Haupt / Prävention

Stenose

Autor: Medizin-Nachrichten

  • Tinnitus
  • Schwäche
  • Schwindel
  • Erbrechen
  • Kurzatmigkeit
  • Saurer Geschmack im Mund
  • Aufstoßen
  • Schwere in den Beinen
  • Erstickungsort
  • Halluzinationen
  • Angstgefühl
  • Laute Atmung
  • Rückenmüdigkeit

Stenose ist eine Erkrankung, die durch eine Verengung der Lumina verschiedener Körperstrukturen gekennzeichnet ist. Es ist auch als eine Striktur bekannt. Symptome wie Würgen, Schwindel, Schmerzen im betroffenen Bereich usw. sind charakterisiert.

  • Sorten
  • Ausmaß der Krankheit
  • Krankheitsbehandlung

Diese Krankheit kann von einem Erwachsenen oder einem Kind infolge solcher Prozesse angeboren und erworben werden:

  • Stoffwechselstörungen;
  • das Wachstum gutartiger und bösartiger Tumore;
  • Entzündung des proliferativen Typs.

Sorten der Krankheit

Die Behandlung der Stenose erfordert eine vorläufige Diagnose ihrer Spezies, von denen es mehrere gibt:

  • Spinalstenose Dabei kommt es zu einer Verengung des Spinalkanals, was wiederum zu einer Reihe von Komplikationen führt. Es kann bei einem Kind angeboren sein (aufgrund einer angeborenen Deformierung der Wirbel) oder erworben sein (degenerative Stenose entwickelt sich nach Entfernung eines intervertebralen Herniens und anderer vom Patienten übertragener Operationen). Entwickelt sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Entsprechend dem anatomischen Merkmal ist es in seitliche (wenn sich die Öffnung zwischen den Wirbeln und dem Wurzelkanal auf einen Abstand von 4 mm verengt) unterteilt, und in die Mitte (wenn der Abstand vom Wirbelkörper zum nächsten Wirbel in der Nähe des Dornfortsatzes abnimmt). Sekundäre Stenose ist eine pathologische Varietät (die auf die Entstehung einer anderen Krankheit zurückzuführen ist), da nicht nur die Knochen, sondern auch die Gelenke, Bänder und Osteophyten deformiert werden;
  • Stenose von Blutgefäßen. Diese Krankheit entwickelt sich aufgrund der Anhäufung einer großen Anzahl von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen. Die Hauptsignale der Erkrankung sind Tinnitus, visuelle Halluzinationen, Schwäche des Körpers, Schwindel, Erbrechen. Es gibt verschiedene Varianten - eine Erkrankung der Blutgefäße des Gehirns, des Halses oder des Herzens. Eine korrekte Diagnose der Krankheit in einem frühen Stadium kann nur ein Arzt sein, da der erste Stenosegrad häufig keine Manifestationen aufweist, die eine Person stören;
  • Stenose des Kehlkopfes oder der Luftröhre. Entwickelt sich häufig bei Kindern und verringert die Clearance in den Atemwegen. Diese Pathologie bei einem Kind tritt in den meisten klinischen Situationen bei der Geburt auf. Symptome der Erkrankung sind Erstickung (Erstickung), Atemnot. Ein Patient mit einer solchen Krankheit hat Angstgefühle und atmet laut;
  • Magenstenose (Pylorusstenose). Die Erkrankung des Pylorus des Magens entwickelt sich in Gegenwart eines Geschwürs und verursacht solche Symptome wie eine Abnahme des Lumens zwischen den Wänden des Magens und Krämpfe. Unbehandelt verursacht die Krankheit Veränderungen in der Homöostase.

Ausmaß der Krankheit

Der Stenosegrad variiert je nach Art der Erkrankung. Wenn wir sie nach strukturellen Veränderungen im Körper eines Kindes oder eines Erwachsenen gruppieren, erhalten wir:

  • Stufe 1 Es bleibt am meisten unbemerkt. Es gibt praktisch keine pathologischen Veränderungen in den Gefäßen - Plaques an den Wänden sind vorhanden, der Patient hat während des Trainings gelegentlich Atemnot. Eine Stenose des Magens verursacht Symptome wie Aufstoßen, Mundgeruch und Erbrechen. Spinalstenose verursacht in diesem Stadium Anzeichen von Körperermüdung - Schwere in den Beinen, Rückenmüdigkeit. Mit der Verengung der Trachealwände bei Kindern und Erwachsenen wird Atemnot beobachtet;
  • Stufe 2 In diesem Stadium werden die Symptome deutlich sichtbar, und ein Arztbesuch wird dringend erforderlich. Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich, die Anzeichen von Beschwerden sind viel schlimmer. Ein Stenosenangriff ist möglich - eine starke Verschlechterung aufgrund von Gewebeverengungen;
  • Stufe 3 Wenn in diesem Stadium keine Stenose behandelt wird, kann dies für den Patienten tödlich sein. Die Öffnung zwischen den betroffenen Geweben wird maximal reduziert, was das Atmen und die Verdauung verhindert und Schmerzen in der Wirbelsäule verursacht.

Krankheitsbehandlung

Die Behandlung der Stenose bei einem Kind und einem Erwachsenen sollte unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Es ist besonders wichtig, die Krankheit bei Kindern rechtzeitig zu erkennen, da ihr fragiler Organismus viel schwieriger leidet.

Übliche Behandlungsmethoden der Pathologie bei Kindern und Erwachsenen sind:

  • verschreibungspflichtige Medikamente. Sie sind wirksame Helfer bei der Erkrankung eines Kindes in 1-2 Stadien;
  • chirurgischer Eingriff. Es unterliegt Erwachsenen und Kindern in zwei bis drei Entwicklungsstadien der Krankheit.
  • Physiotherapie. Gut geeignet als adjuvante Therapie auch für Kinder, da sie ein Minimum an Kontraindikationen aufweist.
  • Medizin- und Sportkomplex. Es beinhaltet die Durchführung von Gymnastikübungen, die darauf abzielen, die Manifestationen zu reduzieren oder Krankheiten zu verhindern.
  • Verwendung von Volksbehandlungsmethoden. Ärzte stehen der Verwendung von Volksmitteln skeptisch gegenüber, da sie in ihrem unklugen Umgang mit dem Leben des Kindes und des Erwachsenen eine Gefahr darstellen.

Zu beachten sind auch die einzelnen Methoden zur Behandlung von Stenosen bei Kindern und Erwachsenen, die für eine bestimmte Art von Krankheit eingesetzt werden:

  • Zug oder Kompression der Wirbelsäule. Sie wird mit Hilfe eines speziellen Geräts oder Spezialisten durchgeführt und erfordert maximale Konzentration, da bei falscher Implementierung Komplikationen auftreten können.
  • Massage Es wird für Stenosen des Spinalkanals oder der Blutgefäße verschrieben und dient dazu, die verspannten Muskeln zu entspannen und Schmerzen zu lindern. Hilft effektiv bei der Stenose eines Kindes;
  • Entfernung des Thrombus. Wird bei Gefäßerkrankungen eingesetzt. Selten verwendet, um Kinder zu behandeln;
  • Korrektur des Elektrolyt-Wasser-Austauschs. Durch die Erkrankung des Magens geleitet, um seine Wände zu erweitern und den Verdauungsprozess wiederherzustellen.

