Haupt / Laryngitis

Langwieriger Husten bei einem Erwachsenen

Wenn ein Erwachsener einen anhaltenden Husten hat, wird die Situation durch schmerzhafte Empfindungen in der Brust kompliziert. Wenden Sie sich daher an Ihren Arzt, er wird Ihnen sagen, wie er den Husten behandelt.

Ursachen für anhaltenden Husten

Nach der Untersuchung wird der Arzt die Ursachen des anhaltenden Hustens angeben. Dazu gehören:

  • Atemwegserkrankungen, die nicht geheilt werden (Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder, Entzündung der Pleura, Entzündung der Bronchien);
  • Erkrankungen der Atemwege; lang anhaltende Bronchitis eines Rauchers; Schädigung der Bronchien, begleitet von deren Expansion und chronischer eitriger Entzündung in ihnen;
  • Ursachen für anhaltenden Husten bei Erkrankungen des Herzens, Verdauungsorganen;
  • Schädigung der Atmungsorgane durch thermische Verbrennungen.

Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen unbedingt an die Klinik. Der Arzt wird Sie darüber informieren, warum ein Husten auftritt, und den Patienten über die Symptome und Ursachen des anhaltenden Hustens bei Erwachsenen informieren.

Medikamentöse Behandlung von lang anhaltendem Husten

Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt eine Behandlung, die darauf abzielt, bei Erwachsenen den anhaltenden Husten zu beseitigen. Es ist möglich, einen längeren Husten erst zu heilen, wenn die Art der Erkrankung, die Art des Hustens, mit einer komplexen Technik bestimmt wird:

  1. Bei Erkrankungen mit trockenem Husten werden Mukolytika bestimmt. Nach einigen Tagen ändert sich die Position des Patienten, es kommt zu Auswurf. Während dieser Zeit sollte die Behandlungsoption auf Expektorantien umgestellt werden.
  2. Wenn ein Husten aufgespürt wird, sind antivirale Medikamente mit einer Infektionskrankheit der Bronchien verbunden.
  3. Feuchter Husten wird mit Auswurfmitteln behandelt. Für die Behandlung von anhaltendem Husten mit Allergien wird empfohlen, spezielle Arzneimittel in Form eines Inhalators zu verwenden. Die Wahl, wie ein langwieriger Husten behandelt werden soll, hängt von der Toleranz der funktionierenden Komponenten ab.

Mit trockenem Husten

Wenn Sie einen Fachmann besuchen, ist es wichtig, ihn über alle aufgetretenen Symptome zu informieren, da ein lang anhaltender Husten ohne Fieber unterschiedlich behandelt wird. Die unmittelbar vorliegenden Symptome weisen auf eine Krankheit hin.

Ärzte raten Patienten grundsätzlich nicht dazu, ihre eigenen pharmazeutischen Produkte zu wählen. Bei einem Symptom eines starken Hustens, das bei einem Erwachsenen auftritt, sollten Sie dies unbedingt Ihrem Arzt mitteilen, um eine rechtzeitige Therapie zu beginnen und Komplikationen auszuschließen.

Patienten sollten der Vorzug für flüssige Arzneimittel eingeräumt werden, die die Bildung und den Entzug von Auswurf fördern. Dem Patienten wird auch die Inhalation mit Honig und Knoblauch verordnet.

Patienten werden häufiger empfohlen, Herbion, Fluitec einzunehmen. Pillen werden verschrieben, wenn der Husten länger dauert, um das Auswurfmittel zu verflüssigen, und Medikamente zur Entfernung von beispielsweise Lasolvan, Bromhexin.

Wenn ein Husten längere Zeit wehtut, ist eine lange Behandlung erforderlich, und die Anzeichen der Krankheit werden mit der Zeit verschwinden. Denn mit der komplexen Therapie können Erkrankungen der Atemwege beseitigt werden.

Ein langer trockener Husten kann durch eine komplexe Therapie geheilt werden. Experten raten, die medikamentöse Therapie mit verschiedenen medizinischen Verfahren und traditionellen Methoden zu kombinieren. So können Sie die Krankheit in kürzester Zeit loswerden, ohne Ihr Wohlbefinden zu beeinträchtigen. Nach der vollständigen Heilung müssen Vitamin- und Mineralkomplexe bevorzugt werden. Sinekod ist berühmt. Dieses Therapeutikum wird bei zahlreichen Krankheiten eingesetzt, die von Husten begleitet werden. Diese Art von Medizin ist bei richtiger Anwendung absolut nicht gefährlich. Gleichzeitig kann ein langwieriger trockener Husten sowohl bei einem Erwachsenen als auch bei Kindern bis zu drei Jahren behandelt werden.

Nasser Husten

Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt eine Behandlung, wenn bei einem Erwachsenen ein lang anhaltender Husten ohne Fieber auftritt. Der Arzt verschreibt Auswanderungsmittel. Folgende Substanzen sind bekannt:

  • Ambroxol. Wirksame therapeutische Multikomponentenmedizin, die einen langen Husten mit Auswurf behandelt. Diese Pillen werden mit anderen Arzneimitteln kombiniert. Verschriebene Medikamente zur Heilung von längerem nassem Husten wie bei einem Erwachsenen und einem Kind.
  • Acetylcystein wird häufig von Erwachsenen zur Behandlung von feuchtem Husten bestimmt, sie beschleunigen die Entfernung von Schleim. Pulver muss vorsichtig aufgetragen werden. Nassen Husten bei Erwachsenen mit ähnlichen Substanzen zu behandeln, darf nicht länger als zehn Tage dauern.
  • Gedelix behandelt Husten mit Auswurf ohne Fieber. Da diese Arzneimittel aus natürlichen Bestandteilen bestehen, ist es zulässig, sie Babys ab 2 Jahren zuzuordnen.

Das Medikament Alteyka wird bei schleimigen Symptomen verschrieben, wenn bei Erwachsenen ein längerer Husten mit Auswurf auftritt. Durch die Einnahme von Medikamenten wird Schleim ausgeworfen.

Wie behandelt man Kinder?

Bei Kindern wird eine anhaltende Hustenbehandlung mit schonenden Methoden durchgeführt, um den Körper nicht noch mehr zu schädigen. Der Vater und die Mutter müssen die Ursachen für diesen Zustand identifizieren, das Kind überwachen, um die Symptome eines längeren Hustens zu beseitigen, und schnell mit der Therapie beginnen. Ein anhaltender Husten kann im Alltag entfernt werden.

Wie kann ein langer Husten bei einem Kind geheilt werden? Es ist klar, dass eine Vielzahl von Substanzen für viele Krankheiten als wirksam angesehen wird:

  • Expektorantien (Bronholitin, Ambrolan, Dexalon);
  • mukolytische Substanzen (Mukaltin, Dr. Mom);
  • Antiseptika (Amoxicillin, Cyclolotin).

Antibiotika werden zumindest verschrieben, wenn keine Behandlungsoption die Gesundheit des Kindes verbessert hat. Diese Substanzen beeinträchtigen die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, der Leber. Vor der Verwendung solcher Substanzen empfiehlt es sich, eine Empfehlung an den Therapeuten abzugeben.

Behandlung von lang anhaltendem Husten während der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist eine schwierige Phase im Leben einer Frau, da sie verpflichtet ist, die Gesundheit des zukünftigen Babys zu überwachen. Husten tritt bei infektiösen Entzündungen auf. Bei schwangeren Mädchen ist Husten schwer zu behandeln, da die Verwendung der meisten Substanzen verboten ist.

Wie behandelt man langwierigen Husten bei schwangeren Frauen? In dieser Angelegenheit hilft nur der Arzt. Keine Notwendigkeit zur Selbstmedikation, um den Fötus nicht zu schädigen. Bei der Auswahl eines Arzneimittels sollte die Dauer der Schwangerschaft berücksichtigt werden. Frauen in der Position verschrieben Inhalation, aber nur mit den Kräutern, die der Arzt verschrieb. Sie können auch gekochte Infusionen von Pflanzen bis zu sechs Mal am Tag gurgeln. Es wird auch empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken, ausgenommen starke Tees und Aufgüsse. Die Verwendung von wärmenden Kompressen, Bädern zur Behandlung ist strengstens verboten.

