Haupt / Bronchitis

Larynxstenose

Ivan Drozdov 05.23.2018 0 Kommentare

Bei der Larynxstenose handelt es sich um eine Erkrankung, bei der die Atmungsfunktionen aufgrund der Verengung oder vollständigen Überlappung des Lumens der Trachea pathologisch beeinträchtigt sind. Die Erkrankung kann durch pathologische Prozesse im Bereich der Atemwege, Allergene, Infektionen, erworbene oder angeborene Veränderungen des Kehlkopfes hervorgerufen werden. Die Erkrankung kann sich in chronischer Form langsam entwickeln oder sich in Form eines akuten Anfalls manifestieren - fulminantes Larynxödem und vollständige Überlappung des Lumens. In letzterem Fall ist Nothilfe erforderlich, um Ersticken zu verhindern und Leben zu retten.

Larynxstenose: Symptome

Symptome der Stenose des Kehlkopfes entwickeln sich in Abhängigkeit von mehreren Faktoren, nämlich:

  1. Gründe, die zu einer Verengung des Lumens führen;
  2. Formen der Krankheit;
  3. Grad der Vernachlässigung.

Das Hauptsymptom dieser Erkrankung ist eine Atemstörung. In den Anfangsstadien manifestiert es sich in Form von Atemnot, Schwierigkeiten beim Einstieg, schnellem Atmen mit charakteristischem Geräusch und Pfeife. Wenn die Krankheit in das fortgeschrittene Stadium übergeht, kann der Patient nur im Sitzen atmen, erstickt und an Sauerstoffmangel sterben.

Zusammen mit Atemwegsstörungen bei einem Patienten mit Larynxstenose treten die folgenden Symptome der Krankheit auf:

  • unregelmäßiger Herzschlag;
  • Müdigkeit;
  • Panik und Angstzustände, die durch Atemnot und Sauerstoffmangel verursacht werden;
  • Schläfrigkeit;
  • Apathie gegenüber dem, was passiert;
  • Erstickender Husten;
  • Veränderung der Hautfarbe je nach Stadium der Erkrankung: Blässe - bei der Ausgangsform der Larynxstenose, Zyanose der Haut und der Mundschleimhaut - mit ausgeprägten Anzeichen von Asphyxie;
  • Verletzung der Gehirntätigkeit durch Asphyxie, einschließlich Bewusstseinsverlust, verminderte Orientierung, unfreiwilliger Stuhlgang und Wasserlassen.

Die Kombination der letzten beschriebenen Symptome ist das erste Anzeichen für den Beginn irreversibler Prozesse in den Gehirnstrukturen und im gesamten Organismus. Bei vorzeitiger Behandlung kann eine Larynxstenose tödlich sein.

Ursachen der Kehlkopfstenose

Die Verengung des Kehlkopfes kann sich blitzschnell (von wenigen Sekunden bis 2 Stunden) entwickeln oder eine chronische Form mit langwieriger Natur annehmen. Jede Erkrankung wird aus verschiedenen pathologischen Gründen gefördert:

Akute Stenose des Larynx kann Folgendes auslösen:

  • akute Formen der Laryngitis oder deren chronische Verschlimmerung;
  • falsche Kruppe in der Kindheit;
  • Kehlkopfödem aufgrund allergischer Reaktionen (Angioödem);
  • Fremdkörper getroffen;
  • Kehlkopfverletzungen durch mechanische Beanspruchung, chemische oder thermische Verbrennungen;
  • Halsentzündungen - eitrige Tonsillitis, akute Tonsillitis;
  • abnorme Veränderungen im angeborenen Larynx;
  • Komplikationen nach dem Leiden von Diphtherie, Masern und anderen Infektionskrankheiten.

Die chronische Form der Stenose entwickelt sich langsam unter dem Einfluss folgender Faktoren:

Beschreiben Sie uns Ihr Problem oder teilen Sie Ihre Lebenserfahrung bei der Behandlung einer Krankheit oder fragen Sie nach Rat! Erzählen Sie uns gleich hier auf der Website von sich. Ihr Problem wird nicht ignoriert und Ihre Erfahrung wird jemandem helfen! Schreiben Sie >>

  • Verletzungen während der Wiederbelebung;
  • längere Belüftung der Lunge;
  • Schädigung der Nervenenden aufgrund vorheriger Operationen an den Atmungsorganen und der Schilddrüse;
  • Komplikation nach eitriger Entzündung des Larynxknorpelgewebes (Perichondritis);
  • Narben nach Operationen, Verletzungen, Wunden, die zu Funktionsänderungen des Kehlkopfes führen;
  • Komplikationen nach dem Kontakt mit dem Körper von schweren Krankheiten wie Tuberkulose oder Syphilis.

Akute Ursachen können durch ärztliche Behandlung oder durch Ausschluss der Wirkung eines provozierenden Faktors (z. B. bei allergischen Reaktionen) schnell behoben werden. Im Falle einer chronischen Verengung des Lumens muss sich der Patient lediglich an die im Larynx auftretenden pathologischen Veränderungen anpassen, seine Atmung regulieren und sich regelmäßig einer Behandlung unterziehen, um den Übergang der Erkrankung in das akute Stadium zu verhindern.

Der Grad der Stenose des Kehlkopfes

Der Grad der Verengung des Lumens des Kehlkopfes wird durch folgende Merkmale und Eigenschaften bestimmt:

  1. Kompensierte Stenose. Das Lumen ist um 30% verengt, die Größe der Glottis beträgt 6 bis 8 mm, Körpertemperatur und Blutdruck entsprechen den normalen Werten, Atemnot tritt beim Gehen und körperliche Anstrengung auf, der Patient ist klar und in einem zufriedenstellenden Zustand.
  2. Unterkompensierte Stenose. Das Lumen ist um 50% enger, die Stimmritze ist 4 bis 5 mm groß, der Puls ist etwas beschleunigt, der Arteriendruck im Ruhezustand ist normal und kann während der Bewegung leicht ansteigen. Der Patient hat ein klares Bewusstsein, während die Atmung schnell und laut wird. Der Zustand wird als mittelschwer eingestuft.
  3. Dekompensierte Stenose. Das Lumen der Trachea wird schlitzförmig, die Größe der Stimmritze auf 2-3 mm verringert. Der Zustand wird als schwer bewertet, der Geist wird verwirrt, während die Druckindikatoren reduziert werden und der Puls schnell oder fadenförmig wird. Atemnot und Atemnot führen zu einer erzwungenen Sitzposition.
  4. Asphyxie Das schlitzartige Lumen ist auf 1 mm verengt, der Zustand wird als äußerst schwierig bewertet. Der filamentöse Puls verlangsamt sich allmählich und hört auf, tastbar zu sein. Die Atmung wird flach, der Patient erstickt und der Zustand wird durch mangelndes Bewusstsein verschlimmert.

Der letzte Grad der Larynxstenose erfordert eine Wiederbelebungsbehandlung, da der Patient an Erstickung sterben kann.

Behandlung der Kehlkopfstenose

Die Stenose des Kehlkopfes wird in einem Krankenhaus konservativ oder operativ behandelt. Im ersten Fall können abhängig von der Ursache der Manifestation des pathologischen Zustands die folgenden Medikamente verschrieben werden:

  • Entzündungshemmende Medikamente und Antibiotika - zur Linderung akuter entzündlicher und infektiöser Prozesse.
  • Antibakterielle Medikamente - sind angezeigt zur Behandlung von Viruserkrankungen, die Kehlkopfödeme auslösen.
  • Antihistaminika - verschrieben bei Kehlkopfödemen, die durch allergische Reaktionen verursacht werden.
  • Neuroleptika und Beruhigungsmittel - Arzneimittel zur Linderung von Muskelkrämpfen und zur Verringerung von Panikattacken werden in Verbindung mit der Haupttherapie eingesetzt.
  • Kortikosteroide - verschrieben, um die Larynxschwellung zu lindern und Stoffwechselprozesse zu normalisieren.
  • Spezielle Seren - verabreicht in Fällen, in denen das Larynxödem durch schwere Infektionskrankheiten (z. B. Diphtherie) ausgelöst wird.
  • Dehydrationsmedikamente - werden zur Linderung der Schwellung des Kehlkopfes durch Entfernen von Flüssigkeit aus dem Körper verwendet.

Bei einer starken Verengung des Kehlkopfes und ausgeprägten Erstickungserscheinungen wird der Patient operativ behandelt:

  • Entfernung von Fremdkörpern bei Kontakt mit den Atemwegen.
  • Entfernung von Tumoren oder Narben, Beseitigung angeborener Anomalien - wird in Fällen durchgeführt, in denen das Lumen des Larynx erheblich verengt ist und die Atmung des Patienten schwierig ist.
  • Tracheotomie ist indiziert bei akuten Stenosen, wenn die Atemwege signifikant oder vollständig blockiert sind. Bei einer Notoperation wird ein Rohr durch eine zuvor erstellte Öffnung in die Vorderwand der Trachea eingeführt.
  • Nasotracheale Intubation - Einführen eines Atemschlauchs durch die Nase in die Luftröhre. Die Operation wird hauptsächlich bei Kindern angewendet, wobei die erlaubte Dauer des Tubus im Nasopharynx nicht mehr als 3 Tage beträgt, um die Entwicklung einer Nekrose der Schleimhaut der oberen Atemwege zu vermeiden.

Die Art der Behandlung dieser Krankheit wird vom Otolaryngologen bestimmt, basierend auf dem Zustand des Patienten und den Gründen für die Verengung des Lumens.

Akute Stenose des Kehlkopfes

Die akute Stenose des Larynx ist durch die rasche Entwicklung eines pathologischen Zustands gekennzeichnet - von wenigen Sekunden bis zu 2 Stunden. Für kurze Zeit hat der Körper keine Zeit, sich an den Sauerstoffmangel anzupassen, was die Arbeit aller lebenserhaltenden Systeme und Organe beeinträchtigt.

Je nach Grad und Geschwindigkeit der Entwicklung der Kehlkopfstenose treten folgende Symptome auf:

  • Erstickender Husten;
  • schnelles und lautes Atmen;
  • Kurzatmigkeit;
  • schneller Puls;
  • Ein Überschuss an Kohlendioxid im Blut zeigt einen akuten Sauerstoffmangel an;
  • Blässe der Haut und bei Asphyxie - ihrer Zyanose und Zyanose;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Hypotonie mit Asphyxie sowie Bewusstlosigkeit und Konvulsionen.

Die folgenden pathologischen Faktoren können eine akute Stenose hervorrufen:

  • die Entwicklung akuter Erkrankungen der Atmungsorgane, die eine Komplikation in Form eines Larynxödems verursachen;
  • Exposition gegenüber Allergenen im Körper und die Entwicklung einer allergischen Reaktion als Folge;
  • akute Entzündung des Kehlkopfes (falsche Kruppe), vorzugsweise im Kindesalter beobachtet;
  • Abszesse und eitrige Anhäufungen aufgrund von Angina pectoris.

Akute Angriffe der Kehlkopfstenose können zu einer vollständigen Blockierung der Atemwege und zu Asphyxie führen und erfordern daher eine dringende Behandlung in einer medizinischen Einrichtung oder einen Hausarzt zur Notfallversorgung.

Erste Hilfe

Im Falle eines akuten Stenosenanfalls muss der Patient sofort behandelt werden, um den Zustand zu lindern und Leben zu retten. Zunächst sollten Sie die Rettungswagen-Brigade anrufen und vor ihrer Ankunft folgende Maßnahmen durchführen:

  1. dem Patienten eine bequeme Sitzposition bieten;
  2. befeuchten Sie die Luft im Raum, indem Sie feuchte Handtücher oder Bettlaken darin aufhängen;
  3. Inhalation mit heißer Sodalösung (verdünnen Sie einen Esslöffel Natron in einem Liter kochendem Wasser) und gleichzeitig eine warme Kompresse für die Beine für 10-15 Minuten;
  4. Geben Sie dem Patienten ein antiallergisches Medikament, wenn der Anfall durch Allergien hervorgerufen wird, und geben Sie ihm ein konstant warmes Getränk in Form von alkalischem Mineralwasser.

Fühlen Sie sich frei, Ihre Fragen direkt hier auf der Website zu stellen. Wir antworten Ihnen! Stellen Sie eine Frage >>

Wenn der Zustand kritisch ist und der Patient Anzeichen einer Erstickung aufweist, sollte das Ärzteteam eine Notfallmaßnahme ergreifen, um vor Ort eine Tracheostomie durchzuführen.

Was ist Larynxstenose: Symptome, Ursachen und Stadien der Erkrankung

Die Stenose des Kehlkopfes führt zu Atemstillstand und unzureichendem Luftstrom in die Lunge. Wenn der Patient keine dringende Behandlung erhält, ist die Pathologie tödlich.

Die Krankheit kann akut oder chronisch sein. Im Falle eines schweren Zustands des Patienten, wenn die normale Atmung nicht innerhalb kurzer Zeit wiederhergestellt werden kann, wird eine Notfall-Tracheotomie durchgeführt.

Was ist Larynxstenose?

Akute Stenose des Kehlkopfes ist eine scharfe Verengung des Kehlkopfes, bei der der Luftstrom in die Lunge sehr viel schwieriger oder völlig unmöglich ist.

Abhängig vom Grad der Verengung liegt entweder eine teilweise Verletzung der Atmung oder ein vollständiger Stopp vor.

Die Narbenstenose des Larynx verläuft chronisch und tritt vor allem nach ihrer Verletzung auf, was zu einer Vernarbung des Gewebes führt. Der Zustand steigt allmählich an, und die Behandlung beginnt meistens bis zu dem Zeitpunkt, an dem eine Gefährdung des Lebens des Patienten auftritt.

Durch die rechtzeitige Erkennung von Symptomen und die Entwicklung des pathologischen Prozesses ist es möglich, den Patienten auch bei einer akuten Form der Erkrankung rechtzeitig zu unterstützen.

Bei Erwachsenen sind die Symptome der Kehlkopfstenose wie folgt:

  • lautes Atmen;
  • Schwierigkeiten beim Einatmen und Ausatmen - diese Schwierigkeit ist besonders beim Ausatmen ausgeprägt;
  • Versagen des Atemrhythmus;
  • Atmen mit dem Schultergürtel oder den Armen, um den Luftdurchtritt zu erleichtern;
  • ausgeprägte Rücknahme von Bereichen zwischen den Kanten;
  • Rezession von Grübchen über dem Schlüsselbein;
  • Heiserkeit;
  • scharfes Gefühl der Angst;
  • Angstzustände;
  • erhöhter Puls;
  • Blaues Gesicht und Finger, reichlicher Schweiß, Störungen in Blase und Darm - treten im letzten Stadium auf, wenn akuter Sauerstoffmangel auftritt, der innerhalb weniger Minuten zum Tod führt, ohne dass dringend medizinische Hilfe benötigt wird.

In der Pathologie nimmt der Erstickungszustand mit der Zeit allmählich zu. Um das Leben des Patienten zu retten, ist es wichtig, bei den ersten Anzeichen einer Pathologie einen Krankenwagen zu rufen, und vor der Ankunft der Ärzte, um dem Patienten die notwendige medizinische Versorgung zu bieten.

Gründe

Die Verengung des Lumens des Kehlkopfes tritt aus solchen Gründen auf:

  • Entzündung des Kehlkopfes;
  • falsche oder wahre Kruppe;
  • akutes Stadium der Laryngotracheobronchitis;
  • Schleimhaut-Laryngitis;
  • Kehlkopfödem;
  • Tumorprozess im Hals, der zu Schwellung und Verengung des Lumen im Hals führt;
  • Chondromkrichondritis;
  • virale Infektionen im Halsbereich;
  • Typhus;
  • Syphilis;
  • Malaria;
  • Lungentuberkulose, insbesondere zum Zeitpunkt eines Hustenanfalls.

In seltenen Fällen kann der pathologische Zustand durch Einnahme eines Fremdkörpers und Verletzung ausgelöst werden.

Am häufigsten tritt die Pathologie bei Frühgeborenen auf, die sich lange Zeit am Beatmungsgerät befunden haben, und bei Personen, für die sie aufgrund der Erkrankung eingesetzt wurde, insbesondere wenn der Tubus ohne Einschnitt in die Trachea durch den Mund geführt wurde.

Der Grad der Stenose des Kehlkopfes

Ärzte unterscheiden 4 Stufen der Kehlkopfstenose.

  1. Atemstillstand ist nicht schwerwiegend. Der Atem des Patienten macht ihn tiefer und schwerer. Die Ausatmung ist scharf. Dyspnoe entwickelt sich auch aus unbedeutenden körperlichen Anstrengungen. Eine Stenose des Kehlkopfes 1 erfordert keine chirurgische Behandlung und wird in den meisten Fällen ziemlich effektiv beseitigt.
  2. Bei 2 Grad Stenose des Kehlkopfes wird das Atmen laut und gleichzeitig nicht nur während der Bewegungen, sondern auch in Ruhe. Dyspnoe ist konstant. Die Haut im Gesicht ist ziemlich blass. Oft ist der Blutdruck vor dem Hintergrund eines moderaten Sauerstoffmangels erhöht. Beim Atmen werden unwillkürlich Muskeln des Schultergürtels eingesetzt. Die Stenose des Kehlkopfes von 2 Grad wird als gefährlicher Zustand angesehen, der eine dringende ärztliche Behandlung erfordert, aber vorerst können Sie ohne Operation auskommen.
  3. Mit Grad 3 ist das Atmen ernsthaft schwierig. Kurzatmigkeit ist sehr stark, nicht vorüber. Eine Person nimmt eine Zwangsstellung ein, in der das Atmen leichter wird. Das Atmen ist nicht tief und sehr häufig. Beim Ausatmen sind Pfeifgeräusche gut zu hören. Der Puls steigt weiterhin stark an und der Druck fällt ab. Es gibt starkes Schwitzen und große Angst beim Patienten. Das Eingreifen von Ärzten ist dringend. Vielleicht eine chirurgische Behandlung.
  4. Das letzte Endstadium, in dem der Tod eintritt, wenn nicht sofort medizinische Hilfe geleistet wird. Der Atmungsrhythmus des Patienten ist beeinträchtigt, der Puls wird schwach, aber häufig ist die Haut blass und blau. Ein krampfartiger Zustand entwickelt sich schnell, und es kommt zu einem Bewusstseinsverlust, begleitet von einer Entleerung der Blase und des Darms. Danach kommt der Tod. Chirurgische Notfallbehandlung. Die Inzision des Kehlkopfes wird unter allen Bedingungen und ohne Anästhesie durchgeführt, für die es keine Zeit gibt.

In den Anfangsstadien des pathologischen Zustands stehen Symptome im Zusammenhang mit intensivierten Versuchen des Körpers, den normalen Sauerstoffspiegel im Blut wiederherzustellen. In den späteren Stadien manifestieren sich Veränderungen, die vor dem Hintergrund eines starken Sauerstoffmangels auftreten.

Behandlung der Kehlkopfstenose

Eine Stenose des Kehlkopfes bei Erwachsenen ist aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur des Kehlkopfes weniger häufig als bei Kindern. Die Symptome eines pathologischen Zustands sind unabhängig vom Alter die gleichen.

Akute Behandlung

Eine akute Stenose des Kehlkopfes, deren Behandlung nicht immer operativ ist, kann in den Stadien 1 und 2 und manchmal im 3. Stadium mit Medikamenten beseitigt werden. Die Behandlung der Stenose des Kehlkopfes wird im Krankenhaus durchgeführt und es werden folgende Mittel verwendet:

  • Corticosteroid-Antiphlogistika;
  • Antibiotika;
  • Antihistaminika;
  • Psychopharmaka - wenn akute Panikgefühle auftreten.

Wenn Fremdkörper im Hals gefunden werden, werden sie sofort entfernt. Wenn sich aufgrund von Diphtherie Erstickung entwickelt hat, muss der Patient ein Anti-Diphtherie-Serum einführen.

Chronische Behandlung

Die Behandlung der chronischen Form der Krankheit wird in Abhängigkeit von den Ursachen ihres Auftretens durchgeführt. Bei Tumoren kann die Verengung des Kehlkopfes nicht entfernt werden, ohne sie zu entfernen.

Bei chronischen infektiösen Läsionen wird nach Feststellung des Erregers (dazu muss ein Abstrich vom Hals genommen werden) eine Behandlung mit Antibiotika oder Antimykotika durchgeführt.

Wenn im Kehlkopf Narben auftreten, kann eine chirurgische Entfernung durchgeführt werden. Wenn sie klein und frisch genug sind, ist Physiotherapie möglich.

Der Patient sollte unter ständiger Beobachtung des HNO-Arztes stehen, da die Narben dazu neigen, an Größe und Verdichtung zuzunehmen, woraufhin sich das Lumen des Kehlkopfes verengt.

Für Personen, die an der chronischen Form der Stenose leiden, sind Laryngitis und andere Halsentzündungen besonders gefährlich, da sie in kurzer Zeit eine akute Form der Pathologie entwickeln können.

Chronische Kehlkopfstenosen erhöhen das Risiko für Herzerkrankungen und Bluthochdruck vor dem Hintergrund eines ständigen Sauerstoffmangels im Blut.

Erste Hilfe

Akute Stenosen, deren Behandlung spät einsetzt, sind eher tödlich. Sobald Symptome eines Atemstillstands bemerkt wurden, sollte ein Rettungsdienst gerufen werden.

Vor der Ankunft von Ärzten sollte dringend eine Notfallversorgung bei Kehlkopfstenosen bereitgestellt werden, die solche Maßnahmen erfordert:

  • Gegebenenfalls Antihistaminika verabreichen - die Mittel helfen nicht nur bei allergisch bedingten Schwellungen, sondern lindern allgemein die Schwellung;
  • Sicherstellung einer sitzenden Position;
  • Befeuchtung der Luft im Raum, für die nasse Laken aufgehängt werden;
  • Inhalation von Sodalösung (1 Esslöffel Soda wird für 1 Liter kochendes Wasser genommen) und gleichzeitig ein heißes Fußbad für 15 Minuten;
  • Geben Sie warmes alkalisches Wasser, wenn der Patient trinken kann.

Im Notfall kann bei akuter Erstickung vor dem Eintreffen der Ärzte eine Tracheotomie erforderlich sein.

Dies sollte nur erfolgen, wenn das Leben des Patienten sonst nicht gerettet werden kann. Normalerweise helfen Ärzte in einer solchen Situation, indem sie telefonische Maßnahmen anweisen. Eine solche erste Hilfe bei einer Stenose des Kehlkopfes sollte mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge durchgeführt werden.

Prävention

Es ist möglich, Larynxstenosen mit rechtzeitigen und kompetenten Präventionsmaßnahmen zu verhindern. Die wichtigsten Empfehlungen hierfür lauten wie folgt:

  • rechtzeitige Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Halses;
  • Wenn eine 5-tägige Behandlung zu keinem Ergebnis führt oder sich der Zustand des Patienten trotz der Therapie weiter verschlechtert, ist ein dringender Arztbesuch erforderlich.
  • Halsverletzungen vermeiden;
  • Vermeiden Sie sehr heiße Speisen oder Getränke;
  • Raucherentwöhnung;
  • Verhinderung des Einatmens von giftigen und ätzenden Dämpfen;
  • Verhindern Sie, dass sich mehr als 3 Tage lang ein Atemschlauch im Hals befindet, wenn hierfür keine Vitalzeichen vorliegen.

Wenn sich bereits eine akute Stenose entwickelt hat, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Es hängt von der Reaktionsgeschwindigkeit und der Schnelligkeit, qualifizierte Hilfe zu erhalten, dass das Leben des Patienten weitgehend abhängt.

Stenose des Kehlkopfes 1, 2 und 3 Grad

Die Stenose des Kehlkopfes wird als signifikante Lumenabnahme im Larynx oder als fast vollständiger Verschluss bezeichnet. Dies führt dazu, dass die Einatmungsluft sehr schlecht ist.

Eine Stenose des Kehlkopfes, deren Foto unten zu sehen ist, liegt in akuter und chronischer Form vor:

Ursachen und Anzeichen einer Kehlkopfstenose

Eine akute Stenose des Larynx tritt plötzlich auf, kann sich jedoch über mehrere Stunden allmählich entwickeln. Dieser Zustand kann bei richtiger oder falscher Kruppe, beim Eindringen von Fremdkörpern in den Kehlkopf, bei phlegmonöser Kehlkopfentzündung, bei mechanischen oder chemischen Verletzungen, bei Muskellähmungen und auch bei allergischen Ödemen beobachtet werden.

Bei der Entstehung einer akuten Stenose des Kehlkopfes, deren Grad unterschiedlich sein kann, spielen Nahrungsmittelallergene wie Fische, Auster, Krebse, Garnelen, Hülsenfrüchte und Nüsse eine führende Rolle. Bei Säuglingen entsteht Stenose häufig durch den Verzehr von Eiern und Milch. Die Bedeutung von Zitrusfrüchten, Grieß, Tomaten und Bienenprodukten für die Entwicklung von Stenosen ist ebenfalls belegt.

Bei besonders empfindlichen Menschen kann die Stenose sogar durch den Produktgeruch verursacht werden.

Die verschiedenen Stadien der Stenose des Larynx treten häufig als Folge der Einnahme von Antibiotika auf, in den meisten Fällen - Medikamenten der Penicillin-Gruppe. In letzter Zeit sind Fälle von akuter obstruktiver Laryngitis häufig aufgetreten, die sich vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen wiederholen.

Die chronische Stenose der Kehlkopfwände ist gekennzeichnet durch langsame Entwicklung, eine sehr allmähliche Verengung des Lumens und einen hohen Widerstand gegen diese Veränderungen.

Die Symptome einer sich entwickelnden Stenose des Kehlkopfes können unterschiedlich sein, sie hängen davon ab, was die Stenose verursacht hat. Das Hauptmerkmal aller Stenosen ist ein plötzliches Versagen der Atemwege - Erstickung oder Erstickung.

Normalerweise vor der Entwicklung der Asphyxie - einem Zustand, bei dem der Körper aufgrund einer Verengung des Kehlkopfes (Stenose) einen Sauerstoffmangel verspürt, treten verschiedene Störungen des Atemrhythmus auf.

Die folgenden Anzeichen sind für den Zustand der Asphyxie charakteristisch:

  • Zyanose der Lippen, Finger und der sichtbaren Schleimhäute;
  • schwaches, häufiges, flaches und manchmal unregelmäßiges Atmen;
  • schwacher Puls, fad, periodisch schwächer;
  • erweiterte Pupillen;
  • Abnahme der Körpertemperatur und Abkühlung der Extremitäten mit anschließenden Krämpfen;
  • unfreiwillige Abgabe von Kot und Urin;
  • vollständiger Verlust des Bewusstseins.

Neben der Stenose des Kehlkopfes - dem Erstickungszustand - gibt es eine Reihe weiterer Anzeichen. Bei einer falschen Kruppe bei Kindern gibt es beispielsweise lange Anfälle von "bellendem" Husten, die bis zu einer halben Stunde andauern.

Graduierung der Kehlkopfstenose

Eine Erkrankung wie die Kehlkopfstenose wird nach verschiedenen Indikatoren klassifiziert. Entsprechend der Art der Entzündung unterscheidet man zwischen katarrhalischer, fibrinöser, eitriger, nekrotischer, hämorrhagischer, herpetischer und gemischter Stenose.

Der Krankheitsverlauf kann akut, subakut, langwierig und kompliziert sein.

Es gibt auch mehrere Grade dieses Zustands:

  • Stenose des Larynx 1 Grad wird als kompensiert bezeichnet, gekennzeichnet durch Symptome wie heisere Stimme, sogar das Atmen in Ruhe, und wenn die Erregung unterbrochen wird, kommt es zu einem leichten Rückzug der Jugularis und der geschmeidigen Stellen des Brustbeins.
  • Eine Stenose des Kehlkopfes von 2 Grad oder eine subkompensierte Stenose äußert sich in einer erhöhten Erregbarkeit des Patienten, geräuschvoller Atmung unter Beteiligung aller Hilfsmuskeln, ausgeprägter Depression der biegsamen Stellen des Brustbeins, Flattern der Nasenflügel. Außerdem verfärbt sich die Haut, sie wird hellrot mit einer Manifestation einer kleinen Zyanose, der Puls wird häufiger und angespannt.
  • In Stadium 3 der Larynxstenose, auch als dekompensierte Stenose bezeichnet, wird der Patient gehemmt, die Atmung ist abrupt und laut und in der Ferne gut hörbar. Darüber hinaus ist die Zyanose des Nasolabialdreiecks deutlich ausgeprägt, der Patient erhält kalten Schweiß, die Tachykardie ist zu hören, die Pupillen weiten sich aus, der Husten wird rau, "bellt" und wird durch Angst verschlimmert.

Hilfe bei Larynxstenose

Mit dem Auftreten von Anfällen von bellendem Husten und Luftmangel und der Unfähigkeit, normale Atembewegungen auszuführen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

In Erwartung der Ankunft von Ärzten müssen Sie das Fenster öffnen, die Truhe von den Kleidern befreien und eine halb sitzende Position einnehmen. Wenn möglich, machen Sie eine alkalische Inhalation, dh, um den Dampf der Sodalösung zu atmen.

Sie müssen auch das heißeste Fußbad machen (Ablenkungsverfahren), wodurch das Blut zu den Beinen sprudelt und die Larynxschwellung abnimmt.

Patienten mit 1 und 2 Grad Stenose werden im Sitzen in ein Krankenhaus gebracht und in Gegenwart eines Endotrachealtubus eine erhöhte Position erhalten, vorausgesetzt, eine Sauerstofftherapie ist obligatorisch. Patienten mit dekompensierter Stenose des Larynx Grad 3 müssen auf der Intensivstation untergebracht werden.

Bei der Diagnose einer kompensierten Stenose des Larynx ist eine respiratorische Wiederherstellung durch therapeutische Methoden immer noch möglich. Zu diesem Zweck werden auf der Brust platzierte Senfpflaster, Sauerstoffinhalation, heiße Fußbäder, Dehydrationstherapie, Medikamente der Morphingruppe und Herzmittel eingesetzt.

Im Stadium der Dekompensation von Stenose und Asphyxie ist eine sofortige Tracheostomie oder längere Intubation erforderlich. Bei Atemstillstand wird die Luftröhre geöffnet und eine künstliche Beatmung der Lunge durchgeführt.

Wenn Sie Fragen an den Arzt haben, stellen Sie diese bitte auf der Konsultationsseite. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche:

Kehlkopfstenose - Symptome und Behandlung

Stenose ist eine pathologische Verengung der Blutgefäße oder Röhrenorgane. Ein auffälliges Beispiel für eine Pathologie ist die Kehlkopfstenose, bei der das Lumen teilweise oder vollständig reduziert wird, wodurch die Atmung gestört wird. Die häufigste Stenose des Kehlkopfes bei Kindern im Vorschulalter als Komplikation der Kehlkopfentzündung.

Es ist sehr wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und dem Kind die notwendige Unterstützung zu geben.

Symptome

Äußere Anzeichen einer Stenose des Halses bestimmen den Grad der Erkrankung, die davon abhängt, wie das Larynxlumen verengt ist. Ich unterscheide 4 Stenosegrade, basierend auf klinischen Daten.

Ich grad

Kompensierte Stenose des Halses. Der Atmungsrhythmus nimmt mit körperlicher Anstrengung, Erregung und Atemnot zu. Zur gleichen Zeit tritt in einem ruhigen Zustand kein Atemstillstand auf.

II Grad

Unterkompensierte Stenose des Halses oder unvollständige Kompensation. Der gemäßigte Schweregrad, in dem das Atmen mit Lärm (Stridorose) behindert ist. Asthmaanfälle können einen wellenartigen Charakter haben. Beobachtetes Blanchieren der Haut. Das Kind wird unruhig und launisch.

III Grad

Dekompensierte Stenose des Halses. Das Atmen beschleunigt sich und wird oberflächlich. Das Pfeifgeräusch ist aufgrund der maximalen Spannung der Atemmuskulatur noch ausgeprägter. Das Gesicht wird blass, die Nasolabialzone bekommt einen bläulichen Schimmer, der Körper ist mit kaltem Schweiß bedeckt, der Puls verlangsamt sich, Arrhythmien treten auf.

Um das Atmen zu erleichtern, nimmt das Kind unwillkürlich eine halbsitzende Position ein, es ist äußerst aufgeregt und verängstigt.

IV Grad

Asphyxie Tödlich gefährlicher Zustand, der durch einen starken Blutdruckabfall, häufiges flaches Atmen und starke Pupillenerweiterung gekennzeichnet ist. Die Haut wird erdig, die Nägel dunkeln nach. Das Kind wird träge und schläfrig. Möglicher Bewusstseinsverlust, Krämpfe, unfreiwilliges Wasserlassen oder Stuhlgang.

Gründe

Die Larynxstenose ist keine separate Erkrankung, sondern nur ein Begleitzustand verschiedener Pathologien. Die Entwicklung einer bestimmten Form der Krankheit wird durch folgende Gründe verursacht:

  1. Die akute Form ist eine schnelle Verengung des Lumens des Kehlkopfes, die die Gesundheit und das Leben des Babys gefährdet. Der Schweregrad der Erkrankung aufgrund der Besonderheiten der Struktur des Kinder-Kehlkopfes. Folgende Erkrankungen können eine akute Stenose des Kehlkopfes hervorrufen: allergisches Ödem der Atemwege, phlegmonöse Laryngitis, Entzündung der Epiglottis (Epiglottitis). Pathologie kann auch als Folge einer Verletzung des Kehlkopfes auftreten, eines Fremdkörpers, der in den Hals gelangt.
  2. Chronische Form - eine allmähliche, aber stetige Abnahme des Lumens des Larynx, die sich vor dem Hintergrund der Diphtherie, der Papillomatose und der Obstruktion entwickelt. Eine chronische Stenose des Halses ist nicht so gefährlich für die Gesundheit des Kindes wie die akute Form, kann jedoch jederzeit in Stadium III - IV gelangen.

Erste Hilfe bei Stenose

Bei Kindern unter 7 Jahren entwickelt sich eine Erkrankung wie die Larynxstenose schnell und kann nach einigen Stunden zu einem dekompensierten Grad werden. Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten daher Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden.

Die wichtigste Regel - Eltern und Haushalte sollten nicht in Panik geraten. Die Angst der Erwachsenen wird auf das Kind übertragen und den schmerzhaften Zustand verschlimmern. Vor dem Eintreffen des Rettungswagens sind eine Reihe von Maßnahmen erforderlich, um die Symptome eines Stenosenanfalls zu lindern:

  1. Lassen Sie Ihr Baby ein Antihistaminikum (Antiallergikum) nehmen, um Schwellungen zu reduzieren und die Ausbreitung zu stoppen. In dieser Situation ist die Verwendung der gesamten Tablette unabhängig vom Alter zulässig.
  2. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit. Schalten Sie dazu den Luftbefeuchter ein oder füllen Sie das Bad mit heißem Wasser und bringen Sie das Kind dorthin.
  3. Füttern Sie das Baby mit alkalischer Flüssigkeit. Fügen Sie in einem Glas warmer Milch oder Mineralwasser ½ TL Soda hinzu. Trinken sollte nicht heiß sein, da dies zu einem zusätzlichen Larynxödem führen kann. Sie müssen in kleinen Portionen im Abstand von 5-10 Minuten trinken, um kein Erbrechen hervorzurufen.
  4. Einatmen mit Naphthyzinum. Wie viel Kochsalzlösung zu Naphthizin hinzugefügt werden muss, hängt von der Konzentration des Arzneimittels ab: 0,05% des Wirkstoffs werden mit Kochsalzlösung im Verhältnis 1: 5, 0,1% - 1:10 verdünnt. Für eine Inhalation genügen 3 ml. Wenn sich kein Inhalator im Haus befindet, geben Sie ein paar Tropfen Naphthyzin in die Nase des Babys.
  5. Lassen Sie das Kind nicht im Bett liegen, nehmen Sie eine bequeme Haltung ein. Bringen Sie das Baby aufrecht in die Arme.

Bei einem Stenoseanfall ist die Anwendung von Hustenmedikamenten strengstens verboten. Sie helfen nicht, sondern stärken nur die Entwicklung von Schwellungen. Selbst wenn sich das Kind aufgrund der ergriffenen Maßnahmen besser fühlte, sollten Sie es nicht ablehnen, das Kind im Krankenhaus zu behandeln, da sich der Angriff möglicherweise rechtzeitig wiederholt.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Stenose beinhaltet die vollständige Linderung von Asthmaanfällen. Vor der Behandlung der Stenose sollte die Ursache der Pathologie und der Grad ihrer Entwicklung ermittelt werden. Die Diagnose wird anhand folgender Kriterien gestellt:

  • klinisches Bild;
  • bakteriologische Untersuchung von Rachenabstrichen;
  • Laryngoskopie Ergebnisse;
  • Computertomographie des Kehlkopfes und andere moderne medizinische Untersuchungsmethoden.

Therapeutisch

Für die ersten beiden Stadien der Erkrankung ist eine medikamentöse Behandlung ratsam. In diesem Fall sollte das Kind ständig unter ärztlicher Aufsicht stehen. Abhängig von der Ursache der Erkrankung können folgende Medikamente verschrieben werden:

  1. Antibiotika für Infektionskrankheiten (Tonsillitis, Laryngitis, Tonsillitis usw.).
  2. Antivirale Medikamente gegen SARS.
  3. Antihistaminika gegen den allergischen Ursprung der Krankheit und zur Linderung von Schwellungen bei Stenosen im Hals.
  4. Steroidhormone mit entzündungshemmender, immunmodulierender und antiallergischer Wirkung;
  5. Vasokonstriktorika.

Die Dehydratisierungstherapie wird effektiv eingesetzt, um die Symptome einer stenosierenden Laryngitis zu lindern. Hierbei handelt es sich um eine Reihe von Maßnahmen zur Verringerung der Flüssigkeitsmenge im Körper. Die Behandlung der chronischen Laryngitis sollte komplex sein und physiotherapeutische Verfahren sowie die Einnahme von stärkenden Medikamenten umfassen.

Chirurgisch

Im dritten und vierten Stadium wird eine Stenosebehandlung durchgeführt, um die Atmung wiederherzustellen. Es gibt folgende Arten von Halsabschnitten:

  • Tracheotomie - Dissektion der Trachea;
  • Thyrotomie - Dissektion des Schildknorpels oder der Drüse;
  • Kryotomie - Öffnen des Kehlkopfes durch Zergliederung des Krikoidknorpels.

Bei einer kurzzeitigen Stenose infolge einer Verletzung oder anderer Pathologien der Atmungsorgane wird häufig eine Intubation durchgeführt - das Einführen eines speziellen Tubus in den Kehlkopf oder die Luftröhre.

Vorbeugende Maßnahmen

Eine häufige Ursache für Larynxstenosen bei Kindern sind respiratorische Viruserkrankungen und Infektionskrankheiten, insbesondere Laryngitis. Vor diesem Hintergrund sollten vorbeugende Maßnahmen auf die allgemeine Kräftigung des Körpers, den Schutz des Kindes vor dem Kontakt mit den Patienten sowie die rechtzeitige Behandlung der ersten Erkältungssymptome (Halsschmerzen, trockener und nasser Husten, laufende Nase) gerichtet sein.

Die tägliche Ernährung des Babys sollte frisches Gemüse und Obst, Milchprodukte, Joghurt mit Bifidobakterien und Getreide umfassen. Wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt, sollte der Kontakt mit Allergenen vermieden werden.

Bei häufigen Fällen von Laryngitis ist es ratsam, das Immunsystem durch Aushärtung und spezielle Präparate zu verbessern.

Tipps von Dr. Komarovsky

Der bekannte Kinderarzt EO Komarovsky empfiehlt, bei einem Kind mit Kehlkopfentzündung einen Rettungswagen zu rufen, wenn die ersten Anzeichen einer Stenose auftreten (Heiserkeit, "bellender" Husten). Nachts und abends treten zahlreiche Angriffe auf, so dass die Gefahr besteht, dass die Eltern die gefährlichen Symptome übersehen.

Der Übergang der Laryngitis zur stenotischen Form wird durch trockene warme Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, erheblich erleichtert. Daher muss der Raum belüftet sein und die Luft befeuchten.

Es ist sehr wichtig, dass das Kind während einer Kehlkopfentzündung selbst im Flüsterton so wenig wie möglich spricht. Die Stimmbänder sollten ruhen.

Wir können nicht mit Sicherheit sagen, wie lange die Kehlkopfstenose behandelt wird. Die Behandlung der Stenose hängt von der Ursache ihres Auftretens, dem Stadium der Erkrankung und den individuellen Merkmalen des kindlichen Körpers ab. Da die Stenose des Halses eine ziemlich gefährliche Krankheit ist, sollten Eltern die Symptome und Methoden der Erste Hilfe kennen. Bei stenosierender Laryngitis und anderen Pathologien ist die Konsultation des Arztes obligatorisch.

Larynxstenose

Der Kehlkopf jeder Person befindet sich auf Höhe des vierten und sechsten Halswirbels. An diesem Ort laufen die Wege des Atmungs- und Verdauungssystems zusammen. Von oben grenzt der Kehlkopf an den Pharynx, an die Seite der Speiseröhre und an der Unterseite der Luftröhre bildet sich eine Art "Kreuzung".

Der Kehlkopf besteht aus mehreren Elementen:

  • Hyoid Knochen und Muskeln;
  • Der seitliche Teil neben der Schilddrüse;
  • Verschiedene gepaarte und ungepaarte Knorpel, die durch Bänder, Muskeln und Gelenke miteinander verbunden sind;
  • Die Schleimhaut im Inneren des Körpers ist oft das Ziel einer Schädigung von Viren und anderen verschiedenen Krankheitserregern (Bakterien, Pilzen);
  • Lymphgewebe, die Larynx-Mandeln bilden.

Jeder Atemzug durch den Kehlkopf strömt durch den Körper die notwendige Luftmenge, die dann in die Luftröhre, die Bronchien und die Lunge gelangt. Neben der Beteiligung am Atmungsprozess im Kehlkopf wurde der menschliche Stimmapparat geschlossen 1.

Was ist Larynxstenose?

Die Larynxstenose ist keine separate Erkrankung, sondern eine Erkrankung, bei der die Atmungsfunktion beeinträchtigt ist. Dies ist auf verschiedene Erkrankungen der Atemwege, allergische Reaktionen, Verletzungen oder angeborene Anomalien der Organstruktur zurückzuführen. Ursache für gestörte Atemfunktion ist der teilweise oder vollständige Verschluss des Lumens (Glottis).

Je nach Verlauf gibt es zwei Haupttypen der Stenose des Kehlkopfes - akute und chronische Form. Darüber hinaus gibt es vier Grade dieses gefährlichen Zustands.

In der modernen Medizin bleibt die Stenose des Kehlkopfes bei Erwachsenen und Kindern ein dringendes Problem. Die schnelle akute Form der Stenose stellt eine echte Bedrohung für das Leben einer Person dar, insbesondere für ein Kind. Chronische Form erfordert ständige ärztliche Überwachung 2.

Ursachen und Symptome der Kehlkopfstenose

Die Hauptgefahr einer akuten Stenose liegt in der Geschwindigkeit ihrer Entwicklung. Die akute Stenose des Larynx tritt fast augenblicklich auf, der Körper hat einfach keine Zeit zu reagieren, Sauerstoffmangel und ein Überschuss an Kohlendioxid beginnen. In schweren Fällen ist eine vollständige Überlappung des Atmungslumens möglich. Es ist notwendig, die schädlichen Wirkungen der Stenose des Kehlkopfes so schnell wie möglich zu beseitigen, andernfalls kann der irreversible Schaden an den wichtigen Organen der Person 3 entstehen.

Symptome einer akuten Stenose des Larynx bei Erwachsenen und Kindern 4:

  • Schweres Atmen;
  • Heiserkeit und Heiserkeit;
  • Atemnot auch in Ruhe;
  • Asphyxie oder Erstickung, bei der sich Sauerstoffmangel entwickelt;
  • Stimmverlust

Das Hauptmerkmal einer chronischen Stenose, die sich über lange Zeit entwickelt, ist das allmähliche Fortschreiten der Krankheit und die Fähigkeit des Körpers, sich an solche Veränderungen anzupassen. Das heißt, die Symptome ähneln der akuten Form der Stenose, aber ihre Manifestation ist weniger ausgeprägt und spürbar.

Wie bereits erwähnt, sind die Ursachen der Stenose äußerst vielfältig 4:

  • Exposition gegenüber Allergenen;
  • Infektionskrankheiten - Scharlach, Masern, Tuberkulose, Typhus und Syphilis;
  • Infektionskrankheiten der Atemwege (ARVI, akute Infektionen der Atemwege) und Hintergrunderkrankungen - Tracheitis, chronische Tonsillitis, Tonsillitis, Laryngitis, Bronchitis und andere;
  • Entwicklung von Tumoren;
  • Angeborene Defekte oder erworbene Pathologie der Struktur des Kehlkopfes und der benachbarten Organe;
  • Mechanische Schäden und Fremdkörper;
  • Verbrennungen.

Stadien oder Grade der Stenose des Kehlkopfes

Unabhängig von der Form der akuten oder chronischen Larynxstenose erkennen Ärzte die Stadien oder das Ausmaß der Erkrankung. Das Stadium der Entwicklung der Stenose erfasst die Gefahr, die die Krankheit darstellt:

1. Die erste Stufe Stenose entwickelt sich immer vom ersten Stadium an. Es gibt eine Verengung des Atmungslumens, aber das Atmen ist immer noch nicht spürbar. Dyspnoe kann während des Trainings auftreten. Bei der Diagnose einer Stenose des Larynx ersten Grades ergibt die Behandlung in der Regel immer ein positives Ergebnis.

2. Die zweite Stufe. Im zweiten Stadium wird die Stimmritze deutlich reduziert und die typischen Symptome der Kehlkopfstenose beginnen sich zu manifestieren - Atemnot in Ruhe, Atemgeräusche, Hautfarbe ändert sich, Kinder werden unruhig.

3. Die dritte Stufe. Der Durchmesser der Lücke ist minimal, Atemnot geht nicht durch. Das Atmen wird hart und das Liegen ist fast unmöglich, es fehlt ein starker Luftmangel. Die Stimme kann vollständig verschwinden, starkes Schwitzen, hoher Puls.

4. Die vierte Etappe Wahrscheinlich das vollständige Schließen der Stimmritze, was zu einem vollständigen Atemstillstand führt. Wenn eine Person atmen kann, ist das Atmen selten und sehr schwierig. Es gibt Krämpfe, möglicherweise Bewusstlosigkeit. Sofortige Hilfe und Operation sind erforderlich.

Behandlung der Kehlkopfstenose

Bei Anzeichen von Stenose einen Arzt aufsuchen. Nur der Arzt entscheidet, je nach Stadium der Erkrankung ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich oder eine Behandlung zu Hause ist ausreichend. Antihistaminika, antibakterielle, entzündungshemmende und fiebersenkende Medikamente können verordnet werden.

Leider kann eine Person ohne ärztliche Ausbildung keine Erste Hilfe bei Stenosen des Kehlkopfes leisten, insbesondere in gefährlichen Stadien der Erkrankung. Es ist wichtig, so schnell wie möglich die Brigade der Ärzte anzurufen. Falls erforderlich, wird in schweren Fällen eine Person mit Stenose hospitalisiert und eine Tracheotomie durchgeführt.

Die Entwicklung einer Stenose ist für jeden Menschen eine gefährliche Situation und es ist besser, die Risiken zu minimieren. Am häufigsten erkranken Menschen an Infektionskrankheiten der Atemwege, insbesondere im Winter. SARS kann ein Ödem und eine Stenose des Kehlkopfes verursachen. Kompetente Prävention von respiratorischen Virus- oder bakteriellen Infektionen hilft, das Risiko einer Larynxstenose zu reduzieren.

Imudon ®, ein immunstimulierendes Präparat auf Basis bakterieller Lysate, kann bei dieser Aufgabe helfen. Das Medikament aktiviert die lokale Immunität und leitet es an, eine virale oder bakterielle Infektion zu bekämpfen, wodurch der Körper schneller mit entzündlichen Erkrankungen des Pharynx umgehen kann 7

Eine bequeme Form in Form von Tabletten mit einem angenehmen Geschmack, die Möglichkeit des Trinkens ab dem Alter von drei bis sieben Jahren und die Wirkung des Arzneimittels im Infektionszentrum machen Imudon ® zu einem beliebten präventiven Medikament.

Anweisung

1. Babiyak, V. Otorhinolaryngology / V.I. Babiyak, I.B. Vyacheslav // “Peter” - Studienhandbuch, Handbuch - 2009 - Band 2 - S. 13-30.
2. Kirasova, E. Moderne Diagnoseverfahren und chirurgische Behandlung von Patienten mit Stenosen des Kehlkopfes und der Luftröhre verschiedener Genese / Ye.A. Kirasirova, J.T. Mukanova, F.N. Khurshidov // Bulletin der Kasachischen Nationalen Medizinischen Universität - 2015 - №2 - S. 128-129.
3. Soldatsky, Yu, Erkrankungen des Larynx / Yu.L. Soldat // Pädiatrische Pharmakologie - 2008 - Nr. 2 - Band 5 - S. 20-25.
4. Gyusan, A. Ätiologie der Kehlkopf- und Trachealstenosen bei Patienten mit Wiederbelebungsabteilung / A.O. Gyusan, S.A. Gyusan // Russische Otorhinolaryngologie - 2014 - №5 (12) - S. 64-66.
5. Kirasova, E. Moderne Diagnoseverfahren und chirurgische Behandlung von Patienten mit Stenosen des Kehlkopfes und der Luftröhre / Ye.A. Kirasirova, J.T. Mukanova, F.N. Khurshidov // Bulletin von KazNNMU - 2015 - №2 - S. 127-129.
6. Anweisungen für die medizinische Verwendung des Arzneimittels Imudon vom 01.07.2013.
Das Material wurde mit Unterstützung von Abbott entwickelt, um die Patienten für den Gesundheitszustand zu sensibilisieren.
Die Informationen im Material ersetzen keine Gesundheitsberatung. Fragen Sie Ihren Arzt.
RUIMD181930 vom 23.05.2014

Über die Droge

IMUDON ® für Kinder

Frage Antwort

Sie könnten interessiert sein

IMP in Vorbereitung Imudon ® vom 01.07.2013.
Registrierungsnummer: P №014990 / 01 Tabletten zum Saugen.

Gruppierungsname: Lysat-Bakteriengemisch (L. acidophilus + L. delbrueckii ss lactis + L. helveticus + L. fermentum + S. pyogenes-Gruppe A + S. sanguis-Gruppe H + S. aureus + E. faecium + E. faecalis + K pneumoniae ss pneumoniae + F. nucleatum ss fusiforme + C. pseudodiphtheriticum + C. albicans)
Indikationen für die Anwendung: Behandlung und Vorbeugung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle und des Pharynx: Pharyngitis; chronische Tonsillitis; präoperative Vorbereitung und postoperative Periode nach Tonsillektomie; oberflächliche und tiefe Parodontitis, Parodontitis, Stomatitis (einschließlich Aphthose), Glossitis; erythematöse und ulzerative Gingivitis; Dysbakteriose der Mundhöhle; Infektionen nach der Extraktion von Zähnen, Implantation künstlicher Zahnwurzeln; Geschwüre durch Zahnersatz verursacht.

Gegenanzeigen: erhöhte individuelle Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament oder seinen Bestandteilen; Kinderalter bis 3 Jahre; Autoimmunkrankheiten. Schwangerschaftszeit und Stillzeit: Es wird nicht empfohlen, Imudon ® während der Schwangerschaft oder Stillzeit einzunehmen. Dosierung und Verabreichung: für Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre. Bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle und des Rachens und bei Verschlimmerung chronischer Erkrankungen wird das Medikament auf 8 Tabletten pro Tag eingenommen. Tabletten lösen sich (ohne zu kauen) im Mund im Abstand von 1-2 Stunden auf. Zur Vorbeugung lösen Sie 6 Tabletten pro Tag im Abstand von 2 Stunden auf. Für Kinder von 3 bis 14 Jahren: Zur Behandlung und Vorbeugung von chronischen Verschlimmerungen
Bei entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle und des Rachens wird das Medikament auf 6 Tabletten pro Tag eingenommen (im Abstand von 2 Stunden auflösen). Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, die Prophylaxe 20 Tage. Es wird empfohlen, den Verlauf der prophylaktischen Verabreichung 3-4 mal pro Jahr zu wiederholen.

Nebenwirkungen: In seltenen Fällen: Hautausschlag, Urtikaria, Angioödem, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber, Verschlimmerung von Asthma, Husten. In sehr seltenen Fällen: Erythema nodosum, hämorrhagische Vaskulitis, Thrombozytopenie.

Überdosierung: Fälle von Überdosierung werden nicht beschrieben. Wechselwirkung mit anderen Medikamenten: Kann mit Medikamenten anderer Gruppen verwendet werden.
Besondere Anweisungen: Kinder von 3 bis 6 Jahren lösen Tabletten unter Aufsicht eines Erwachsenen auf! Patienten mit Asthma bronchiale, bei denen die Einnahme von Medikamenten, die bakterielle Lysate enthalten, eine Verschlimmerung der Krankheit (einen Angriff von Asthma bronchiale) verursachen, wird die Verwendung des Arzneimittels nicht empfohlen. Apothekenverkaufsbedingungen: kein Rezept. Vollständige Informationen zum Medikament sind in der Gebrauchsanweisung enthalten. Es gibt Kontraindikationen. Konsultieren Sie vor der Verwendung einen Spezialisten. HSM vom 01.07.2013

1. Kladova O.V. und andere Die klinische Wirksamkeit von Imudon bei Patienten mit Tonsillopharyngitis vor dem Hintergrund akuter Atemwegserkrankungen // Kinderinfektionen. -2005. -№1. –C. 55-59
2. Anweisungen für die medizinische Verwendung des Arzneimittels Imudon ® 01.07.2013.
3. Kosenko I.M. Immunmodulatorische Therapie von Erkrankungen des Oropharynx bei Kindern // Kinderinfektionen. -2010. -№1. –C. 56-61
4. Yarilin A.A. Immunologie 2010

Wie kann ein Anfall einer Larynxstenose bei Kindern gestoppt werden?

Ein kleines Kind ist aufgrund der unzureichenden Entwicklung des Immunsystems anfälliger für die Entwicklung verschiedener Arten viraler und bakterieller Infektionen.

Einige von ihnen können jedoch ziemlich harmlos sein, während andere eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit und sogar das Leben von Kindern darstellen, was zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen führen kann, von denen eine die Larynxstenose bei Kindern ist, dh ihre Lumen verengt.

Bei Abweichungen im Gesundheitszustand des Kindes ist es daher notwendig, ihm rechtzeitig medizinische Hilfe zu leisten. Dies verhindert die Entwicklung gefährlicher Bedingungen, die das Leben der Krümel gefährden.

Wie behandelt man Laryngitis bei Kindern? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

Charakteristische Krankheit

Die Kehlkopfstenose ist ein Zustand, bei dem das Lumen teilweise oder vollständig verengt ist. Dies führt zu der Schwierigkeit, dass Luft in die unteren Teile des Atmungssystems eintritt, was wiederum die Entwicklung von Sauerstoffmangel, Erstickung verursacht.

Sauerstoff ist ein wesentliches Element, das für das normale Funktionieren aller inneren Organe und Systeme notwendig ist.

Bereits eine geringfügige Abnahme des Eintritts in den Körper führt zu irreversiblen Folgen auf Zellebene und letztendlich zu einer Verletzung der Funktionsfähigkeit der inneren Organe.

Dieser Prozess entwickelt sich allmählich. Und bei voller Verengung des Larynx-Lumens tritt Sauerstoffmangel schnell und blitzschnell auf und kann innerhalb weniger Minuten zum Tod eines Kindes führen.

Die Erkrankung tritt hauptsächlich bei kleinen Kindern (bis zu 3 Jahren) auf, was auf die funktionellen Merkmale der Struktur des Kehlkopfes eines kleinen Kindes zurückzuführen ist, wie zum Beispiel:

  1. Eine große Anzahl von Nervenrezeptoren befindet sich auf der Schleimhaut des Organs.
  2. Die trichterförmige Form des Kehlkopfes (mit der Zeit wird er gerade, wird zylinderförmig).
  3. Der Kehlkopf des Kindes weist eine physiologische Verengung auf, in deren Bereich sich die Schleimdrüsen befinden, die zu häufigen Entzündungen neigen.
  4. Die Epithelschicht im Bereich der Stimmbänder ist viel dünner als bei Erwachsenen und daher leicht zu beschädigen.
  5. Organgewebe haben eine lockere Struktur und werden mit einer großen Anzahl von Blutgefäßen versorgt, sodass bereits eine geringfügige Infektion zu Ödemen und Verengung des Lumens führen kann.
zum Inhalt ↑

Ursachen

Die Kehlkopfstenose ist eine gefährliche Erkrankung, bei der das Kind eine Notfallversorgung benötigt.

Dies ist nur möglich, wenn Sie den Grund für die Entstehung der Krankheit kennen. Diese Gründe umfassen:

  1. Entzündungsprozesse im Kehlkopf, die auf Erkrankungen wie zum Beispiel Angina pectoris zurückzuführen sind.
  2. Infektionskrankheiten (Scharlach, Tuberkulose, Masern).
  3. Schäden am Kehlkopf (Verbrennungen, Verletzungen bei einem Fremdkörper).
  4. Angeborene Anomalien der Organstruktur.
  5. Tumorerkrankungen im Kehlkopf lokalisiert.
  6. Allergische Reaktionen
  7. Suppurationen im Mund, im Hals.
  8. Vergiftung des Körpers, begleitet von der Freisetzung von Harnstoff.

Was ist gefährlich für Baby Laryngotracheitis? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Klassifikation und Formen der Pathologie

Es gibt verschiedene Einstufungskriterien, nach denen es üblich ist, verschiedene Arten und Formen von Leiden zu unterscheiden.

Kriterium

Sorten

  1. Akute Form. Es gilt als am gefährlichsten, da die Symptome der Krankheit innerhalb weniger Minuten auftreten und sich entwickeln. Der Körper des Kindes hat keine Zeit, sich an die Bedingungen des Sauerstoffmangels anzupassen, was zum Tod führen kann.
  2. Chronische Form Das Lumen des Kehlkopfes verengt sich allmählich. Dieser Vorgang kann mehrere Monate dauern. Der Körper hat keinen offensichtlichen Sauerstoffmangel. Wenn jedoch die erforderlichen Maßnahmen nicht getroffen werden und die Situation nicht korrigiert wird, leiden alle inneren Organe und Gewebe, die Sauerstoff benötigen, um ihre Funktionen zu erfüllen.
  1. Paralytische Form. Das Lumen des Kehlkopfes verengt sich als Folge einer gestörten Leitung von Nervenimpulsen im Gewebe des Organs. Als Folge davon entwickelt sich eine Muskellähmung.
  2. Narbenform Diese Art zeichnet sich durch Narbenbildung im Gewebe des Kehlkopfes aus, wodurch das Lumen teilweise verengt wird. Die provozierenden Faktoren sind Schädigungen des Körpergewebes, längerer Gebrauch der mechanischen Beatmung, Infektionskrankheiten der Vergangenheit.
  3. Die Tumorform ist durch das Vorhandensein von gutartigen oder bösartigen Tumoren im Kehlkopf gekennzeichnet.
  1. Stenose der Stimmritze.
  2. Die Verengung des Lumens im Bereich des subvokalen Raums.
  3. Erweitert (Trachea ist am pathologischen Prozess beteiligt).
  4. Anterior oder posterior (eine Verengung wird im Bereich der vorderen und hinteren Wand des Organs beobachtet).
  5. Kreisförmig (kreisförmige Verengung an einem bestimmten Körperteil).
  6. Gesamt (pathologischer Prozess umfasst alle Abteilungen des Larynx).

Symptome und Entwicklungsstadien

Die Stenose des Kehlkopfes entwickelt sich allmählich, es sind nur 4 Stadien der Krankheitsentwicklung bekannt, von denen jede ein eigenes Krankheitsbild hat:

  1. Stufe 1 Kompensation. Während des Trainings hat das Kind eine Atemstörung, es kommt zu Atemnot. In einem ruhigen Zustand ist die Atmung normalisiert, es gibt keine klinischen Manifestationen der Pathologie.
  2. Stufe der unvollständigen Entschädigung. Atemnot entwickelt sich in einem ruhigen Zustand. Wenn Sie einatmen, hören Sie das charakteristische Geräusch. Beobachtetes Blanchieren der Haut. Das Kind kann Angst und Angst erleben.
  3. Stadium der Dekompensation (ernster Zustand). Die Angst des Babys nimmt zu, er spürt Angst und Panik. Die Blässe der Haut drückt sich stärker aus, im Bereich des Nasolabialdreiecks ist die Haut bläulich. Es gibt eine Abnahme des Blutdrucks, Verletzung der Herzfrequenz.
  4. Asphyxie (sehr ernster Zustand). Die Haut des Kindes bekommt eine graue Tönung, die Zyanose des Nasolabialdreiecks wird verstärkt, bläuliche Nägel werden bemerkt. Der Blutdruck sinkt stark ab, was zu Bewusstlosigkeit führen kann. Auch unfreiwilliges Wasserlassen bemerkte die Entwicklung eines krampfartigen Zustandes.

Wenn das Kind keine Nothilfe leistet, ist der Tod unvermeidlich.

Erste Hilfe

Die rasche Entwicklung der Kehlkopfstenose erfordert dringende Maßnahmen zur Notfallversorgung. Natürlich muss das Kind einen Krankenwagen rufen, es ist jedoch vor seiner Ankunft notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Krümel des Lebens zu retten.

Zunächst ist es notwendig, das Kind zu beruhigen und zu beruhigen, da nervöse Anspannung die Situation nur verschlimmert.

Als Nächstes müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Geben Sie dem Kind ein Beruhigungsmittel auf Pflanzenbasis (wenn das Baby nicht allergisch ist). Dies hilft, Panik zu vermeiden.
  2. Geben Sie ein Antihistaminikum, das für das Alter und die Altersdosis geeignet ist (zur Verringerung des Kehlkopfödems).
  3. Schlage ein Baby-Getränk vor. Als Getränk können Sie warmes Mineralwasser ohne Kohlensäure sowie Tee mit Milch verwenden. Das Getränk sollte nicht heiß oder kalt sein, es ist nur ein warmes Getränk geeignet.
  4. Es ist notwendig, das Kind von engen Kleidungsstücken zu befreien, um den Raum zu lüften.
  5. Im Badezimmer braucht man einen starken Druck, um heißes Wasser zu öffnen, mit einem Kind mehrere Minuten dort stehen zu bleiben. Feuchte Luft wirkt sich positiv auf den Zustand der Atemwege aus.
  6. Sie können dem Kind ein heißes Fußbad machen. Das Blut fließt in die erhitzten Körperbereiche (Beine) und wirft vom Kehlkopfbereich ab.
zum Inhalt ↑

Komplikationen und Konsequenzen

Die Kehlkopfstenose ist eine gefährliche Erkrankung, die zu den meisten Nebenwirkungen führen kann.

Beispielsweise entwickelt sich bei chronischer Form der Erkrankung Sauerstoffmangel, der Sauerstoffmangel wirkt sich nachteilig auf den Zustand aller inneren Organe und Gewebe aus, wodurch deren Funktionalität beeinträchtigt wird, was zu zahlreichen schweren Erkrankungen führt.

In der akuten Form entwickelt sich innerhalb weniger Minuten eine Erstickung, die zu Bewusstlosigkeit, zum Tod führen kann.

Diagnose

In der Anfangsphase der Diagnose untersucht und befragt der Arzt den Patienten (oder seine Eltern) mit Hals Palpation.

Um ein genaueres Bild zu erhalten, sind zusätzliche Diagnosemethoden erforderlich, z.

  • Laryngoskopie (visuelle Untersuchung des Larynx);
  • Fibrolaryngoskopie (Untersuchung des Organs mit einem speziellen Endoskop);
  • Thorax-Radiographie zur Beurteilung des Herzzustands;
  • Ultraschall der Schilddrüse;
  • Halsabstrich, um den möglichen Erreger zu bestimmen.

Auf unserer Website finden Sie Empfehlungen für die Erste Hilfe für Kinder mit Angioödem.

Behandlung

Die Therapie der Kehlkopfstenose zielt darauf ab, das Ersticken, die Normalisierung des Sauerstoffs im Körper, zu beseitigen. Zu diesen Zwecken wird je nach Schwere der Pathologie und dem Gesundheitszustand des Patienten eine konservative oder chirurgische Behandlung eingesetzt.

Medikation

Nachdem die Ursache der Pathologie festgestellt wurde, wählt der Arzt in diesem Fall die geeignete medizinische Behandlung aus. Abhängig vom provozierenden Faktor werden folgende Drogengruppen verschrieben:

  • antibakterielle Mittel;
  • antivirale, entzündungshemmende Medikamente;
  • Antihistamin;
  • Hormonmittel der Corticosteroid- und Glucocorticosteroid-Gruppe;
  • Dehydratisierungsmittel.
zum Inhalt ↑

Chirurgie

In 3 und 4 Stadien der Entwicklung der Krankheit wird dem Kind eine Operation verordnet.

Bis heute gibt es 4 Varianten des Rachenabschnitts, von denen jede in der einen oder anderen Form der Pathologie wirksam ist:

  • Tracheotomie (Dissektion im Bereich der Trachea) wird im Stadium 3 der Erkrankung gezeigt, die Konikotomie (Dissektion der konischen Falte) wird im Stadium der Erstickung verwendet;
  • Thyrotomie (Dissektion im Bereich der Schilddrüse);
  • Krikotomie (Schnitt im Krikoidbogen);
  • Intubation (mit einer Röhre, um das Lumen zu erweitern).
zum Inhalt ↑

Stellungnahme von Dr. Komarovsky

Die Möglichkeit der Entwicklung einer Kehlkopfstenose wird von zwei Hauptfaktoren beeinflusst. Dies sind die anatomischen Merkmale der Struktur des Kehlkopfes eines kleinen Kindes sowie sein Lebensstil und seine Lebensbedingungen.

Insbesondere die Luft in der Baumschule. Wenn das Kind in einem warmen und trockenen Raum schläft, steigt das Stenoserisiko erheblich.

Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass das Kind vor allem nachts in feuchter Luft atmet, da es in der Nacht am häufigsten zu Stenosen kommt.

Prognose

Die Prognose hängt von der Form der Erkrankung ab. In der chronischen Form ist der Verlauf günstiger, da sich die Symptome allmählich entwickeln und leichter zu beseitigen sind.

Bei verspäteter Behandlung kann jedoch das Auftreten von Nebenwirkungen nicht vermieden werden. In akuten Fällen besteht eine hohe Todeswahrscheinlichkeit.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Wahrscheinlichkeit einer Larynxstenose zu verringern, müssen die Ursachen beseitigt werden, die zu ihrer Entwicklung führen können.

Infektionen werden als Hauptursache angesehen. Daher ist es sehr wichtig, das Kind vor viralen und bakteriellen Erkrankungen zu schützen. Wenn das Baby noch krank ist, muss es so früh wie möglich mit der Behandlung begonnen werden, um die Entwicklung gefährlicher Komplikationen zu verhindern.

Die Larynxstenose ist eine Verengung ihres Lumens, durch die der Prozess der Sauerstoffversorgung des Organismus verletzt wird - ein lebenswichtiges Element, das für alle Organe und Körpersysteme notwendig ist.

Pathologie tritt am häufigsten bei Kleinkindern auf, was mit den strukturellen Merkmalen des Kehlkopfes eines Kleinkindes zusammenhängt. Verschiedene Krankheiten, Entzündungen und Schäden am Kehlkopf führen zur Entwicklung einer gefährlichen Krankheit.

Die Pathologie kann chronisch oder akut sein. Die zweite Option ist die gefährlichste, die zum Tod des Kindes führen kann. Daher ist es wichtig, rechtzeitig erste Hilfe zu leisten.

Lesen Sie hier die Symptome und die Behandlung allergischer Bronchitis bei Kindern.

Wie kann man einen Angriff stoppen und wie man Larynxstenosen behandelt? Tipps in diesem Video:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!