Es ist notwendig, sowohl das Kind als auch den Erwachsenen rechtzeitig zu behandeln, andernfalls kann die Krankheit bei Kindern irreversible Auswirkungen haben, die zu einer schlechten Gesundheit und in einigen Fällen zum Tod führen. Besondere Aufmerksamkeit ist der degenerativen Stenose - dem Prozess der Entstehung der Krankheit auf dem Hintergrund eines bereits bestehenden (Magengeschwürs, Funktionsstörungen der Wirbelsäule usw.) - zu widmen, der die Behandlung eines Kindes bei zwei Erkrankungen gleichzeitig erheblich erschweren kann.

Wenn Sie glauben, dass Sie an einer Stenose leiden und die Symptome, die für diese Krankheit charakteristisch sind, dann können Ihnen Ärzte helfen: Phlebologe, Hals-Nasen-Ohrenarzt, Therapeut.

Wie dieser Artikel? Mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen:

Stenose - was es ist, Ursachen, Symptome, Lokalisation, Diagnose, Behandlung und Prävention

Alle inneren Systeme des menschlichen Körpers sind in ihrer Struktur Schläuche, die mit der äußeren Umgebung verbunden sind, zu der ein oder zwei Parenchymorgane gehören können. Stenose ist eine Pathologie, die fast jedes Hohlorgan betreffen kann: Magen, Wirbelsäule, Luftröhre, Blutgefäße und sogar der Tränenkanal. Wie soll diese Krankheit behandelt werden? Sie müssen dieses Problem verstehen, um Ihre Gesundheit nicht der Gefahr auszusetzen.

Was ist Stenose?

Die Krankheit, die durch die pathologische Verengung der menschlichen Röhrenorgane im Verlauf ihrer Vitalaktivität gekennzeichnet ist, wird Stenose genannt (übersetzt aus dem Altgriechischen bedeutet „eng“). In der Medizin gibt es den Begriff "Striktur" (lateinische strictura - Kompression), der den pathologischen Prozess im Körper bezeichnet. Diese beiden Begriffe werden vom medizinischen Personal gleichermaßen häufig verwendet, um die Abweichung von der Norm des Lumendurchmessers der Hohlorgane zu bestimmen.

Gründe

Stenose kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, die eine Person von ihren Eltern erbt oder im Laufe ihres Lebens erlangt. Die Hauptgründe, die zur Verengung von Organen und Gefäßen führen, sind:

  • Angeborene Anomalien. Verursacht durch fetale Anomalien des Fötus und genetische Defekte der Eltern.
  • Verdickung der Wände. Infektionen, Toxine und andere Faktoren führen zu Stoffwechselstörungen beim Menschen. In der Folge wachsen entzündliche Prozesse, Faserfasern wachsen, Cholesterin lagert sich ab, was die Breite des inneren Lumens der Organe negativ beeinflusst.
  • Krämpfe Normalerweise bestehen die Organe und Gewebe des menschlichen Körpers aus elastischen Fasern. Stress, chronischer Stress, manche Krankheiten führen zu einer starken Reduktion, oft begleitet von Schmerzen. Im Laufe der Zeit führt dies zu einer Hypertrophie der Wände der Blutgefäße und der glatten Muskulatur der Organe.
  • Pathologie benachbarter Organe. Entzündungen, Traumata, Schwellungen, Neoplasien (gutartige oder bösartige) eines bestimmten Bereichs des menschlichen Körpers können eine Quetschwirkung auf das umgebende Gewebe haben.
  • Natürliche Alterung des Körpers. Es kommt zu einer allmählichen Verschlechterung der Systeme und Gewebe und zu zerstörerischen Funktionsänderungen.

Sorten der Krankheit

Je nach Zeitpunkt des Auftretens der Erkrankung wird die angeborene und die erworbene (primäre und sekundäre) Stenose unterschieden. Entsprechend der Form des Kurses - akut (erfordert einen chirurgischen Eingriff) und latent (durch konservative Behandlung korrigiert). Die Lokalisation der pathologischen Verengung ist die Spinalstenose des Kanals sowie:

  • Kehlkopf;
  • Gefäße (Gehirn, Niere usw.);
  • zentraler Kanal der Wirbelsäule;
  • der Mund der Aorta;
  • Mitral (Lumen zwischen linkem Ventrikel und rechtem Atrium);
  • Lungenstamm;
  • Cervix (Cervix);
  • der Pförtner;
  • Speiseröhre;
  • Zöliakie-Rumpf der Bauchaorta;
  • Tränenkanal;
  • Harnröhre

Symptome

Die Anzeichen, anhand derer man die Manifestation der Blutgefäß- und Organverengung beurteilen kann, können unterschiedlich sein. Es hängt von dem Organ ab, in dem die destruktiven Veränderungen stattfinden, und von dem Stadium, in dem sich der pathologische Prozess befindet. Zum Beispiel ist die Larynxstenose in der akuten Form der Krankheit durch plötzliche Erstickungsanfälle gekennzeichnet, und in chronischen Fällen wird sie allmählich durch den Prozess der Atemnot, begleitet von "Pfeifen", Husten, Heiserkeit, verstärkt. Die Haut des Gesichts ist blass.

Spinalstenose der Lendenwirbelsäule

Aufgrund der sich entwickelnden Alterungsprozesse des Körpers (degenerative Veränderungen) wird der Lendenwirbelkanal auf natürliche Weise verengt. Dies kommt häufiger bei älteren Menschen vor. Die im Lendenbereich lokalisierte Spinalstenose ist von folgenden Symptomen begleitet:

  • Die schmerzenden Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, im Kreuzbein und im Steißbein. Sie sind nicht von der Körperposition abhängig, sie geben oft auf die Beine auf.
  • Neurogene Lahmheit Schmerzen, Taubheitsgefühl, Schwäche in den unteren Gliedmaßen beim Gehen.
  • Lampenähnlicher Schmerz (als Streifen entlang des ganzen Beins gefühlt). Das Zusammendrücken der Gefäße des Rückenmarks und der Nerven führt zu den schmerzhaften Symptomen von Lassegue, Wasserman (Muskelkrämpfe).
  • Verletzung der Empfindlichkeit der Beine. Für Patienten mit geschlossenen Augen ist es schwierig zu erkennen, mit welchem ​​Objekt der Arzt ein Glied berührt - scharf oder matt. Das Gefühl der Gliedmaßen verschlechtert sich in Richtung der Füße. Es kommt vor, dass ältere Menschen die Finger überhaupt nicht fühlen.
  • Kribbeln, Brennen, "Gänsehaut kriechen" in den Beinen.
  • Verletzung des Harnsystems. Ein scharfer Wunsch, bis zur Harninkontinenz zu urinieren, Probleme mit der Potenz.
  • Krämpfe in den Beinen.
  • Muskeldystrophie. Als Ergebnis - die Ausdünnung und Schwächung der unteren Extremitäten.

Halsgefäße

Die Arterien des Halses, die für die Durchblutung des Gehirns verantwortlich sind, können einer Striktur unterliegen. Der wichtigste ist schläfrig. Venen sind seltener. Die Verengung der Arterien ist asymptomatisch. Eine Person erfährt, dass sie nach einem Schlaganfall ein enges Lumen der Höhle der Halsschlagader hat. Bei den ersten Symptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um Ärger zu vermeiden. Schlaganfallvorläufer:

  • das Auftreten von "Fliegen" (schwarzen Punkten) vor den Augen, die in den Augen dunkler werden;
  • Schwindel, begleitet von Übelkeit;
  • Tinnitus;
  • Schwäche in den unteren Gliedmaßen.