Behandlung von lang anhaltenden Husten Volksmedizin

Eine schonende Methode zur Überwindung des anhaltenden trockenen Hustens ist die Verwendung alternativer medizinischer Optionen. Die Verwendung natürlicher Elemente reduziert die sekundären Erscheinungsformen auf ein Minimum.

Wie behandelt man langwierigen Husten? Wenn es lange nass ist. Neben Medikamenten verwendet Inhalation. Diese Verfahren umfassen das Inhalieren von Dampf unter Verwendung von Eukalyptus, Pfefferminzölen.

Wenn der Patient eine hohe Temperatur hat, darf er nicht mit heißem Dampf eingeatmet und Vernebler verwendet werden. Bei täglicher Operation wird der Husten mit Auswurf bei Kindern schnell verschwinden.

Die Behandlung von langwierigem Husten bei Erwachsenen wird mit Folk-Mitteln mit Kompressen durchgeführt, die die Durchblutung wieder herstellen, Schwellungen lindern und Giftstoffe perfekt aus dem Körper entfernen.

Salzkissen

Ein längerer Husten bei einem Erwachsenen kann durch die Verwendung von mit Salz gefüllten Säcken beseitigt werden. Die Kissen in einem Wasserbad erwärmen, auf Rücken und Brust legen. Während der Operation muss der Patient warm eingewickelt werden.

Zwiebel Knoblauch und Honig

Zutaten werden oft bei der Behandlung von Husten verwendet. Die hergestellten Infusionen wirken antibakteriell und tonisierend und stärken das Immunsystem.

Infusion von Elecampane

Wurzel mühsam zu Pulver mahlen, Art nehmen. l Pflanzen und gießen 0,5 Liter Wodka. Gießen Sie den Inhalt mit einem dunklen Glas in einen Behälter und lassen Sie ihn 7 Tage stehen. Trinken Sie vor dem Essen einen Esslöffel.

Dill-Infusion

Nehmen Sie einen Teelöffel zerquetschte Dillsamen mit einem Glas kochendem Wasser. Warten Sie, warten Sie und trinken Sie in unbegrenzter Menge.

Milch und Knoblauch

Sie müssen zwei Esslöffel gehackten Knoblauch nehmen und mit Molke in ein Glas geben. Zusammensetzung zum Kochen bringen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Filtern Sie die erworbene Flüssigkeit und trinken Sie tagsüber.

Weißkohl

Kohl sollte fein zerkleinert sein (Glas) und heißes Wasser gießen, eine halbe Stunde kochen lassen. Dann noch einmal kochendes Wasser (etwa einen Liter) einfüllen. Wenn die Brühe etwas kühl ist, fügen Sie Honig hinzu. Es ist notwendig, bis zu fünfmal täglich 125 ml zu sich zu nehmen.

Birkenzweige

Es ist notwendig, mit geschwollenen Nieren einzunehmen und zu mahlen. Fügen Sie 2 EL hinzu. l Inhalt pro Liter Milch, Kochen etwa zwei Stunden. Stellt sicher, dass es ein kleines Feuer gibt. Den Inhalt abseihen und 0,5 EL hinzufügen. Dachs oder Bärenfett. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas.

Leinöl

Sie können vorgefertigtes Öl kaufen und gemäß Art. Verwenden. bis zu dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Nach 5 Tagen geht der Husten allmählich vorüber.

Ist es möglich, langwierigen Husten mit Hilfe der Erwärmung richtig zu heilen

Bei Bronchitis beginnen fast alle Menschen mit wärmenden Salben und Kompressen, die bei Erwachsenen und Kindern helfen, einen längeren Husten zu heilen. Diese Methode bringt
Bei Entlastung kann jedoch die späte Position des Patienten schnell kompliziert werden, da eine solche Behandlung bei manchen Patienten kontraindiziert ist. Um die Bronchitis sicher zu behandeln, muss der Typ ermittelt werden, andernfalls funktioniert die Therapie nicht.

Zum Aufwärmen der Brust kann es vorkommen, dass keine Temperatur herrscht.

Das Aufwärmen der Brust sollte nicht erfolgen, wenn der Patient erhebliche Herzprobleme hat.

Was tun mit einem langen Husten? Sie können die Aufwärmmethode von Senfpflastern und Salben verwenden. So wird das Sputum aus dem Körper entfernt, die Durchblutung wird verbessert.

Erwachsener kranker Senfpflaster kann auf einen nackten Körper aufgetragen werden. Für ein Kind gibt es eine andere Methode. Legen Sie zuerst ein in Pflanzenöl getränktes Mulltuch auf die Haut und tragen Sie einen Senfputz auf. Eine solche Voraussicht ist erforderlich, um Verbrennungen zu vermeiden. Nach 15 Minuten muss der Senf entfernt und mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, um Verbrennungen zu vermeiden.

Die bekannteste heute ist Dr. Mamas Salbe mit Menthol- und Eukalyptusöl gegen bronchiale Entzündungen.

Kann chronischer Husten vorgebeugt werden?

Jede Variante des Hustens impliziert eine natürliche Reaktion des Körpers auf das Eindringen verschiedener Fremdkörper. In diesem Fall handelt es sich um Schleim. Wenn ein langwieriger Husten bei einem Erwachsenen auftritt, ist eine der Ursachen seiner Entstehung eine Raucherkrankheit (etwa 95% der Menschen). Viel seltener ist Lungenkrankheit.

Es ist notwendig, kein Zeichen zu behandeln, sondern die Ursache des Auftretens. Wie behandelt man einen langen Husten? Ärzte verschreiben solche Medikamente:

  • entzündungshemmend;
  • antibakteriell;
  • um plötzliche Krämpfe in den Bronchien zu lindern;

Chronischer Husten ist hervorragend für die Behandlung. Es ist jedoch eine umfassende und qualifizierte Prüfung erforderlich.

Präventionsmaßnahmen und Empfehlungen

Um das Auftreten von hartnäckigem Husten zu beseitigen oder die Symptome eines leichten Hustens bei einem Erwachsenen zu heilen, ist eine Vorbeugung zwingend erforderlich, die die Symptome der Krankheit beseitigt und sogar den Husten bei einem Erwachsenen ohne Fieber beseitigt.

Anweisungen zur Vorbeugung von anhaltendem Husten bei einem Erwachsenen:

  • Aufrechterhaltung der Immunität durch verfügbare Mittel (insbesondere im Frühjahr und Herbst);
  • Folgen Sie einer ausgewogenen Ernährung mit Vitaminen.
  • Allergie-Erreger beseitigen;
  • eine Impfung ist erforderlich;
  • Rauchen ist verboten;
  • Längerer Husten sollte sofort behandelt werden, damit die Erkrankung eines Erwachsenen keine Komplikationen verursacht.

Um verborgene Probleme mit dem Wohlbefinden zu erkennen, wird empfohlen, sich einmal im Jahr einer Untersuchung zu unterziehen, um eine Fluorographie durchzuführen, da ein trockener Husten ohne Fieber und schwere Symptome länger heilen kann.

Wenn Sie die geringsten Symptome beobachten, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, damit ein anhaltender Husten bei Erwachsenen und Kindern nicht zu einer chronischen Form wird.
Video über langwierigen Husten

Trockener, anhaltender Husten bei einem Erwachsenen

Ein länger anhaltender Husten ist ein Symptom, das länger als drei Wochen anhält, auch wenn eine Behandlung in Anspruch genommen wird.

Ursachen für anhaltenden Husten

Es gibt mehrere Hauptgründe. Die meisten der chronischen Husten leiden Raucher mit Erfahrung, bei denen chronische Bronchitis diagnostiziert wurde, die schwer zu behandeln sind.

