Haupt / Prävention

Streptocide Tabletten - Gebrauchsanweisung

HNO-Erkrankungen gehören seit jeher zu den häufigsten bei Erwachsenen und Kindern. Es gibt keine Menschen, die nicht mit Halsschmerzen, Halsschmerzen oder Tonsillitis konfrontiert sind.

Viele Patienten bevorzugen häusliche Medikamente, die auf den Ersatz teurer und importierter Medikamente getestet wurden.

Streptocide Tabletten sind eine davon. Dieses Medikament ist preisgünstig, hat aber wirksame antimikrobielle, entzündungshemmende Eigenschaften. Mal sehen: Was ist der Wirkungsmechanismus der Droge?

Die Zusammensetzung der Tabletten Streptotsid

Diese Rachenpillen sind Sulfonamid-Medikamente. Sulfonamide sind weiß, pulverig, geruchlos und schwer löslich in Wasser.

Sie haben antimikrobielle und antibakterielle Wirkungen: hemmen das Wachstum von Bakterien und Chlamydien. Sulfanilamide verletzen den Stoffwechsel in der Zelle des Erregers und hemmen deren Fortpflanzung.

Arzneimittel aus dieser pharmakologischen Gruppe haben schwerwiegende Nebenwirkungen in Form von allergischen Hautausschlägen, Fieber, Atemnot, Herzproblemen und Leberschäden. Daher wird empfohlen, sie strikt gemäß den Anweisungen anzuwenden. In Russland, in der Ukraine und in der GUS ist es möglich, Sulfamittel in Apotheken zu kaufen.

Das Medikament enthält in seiner Zusammensetzung je nach Verpackung 0,3 und 0,5 Gramm Sulfanilamid. Wie Streptocid mit Halsschmerzen anwenden? In diesem Artikel erfahren Sie, wie und in welcher Dosierung das Medikament bei Kindern und Erwachsenen angewendet wird.

Streptocid mit Halsschmerzen

Streptocid für den Hals befasst sich mit Erkrankungen, die Schmerzen verursachen, wie zum Beispiel:

Streptocid mit Angina pectoris

Die Verwendung dieser Tabletten bei der Behandlung von Angina pectoris sollte nach Absprache mit dem Arzt erfolgen, der anhand der Untersuchungsmethode den Schweregrad der Erkrankung feststellt und dann die Dauer des Kurses festlegt. In der Regel beträgt die Dosierung des Arzneimittels für Erwachsene 1-2 Tabletten 5-6 mal täglich. Sie können das Arzneimittelpulver 10–15 Minuten lang auf die Tonsillen auftragen und Streptozid im Hals auftragen, indem Sie die Mundhöhle 3-4 Mal pro Woche mit einer Lösung spülen.

Anweisungen zur Verwendung von Streptocid-Tabletten

Lesen Sie vor der Behandlung die Anweisungen des Arzneimittels sorgfältig durch und konsultieren Sie einen Spezialisten bezüglich der Verwendung von Streptotsid-Tabletten. Die Anweisung besagt, dass Erwachsene 1-2 Tabletten 5-6 Mal pro Tag einnehmen.

Ist es möglich, Kinder aus dem Hals zu streptociden?

Die Sicherheit der Behandlung von HNO-Erkrankungen bei Kindern ist nicht vollständig nachgewiesen. Daher kann dieses Arzneimittel für Kinder aus dem Hals nicht theoretisch empfohlen werden. Die Gebrauchsanweisung für Streptocid-Tabletten besagt jedoch, dass einjährige Kinder von 2 bis 5 Jahren - ½ - 1/3, von 6 - 12 Jahren - 1 Tablette pro Empfang erhalten werden.

Streptozid während der Schwangerschaft: ist es möglich?

Dieses Medikament während der Schwangerschaft ist im 1. und 2. Trimester sowie in der Stillzeit streng kontraindiziert. Laborstudien haben gezeigt, dass Streptocid-Throat-Tabletten während der Schwangerschaft die Entwicklung von Herzfehlern bei einem Kind verursachen können.

Während der Schwangerschaft ist es notwendig, jegliche Medikation mit Vorsicht zu nehmen, gemäß den Empfehlungen des Arztes.

Wie ist Streptocid bei Halsschmerzen einzunehmen?

Die Verwendung dieses Medikaments für den Hals sollte in der Regel in Kombination mit anderen Medikamenten erfolgen. Die Dauer der Therapie mit Tabletten beträgt 5-7 Tage, 5-6 mal am Tag. Es ist notwendig, 3-4 mal am Tag 5-7 Tage mit einer Lösung zu gurgeln.

In den frühen Stadien der HNO-Erkrankungen ist es möglich, Schmerzen schnell zu beseitigen und unangenehme Empfindungen innerhalb weniger Tage zu beseitigen.

Gegenanzeigen

Dieses Medikament ist kontraindiziert in:

  • Nierenversagen;
  • Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel;
  • Nephrose und Nephritis;
  • Schilddrüsenerkrankung und Anämie;
  • 1 und 2 Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit.

Bewertungen zum Einsatz von Streptocide

Streptocid aus dem Hals, dessen Reaktionen überwiegend positiv sind, kann die Vermehrung von Mikroben und Bakterien stoppen und verhindern. Viele Patienten weisen auf niedrige Kosten und Wirksamkeit bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen hin.

Die meisten argumentieren jedoch, dass die Behandlung des Halses mit diesem Medikament nicht das angenehmste Verfahren ist, da es einen bitteren Geschmack hat. Es ist auch erwähnenswert, dass sich in seltenen Fällen Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen, Übelkeit und Tachykardie aufgrund einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Sulfonamiden manifestierten.

Vor Beginn der Behandlung mit Streptocide muss ein Otolaryngologe konsultiert werden.

Analoga Streptocide Tabletten

Analoga von Tabletten können in Form von Salben und Pulvern vorliegen: Streptonitol, Osarcid, Sulfanilamid. In Form von Tabletten die folgenden Analoga:

  • Argudene;
  • Bactrim;
  • Bi Septin;
  • Biseptol;
  • Groseptol;
  • Metosulfol;
  • Oriptin;
  • Sulfadimezin;
  • Sulfargin und andere.

Streptocid-Pulver für den Hals

Das Arzneimittel in Form eines löslichen Pulvers von 2 g, 5 g und 10 g zur äußerlichen Anwendung ist ein Analogon von Streptocide in Tabletten. Das Medikament gegen Halsschmerzen sollte nicht mehr als 7 Gramm pro Tag konsumiert werden.

In der Regel wird das Pulver in einem Glas warmem Wasser aufgelöst und mehrmals täglich gurgeln. Oder Sie können die Tonsillen 10-15 Minuten lang anziehen und mit einer beliebigen antiseptischen Lösung spülen.

Trotz seiner Wirksamkeit hat eine Reihe von Nebenwirkungen in Form von:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwindel und Kopfschmerzen;
  • allergische Reaktionen;
  • Agranulozytose.

Nützliches Video

Weitere Informationen zur Linderung von Halsschmerzen finden Sie in diesem Video:

Streptocid von was hilft

Streptocid ist ein antimikrobieller Wirkstoff mit einem breiten Wirkungsspektrum. Meistens wird es bei verschiedenen Hautverletzungen eingesetzt, was zu einer schnelleren Desinfektion und Straffung von Wunden, zur Behandlung von Angina pectoris und infektiösen Läsionen der Schleimhäute des Körpers beiträgt.

Die Komponenten des Streptozids dringen in die Bakterienzelle ein, unterbrechen deren Stoffwechselprozesse und führen zu einer Verringerung und Unterdrückung des Wachstums pathogener Mikroorganismen.

Indikationen zur Verwendung Streptotsida

Streptocide ist ein wirksames antimikrobielles bakterizides Medikament.

Streptocide ist in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Pulver und Salbe. Als Bestandteil des Medikaments ist der Hauptwirkstoff - Sulfanilamid.

Die Hauptprobleme, die bei der Verwendung von Streptozid helfen werden:

  • Pulver und Salbe werden äußerlich zur Behandlung eitriger Wunden, infizierter Verbrennungen der ersten und zweiten Stufe, eitriger und entzündlicher Prozesse der Haut, Furunkel, Karbunkel, Akne verwendet.
  • Tabletten werden zur inneren Anwendung bei Angina pectoris und bei infektiösen Läsionen verwendet.

Die Haltbarkeit von Streptozid beträgt in der Regel nicht mehr als fünf Jahre. Streptocide ist in jeder Apotheke ohne Rezept erhältlich.

Anwendungsregeln

Streptocid-Tabletten sollten gemäß der empfohlenen Dosierung eingenommen werden:

  • Kinder (6-12 Jahre): Verwenden Sie 0,3 Gramm viermal täglich, überschreiten Sie nicht die tägliche Dosis des Arzneimittels - 1,2 Gramm.
  • Kinder (12 und Erwachsene): Verwenden Sie dreimal täglich 0,3-0,6 Gramm. Überschreiten Sie nicht die tägliche Dosis des Arzneimittels - 2,4 Gramm.

Streptocid kann innerhalb von ein bis zwei Stunden nach der Anwendung in das Blut aufgenommen werden. Bis zu 95% des Arzneimittels werden innerhalb von 16 Stunden nach der Anwendung von den Nieren ausgeschieden. Der Arzt sollte die Dauer des Streptozids anpassen, wird jedoch in der Regel nicht länger als sieben Tage verwendet.

Tabletten können zur äußerlichen Anwendung verwendet werden, sie werden zu Pulver zerkleinert. Das Ergebnis eines Streptozids ist die Einstellung des Abflusses eitriger Massen aus der Wunde sowie die Bildung einer Kruste, die den betroffenen Bereich bedeckt.

Streptozid in Form eines Pulvers wird ausschließlich äußerlich verwendet, der Wirkstoff wird unter einem Verband am Wundbereich platziert.

Der Verband muss täglich gewechselt werden. Empfohlene Dosierung:

  • Kinder (3-12): Tragen Sie 0,3 Gramm pro Tag auf.
  • Erwachsene: 5 Gramm anwenden, maximale Tagesdosis - 15 Gramm.

Salbe wird ausschließlich äußerlich zur Behandlung von Wunden unter dem Verband verwendet. Verbandwechsel täglich. Bewahren Sie Streptotsid an einem trockenen und dunklen Ort ohne Kinder auf.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Streptocide hat eine Reihe von Kontraindikationen, die vor der Anwendung überprüft werden müssen.

Die Verwendung von Streptocid kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

  • Übelkeit mit Erbrechen.
  • Durchfall
  • Allergische Reaktionen (Dermatitis, Urtikaria).
  • Leukopenie / Thrombozytopenie.
  • Anämie
  • Myokarditis / Tachykardie.
  • Krämpfe
  • Hypoglykämie
  • Sehstörungen / Schlafstörungen.
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel

Im Falle des Nachweises einer oder mehrerer Nebenwirkungen sollte das Medikament sofort abgesetzt werden. Bei einer Überdosierung von Medikamenten sollte eine Magenspülung durchgeführt und Enterosorbens eingenommen werden. In schweren Fällen kann eine Hämodialyse erforderlich sein.

Streptocide kann nicht angewendet werden, wenn Sie

  • Anämie
  • Nieren- und Lebererkrankung
  • Azotämie
  • Porphyrien
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Erkrankungen des Knochenmarks und des hämatopoetischen Systems

Bei einer Infektion mit Streptococcus-Gruppe A kann das Arzneimittel die Bakterien dieses Typs nicht beeinflussen.

Nützliches Video - Wie Streptocide Salbe gegen Husten und Schnupfen zu machen:

Streptocide kann mit äußerster Vorsicht und unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden:

  • Kinder unter sechs Jahren.
  • Patienten über 65 Jahre alt.
  • Wenn nötig, längere Einnahme des Arzneimittels.
  • Bei Diabetes.
  • Bei der Verwendung von Streptotsida nicht empfohlen, sich direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen. Wenn Sie ein Streptozid verwenden, trinken Sie viel Wasser.
  • Die Verwendung von Streptozid kann die Fähigkeit zum Führen von Fahrzeugen beeinträchtigen.

Ein wichtiger Faktor ist die genaue Einhaltung der zulässigen Dosierung des Arzneimittels, da eine Erhöhung zu Vergiftungen führt und eine Untertreibung die Therapie unwirksam macht, da Bakterien eine Immunität gegen Streptozid entwickeln können.

HNO-Erkrankungen gehören seit jeher zu den häufigsten bei Erwachsenen und Kindern. Es gibt keine Menschen, die nicht mit Halsschmerzen, Halsschmerzen oder Tonsillitis konfrontiert sind.

Viele Patienten bevorzugen häusliche Medikamente, die auf den Ersatz teurer und importierter Medikamente getestet wurden.

Streptocide Tabletten sind eine davon. Dieses Medikament ist preisgünstig, hat aber wirksame antimikrobielle, entzündungshemmende Eigenschaften. Mal sehen: Was ist der Wirkungsmechanismus der Droge?

Die Zusammensetzung der Tabletten Streptotsid

Diese Rachenpillen sind Sulfonamid-Medikamente. Sulfonamide sind weiß, pulverig, geruchlos und schwer löslich in Wasser.

Sie haben antimikrobielle und antibakterielle Wirkungen: hemmen das Wachstum von Bakterien und Chlamydien. Sulfanilamide verletzen den Stoffwechsel in der Zelle des Erregers und hemmen deren Fortpflanzung.

Arzneimittel aus dieser pharmakologischen Gruppe haben schwerwiegende Nebenwirkungen in Form von allergischen Hautausschlägen, Fieber, Atemnot, Herzproblemen und Leberschäden. Daher wird empfohlen, sie strikt gemäß den Anweisungen anzuwenden. In Russland, in der Ukraine und in der GUS ist es möglich, Sulfamittel in Apotheken zu kaufen.

Das Medikament enthält in seiner Zusammensetzung je nach Verpackung 0,3 und 0,5 Gramm Sulfanilamid. Wie Streptocid mit Halsschmerzen anwenden? In diesem Artikel erfahren Sie, wie und in welcher Dosierung das Medikament bei Kindern und Erwachsenen angewendet wird.

Streptocid mit Halsschmerzen

Streptocid für den Hals befasst sich mit Erkrankungen, die Schmerzen verursachen, wie zum Beispiel:

Streptocid mit Angina pectoris

Die Verwendung dieser Tabletten bei der Behandlung von Angina pectoris sollte nach Absprache mit dem Arzt erfolgen, der anhand der Untersuchungsmethode den Schweregrad der Erkrankung feststellt und dann die Dauer des Kurses festlegt. In der Regel beträgt die Dosierung des Arzneimittels für Erwachsene 1-2 Tabletten 5-6 mal täglich. Sie können das Arzneimittelpulver 10–15 Minuten lang auf die Tonsillen auftragen und Streptozid im Hals auftragen, indem Sie die Mundhöhle 3-4 Mal pro Woche mit einer Lösung spülen.

Anweisungen zur Verwendung von Streptocid-Tabletten

Lesen Sie vor der Behandlung die Anweisungen des Arzneimittels sorgfältig durch und konsultieren Sie einen Spezialisten bezüglich der Verwendung von Streptotsid-Tabletten. Die Anweisung besagt, dass Erwachsene 1-2 Tabletten 5-6 Mal pro Tag einnehmen.

Ist es möglich, Kinder aus dem Hals zu streptociden?

Die Sicherheit der Behandlung von HNO-Erkrankungen bei Kindern ist nicht vollständig nachgewiesen. Daher kann dieses Arzneimittel für Kinder aus dem Hals nicht theoretisch empfohlen werden. Die Gebrauchsanweisung für Streptocid-Tabletten besagt jedoch, dass einjährige Kinder von 2 bis 5 Jahren - ½ - 1/3, von 6 - 12 Jahren - 1 Tablette pro Empfang erhalten werden.

Streptozid während der Schwangerschaft: ist es möglich?

Dieses Medikament während der Schwangerschaft ist im 1. und 2. Trimester sowie in der Stillzeit streng kontraindiziert. Laborstudien haben gezeigt, dass Streptocid-Throat-Tabletten während der Schwangerschaft die Entwicklung von Herzfehlern bei einem Kind verursachen können.

Wie ist Streptocid bei Halsschmerzen einzunehmen?

Die Verwendung dieses Medikaments für den Hals sollte in der Regel in Kombination mit anderen Medikamenten erfolgen. Die Dauer der Therapie mit Tabletten beträgt 5-7 Tage, 5-6 mal am Tag. Es ist notwendig, 3-4 mal am Tag 5-7 Tage mit einer Lösung zu gurgeln.

In den frühen Stadien der HNO-Erkrankungen ist es möglich, Schmerzen schnell zu beseitigen und unangenehme Empfindungen innerhalb weniger Tage zu beseitigen.

Gegenanzeigen

Dieses Medikament ist kontraindiziert in:

  • Nierenversagen;
  • Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel;
  • Nephrose und Nephritis;
  • Schilddrüsenerkrankung und Anämie;
  • 1 und 2 Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit.

Bewertungen zum Einsatz von Streptocide

Streptocid aus dem Hals, dessen Reaktionen überwiegend positiv sind, kann die Vermehrung von Mikroben und Bakterien stoppen und verhindern. Viele Patienten weisen auf niedrige Kosten und Wirksamkeit bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen hin.

Die meisten argumentieren jedoch, dass die Behandlung des Halses mit diesem Medikament nicht das angenehmste Verfahren ist, da es einen bitteren Geschmack hat. Es ist auch erwähnenswert, dass sich in seltenen Fällen Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen, Übelkeit und Tachykardie aufgrund einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Sulfonamiden manifestierten.

Analoga Streptocide Tabletten

Analoga von Tabletten können in Form von Salben und Pulvern vorliegen: Streptonitol, Osarcid, Sulfanilamid. In Form von Tabletten die folgenden Analoga:

  • Argudene;
  • Bactrim;
  • Bi Septin;
  • Biseptol;
  • Groseptol;
  • Metosulfol;
  • Oriptin;
  • Sulfadimezin;
  • Sulfargin und andere.

Streptocid-Pulver für den Hals

Das Arzneimittel in Form eines löslichen Pulvers von 2 g, 5 g und 10 g zur äußerlichen Anwendung ist ein Analogon von Streptocide in Tabletten. Das Medikament gegen Halsschmerzen sollte nicht mehr als 7 Gramm pro Tag konsumiert werden.

In der Regel wird das Pulver in einem Glas warmem Wasser aufgelöst und mehrmals täglich gurgeln. Oder Sie können die Tonsillen 10-15 Minuten lang anziehen und mit einer beliebigen antiseptischen Lösung spülen.

Trotz seiner Wirksamkeit hat eine Reihe von Nebenwirkungen in Form von:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwindel und Kopfschmerzen;
  • allergische Reaktionen;
  • Agranulozytose.