Herzgefäße

Die Stenose der Blutgefäße ist immer mit der Bildung atherosklerotischer (atheromatöser) Plaques verbunden (Ansammlung von Cholesterin, Kalzium und Bindegewebsabfällen an den Gefäßwänden). Die Verengung der Herzkranzgefäße und der Halsschlagadern führt zu koronaren Herzkrankheiten, die zu chronischem Herzversagen führen können. Seine Symptome sind wie folgt:

  • Kurzatmigkeit;
  • hoher Blutdruck
  • Herzschmerz;
  • Tachykardie;
  • Schwellung der unteren Gliedmaßen.

Magen

Die pylorische Striktur oder Stenose des Magens ist eine Folge von Magengeschwüren oder der Onkologie. Die Verengung des Durchmessers des Pylorus kann in drei Stufen unterteilt werden, die durch verschiedene Symptome gekennzeichnet sind:

  • Stufe der Entschädigung. Minor Striktur: säuerliches Aufstoßen und Gefühl des vollen Bauches, auch nach einer gemäßigten Mahlzeit.
  • Stufe der Unterkompensation. Das ständige Gefühl eines vollen Magens, das Gefühl von Schmerzen, Aufstoßen, Erbrechen, das nach dem Essen auftritt, bringt Erleichterung, Gewichtsverlust für den Patienten und das Geräusch des Spritzens um den Nabel während der Palpation.
  • Stadium der Dekompensation. Erschöpfung, Austrocknung vor dem Hintergrund ständiger übelroter Erbrechen.

Stenose der Arterien der unteren Extremitäten

Die Ursache der Striktur der Arterien der unteren Gliedmaßen ist häufig Diabetes mellitus, die Pathologie des Herz-Kreislaufsystems. Spinalstenose führt zu Ischämie der unteren Gliedmaßen. Sie ist mit Atherosklerose der Kniekehle, der Oberschenkelknochen, der Tibialarterie und dem Sauerstoffmangel der Nervenzellen verbunden und äußert sich in folgenden Symptomen:

  • allgemeines Unwohlsein;
  • kalte Füße fühlen;
  • Krämpfe mit Kalb in der Nacht;
  • Taubheit der Zehen;
  • Müdigkeit beim Gehen.

Wenn zu diesem Zeitpunkt keine Maßnahmen zur Behandlung der Krankheit ergriffen werden, kann der Prozess der Verengung des Gefäßdurchmessers des Blutstroms zu Komplikationen mit folgenden Symptomen führen:

  • ständige Lahmheit;
  • Muskelatrophie des Beines;
  • Impotenz;
  • schlecht heilende Geschwüre, die auf Mikrotraumata der Haut und der Muskeln der unteren Extremitäten zurückzuführen sind;
  • Gangrän

Gehirnarterien

Intrakranielle Stenose ist durch einen eingeschränkten Blutfluss zum Gehirn gekennzeichnet. Dieser ernste Zustand mit einem langen Verlauf führt zu einem Schlaganfall. Ein vorübergehender ischämischer Angriff ist eine weitere Folge der Verengung der Arterien des Gehirns, die blitzschnell auftritt, innerhalb einer Stunde vergeht und die Symptome hängen vom Bereich der Durchblutungsstörung ab:

  • Paretische Phänomene. Reduzierter Muskeltonus und Bewegung der Gliedmaßen oder Körperteile. Zur vollständigen Lähmung nicht führen.
  • Aphasie (Mangel an Sprache), Dysarthrie (Mangel an Aussprache), Orientierungslosigkeit im Raum. Treten bei der Läsion der Hirngefäße der linken Hemisphäre auf.
  • Sehstörungen und Hörstörungen, begleitet von Schwindel, Übelkeit, Erbrechen. Beobachtet mit Läsionen der vertebro-basilaren Arterien.
  • Koordinationsstörung - mangelnde Blutversorgung des Kleinhirns.
  • Kurzzeitamnesie - Gedächtnisverlust.

Vagina

Das Hauptsymptom der vaginalen Stenose sind Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs. Einige Frauen versuchen, ungewollte Schwangerschaften durch Spritzen saurer Lösungen und Alkalien nach dem Geschlechtsverkehr zu verhindern. Manchmal führt dies zu einer Verbrennung der Vagina und einer Verengung des Lumen der Vagina. Andere Gründe:

  • Strahlentherapie Um eine Verengung des Lumens der Vagina zu verhindern, müssen bei dieser Behandlungsmethode Befeuchter und Vaginaldilatatoren verwendet werden.
  • Wechseljahre Mit dem Alter erfahren Frauen Muskel-Vaginalatrophie.
  • Die Operation zur Schaffung einer künstlichen Vagina.
  • Vaginismus Bei dieser Krankheit ist der Muskelkrampf des Organs funktionsfähig.

Stenose der Blutgefäße bei Kindern

Die isolierte periphere Lungenarterienstenose (Valvularis, supravalvularis, subvalvulär) ist eine angeborene Fehlbildung bei Kindern. Ihre Ursachen sind Pathologien, die vor der Geburt eines Babys gebildet wurden:

  • schmaler Aortenring;
  • Fehlentwicklung oder Fehlen eines (zwei) der drei Ventilflügel;
  • Bindegewebsnarbe unter der Aortenklappe.

Wenn in den frühen Stadien der Schwangerschaft mit Hilfe eines Ultraschalls des Fötus die schwere Form der Herzkrankheit festgestellt wird, wird die Schwangerschaft unterbrochen. Eine leichte und mittelschwere fetale Herzerkrankung ist durch Ultraschall schwer zu bestimmen. Wenn ein solcher Verdacht unter den Ärzten besteht, wird die Diagnose mittels Echokardiographie (von 6-7 Monaten) durchgeführt und überwacht systematisch die Entwicklung des Kindes im Mutterleib. Unmittelbar nach seiner Geburt wird über die Durchführbarkeit einer Operation entschieden.

Die primäre Stenose kann pulmonal sein und den Durchmesser der Lungenarterie verringern. Diese Krankheit ist auf etwa 10% der Anzahl der Neugeborenen mit angeborener Herzerkrankung festgelegt. Die Verengung des Lumens der Lungenarterie führt zu einem starken Druck auf den rechten Ventrikel des Herzens. Der Herzmuskel wird dicker, die Dauer der Blutentleerung nimmt zu. Bei leichter Pathologie ist die Krankheit asymptomatisch, das Kind entwickelt sich normal.

Bei einem mäßigen Grad der Pathologie bei einem Neugeborenen tritt ein typisches Symptom auf - blaues Nasolabialdreieck, Nägel. Herzinsuffizienz manifestiert sich häufig. Chirurgische Eingriffe werden im Alter von 5 - 10 Jahren durchgeführt. Eine strenge Lungenverengung kann nur operativ behandelt werden, die Operation sollte so schnell wie möglich nach der Geburt des Kindes durchgeführt werden. Verzögerung kann zum Tod des Babys führen.