Wenn ein Husten bei einer Nichtraucherin nicht lange vergeht, sollten Sie sich an einen Arzt wenden und eine Reihe von Laboruntersuchungen und diagnostischen Untersuchungen des Körpers durchführen lassen, vorausgesetzt, er befindet sich nicht in einer Umgebung mit äußeren Reizen.

Untersuchungen sind notwendig, um einige schwere Krankheiten auszuschließen:

  • Asthma;
  • gastroösophagealen Reflux (Einatmen des Mageninhalts in die oberen Luftwege);
  • postnasaler Zufluss (Nasopharynx-Exsudat aus der Nase);
  • gutartige und bösartige Geschwülste;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (häufiger - Herzinsuffizienz);
  • interstitielle Lungenerkrankung (Schädigung der Vene des Atemwegsgewebes).

Es ist wichtig! Ein Symptom ist ein anhaltender Husten für alle oben aufgeführten Pathologien, es kann die einzige und wichtigste sein! Daher sollten Sie Ihre Gesundheit nicht riskieren und einen Arztbesuch verschieben. Nur ein Arzt kann nach einer externen Untersuchung, der Sammlung von Anamnese und aufgrund vorgeschriebener Labor- und Diagnosemaßnahmen die Diagnose genau bestimmen und eine angemessene Behandlung vorschreiben.

Chronischer Husten bei Erwachsenen und Kindern unterschiedlichen Alters wird meistens durch Asthma bronchiale verursacht, das von folgenden charakteristischen Symptomen begleitet wird:

  • Kurzatmigkeit;
  • Brustbeschwerden;
  • trockenes Keuchen

Das einzige Symptom von Bronchialasthma, das der Patient nicht einmal wahrnimmt, ist oft Husten.

Achtung! Asthma kann sich nur als periodischer Husten manifestieren, beispielsweise durch Einatmen von kalter Luft oder irritierenden Substanzen. Bei einem solchen Husten schenken die meisten Menschen keine Aufmerksamkeit.

Wenn der Husten eine Folge des übertragenen ARVI ist, ist zu beachten, dass der Entzündungsprozess im Körper noch nicht aufgehört hat und die Infektion ihre zerstörerische Arbeit fortsetzt. In diesem Fall sprechen die Ärzte von einer trägen Form der Erkrankung oder Infektion der Atemwege. Der Patient hat die Empfindlichkeit gegenüber irritierenden Faktoren deutlich erhöht und es entsteht ein Reflexhusten.

Ursachen für anhaltenden trockenen Husten

Trockener Husten, bei dem es nicht möglich ist zu husten, ist sehr schmerzhaft.

Die häufigsten Ursachen für diese Art von Husten sind entzündliche Prozesse in den oberen Atemwegen, die durch das Eindringen von Krankheitserregern (meistens durch verschiedene Viren und pathogene Bakterien) verursacht werden.

Wenn die Immunität eines Erwachsenen und eines Kindes normal ist, bewältigt der Körper das Problem selbst und die Krankheit wird nicht chronisch.

Mit reduzierten Schutzfunktionen des Körpers ist die Reaktion auf das Eindringen von Infektionen geschwächt, sodass Sie auf Antibiotika oder antivirale Medikamente zurückgreifen müssen. Neben einer verringerten Immunität können auslösende Faktoren dazu führen, dass die Krankheit chronisch wird:

  • rauchen;
  • Alkoholkonsum;
  • unzureichende Luftfeuchtigkeit im Raum;
  • unzureichende Flüssigkeitszufuhr, insbesondere in der akuten Krankheitsphase;
  • der Eintritt einer Sekundärinfektion;
  • Komplikationen nach akuter respiratorischer Virusinfektion (bakterielle Bronchitis, Pneumonie, Tracheitis, Pharyngitis usw.)

Oft ist ein trockener Husten ein Symptom einer chronischen Erkrankung der Pleura und der Lunge (Pleuritis, Lungenentzündung), dann treten folgende Beschwerden auf:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • schwere Atemnot;
  • Schmerzen in der Brust.

Husten - ein Symptom einer Infektion des Körpers

Chronischer Husten kann die Ursache einer Infektion mit Mykoplasmen und Chlamydien sein. Diese Infektion trägt zur Entwicklung einer atypischen Pneumonie bei, Bronchitis, die über Monate und Wellen anhält, wenn sich Remissionsperioden mit Exazerbationen abwechseln.

Um eine genaue Diagnose zu erhalten, müssen Sie:

  • von einem Arzt diagnostiziert werden;
  • Laborprüfungen bestehen (Blut, ELISA-Methode).

Häufige Infektionskrankheiten - Keuchhusten, Masern, falsche Kruppe sind häufige Ursachen für chronischen Husten bei Kindern unterschiedlichen Alters.

Achtung! Keuchhusten ist, wie viele meinen, eine Erkrankung der Kindheit. Ein Erwachsener mit geschwächtem Immunsystem kann jedoch Keuchhusten haben, was sehr schwierig ist: Erbrechen, allgemeine Vergiftung und Kraftverlust.

Ein starker trockener Husten begleitet Masern und falsche Kruppe. Bei Masern gibt es neben Husten charakteristische Hautausschläge und Schleimhäute.

Falsche Kruppe ist eine Krankheit, die normalerweise Kinder bis zu drei Jahren betrifft. Symptome - Entzündung der Stimmbänder, des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Bronchien, da der Husten bellt.

Tuberkulose-Husten

Tuberkulose ist eine sehr gefährliche Krankheit, die in den letzten Jahrzehnten zu einer Epidemie geworden ist. Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis, dass nur Menschen mit niedrigem sozialem Niveau, niedrigem Einkommen oder unmoralischem Lebensstil an Tuberkulose erkranken können.

Moderne Menschen neigen zu Stresssituationen, essen nicht pünktlich und sind aufgrund von Zeitmangel im Gleichgewicht, schlafen nicht genug, ruhen sich nicht ausreichend aus, nehmen oft ungesunde Diäten ein, besuchen keinen Arzt und mögen keine diagnostischen Tests usw. Tuberkulose kann sich daher auch bei Geschäftsleuten mit hohem sozialem Status entwickeln.

Es wird vermutet, dass jede Person im Alter von 30 Jahren Träger von Koch-Stöcken (Erreger der Tuberkulose) ist. Wenn die Immunität einer Person stark ist, entwickelt sich die Krankheit nicht. Wenn der Körper geschwächt ist, wird Mycobacterium tuberculosis aus verschiedenen Gründen aktiviert, was zur Bildung von Lungentuberkulose und ihrer extrapulmonalen Form beiträgt.

Ein unproduktiver Husten kann ein Symptom der Tuberkulose sein:

Beschwerden sind charakteristisch für den Ausbruch der Krankheit:

  • unproduktiver Husten;
  • periodisches Husten;
  • allgemeine Asthenie des Körpers;
  • Erhöhung der Körpertemperatur (bis zu 37,3-35,5 nicht mehr, meist abends).

Die Tuberkulose ist heutzutage eine besonders schwere Krankheit, da auf der ganzen Welt arzneimittelresistente Formen der Krankheit diagnostiziert werden, die selbst mit den teuersten modernen Medikamenten nur schwer zu behandeln sind. Wenn Komorbiditäten eine HIV-Infektion einschließen, ist die Krankheit tödlich.

Allergischer Husten

Die Anzahl der allergischen Reaktionen bei Menschen unterschiedlichen Alters steigt von Jahr zu Jahr, besonders Kinder sind anfällig.

Allergie kann sein:

  • Essen;
  • für Staub;
  • Wolle;
  • Blütenpollen;
  • Zecken usw.

Empfehlung des Arztes Jede Manifestation eines allergischen Hustens sollte ernst genommen werden. Eine Allergie kann einen tödlichen anaphylaktischen Schock oder Angioödem verursachen, wenn Notfallmaßnahmen erforderlich sind, um den Patienten zu unterstützen.

