Haupt / Bronchitis

Wie behandelt man die Grippe? Liste der wirksamen Medikamente, Pillen und traditionellen Behandlungsmethoden gegen Influenza und SARS zu Hause

Influenza und SARS sind die Krankheiten, die die Mehrheit der Bevölkerung im Herbst-Winter-Zeitraum erleidet. Ihre Symptome und Manifestationen sind unterschiedlich, aber die Behandlungsmethoden sind sehr ähnlich, da die Erreger Viren sind. Durch die wirksame Behandlung von Influenza und ARVI kann der Patient die Folgen vermeiden und schnell zu seinem gewohnten Lebensstil zurückkehren.

Grippe und SARS, was sind die Unterschiede?

ARVI ist ein allgemeines Konzept von Erkrankungen der Atmungsorgane, die durch virale Pathogene verursacht werden. Solche Erreger sind viele - Rhinoviren, Coronaviren, respiratorische Synzytialviren, Adenoviren und Influenzaviren. Aufgrund der Schwere der Grippesymptome wird sie jedoch häufig als separate Krankheit gelesen, obwohl sie auch für ARVI gilt.

Es ist möglich, Grippe von anderen Virusinfektionen durch klinische Manifestationen zu unterscheiden. Es fängt schnell an. Innerhalb weniger Stunden steigt die Körpertemperatur des Patienten über die Fieberindizes hinaus an, es treten Anzeichen für toxische Vergiftungen, Migräne und Körperschmerzen auf.

Die Symptome der meisten ARVI entwickeln sich allmählich. Anfänglich erscheinen katarrhalische Symptome, die bei einer Influenza-Infektion erst nach wenigen Tagen auftreten, die Körpertemperatur zwischen 38 und 38,5 ° C gehalten wird, die Vergiftungserscheinungen mild sind oder nicht vorhanden sind.

Allgemeine Grundsätze der Behandlung der Influenza-Typen A, B, C und ARVI

Wie behandelt man Grippe und Erkältungen?

Influenza und akute respiratorische Virusinfektionen, ihre Klinik und Behandlung haben viele Gemeinsamkeiten, daher sind die Prinzipien der Behandlung dieser Krankheiten völlig identisch:

  • Bettruhe;
  • reichlich warmes Getränk;
  • Frischluftzugang;
  • gute Ernährung;
  • Einhaltung von medizinischen Terminen.

Was ist die Behandlung von Grippe und Erkältungen:

  • Zerstörung des Erregers;
  • Erleichterung des Patienten;
  • Prävention von Komplikationen.

Sie können Virusinfektionen mit Volksmedizin behandeln, es ist notwendig, die Gesundheit und Sättigung des Körpers mit nützlichen Substanzen zu lindern. Unkonventionelle Mittel sollten jedoch mit Vorsicht eingesetzt werden, um keine Komplikationen zu provozieren.

Eine Influenza-Infektion erfordert mehr Aufmerksamkeit, insbesondere wenn sie durch Stämme der Gruppe A verursacht wird: Typ-A-Viren sind aggressiv und verursachen häufig Komplikationen, daher sollten Patienten mit Influenza A regelmäßig unter ärztlicher Aufsicht stehen. Influenza B und C sind weniger gefährlich, verursachen mildere Symptome und führen selten zu schwerwiegenden Folgen. Die Patienten brauchen aber auch eine umfassende Betreuung und eine hochwertige Behandlung.

Prävention und Behandlung von Influenza und ARVI basieren auf den gleichen Prinzipien. Das Tragen einer Maske während der Epidemiesaison, regelmäßiges Händewaschen, Kontaktmangel und Verhärtung des Körpers können die Inzidenzrate verringern.

Behandlung der ersten Symptome von Grippe und ARVI

Je früher Sie mit der Behandlung von Atemwegsinfektionen beginnen, desto größer ist die Chance, dass sich der Patient schnell erholt. Zunächst werden den Patienten Medikamente verschrieben, die die Vitalaktivität von Viren unterdrücken und die Produktion von Antikörpern stimulieren, da ihre Wirkung in den ersten Tagen der Krankheit am wirksamsten ist.

Gleichzeitig wird den Patienten empfohlen, viel warme Getränke zu trinken, um eine Vergiftung zu vermeiden. Antiseptische Sprays, Gurgeln und Nasenspülung verhindern die Ausbreitung von Viren und verringern die Schwere katarrhalischer Symptome. Die weitere Behandlung von ARVI wird entsprechend dem Zustand des Patienten ausgewählt.

Medikamentöse Behandlung von Influenza und ARVI

Die Behandlung von Influenza und ARVI wird von Ärzten verordnet, abhängig von den Symptomen und dem Schweregrad der Erkrankung. Der Therapeut wählt individuell die Dosierung des Medikaments, die Dauer des Kurses und passt gegebenenfalls die Behandlung an.

Arzneimittel zur Behandlung von Influenza und SARS

Antivirale Medikamente

Antivirale Medikamente sind am wirksamsten bei der Bekämpfung von Influenza und ARVI. Die Wahl der Mittel, die Dosierung und die Dauer der Behandlung wird durch die Schwere der Erkrankung bestimmt. Bei leichten Infektionen ist es erlaubt, auf antivirale Medikamente zu verzichten, bei Grippe sind sie jedoch bereits bei den ersten Manifestationen der Krankheit erforderlich.

Antivirale Mittel:

  1. Tamiflu-Kapseln, die auf Oseltamivir-Phosphat basieren, werden für Influenza A und B verschrieben. Unterdrücken Sie das Enzym, das für die Teilung der Viren erforderlich ist. Wenn Sie mit der Einnahme von Tamiflu in den ersten zwei Tagen der Krankheit beginnen, wird die Ausbreitung von Viren in den Atmungsorganen und die Entwicklung von Komplikationen wie Bronchitis, Lungenentzündung und Lungenödem verhindert.
  2. Ingavirin ist ein Wirkstoff, der in Kapseln hergestellt wird und den Wirkstoff Vagaglutam (Imidazolylethanamid-Pentandisäure) enthält. Ingavirin reduziert das Fieber-Syndrom, verringert die Schwere der Intoxikation und katarrhalische Symptome. Es hat die größte Wirkung bei der Grippe, daher wird es für andere ARVIs sehr selten verschrieben.
  3. Arbidol ist ein auf Umiphenovirhydrochlorid basierendes Mittel. Erhältlich in Kapseln, Tabletten und Pulver zur Suspension. Arbidol verhindert die Verschmelzung viraler Partikel und hat eine immunmodulierende Wirkung, wodurch die Schwere der Symptome verringert und die Verschlimmerung chronischer Krankheiten verhindert wird. Arbidol ist gegen die meisten ARVI-Pathogene wirksam, aber die größte therapeutische Wirkung wird bei der Behandlung von Influenza A und B beobachtet.
  4. Isoprinosin - Tabletten mit komplexer Wirkung. Der Wirkstoff - Inosin Pranobex - hat eine immunstimulierende Wirkung auf den Körper, stimuliert die Produktion von Antikörpern, die zur Zerstörung von Viruspartikeln beitragen. Der antivirale Effekt beruht auf der Unterdrückung der Synthese von Enzymen, die für die Replikation und Reproduktion von Viren erforderlich sind. Aufgrund der komplexen Wirkung verhindert Isoprinosine das Eindringen von Krankheitserregern in den systemischen Kreislauf und die Entwicklung einer starken Vergiftung.
  5. Zanamivir ist ein modernes Medikament, das auf der Substanz Zanamivir basiert. Es ist hoch wirksam gegen Influenza A und B und ist als Inhalationspulver erhältlich. Nach der Inhalation reichert sich Zanamivir in den Atemwegen an, hauptsächlich im Oropharynx und Lungengewebe. Verhindert die Freisetzung von Viruspartikeln durch Atmung und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Infektion anderer Personen.

Antivirale Medikamente wirken sich positiv auf den Zustand eines Kranken aus:

  • die Vermehrung von Viren hemmen und die Genesung beschleunigen;
  • den Patienten besser fühlen lassen;
  • verhindern die Entwicklung von Komplikationen.

Antivirale Medikamente sind zur Prophylaxe angezeigt, wenn ein Familienmitglied krank ist. Sie werden auch zur Vorbeugung von Infektionen während Epidemien bei Personen empfohlen, die nicht gegen Influenza geimpft wurden.

Homöopathie

Homöopathische Arzneimittel zur Behandlung von Influenza und ARVI, die ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden. Solche Fonds haben weniger negative Auswirkungen auf den Körper, verursachen selten Nebenwirkungen und wirken sich positiv auf das menschliche Immunsystem aus.

Liste der homöopathischen Grippemedikamente:

  1. Antigrippin Agri-Granulat, aufgeteilt in zwei Zusammensetzungen, die abwechselnd eingenommen werden müssen. Zusammensetzung Nr. 1 - Aconit, Arseniodid, Toxicodendron, Eichenlaub. Zusammensetzung Nummer 2 - Brionium, Pulsatilla, Hinterhofkammer, Heparschwefel. Antigrippin Agri hat eine komplexe Wirkung - lindert Fieber und Entzündungen, entfernt Giftstoffe, reduziert das Schwächegefühl und stärkt das Immunsystem.
  2. Oscillococcinum ist ein körniges Präparat, das Anas barbarielium und Leber bei Cordis extractum enthält. Entwickelt für die Behandlung von Grippe, Erkältungen und akuten respiratorischen Virusinfektionen mild und mittelschwer. Die Hersteller beschreiben die Eigenschaften von Oscillococcinum nicht, es wird jedoch angenommen, dass es den Körper stärkt, dass sich der Patient besser fühlt, wenn die Behandlung in den ersten Stunden der Krankheit beginnt.
  3. Edas 103 - Tropfen mit symptomatischen Eigenschaften. Die Struktur umfasst: Akonit, Phosphor D5, Sonnentau, Brionium, Toxodendron, Dubolistny, immergrüne Helzämie. Edas 103 lindert Entzündungen im Hals, reduziert Husten, senkt die Temperatur, stabilisiert die Atmung und verbessert den Allgemeinzustand des Patienten.
  4. Aflubin - Pillen und Tropfen, bestehend aus Enzian, Aconit, diözisch bryonia diözisch, Eisenphosphat und Milchsäure. Das Medikament lindert Fieber, Entzündungen, entfernt Giftstoffe. Aflubin unterstützt die Funktionen des Schleimepithels der Atemwege, reduziert die Schwere der katarrhalischen Symptome und verbessert den Allgemeinzustand von Patienten mit Influenza und anderen Viruserkrankungen.
  5. Influcid ist ein Medikament, das in zwei Formen kommt - Lutschtabletten und Tropfen für die interne Verabreichung. Die Struktur umfasst: Akonit, Dvuhomny peresheniya, immergrüne Helzämie, Phosphor D5, Emetic Root, Stammspole, Sauerteig. Influcid wird für akute respiratorische Virusinfektionen verschrieben, die von einem starken Husten begleitet werden, da es eine ausgeprägte mukolytische Wirkung hat, die Immunität verbessert und zu einer Abnahme der Temperatur beiträgt.

Homöopathische Mittel sollten von einem Spezialisten verschrieben werden, da jedes Arzneimittel darauf abzielt, bestimmte Symptome zu beseitigen. Die Selbstverabreichung der Homöopathie ist unerwünscht - trotz der Sicherheit kann die Behandlung von ARVI unerwünschte Reaktionen verursachen.

Antipyretika

Die Behandlung von Influenza und Virusinfektionen erfordert den Einsatz von Antipyretika, da die Erkrankungen von Hyperthermie begleitet werden. Nicht-narkotischen Analgetika werden den Patienten verschrieben - sie senken nicht nur die hohen Temperaturen, sondern beseitigen auch Schmerzen im Kopf und in den Muskeln.

Antipyretika:

  1. Paracetamol - die häufigsten antipyretischen Tabletten, basierend auf der Substanz Paracetamol. Enthält ein Minimum an Hilfskomponenten, bleibt daher das Mittel der Wahl bei Hyperthermie. Lindert schnell Schmerzen und Fieber.
  2. Nise ist ein Medikament auf der Basis von Nimesulid, das in Tabletten und Suspensionen erhältlich ist. Es hat eine ausgeprägte analgetische und fiebersenkende Wirkung. Experten bevorzugen es, bei sehr hohen Temperaturen zu verschreiben und nicht unter den Einfluss anderer Medikamente zu geraten.
  3. Ibuklin - Im Vergleich zu Paracetamol haben diese Tabletten eine stärkere Wirkung, da sie zwei Wirkstoffe enthalten - Paracetamol und Ibuprofen.
    Kombinationspräparate werden verschrieben, um Fieber zu lindern und Sie sich besser zu fühlen:
  4. Rinza - Tabletten für den internen Gebrauch, bestehend aus vier Komponenten auf einmal: Paracetamol, Koffein, Phenylephrin und Chlorphenamin. Beseitigt die Hauptsymptome von Grippe und Erkältungen - Fieber, Migräne, verstopfte Nase.
  5. Theraflu ist ein Pulver zur Herstellung einer Trinklösung. Es umfasst: Paracetamol, Pheniraminmaleat, Phenylephrinhydrochlorid und Ascorbinsäure. Teraflu für 4 Stunden beseitigt katarrhalische Symptome, Schüttelfrost und Schmerzen.

Achtung! Arzneimittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, sind bei der Grippe verboten, da sie nasale und pulmonale Blutungen auslösen können.

Hohe Temperaturen stimulieren die Produktion von Antikörpern und tragen zur Unterdrückung der Aktivität von Viren bei. Es ist möglich, es mit der Grippe nur niederzuschlagen, wenn es über 38,5 ° C bleibt und nicht mit Hilfe von Reiben und viel Flüssigkeit niedergeschlagen wird.

Antibiotika

Die Behandlung von Influenza und SARS mit Antibiotika wird nur bei Komplikationen verschrieben. Sie heilen nicht gegen Viruserkrankungen, daher ist es nicht akzeptabel, antivirale Medikamente abzulehnen - sie werden mit Antibiotika kombiniert, wodurch das Anhaften einer bakteriellen Infektion verhindert wird.

Welche Antibiotika werden verschrieben?

  1. Flemoklav-lösliche Tabletten, die aus zwei Komponenten hergestellt werden - Amoxicillin und Clavulanat-Natrium. Angezeigt zur Vorbeugung und Behandlung von Komplikationen der HNO-Organe.
  2. Sumamed ist in Kapseln, Tabletten und Suspensionen erhältlich. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Azithromycin, das bakteriostatische Eigenschaften gegen die meisten grampositiven, gramnegativen und anaeroben Bakterien aufweist.
  3. Zinnat ist ein starkes Antibiotikum, dessen Wirkstoff Cefuroxim ist. Bei Influenza verschriebene Tabletten oder Suspensionen, wenn Komplikationen in Form von Lungenentzündung, Bronchitis, Otitis auftreten oder die Gefahr einer Entzündung des Hirngewebes besteht.

Wenn Komplikationen der Atemwege, die durch Bakterien verursacht werden, sich einer Virusinfektion anschließen, können Ärzte Inhalationen mit Antibiotika verschreiben:

  1. Fluimucil - enthält das mukolytische Acetylcystein und das Antibiotikum Thiamphenicol. Es hat mukolytische, expektorierende und bakteriostatische Wirkungen.
  2. Gentamicin - eine Lösung, die eine antibakterielle Substanz enthält - Gentamicin. Es tötet gramnegative und grampositive Bakterien ab, ist jedoch nicht gegen anaerobe Mikroorganismen wirksam.

Antibiotika in Form einer Inhalation mit ARVI können die negativen Auswirkungen von Medikamenten aus dem Gastrointestinaltrakt reduzieren und so den Zustand des Patienten auf einem höheren Niveau halten.

Was sind kostengünstige, aber wirksame Medikamente gegen Influenza und SARS?

Jedes geringfügige Virus kostet den Patienten ziemlich viel. Jeder Besuch in der Apotheke macht den Patienten Angst, so dass sie daran interessiert sind, mit welchen Mitteln ARVI kostengünstig eingesetzt werden kann.

Billig bedeutet:

  1. Remantadin - Tabletten, basierend auf der Substanz Rimantadinhydrochlorid. Empfohlen für die Behandlung und Vorbeugung von Influenza A, die Wirkung wird jedoch beobachtet, wenn die Verabreichung vor der Infektion oder in der frühen Phase der Krankheit beginnt.
  2. Animax - ein Kombinationsprodukt, das Paracetamol, Loratadin, Rimantadin, Ruthenium, Calciumgluconat und Ascorbinsäure enthält. Die Wirkung von Anvimaks zielt darauf ab, die Temperatur zu entfernen, die Schwellung im Nasopharynx zu reduzieren, die Schmerzen zu beseitigen und die Virusreplikation zu unterdrücken. Es hat eine therapeutische Wirkung auf die Grippe und hilft, Erkältungssymptome zu beseitigen.
  3. Cycloferon - Tabletten und Injektionen auf Basis von Meglumin Acridon Acetat. Eigenschaften: hemmt die Reproduktion von Viren in einem frühen Stadium der Erkrankung, regt das Immunsystem an und beseitigt Entzündungen.
  4. Afludol - Tabletten, die Umifenovirhydrochlorid enthalten. Das Medikament ist indiziert für die Behandlung von Influenza und ARVI, einschließlich chronischer Bronchitis, Asthma, Lungenentzündung und sekundärer Immunschwäche. Es hat eine immunstimulierende Wirkung auf zellulärer Ebene.
  5. Amizon - der Wirkstoff des Medikaments - Enisamiaiodid. Amizon hat antivirale und immunstimulierende Eigenschaften. Hilft bei der Unterdrückung der Vermehrung von Viren, die Influenza und ARVI verursachen, beseitigt akutes klinisches Erscheinungsbild und verkürzt die Dauer der Erkrankung.

Ersetzen Sie teure Medikamente. Symptomatische Maßnahmen können pharmazeutische Tinkturen sein. Calendulatinktur ist für Gurgeln angezeigt, und Geistestinkturen von Echinacea, Eleutherococcus, Schisandra und Ginseng helfen, das Immunsystem zu stärken und die Vitalität zu steigern.

Immunmodulatoren

Immunmodulatoren für Influenza und ARVI werden verschrieben, um die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen, sodass der Kranke mit der Infektion fertig werden kann.

Solche Medikamente sind in verschiedene Arten unterteilt:

  • Mittel zur Verbesserung der Immunität;
  • Immunstimulanzien mit antiviraler Wirkung;
  • immununterstützende Medikamente.

Bei der Beurteilung des Zustands des Kranken schreibt der Arzt den am besten geeigneten Immunomodulator vor:

  1. Licopid ist ein starkes Immunstimulans mit der aktiven Komponente Glucosaminylmuramyl-Dipeptid. Es stimuliert die Produktion von Antikörpern, erhöht die bakteriziden Eigenschaften und wird daher häufiger für Influenza verschrieben, die durch bakterielle Infektionen kompliziert ist.
  2. Ingaron ist ein injizierbares Medikament, das auf Gamma-Interferon basiert. Es wird bei Virusinfektionen der mittleren und schweren Stadien verschrieben, um eine stärkere Reaktion des Immunsystems auf das Eindringen von Viruspartikeln in den menschlichen Körper zu stimulieren.
  3. Grippferon - Interferon alfa-2b Nasentropfen. Stimuliert die Immunität auf lokaler Ebene. Häufig verschrieben, um Erkältungen und ARVI zu behandeln.
  4. Polyoxidonium ist ein Immunstimulans auf Basis von Azoxymbromid. Erhältlich in Tabletten, Kerzen und Lyophilisat zur Herstellung von Injektionslösungen. Stärkt die Immunität, hilft gegen Viren und verringert die Schwere der Symptome einer Virusinfektion am dritten Tag der Behandlung.
  5. Neovir ist eine Injektionslösung, die Natriumoxodihydroacridinylacetat enthält. Die starke immunostimulierende und entzündungshemmende Wirkung von Neovir ermöglicht es, es zur Behandlung von Influenza und ARVI bei Patienten mit immundefekten Erkrankungen, Hepatitis und Krebs zu verordnen.

Immunmodulatoren können nicht unkontrolliert eingenommen werden, da Langzeitgebrauch oder zu hohe Dosierungen zu einem Zusammenbruch des Immunsystems führen. Solche Werkzeuge können nur bei schweren Infektionen eingesetzt werden, die der Körper nicht alleine bewältigen kann.

Behandlung von Grippe mit Fieber, Husten und Komplikationen

Die Behandlung der Influenza sollte nicht ihren Verlauf nehmen, da die Krankheit sehr gefährlich ist und oft Komplikationen verursacht. Fällt die Körpertemperatur nicht innerhalb von fünf Tagen ab, kommt es zu starkem Husten und Brustschmerzen. Sie sollten einen Arzt aufsuchen, da diese Symptome auf die Schwere der Erkrankung hindeuten.

Gefährliche Symptome:

  • Krämpfe;
  • Verwirrung;
  • Halluzinationen;
  • Kurzatmigkeit;
  • anhaltender Schmerz im Nacken;
  • Temperatur über 40 ° C;
  • Verletzung des Herzens.

Wenn die Erkrankung durch Lungenentzündung, Herzprobleme, Hirnschäden oder Krampfanfälle kompliziert wird, ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, insbesondere für ältere Patienten und Menschen mit chronischen Erkrankungen. Die stationäre Behandlung wird individuell basierend auf dem Krankheitsbild der Erkrankung und dem Allgemeinzustand des Patienten ausgewählt.

Grundsätze der Behandlung von Erkältungen, SARS zu Hause

Damit die Behandlung von Viruserkrankungen zu Hause wirksam ist, muss der Patient die folgenden Prinzipien beachten:

  • Wenn die ersten Symptome auftreten, lohnt es sich, zu Hause zu bleiben und Bettruhe bereitzustellen.
  • den örtlichen Arzt zu Hause anrufen;
  • trinke genug Flüssigkeit;
  • Raumbelüftung gewährleisten;
  • nasse Reinigung durchführen;
  • einen Luftbefeuchter oder andere Mittel zur Benetzung des Raums (nasse Handtücher, Spritzpistolen) anwenden;
  • Bei hohen Temperaturen nicht überhitzen, überschüssige Kleidung entfernen;
  • Baden Sie nicht in der akuten Periode.

Unabhängig davon, wie die Grippe zu Hause durch Volksheilmittel oder mit Hilfe von Medikamenten behandelt wird, lohnt es sich, den Zustand des Patienten ständig zu überwachen und den örtlichen Arzt aufzurufen, wenn er sich verschlimmert.

Volksbehandlung von Influenza und SARS

Die Behandlung von Influenza durch Volksheilmittel bei Erwachsenen beinhaltet die Abnahme von Abkochungen und Infusionen von Heilkräutern.

Was beinhaltet die Behandlung von Grippe-Volksmitteln?

Am effektivsten sind Volksheilmittel der kombinierten Zusammensetzung:

  1. Mischen Sie die gehackte Weidenrinde, Kamillenblüten und Lindenrosenbeeren zu gleichen Teilen. Löffelsammlung ein Glas kochendes Wasser einfüllen, abseihen und ein Drittel des Glases vor dem Essen einnehmen.
  2. Mischen Sie die Hüften, Eukalyptusblätter, Oregano und Birkenknospen. Eine Handvoll Sammelbrühe in 500 ml. kochendes Wasser, bestehen Sie eine halbe Stunde lang und nehmen Sie nach einer Mahlzeit ein Glas.
  3. Echinacea, Melisse, schwarze Johannisbeerblätter und Erdbeeren zu gleichen Teilen. Ein Esslöffel der Mischung gießen Sie zwei Tassen kochendes Wasser, bestehen Sie darauf und trinken Sie 100 ml. alle 3-4 Stunden.

Behandlung von Grippe-Volksmitteln zur Linderung der Symptome:

  • spülen Sie Nase und Gurgeln mit Meersalzlösung;
  • zum Waschen und Spülen der Infusion von Ringelblumenblüten verwenden;
  • ein Glas Milch mit Salbeiblättern zum Kochen bringen. Trinken Sie vor dem Zubettgehen, wenn die Brühe abkühlt;
  • In ein halbes Glas gießen Sie alkalisches Mineralwasser. Dreimal täglich trinken;
  • Mit warmem Wasser und Essig abwischen, um die Temperatur zu entfernen.

Achtung! Die Verträglichkeit von Medikamenten und traditionellen Arzneimitteln sollte mit dem Therapeuten verhandelt werden.

Volksheilmittel zur Behandlung von Influenza und ARVI helfen, das Immunsystem zu stärken, Husten loszuwerden und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Die Erkältung und Virusinfektionen der Lunge können nur durch unkonventionelle Methoden geheilt werden. Die Behandlung der Grippe mit Volksmitteln zu Hause schließt jedoch die Anwendung antiviraler Medikamente nicht aus.

Informatives Video

Autor: Zagrebin Pavel Alekseevich, Hausarzt, medizinischer Kommentator.

Was ist die Heilung von Grippe und Erkältung besser und wirksamer?

Mit dem Einbruch der Kälte steigt die Anzahl der Erkältungen stark an. Einwohner von Russland geben jährlich erhebliche Beträge für Medikamente zur Bekämpfung von Virusinfektionen aus, und das Problem der Wahl des richtigen Arzneimittels für die Grippe ist während der jährlichen Epidemien besonders akut. Wenn man in die Apotheke geht, verlieren sich viele in einer Vielzahl von Medikamenten und wissen nicht, was sie bevorzugen. Wir legen Ihrer Aufmerksamkeit eine Übersicht über die besten Mittel zur Behandlung der Grippe vor, mit deren Hilfe Sie herausfinden können, welches Medikament sich bei der Bekämpfung von Infektionen als das beste Mittel erweist.

Jeder weiß heute, dass Grippe viel leichter zu verhindern ist als zu heilen. Daher erhalten viele Menschen jedes Jahr eine Grippeimpfung, in der Hoffnung, dass der Impfstoff sie zuverlässig vor Infektionen schützt. Ein anderer Teil der Bevölkerung vertraut dieser Methode der Prophylaxe nicht und setzt auf eine große Auswahl an Medikamenten, die gegen das Virus entwickelt werden.

Sie vergessen jedoch, dass viele Medikamente ernste Nebenwirkungen haben und ihre Verwendung gesundheitsschädlich sein kann. Daher ist es wichtig, ein wirklich wirksames Medikament zu wählen, das keine unerwünschten Komplikationen hervorruft.

Grippemedizin - was Sie darüber wissen müssen

Bevor Sie ein Mittel gegen Grippe und Erkältung erhalten, müssen Sie sicherstellen, dass dies ein offizielles Werkzeug ist, das sich als wirksam erwiesen hat. Tatsache ist, dass es in den letzten Jahren viele neue, weit verbreitete Grippemedikamente gegeben hat, die sich als leer erweisen und nicht die gewünschte therapeutische Wirkung haben.

Diese Situation erklärt sich aus der Tatsache, dass der Hersteller, bezogen auf die Ergebnisse von Untersuchungen und Tests, einen großen kommerziellen Nutzen aus dem Verkauf fragwürdiger Arzneimittel mit angeblich antiviraler Wirkung erzielt. Solche Gelder, die die Regale der Apotheken überfluteten und von den Medien beworben wurden, sind in der Tat keine Drogen. Hierbei handelt es sich um verschiedene Nahrungsergänzungsmittel oder minderwertige Generika bekannter Arzneimittel.

Vertrauen Sie daher nicht auf Werbung, besonders wenn es um die Gesundheit von Kindern geht. Ein Medikament gegen Grippe oder Erkältung verschreiben sollte ein Arzt sein. Der Patient muss alle Empfehlungen eindeutig befolgen und darf keine fragwürdigen Maßnahmen ergreifen, da es sonst zu schwerwiegenden Komplikationen kommen kann, die bei Virusinfektionen nicht ungewöhnlich sind.

Antivirale Gruppen

Foto: Antivirale Gruppen

Alle Arzneimittel gegen Influenza und ARVI mit nachgewiesener klinischer Wirksamkeit können in mehrere Hauptgruppen unterteilt werden:

  1. Impfstoffe - prophylaktische Medikamente, deren Wirkung darauf abzielt, die Produktion von Antikörpern gegen das Influenzavirus und die Bildung einer Immunität zu fördern, die eine Infektion verhindert.
  2. Antivirale Mittel. Ihre Wirkung ist direkt darauf gerichtet, das Virus selbst zu neutralisieren und zu unterdrücken.
  3. Immunstimulierungsmittel. Arzneimittel, die zur Produktion von Interferon beitragen und die unspezifische Immunität kurzfristig verbessern.
  4. Symptomatische Medikamente, die die Manifestation der Grippe erleichtern.

Die meisten antiviralen Medikamente gegen Influenza wurden vor nicht allzu langer Zeit entwickelt und werden seit 10-40 Jahren angewendet. Dies ist keine so lange Zeit, um die möglichen Langzeiteffekte des Gebrauchs solcher Medikamente beurteilen zu können.

Nun warnen Ärzte jedoch vor schwerwiegenden Nebenwirkungen durch die Verwendung solcher Arzneimittel und sagen, dass sie mit Vorsicht verschrieben werden sollten, insbesondere bei älteren Menschen, die an schweren Begleiterkrankungen leiden.

Immunostimulierende Mittel sollten strikt entsprechend den Indikationen verwendet werden, da sie schwerwiegende verzögerte Wirkungen haben und ihre Verwendung das Risiko erhöht, in Zukunft Autoimmun- oder onkologische Erkrankungen zu entwickeln.

Impfstoffe

Das beste Mittel gegen Grippe, bei dem Sie überhaupt nicht krank werden, oder es ist viel einfacher, eine Viruserkrankung zu behandeln - dies ist ein Impfstoff. Ein einzelner Impfstoff mit einem in einer bestimmten Saison häufigen Grippestamm schützt vor Infektionen und möglichen Komplikationen. In der Regel beginnt die freie Impfung aller Besucher in der Mitte des Herbstes bei Polikliniken.

Ärzte, Angehörige der allgemeinen Bildung, Militärpersonal, Kinder (Vorschulkinder und Schulkinder) müssen nach Zustimmung der Eltern geimpft werden. Es wird dringend empfohlen, Studenten, ältere Menschen und Personen, deren Beruf mit dem täglichen Kontakt mit dem Grippeimpfstoff in Verbindung steht, zu erhalten. Heute werden die beliebtesten und effektivsten Grippeimpfstoffe betrachtet:

Antivirale Medikamente

Foto: Antivirale Medikamente

Antivirale Medikamente zeigen die größte Wirkung in den frühen Morgenstunden der Erkrankung und sollten daher mit den ersten alarmierenden Symptomen begonnen werden, die auf eine Grippe-Infektion hinweisen (Verschlechterung des Wohlbefindens, plötzliches Fieber, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen).

Antivirale Medikamente sind das wirksamste Mittel gegen Grippe, da sich das Virus nicht vermehren kann und die Manifestationen unterdrückt und geschwächt werden können. Leider ist ein allgemeines Mittel zur Behandlung verschiedener Influenzastämme noch nicht erfunden.

Das Virus kann mutieren und sich an verschiedene Medikamente anpassen, daher ist es unmöglich, ein Medikament zu entwickeln, das zu 100% wirksam wäre. Derzeit befassen sich die meisten Antivirenmedikamente nur mit den Influenzaviren A und B.

Sie sollten im Anfangsstadium der Krankheit eingenommen werden, da die Medikation nach 5 Tagen der Krankheit nicht mehr die notwendige therapeutische Wirkung hat. Wir geben eine Liste von Medikamenten gegen Influenza mit antiviraler Wirkung:

Remantadin ist das bekannteste, kostengünstige Medikament gegen Influenza, das das Influenza-A-Virus unterdrückt und die Entstehung von Entzündungsprozessen abwehrt, die Symptome der Krankheit lindert und das Risiko möglicher Komplikationen verhindert. Ein Medikament mit direkter antiviraler Wirkung gehört zu einer Gruppe von Medikamenten mit nachgewiesener Wirksamkeit. Mit dem rechtzeitigen Beginn der Therapie wird die Wahrscheinlichkeit, eine Bronchitis zu entwickeln, um das Dreifache, die Lungenentzündung um das Sechsfache verringert. Das Medikament kann zur Behandlung und Vorbeugung von Virusinfektionen verwendet werden. Die therapeutische Zusammensetzung von Rimantadin ist weniger toxisch als andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung. Das Medikament bewältigt schnell die Hauptsymptome der Influenza und reduziert den Vergiftungsgrad des Körpers. Rimantadin ist in Form von Tabletten mit einer Wirkstoffkonzentration von 50 und 100 mg erhältlich. Es gibt eine Arzneiform des Arzneimittels in Form eines Sirups, die für Kinder bestimmt ist. Die durchschnittlichen Kosten einer Produktverpackung (20 Tabletten) liegen zwischen 50 und 60 Rubel.

Arbidol - unterdrückt aktiv die Reproduktion von Influenza A und B Viren sowie einige Erreger akuter respiratorischer Virusinfektionen und trägt zur Verbesserung der Funktionen des Immunsystems bei, indem es die Produktion von Interferonen stimuliert. Arbidol kann als Teil der komplexen Behandlung von Rotavirus-Darminfektionen eingesetzt werden. Das Medikament, das in Form von Kapseln hergestellt wird, beseitigt schnell die Symptome von Viruserkrankungen und beugt nachfolgenden Komplikationen vor. Arbidol wird für verschiedene Altersgruppen empfohlen und kann bei Kindern im Alter von 2 bis 2 Jahren angewendet werden. Das Medikament kann auch während der Grippe-Epidemie-Saison prophylaktisch eingesetzt werden. Gleichzeitig wurden die Tests dieses Medikaments in vielen medizinischen Zentren nicht abgeschlossen, so dass die Frage der Sicherheit und Wirksamkeit dieses Instruments offen bleibt. Einige Patienten, die mit Arbidol behandelt wurden, bestätigen ihre antivirale Wirkung, andere sagen, es sei unbrauchbar. Es gibt Informationen über Nebenwirkungen bei der Einnahme des Medikaments - dies sind allergische Reaktionen, Manifestationen von Dermatitis und Schmerzen bei der Epistragie. Der Durchschnittspreis für Arbidol liegt zwischen 180 und 450 Rubel, abhängig von der Anzahl der Kapseln in einer Packung.

Tamiflu. Antivirales Mittel, dessen Wirkung auf die Unterdrückung von Influenza A- und B-Viren abzielt: Mit ARVI ist dieses Arzneimittel nicht wirksam. Dies ist ein Schweizer Medikament, das seit 1996 produziert wurde. Das Medikament ist ziemlich giftig, in der Praxis stellte sich heraus, dass es ähnliche Nebenwirkungen wie Influenza-Symptome hervorruft. Dies ist ein erheblicher Nachteil, da es den Verlauf der Erkrankung verkompliziert und eine schwere Vergiftung des Körpers nicht verhindert. Darüber hinaus gibt es viele negative Bewertungen zu den Nebenwirkungen der Einnahme des Medikaments, die sich in Kopfschmerzen, Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Erbrechen, Psychosen äußern. Tamiflu ist aus prophylaktischen Gründen unwirksam. Außerdem ist es sehr teuer. Der Preis beträgt durchschnittlich 1.300 Rubel pro Packung.

Ingavirin ist ein Antivirus- und Influenza-Erreger, das gegen Stämme der Influenza A und B, Parainfluenza, Adenoviren und Infektionen der Atemwege wirkt. Zusätzlich aktiviert das Medikament die Interferonsynthese und zeigt immunmodulatorische Wirkungen. Produziert seit 2008 in Form von Kapseln, die sich unter der Wirkung von Magensaft auflösen. Die aktiven Bestandteile des Arzneimittels werden schnell in das Genom des Virus integriert und zerstören es von innen. Ingavirin hat einige Kontraindikationen. Diese Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff und das Alter von 18 Jahren. Die Verwendung des Arzneimittels verringert den Schweregrad der Influenza-Symptome signifikant und verringert die Dauer der Krankheit. Der Durchschnittspreis von Ingavirin beträgt etwa 420 Rubel.

Tsitovir 3 ist ein komplexes Medikament mit antiviralen und immunmodulatorischen Eigenschaften. Seine Wirkung zielt auf die Bekämpfung des Grippevirus ab, aktiviert die Interferonsynthese und erhöht die körpereigene Resistenz gegen virale Infektionen. Die Wirkstoffe sind Timogen und Bendazol. Zu den zusätzlichen Komponenten gehört Ascorbinsäure, die die Blutgefäße stärkt und Entzündungsreaktionen verringert. Zu den Nebenwirkungen der Einnahme des Medikaments - Senkung des Blutdrucks. Zu den Kontraindikationen gehören das Alter der Kinder (bis zu 1 Jahr), die Schwangerschaft, der Diabetes und das Ulcus pepticum. Die Kosten für das Medikament liegen im Durchschnitt zwischen 250 und 550 Rubel.

Kagocel ist ein Medikament mit komplexer Wirkung, das darauf abzielt, das Virus zu zerstören und das Immunsystem zu stärken. Zeigt die größte Wirksamkeit, wenn Sie innerhalb von 24 Stunden nach den ersten Influenza-Symptomen mit der Einnahme beginnen. Das Medikament ist in Tabletten erhältlich, es kann sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Virusinfektionen verwendet werden. Von Nebenwirkungen ausgeprägte allergische Reaktionen. Kagocel wird zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern über 3 Jahren empfohlen. Die Kosten für das Medikament liegen zwischen 180 und 280 Rubel.

Das Heilmittel gegen Grippe und Erkältung einer neuen Generation

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst die neuen antiviralen Medikamente Oseltamivir und Zanamivir. Die Medikamente sind zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza bestimmt, sie eignen sich gut für Influenza-A- und B-Stämme.

Medikamente der neuen Generation können als Grippeprävention und -behandlung eingesetzt werden. Medikamente lindern schnell die Manifestationen der Krankheit, beseitigen Fieber, Fieber, Halsschmerzen, Kopf, Gelenke und fördern eine schnelle Genesung.

Ihre Verwendung hilft, die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden und die Infektion leichter zu übertragen. Das Medikament Oseltamivir ist in Tabletten erhältlich, Zanamivir - zur Inhalation.

Interferon-Vorbereitungen

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst die folgenden Medikamente:

Viferon. Der Wirkstoff alpha - Interferon wird durch Gentechnik gewonnen. Wirksam gegen Erkältungen und Grippe. Erhältlich in Form von Kerzen mit unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen. Bei kleinen Patienten (1 bis 7 Jahre) wird zweimal täglich 1 Kerze (150000 ME) verordnet. Die Behandlung dauert 5 Tage. Für Erwachsene mit der gleichen Dauer und Häufigkeit der Verwendung werden Kerzen in einer Dosierung von 500.000 ME verwendet. Das Medikament ist gut verträglich und weist ein Minimum an Kontraindikationen auf. Von den Nebenwirkungen sind mögliche allergische Reaktionen möglich. Zäpfchen Viferon kostet zwischen 250 und 800 Rubel.

Cycloferon ist ein Medikament mit immunmodulatorischen, entzündungshemmenden und antiviralen Eigenschaften, dessen Wirkung auf der Verstärkung der Interferonsynthese durch den Körper beruht. Cycloferon wird zur Behandlung von Influenza, ARVI, Virushepatitis, urologischen Pathologien und Chlamydien verschrieben. Cicloferon ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: Salbe, Tabletten, Injektion. Es wird bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren angewendet. Nebenwirkungen weisen auf allergische Reaktionen hin, eine Kontraindikation für die Einnahme des Arzneimittels ist Schwangerschaft, Stillzeit, Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe von Cycloferon. Die durchschnittlichen Kosten für Cycloferon-Tabletten liegen zwischen 180 und 350 Rubel.

Grippferon und Inferon sind Präparate auf der Basis von rekombinantem Interferon alpha 2, das kein menschliches Blut enthält. Zur Behandlung von Influenza und SARS werden die Medikamente in Form von Tropfen freigesetzt, die zur Instillation in die Nase bestimmt sind. Die Verwendung von Medikamenten verhindert die Vermehrung von Influenzaviren, die durch Tröpfchen aus der Luft in den Körper gelangen, und aktiviert den Körper zur Bekämpfung von Infektionen durch Erhöhung der Immunität. Die Medikamente dieser Gruppe sind absolut harmlos, sie dürfen für Kinder und schwangere Frauen verwendet werden. Tropfen von Grippferon kosten zwischen 260 und 300 Rubel.

Ein neues Mittel gegen Grippe aus der Gruppe der Interferone - das Medikament Neovir. Geben Sie es in Form von Injektionen frei. Das Medikament ist wirksam bei Influenza, ARVI, Herpes-Virus-Infektion.

Grippemedizin für Kinder

Foto: Ein Mittel gegen Kindergrippe

Für Kleinkinder stehen antivirale Mittel in Form von süßen Sirupen oder Suspensionen zur Verfügung. Für ältere Kinder - in Form von Tabletten oder Kapseln. Hier ist eine Liste der effektivsten Grippemedikamente für Kinder:

  • Anaferon für Kinder (Pastillen);
  • Vifergon (Kerzen mit antiviraler und immunmodulatorischer Wirkung);
  • Aflubin (homöopathische Tropfen);
  • Grippferon (Tropfen mit entzündungshemmenden und immunmodulierenden Eigenschaften);
  • Arbidol für Kinder (Kapseln, Tabletten)
  • Rimantadin (Sirup);
  • Orvirem (Sirup);
  • Tsitovir (Sirup).

Es gibt viele Formen von antiviralen Medikamenten für Kinder, Eltern sollten sich an eine wichtige Regel erinnern. Arzneimittel für Kinder können nur von einem Arzt verordnet werden, Selbstmedikation ist nicht erlaubt. Nur ein Fachmann kann die richtige Diagnose stellen und die effektivsten Mittel finden, die für das Baby sicher sind.

Arzneimittel zur symptomatischen Behandlung von Influenza

Foto: Arzneimittel zur symptomatischen Behandlung von Influenza

Dazu gehören Medikamente mit analgetischer, antipyretischer, entzündungshemmender, tonischer und expektorierender Wirkung. Sie sollen die Hauptsymptome einer Virusinfektion lindern (Kopf- und Muskelschmerzen, Fieber, Fieber, Nasenatmung erleichtern, Husten lindern und Rhinitis beseitigen).

Als fiebersenkende und entzündungshemmende Medikamente verwenden Sie Medikamente wie:

Besonders beliebt ist Coldrex, zu dem Paracetamol, Phenylephrin und Ascorbinsäure gehören. Geben Sie das Medikament in Pulverform in Sachets frei. Es muss in kochendem Wasser gelöst werden. Es stellt sich ein heißes Getränk mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (Zitrone, Beere, Honig) heraus, das den Zustand des Patienten schnell lindert und die wichtigsten schmerzhaften Symptome der Krankheit beseitigt.

Theraflu ist ein Medikament auf Panadol-Basis. Gut hilft bei Halsschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen. Erhältlich in Pulverform (Sachets) zur Zubereitung heißer Getränke. Ein Tag wird dreimal empfohlen, um 1 Beutel Theraflu zu nehmen.

Ein guter Effekt wird durch Anvimax erzielt. Dieses Tool wurde entwickelt, um Erkältungs- und Grippesymptome zu bekämpfen und ist in Pulverform mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (Zitrone, Obst) erhältlich.

Das Medikament umfasst Rimantadin (das das Grippevirus aktiv bekämpft), Paracetamol (eliminiert Fieber und Fieber), Ascorbinsäure (stärkt die Blutgefäße und erhöht die Abwehrkräfte des Körpers), Antihistamin-Komponente, Rutin und Calciumgluconat, die Stoffwechselprozesse regulieren.

Zusätzlich kann der Arzt Antihistaminika verschreiben, die dazu beitragen, den Entzündungsprozess, das Reißen, das Jucken und das Anschwellen der Schleimhäute (Pheniramin, Chlorphenamin) zu bewältigen. Darüber hinaus helfen Medikamente mit vasokonstriktorischer Wirkung bei laufender Nase, verstopfter Nase und Schwellungen der Schleimhäute. Sie werden normalerweise in Form von Nasentropfen hergestellt. Ein geeignetes Werkzeug hilft, einen Arzt auszuwählen.

Schauen Sie sich das Video an: Behandlung von Grippe, Erkältung und Erkältung: einfache Tipps. Muss ich Antibiotika oder Grippetabletten trinken?

Sehen Sie sich das Video an: Was ist das Besondere an dem Grippevirus und wie es zu behandeln ist?

Application Reviews

Rezension №1

Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung nehme ich Remantadine, und wenn ich Halsschmerzen habe, trinke ich Theraflu. Diese Mittel helfen immer, lindern unangenehme Symptome und verkürzen die Krankheitsdauer.

Wenn Sie anfangen, Remantadin rechtzeitig zu trinken, ist die Krankheit viel leichter zu ertragen. Bei hohen Temperaturen Paracetamol einnehmen. Eine solche Behandlung hilft in wenigen Tagen, mit der Krankheit fertig zu werden.

Review Nummer 2

Ich versuche keine giftigen Drogen zu nehmen. Bei Grippe trinke ich am besten ein heißes Getränk. Um dies zu tun, kaufen Sie Taschen Coldrex, Antigrippina und andere Werkzeuge, die helfen, die Temperatur schnell zu senken, die laufende Nase und Halsschmerzen zu entfernen.

Bisher ist meine Immunität stark genug, und dies reicht aus, um die Krankheit in wenigen Tagen zu bewältigen und zum normalen Leben zurückzukehren.

Überprüfungsnummer 3

Meine Tochter leidet oft an Erkältungen, im Winter werden wir mehrmals behandelt. Virusinfektionen sind immer hart, bei hohen Temperaturen und müssen sich dann lange Zeit erholen.

Vor kurzem hatten wir eine Grippe mit allen charakteristischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Fieber, Muskelschmerzen, laufende Nase und Husten. Neben Anaferon ernannte der Arzt diesmal Viferon-Zäpfchen zur Stimulierung der Immunität. Infolgedessen konnten die Manifestationen der Krankheit viel schneller bewältigt werden.

Grippe-Pillen: Virostatika

Mit dem Einsetzen des kalten Wetters steigt die Anzahl der an Grippe erkrankten Menschen dramatisch an. Wenn diese Krankheit Sie nicht umgeht, lohnt es sich, sich mit Informationen über Medikamente, die verwendet werden können, vertraut zu machen. Ansonsten können Sie sich in der Vielfalt der antiviralen, immunmodulatorischen und antibakteriellen Wirkstoffe verwechseln.

Warum wird Grippe-Antivirusmittel gegen Grippe verschrieben?

Die Erreger der Krankheit sind verschiedene Arten von Viren. Dadurch werden die Abwehrkräfte des Körpers reduziert, die oberen Atemwege und die Gefäßwände werden beeinträchtigt, und es können Entzündungen des Herzens, der Nieren, des Nervensystems und anderer Organe auftreten. Sie sollten nicht auf Immunität, Abwehrkräfte hoffen. Es ist äußerst wichtig, antivirale Pillen einzunehmen, die die Aktivität von Viren unterdrücken. Medikamente verletzen effektiv ihre Struktur und tragen zur Bildung von Interferon bei.

Große Anwendung von Grippepillen am ersten Tag des Beginns der Symptome. Wenn Sie sie später trinken, sinkt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Während der Infektionszeit empfehlen Ärzte vorbeugende Maßnahmen gegen Erkältungen und Grippe. Um nicht krank zu werden, ist es zusätzlich wünschenswert:

  • eine Maske tragen;
  • Hände oft waschen;
  • Verwenden Sie Oxolinsalbe.

Helfen Antibiotika bei Erkältungen und Grippe?

Eine Gruppe von Medikamenten stellt keine Bedrohung für Viren dar, wird aber häufig für Viruserkrankungen verschrieben. Tatsache ist, dass ihre Verwendung bei Verdacht auf Komplikationen ratsam ist. Halsschmerzen, Bronchitis, Mittelohrentzündung und andere Krankheiten, deren Erreger Erreger sind, können bei Kranken auftreten. Vor ihrer Behandlung müssen Sie antivirale Pillen gegen Influenza (SARS) trinken und dann mit der Einnahme von Breitbandantibiotika beginnen.

Wirksames Heilmittel gegen Grippe und Erkältung

Sie können Krankheiten mit verschiedenen Drogen bekämpfen, aber Sie sollten sie nicht selbst kaufen, sondern sich auf den Rat Ihrer Freunde oder Ihre eigene Erfahrung verlassen. Nach Absprache verschreiben die Ärzte antivirale Pillen gegen Grippe, Mittel zur Stärkung und Wiederherstellung der Immunität. Es gibt viele Medikamente, die beide Aktionen kombinieren. Bei Komplikationen können Antibiotika eingenommen werden. Lesen Sie mehr über die Liste der Medikamente und deren Steuern.

Wirksame antivirale Medikamente

Zur Behandlung von Influenza können verwendet werden:

  1. Remantadin. Bekanntes, preisgünstiges Medikament zur Unterdrückung von Influenza-A-Viren: Nach der Einnahme eines Patienten stoppen pathologische Entzündungsprozesse, die Symptome nehmen ab, das Risiko von Komplikationen wird verhindert.
  2. Kagocel Ein weiteres bekanntes Heilmittel gegen Influenza gehört zur Gruppe der antiviralen Medikamente. Es wirkt sich positiv auf die Stimulierung der Interferonproduktion auf physiologischer Ebene aus.
  3. Cycloferon. Es beeinflusst die Zellen des Immunsystems, stimuliert die Produktion von Interferonen. Die maximale Aktivität wird 2 Stunden nach der Einnahme von Cyfloferon erreicht.
  4. Ingavirin: Tablets unterdrücken schnell die Fortpflanzung des Virus, stoppen die Entwicklung. Besonders gut bedeutet, die Krankheit im Anfangsstadium zu bekämpfen - die Vermehrung von Zellen.

Symptomatische Anti-Grippe-Medikamente

Diese Medikamente werden verschrieben, um die einzelnen Symptome der Krankheit zu reduzieren. Zum Beispiel werden geeignete Mittel verwendet, um die Erkältung zu lindern, Antipyretika werden verwendet, um die Temperatur zu senken, und so weiter. Überblick über einige Medikamente:

  1. Decatilen. Beseitigt effektiv Infektionen der Mundhöhle, den Rachen, beseitigt Schmerzen im Hals. Es wirkt bakterizid und fungistatisch. Tabletten gegen Erkältungen und Grippe müssen sich alle 2 Stunden auflösen. Geeignet für Kinder und Erwachsene.
  2. Ferwex. Ein sicheres Mittel, das Erkältungssymptome schnell lindert: Halsschmerzen, Fieber, Stauungen, Nasenschwellung. Es wird empfohlen, viermal am Tag einzunehmen.
  3. Sinuforte Symptomatisches Medikament zur Wiederherstellung der Nasenatmung, um Staus zu beseitigen. Bei Verwendung von gereizter Nasenschleimhaut werden die Nebenhöhlen unabhängig von Eiter und Schleim gereinigt.

Komplexe Arzneimittel helfen dabei, die unangenehmen Symptome von Influenza und akuten respiratorischen Virusinfektionen zu beseitigen, die Leistungsfähigkeit zu erhalten, enthalten jedoch häufig Phenylephrin - eine Substanz, die den Blutdruck erhöht, ein Gefühl der Vitalität vermittelt, aber Nebenwirkungen des Herz-Kreislaufsystems verursachen kann. Daher ist es in manchen Fällen besser, ein Medikament ohne derartige Bestandteile zu wählen, z. B. AntiGrippin von Natures A, ein Produkt, das zur Linderung der unangenehmen Symptome von Influenza und ARVI beiträgt, ohne einen Druckanstieg zu verursachen.

Es gibt Kontraindikationen. Müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Influenza-Präparate für Kinder

Vor der Konsultation eines Arztes können Kinder mit symptomatischen Mitteln behandelt werden. Antivirale Mittel können jedoch nur verabreicht werden, nachdem sie von einem Spezialisten verschrieben wurden. Namen beliebter Arzneimittel:

  1. Arbidol. Die Version für Kinder ist in Tablettenform erhältlich. Das Tool hat die Fähigkeit, Influenzaviren zu blockieren und die Produktion von Interferon in den betroffenen Zellen zu verstärken. Arbidol reduziert die "Ansteckung" der Krankheit auf andere, lindert die Symptome, ist die Verhinderung von Komplikationen.
  2. Tamiflu. Wird nur zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza verwendet. Es gibt viele Auseinandersetzungen über die Angemessenheit der Anwendung, so dass Ärzte nur mit einem komplizierten und fortschreitenden Verlauf der Krankheit entlassen werden. Bei Kindern bis zu 12 Monaten kontraindiziert.
  3. Aspirin Grippe-Brausetabletten lösen sich in Wasser auf, sie sind symptomatisch. Nur für die Behandlung von Kindern über 14 Jahren geeignet. Rezeption hilft, Fieber, Gelenkschmerzen zu reduzieren, Schwäche zu beseitigen, Lethargie.

Schauen Sie sich die detaillierte Liste der Breitbandantibiotika für die neue Generation an.

Video: Wie wählt man ein Heilmittel gegen Grippe aus?

Erfahren Sie, wie Sie Anti-Grippe-Medikamente für Erwachsene und Kinder auswählen.

Bewertungen

Elena, 34 Jahre: Das beste Mittel gegen Grippe ist Rimantadin. Tabletten sind billig, aber selbst teure Medikamente helfen nicht so, wie sie sind. In der Regel werde ich in der Epidemiesaison im Winter krank und fange an, sie zu trinken, wenn ich Halsschmerzen habe. Das Packen reicht für mehrere Saisons. Aber für das Kind habe ich immer das Kinder-Arbidol auf Lager - es ist leichter zu ertragen.

Vera, 22 Jahre: Ich verwende Anvimax-Pulver mit Zitronenpulver zum ersten Mal mit den ersten Grippesymptomen. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Rimantadin, es enthält auch Loratadin, Ascorbinsäure. Wenn Animax in Apotheken verkauft wird, kann ich jegliche Grippemedizin einnehmen. Es können Fereks, Coldrex sein. Sie helfen auch, aber sie sind ihren geliebten Anvimaks unterlegen.

Evgenia, 42: Der Sohn ist erwachsen, aber jeder mag keine Pillen, auch wenn er sehr krank ist. Als er das letzte Mal an Darmgrippe erkrankt war, entschied ich mich, ihm Aspirin in Pillen zu geben. Überraschenderweise hat es ihm gefallen! Noch wichtiger ist, dass die Temperatur schnell gesunken ist. Nach dieser Zeit, wenn nötig, gebe ich dem jüngeren, meinem Mann, das magische Mittel - sie trinken es gerne.

Welche Pillen wirken gegen Grippe

Mit dem Eintreffen von Herbst-Matsch und Winterkälte neigen die meisten Menschen dazu, ihre Heimkits mit wirksamen Medikamenten gegen Influenza und andere Virusinfektionen der Atemwege aufzufüllen. Die Russen geben jährlich mindestens 30 Milliarden Rubel dafür aus und kaufen beliebte Tabletten, Salben, Tropfen und Pulver aus der Werbung. Die Menschen glauben, dass Wundermittel aus dem Fernseher sofort bei der Grippe helfen und sofort von Krankheiten heilen werden. In der Praxis sieht die Situation jedoch ganz anders aus. Und teure beliebte Drogen rechtfertigen oft nicht die großen Hoffnungen, die auf sie gesetzt werden. Welche Grippepillen sollten Sie immer zur Hand haben? Und welche Medikamente sind am wirksamsten bei der Bekämpfung dieser Viruserkrankung?

Grippemedikationen und ihre Hauptunterschiede

Alle Pillen gegen Influenza werden unabhängig von Preis und Wirksamkeit in zwei große Gruppen unterteilt:

  • symptomatisch - vorübergehende Beseitigung der Krankheitssymptome (Fieber, Schmerzen, laufende Nase, Husten);
  • Antiviral- und Immunstimulanzien - Zerstörung der Erreger der Influenza, Beseitigung der Produkte ihrer vitalen Aktivität und Stärkung der Abwehrkräfte.

Symptomatische Medikamente sind:

  • vasokonstriktorische Tropfen und Sprays, die zur Verstopfung der Nase und Ödem der Schleimhäute des Nasopharynx verwendet werden;
  • Antipyretika und Anästhetika, Tabletten, die Schmerzen lindern und die Körpertemperatur senken;
  • Antihistaminika, die das Reißen und Jucken beseitigen und Entzündungen unterdrücken.

Antivirale Pillen und Immunitätsstimulanzien sind wiederum in mehrere Unterarten unterteilt:

  • Proteinblocker von viralen M2. Sie haben viele Nebenwirkungen und Kontraindikationen, daher werden sie in der medizinischen Praxis sehr selten angewendet.
  • Neuraminidase-Inhibitoren. Medikamente, die die Ausbreitung des Virus im Körper blockieren und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen nach einer Influenza-Infektion verringern;
  • Interferon-Induktoren. Immunmodulatoren, die zur aktiven Produktion von Interferon im menschlichen Körper beitragen. Wirksam sowohl zur Vorbeugung gegen Virusinfektionen als auch zur Bekämpfung des Virus während der Entstehung der Krankheit.

Es ist wichtig! Richtig ausgewählte Pillen gegen die Grippe ermöglichen es dem Patienten, nicht nur mit unangenehmen Symptomen, sondern auch mit den Erregern einer gefährlichen Krankheit schnell umzugehen. Es ist notwendig, die Behandlung zu Beginn der ersten Symptome der Krankheit zu beginnen und den Erholungsprozess nicht in Gang zu setzen.

Wenn die Temperatur gestiegen ist

Es ist kein Geheimnis, dass eines der Hauptsymptome der Influenza ein starker Temperaturanstieg auf 38,5–39,5 Grad ist. Solche Thermometeranzeigen sind nicht nur für Kinder, sondern auch für erwachsene Patienten gefährlich. Sie können Verwirrung, Schwindel, Halluzinationen und sogar Atemwegskrämpfe verursachen.

Günstige Pillen helfen, die hohe Temperatur der Grippe zu reduzieren

  • Paracetamol. Es hat entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkungen. Es wird empfohlen, Paracetamol nicht mehr als 3-4 Mal täglich nach den Mahlzeiten einzunehmen.
  • Mefenaminsäure Mit dem Auftreten von Fieber und ausgeprägtem Schmerzsyndrom ernannt. Reduziert effektiv Hitze und bekämpft virale und bakterizide pathogene Krankheitserreger.
  • Ibuprofen In den meisten Fällen verschreibt der Arzt die komplexe Behandlung von Infektionskrankheiten, einschließlich Influenza. Reduziert schnell die Hitze, beseitigt Körperschmerzen und Kopfschmerzen.

Es ist wichtig! Um die Temperatur zu senken, ist es besser, keine Medikamente wie Analgin und Acetylsalicylsäure zu verwenden. Diese Medikamente senken die Temperatur effektiv (vor allem wenn sie zusammen genommen werden), beseitigen jedoch nicht den Grund für die Zunahme - Partikel des Virus im Körper.

Wenn ein Virus angreift

Welche billigen Pillen können mit der Grippe eingenommen werden, um die Krankheit und ihre unangenehmen Symptome schnell zu überwinden? Wie Sie wissen, hat fast jedes teure importierte Medikament ein erschwingliches Äquivalent der heimischen Produktion. Die wirksamsten unter ihnen sind die unten aufgeführten pharmakologischen Wirkstoffe.

  • Rimantadine. Antivirale Pillen, die in den frühen Tagen der Krankheit die größte Wirkung haben. Zulässig für Erwachsene jeden Alters und Kinder über 7 Jahre.
  • Arbidol. Eine der wirksamsten Pillen im Kampf gegen Virusinfektionen und akute Infektionen der Atemwege. Erfolgreich in der komplexen Therapie bei der Behandlung von Lungenentzündung und Bronchitis eingesetzt.
  • Ribavirin Das Medikament ist eine neue Generation, die eine komplexe Wirkung hat. Es wird empfohlen, dass Erwachsene 0,2 g einnehmen. nicht mehr als 4 mal am Tag. In diesem Fall dauert die Behandlung 5 Tage.

Es ist wichtig! In letzter Zeit hat die Popularität homöopathischer Arzneimittel zugenommen. Die amtliche Medizin stellt jedoch die Wirksamkeit solcher Arzneimittel gegen Influenza in Frage. Bevor Sie solche Pillen wie Oscillococcinum und Anaferon verwenden, sollten Sie daher Ihren Arzt konsultieren.

Wenn die Immunität leidet

Für eine vollständige Genesung benötigt jeder Mensch nicht nur Medikamente, die die Infektion ausrotten. Es ist ebenso wichtig, die Grippepillen zu trinken, um das Immunsystem des Körpers zu stärken. Darunter können Medikamente unterschieden werden.

  • Ascorbinsäure. Berühmtes Vitamin C, seit der Kindheit bekannt. Die Pillen regen das Immunsystem an und helfen ihm, den Angriffen pathogener Viren und Bakterien zu widerstehen.
  • Echinacea Kräuterpillen werden zur Vorbeugung gegen akute Infektionen der Atemwege, Virusinfektionen und Influenza verwendet. Dieser Immunstimulator natürlichen Ursprungs hat ein teureres und beliebteres Analogon Immunal.

Es ist wichtig! Diese oder andere Tabletten sollten nur mit Erlaubnis des Arztes angewendet werden. Darüber hinaus muss der Patient die Dosierung jedes Arzneimittels gemäß den Anweisungen des behandelnden Arztes streng einhalten. Selbstmedikation kann zu gefährlichen Komplikationen führen, den Zustand des Patienten verschlechtern und sogar zum Tod führen.