Ausmaß der Krankheit

Die Stenose wird anhand des Manifestationsgrades und der Komplexität der Symptome bewertet. Es gibt viele verschiedene Arten von Verengungen von Hohlorganen und Blutgefäßen des Körpers. In diesem Fall gibt es mehrere Grade der Krankheit mit unterschiedlichem Schweregrad der Symptome:

  • Die erste Stufe kann asymptomatisch sein. An den Wänden röhrenförmiger Strukturen befinden sich Plaques, die jedoch auf pathologische Organsysteme nicht pathologisch wirken:
  1. Gastrointestinaltrakt - Aufstoßen, saurer Geschmack, weniger Erbrechen;
  2. Spinalkanäle - Schweregefühl in den Beinen, Müdigkeit;
  3. obere Atemwege - Kurzatmigkeit.
  • In der zweiten Stufe sind die Symptome klar unterscheidbar und es wird ein Fortschreiten der Krankheit beobachtet. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich, er bittet den Arzt um Hilfe. Die Vasokonstriktion kann zu komplexen klinischen Anomalien in Form von Anfällen führen:
  1. aus dem Magen-Darm-Trakt - häufiges Erbrechen, Austrocknung;
  2. kardiovaskuläres System - ischämische Herzkrankheit;
  3. Das Gehirn ist ein vorübergehender ischämischer Angriff.
  • Letzte Etappe Das Lumen der Röhrenorgane und Gefäße ist minimal oder vollständig blockiert. Pathologische Veränderungen betreffen ganze Organsysteme. Wenn keine ernsthafte Behandlung durchgeführt wird, kann der Patient tödlich sein.

Mögliche Komplikationen

Für jede Art von Stenose mögliche Komplikationen. Zusätzlich zu den zuvor beschriebenen können solche:

  • akutes Lungenödem aufgrund einer Schwäche des linken Ventrikels, was zu Hypoxie führt;
  • Lungenblutung, Hämoptyse (durch Bruch der Bronchialvenen);
  • arterieller Hypertonie im kleinen Kreis (Müdigkeit, Kurzatmigkeit aufgrund von Sauerstoffmangel, Ohnmacht, Schwellung der Halsvenen, vergrößerte Leber);
  • Arrhythmie (Anfälle von Herzklopfen);
  • thromboembolische Komplikation (Vorhandensein eines Blutgerinnsels im linken Atrium)
  • Bronchitis;
  • Tracheitis;
  • Pneumonie;
  • pulmonale Hypertonie
  • Unfruchtbarkeit;
  • Schwierigkeiten beim Öffnen des Gebärmutterhalses während der Geburt
  • ein Geschwür;
  • die Bildung eines malignen Tumors;
  • Blutungen in der Speiseröhre;
  • Kachexie (extreme Erschöpfung)
  • Ischämie der Verdauungsorgane
  • Dakryozystitis (Entzündung des Tränensackes des Auges)
  • Pyelonephritis;
  • Nierenerkrankung

Diagnose

Die Verengung der Organe und Gefäße wird unter Verwendung von Hardware und Labormethoden eng spezialisierter Ärzte bestimmt, einschließlich einer strikten Lokalisierung. Wenn es für einen Patienten schwierig ist, die Ätiologie des Schmerzes zu bestimmen, sollte er einen Hausarzt konsultieren, der ihn für eine vollständige Anamnese an den richtigen Spezialisten überweisen wird. Sie können die angebliche Stenosendiagnose mit folgendem bestätigen oder widerlegen:

  • Doplerographie (Ultraschall-Scanning-Methode);
  • Auskultation;
  • Angiographie (Röntgenuntersuchung);
  • Magnetresonanztherapie;
  • Computertomographie;
  • Elektrokardiogramm;
  • Echokardiographie;
  • Laborblut- und Urintests;
  • Ösophagoskopie;
  • Fibrogastroduodenoskopie.

Behandlung

Die Selbstbehandlung der Stenose führt zu Komplikationen, die irreversible Prozesse im Körper des Patienten einschließen können, die tödlich sein können. Die Krankheit muss rechtzeitig erkannt werden, da sie in den frühen Stadien durch Medikamente geheilt werden kann. Wenn die Verengung von Organen und Gefäßen in den Anfangsstadien bestimmt wird, sind die folgenden Methoden für die Behandlung von Kindern und Erwachsenen anwendbar:

  • verschreibungspflichtige Medikamente;
  • Physiotherapie;
  • Medizin- und Sportkomplex (Bewegungstherapie)
  • traditionelle Behandlungsmethoden;
  • Diät-Therapie.

Bei zwei bis drei Stadien dieser Erkrankung ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um die Pathologie zu korrigieren. Besondere Aufmerksamkeit erfordert eine degenerative Stenose (Entwicklung vor dem Hintergrund anderer Krankheiten). Es gibt spezielle Behandlungsmethoden für Strikturen:

  • Zugkraft und Kompression der Wirbelsäule. Wird unter Aufsicht eines Arztes mit Hilfe eines speziellen Geräts durchgeführt. Bei fehlerhafter Durchführung des Verfahrens besteht die Gefahr zusätzlicher Komplikationen.
  • Massage Die Muskeln entspannen sich, der Schmerz nimmt mit der Verengung der Wirbelkanäle und -gefäße ab. Besonders wirksam bei der Beseitigung von Stenosen bei Kindern.
  • Entfernung des Thrombus (Endarterektomie). Chirurgische Methode zur Freisetzung des Lumens von Blutgefäßen.
  • Wiederherstellung des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes. Wird verwendet, um die Wände des Magens zu erweitern.

Konservative Therapie

Methoden der konservativen Therapie hängen vom Ort und dem Grad der Stenose ab. Bei der medikamentösen Behandlung gilt für alle Arten von Verengungen die Verschreibung von Medikamenten mit folgenden Eigenschaften:

  • Entzündungshemmend. Jede Überlastung, die zur Verengung von Organen und Gefäßen führt, führt unweigerlich zu Entzündungsprozessen. Sie zu stoppen, um die Ursache zu heilen, ist die Hauptaufgabe dieser Arzneimittel.
  • Schmerzmittel Diese Medikamente werden Patienten verschrieben, die unter Strikturen leiden.
  • Decongestants Der Arzt verschreibt dem Patienten diese Art von Medikamenten, um das normale Funktionieren zu unterstützen. Besonders relevant sind solche Medikamente gegen Spinalstenosen.
  • Vorbereitungen zur Verbesserung der neuromuskulären Leitung. Alle Verengungen aufgrund der negativen Wirkung auf die Blutversorgung der Organsysteme führen zu Muskel- und Nervenatrophie. Drogen in dieser Gruppe behindern diesen Prozess.
  • Multivitaminkomplexe. Sie werden Patienten verschrieben, die durch die Krankheit geschwächt sind.

Die konservative Therapie zur Behandlung der Gefäßstenose basiert auf Medikamenten, die das Blut verdünnen und eine weitere Zunahme der Plaque verhindern:

  • Cardiomagnyl. Ein Antiaggregat-Medikament, das eine Kombination aus Acetylsalicylsäure und Magnesiumhydroxid zur Vorbeugung von Thrombosen kombiniert, wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Senkt das Risiko eines Herzinfarkts bei Patienten mit Komplikationen bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Es ist eine Prophylaxe gegen die Neubildung von Blutgerinnseln bei Schlaganfallpatienten.

Zu den Vorteilen zählt die von der European Heart Association empfohlene optimale Menge an Acetylsalicylsäure. Ein Teil des Magnesiumhydroxids schützt die Magenmembran vor Reizungen mit Aspirinsäure. Zu den Ministern gehört die Fähigkeit, nur einen zu blockieren, der mit der Synthese von Cyclooxygenase assoziiert ist, dem Mechanismus der Blutplättchenbildung.

  • Warfarin Gerinnungshemmende indirekte Wirkung. Unterdrückt die Wirkung von Vitamin K und trägt zur Entwicklung von Blutgerinnungsfaktoren bei. Dadurch wird das Blut verdünnt. Es hat eine lange Halbwertzeit, einmal am Tag. Für Personen, die anfällig für Thrombosen in den Koronararterien sind. Die maximale Wirkung der Einnahme des Arzneimittels wird 3-5 Tage nach Behandlungsbeginn beobachtet und hält etwa 5 Tage nach Ende des Kurses an.