Pollinose - saisonale Allergien

Blütenpollen von Blütenpflanzen - die Ursache für Allergien im Frühling und Sommer. Gleichzeitig leiden die Menschen an einem unbezwingbaren Niesen, einer laufenden Nase, einem Reißen und Jucken der Schleimhäute. Eines der Symptome der Pollinose ist ein trockener Husten, der durch eine allergische Reaktion verursacht wird, die häufig von Anfällen von Atemnot begleitet wird.

Achtung! Die Pollinose ist nicht nur die Pathologie der Bronchien. Pollenallergie ist eine schwerwiegende Reaktion des Körpers, die durch eine allgemeine Beeinträchtigung der Immunität und Fehlfunktionen des Nervensystems verursacht wird.

Allergischer Husten verursacht auch:

  • toxische Substanzen (Haushaltschemikalien mit Chlor, Waschmittel usw.);
  • Megacities erschöpfen.

Achtung! Wenn Sie einen trockenen Husten haben, der vorher nicht bei ARVI vorlag, sollten Sie darüber nachdenken, ob dies nicht der Grund für das Auftreten neuer Möbel oder Haushaltsgeräte im Haus war, eine kürzlich erfolgte Wohnungsrenovierung usw. Die Herstellung von Möbeln, Materialien für Bau- und Reparaturarbeiten sowie Kinderspielzeug von ungeprüften Herstellern geht häufig mit der Verwendung giftiger Chemikalien einher.

Wurmbefall - die Ursache von trockenem Husten bei Kindern und Erwachsenen

Nicht viele Menschen verbinden einen langwierigen, hustenden Husten mit einer Infektion mit Würmern. Sie sollten wissen, dass eine Infektion, z. B. Ascaris, zur Wanderung von Ascaris-Larven im menschlichen Körper führt, wenn die Larven einen kleinen Kreislauf durchlaufen und sich im Lungengewebe ansiedeln. Wenn die Larven in die Lunge gelangen, sind Hustenrezeptoren gereizt. Gleiches gilt für die Trachea und die Bronchien. Daher ist es notwendig, regelmäßig an Würmereiern zu forschen.

Trockener Husten bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Bei einer Reihe von Magen-Darm-Erkrankungen wird ein trockener, quälender trockener Reflexhusten beobachtet, der nicht von Fieber begleitet wird und nach dem Essen auftritt. Husten kann durch solche Krankheiten verursacht werden:

  • Speiseröhren-Divertikel;
  • Speiseröhren-Trachealfistel;
  • Refluxösophagitis.

Husten - eine Folge von Medikamenten

Mit langfristiger medikamentöser Behandlung:

  • ACE-Hemmer (niedrigerer Blutdruck);
  • einige Medikamente zur Behandlung von Herzinsuffizienz.

Da trockener Husten ein Symptom für Herzversagen ist und gleichzeitig durch die Einnahme von Medikamenten hervorgerufen werden kann, um die genaue Ursache des Hustens zu ermitteln, sollten Labortests durchgeführt werden, die einen Allergologen bedeuten. Laut Statistik stellen etwa 20% der Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen das Auftreten von Husten bei der Einnahme von Medikamenten fest, das nach einem Drogenentzug aufhört.

Maligne Tumoren und Husten

Husten kann ein Symptom für einen malignen Tumor sein:

  • Bronchien;
  • Lungen;
  • Luftröhre;
  • Hals;
  • Mediastinalorgane (Herz, Aorta usw.)

Um Krebs zu eliminieren, ist es notwendig, Studien durchzuführen, die von einem Arzt nach den folgenden Anweisungen verschrieben werden:

  • MRI oder CT von Mediastinalorganen;
  • Bronchoskopie;
  • Oncomer-Tests;
  • komplettes Blutbild;
  • Auswurfuntersuchung;
  • Spirographie und Spirometrie;
  • Röntgen
  • Körperplethysmographie;
  • Tussographie.

Nur ein Arzt mit Qualifikation und Berufserfahrung kann aufgrund von externen Untersuchungen und Forschungsergebnissen die genaue Ursache für chronischen Husten feststellen und eine geeignete Behandlung vorschreiben.

Wie beginnt eine langfristige Hustendiagnose?

Die wichtigste und informativste Diagnosemethode ist die Radiographie.

Röntgen ist eine erschwingliche und einfache Methode, die je nach Art der Erkrankung und Lokalisierung des pathologischen Prozesses genau den Bereich der Krankheiten darstellt, aufgrund dessen der Husten lang wird: Nach der Röntgenuntersuchung hat der Arzt die Möglichkeit, eine Reihe weiterer Forschungsaktivitäten zu bestimmen. Wenn das Röntgenbild keine pathologischen Veränderungen in den Brustorganen zeigte, sind weitere Untersuchungsmethoden erforderlich, um eine bestimmte Krankheit auszuschließen oder zu bestätigen.

Wie behandelt man einen starken langwierigen Husten bei einem Erwachsenen?

Ein länger anhaltender Husten bei einem Erwachsenen ist ein gefährliches Symptom, das auf eine Komplikation einer Infektionskrankheit oder schwerer innerer Pathologien hindeuten kann. Ein anhaltender Husten verursacht eine Reizung der Schleimhäute, Halsschmerzen und Brustschmerzen, Atemnot, begleitet von allgemeiner Schwäche, Müdigkeit und verminderter Lebensqualität. Wenn die Hustenanfälle nicht länger als 4 Wochen aufhören, ist eine gründliche Untersuchung erforderlich, um die Ursache für diesen Zustand zu ermitteln und ein wirksames Behandlungsschema zu finden.

Ursachen für langwierigen Husten bei Erwachsenen

Längerer Husten kann unter dem Einfluss vieler Gründe auftreten. Die wichtigsten Experten sind:

  • unsachgemäße oder späte Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • Erkältungen und Virusinfektionen, die nicht vollständig geheilt sind;
  • allergische Krankheiten;
  • Lungenkrankheit (Asthma bronchiale, Tuberkulose);
  • Raucherhusten;
  • Stress oder berufliche Faktoren;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts oder des Herz-Kreislaufsystems;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Verletzungen (chemische Verätzungen, thermische Verbrennungen oder Eindringen eines Fremdkörpers in die Atemwege).

Infektionskrankheiten und Erkältungen gehen mit hohem Fieber und Läsionen der oberen Atemwege einher. Gleichzeitig ist ein trockener, anstrengender Husten vorhanden. In dieser Phase ist es wichtig, die Produktivität zu steigern und auf ein nasses zu übertragen. Sputumseparation hilft, die Lunge zu reinigen und sich schnell zu erholen.

Ein anhaltender Husten mit Auswurf beim Erwachsenen kann das Ergebnis einer Fehldiagnose sein. Wenn nicht rechtzeitig festgestellt werden kann, welcher Erreger oder Virus die Bronchitis, Lungenentzündung, Laryngitis oder Grippe verursacht hat, sind die verschriebenen Medikamente möglicherweise nicht nützlich. Infolgedessen wird sich der Auswurf nicht gut entfernen, sich in den Atemwegen ansammeln und zum Übergang der Krankheit in die chronische Form beitragen. Bei chronischer Lungenentzündung oder Tuberkulose kommt es also neben der langanhaltenden Schwäche und der subfebrilen Temperatur zu einem anhaltenden Husten, der auf eine Lungenschädigung hinweist.

Häufig versucht der Patient, die Krankheit selbst zu bewältigen, während einer Virusinfektion Antibiotika einzunehmen oder die Krankheit „auf die Füße“ zu tragen und sich mit der Arbeitsbelastung zu rechtfertigen. Infolgedessen kann sich auch eine banale Erkältung zu einer chronischen Form mit Komplikationen in der Lunge und einem langwierigen chronischen Husten entwickeln.

Ein weiterer Grund - das Versagen von medizinischen Empfehlungen. Viele Patienten schließen die Behandlung einfach nicht ab. Das heißt, sie nehmen zuerst die vom Arzt verordneten Medikamente ein, aber sobald sie sich erleichtert fühlen, vergessen sie, dass sie den Kurs vollständig abschließen müssen. Als Folge davon schwindet die Krankheit für eine Weile, aber mit irgendeinem nachteiligen Faktor (Hypothermie, Stress) erinnert sie an sich selbst an einen längeren Husten.

Längerer Husten bei einem Erwachsenen ohne Fieber

Die Ursache für diesen Husten können allergische Reaktionen sein. Typisches Husten bei Allergikern tritt bei Pollinose (Reaktion auf Pollen), Kontakt mit Haushaltschemikalien, Tierhaaren und anderen auslösenden Faktoren auf. Die Einnahme von Allergenen im Körper verursacht Tränenfluss, Halsschmerzen und einen charakteristischen Husten.

Nicht der letzte Platz belegt einen professionellen Faktor. Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen, Einatmen von Staub und heißer Luft, ständiger Kontakt mit Chemikalien kann Verbrennungen der Atemwege verursachen und zu chronischem Husten führen.

Ein weiterer häufiger Faktor ist das Rauchen (sogar passiv). Tabakrauch, der in die Lunge gerät, verursacht chronische Formen einer nichtinfektiösen Bronchitis. Dieser Zustand wird von einem konstanten, trockenen Husten begleitet, der als "Raucherhusten" bezeichnet wird.

Außerdem kann die Ursache für anhaltenden Husten ohne Temperatur schwere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Lungen- und Verdauungssystems sein. Unter ihnen:

  • Herzversagen;
  • Arrhythmie;
  • Vorhofflimmern;
  • Lungenembolie;
  • COPD;
  • Emphysem;
  • Asthma bronchiale;
  • Zwerchfellhernie;
  • gastroösophagealen Reflux.

Wenn der Husten nicht länger als 4 Wochen aufhört, dürfen Sie sich nicht selbst behandeln. In diesem Fall müssen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen, anhand derer die Ursache dieses Zustands ermittelt werden kann. Nur ein Spezialist weiß, wie er einen langwierigen Husten bei einem Erwachsenen heilen kann, und er kann die effektivste Taktik wählen, um die schmerzhaften Angriffe zu bekämpfen, die den Patienten erschöpfen.

Diagnosewerkzeuge für langwierigen Husten

Die Diagnose des lang anhaltenden Hustens beginnt mit der Untersuchung, dem Patienteninterview. Anamnese ermöglicht es dem Arzt zu verstehen, wie sich das Krankheitsbild während der gesamten Zeit der Krankheit verändert hat. Die Ermittlung der Ursache der Erkrankung wird einer Reihe klinischer Tests und Untersuchungen helfen:

  • Untersuchung von Blut und Auswurf
  • Radiographie der Brust;
  • Thorakoskopie;
  • Spirometrie;
  • Tussographie;
  • Bronchoskopie und Bronchographie.

Die Radiographie der Lunge ist eine obligatorische Untersuchungsmethode, die helfen soll, das Vorhandensein eines Tumors oder eine Schädigung des Lungengewebes bei Tuberkulose zu erkennen.

Die Spirometrie ist eine Methode zur Untersuchung der Atmungsfunktion, die es ermöglicht, sowohl die frühen Stadien verschiedener bronchopulmonaler Erkrankungen zu erkennen als auch den Grad funktioneller Störungen bei fortgeschrittenen Lungenerkrankungen zu bewerten.

Anhand der Ergebnisse der Tussographie kann der Arzt die Häufigkeit und Intensität von Hustenattacken beurteilen. Darüber hinaus hilft diese Diagnosemethode, Rückschlüsse auf die Ursachen der Erkrankung zu ziehen. Wenden Sie es in spezialisierten Diagnosezentren an, um Krankheiten zu erkennen, die von chronischem trockenem Husten begleitet werden.

Wichtige Informationen zum Gesundheitszustand liefern Methoden wie Bronchoskopie und Bronchographie. Bronchoskopie ist eine Untersuchung der Atemwege mit einem speziellen Gerät (Bronchoskop), das mit einer Miniatur-Videokamera ausgestattet ist. Das Bild davon wird an den Monitor übertragen, und der Arzt kann den Zustand des Atmungssystems visuell beurteilen, ein Lungengewebe zur Untersuchung nehmen und eine endgültige Diagnose stellen. Die Bronchographie ist weitgehend identisch mit der Radiographie, nur die Studie wird mit einem Kontrastmittel durchgeführt.

Die Thorakoskopie ist eine andere Untersuchungsmethode, bei der eine spezielle Vorrichtung durch eine Punktion in der Brust eingeführt wird. Es kann verwendet werden, um Pathologien wie Tuberkulose, Pleuritis oder Lungenkrebs zu diagnostizieren.

Behandlung

Wenn ein alarmierendes Symptom auftritt, muss ein Allgemeinarzt konsultiert werden. Nach der Untersuchung und Ermittlung der Ursache des chronischen Hustens können sich andere Spezialisten dem Behandlungsprozess anschließen - ein Lungenarzt, ein TB-Arzt, ein Allergologe, ein Infektionskrankheitsspezialist usw. Nur Spezialisten können erklären, wie ein langwieriger Husten bei Erwachsenen behandelt werden soll, und die Taktik einer komplexen Therapie unter Berücksichtigung der Ursache der Erkrankung bestimmen.

Wenn Komplikationen nach akuten Atemwegsinfektionen, Grippe, Bronchitis oder Lungenentzündung die Ursache einer langwierigen Erkrankung sind, sollten Sie mehr Flüssigkeit trinken, um Giftstoffe zu entfernen, und von einem Arzt verschriebene Medikamente einnehmen. Die Liste dieser Mittel wird durch die folgenden Kategorien von Arzneimitteln dargestellt:

  • Penicillin, Cephalosporin, Makrolidantibiotika (Ceftriaxon, Azithromycin, Amoxiclav, Sumamed) werden bei bakteriellen Infektionen des Atmungssystems verschrieben. Die Wirkung solcher Medikamente zielt darauf ab, die Hauptursache der Krankheit zu beseitigen.
  • Topische Antiseptika (Sprays, Spüllösungen). Entworfen für die Desinfektion der Mundhöhle und die Zerstörung von Krankheitserregern im Hals und im Kehlkopf.
  • Zubereitungen mit Antitussivwirkung (Sinekod, Libeksin, Glauvent, Codein) werden in die Behandlung einbezogen, wenn trockener, anstrengender Husten auftritt. Ihre Aktion zielt darauf ab, ein spezielles Zentrum im Gehirn zu unterdrücken, das für den Hustenreflex verantwortlich ist. Dies ist ein wirksames Mittel gegen länger anhaltenden Husten bei Erwachsenen, aber diese Medikamente sollten in kurzen Gängen verwendet werden, da sie eine beeindruckende Liste von Nebenwirkungen aufweisen.
  • Mukolytika - helfen trockene Hustenattacken zu lindern und produktiver zu machen. Bietet Verdünnung von dickem Auswurf und dessen Entfernung aus den Atemwegen. Die beliebtesten Medikamente sind Mukaltin, Ambroxol, Ambrobene, ACC, Fluimucil.
  • Mittel mit expectoranter Wirkung (Bromhexin, Codelac Broncho, Sirupe Gerbion, Bronhikum, Pertussin, Tussamag usw.) - beschleunigen die Bildung und den Abfluss von Schleim, helfen bei der Reinigung der Bronchien und ergänzen die Wirkung von Mukolytika, wodurch der Prozess der Reinigung des Atemwegs aktiviert wird. Solche Mittel sowie Medikamente mit mukolytischer Wirkung sollten nicht auf der Stufe des trockenen Hustens angewendet werden, da dies zur Ansammlung von viskosem Schleim in der Lunge und zur Entwicklung eitriger Komplikationen führen kann.
Zusätzliche Empfehlungen

Darüber hinaus wird dem Patienten Hustenmedikamente in Form von Sirupen, Suspensionen und Lutschern empfohlen, die das Schwitzen im Hals lindern, Trockenheit, Irritationen beseitigen und Hustenanfälle lindern. Wenn nötig, unter Berücksichtigung der Diagnose entzündungshemmender oder antimykotischer Mittel, können Präparate zur Stärkung des Immunsystems (Ginsengwurzel, Eleutherokokkus) verschrieben werden.

Physiotherapeutische Verfahren helfen, die Genesung zu beschleunigen. Dem Patienten werden Sitzungen mit UHF, Magnetfeldtherapie, Elektrophorese mit medizinischen Lösungen verschrieben. Nutzen bringt Atemübungen, Salz- und Kiefernbäder.

Durch die Beseitigung von allergischem Langzeithusten wird die Anwendung von Antihistaminika (Claritina, Loratadina, Zodaka, Tavegila usw.), die Histaminrezeptoren, die für die Entwicklung einer allergischen Reaktion verantwortlich sind, unterdrückt.

Wenn die Ursache des chronischen Hustens zu einer schweren Pathologie der inneren Organe wird, beschäftigen sie sich zunächst mit der Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung. In diesem Fall werden Sirupe und Lösungen mit einer erweichenden, einhüllenden und entzündungshemmenden Wirkung verwendet, um den Husten zu beseitigen, was die Schwere eines unangenehmen Symptoms erleichtert. Die Therapie von Tuberkulose, Asthma bronchiale oder onkologischen Pathologien ist spezifisch, die Behandlungsstrategie wird in diesem Fall vom Arzt des entsprechenden Profils bestimmt.

Volksheilmittel gegen anhaltenden Husten

Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt können Sie eine grundlegende medizinische Behandlung mit Rezepten der traditionellen Medizin hinzufügen. Ein trockener Husten mildert effektiv Inhalationen, Kompressen, Dekokte von Heilkräutern, Aufwärmen, heiße Fußbäder.

Warmes Trinken beruhigt den gereizten Hals, beseitigt das Kitzeln und erleichtert die Ausscheidung von Auswurf. Experten empfehlen, warme Milch mit Honig, Kräuter- und Grüntees mit Zitronen- oder Himbeermarmelade und Beerenfruchtgetränken zu trinken. Vitamingetränke unterstützen gut einen geschwächten Körper und stärken das Immunsystem.

Einatmen

Die Inhalationstherapie ist eine der erschwinglichsten Methoden für die Behandlung zu Hause. Die einfachste Möglichkeit ist, mit Dampf über einen Topf zu atmen. Als Basis können Sie Kräuter-Dekokte verwenden, aromatische Öle in das Wasser geben oder einfach Kartoffeln kochen und den Kopf mit einem Handtuch bedecken, um heiße Dämpfe zu atmen.

Die höchste Effizienz wird mit einem Vernebler erzielt - einem speziellen Inhalationsgerät, das auf dem Sprühen von Medikamenten basiert. Die kleinsten Medikamententeilchen dringen leicht in die Lungenhöhlen ein und tragen so zur beschleunigten Verdünnung und Entfernung des Auswurfs bei. Der Vernebler wirkt zusätzlich entzündungshemmend, antimikrobiell und bronchodilatatorisch.

Komprimiert

Es gibt viele Verfahrensvarianten - eine Kompresse kann trocken, nass, heiß, ölig oder alkoholisch sein. Die einfachste Version einer Kompresse besteht darin, einen Löffel Apfelessig und etwas Honig in heißem Wasser zu geben, ein Mulltuch in der Lösung zu befeuchten und auf die Brust aufzutragen. Obere Abdeckung mit Zellophan und mit einem Schal oder Wollschal isolieren. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20 Minuten.

Ein guter wärmender Effekt sorgt für die Verwendung von Honig. Sie können den Brustkorb einfach mit flüssigem Honig mahlen oder einen flachen Kuchen mit Honig, Mehl und Pflanzenöl auftragen. Um die Wirkung zu verstärken, wird empfohlen, diesem Kuchen Senf oder etwas Wodka hinzuzufügen.

Die sanfteste Option, die den Hustenreiz lindert, basierend auf der Verwendung von Bier. Ein Glas Bier sollte erhitzt werden, einen Löffel Honig darin auflösen, eine Serviette mit dieser Masse einweichen, an der Kehle befestigen und mit Polyethylen und einem Tuch umwickeln. Die Kompressionszeit beträgt 30 Minuten.

Abkochungen von Kräutern

Um den trockenen Husten zu mildern, sind Abkochungen von Linden-, Thymian-, Veilchen-, Kamille-, Primel- und Huflattichblüten geeignet. Für die Kochbrühe 2 EL. Pflanzenmaterial wird mit 400 ml kochendem Wasser gebrüht, die Schalen mit einem Deckel abgedeckt und 20-30 Minuten hineingegossen. Die fertige Brühe wird 3-4 mal täglich zu je 50-100 ml genommen.

Aufwärmen

Trockenes Erhitzen lindert schmerzhafte Anfälle, mildert Husten und hilft beim Entfernen von Auswurf. Zu diesem Zweck können Sie normales Speisesalz verwenden. Es sollte in einer trockenen Pfanne entzündet, in einen Leinensack gegossen werden, mit einem Handtuch umwickelt und an der Brust oder am Rücken zwischen den Schulterblättern befestigt werden. Behalten Sie, bis das Salz abgekühlt ist.

Das gleiche Prinzip bewirkt eine Erwärmung der Kartoffel. Wurzelgemüse wird gekocht, mit einer Gabel geknetet, auf einer Serviette ausgebreitet und auf die Brust aufgetragen.

Rettichsaft

Dies ist ein altes Rezept, das lange verwendet wurde, um langwierigen Husten zu behandeln. Schwarzer Rettich sollte gründlich gespült werden, die Oberseite abschneiden und die Mitte trichterförmig aushöhlen. In die Vertiefung einen Löffel Honig geben. Nach einigen Stunden sammelt sich im Trichter eine ausreichende Menge seltenen Safts mit Honig, die alle 2-3 Stunden eingenommen werden muss.

Ursachen für trockenen Husten bei Erwachsenen und zu Hause Behandlung

Trockener Husten, auch unproduktiver Husten genannt, hat verschiedene Ursachen. Es kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sein.

Zur Behandlung von trockenem Husten werden hauptsächlich Medikamente eingesetzt, die den Husten aufgrund der direkten Wirkung auf den Hustenreflex unterdrücken. Das heißt, es handelt sich nicht um eine Behandlung als solche, sondern um eine symptomatische Therapie zur Verringerung des Hustens. Dieser Ansatz ist effektiv, da in dieser Situation der Hustenreflex dem Körper nicht zugute kommt und sogar umgekehrt eine Komplikation in Form von Pneumothorax und Pneumomediastinum verursachen kann.

Unterdrückung (Heilung) von trockenem Husten bei Erwachsenen kann eine Vielzahl von Möglichkeiten sein, die jeweils miteinander kombiniert werden können.

Symptom-Definition

Die meisten Husten sind von Erkältungen begleitet. Trockener Husten ist unproduktiv, er ist schmerzhaft und wird von starken Halsschmerzen begleitet, der Auswurf ist jedoch nicht vorhanden.

Je nach Dauer wird der Husten in vier Arten unterteilt: akut (weniger als zwei Wochen), länger (zwei bis vier Wochen), subakut (ein bis zwei Monate) und chronisch (länger als zwei Monate).

Bei richtiger Behandlung treten trockene Hustenanfälle immer weniger auf und es wird nass. Schleim und Schleim beginnen sich abzuheben. Wenn jedoch ein trockener Husten nicht durchkommt, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen und die Therapietaktik ändern. Pathologischer trockener Husten geht einher mit Symptomen wie Heiserkeit in der Stimme, Übelkeit, laufender Nase und verstopfter Nase, Kurzatmigkeit, geschwollenen Lymphknoten im Nacken, Schwäche.

Hustenarten

Wenn Sie Husten hören, können Sie die verschiedenen Nuancen und Variationen hören. Es gibt verschiedene Arten:

  1. Beim Keuchhusten zeichnet sich eine Vielzahl von Hustenzittern aus, die von einem tiefen Atemzug mit einem pfeifenden Geräusch begleitet werden.
  2. Wenn er nicht zu aufdringlich ist, mit kurzem Husten, spricht man von Pharynx. In diesem Fall trocknet die Rachenschleimhaut aus oder der Schleim sammelt sich am Eingang zum Kehlkopf.
  3. Wenn Sie tiefe Töne mit einem allmählichen Anstieg hören, kann dies ein Symptom der Tuberkulose sein.
  4. Bellender Husten tritt mit Laryngitis und Tracheitis auf. Sie tritt im Entzündungsprozess der Stimmbänder auf. Wenn sich beim bellen trockenen Husten schwieriges Bellen atmen lässt, dann sind dies Manifestationen der Kruppe.
  5. Spastischer Husten spricht von Asthma bronchiale. Er ist unproduktiv und aufdringlich. Er erscheint am Morgen näher. Dieser Zustand kann auf eine obstruktive Bronchitis hinweisen, jedoch ohne eine Reihe von Anfällen.
  6. Während einer Erkältung kann Keuchhusten auftreten.
  7. Der metallische Hauch von trockenem Husten, der beim Sprechen auftritt, kann während einer Mahlzeit von einer psychischen Störung sprechen, wird jedoch erst nach einer ernsthaften Untersuchung diagnostiziert.

Ursachen für starken Husten

Verschiedene Faktoren können einen starken trockenen Husten bei einem Erwachsenen hervorrufen. Dazu gehören:

  1. Stresssituationen und emotionale Erfahrungen.
  2. Allergische Reaktionen
  3. Rauchen, wenn Tabakteer die Bronchien reizt.
  4. Staub, der in den Atemwegen kitzelt.
  5. Fremdkörper in Kontakt mit der Schleimhaut sind reizend.
  6. Herzversagen
  7. Nebenwirkungen von Drogen.
  8. Onkologische Erkrankungen.
  9. Erkrankungen der Schilddrüse.
  10. Probleme im Magen und Darm, wenn eine Fistel der Speiseröhren-Trachealregion gebildet wird und nach dem Essen ein trockener Reflexhusten auftritt.

Trockener Husten ohne Temperatur bei einem Erwachsenen

Selten treten Infektionsinfektionen für den menschlichen Körper unbemerkt auf. In unserer Region gibt es jedoch immer noch Krankheiten, die sich bilden und austrocknen, ohne dass die Körpertemperatur ansteigt. Zum Beispiel:

  • Paracoclusum, das nachts zu einem unproduktiven Husten führt;
  • Rhinovirus-Rhinitis (laufende Nase), die häufiges Husten durch das in den Pharynx fließende Exsudat hervorruft;
  • atypisch fließende Grippe des häufigsten H1N1-Subtyps, die länger anhaltende Anfälle von "bellen" unproduktiver Behinderung verursacht.

Trockener Husten ohne Temperatur bei Erwachsenen bildet sich auch, wenn:

  • Onkologie;
  • Asthma und Perikarditis;
  • trockene Pleuritis und Pneumothorax;
  • Lungenembolie;
  • relativ schwache chemische Vergiftung;
  • Ansaugung (Absaugung) von Fremdkörpern;
  • Einnahme spezifischer Therapeutika;
  • gastroösophagealen Reflux (umgekehrte Bewegung des Mageninhalts zum Hals);
  • helminthische Invasionen.

Trockener erstickender Husten

Das Auftreten von Erstickungshusten kann durch viele Faktoren verursacht werden. Dies geschieht häufig, wenn ein Fremdkörper in die Atemwege gelangt und das Allergen die Schleimhaut reizt. Häufig deutet ein Symptom auf eine schwere Krankheit hin, zu der gehören:

  • Bronchitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Herzversagen;
  • Fahrengitotracheitis;
  • Tuberkulose;
  • Keuchhusten
  • onkologische Erkrankungen;
  • Kehlkopfentzündung

Ein solcher Husten wird häufig bei Rauchern mit Erfahrung beobachtet. Mangelnde Behandlung bei chronischer Bronchitis kann zu sekundärer Tuberkulose führen.

Diagnose

Ein starker Husten bei Erwachsenen kann ein Symptom für eine ganze Reihe von Krankheiten sein. Um genau zu bestimmen, was ein bestimmter Patient krank ist, verwenden Ärzte verschiedene Diagnosemethoden:

  1. Eine Gruppe klassischer körperlicher Untersuchungsmethoden, die ein Arzt anwendet, wenn Sie ihn beispielsweise zu Hause anrufen: externe Untersuchung des Patienten, Perkussion, Auskultation; Palpation der Brust.
  2. Anamnese, die eine Vielzahl von Problemen mit sich bringt, die von Allergien ausgehen, um Verwandte mit Tuberkulose zu identifizieren.
  3. Die Fluorographie ist die einfachste, billigste und informativste Methode zur Bestimmung des Zustands der Lunge und des Bronchialbaums. Es wird derzeit als Screening-Screening zum Nachweis von Tuberkulose und Krebs eingesetzt. Die Fluorographie muss jährlich zu jeder Person geführt werden.
  4. Spirographie - Testen des Funktionszustands des gesamten Atmungssystems.
  5. Die Bronchoskopie ist eine spezifische und informative Methode, die zur genaueren Diagnose durchgeführt wird.
  6. Bakteriologische Analyse des Ausflusses (falls vorhanden), gefolgt von Inokulation auf Nährmedien, um die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen.

Überprüfung der Hustenmedizin

Alle derzeit bekannten Medikamente sind hinsichtlich ihrer Wirkung in drei Gruppen unterteilt:

Wenn alle oben genannten Medikamente versagen und der Husten lang und lähmend wird, kann der Arzt Ethylmorphin, Oxeladin, Codein, Butamirat und andere ähnliche verschreibungspflichtige Medikamente verschreiben.

Trockene Hustenbehandlung

Die erfolgreiche Behandlung von trockenem Husten bei Erwachsenen, die lange Zeit nicht besteht, basiert auf einer genauen Diagnose und der Beseitigung der jeweiligen Ursachen. Alle therapeutischen Aktivitäten werden unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt!

Allgemeine Grundsätze der Linderung sind:

  • Luftbefeuchtung im Raum;
  • reichlich warmes Getränk;
  • Resorption von Lutschtabletten (nicht unbedingt auf der Basis pflanzlicher medizinischer Inhaltsstoffe), da ein solcher Prozess die Aktivität der Drüsen und das Schlucken des Speichels anregt, wodurch das Husten reflexartig gelindert wird;
  • Inhalation mit Kochsalzlösung.

Pillen und Mukolytika können verwendet werden, um Sputum bei Bronchitis (Ambroxol, Carbocisteine, ACC) zu verflüssigen, wohingegen bei Kleinkindern deren Verwendung streng verboten ist und Expektorant-Medikamente (Mukaltin, Solutan).

Unproduktiv, schwächend, langanhaltend, paroxysmal - kann die Einnahme der folgenden Medikamente gegen Husten erforderlich sein: Mono- (Cinekod) oder Kombinationsmedikamente (Stoptussin) sowie schwerwiegendere Medikamente (Codein).

Mit einem nachgewiesenen bakteriellen Charakter der Infektionskrankheit sind geeignete Antibiotika (der Penicillin- (Amoxicillin) - oder Cephalosporin- (Ceftriaxon) -Serie für die Staphylokokken- oder Streptokokkeninfektion, Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin) - für die Chlamydien- oder Mycoplasma-Infektion vorgeschrieben.