Nützliches Video

Weitere Informationen zur Linderung von Halsschmerzen finden Sie in diesem Video:

Die Droge gehört zu den Gruppen:

Eines der wirksamsten antimikrobiellen Wirkstoffe ist Streptocide. Dieses Medikament gehört zur Gruppe der chemotherapeutischen Wirkstoffe mit bakteriostatischer Wirkung gegen Gonokokken, Streptokokken, Meningokokken, Pneumokokken, Escherichia coli und andere Bakterien. Seine pharmakologische Wirkung beruht auf der bakteriostatischen Wirkung, aus der Streptocid zur Vorbeugung und Behandlung vieler Infektionskrankheiten verschrieben wird. In seiner Wirksamkeit ist dieses Medikament modernen Antibiotika deutlich unterlegen, da viele Mikroorganismenstämme heute gegen Streptocide immun sind.

Das Medikament betrifft grampositive und gramnegative Kokken, gramnegative Stäbchen, Chlamydien, Nokardien und Protozoen. Immun gegen die Behandlung mit diesem Medikament, Pseudomonas aeruginosa, Enterokokken und Anaerobier. Alkalimittel fördern die Steigerung der Aktivität dieses Arzneimittels. Wenn es in den menschlichen Körper gelangt, wird es schnell absorbiert. Nach ungefähr 1 bis 2 Stunden wird seine maximale Konzentration im Blutplasma beobachtet.

Streptocid-Tabletten, von denen sie nehmen

  1. Dieses Medikament wird von Fachärzten bei akuter und chronischer Gonorrhoe empfohlen.
  2. Dieses Medikament wird für Wundinfektionen verschrieben.
  3. Streptozid hilft bei Colitis und epidemischer zerebrospinaler Meningitis.
  4. Dieses Heilmittel wird bei verschiedenen Kokkeninfektionen sowie bei Halsschmerzen und Pyelitis verschrieben.
  5. Es wird erfolgreich bei Colibazillose-Zystitis eingesetzt.

Streptocid wird auch empfohlen, im Falle von Infektionskrankheiten, die durch beta-hämolytische Streptokokken hervorgerufen werden: Einnahme von Erysipelas der Haut, Puerperalsepsis und Streptokokken-Pneumonie.

Gegenanzeigen

Wie jedes andere Medikament hat Streptozid Kontraindikationen für die Anwendung - eine Liste von Bedingungen, unter denen die Anwendung gefährliche Folgen für den menschlichen Körper haben kann. Daher lehnen Sie eine medikamentöse Behandlung unter folgenden Bedingungen ab:

  • Anämie;
  • Nieren- oder Leberversagen;
  • Porphyrie;
  • Azotämie;
  • angeborener Mangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Das Alter der Kinder bis zu drei Jahre.

Zulassungsregeln und empfohlene Dosierung

Streptocid wird in der Regel oral bei Kokken- und Bazillenerkrankungen verabreicht. Am häufigsten liegt die Dosierung für Erwachsene zwischen 4 und 6 Mal pro Tag zwischen 0,5 und 1 Gramm pro Aufnahme. Bei dieser Dosierung sollte die Anzahl der Dosen das 7fache nicht überschreiten. Für die Behandlung von entzündeten Verbrennungen und Wundinfektionen mit einer eitrigen Komplikation verschreiben medizinische Spezialisten der Wunde eine Salbe oder ein Pulver dieses Arzneimittels. Die maximale Einzeldosis für Erwachsene beträgt 2 Gramm, und die maximale Tagesdosis beträgt 7 Gramm.

Es ist wichtig zu bedenken, dass dieses Mittel nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt allein genommen werden kann, da die Möglichkeit besteht, dass Nebenwirkungen auftreten. Schwindel, Erbrechen und Kopfschmerzen sind die häufigsten Symptome einer Überdosierung dieses Arzneimittels, und Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie sie feststellen!

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Bei der Behandlung mit diesem Arzneimittel oder seinem Analogon muss beachtet werden, dass Novocain und andere Arzneimittel mit ähnlicher chemischer Struktur, die Para-Aminobenzoesäurereste in ihrer Zusammensetzung enthalten, eine Antisulfanilamid-Wirkung zeigen können.

Streptozid ist ein Sulfamittel, das zu einer Gruppe von Chemotherapeutika mit selektiver bakteriostatischer Wirkung gegen Escherichia coli, Pneumokokken, Gonokokken, Meningokokken und Streptokokken gehört. Dieses Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, aus dem Streptocid für eine Vielzahl von Infektionskrankheiten verschrieben wird, die durch Bakterien verursacht werden, die für dieses Medikament anfällig sind.

Was hilft Streptocid-Pulver

Streptozid kann Wunden heilen, bei Verbrennungen anwenden. Diese Pulvermedikation hat auch eine Reihe weiterer Indikationen.

Streptozid - bedeutet Beschreibung

Streptocide ist ein antimikrobieller Wirkstoff aus der Gruppe der Sulfonamide, die in Pulverform zur lokalen Therapie erhältlich sind. Es hilft, infektiöse und entzündliche Prozesse von der Haut und den Schleimhäuten zu entfernen. Der Wirkstoff von Streptocide ist Sulfanilamid in einer Menge von 2,0 g. Das Arzneimittel enthält keine zusätzlichen Komponenten.

Andere Formen der Freisetzung Streptocide sind Salbe und Liniment.

Das Pulver ist mit einem Gewicht von 2 und 5 g in heißsiegelfähigen Beuteln erhältlich. Im Aussehen ist es eine weiße Masse, die Kristalle enthält. Hersteller der Droge - "Arzt", "Pharmstandard", "Ozon", "Meligen" und einige andere. Das Medikament kostet etwa 30 Rubel für ein Pulver.

Wie funktioniert Streptocid? Es bietet eine bakteriostatische Wirkung aufgrund eines kompetitiven Antagonismus mit den wichtigsten Proteinen und Enzymen von Bakterien. Die Substanz hemmt Purine und Pyrimidine, die für die Synthese von RNA und DNA von Mikrobenzellen benötigt werden. Dies stört die Wiedergabe, so dass der Teilungsprozess der Mikroben aufhört.

Sulfanilamid zerstört pathogene Mikroben, die zur Entwicklung des Entzündungsprozesses führen. Der Wirkstoff wirkt auf folgende Bakterien:

  • Kokkenflora - gramnegativ, grammpositiv;
  • E. coli;
  • Shigella;
  • Clostridium;
  • Corynebacter;
  • Yersenia;

Es beeinflusst auch die Reproduktion einiger Protozoen, einschließlich Toxoplasma. Bei äußerlicher Anwendung hilft das Pulver, Wunden schneller zu heilen und beschleunigt die Epithelisierung von Erosionen. Alle diese Eigenschaften bewirken eine umfangreiche Verwendung des Werkzeugs.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament kann zur Behandlung vieler äußerer Pathologien verwendet werden, die durch Bakterien verursacht werden. Im Inneren der Droge kann nicht eingenommen werden. Streptocid wurde früher in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung hergestellt, jetzt werden sie durch wirksamere und sicherere Medikamente ersetzt.

Das Medikament kann bei akuter und chronischer Tonsillitis eingesetzt werden.

Bei Angina pectoris kann topische Anwendung oder Gurgeln helfen, Halsschmerzen zu reduzieren. In schweren Fällen der Erkrankung ist Streptocid in der komplexen Therapie angezeigt, mit einem durchschnittlichen, milden Verlauf in der Monotherapie. Das Medikament Streptocid im Pulver hilft bei verschiedenen Hautkrankheiten:

  • Furunkel und Karbunkel, auch mehrere;
  • Akne, Akne im Gesicht;

In der Nase kann das Arzneimittel verdünnt und bei Erkältung mit eitrigem Ausfluss getränkt werden, was von einem ausgeprägten mikrobiellen Prozess begleitet wird. Vor Beginn der Behandlung müssen Kontraindikationen berücksichtigt werden. Für Kinder ab 3 Jahren wird das Medikament sogar vor Ort mit Vorsicht verschrieben, es ist vorzuziehen, es im Erwachsenenalter zu verwenden.

In der Schwangerschaft ist die Behandlung mit Lactation Streptocide verboten. Auch unter den Kontraindikationen - Nieren-, Leberversagen, Erkrankungen des Blut- und Knochenmarks, Herzversagen, schweres Stadium. Eine weitere Kontraindikation ist der Mangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase. Es ist verboten, das Instrument und die Porphyrie Thyreotoxikose zu verwenden.

Nebenwirkungen von Streptozid

In der Regel hilft die Einhaltung der Dosierungen - wie viel und wie oft das Medikament angewendet wird - systemische Nebenwirkungen zu vermeiden. Allergische Reaktionen sind jedoch möglich, sie treten häufig auf Sulfanilamid auf. Unter ihnen werden beobachtet:

  • Körperausschlag;
  • Rötung, rote Flecken;
  • Juckreiz;
  • Urtikaria;
  • brennende Haut;
  • Dermatitis-Phänomene.

Bei Überdosierung, Überdosierung oder therapeutischem Verlauf ist eine systemische Resorption möglich. In diesem Fall ist die Entwicklung von Kopfschmerzen möglich, Schwindel ist möglich, eine Person kann blass werden, er wird krank und kann sich übergeben. Dyspepsie ist auch charakteristisch, sie umfasst Aufstoßen, Sodbrennen, Bauchschmerzen und Völlegefühl. Andere Nebenwirkungen:

  • Hautcyanose;
  • übermäßige Blässe;
  • das Auftreten von Salzen im Urin;
  • Verletzung der Zusammensetzung der Granulozyten im Blut;
  • veränderte Nierenfunktion;
  • Wachstum von Schilddrüsenhormonen;
  • Thrombozytopenie;

Mit dem Auftreten dieser Effekte sollte die Behandlung mit Pulver dringend beendet werden. Weiterhin ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren und gegebenenfalls eine symptomatische Therapie zu durchlaufen.

Gebrauchsanweisung

Das Pulver kann je nach Indikation und Anwendungsbereich auf unterschiedliche Weise verwendet werden. Bei Wunden, Verbrennungen mit sekundärer Infektion, den Wirkstoff direkt auf die betroffene Stelle sprühen. Wenn die Wunde tief ist, können Sie Streptocid in die Wunde gießen. Gleichzeitig erlauben sie keinen Kontakt mit den Fingern und das Arzneimittel wird direkt aus dem Beutel gestreut.

Die Ligation mit Streptocid wird regelmäßig alle 1-2 Tage durchgeführt, bei eitrigen Wunden bis zu 3-mal pro Tag und bei weinenden Wunden bis zu 5-mal.

Für einen Erwachsenen beträgt die Höchstdosis 15 g / Tag, es werden jeweils 5 g eingenommen, für Kinder die Höchst- und Einzeldosis, nicht mehr als 300 mg. Wunden werden behandelt, bevor sie heilen. Im Falle einer bakteriellen Erkältung lautet die Reihenfolge der Therapie

  • gießen Sie etwas Pulver auf eine saubere Oberfläche;
  • Mit einer Fingerspitze verteilen Sie das Werkzeug vorsichtig in den Nasengängen.

Auch bei der Behandlung von Rhinitis wird häufig eine Kombination aus Streptotsid, Sulfatiozolon und Ephedrin verwendet, die zu gleichen Teilen gemischt und zum Einziehen in die Nasengänge verwendet werden. Die Behandlungsrate beträgt dreimal pro Tag für 5 Tage.

Für die Behandlung von Geschwüren, Akne, Pyodermie wird der sogenannte Brei mit Pulver hergestellt. 50 ml Salicylsäure 2%, 7 g Streptocide, 7 g Schwefel, 50 ml Borsäurealkohol werden gemischt. Die Zusammensetzung wird im Kühlschrank aufbewahrt und dreimal täglich auf die Haut aufgetragen. Der Kurs dauert maximal 14 Tage.

Analoga Streptocide

Unter den Analoga ist eine Reihe von lokalen Zubereitungen hervorzuheben, die auch antimikrobielle Wirkung haben und in Form von Pulvern, Lösungen und Salben verkauft werden:

Streptocide Tabletten gegen Halsschmerzen - Gebrauchsanweisung, Preis, Zusammensetzung und Analogon

Um schnell zu heilen, sind nur Husten, Bronchitis, Lungenentzündung und Stärkung des Immunsystems erforderlich.

Streptozid - ein Medikament mit einem breiten Anwendungsbereich. Die Gebrauchsanweisung für Streptocide-Tabletten sieht die Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung von Rhinitis und Sinusitis, Tonsillitis und auch zur Behandlung von offenen Wunden vor.

Die größte Wirkung wird durch direkte Wechselwirkung des Arzneimittels mit der Quelle des Entzündungsprozesses erzielt.

Das Medikament hat eine antimikrobielle Wirkung und tötet Mikroorganismen ab, es kann sowohl äußerlich als auch innerlich verwendet werden, sie gurgeln mit den Kehlen und verwenden es zur Inhalation. Das Medikament ist billig, sein Preis steht allen Bevölkerungsgruppen zur Verfügung.

Pharmakologische Wirkung

Das Medikament ist gegen eine Vielzahl pathogener Mikroflora wirksam:

  • Streptococcus und Staphylococcus aureus;
  • Toxoplasma und Shigella;
  • Masern-Erreger;
  • Clostridium;
  • Escherichia wenn.

Die Anwendung von zerdrückten Tabletten auf die beschädigte Oberfläche beschleunigt die Wundheilung und trägt zur Epithelisierung der Erosion bei.

Streptocid ist aufgrund der Eigenschaft von Sulfonamiden aktiv, die in seiner Zusammensetzung enthalten sind, um Verbindungen mit para-Aminobenzoesäure zu bilden, die für die Vitalaktivität von Bakterien notwendig sind.

Die Verbindungen der Sulfonamide durchdringen das Bakterienplasma und blockieren das Enzymsystem. Dadurch wird der Stoffwechsel der Erreger gestört, sie wachsen nicht mehr und vermehren sich.

Sulfanilamid wird sehr schnell aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert und erreicht nach einigen Stunden eine maximale Konzentration im Körper.

Anwendungsgebiet

Das Medikament wird bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Angina und Tonsillitis;
  • Entzündete äußere Wunden und Verbrennungen;
  • Blutgeschwüre und Karbunkel;
  • Akne und jegliche Entzündung der Haut;
  • Stomatitis;
  • Eitrige Wunden

Streptocide Tabletten: Gebrauchsanweisung

Jede Krankheit hat ihre eigenen Nuancen, die in den Anweisungen in jeder Packung detailliert beschrieben werden.

Im Allgemeinen können die folgenden allgemeinen Punkte beachtet werden:

  • Bei der Behandlung von Streptotsidom brauchen Sie viel alkalisches Getränk;
  • Wenn eine Überempfindlichkeitsreaktion auftritt, muss die Therapie sofort abgebrochen werden.
  • Bei Langzeitbehandlung ist eine ständige Überwachung der Blut-, Leber- und Nierenfunktion erforderlich.
  • Es wird empfohlen, das Arzneimittel bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion mit Vorsicht anzuwenden.

Wie viele Gramm einer Streptocid-Tablette? 1 Tablette enthält den Wirkstoff Sulfonamid 0,3 g oder 0,5 g. Die Dosierung des Antibiotikums variiert mit dem Alter.

Wie ist das Medikament einzunehmen?

  • Erwachsene werden 5-6 mal täglich von 500 mg des Arzneimittels bis zu 1 g verordnet;
  • Kinder bis zu einem Jahr - von 50 mg bis 100 mg;
  • Kinder von 2 bis 5 Jahren - 200-300 mg pro Tag;
  • Kinder 6-12 Jahre alt - in einer Menge von 300 mg -500 mg pro Tag.

Bei einigen Erkrankungen ist es zulässig, einen Wirkstoff in der maximalen Dosierung zu verschreiben, die für Erwachsene 7 g pro Tag zur Einnahme und 2 g für eine Einzeldosis beträgt.

Verwendung im Freien

Äußerlich wird Streptocid zur Behandlung von Wunden an Haut und Schleimhäuten verwendet. Die betroffenen Stellen werden mit zerdrückten Tabletten oder Pulver in einer Menge von 5-15 g pulverisiert, der Ort der Therapie wird mit einer Serviette abgedeckt und mit einem Fixierverband fixiert. Die Ligation wird einmal am Tag durchgeführt, aber wenn eine große Menge getrennt wird, dann zwei.

Das Spülen mit Streptotsidom hilft, die Symptome von Angina pectoris und Stomatitis zu beseitigen.

Die Tablette wird in warmem Wasser aufgelöst und 5-6 mal täglich mit einer Lösung gespült. Mit der Spritze können Sie die betroffenen Oberflächen direkt mit dem Pulver behandeln und fünf Minuten lang halten, ohne zu schlucken. Dann spuckt die Substanz aus. Dieser Vorgang kann alle 2 Stunden wiederholt werden.

Interne Verwendung

Inside Streptocid wird bei schweren Formen der Ruhr und bei Enteritis angewendet. Beim Quinsy hilft eine Mischung aus Pulver mit über Nacht aufgenommenem Honig. Bei Kokken- oder Beckenerkrankungen wird bei Erwachsenen alle 4-6 Stunden eine Dosis von 0,5 g bis 1 g angewendet, jedoch nicht mehr als 7 g pro Tag.

Bei der Berechnung der Behandlungsdauer ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, da das Arzneimittel die Leber negativ beeinflussen kann.

Streptocid mit Angina pectoris

Die Dosierung und das Anwendungsverfahren für Streptotsida mit Angina pectoris hängen von der Schwere der Erkrankung ab. Bei Tonsillitis und Tonsillitis beträgt die Dosierung für Erwachsene 5-6 mal täglich bis zu zwei Tabletten. Bei Schmerzen im Hals können Sie es 3-4 Mal täglich mit Streptozid spülen oder das Pulver 15 Minuten lang auf die Mandeln sprühen. In den frühen Stadien von Halskrankheiten hilft das Medikament, Schmerzen und Beschwerden in wenigen Tagen schnell zu beseitigen.

Anwendung der Salbe

Streptocidsalbe wird zur Behandlung entzündlicher Prozesse auf der Haut verwendet.

Im Mund mit Stomatitis und Mandeln mit Mandelentzündung und Salbe wird wegen der Anwesenheit von toxischen Hilfskomponenten in der Zusammensetzung nicht angewendet.

Salbe wird am besten bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Pflege postoperativer Nähte;
  • Furunkulose;
  • Eitrige Wunden;
  • Mehrere Karbunkel;
  • Massive Hautverbrennungen.

Bei Akne kann diese Form des Arzneimittels in Form einer Salbe und in Form von Masken aus Pulver verwendet werden. Salben oder Masken werden empfohlen, zweimal täglich morgens und abends auf die gereinigte Haut aufzutragen. Die Behandlung - bis die Symptome verschwinden.

Nebenwirkungen

Im Falle einer Streptozid-Überdosierung können Nebenwirkungen auftreten, bei denen die Behandlung unterbrochen werden muss, eine Magenspülung mit einer 2% igen Sodalösung vorgenommen werden muss, Chelatoren genommen werden und reichlich getrunken wird.

Die folgenden Anzeichen können als Nebenwirkungen betrachtet werden:

  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Darmkolik;
  • Schläfrigkeit, Bewusstseinsstörung, Ohnmacht;
  • Fieber;
  • Verschwommenes Sehen;
  • Anämie und Gelbsucht

Bei äußerer Anwendung können allergische Reaktionen auftreten, da Sulfonamide als starke Allergene gelten.

Allergien können sich als Entzündung der Haut, rote Flecken, Nesselsucht, Hautausschläge, Juckreiz manifestieren. In den schwersten Fällen können anaphylaktischer Schock, Ersticken und Angioödem auftreten.

Wenn allergische Reaktionen auftreten:

  1. Der Therapieverlauf ist beendet.
  2. Antihistaminika werden verwendet.
  3. Glukokortikosteroide werden verschrieben.

Gegenanzeigen

Sie können streptotsid nicht verwenden mit:

  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten;
  • Nieren- und Leberversagen;
  • Akute Nieren- oder Lebererkrankung;
  • Enzymmangel;
  • Porphyrien

Können schwangere Frauen Streptocid verwenden? Während der Schwangerschaft kann Streptocid im ersten und dritten Trimester nicht zur Behandlung eingesetzt werden, da der Wirkstoff toxische Wirkungen auf den Fötus haben kann.

Während des Stillens ist Streptocid auch kontraindiziert, da es in die Milch und damit in den Körper des Kindes eindringt. Das Medikament wird für Kinder unter einem Jahr aufgrund des Ikterusrisikos nicht empfohlen.

Video

Besondere Anweisungen

Ein vorzeitiger Abbruch des Therapieverlaufs mit Streptozid kann zur Entwicklung von gegen Sulfonamide resistenten Stämmen von Mikroorganismen beitragen, daher muss die begonnene Behandlung für 5-7 Tage fortgesetzt werden.

Das Medikament kann die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen, so dass Sie während der gesamten Behandlungsdauer nicht fahren müssen oder die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen treffen müssen.

Analoge

Gemäß den Wirkstoffanaloga von Streptocid sind:

Streptocide ist in Tablettenform in Form von Pulver und Salben erhältlich. Als Analogon zur Streptocid-Salbe können Sie Sunoref-Salbe verwenden, die Streptotsid, Sulfadimezin, Eukalyptusöl, Kampfer, Norsulfazol usw. enthält. Sunoref wird zur Behandlung von Rhinitis topisch verwendet.

Fazit

Streptozid zur Behandlung von Halsschmerzen wird bei Tonsillitis und eitriger und lakunärer Tonsillitis eingesetzt. Es verlangsamt die Teilung der Mikroorganismen und den Fortgang der Krankheit.

Vor der Behandlung mit Streptocid ist die Konsultation eines Spezialisten erforderlich, da das Medikament eine Reihe schwerwiegender Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist. Es ist zu beachten, dass Sulfonamide seit mehreren Jahrzehnten bei der Behandlung von eitrigen Erkrankungen eingesetzt werden, so dass einige Bakterien Resistenzen gegen Arzneimittel dieses Typs entwickelt haben.

Wenn innerhalb von 2-3 Tagen keine merkliche positive Wirkung bei der Behandlung von Streptotsidom auftritt, muss es durch ein anderes Medikament ersetzt werden.

Bewertungen

Behandelte Halsschmerzen mit Streptociden. Zuerst spülte ich meinen Hals mit einer schwachen Lösung von Furatsilina, dann teilte ich den Puder in vier Teile und verteilte ihn dreimal täglich mit einem Finger über Hals und Zunge. Reiben Sie nach dem Auftragen des Pulvers die Zungenwurzel gegen den Gaumen, damit sich das Streptocid verteilt. Der Schmerz verschwand am zweiten Tag.

Ich behandle Streptozid immer im Hals, obwohl viele Leute denken, es sei ein veraltetes Medikament. Ich stecke die Pille in den Mund und löse sie schnell auf - natürlich nicht besonders angenehm, weil das Mittel bitter ist, aber nach 3-4 Tagen ist mein Hals so gut wie neu. Ehemann behandelt Mais mit Streptocidpulver.

Ich habe zufällig gelernt, dass Streptocid von Demodikose hilft. Nachts rieb ich einen Puder mit Pulver in die Problemzonen ein, vorgedämpft. Sie können das Pulver in Alkoholtinkturen, z. B. Calendula, hinzufügen. Entzündungen vergehen schnell, die Haut wird glatt und rein.

Streptocid-Pulver: Was ist notwendig und wie wird es angewendet?

Pulver "Streptocid" - ein sehr beliebter antimikrobieller Wirkstoff. In der medizinischen Praxis wird es lange angewendet und verliert seine Wirksamkeit in Bezug auf die eitrigen Prozesse, die sich auf der Haut und im Hals bilden, nicht.

Aussehen und Komposition

Das Pulver "Streptocid" umfasst einen Wirkstoff wie Sulfanilamid. Diese Komponente ist ein einzigartiger Vorläufer der gesamten Gruppe antibakterieller Mittel. Erhältlich in 2 g-Tüten als weißes, geruchloses kristallines Pulver.

Allgemeine Informationen zum Medikament

Pulver "Streptocid" sollte bei entzündlichen Erkrankungen eingesetzt werden. Mit dem direkten Zusammenwirken dieses Werkzeugs hat es eine ausgeprägte antimikrobielle Aktivität. Darreichungsformen mit dem Wirkstoff Sulfanilamid sind nicht nur in unserem Land, sondern weltweit bekannt.

Pharmakologische Wirkung

Das Wirkungsspektrum dieses Medikaments auf die Bakterienflora ist sehr breit. Wenn es die betroffenen Bereiche der Haut und der Schleimhäute erreicht, unterbricht es die Synthese von Komponenten und biologisch wichtigen Säuren in den Zellen von Mikroorganismen. Pulver "Streptocid" ist sowohl hinsichtlich der gramnegativen als auch der grampositiven Mikroflora ziemlich wirksam. Während des Gebrauchs wirkt es statisch, verhindert die Vermehrung pathogener Bakterien. Darüber hinaus hemmt das vorgestellte Tool die Vitalaktivität und das Wachstum von bereits entwickelten mikrobiellen Zellen. Dies ist auf die Hemmung der Stoffwechselprozesse von Bakterien sowie auf eine antagonistische Wirkung auf den Produktionsmechanismus von Paraaminobenzoesäure zurückzuführen. Nach der Verwendung des Pulvers wird die Synthese von Nukleinsäuren, die für pathogene Mikroorganismen notwendig sind, gestoppt und die Produktion von Trihydrat und Folsäuredihydrat wird unterdrückt. Als nächstes kommt es zu einer Lähmung und Proliferation der Struktur von Bakterienzellen.

Pharmakokinetik

Bei der komplexen Therapie sollte nicht nur Streptocid-Pulver verwendet werden, sondern auch Oraltabletten. Es ist zu beachten, dass der Wirkstoff Sulfanilamid sehr schnell aus dem Gastrointestinaltrakt resorbiert wird und nach 2 Stunden die maximale Konzentration im Blut erreicht. Außerdem ist dieser Bestandteil in Speichel, Zerebrospinalflüssigkeit, Magensaft, Urin, Galle sowie in Exsudaten, Transsudaten und anderen Ausscheidungen und Geheimnissen des menschlichen Körpers zu finden. "Streptocid" wird hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden (ca. 90-93%).

Drogentätigkeit

Die folgenden Formen der Bakterienflora sind am empfindlichsten für die Behandlung mit Streptocid:

  • Shigella (alle Arten);
  • Staphylococcus;
  • E. coli;
  • Toxoplasma;
  • Streptokokken;
  • Chlamydien;
  • Clostridien

Hinweise zur Verwendung des Arzneimittels

Wenn Sie dieses Medikament mit anderen Arten von antibakteriellen Mitteln kombinieren, wird der Wirkungsbereich erheblich erweitert. „Streptozid“ in Form eines Pulvers wird am häufigsten bei der Kombinationstherapie von entzündlichen Prozessen verwendet, die an den Schleimhäuten und in der Mundhöhle sowie an der Haut auftreten. Darüber hinaus kann dieses Medikament zur Behandlung von Blasenentzündungen und Darmerkrankungen des Darms verwendet werden, jedoch nur in großen Dosen. Dies wirkt sich in der Regel eher nachteilig auf den Zustand von Leber und Nieren aus, bei dem das pulverförmige Arzneimittel zur Behandlung innerer Erkrankungen praktisch nicht eingesetzt wird. Somit wird das vorgestellte Medikament mit den folgenden Abweichungen gezeigt:

Pulver "Streptocid": Verwendung und Dosierung

Zur Vorbeugung und Behandlung von Wundinfektionen sowie Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen, eitrigen Geschwüren und Verbrennungen wird die Verabreichung von sterilem Pulver in die Wunde (Injektion) vorgeschrieben. Bei Halsschmerzen sollten die Mandeln beidseitig gepudert werden. Erwachsene sollten dieses Verfahren alle 3 Stunden für 500 mg einnehmen, für Kinder von 1 bis 12 Monaten - nicht mehr als 50 mg pro Anwendung. Ein Kind von 2 bis 7 Jahren "Streptocid" in Pulverform sollte in einer Menge von 200 mg (einmalig) und von 7 bis 15 Jahren - 300 mg - verwendet werden. Die gleichen Dosierungen werden für die Zubereitung einer antiviralen und antibakteriellen Lösung (zum Spülen der Mundhöhle usw.) pro 1 Glas facettiertem warmem gekochtem Wasser empfohlen.

Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels

Die Behandlung mit Streptocid in jeglicher Form ist bei Pathologien, akuten und chronischen Erkrankungen der Leber, des Harnsystems und der Nieren kontraindiziert. Es wird auch nicht empfohlen, dieses Medikament auch äußerlich für Anämie und Schilddrüsenläsionen einzusetzen, wenn eine Reihe von Personen eine Unverträglichkeit gegen Sulfanilamid-Medikamente, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutbildungssystem und Lungentuberkulose haben. Wenn Überempfindlichkeit und die aufgelisteten Kontraindikationen festgestellt werden, ist eine sofortige weitere Verwendung des Arzneimittels erforderlich, sowohl oral als auch topisch.

Andere Formen der Freigabe

"Streptocid" zur Behandlung von eitrigen und Infektionskrankheiten ist nicht nur in Pulverform, sondern auch in Form von Salben sowie in Tablettenform erhältlich. In schweren Fällen werden in der Regel alle vorgestellten Medikamente in einem Komplex verwendet. Dadurch können Sie die Infektion schneller und effizienter überwinden.

Nebenwirkungen

Nach der Anwendung von Streptocide in Form von Salbe, Pulver und Tabletten kann der Patient die folgenden Nebenwirkungen haben:

  • Schwindel;
  • allergische Reaktionen;
  • Übelkeit;
  • Hautausschlag;
  • Erbrechen;
  • Leukopenie;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Parästhesien;
  • erhöhte Herzfrequenz (oder sogenannte Tachykardie);
  • Zyanose;
  • Sulfhämoglobinämie;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Agranulozytose.

Überdosis

Verwenden Sie das Medikament "Streptocid" (lösliches Pulver), sowie in Form von Tabletten und Salben freigesetzt, sollte nur in der Dosierung erfolgen, die in der Anleitung beschrieben wurde. Andernfalls tritt eine Überdosis auf, die von folgenden Symptomen begleitet wird: Erbrechen, Darmkoliken, Übelkeit, Benommenheit, Schwindel, Kopfschmerzen, Depression, Verwirrtheit, Ohnmacht, Fieber, Sehstörungen, Kristallurie und Hämaturie. Wenn nach solchen Anzeichen die Einnahme des Medikaments in hohen Dosen nicht aufhört, kann dies zu Thrombozytopenie, Leukopenie, megaloblastischer Anämie und Gelbsucht führen. Bei Überdosierung wird die folgende Behandlung empfohlen: Viel Wasser trinken. Wenn das Medikament zufällig eingenommen wurde, muss der Magen gewaschen werden.

Besondere Gebrauchsanweisung

Pulver, Tabletten und Streptocidsalbe sollten bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Während der Therapie mit diesem Medikament wird empfohlen, das Volumen der verbrauchten Flüssigkeit (vorzugsweise alkalisches Mineralwasser ohne Kohlensäure) zu erhöhen. Bei der ersten Manifestation von Nebenwirkungen oder Überempfindlichkeitsreaktionen sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden. Bei einer Langzeittherapie mit dem vorliegenden Medikament ist es wünschenswert, das Blutbild, die Leberfunktion und die Nierenfunktion systematisch zu überwachen.