Zu den Vorteilen - das Medikament kann in Kombinationstherapie mit Antithrombozytenaggregaten verwendet werden, da es einen anderen Wirkmechanismus hat. Unter den Minus - interagiert mit vielen Substanzen und sogar Produkten, was die gerinnungshemmenden Eigenschaften verschlechtert. Bei Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten (Zimetidin, Chloramphenicol usw.) erhöht sich das Blutungsrisiko.

Chirurgische Behandlung

Operativer Eingriff wird eingesetzt, wenn nicht-chirurgische Verfahren zur Behandlung von Strikturen unwirksam sind. In der Medizin werden folgende Methoden zur chirurgischen Anpassung der Lumen von Blutgefäßen und Organen eingesetzt:

  • Stenting - Kompression einer Plaque (Neoplasma). Zunächst wird eine invasive Untersuchung durchgeführt - eine Einführung in die Pathologie eines speziellen Katheters mit einem Stent (zylindrischer Rahmen). Das Gefäß oder Organ wird ausgedehnt und drückt die Plaque / das Neoplasma gegen die Wand. Die künstliche Konstruktion verbleibt im Gefäß (Organ) und fördert den freien Blutfluss.
  • Bypass - eine Operation, bei der der Schädel geöffnet wird. Aufgrund der komplexen chirurgischen Manipulation werden die intrakraniellen Gefäße umgeleitet, um die abnormale Formation zu umgehen.
  • Plastische Chirurgie des Gefäßes. Wenn die Arteria subclavia verschlossen ist, ist sie mit der Halsschlagader verbunden. Manchmal wird ein Teil des betroffenen Gefäßes entfernt und eine Prothetik durchgeführt (ein synthetisches Implantat wird verwendet). Eine ähnliche Methode wird verwendet, um das Lumen der Hohlorgane zu erhöhen.
  • Rangieren - das Erstellen eines neuen Pfads (Shunts) des Blutflusses unter Umgehung des betroffenen Bereichs (Blockierung).
  • Endarteriektomie - Entfernung eines Blutgerinnsels. Korrektur des betroffenen Bereichs durch Resektion.

Volksmedizin

Die offizielle Medizin steht der Behandlung traditioneller Methoden skeptisch gegenüber. In den Anfangsstadien der Stenose führt der Übergang zu einem gesunden Lebensstil für den Patienten (spezielle Diät, Bewegung mit Bewegung usw.) und die Behandlung mit traditionellen medizinischen Methoden zur Selbstheilung des Körpers und zur Normalisierung der menschlichen Gesundheit. Traditionelle Behandlungsmethoden zur Verengung der Wirbelkanäle legen nahe,

  • Komprimiert:
  1. Ein Senfpflaster wird auf die verschmierte Honigfläche des Rückens aufgetragen und mit Zellophan umwickelt.
  2. Räucherstäbchen (50 g) gelöst in Apfelessig (50 g). Um ein Wollgewebe mit einer Lösung zu befeuchten, tragen Sie es mehrere Nächte hintereinander auf den Problembereich auf.
  3. Meerrettich, Radieschen zu gleichen Teilen gerieben. Sauerrahm hinzufügen. Tragen Sie eine Mullbinde auf den Bereich der Wirbelsäule des Patienten auf und mischen Sie die Zutaten darauf. Mit Polyethylen abdecken, isolieren.
  • Reiben:
  1. Abends vor dem Zubettgehen mit Honig mit Reibebewegungen einmassieren.
  2. Eukalyptus-Tinktur auf Alkohol.
  3. Das Reiben wird wie folgt vorbereitet: Ein halbes Glas lila Blüten gießen 0,5 Liter Wodka und bestehen für zwei Wochen an einem dunklen Ort.
  • Schmerzmittel zur oralen Verabreichung:
  1. Ein Glas Honig, 2 Gläser geriebener Rettich gießen 0,5 Liter Wodka. Morgens und abends auf 1 Teelöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zu verwenden.
  2. Eine 4% ige Lösung von Propolis nimmt dreimal täglich 20 Tropfen vor den Mahlzeiten ein.
  3. Die Früchte der Rosskastanie werden geschält, mit Alkohol gegossen und bestehen 10 Tage an einem dunklen Ort ohne Bewegung (10 g Früchte - 100 ml Alkohol). Strain. Trinken Sie 30 Tropfen 1 Mal pro Tag vor den Mahlzeiten.

Prävention

Um die Bildung von Cholesterin-Plaques zu verhindern und die Blutgefäße zu stärken, müssen Sie eine Diät einhalten, die Gemüse, Obst, Meeresfrüchte, Fisch und pflanzliche Fette in der Diät einschließt. Es ist notwendig, ein gesundes Körpergewicht aufrechtzuerhalten, das Rauchen aufzugeben und Alkohol zu trinken. Mögliche körperliche Anstrengungen in Form von speziellen Übungen führen zu einer Steigerung der Aktivität und Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens einer Person. Zur Vorbeugung von Stenosen bedarf es:

  • Unterziehen Sie sich systematisch einer umfassenden Untersuchung des Körpers zur rechtzeitigen Erkennung und Behandlung von Krankheiten, die Strikturen vorausgehen: Rheuma, Bluthochdruck, Angina pectoris, infektiöse Endokarditis, Osteochondrose usw.
  • Systematische Überwachung des Blutdrucks, Blutzucker. Ältere Patienten, Patienten mit Hypertonie, Diabetes mellitus müssen diese Indikatoren messen. Jede längere Anomalie führt zu vaskulärer Arteriosklerose.
  • Trinken Sie viel Wasser (bis zu 3 Liter pro Tag).

Stenose

Stenose ist eine Erkrankung, die durch eine Verengung der Lumina verschiedener Körperstrukturen gekennzeichnet ist. Es ist auch als eine Striktur bekannt. Symptome wie Würgen, Schwindel, Schmerzen im betroffenen Bereich usw. sind charakterisiert.

Diese Krankheit kann von einem Erwachsenen oder einem Kind infolge solcher Prozesse angeboren und erworben werden:

  • Stoffwechselstörungen;
  • das Wachstum gutartiger und bösartiger Tumore;
  • Entzündung des proliferativen Typs.

Sorten der Krankheit

Die Behandlung der Stenose erfordert eine vorläufige Diagnose ihrer Spezies, von denen es mehrere gibt:

  • Spinalstenose Dabei kommt es zu einer Verengung des Spinalkanals, was wiederum zu einer Reihe von Komplikationen führt. Es kann bei einem Kind angeboren sein (aufgrund einer angeborenen Deformität der Wirbel) oder erworben sein (degenerative Stenose entwickelt sich nach Entfernung eines intervertebralen Herniens und anderer Operationen des Patienten). Entwickelt sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Entsprechend dem anatomischen Merkmal ist es in seitliche (wenn sich die Öffnung zwischen den Wirbeln und dem Wurzelkanal auf einen Abstand von 4 mm verengt) unterteilt, und in die Mitte (wenn der Abstand vom Wirbelkörper zum nächsten Wirbel in der Nähe des Dornfortsatzes abnimmt). Sekundäre Stenose ist eine pathologische Varietät (die auf die Entstehung einer anderen Krankheit zurückzuführen ist), da nicht nur die Knochen, sondern auch die Gelenke, Bänder und Osteophyten deformiert werden;
  • Stenose von Blutgefäßen. Diese Krankheit entwickelt sich aufgrund der Anhäufung einer großen Anzahl von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen. Die Hauptsignale der Erkrankung sind Tinnitus, visuelle Halluzinationen, Schwäche des Körpers, Schwindel, Erbrechen. Es gibt verschiedene Varianten - eine Erkrankung der Blutgefäße des Gehirns, des Halses oder des Herzens. Eine korrekte Diagnose der Krankheit in einem frühen Stadium kann nur ein Arzt sein, da der erste Stenosegrad häufig keine Manifestationen aufweist, die eine Person stören;
  • Stenose des Kehlkopfes oder der Luftröhre. Entwickelt sich häufig bei Kindern und verringert die Clearance in den Atemwegen. Diese Pathologie bei einem Kind tritt in den meisten klinischen Situationen bei der Geburt auf. Symptome der Erkrankung sind Erstickung (Erstickung), Atemnot. Ein Patient mit einer solchen Krankheit hat Angstgefühle und atmet laut;
  • Magenstenose (Pylorusstenose). Die Erkrankung des Pylorus des Magens entwickelt sich in Gegenwart eines Geschwürs und verursacht solche Symptome wie eine Abnahme des Lumens zwischen den Wänden des Magens und Krämpfe. Unbehandelt verursacht die Krankheit Veränderungen in der Homöostase.

Ausmaß der Krankheit

Der Stenosegrad variiert je nach Art der Erkrankung. Wenn wir sie nach strukturellen Veränderungen im Körper eines Kindes oder eines Erwachsenen gruppieren, erhalten wir:

  • Stufe 1 Es bleibt am meisten unbemerkt. Es gibt praktisch keine pathologischen Veränderungen in den Gefäßen - Plaques an den Wänden sind vorhanden, der Patient hat während des Trainings gelegentlich Atemnot. Eine Stenose des Magens verursacht Symptome wie Aufstoßen, Mundgeruch und Erbrechen. Spinalstenose verursacht in diesem Stadium Anzeichen von Körperermüdung - Schwere in den Beinen, Rückenmüdigkeit. Mit der Verengung der Trachealwände bei Kindern und Erwachsenen wird Atemnot beobachtet;
  • Stufe 2 In diesem Stadium werden die Symptome deutlich sichtbar, und ein Arztbesuch wird dringend erforderlich. Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich, die Anzeichen von Beschwerden sind viel schlimmer. Ein Stenosenangriff ist möglich - eine starke Verschlechterung aufgrund von Gewebeverengungen;
  • Stufe 3 Wenn in diesem Stadium keine Stenose behandelt wird, kann dies für den Patienten tödlich sein. Die Öffnung zwischen den betroffenen Geweben wird minimiert, was das Atmen und die Verdauung verhindert und Schmerzen in der Wirbelsäule verursacht.

Krankheitsbehandlung

Die Behandlung der Stenose bei einem Kind und einem Erwachsenen sollte unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Es ist besonders wichtig, die Krankheit bei Kindern rechtzeitig zu erkennen, da ihr fragiler Organismus viel stärker leidet.

Übliche Behandlungsmethoden der Pathologie bei Kindern und Erwachsenen sind:

  • verschreibungspflichtige Medikamente. Sie sind wirksame Helfer bei der Erkrankung eines Kindes im 1-2-Stadium;
  • chirurgischer Eingriff. Es unterliegt Erwachsenen und Kindern in zwei bis drei Entwicklungsstadien der Krankheit.
  • Physiotherapie. Gut geeignet als adjuvante Therapie auch für Kinder, da sie ein Minimum an Kontraindikationen aufweist.
  • Medizin- und Sportkomplex. Es beinhaltet die Durchführung von Gymnastikübungen, die darauf abzielen, die Manifestationen zu reduzieren oder Krankheiten zu verhindern.
  • Verwendung von Volksbehandlungsmethoden. Ärzte stehen der Verwendung von Volksmitteln skeptisch gegenüber, da sie in ihrem unklugen Umgang mit dem Leben des Kindes und des Erwachsenen eine Gefahr darstellen.

Zu beachten sind auch die einzelnen Methoden zur Behandlung von Stenosen bei Kindern und Erwachsenen, die für eine bestimmte Art von Krankheit eingesetzt werden:

  • Zug oder Kompression der Wirbelsäule. Sie wird mit Hilfe eines speziellen Geräts oder Spezialisten durchgeführt und erfordert maximale Konzentration, da bei falscher Implementierung Komplikationen auftreten können.
  • Massage Es ist für die Stenose des Spinalkanals oder der Gefäße vorgeschrieben und dient dazu, die verspannten Muskeln zu entspannen und Schmerzen zu lindern. Hilft effektiv, die Stenose des Kindes zu beseitigen;
  • Entfernung des Thrombus. Wird bei Gefäßerkrankungen eingesetzt. Selten verwendet, um Kinder zu behandeln;
  • Korrektur des Elektrolyt-Wasser-Austauschs. Durch die Erkrankung des Magens geleitet, um seine Wände zu erweitern und den Verdauungsprozess wiederherzustellen.

Es ist notwendig, sowohl das Kind als auch den Erwachsenen rechtzeitig zu behandeln, andernfalls kann die Krankheit bei Kindern irreversible Folgen haben, die zu einer schlechten Gesundheit und in einigen Fällen zum Tod führen. Besondere Aufmerksamkeit ist der degenerativen Stenose - dem Prozess der Entwicklung der Krankheit auf dem Hintergrund eines bereits bestehenden (Magengeschwürs, Dysfunktion der Wirbelsäule usw.) - zu widmen, der die Behandlung eines Kindes bei zwei Erkrankungen gleichzeitig erheblich erschweren kann.

Stenose

Stenose ist eine Erkrankung, die durch partielle oder vollständige Vasokonstriktion gekennzeichnet ist. Es ist auch als eine Striktur bekannt. Diese Krankheit wird von einer Behinderung der Durchgängigkeit der Hauptrouten und einer Beeinträchtigung der Durchblutung begleitet. Klinische Manifestationen dieser Erkrankung hängen nicht nur von der Schwere des Prozesses ab, sondern auch vom Ort des anormalen Fokus (in den Nieren- und anderen Blutarterien).

Ätiologie

Und was sind die Ursachen der Krankheit? Stenose entsteht als Folge der Anhäufung von Cholesterin-Plaques in Arterien und Venen. Mit zunehmender Größe der Ablagerung verengt sich das Lumen der Röhrenorgane bis zum vollständigen Verschluss. Außerdem können Plaques abreißen, vom Blutstrom getragen werden und in kleinen Gefäßen stecken. Der Verrat der Krankheit ist, dass sie sich im Frühstadium nicht manifestiert, und wenn Symptome erkannt werden, tritt ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt auf. Es gibt folgende Gründe, die die Entwicklung der Krankheit auslösen:

  • fortgeschrittenes Alter;
  • genetische Veranlagung;
  • erhöhter Cholesterinspiegel im Blut (Arteriosklerose);
  • Missbrauch von Nikotin, Alkohol;
  • Diabetes mellitus;
  • Vaskulitis in ihren verschiedenen Erscheinungsformen;
  • Übergewicht
  • Hypertonie;
  • inaktiver Lebensstil.

Es gibt andere, weniger verbreitete Ursachen, die eine Okklusion (Stenose) hervorrufen - das sind angeborene Gefäßerkrankungen, die Trennung ihrer Wände. Infektions- und Entzündungskrankheiten im menschlichen Körper spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Das Neoplasma und die Metastasierung tragen zur Verengung des Lumens der röhrenförmigen Autobahnen bei. Strahlen- oder Chemotherapie hat auch Nebenwirkungen.

