören;
  • angeborene Larynx-Pathologien (gefährdete Kinder mit genetischen Erkrankungen);
  • allergische Reaktionen, die zur Entwicklung von Ödemen beitragen;
  • Verletzungen des Kehlkopfes, darunter das Eindringen eines Fremdkörpers, chirurgische Manipulationen, thermische oder chemische Verbrennungen;
  • Tumoren im Ösophagus, im Hals und im Kehlkopf (Schilddrüsenkrebs, Kropf);
  • gestörte Innervation (Verbindung des Zentralnervensystems mit Geweben und Organen durch die Nerven), verursacht durch Lähmungen und pathologische Veränderungen der Muskulatur des Kehlkopfes, Laryngismus.

Es sollte betont werden, dass in der überwiegenden Mehrheit der Fälle (etwa 98%) die Larynxstenose bei Kindern eine Reaktion auf entzündliche und Infektionskrankheiten ist. Die verbleibenden provozierenden Faktoren sind viel seltener.

Symptome und Stadien

Die Schwere der äußeren Anzeichen der Erkrankung hängt weitgehend vom Alter des Kindes, der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung und dem Grad der Verengung des Atemschlauchs ab. HNO-Ärzte bestimmen 4 Stufen der Stenose, die sich in Abwesenheit qualifizierter medizinischer Hilfe (manchmal sehr schnell) gegenseitig ersetzen.

Ein Kind, insbesondere ein kleines, kann nicht erklären, was mit ihm passiert, oder seine Stimme verschwindet ganz. Das Hauptsymptom der Erkrankung ist die Atmungsstörung. Wenn das Baby oft atmet, er kurzatmig ist, müssen Sie sofort den Rettungswagen rufen und Erste Hilfe leisten.

Kehlkopfstenose bei Kindern: Grad, Erste Hilfe

Die Stenose des Kehlkopfes bei Kindern ist ein gefährlicher Zustand, der äußerst negative Folgen haben kann. Daher ist jeder Elternteil lediglich verpflichtet, die Grundlagen der Notfallversorgung in diesem Fall zu kennen. Also, was ist die erste Hilfe bei Kehlkopfstenosen, wie hoch ist der Grad bei Kindern? Überlegen Sie weiter.

Unter Stenose wird allgemein ein vollständiger oder teilweiser Verschluss des Lumens verstanden. Bei Anwendung auf den Kehlkopf bedeutet Stenose eine starke Abnahme des Luftzuflusses in die Lunge, was zu starkem Ersticken führt.

Dieser Zustand tritt am häufigsten bei Kindern im Vorschulalter auf. Anschließend werden die anatomischen und physiologischen Eigenschaften des Organs signifikant verändert, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Stenose minimiert wird.

Eine Stenose des Kehlkopfes tritt in jedem Alter auf, ist jedoch bei Kindern am gefährlichsten, da sie plötzlich auftreten kann und äußerst schwerwiegende Folgen haben kann. Der Grund dafür liegt in den Eigenschaften des Kehlkopfes bei Kindern.

Erstens unterscheidet sich der Atmungshals des Kindes in seiner Form. Wenn der Kehlkopf beim Erwachsenen einem Zylinder ähnelt, ist dieses Organ bei Kindern eher wie ein Trichter, und daher kann die Durchgängigkeit der Atemwege auch bei normaler Laryngitis auftreten.

Zweitens enthält die Schleimhaut des Kinder-Kehlkopfes eine bedeutende Anzahl von Rezeptoren. Schon eine leichte Reizung, zum Beispiel ein Fremdkörper, kann zur Entwicklung eines starken Krampfs und zu einer Stenose des Atmungshalses führen.

Drittens enthält die innere Auskleidung des Kehlkopfes des Kindes viele Drüsen, während deren Stimulation eine bedeutende Menge Schleim synthetisiert wird, was das krampfartige Lumen der Atemwegserkrankung weiter verengt.

Ursachen der Kehlkopfstenose

Die Gründe, die bei Kindern zu Stenosen des Kehlkopfes führen können, gibt es viele. Meistens werden diese Zustände durch den normalen Entzündungsprozess verursacht. Zum Beispiel kann eine Krankheit wie die Laryngitis, die normalerweise von erwachsenen Patienten leicht vertragen wird, bei Kindern sehr schwere Komplikationen verursachen.

Der zweitwahrscheinlichste Grund ist das Eindringen von Fremdkörpern in die Atemwege. Nicht nur, dass Fremdkörper das Lumen des Larynx blockieren, sie verursachen auch den stärksten Laryngospasmus, der die Patienten verschlimmert.

Symptome einer Stenose des Kehlkopfes

Klinische Manifestationen der Pathologie hängen von der Schwere der Erkrankung ab. Aus diesem Grund ist es üblich, 4 Krankheitsgrade zuzuordnen. Bei einer Stenose des Larynx ersten Grades, die als kompensiert angesehen wird, haben die Patienten einen leichten Luftmangel mit erhöhter körperlicher Anstrengung oder starker emotionaler Erregung. Es gibt keine Anzeichen für hypoxische Phänomene in den Geweben und Organen.

Der zweite Stenosegrad ist durch eine Beeinträchtigung der Atmungsfunktion und eine Belastung des Staates gekennzeichnet. Schwere Dyspnoe wird bereits in Ruhe beobachtet. Beim Atmen nutzt das Kind aktiv die Bauch- und Brustmuskulatur.

Die Stenose dritten Grades ist durch weitere Komplikationen des Atemstillstands gekennzeichnet. Die Patienten haben Anzeichen einer akuten Hypoxie: Gesicht und Lippen werden blau, die Haut wird blass, der Herzschlag wird zurückhaltend, die Atmung ist laut und intermittierend.

Die Larynxstenose des vierten Grades ist durch vollständigen Bewusstseinsverlust gekennzeichnet. Das Atmen ist oberflächlich, kaum wahrnehmbar. Der Puls wird selten und schwach. Tödlicher Ausgang durch Herz- oder Atemstillstand.

Bei Verdacht auf eine Stenose des Kehlkopfes muss zuerst ein Krankenwagen gerufen werden. Alle anderen Aktivitäten müssen erst nach dem Anruf ausgeführt werden. Vor der Ankunft der Ärzte muss das Kind ständig "auf den Augen" sein. Das Baby allein zu lassen ist absolut inakzeptabel.

Nachdem Sie einen Rettungswagen gerufen haben, müssen Sie versuchen, das Kind zu beruhigen, da bei starker emotionaler Anspannung der Bedarf an Sauerstoff erheblich steigt, was das Versagen der Atemwege verschlimmern wird.

Wenn wir von einem Fremdkörper sprechen, müssen wir den Mund des Kindes untersuchen, und wenn der Fremdkörper nicht klar sichtbar ist, sollte er nicht aus den Atemwegen entfernt werden.

Um das Kehlkopfödem zu reduzieren, können Sie Ihrem Kind ein alkalisches Mineralgetränk und Antihistaminika verabreichen. In einigen Fällen ist es möglich, die Atmungsfunktion des Körpers etwas zu verbessern, indem die Schwellung des Halses reduziert wird.

Um das Kehlkopfödem zu reduzieren, können Sie ein heißes Fußbad nehmen. Die Ablagerung einer großen Menge Blut in den Gefäßen der unteren Extremitäten wird zu seiner Umverteilung und Verringerung des Ödems der Atemwege beitragen.

Unter den Bedingungen eines medizinischen Krankenhauses wird ein ganzer Komplex von Maßnahmen durchgeführt, dessen Zweck es ist, die Durchgängigkeit der Atemwege wiederherzustellen. Wenn ein Fremdkörper hereinkommt, wird er entfernt.

Wenn die Larynxstenose durch eine Entzündung verursacht wird, werden Maßnahmen zur Minderung des Schleimhautödems ergriffen: Inhalationen mit Corticosteroidhormonen, Einnahme von antibakteriellen Medikamenten usw. In schweren Fällen eine vorübergehende Überlagerung der Tracheotomie.

Herzzerreißende Bilder, inspiriert vom Hollywood-Kino, wenn der Hals mit einem scharfen Gegenstand durchbohrt wird, gefolgt von der Einführung einer improvisierten Tracheostomie. Wenn Sie kein Arzt sind, sollten Sie dies natürlich nicht wiederholen.

Zunächst müssen Sie klar wissen, was und wie Sie vorgehen müssen. Andernfalls würde eine solche Prozedur zu starken Blutungen führen, die außerhalb des Operationssaals nicht gestoppt werden können.

Larynxstenose

Kehlkopfstenose ist eine Verengung des Lumens des Kehlkopfes, die Atemnot verursacht. Die Stenose des Kehlkopfes ist wie seine Schwellung keine eigenständige nosologische Einheit. Dieser Zustand kann ein Symptom für verschiedene Krankheiten sein.

Die Kehlkopfstenose kann akut und chronisch sein. Die akute Stenose des Kehlkopfes ist eine schnell auftretende Atemschwierigkeit des Kehlkopfes (innerhalb weniger Sekunden, Minuten, Stunden und Tage). Die chronische Stenose entwickelt sich über Wochen, Monate oder Jahre.

Die Ursachen der akuten Stenose sind vielfältig: Das Ödem ist nicht entzündlich (allergisch) und entzündlich. Trauma - Schussverletzungen, thermisches und chemisches Ödem, chirurgische Eingriffe (Lähmung der unteren Larynxnerven als Folge einer Strumektomie), verlängerte obere Tracheobronchoskopie, verlängerte und traumatische Intubation während endotrachealer Anästhesie, Reflexkrampf der Glottis als Folge giftiger Substanzen. ); Fremdkörper; Laryngotracheitis während ARVI (am häufigsten in der frühen Kindheit), Larynxdiphtherie. Erstickungsgefahr kann akut und bei chronischer Stenose auftreten, die bei Erwachsenen mit bösartigen Tumoren des Larynx oder bei Kindern mit Larynxpapilomatose einhergeht.

Die häufigsten Ursachen für eine chronische Stenose des Larynx sind gutartige und bösartige Tumore des Larynx, infektiöse Granulome - gummiartige Syphilis, Tuberkulose, Sklerom; Narbenveränderungen infolge von Kehlkopf-Chondroperichondritis, Verbrennungen, traumatischen Verletzungen, Schussverletzungen; Extraguttalprozesse, die zu einer Lähmung der beiden unteren Kehlkopfnerven führen; angeborene und erworbene Larynxmembranen und Zysten. Die Ursache der Stenose des Kehlkopfes kann während der Sammlung der Anamnese und auf der Grundlage einer zusätzlichen Untersuchung des Kehlkopfes festgestellt werden.

Unabhängig von der Ursache der Stenose des Kehlkopfes ist sein Krankheitsbild vom gleichen Typ. Sie nimmt den ersten Platz der inspiratorischen Dyspnoe ein. Es gibt vier Phasen des klinischen Verlaufs der Kehlkopfstenose.

Ich - das Stadium des kompensierten Atmens - tieferes und selteneres Atmen, Verringerung der Pausen zwischen Einatmen und Ausatmen, der Puls verlangsamt sich. Inspiratorische Dyspnoe tritt nur während des Trainings auf.

II - Stadium der unvollständigen Kompensation der Atmung - zum Inhalieren muss man sich anstrengen, die Atmung wird laut, aus der Entfernung ist zu hören, Atmen und Pulsieren erhöht, blasse Haut, der Patient ist unruhig, eilig, die Hilfsmuskeln des Brustkorbs wirken an der Atmung, der subklavikulären und der subklavikulären Bewegung, Fossa jugularis, Interkostalräume, epigastrische Region während der Inhalation.

III - Stadium der Dekompensation der Atemwege - der Zustand des Patienten ist extrem schwer, die Atmung ist häufig, oberflächliche, blasse, bläuliche Haut, zuerst Akrocyanose, dann häufige Zyanose, der Patient nimmt eine halb sitzende Position ein, wobei der Kopf nach hinten geworfen wird, der Larynx steigt während der Inhalation auf das Maximum ab und steigt auf Während der Ausatmung tritt Schwitzen auf, der Puls wird häufig mit schwacher Füllung.

IV - terminales Stadium - der Patient hat starke Müdigkeit, Gleichgültigkeit, flache Atmung, intermittierende (wie Cheyne-Stokes-Typ), hellgraue Haut, häufigen Puls, fadenförmige, Pupillen, die mit der Zeit geweitet sind, Bewusstseinsverlust, unfreiwilliges Wasserlassen, Defäkation und der Tod kommt

Je nach Verlauf der Stenose variiert die Dauer der Stadien. Meistens werden sie bei chronischer Stenose durchgängig verfolgt, während bei fulminanter (Aspiration eines Patienten mit einem Fremdkörper) nur Stadium III und Stadium IV beobachtet werden.

Die Wahl der Behandlungsmethode wird zum einen durch das Stadium der Stenose und zum anderen durch die Ursache der Stenose bestimmt. Die Notfallbehandlung kann konservativ und chirurgisch sein. In den ersten beiden Stadien der Stenose des Larynx zielt die Behandlung darauf ab, den pathologischen Prozess zu beseitigen, der zu Atemnot führt. Die Behandlung eines Kehlkopfödems umfasst Dehydrierung, Desensibilisierung und Beruhigungsmittel (siehe Behandlung des Kehlkopfödems).

In Abwesenheit von Hyperthermie und Herz-Kreislauf-Insuffizienz werden häufig ablenkende Verfahren eingesetzt, zu denen heiße Fußbäder, Senfpflaster und Oberschenkelmuskeln sowie Wadenmuskeln gehören. Effektive Inhalation mit befeuchtetem Sauerstoff sowie mit alkalischen, hyposensibilisierenden und krampflösenden Mitteln. Wenn der Entzündungsprozess antibakterielle Medikamente verabreicht wird. Der Abszess muss im Kehlkopf oder in den benachbarten Organen geöffnet werden. In Gegenwart von Diphtherie wird dem Larynx zuerst ein Anti-Diphtherie-Serum verabreicht.

In den Stadien III und IV wird immer eine chirurgische Behandlung durchgeführt (in der Regel handelt es sich um eine Tracheostomie). Wenn eine Tracheotomie dringend erforderlich ist und die Zeit verloren geht, führen Sie eine Konikotomie oder eine Kryokonotomie durch. Bei akuter Laryngotracheitis bei Kindern beginnt die Wiederherstellung des Larynxlumens mit einer längeren Intubation mit thermoplastischen Schläuchen.

D.I. Zabolotny, Yu.V. Mitin, S.B. Bezshapochny, Yu.V. Deeva