Homöopathische und pflanzliche Heilmittel gegen trockenen Husten:

  1. Stodal ist ein weiteres bewährtes Mittel, um einen trockenen Husten bei Erwachsenen schnell und kostengünstig zu behandeln. Das Medikament hat keine Kontraindikationen, und ein Erwachsener sollte bis zu dreimal täglich 15 mg einnehmen.
  2. Bronchipret ist ein bewährter Hustenreflexsirup. Die Behandlung ist auch für schwangere Frauen erlaubt, und die Liste der Kontraindikationen ist minimal. Wenn Sie eine einzige Dosis für die Nacht einnehmen, kam am Morgen die gewünschte Erleichterung. Dreimal täglich bis zu 20 Tropfen empfohlen.
  3. Herbion ist ein Gemüsesirup für feuchten Husten, der für Erwachsene und Kinder zugelassen ist. Psyllium-Extrakt trennt Sputum ab und erhöht die Schutzeigenschaften der Immunität. Nehmen Sie 2 Messlöffel gleichzeitig für 3-5 Ansätze pro Tag.

Trockene Hustenmittel, um den Auswurf zu verdünnen:

  1. Bronhikum - Auswurfmittel mit trockenem Husten, der in Form eines süßen Sirups kommt. Nehmen Sie einen Teelöffel bis zu 4 Mal pro Tag. Die Behandlung dauert 1-2 Wochen.
  2. Kofanol - ein Kombinationspräparat pflanzlichen Ursprungs. Wenn Sie bei einem Erwachsenen einen trockenen Husten haben, ist es ratsam, bis zu 4-mal täglich 2 Tabletten einzunehmen.
  3. Terkodin - eine weitere Antwort auf die Frage, was bei Erwachsenen mit trockenem Husten zu trinken ist. Das Medikament verdünnt Sputum, die tägliche Dosis - 2 Pillen bis zu dreimal pro Tag.

Ungefährer Preis einiger Fonds:

  • Ambroxol - 40 - 540 Rubel;
  • Erespal - 212 - 253 Rubel;
  • Herbion - 145 - 340 Rubel;
  • Stoptussin - 49 - 125 Rubel;
  • Sinekod - 170 - 642 Rubel;
  • Bronholitin - 53 - 90 Rubel;
  • Amoxicillin - 10 - 846 Rubel;
  • Ceftriaxon - 13 - 477 Rubel;
  • Clarithromycin - 22 - 1487 Rubel.

Ein trockener Husten hat bei Erwachsenen immer eine bestimmte Ursache. Daher ist es sehr wichtig, eine gründliche Voruntersuchung durchzuführen, nach deren Ergebnissen eine angemessene Behandlung verordnet wird.

Was zu hause zu tun

Der Erfolg einer therapeutischen Intervention hängt eng mit der Festlegung der Diagnose und der Beseitigung ursächlicher Faktoren zusammen. Alle Maßnahmen müssen strikt unter Aufsicht des behandelnden Spezialisten durchgeführt werden. Tatsächlich ist die Behandlung eine symptomatische Therapie, die darauf abzielt, den Reflex zu reduzieren. Denn in dieser Situation besteht die Gefahr von Komplikationen.

Hier einige allgemeine Hauptmerkmale der Therapie:

  1. Regelmäßige Nassreinigung in dem Raum, in dem sich der Patient befindet;
  2. Kontrolle der Lufttemperatur im Haus (der Hauptzustand ist nicht höher als 22 ° C);
  3. Die Auferlegung geeigneter therapeutischer Prozesse auf der Brust;
  4. Mit einem rationalen Trinkverhalten (es ist am besten, Tee, Wasser, Borjomi und Milch in Form von Wärme zu trinken);
  5. Nichtverwendung von Reinigungsmitteln mit aggressiver Zusammensetzung;
  6. Die Durchführung der Inhalation mittels Dampf, Natron, Kräuterabkochen wird dem Wasser hinzugefügt;
  7. Einhaltung des Prinzips einer speziellen Diät mit einer ausreichenden Anzahl von Kalorien.

Es gibt viele Pharmazeutika, diese Produkte haben eine zentrale und periphere Wirkung, aber Volksheilmittel gelten als die wirksamsten. Sie sind auch in Bezug auf die Sicherheit gut.

Volksheilmittel

Ein guter Weg, um einen starken trockenen Husten bei Erwachsenen zu Hause zu heilen, wenn keine Temperatur herrscht, ist das Aufwärmen in einem russischen Bad mit Heilkräutern, Nadelbäumen.

Es ist sinnvoll, die Infusion in gleichen Anteilen von Pflanzen einzuatmen (2 Esslöffel, 2 Minuten Wasser kochen für 10 Minuten):

  • Kamille, Triebe von Kiefern, Thymian, Salbei, Triebe von Eukalyptus;
  • Birkenblätter, Fichte, Wacholder, Schwarze Johannisbeere, Thymian, Salbei, Zitronenmelisse;
  • Hypericum, Groundwort, Minze, Kamille, Salbei, Kiefernknospen.

Ein Bad für einen Erwachsenen, der keine Herzerkrankung hat, wirkt doppelt heilend - Erwärmung in Kombination mit Inhalation feuchter, warmer Luft.

Um den Auswurf zu mildern, verbessern Sie den Ausfluss. Inhalation mit Soda, Kamille und Huflattich. Erwachsene können die Rezepte verwenden, die Komponenten enthalten, die die Durchblutung fördern - Pfeffer, Ethylalkohol.

  • mischen Sie 2 Esslöffel - Honig mit Wodka;
  • Eigelb hinzufügen, mischen;
  • dreimal täglich 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten trinken.

Einem Erwachsenen wird ein Medikament mit Milch, das Zwiebeln und Knoblauch enthält, geholfen. Um das Tool vorzubereiten, benötigen Sie:

  • Kochen Sie 0,25 l Milchzwiebel mit 1 Knoblauchkopf;
  • 1 Teelöffel Honig und Minzensaft hinzufügen;
  • Trinken Sie jede Stunde 1 Esslöffel.

Antitussive Wirkung hat Huflattich, Ringelblume und Süßholz. Effektives Mittel ist Honig. Es hat eine positive Wirkung auf den Hals, umschließt ihn und verringert die Manifestation des Symptoms. Honig kann sowohl unabhängig als auch als Teil des Trinkens verwendet werden. Dazu wird der Hauptbestandteil in einem Glas warmer Milch geschmolzen. Honig zusammen mit Traubensaft beschleunigt den Auswurfprozess.

Einatmen bei einem Paar Kartoffeln kann nicht nur den Husten, sondern auch eine Erkältung beseitigen. Um die Wirkung zu verbessern, werden den gekochten Kartoffeln einige Tropfen Tannenöl zugesetzt.

Mineralwasser-Dampfinhalationen wirken sich günstig auf die Atmungsorgane des Menschen aus. Erhöht die Wirkung des Öls von Lavendel, Minze und Zeder. Eine gute Wirkung zeichnet sich durch ein Abkochen von Kamille und Salbei aus.

Prävention

Die beste Vorbeugung gegen trockenen Husten ist ein gesunder Lebensstil und das Vermeiden schlechter Gewohnheiten:

  1. Trinken Sie mehr Flüssigkeiten.
  2. Beachten Sie die Sicherheitsbedingungen. Wenn Sie bei der Arbeit auf Arbeitsgefahren stoßen, verwenden Sie stets persönliche Schutzausrüstung - Gasmasken, Masken usw.
  3. Seien Sie temperamentvoll, versuchen Sie nicht, Erkältungen zu bekommen oder Komplikationen zu vermeiden.
  4. Befeuchten Sie die Luft in einem Raum, in dem Sie sich schon lange befunden haben Die Luft sollte kühl sein, aber die Klimaanlagen nicht missbrauchen, noch mehr, wenn sie funktioniert.
  5. Lassen Sie keinen Kontakt mit Allergenen zu, wenn Sie welche kennen.

Wenn Sie rauchen, müssen Sie es aufgeben. Sie sollten nicht im selben Raum mit Rauchern sein. Es wird auch empfohlen, keine alkoholischen Getränke zu sich zu nehmen, die den Kehlkopf schwer verletzen.