Diagnose

Um die Verengung des Lumens der Gefäße zu diagnostizieren und die Ursachen zu klären, greifen Sie auf diagnostische Methoden zurück. Zuerst werden ein Elektrokardiogramm und Ultraschall durchgeführt. Weisen Sie je nach Symptomenkomplex, Körpergewicht und Alter des Patienten zusätzliche instrumentelle Studien zu. Die Diagnose der Stenose lautet:

  • Angiographie;
  • Doplerographie der Hals- und Kopfgefäße;
  • Magnetresonanzangiographie;
  • Computertomographie;
  • CT-Scan mit Angiographie.

Die Angiographie ist eine Röntgenuntersuchung von Gefäßen mit einem Kontrastmittel, mit dem Sie Stadium und Ort der Verengung bestimmen können. Die Untersuchung größerer Gefäße nennt man Arteriographie, Venen - Venographie. Diese informative Untersuchung erlaubt es, die pathologischen Prozesse der Durchgängigkeit und des Vorhandenseins von Formationen festzustellen. Diagnose und Behandlung der arteriellen Stenose ist die Durchführung einer klinischen und biochemischen Analyse von Blut, mit der Sie Abweichungen des Cholesterin-Indikators von der Norm erkennen können.

Klinisches Bild

Die Schwere der Erkrankung hängt nicht nur von den Symptomen ab, sondern auch vom Ort des pathologischen Fokus. Wenn zum Beispiel die Halsarterie verengt ist, die Ernährung des Gehirns gestört ist, die Sauerstoffversorgung abnimmt, Probleme beim Gehen der unteren Extremitäten verursachen Probleme beim Gehen, Gangrän entsteht. Die Zeichen werden mit zunehmendem Sauerstoffmangel aufgrund von Verletzungen des großen und kleinen Kreislaufs stärker. Mit der Niederlage bestimmter Schiffe wird das Gesamtbild anders sein, schauen wir uns das genauer an.

Klinik der A. subclavia

Die Stenose dieses Gefäßes führt zu einer Ischämie der oberen Gliedmaßen und des Gehirns. Manifestiert durch das Hauptsymptom - vertebrobasiläre Insuffizienz. Es zeichnet sich durch Schwindel, vestibuläre Ataxie, Sehstörungen, Kopfschmerzen und Hörverlust aus. Etwa die Hälfte der Patienten hat eine Ischämie der oberen Gliedmaßen.

Es ist in vier Stufen unterteilt. Alles beginnt mit erhöhter Sensibilität und Taubheitsgefühl in den Händen. Danach verbindet sich Muskelschwäche, Erkältung. Die dritte Stufe wird auch in Ruhe beobachtet, der Patient klagt über konstante Kälte in seinen Händen, Muskelschwäche und die schwierige Ausführung von Bewegungen, die mit Feinmotorik verbunden sind. Im letzten Stadium treten möglicherweise die Entstehung von Gangrän, die Zyanose der Haut, Wunden und Risse auf.

Stenose der Herzgefäße

Arterien, die den Herzmuskel mit Blut anreichern, werden als Herz- oder Herzkranzgefäße bezeichnet. Atherosklerose kann zu ihnen gelangen, den Weg in den Blutkreislauf blockieren und Ischämie verursachen. Mit ihrer Okklusion erscheint chronische Herzinsuffizienz. Anzeichen für einen Rückgang der Koronararterien vor dem Hintergrund der Stenose werden Atemnot mit leichter Anstrengung, Arrhythmie, Schwellungen in den unteren Gliedmaßen und Herzschmerzen sein.

Mit dem raschen Fortschreiten der Stenose, zum Beispiel infolge einer Blockade, möglicherweise die Entwicklung eines Myokardinfarkts. In diesem Fall klagt der Patient über einen scharfen Schmerz hinter dem Brustbein, der dem linken Arm und dem Schulterblatt ein Angstgefühl und zunehmende Atemnot vermittelt. Es kann andere Anzeichen geben, dann führt der Arzt eine Differentialdiagnose durch.

Bei Neugeborenen ist eine solche Herzerkrankung wie Lungenstenose oder Fallots Tetrade äußerst selten. Die Krankheit ist mit einer Nicht-Dissektion des interventrikulären Septums verbunden, das wiederum verdrängt wird. Klinisch äußert sich die Verengung der Lungenarterie durch einen bläulichen Hauch der Haut, Atemnot und Entwicklungsverzögerung. Wenn Sie den Brustvorsprung deutlich sehen, ähneln die Finger flachen "Drum-Sticks". Die Auskultation vermittelt ein informativeres Bild.

Verengung der Gefäße des Kopfes und des Halses

In den ersten Stadien zeigt die Reduktion der Halsschlagader und der Hirngefäße kein ausgeprägtes klinisches Bild. Es besteht kein besonderer Verdacht, bis ein Schlaganfall oder ein ischämischer Anfall auftritt. Diese Arterien versorgen das Gehirn mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen. Die Symptome können mehrere Minuten oder länger beobachtet werden.

Der Patient klagt über verminderte Sehschärfe, Taubheitsgefühl im Gesicht oder anderen Körperteilen, Schwindel, unkoordinierte Bewegungen. Sprachstörungen sind möglich, es ist inkohärent, was schwer zu zerlegen ist. Anfangs zeigt die Septumstenose keine offensichtlichen Anzeichen, so dass die Patienten nach der Entwicklung eines Schlaganfalls zum Arzt gehen. Bei den ersten Symptomen ist dringend medizinische Hilfe erforderlich, um Komplikationen zu vermeiden.

Nierenarterienstenose

Betroffen sind eines oder beide Gefäße oder deren Äste, eine Abnahme der Nierenperfusion wird beobachtet. Die Stenose der Nierenarterien äußert sich in mehreren spezifischen Symptomen: ischämische Nephropathie und arterieller Hypertonie. Der Druck erreicht 150-170 mm Hg, Krisen werden selten beobachtet. Es gibt starke Kopfschmerzen, Tinnitus, blinkende Fliegen, verwirrtes Bewusstsein, Tachykardie und Arrhythmie sind möglich.

Je nach Lokalisation der Läsion geht die Nephropathie mit Schmerzen in der Lendengegend rechts oder links einher. Mit einem Niereninfarkt in der Harnabhäufung. Vielleicht der Zusatz von Hyperaldosteronismus, der sich in Muskelschwäche, Polyurie und Polydipsie äußert. Eine zunehmende Nierenarterienstenose führt zu schwerwiegenden Folgen, wie zum Beispiel: akute zerebrale Durchblutungsstörungen, Netzhautangiopathie, Insuffizienz, Herzinfarkt.

Verengung der Arterien und Venen der unteren Gliedmaßen

Eine sehr häufige Pathologie des Herz-Kreislaufsystems. Wenn das Lumen des Gefäßes reduziert wird, wird der Blutfluss behindert, was zu Gewebeischämie führt. Atherosklerose ist eine häufige Ursache, die eine Stenose der peripheren Arterien der unteren Extremitäten hervorruft. Bei etwa 20% der Patienten treten keine Beschwerden auf.

Eine schwerwiegendere Erkrankung manifestiert sich durch intermittierende Claudicatio. Die Patienten klagen wegen ungenügender Durchblutung über Schmerzen und Taubheitsgefühl in den Beinen, bei Männern möglicherweise die Libido und Impotenz. Wunden, Schürfwunden und Wunden heilen nicht lange. Die Beine können sich in der Farbe von anderen Körperteilen (blass oder umgekehrt) und der Temperatur (kalt oder heiß bei Berührung) unterscheiden. Das Haarwachstum verlangsamt sich in den betroffenen Bereichen.

Stenose und Verschluss der Magen-Darm-Gefäße

Bei Verletzung des Durchmessers der Mesenterialgefäße klagt der Patient über akute Bauchschmerzen. Der Ort seines Ortes zeigt das Vorhandensein eines pathologischen Fokus in den Zöliakienarterien an. Übelkeit und Erbrechen, danach keine Erleichterung. Manchmal steigt die Körpertemperatur an, flüssiger Stuhl mit Blutverunreinigungen kann sich verbinden, die Beweglichkeit des Darms ist entlang der vorderen Bauchwand sichtbar. Ein starker Temperatursprung zeigt den Beginn nekrotischer Prozesse an.

Aortenstenose

Dieser Defekt tritt sehr häufig auf, bedingt durch eine Abnahme des Durchmessers der Aortamündung. Die Grundlage der Krankheit ist eine Verletzung der Hämodynamik. Schwindel tritt auf, Haut ist blass, Ohnmacht ist möglich, Muskeln werden geschwächt. Wenn sich die Aortenöffnung verengt, entwickelt sich eine linksventrikuläre Hypertrophie, können die Gefäße den Herzmuskel normalerweise nicht mit Sauerstoff versorgen, und es kommt zu Angina pectoris.

Therapie

Zur Behandlung wenden Sie sich an einen erfahrenen Spezialisten, Kardiologen oder Neuropathologen. Dies hängt vom Schweregrad des Prozesses und seiner Position ab. Zunächst einmal ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, bevor sich Komplikationen entwickeln, dann ist die Behandlung wirksam und das Ergebnis wird schnell kommen. Es gibt allgemeine Methoden zur Behandlung von Stenosen.

In den frühen Stadien der Krankheit, verschriebenen Medikamenten, greifen sie im Endstadium zu einer Operation. Als zusätzliche Behandlung werden Physiotherapie und Sportunterricht verordnet. Verwenden Sie traditionelle Methoden auf Kräuterbasis, die gut gereinigte Gefäße sind. Wir werden das alles ausführlicher besprechen.

Konservative Therapie

Eine konservative Therapie wird verschrieben, um die Ursache zu beseitigen und die Entwicklung der Krankheit zu provozieren. Verschreiben bedeutet, dass eine weitere Zunahme von Plaques - Antithrombozytenagenten - verhindert wird. Diese Gruppe umfasst: Tromboass, Cardiomagnyl, Plavix, Agrenoks. Sie können sie jeden Tag lange verwenden. Empfohlene Statine, die die Cholesterinrate im Blut kontrollieren, z. B. Atorvastin oder Simvagexal.

Ein positiver Effekt auf das Herz-Kreislauf-System ist Vitamin C, das die Zirkulation des Sterins verhindert, und Vitamin B3. Ärzte empfehlen die Verwendung von Antikoagulanzien und Antithrombozytenaggregaten wie Coumadin, Warfarin. Verschreiben Sie Medikamente, die den Gewebetrophismus verbessern. Neben Medikamenten müssen Sie Ihre Ernährung kontrollieren und einen gesunden Lebensstil einhalten.

Die Beseitigung von Übergewicht, mäßiger körperlicher Anstrengung und Sanatorium-Resort-Behandlung wirkt sich günstig auf die Arbeit des gesamten Organismus aus und verbessert den Allgemeinzustand. Um die Gefäßwände zu stärken, müssen Leinsamen und Fischöl in die Ernährung aufgenommen werden. Die Diät sollte große Mengen an Obst und Gemüse, Meeresfrüchten und pflanzlichen Fetten enthalten. Zusätzlich kann der Cholesterinspiegel dazu beitragen, Knoblauch und Gewürze mit Kurkuma zu kontrollieren.

Es ist notwendig, das Vorhandensein von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu ermitteln und rechtzeitig zu behandeln. Arrhythmien oder Vorhofflimmern lösen eine Thrombose aus, die zu einem Schlaganfall führen kann. Bei Vorhofflimmern sollten Antikoagulanzien eingenommen werden. Es ist notwendig, auf schädliche Gewohnheiten, Trinken und Rauchen zu verzichten.

Chirurgische Behandlung

In bestimmten Fällen ist eine Operation der einzige Ausweg bei Stenosen. Wenn es sich schnell entwickelt und die Gesundheit gefährdet, wird die Operation im Notfall durchgeführt. Wenn eine konservative Therapie ineffektiv ist, wenden Sie sich an eine chirurgische Behandlung. Es gibt verschiedene Arten von Operationen, basierend auf der Entfernung von Plaque, der Erweiterung des Lumens der Venen und Arterien und der Schaffung eines neuen Gefäßstroms, um die betroffenen zu umgehen, wir betrachten sie genauer:

  1. Stenting Es besteht im Zusammendrücken der Platte, wodurch der Durchmesser des Gefäßes erweitert wird. Die Operation besteht darin, einen elastischen Schlauch aufzubauen, der durch die Oberschenkelarterie eingeführt wird und langsam zum Ort des pathologischen Fokus gerichtet wird. Nach dem Einführen in hoher Qualität wird der am Ende des Katheters befindliche Ballon aufgeblasen, er steigt an und drückt die Plaque gegen die Wand. Nach der Dilatation der Gefäße auf den Normalzustand wird dort ein Stent platziert, der den Blutfluss nicht behindert.
  2. Bypass der Hirnarterien ist eine Operation, bei der der vaskuläre Strom unter Umgehung der atherosklerotischen Formation umgangen wird. Dies ist eine komplexe Manipulation, bei der der Schädel geöffnet und gesundes Material transplantiert wird. Ein solcher Eingriff ist kostspielig, aber effektiv.
  3. Reimplantation der A. subclavia in die Halsschlagader. Dieses chirurgische Implantat hilft dabei, den normalen Blutfluss wiederherzustellen, ohne zusätzliches Material zu verwenden.
  4. Schläfriges subklaviales Shunting wird in der Pathologie der Halsschlagader durchgeführt, in deren Klemmen. Bei einer solchen Operation besteht ein geringes Risiko für eine Schädigung der Lymphkanäle, sie kann während des Ausstoßes der Wirbelarterie durchgeführt werden und der Nachteil ist die Verwendung von synthetischen Materialien und deren erhöhte Thrombogenität.
  5. Die Karotis-Endarteriektomie ist eine beliebte chirurgische Technik zur Korrektur des Durchmessers der Halsarterien. Während der Operation wird ein kleiner Schnitt in der Halsschlagader gemacht, wo angenommen wird, dass sich die Plaque befindet. Nachdem es reseziert wurde, wird es sorgfältig genäht.
  6. Chirurgie beinhaltet die Verwendung von Bypass-Chirurgie. Es besteht darin, einen normalen, gesunden Blutkreislauf zu legen, um den Zustand zu normalisieren.

Wie oben beschrieben, ist Stenose gefährlich, weil eine Person dies nicht einmal ahnt und einen ungesunden Lebensstil führt. Dies führt zu schwerwiegenden Folgen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Ischämie). Daher müssen Sie immer Ihre Gesundheit überwachen. Beachten Sie das Arbeits- und Ruheprogramm, halten Sie sich an die richtige Ernährung und unterziehen Sie sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung.