Haupt / Angina

Behandlung von Tracheitis bei Erwachsenen: Folk, Drogen und antibakterielle Medikamente

Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Tracheitis, die sowohl bei erwachsenen Patienten als auch bei Kindern diagnostiziert werden kann. Tracheitis ist eine Trachealpathologie, die sich als Folge des Fortschreitens einer bakteriellen oder viralen Infektion in der Nasopharynxhöhle entwickelt.

Ohne wirksame Therapie kann ein Husten den Patienten für mehrere Wochen stören, und die Entwicklung einer solchen Krankheit bei Kindern kann zu Erstickung führen. Aus diesem Grund ist es notwendig zu wissen, wie man Tracheitis bei Erwachsenen und Kindern behandelt und wie man die Entwicklung einer solchen Erkrankung vermeiden kann.

Ursachen der Tracheitis

Tracheitis ist eine Entzündung der Trachealschleimhaut.

Experten sagen, dass vorwiegend Tracheitis infektiösen Ursprungs ist. In den meisten Fällen entwickelt es sich vor dem Hintergrund solcher Arten von Krankheiten wie:

Mit anderen Worten, Tracheitis entwickelt sich meist in Kombination mit einer Erkältung. Darüber hinaus kann die Entwicklung der Tracheitis aus folgenden Gründen auftreten:

  • Oft wird die Ursache der Erkrankung bei Erwachsenen und Kindern zu einer Hypothermie. Für den Fall, dass ein Temperaturabfall auftritt, führt dies zu einem krampfartigen Zustand der Gefäße der Atemwegsschleimhaut. Das Ergebnis dieses pathologischen Zustands ist die Verringerung der Schutzfunktionen des Patienten, was die Aktivierung von bedingt pathogenen Mikroorganismen ermöglicht. In der Tat befinden sich solche Mikroorganismen ständig auf der Schleimhaut der Atemwege, verursachen jedoch bei normalem Funktionieren des Immunsystems keine Entwicklung der Krankheit. Für den Fall, dass der Körper "den Durchhang aufgibt", entwickelt sich Tracheitis.
  • Eine Allergie kann auch die Krankheit auslösen, deren Auftreten von der Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Trachealschleimhaut begleitet wird. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich eine allergische Reaktion mit einer genetischen Veranlagung, einem engen Kontakt mit verschiedenen Arten von Chemikalien und dem Fortschreiten verschiedener Arten von Infektionen im Körper des Patienten entwickelt.
  • Häufig entwickelt sich Tracheitis gegen die Funktion des Immunsystems des Patienten. Ein solcher pathologischer Zustand kann sich aufgrund längerer und häufiger Infektionen und unzureichender Zufuhr von Vitaminen und Nährstoffen in den Körper entwickeln. Mit einer Abnahme der Immunität kann Tracheitis in gefährliche Krankheiten wie Pneumonie und Bronchitis einfließen.
  • In einigen Fällen kann sich Tracheitis als Folge von Erkrankungen von Organen wie Nieren und Herz entwickeln. Bei diesem pathologischen Prozess tritt eine Verletzung des Flusses von Blut und Sauerstoff zu den Atmungsorganen und Lungen auf.
  • Um die Entwicklung der Tracheitis zu provozieren, kann ein Fremdkörper in der Luftröhre getroffen werden, wodurch sich der Entzündungsprozess entwickelt. Unter dieser Bedingung versucht der Körper auf jeden Fall, einen Fremdkörper loszuwerden und ihn nach draußen zu bringen.

Akute Tracheitis kann chronisch werden und tritt bei Menschen auf, die an Alkoholismus leiden und viel rauchen. Häufig entwickelt sich die Krankheit durch Einatmen kalter, staubiger oder trockener Luft sowie hoher Konzentrationen von Chemikalien.

Symptome einer Krankheit

Halsschmerzen, Fieber und trockener Husten sind Anzeichen einer Tracheitis.

Ein charakteristisches Symptom der Tracheitis ist eine akute Entzündung der darüber liegenden Atemwege. Mit der Entwicklung einer solchen Krankheit beginnt der Patient einen trockenen Husten zu stören, der morgens und nachts auftreten kann. Häufig tritt ein solcher obsessiver Husten beim Lachen, Weinen und Einatmen auf.

Bei einem Hustenanfall verspürt die Person Schmerzen im Brustbein und im Hals, was zu Problemen mit den Atembewegungen führt. In diesem pathologischen Zustand wird das Atmen flach und schnell.

Darüber hinaus ist der Allgemeinzustand des Patienten deutlich schlechter:

  • Die Körpertemperatur steigt an
  • es gibt vermehrte Schwäche und Schläfrigkeit
  • Der Patient wird schnell müde
  • Lymphknoten können zunehmen

In den meisten Fällen entwickelt sich die Tracheitis vor dem Hintergrund von Atemwegserkrankungen. Daher treten Begleitsymptome in Form von Niesen, verstopfter Nase und Halsschmerzen auf.

Pathologische Diagnose

Der Arzt kann während einer allgemeinen Untersuchung des Patienten "Tracheitis" diagnostizieren, wenn er die Lungen mit einem Phonendoskop hört und ein Laryngoskop verwendet. Darüber hinaus werden die Entstehungsgeschichte der Krankheit und die Beschwerden des Patienten über ihren Zustand sorgfältig untersucht.

Ein Bluttest des Patienten wird durchgeführt und die Ergebnisse können Anzeichen für eine Entzündungsreaktion sein.

Zur Bestätigung der Diagnose können folgende zusätzliche Studien zugeordnet werden:

  • Röntgenaufnahme der Brust beseitigt die Wahrscheinlichkeit einer Lungenentzündung
  • Durchführung eines Sputum-Tests auf Vorhandensein eines Erregers und Bestimmung der Empfindlichkeit gegen antibakterielle Wirkstoffe
  • Spirometrie hilft bei der Beurteilung der Atemwege in den Atemwegen und der Fähigkeit der Lunge, sich zu glätten

Bei der Untersuchung des Patienten durch einen Spezialisten sofort ein Larynxödem feststellen, das auf die Entwicklung einer akuten Tracheitis hindeutet. Beim Zuhören gibt es Keuchen, die über die Lunge verstreut werden.

Drogentherapie-Krankheit

Effektive Behandlung von Tracheitis bei Erwachsenen mit Medikamenten

Die Beseitigung der Tracheitis durch ärztliche Behandlung erfolgt, wenn sich die Krankheit infolge einer bakteriellen Infektion entwickelt hat. Um die Ursache der Erkrankung zu beseitigen, wird ein antibakterielles Breitbandspektrum verschrieben, das in Form von Tabletten und Aerosolen erhältlich ist.

Die medizinische Praxis zeigt, dass Antibiotika aus der Gruppe der natürlichen Penicilline von Spezialisten zur Beseitigung der Tracheitis verschrieben werden. In diesem Fall wird, wenn der Verlauf der Pathologie durch Bronchitis ergänzt wird, die medikamentöse Therapie mit den halbsynthetischen antibakteriellen Mitteln der letzten Generation ergänzt.

Bei der Diagnose der akuten viralen Tracheitisform des Patienten ohne Komplikationen wird die Behandlung durchgeführt mit:

  • antitussiv
  • antiviral
  • immunmodulatorisch
  • Antihistaminika

Die größte Wirkung bei der medikamentösen Behandlung kann mit Hilfe von in Form von Aerosolen hergestellten Medikamenten erzielt werden. Diese Form von Medikamenten ermöglicht es Ihnen, in alle Abteilungen der Trachea und des Bronchialbaums einzudringen.

Ein gutes Ergebnis führt zu Inhalation mit Antiseptika und Ultraschallgeräten.

Die wirksamsten Medikamente, um die Tracheitis loszuwerden, sind:

Wenn die Körpertemperatur über 38 Grad ansteigt, werden Antipyretika eingenommen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Einnahme von Medikamenten gemäß den Anweisungen und unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen sollte.

Inhalation mit Tracheitis

Inhalation mit Tracheitis - die beste Methode zur Behandlung einer Krankheit

Um eine solche Pathologie wie Tracheitis zu beseitigen, wird häufig eine Inhalation unter Verwendung eines Verneblers vorgeschrieben. Dank dieser speziellen Vorrichtung können die Medikamente konzentriert und direkt auf die entzündeten Teile der Schleimhaut gesprüht werden.

Zu Hause wird die Behandlung solcher Atemwegserkrankungen mit Inhalation als die effektivste Methode angesehen. Wenn der Patient die erwärmten ätherischen Öle und andere Wirkstoffe einatmet, fließen sie direkt in den Kehlkopf und den Rachenraum.

Zu Hause kann die Behandlung der Tracheitis mit folgenden Medikamenten durchgeführt werden:

  • Ein gutes Ergebnis ergibt die Verwendung von Kochsalzlösung, dh das übliche Natriumhydrochlorid. Mit dieser Lösung ist es möglich, die Schleimhaut gut zu befeuchten und dem Körper bei starkem Husten und trockenem Nasopharynx zu helfen. Das Atmen mit Kochsalzlösung ist vor einem Spezialistenbesuch und der Verschreibung von Medikamenten sowie bei häufigen Hustenattacken möglich. Außerdem ist Kochsalzlösung die Grundlage für jede Inhalation, da alle Arzneimittel in einem Vernebler mit dem Zusatz verdünnt werden.
  • Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen können Sie Sodalösung verwenden, die direkt in den Zerstäuber gegossen wird. Mit Hilfe solcher Inhalationen ist es möglich, die Trachealschleimhaut zu befeuchten und gut zu husten.
  • Zur Inhalation mit Tracheitis können Sie Mineralwasser verwenden, jedoch nur alkalisch. Dank der Behandlung mit ihrer Hilfe ist es möglich, die Schleimhaut der Atemwege zu befeuchten und den angesammelten Auswurf schnell zu entfernen.
  • Eine gute Wirkung wird durch Inhalation mit einem Vernebler mit Medikamenten wie Lasolvan und Mukolvan erzielt. Ambroxol ist der Hauptbestandteil solcher Arzneimittel und muss vor der Verwendung mit Kochsalzlösung verdünnt werden. Eine solche Inhalation hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Schleimhaut und hilft bei der Freisetzung von Auswurf.
  • Berodual ist eines der mächtigsten und wirksamsten Medikamente, dank dem es möglich ist, die Bronchien zu öffnen. Es wird in der Regel für eine solche Krankheit wie Tracheobronchitis verschrieben. Um die Pathologie zu beseitigen, empfehlen Spezialisten oft die Kombination von Berodual mit Hormonarzneimitteln. Durch Inhalationen zu Hause können Sie die Symptome einer akuten Tracheitis innerhalb weniger Tage beseitigen.

Die Ernennung von Antibiotika für die Krankheit

Ein antibakterielles Medikament zur Behandlung von Tracheitis kann nur von einem Arzt verschrieben werden.

Im Falle einer Tracheitis wird die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln für den Fall vorgeschrieben, dass die Entwicklung des Entzündungsprozesses beobachtet wird. Das Hauptziel einer solchen Behandlung ist es, das Wachstum pathogener Mikroorganismen und deren vollständige Zerstörung zu unterdrücken.

Experten verschreiben die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten in den folgenden Fällen:

  • Verdacht auf Lungenentzündung
  • anhaltender Husten, nicht länger als 2 Wochen
  • Hohe Körpertemperatur für mehrere Tage
  • Entwicklung des Entzündungsprozesses in den Mandeln, Nebenhöhlen und Ohren

Bei der Behandlung der Tracheitis können die folgenden Gruppen von antibakteriellen Mitteln verwendet werden:

  • Makrolide: Sumamed, Ormaks und Azithromycin
  • Cephalosporine: Keflix, Cefalexin und Ceftriaxon
  • Penicilline: Amoxiclav, Flemoxin und Amoxicillin

Es ist wichtig zu wissen, dass die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten unter Aufsicht eines Spezialisten und unter Einhaltung der in den Anweisungen angegebenen Dosierung erfolgen sollte.

Traditionelle Medizin gegen die Krankheit

Die besten Rezepte der traditionellen Medizin

Um bei der Beseitigung der Tracheitis den schnellsten Effekt zu erzielen, wird empfohlen, die beliebte Behandlung der Atmungsorgane mit der traditionellen Medizin zu kombinieren.

Die traditionelle Medizin bietet die folgenden Möglichkeiten zur Bekämpfung der Tracheitis:

  • häufiges warmes Getränk, aber keinesfalls heiß
  • Gute Wirkung verleiht Kamillentee
  • Sie können Tee, Milch und Honig in kleinen Schlucken Honig hinzufügen

Für die Behandlung von Halskrankheiten können Sie folgendes Rezept verwenden:

  • Es ist notwendig, ein Glas Milch zu erhitzen und 5 ml Honig hineinzugeben
  • Fügen Sie 1/2 Teelöffel Soda der Mischung hinzu
  • Die Droge muss in kleinen Schlucken getrunken werden.

Ein wirksames Mittel gegen die Tracheitis ist die Lösung mit dem Zusatz:

Die traditionelle Medizin zur Behandlung von Atemwegserkrankungen empfiehlt das Anlegen von Kompressen, was den Heilungsprozess erheblich beschleunigt. Es ist wichtig zu wissen, dass ein solches Verfahren nur zulässig ist, wenn der Patient keine Temperatur hat und der Husten produktiv geworden ist.

Weitere Informationen zu Tracheitis finden Sie im Video:

Die Patienten stören den Husten auch nachts immer noch, weshalb es empfohlen wird, Kompressionen von etwa 3-4 Tagen nach der Erkrankung zu legen. Bei der Diagnose von Tracheitis wird empfohlen, vor dem Schlafengehen für 15-20 Minuten Kompresse zu legen.

Es ist wichtig zu wissen, dass es notwendig ist, Kompressionen nur auf die Brust zu legen, jedoch nicht auf den Hals.

Die folgenden Vorschriften für Kompressen können bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen verwendet werden:

  • Es ist notwendig, zwei Kartoffeln zu kochen, gründlich zu waschen, etwas Sonnenblumenöl hinzuzufügen und die resultierende Masse auf die Brust aufzutragen
  • Sie können den Brustbereich mit einer Mischung aus 10 ml Honig und 3 Tropfen ätherischem Eukalyptusöl mahlen

Die traditionelle Medizin bietet viele wirksame Möglichkeiten, um Erkrankungen der Atemwege zu bekämpfen, aber bevor Sie sie einsetzen, wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren.

Krankheitsbehandlung während der Schwangerschaft

Sichere Behandlung der Tracheitis während der Schwangerschaft

Die Komplexität der Behandlung von Atemwegserkrankungen während der Schwangerschaft wird durch die Tatsache erschwert, dass während dieser Zeit die Verwendung vieler Medikamente verboten ist. Es ist wichtig zu wissen, dass wenn die ersten Symptome der Pathologie der werdenden Mutter auftreten, der Besuch eines Spezialisten erforderlich ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich die Tracheitis unter dem Einfluss eines Virus entwickelt, das durch eine Plazenta zum sich entwickelnden Fötus gelangen kann.

Dank der Errungenschaften der modernen Medizin gibt es heute eine ausreichende Anzahl von Medikamenten, die während der Schwangerschaft erlaubt sind. Unter den antibakteriellen Medikamenten kann Tracheitis mit Cephalosporinen und der Penicillin-Gruppe behandelt werden.

Darüber hinaus gilt Bioparox-Aerosol als das wirksamste Medikament bei der Behandlung von Tracheitis bei Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Die folgenden Verfahren sind für Frauen während des Wartens auf ein Kind kontraindiziert:

Es ist wichtig zu wissen, dass während der Schwangerschaft auf eine Selbstbehandlung verzichtet werden muss, um die Entstehung vieler Komplikationen zu vermeiden.

Merkmale der Behandlung von Krankheiten bei Kindern

Die Entwicklung der Tracheitis im Kindesalter weist auf eine Verletzung des Immunsystems hin, daher sollte die Behandlung so sanft wie möglich sein. Am häufigsten tritt die Entwicklung von Pathologen unter dem Einfluss viraler Infektionen auf, daher wird die Therapie unter Verwendung von antiviralen Mitteln durchgeführt.

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung solcher Erkrankungen des Atmungssystems ist die Linderung von Hustenattacken, die nachts auftreten. Darüber hinaus ist es wichtig, die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren und eine Entgiftung durchzuführen, da die Genesung nur erreicht werden kann, wenn das Virus vollständig aus dem Körper des Kindes entfernt wird.

Bei starkem Husten wird dem Kind die Einnahme von Husten-Sirupen verschrieben, die in der Apothekenkette weit verbreitet sind. Die Wahl des Arzneimittels wird durch die Art des Hustens bestimmt, da es trocken oder mit Auswurf sein kann. Wenn die Krankheit länger andauert, werden antivirale Medikamente verschrieben.

Mit dem Fortschreiten einer bakteriellen Infektion im Körper eines Kindes wird die Pathologie mit antibakteriellen Medikamenten behandelt, von denen Sumamed als die beste angesehen wird.

Es ist möglich, den Entzündungsprozess in den Atemwegen durch Spülen mit einem Medikament wie Bioparox zu stoppen. Tracheitis gilt als komplexe und unangenehme Krankheit, die einer obligatorischen Behandlung bedarf. Die Durchführung einer komplexen Therapie beseitigt unangenehme Symptome und beschleunigt die Genesung des Patienten.

Behandlung von Tracheitis bei Kindern und Erwachsenen zu Hause - Inhalation, Medikation und Volksmedizin

Die Entzündung der Schleimhaut der Trachea akuter oder chronischer Natur wird Tracheitis genannt. Diese Pathologie ist eine der Manifestationen von Infektionen der Atemwege, daher wird sie häufig in den Frühlings-, Herbst- und Winterperioden beobachtet. Bei den meisten Patienten entwickelt sich die Tracheitis vor dem Hintergrund viraler oder bakterieller Erkrankungen des Nasopharynx. Der Patient leidet seit mehreren Wochen an Husten, der unbehandelt sogar zu Asphyxie führen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht nur die Anzeichen einer Tracheitis zu kennen, sondern auch die Behandlungsmethoden.

Was ist Tracheitis?

Dies ist der Name des Entzündungsprozesses des Epithels der Trachea (röhrenförmiges Organ, das die Bronchien und den Kehlkopf verbindet), das durch ein Virus, Bakterien oder einen hepeartigen Pilz hervorgerufen wird. Die wichtigsten Krankheitserreger der Krankheit:

  • Pilze der Gattung Candida - infizieren die Mundhöhle;
  • mikrobielle Mittel - Staphylokokken, Streptokokken, hämophile Bazillen, die typische Vertreter der Pharynxschleimhautmikroflora sind;
  • Viren - Influenza und Parainfluenza, Adenoviren, bei denen sich meistens Tracheitis entwickelt.

Die Krankheit kann auch unter dem Einfluss physikalischer oder chemischer Faktoren auftreten. Häufige Ursachen für Tracheitis sind:

  • Infektion während einer Autoinfektion oder einer Komplikation bei Pharyngitis, Sinusitis, Tonsillitis, Bronchitis, Tuberkulose, Laryngitis, Rhinitis und anderen chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen;
  • allgemeine oder lokale Abnahme der Immunität infolge einer Grippe oder Erkältung.

Bei Kindern ist Hypothermie häufig die Ursache für eine Trachealentzündung. Erwachsene, die schlechte Gewohnheiten in Form von Rauchen und Alkoholmissbrauch haben, fallen in eine andere Risikogruppe. Die Entzündungswahrscheinlichkeit der Luftröhre ist hoch und mit:

  • die Verletzung dieses Organs;
  • Kontakt mit Infektions- und Nahrungsmittelallergenen;
  • zu langes Einatmen zu trockener, kalter oder feuchter Luft, was zu einer Reizung der Schleimhäute führt;
  • Tracheostomie (tracheale Dissektionschirurgie);
  • lange in einem staubigen oder rauchigen Raum bleiben.

Je nach Erkrankung, vor deren Hintergrund sich die Trachea entzündet hat, werden bestimmte Krankheitsformen unterschieden: Laryngotracheitis, Tracheobronchitis, Rhinopharyngotracheitis. Nach dem ätiologischen Faktor ist Tracheitis:

  • ansteckend;
  • viral;
  • bakteriell;
  • gemischt
  • allergisch;
  • Infektiöse Allergie.

Die Tracheitis ist durch die Art des Flusses in akute und chronische unterteilt. Für letztere ist es charakteristisch, dass die Remissionsperioden durch Verschlimmerungen der Krankheit ersetzt werden. Während der Untersuchung offenbart der Arzt, dass die Trachealschleimhaut geschwollen ist und sich ein eitriges Geheimnis darin angesammelt hat. Es trocknet aus und provoziert das Auftreten von Krusten. Komplikationen bei chronischer Tracheitis sind Hypertrophie und Atrophie der Trachealmukosa.

Die akute Form hat stärkere Symptome. Beim Menschen steigt die Temperatur stark auf 38,5 bis 39 Grad. Vor seinem Hintergrund gibt es andere Anzeichen von Tracheitis:

  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Brennen und Halsschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • verstärktes Atmen;
  • laufende Nase;
  • Schmerzen in der Brust;
  • allgemeine Schwäche des Körpers.

Tracheitis-Behandlung

Die Krankheit spricht gut auf die Behandlung an, sowohl in akuter als auch in chronischer Form. Auch bei einem langwierigen Kurs bleiben die Aussichten günstig. Die Remission erfolgt nach 1-2 Wochen, bei chronischer Form kann es jedoch 3-4 Monate dauern, bis sie sich erholt. Die Behandlung der Tracheitis bei Erwachsenen zielt ab auf:

  • Beseitigung des Erregers;
  • Erleichterung des Patienten;
  • Stimulierung der Immunantwort.

Wenn die Kultur des Abstrichs die Anwesenheit von Bakterien zeigte, werden Antibiotika verschrieben. Da die Ergebnisse der Analyse nur 1-2 Wochen nach dem Test erhalten werden können, wird die empirische Therapie bis zu diesem Punkt durchgeführt. Dies bedeutet, dass dem Patienten ein Antibiotikum mit einem möglichst breiten Wirkungsbereich verschrieben wird. In diesem Fall wird einer Person mit geschwächtem Immunsystem eine höhere Dosierung verschrieben.

Wenn ein Patient Fieber, Husten und Auswurf mit Eiter hat, werden mehrere Antibiotika gleichzeitig verwendet. In der Regel werden folgende antibakterielle Wirkstoffe eingesetzt:

  • Penicillin-Serie. Indikationen für ihre Verwendung - Behandlung der akuten Tracheitis. Klinische Studien haben die Wirksamkeit solcher Wirkstoffe wie Flemoxin Solutab, Augmentin, Amoxiclav nachgewiesen.
  • Cephalosporin-Gruppen. Wird bei Penicillinallergie angewendet. Beispiele sind Cefixim und Axetin. Sie werden sowohl in Form von Tabletten als auch in Form von Injektionen verwendet, jedoch jeweils einmal täglich.

Die Behandlung der chronischen Tracheitis bei Erwachsenen wird selten mit Antibiotika durchgeführt, da sie in dieser Form des Kurses unwirksam sind. Nur während der Exazerbation können solche antibakteriellen Mittel verwendet werden: Doxycyclin - bei der Anfangsdosis von 0,2 g pro Tag und dann bei 0,1 g pro Tag; oder Ampicillin - 2-3 g täglich Ein starker Husten hilft bei der Behandlung von Hustenmitteln: Libexin, Codein, Glaucin. Zur Erleichterung des Auswurfs des Auswurfs wird dem Patienten empfohlen, Expectorant-Medikamente einzunehmen:

  • Althea-Infusion;
  • Natriumbicarbonat;
  • Thermopsis;
  • Kaliumiodid 3%;
  • Chlorophyllipt.

Diese Medikamente wirken zusätzlich immunstimulierend. Vitamine helfen auch, die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren: A, Ascorbinsäure. Zur Behandlung von Entzündungen der Luftröhre der viralen Ätiologie sind antivirale Medikamente erforderlich. Das Behandlungsschema für diese Form der Krankheit ist wie folgt:

  • im Anfangsstadium der Krankheit - 0,1 g Rimantadin bis zu dreimal täglich;
  • Einnahme von Paracetamol bei einer Temperatur;
  • thermisches Inhalations- und Wärmegetränk;
  • orale Spülung mit Interferon - 0,6 mg für jedes Verfahren.

Wie zu Hause behandeln

Unabhängig von der Form der Tracheitis ist es notwendig, sie unter Beachtung einer Reihe von Prinzipien zu behandeln. Da die Krankheit eine günstige Prognose hat, ist es möglich, sie zu Hause zu behandeln. Die Hauptbedingung ist ein integrierter Ansatz. Grundlage der Behandlung sind antibakterielle oder antivirale Medikamente. Zusätzlich zu den verordneten Medikamenten:

  • Bettruhe für 5-7 Tage;
  • trinken Sie viel Tee, Fruchtgetränke, Abkochungen;
  • regelmäßige Nassreinigung im Zimmer;
  • Inhalation mit einem Zerstäuber unter Verwendung von Salzlösung, Sodalösung, Mineralwasser, Lasolvan oder Mukolvan;
  • Gurgeln mit Lösungen von Meersalz, Eukalyptus oder Kräuterabkochung bis zu dreimal täglich;
  • Pastillenresorption (Strepsils) mit antiseptischer, analgetischer und erweichender Wirkung;
  • Diät auf der Grundlage von Getreide und Brühen mit geringer Dichte, ausgenommen saure, kalte, würzige Lebensmittel;
  • Akupressur, Aktivierung biologisch aktiver Punkte des Körpers;
  • Einnahme von Expektorant-Medikamenten, jedoch nur ohne dickes Auswurfmaterial.

Massage

Dies ist eine zusätzliche Methode zur Behandlung von Entzündungen der Luftröhre. Die Wirkung der Massage besteht darin, Husten zu unterdrücken und die Immunität zu stärken. Während des Verfahrens wirken sie auf bestimmte Punkte des Körpers ein, die die Abwehrmechanismen anregen. Das Verfahren ist bei Blutkrankheiten, komplizierten Schwangerschaften und hohen Temperaturen kontraindiziert.

Die Massage wird durch Drücken oder Vibrieren von Nonstop-Bewegungen ausgeführt. Hände des Masseurs sollten warm sein. Während des Verfahrens müssen Sie an folgenden Aufgaben arbeiten:

  1. Zeigen Sie zwischen Daumen und Zeigefinger. Es wird periodisch mit Drehbewegungen massiert.
  2. Zeigen Sie über die Mitte der Jugularhöhle (Vertiefung zwischen dem Schlüsselbein). Es wird sanft mit Drehbewegungen mit kleinen Pausen massiert.
  3. Zeigen Sie unter den siebten Wirbel auf den Hals. Es ist notwendig, 10 bis 15 Mal darauf zu drücken, wobei zwischen den Ansätzen kurze Pausen eingelegt werden müssen.

Einatmen

Dies ist eines der wichtigsten Verfahren zur Behandlung von Tracheitis. Ihre Hauptaktion besteht darin, den lähmenden Husten zu lindern. Für das Verfahren können Sie die traditionelle Methode verwenden: Inhalation von Dämpfen über einer Pfanne mit einem medizinischen Dekokt. Eine andere Möglichkeit ist, einen Zerstäuber zu nehmen, der speziell für die Inhalation entwickelt wurde. Dieses Gerät versprüht medizinische Substanzen auf die entzündeten Teile der Trachealschleimhaut. Sie sollten innerhalb von 7-10 Minuten über die Dämpfe atmen. Am Tag sollten mindestens 2-3 Inhalationen erfolgen. Optionslösungen für das Verfahren:

  • Kochsalzlösung (Natriumhydrochlorid) - befeuchtet die Nasopharynxschleimhaut;
  • Sodalösung - passt zum Husten;
  • alkalisches Mineralwasser - entfernt angesammeltes Auswurfmaterial;
  • Mukolvan, Lasolvan - Produkte auf Ambroxol-Basis, die bei Husten helfen;
  • Berodual - mit begleitenden obstruktiven Lungenerkrankungen und Bronchospasmus;
  • Sodalösung mit 2-3 Tropfen Jod und 3-5 Tropfen ätherischem Öl - befeuchtet und stellt die Nasopharynxschleimhaut wieder her.

Arzneimittel

Am wirksamsten gegen Tracheitis sind Medikamente in Form von Aerosolen. Das Aufsprühen einer medizinischen Substanz hilft, diese gleichmäßig über die Halsschleimhaut zu verteilen, sodass die Wirkstoffe in alle Teile der Trachea und des Bronchialbaums eindringen können. Im Allgemeinen wird die Tracheitis in Abhängigkeit von der Ursache der Erkrankung behandelt. In Anbetracht dieses Faktors schreiben Sie vor:

  • Antibiotika Azithromycin, Vancomycin, Cycloserin, Teicoplanin, Ceftriaxon, Amoxicillin - im Falle einer Trachea-Schleimhautinfektion;
  • Antihistaminika Zyrtec, Suprastin, Desloratadin, Loratadin, Hifenadin - im Falle der allergischen Natur der Krankheit;
  • Antivirale Medikamente Oseltamivir, Proteflazid, Interferon, Grippferon, Remantadin, Arbidol - mit viraler Ätiologie der Krankheit.

Bei hohen Temperaturen werden zusätzlich Antipyretika eingesetzt: Aspirin, Analgin, Paracetamol, Ibuprofen. Antiseptika und Expectorant-Medikamente helfen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Sinekod - zeigt eine entzündungshemmende und antitussive Wirkung;
  • Lasolvan - stimuliert die Beweglichkeit des Bronchialbaums;
  • Erespal - verbessert den lokalen Atemschutz;
  • Bioparox - Antiseptikum mit antimykotischer und antibakterieller Wirkung.

Tracheitis wird mit verschiedenen Drogenformen behandelt. Neben Aerosolen, Sirupen, Tabletten sind Lösungen wirksam. Folgende Medikamente sind beliebt:

  1. Grippferon Spray und Tropfen auf Interferonbasis. Sie zeigen antivirale, immunmodulatorische und entzündungshemmende Wirkungen. Angezeigt für die Behandlung von Influenza und SARS. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Kontraindikationen: schwere allergische Erkrankungen, Empfindlichkeit gegen Interferon. Vorteil - Nebenwirkungen entwickeln sich selten.
  2. Lasolvan. Erhältlich in Form von Tabletten, Lösungen, Babysirup und Pastillen auf Ambroxolbasis. Alle Formen der Freisetzung verringern die Häufigkeit und Intensität von Husten. Lasolvan hilft bei der Behandlung von Bronchitis, Lungenentzündung, Bronchiektasie und Pathologien der Atemwege, begleitet von Sputumproduktion. Tagesdosis je nach Freisetzungsform: 25 Tropfen, 3 Tabletten, 10 ml Sirup (für Kinder) bis zu dreimal. Nebenwirkungen: Verdauungsstörungen, Allergien, Geschmacksstörungen. Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit. Vorteil - Die Behandlung mit Lasolvan reduziert die Dauer der Antibiotika.
  3. Azithromycin Basierend auf derselben Komponente. Es hat eine breite bakterizide Wirkung. In der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde wird es zur Behandlung von Tonsillitis, Pharyngitis, Sinusitis, Lungenentzündung, Mittelohrentzündung und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Die Dosierung von Tabletten und Kapseln wird nur von einem Arzt verordnet. Gegenanzeigen: Pathologie der Nieren und der Leber, individuelle Unverträglichkeit gegenüber Makroliden. Nebenwirkungen sollten in der Anleitung erläutert werden, da sie zahlreich sind. Vorteil - von Patienten besser vertragen als Penicilline.

Wie behandelt man einen Husten mit Tracheitis?

Mukolytika und Auswurfmittel helfen, mit dem Husten fertig zu werden. Sie unterscheiden sich geringfügig im Wirkprinzip. Expectorant-Medikamente wirken auf das Hustenzentrum im Gehirn, wodurch die Bronchien aktiver zu schrumpfen beginnen. Als Ergebnis wird Auswurf ausgesondert. Mukolytika bauen molekulare Bindungen im Schleim auf und machen ihn flüssiger. Es hilft auf natürliche Weise zu dickes Sputum zu bekommen.

Wenn der Schleim eine viskose Konsistenz hat, empfehlen die Ärzte, ihn zuerst mit Schleimstoffen zu behandeln. Wenn Sputum leicht zu trennen ist, können Sie zu Expektorant-Medikamenten wechseln. Im Allgemeinen sind die folgenden Medikamente gegen Tracheitis-Husten wirksam:

  1. Sinekod Enthält Butamirat, wirkt bronchodilatorisch. Dargestellt mit Tracheitis, Keuchhusten, trockenem Husten, Bronchitis. Während der Schwangerschaft verboten, Lungenblutung. Dragee ist kontraindiziert bei Kindern unter 6 Jahren, Tropfen - bis zu 2 Monaten, Sirup - bis zu 3 Jahren. Unter den Nebenwirkungen zeigten sich Schläfrigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel. Die Dosierung hängt von der Freisetzungsform und dem Alter ab. Vorteil - der Effekt wird 1,5 Stunden nach der Verabreichung beobachtet.
  2. Bromhexin Benannt nach dem Wirkstoff in der Zusammensetzung. Es hat expektorierende, mukolytische und antitussive Wirkungen. Hilft bei der Behandlung von dickflüssigem Auswurf. Kontraindiziert bei Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür, Laktation, Alter bis zu 2 Jahren, Schwangerschaft in einem Trimester. Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Verschlimmerung von Magengeschwüren, Schwindel, Übelkeit, Allergien. Dosierung: 8-16 mg Tabletten oder Sirup bis zu 3-4 Mal täglich. Vorteil - die Möglichkeit der Verwendung für die Behandlung von Kindern.

Wie kann man Tracheitis bei einem Kind heilen?

Die Basis der Tracheitis-Therapie bei Kindern sind Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente. Das wirksamste und sicherste für sie ist Sumamed antibakterieller Wirkstoff:

  • basierend auf Azithromycin;
  • kommt in Form eines Pulvers vor, aus dem eine Suspension für Kinder hergestellt wird;
  • besitzt eine breite antimikrobielle Wirkung;
  • in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde wird bei Erkrankungen der oberen Atemwege angewendet;
  • für Kinder wird es in einer Dosierung von 10 mg pro 1 kg Körpergewicht 1 Mal pro Tag für 3 Tage verwendet;
  • kontraindiziert bei Verletzungen der Nieren und der Leber, Empfindlichkeit gegen Makrolide, gleichzeitige Anwendung mit Ergotamin oder Dihydroergotamin.

Nebenwirkungen Sumamed lohnt sich in der Gebrauchsanweisung für dieses Medikament zu studieren, da sie in einer großen Liste dargestellt sind. Der Vorteil des Medikaments ist die Möglichkeit, das Pulver ab einem Monat, den Sirup ab sechs Monaten und die Tabletten ab 3 Jahren zu verwenden. Behandlung von Kindern mit Hilfe von Tracheitis und Inhalationslösungen. Das Medikament Berodual ist beliebt:

  • enthält Fenoterol und Ipratropiumbromid;
  • kommt in Form einer Lösung für Inhalation und Aerosol, die einen bronchodilatatorischen Effekt zeigen;
  • Angedeutet für Asthma bronchiale, Emphysem, chronische Bronchitis, andere Erkrankungen des Atemtraktes mit reversibler Blockade.

Kindern, die älter als 6 Jahre sind, werden bis zu dreimal täglich 2 Inhalationen von Berodual-Aerosol gezeigt. Die Lösung wird zur Inhalation mit einem Vernebler verwendet. Für das Verfahren für 3-4 ml Kochsalzlösung nehmen Sie 20-80 Tropfen Berodual (Kinder über 12 Jahre). Im Alter von 6 bis 12 Jahren beträgt die Dosis 10 bis 20 Tropfen, weniger als 6 Jahre. Die Menge des Arzneimittels wird aus dem Zustand von 25 µg Ipratropium und 50 µg Fenoterol pro 1 kg Gewicht berechnet. Der Vorteil von Berodual ist die Möglichkeit, es bereits in jungen Jahren einzusetzen. Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind zahlreich, daher sollten sie in den Anweisungen für das Medikament erläutert werden.

Krankheitsbehandlung während der Schwangerschaft

Während der Geburt empfehlen die Ärzte, die Tracheitis mit traditionellen und physiotherapeutischen Methoden zu behandeln. Antibiotika werden nur verschrieben, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Die Behandlung von Tracheitis bei schwangeren Frauen hat das folgende Schema:

  • Einhaltung der Bettruhe für 5-10 Tage;
  • Lasolvan oder Sinekod nehmen ein, um Hustenanfälle zu vermeiden;
  • trinken Sie viel warmen Tee mit Zitrone oder Milch;
  • Führen Sie 2-3 Inhalationen pro Tag durch.

Wenn Antibiotika erforderlich sind, verschreibt der Arzt Sumamed, was die Gesundheit der Frau und des Kindes nicht beeinträchtigt. Die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika ist erlaubt. Um Husten zu beseitigen, können Sie Folgendes verwenden:

  1. Libexin. Enthält Prenoksdiazin, hat antitussive Wirkung. Vorteile: verursacht keine Sucht, hemmt die Atmungsprozesse nicht. Es ist bei Influenza, Asthma, nicht produktivem Husten und Bronchitis indiziert. Bei Unverträglichkeit gegen Galactose, reichliche Sputumbildung, Zustand nach Inhalationsanästhesie verboten. Zu den Nebenwirkungen zählen trockener Mund und Hals, Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit. Dosierung - 100 mg bis zu 4-mal täglich.
  2. Süßholzwurzelsirup. Kräuterhilfsmittel mit expektoranter Wirkung. Hilft bei Erkrankungen der Lunge und der oberen Atemwege. Dosierung - 1 Esslöffel dreimal täglich. Nach der Einnahme von Sodbrennen sind Übelkeit und Allergien möglich. Kontraindikationen: Gastritis, Verschlimmerung des Ulcus pepticum, hohe Empfindlichkeit gegenüber Süßholzwurzel. Der Vorteil - eine hohe Konzentration an Vitamin C, die das Immunsystem aktiviert.

Behandlung von Volksheilmitteln

Tracheitis kann mit der traditionellen Medizin behandelt werden, jedoch nur in Kombination mit Medikamenten. Nichttraditionelle Methoden sind ausschließlich Hilfsmittel. Vor der Verwendung sollten Sie auch einen Arzt konsultieren. Zu den wirksamen Rezepten gegen Tracheitis gehören:

  1. Für 2 Tassen kochendes Wasser nehmen Sie 2 EL. l Zwiebelschale. Lassen Sie das Produkt 2-4 Stunden lang in einer Thermoskanne ziehen, bis zu 5-6 Mal pro Tag. Die Lösung sollte warm sein und nicht brennen.
  2. Gießen Sie in ein Becken mit heißem Wasser, dessen Temperatur Sie tolerieren können. Gießen Sie etwas Senf. Halten Sie Ihre Füße im Wasser, bis es warm wird.
  3. Mischen Sie 1 TL. Pflanzenöl, Honig und Senfpulver. Erhitzen Sie sie in einem Wasserbad, fügen Sie 1,5 EL hinzu. l Wodka Legen Sie die Mischung auf Gaze, befestigen Sie sie an der Brust, verwandeln Sie sich in einen warmen Schal oder einen Schal. Lass eine Kompresse für die Nacht.
  4. Erhitzen Sie ein Glas Milch und fügen Sie 1-2 TL hinzu. Liebling Verwenden Sie dieses Getränk jeden Tag, bevor Sie zu Bett gehen, bis Sie sich vollständig erholt haben. Das Produkt sollte warm sein. Sie müssen es in kleinen Schlucken trinken.
  5. 500 ml kochendes Wasser nehmen 2 EL. l Blätter und Früchte der Brombeere. Lassen Sie die Infusion 1 Stunde lang. Trinken Sie tagsüber anstelle von normalem Tee.

Tracheitis-Behandlung

Die Weiterbildung:

  1. 2014 - "Therapy" Vollzeit-Auffrischungskurse auf der Grundlage der Kuban State Medical University.
  2. 2014 - Vollzeit-Auffrischungskurse „Nephrologie“, die auf der Stavropol State Medical University basieren.

Bei der Behandlung der Tracheitis handelt es sich um eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, die Ursachen der Erkrankung zu überwinden, die Symptome mit Hilfe medizinischer, häuslicher und anderer Methoden zu lindern und zu beseitigen.

Tracheitis ist eine Pathologie mit einer Entzündung der Schleimhaut der Trachea, die häufig als Begleiterscheinung von Tonsillitis, Grippe, Erkältungen, SARS und viel seltener als unabhängige Nosologie auftritt. Die Erreger der Tracheitis können Staphylokokken, Streptokokkenbakterien, Hämophilus bacillus und verschiedene Viren sein, die die Schleimhaut des betroffenen Organs durchdringen.

Tracheitis ohne Komplikationen kann zu Hause behandelt werden, die Erkrankung spricht gut auf die Therapie an und erfordert nur einen Krankenhausaufenthalt, wenn gesundheitsgefährdende Komplikationen auftreten, die durch Asthmaanfälle, unkontrolliertes Fieber, asthmatische Symptome und andere Symptome, die auf einen Lungen- oder Bronchialisierungsprozess hindeuten, auftreten.

Arzneimittel für verschiedene Arten von Tracheitis

Mit einer nachgewiesenen bakteriellen Ursache der Tracheitis wird eine spezifische antimikrobielle Therapie durchgeführt. Um die Ursache der Pathologie zu beseitigen, werden antibakterielle Wirkstoffe mit einem breiten Wirkungsspektrum verwendet, hauptsächlich in Form von Aerosolen oder in Tablettenform. Zu diesem Zweck wird meistens empfohlen, Medikamente aus der Gruppe der geschützten halbsynthetischen Penicilline einzunehmen.

Akute virale Tracheitis ist nicht spezifisch behandelt, mit Ausnahme von Influenza-Medikamenten gegen Influenza-Epidemien. Aufgrund der allergischen Natur der Erkrankung sind Antihistaminika die Haupttherapie.

Entzündungshemmende Medikamente

Entzündungshemmende Medikamente werden bei Tracheitis benötigt, um Entzündungen im Bereich der Atemwege zu lindern. Solche Medikamente reduzieren die Schwere der Symptome aufgrund einer entzündungshemmenden und Antihistaminwirkung. Häufig wird zu diesem Zweck das Medikament Erespal verwendet, das sich nicht nur positiv auf die Entzündungshemmung auswirkt, sondern auch den Abbruch des Hustensyndroms positiv beeinflusst. Dieses Medikament hat antiallergische Eigenschaften, die Krämpfe in der Trachea und Bronchien verhindern. Erespal wird bei der Behandlung von Erwachsenen und Kindern angewendet. Seine Wirkung beruht auf der Entspannung der Muskeln des Bronchialbaums, der Verringerung des Schleimvolumens und der Häufigkeit von Hustenattacken. Das Medikament wird in flüssiger Form und in Tablettenform präsentiert und in Kursen von 10 bis 14 Tagen angewendet.

Ein weiteres populäres entzündungshemmendes Mittel, das bei Tracheitis verwendet werden kann, ist das Arzneimittel Tantum Verde, das sowohl in Tablettenform als auch in Sprayform hergestellt wird. Es hat einen angenehmen Minzgeruch. Außerdem wirkt es lokalanästhetisch und antiseptisch. Die Behandlung Tantum Verde dauert normalerweise bis zu 5 Tage und wird nicht für die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren empfohlen.

Die Liste der entzündungshemmenden Medikamente gegen Tracheitis ist heute sehr breit. Zusätzlich zu denen, die Erespal und Tantum Verde genannt werden, verschreiben Ärzte manchmal:

Antivirale Medikamente

Antivirale Medikamente gegen Tracheitis werden verschrieben, wenn der Erreger der Erkrankung ein Influenzavirus während einer bestätigten Grippeepidemie ist. Dazu gehören Arzneimittel - Inhibitoren der Neurominidase, namentlich Oseltamivir, Tamiflu. Diese Medikamente wirken selektiv auf das Grippevirus und zerstören es.

Für andere Tracheitis, deren Erreger Viren von akuten Atemwegserkrankungen sind, gibt es keine spezifische antivirale Behandlung. Im Falle einer Erkrankung bei bestimmten Personengruppen, zu denen immungeschwächte Patienten mit einer geschwächten Immunreaktion gehören, sowie bei häufig kranken Kindern, werden jedoch Gruppen von Immunmodulatoren mit der Fähigkeit, ihre eigene Immunität zu aktivieren, bei der Behandlung verwendet. Solche Medikamente zerstören Krankheitserreger, erhöhen die Immunabwehr. Virostatika können sogar von Kindern von Geburt an und von schwangeren Frauen verwendet werden.

Unter den Medikamenten dieser Gruppe, die effektiv für Kinder unter 2 Jahren verwendet werden können, unterscheiden die Ärzte die folgenden Medikamente:

  • Kerzen Viferon;
  • Tropfen Kipferon, Interferon, Grippferon;
  • Tabletten Ergoferon, Anaferon.

Die Verwendung vorhandener antiviraler Wirkstoffe, einschließlich Arbidol, Rimantadin, Kogatel, Ingavirin und Cytovir, wird derzeit nicht verwendet, da keine ausreichenden Belege für eine antivirale Aktivität vorliegen.

In allen anderen Fällen werden symptomatische Medikamente mit antipyretischer, antiödematischer, analgetischer und exsudativer Wirkung eingesetzt.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Tracheitis werden nur nach einer umfassenden Diagnose des Patienten und der bakteriellen Natur der Krankheit verschrieben. Es wird nicht empfohlen, sich mit antibakteriellen Mitteln selbst zu behandeln, da dies leicht negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

In der Regel werden bei der Tracheitis Medikamente der Penicillin-Gruppe von Makroliden und Cephalosporinen der letzten Generation verschrieben, die eine breite Palette von Auswirkungen auf die Ursache der Pathologie haben. Zu den häufigsten antibakteriellen Medikamenten, die für Tracheitis aus verschiedenen Wirkstoffgruppen verschrieben werden, gehören:

Augmentin, Amoxiclav und Amoxicillin werden häufig für die betreffende Pathologie verschrieben. Diese Medikamente liegen in Tablettenform vor. Je nach Schwere der Tracheitis beträgt ihre Empfangsdauer in der Regel nicht 7-10 Tage. Wenn Sie allergisch auf die Penicillin-Gruppe von Antibiotika reagieren, werden Cephalosporine oder Makrolide für Patienten empfohlen. Diese Gruppen von antibakteriellen Mitteln werden gewöhnlich sowohl in Tablettenform als auch in injizierbaren Formen dargestellt. Bequemlichkeit ist, dass der Empfang dieser Mittel nur einmal pro Tag erforderlich ist.

Bei Makrolid-Medikamenten erfreut sich Sumamed mit Tracheitis einer relativ hohen Beliebtheit. Es wird bei einer akuten Form der Erkrankung verschrieben, begleitet von Komplikationen wie Mittelohrentzündung, Bronchitis usw. Es reicht aus, dieses Antibiotikum einmal täglich zu verwenden, und nach 3 Tagen spürt der Patient eine spürbare Besserung seines Zustands. Sumamed wird in Form einer Suspension, Tabletten oder Kapseln verkauft. Für Kinder mit Tracheitis ist die am besten geeignete Form des Antibiotikums ein Pulver zur Herstellung einer Suspension zur oralen Verabreichung.

Als Antibiotika gegen Tracheitis werden Wirkstoffe nicht nur in Tablettenform, sondern auch in Inhalation eingesetzt. Daher ist das antibakterielle Spray Bioparox eine sehr beliebte Behandlung. Es enthält Fusafungin, das die Entzündungsreaktion entfernt und Staphylokokken- und Streptokokkeninfektionen zerstört. Das Werkzeug im Set verfügt über 2 Düsen, die zur Spülung von Nase und Rachen verwendet werden können.

Bei der Behandlung von Tracheitis mit antibakteriellen Medikamenten im menschlichen Körper können sich Dysbakteriose und Antibiotika-assoziierte Diarrhoe entwickeln. Um eine solche Reaktion zu verhindern, wird empfohlen, Probiotika und frische Milchprodukte parallel zu Antibiotika einzunehmen.

Antihistaminika

Antihistaminika gegen Tracheitis sollen allergische Reaktionen beseitigen, Schwellungen aus den Schleimhäuten der Atemwege entfernen, Brennen und Jucken beseitigen. Antihistaminika sollten auch verwendet werden, um die Entwicklung eines bronchoobstruktiven Syndroms und einer falschen Kruppe in der akuten ödematösen Periode der Entzündung zu verhindern.

Antihistamin-Medikamente helfen, Husten-Syndrom bei Tracheitis zu unterdrücken, verursacht durch alle Arten von Reizstoffen. Solche Medikamente sind auch für Patienten mit chronischen Erkrankungen sehr nützlich.

Antihistaminika müssen Personen verschrieben werden, bei denen die Tracheitis allergisch bedingt ist und durch den Einfluss eines Allergens auf den Körper verursacht wird. Die beliebtesten antiallergischen Eigenschaften der Tracheitis sind:

Bei Kindern bis zum Alter von sechs Jahren sind Antihistaminika zur Behandlung der Tracheitis obligatorisch, da das Anschwellen der Trachealschleimhaut in diesem Fall die Atmung verschlechtert und das Organ krampft. Antihistaminika werden bei Tracheitis immer 5-7 Tage nach Ausbruch der Krankheit angewendet.

Vernebler-Lösungen

Die Hauptmethode zur Behandlung der Tracheitis ist die Inhalation. Medikamente können tief in das betroffene Organ eindringen, sich auf der Schleimhaut festsetzen und das Ödem beeinflussen, die Atmung verbessern, den Krampf (beseitigen) und die Atemwege beruhigen.

In der modernen Medizin gibt es drei Arten der Inhalation - Kompressor, Ultraschall und Dampf. Die Dampfinhalation kann ab dem sechsten Lebensjahr ohne Hyperthermie durchgeführt werden. Ätherische Öle, getrocknete Kräuter, Soda und Jod werden normalerweise zu heißem Wasser hinzugefügt, um ein Dampfbad herzustellen.

Vernebler Inhalationen mit Kompressor- und Ultraschallwirkung eignen sich hervorragend für junge Kinder von Geburt an, schwangere Frauen und Erwachsene mit Hyperthermie bis 38 Grad. Verneblerlösungen werden auf der Basis von Salzlösung, Mineralwasser unter Verwendung von Expektorantien, antibakteriellen oder hormonellen Zubereitungen hergestellt. Die Dauer der Inhalation mit einem Zerstäuber beträgt 5-15 Minuten, sie wird 2-3 mal täglich durchgeführt. Nach jedem Eingriff können Sie weder Nahrung noch Wasser nehmen und anderthalb Stunden gehen.

Medikamentenmischungen für Vernebler werden meistens auf der Grundlage einer physiologischen Lösung hergestellt, indem sie medizinische Präparate mit spezifischer Wirkung auf das Symptom oder die Ursache der Erkrankung hinzufügen. Vor der Verwendung von Medikamenten für den Vernebler muss sichergestellt werden, dass der Patient nicht allergisch auf die in der Inhalationslösung verwendeten Medikamente ist.

Für die Herstellung von Lösungen, die am häufigsten mit Tracheitis behandelt werden, verschreiben Ärzte folgende Medikamente:

  • Rotocan dreimal täglich verwendet;
  • ACC Injection zur doppelten Verwendung pro Tag;
  • Alkoholtinktur aus Eukalyptus für viermal am Tag;
  • Malavit für den dreifachen täglichen Gebrauch.

Daneben gibt es noch andere Wirkstoffe, die bei der Inhalation von Vernebeln bei Tracheitis eine therapeutische Wirkung haben können.

Homöopathische Mittel

Die Homöopathie wird zur Neutralisierung der Tracheitis-Effekte und zur Behandlung der chronischen Form der Krankheit eingesetzt. Die wichtigsten Mittel bei dieser Behandlung sind:

  1. Pulsatilla Dieses Medikament hat ein vielfältiges Wirkungsspektrum auf den menschlichen Körper. Es wird oft als Basis für eine entzündungshemmende Behandlung von Bronchitis mit trockenem Husten, Asthma und Lungenentzündung verwendet. Nehmen Sie das Medikament in verdünnter Form. Die Dosis sollte in jedem Fall von einem Spezialisten verordnet werden.
  2. Nux Vomica. Auf der dritten Zusammensetzung besteht Ethylalkohol, der Rest des Hauptbestandteils des Arzneimittels besteht aus "Erbrochene Nuss" - Chilibuch-Samen. Das Tool hilft bei der Beseitigung der Erkältung, insbesondere beim Einsetzen des pathologischen Zustands, und ist auch bei trockenem Husten sehr wirksam.
  3. Aconit und Aconit plus in Granulat. Mittel auf der Grundlage der gleichnamigen Pflanze, die dazu beiträgt, den Staccato-Trockenhusten und die möglicherweise auftretenden Schmerzempfindungen zu beseitigen. Die Indikation für die Verwendung dieses Arzneimittels ist eine Infektion der oberen Atemwege, Laryngitis (Larynxentzündung). Unter den Kontraindikationen für das Arzneimittel sind Kinder unter 5 Jahren und eine Schwangerschaft.
  4. Brionium Diese Droge kämpft gut mit jeder Art von Husten. Die Verwendung des Arzneimittels wird für Kinder oder Erwachsene ohne ärztliches Rezept nicht empfohlen. Dieses Werkzeug hat eine andere Form der Befreiung - die Salbe, die die laufende Nase von Menschen seit Geburt perfekt behandelt.
  5. Drosera. Das Tool hilft, Rauheit und Trockenheit im Kehlkopf zu beseitigen, und hilft bei der Bekämpfung von hartnäckigem Husten.
  6. Belladonna Kämpft perfekt gegen Trockenheit der Schleimhäute in den Atemwegen und im Rachen.
  7. Hepar-Schwefel, Kalium Bichromicum, Arsenicum Album, Aralia Razomosa und Helidonium sind komplexe Arzneimittel, die von Homöopathen verwendet werden, um eine große Liste von Pathologien und Symptomen zu eliminieren, unter denen Tracheitis auftritt.

Normalerweise dauert eine homöopathische Behandlung sehr lange. Um den Krankheitsverlauf nicht zu beginnen und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern, ist es immer wichtig, vor der Behandlung einen Arzt zu konsultieren.

Physiotherapie bei Tracheitis

Bei der Pathogenese der Tracheitis werden Ödeme und Entzündungen der Schleimhäute der Trachea und der Organe der Atemwege nachgewiesen. Die Physiotherapie wird zur Normalisierung der Blutzirkulation in der Tracheazone verwendet, absorbierende und entzündungshemmende Wirkungen, das Auswurfverhalten verbessern und eine Bronchialpathologie verhindern. Die physiotherapeutische Behandlung beschleunigt die Auflösung der Pathologie ohne Komplikationen erheblich.

In der akuten Phase der Tracheitis wird gezeigt, dass die Patienten die UHF-Therapie für die Tracheazone verwenden, wobei die Longitudinaltechnik für 3-5 Tage und die Inhalation mit Borjomi oder Krasnousolskaya Nr. 12 zweimal täglich für 5-15 Minuten berücksichtigt werden. Tag für 5-7 Tage, Projektion der Trachea mit ultravioletter Strahlung (UV) für 5-6 Tage.

Im subakuten Stadium der Tracheitis werden den Patienten physiotherapeutische Verfahren verschrieben:

  1. Eine EVT-Therapie, bei der ein Magnetfeld mit ultrahoher Frequenz verwendet wird, auf die Projektion der Trachea für 8-15 Minuten für 6-10 Tage.
  2. Die ICV-Therapie basiert auf der Verwendung eines magnetischen Wechselfeldes mit hoher Frequenz, wodurch Wirbelströme in den Geweben, die in Wärme umgewandelt werden, 10 bis 15 Minuten lang auf die Projektion der Trachea für 6-10 Tage wirken.
  3. Elektrophorese mit zweiprozentigen Lösungen von ZnSO & sub4 ;, ​​MgSO & sub4; oder KI auf die Projektion der Trachea unter Verwendung einer Quertechnik von 8-15 Minuten täglich für bis zu 10 Tage.
  4. Inductophorese, dh eine sequentielle Anwendung von Induktionstherapie und Elektrophorese an der Trachea unter Verwendung der Quertechnik, 6-10 Minuten täglich für 6-8 Tage.
  5. SMT-Therapie basierend auf dem Einfluss von sinusförmig modulierten Strömen auf den Luftröhrenbereich im transversalen Typ, durchgeführt bis zu 10 Tagen.
  6. SMT-Phoresis mit 2% MgSO4-, Aminophyllin- oder ZnSO4-Lösungen pro Thorax 5-7 Minuten täglich für 10 Tage.
  7. UFD-Projektionen der Trachea von hinten und vorne auf den Feldern täglich für 5-6 Tage.
  8. Infrarot-Bestrahlung der Trachea mit der Minin-Lampe mit Licht für 8-15 Minuten für 5 Tage.
  9. Lasertherapie mit stabilem Kontakt täglich 2 bis 5 Minuten für 6-8 Tage.

Wenn der Zeitraum der Tracheitis vergeht, wird die Physiotherapie üblicherweise auch als Ankertherapie eingesetzt. An dieser Stelle wird den Patienten die Anwendung von Elektrophorese, UV-Projektion und Aerotherapie gezeigt.

Rezepte der traditionellen Medizin für Tracheitis

Inhalation

Die Wirksamkeit der Inhalation mit Tracheitis wird durch eine direkte Wirkung auf die betroffene Trachea des Arzneimittels verursacht, die in einer feinen Dispersion des Paars gelöst ist, wodurch die aktiven Substanzen tief in das Gewebe eindringen und die Schleimhaut mit Hilfe von Dampf befeuchten, wodurch der Auswurf des Auswurfs erleichtert wird.

Mittel der traditionellen Medizin während der Inhalation sind für diesen Zweck nicht weniger wirksam als pharmakologische Mittel. Es ist nur wichtig, das Rezept im Krankheitsfall auszuwählen und vorzubereiten.

Honig-Inhalationen bei Atemwegserkrankungen haben aufgrund der fehlenden Allergie gegen Bienenprodukte ebenfalls breite Anwendung gefunden. Um eine solche Komposition zuzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel Blütenhonig, 2 Esslöffel Meersalz und einen Teelöffel Soda in einem Liter kochendem Wasser auflösen. Während der Auflösung der Bestandteile der Zusammensetzung in kochendem Wasser gelingt es ihm, etwas abzukühlen, was notwendig ist, um Dampfverbrennungen der Schleimhäute zu vermeiden. An dem Tag müssen Sie drei Ansätze für eine solche Inhalation machen, damit die Tracheitis viel schneller ist.

Mit einem trockenen, quälenden, besessenen Husten verwenden sie beim Einatmen der Tracheitis Backpulver. Soda ist in der Lage, Husten zu beseitigen, Entzündungen zu lindern und Auswurf zu entfernen. Ein Esslöffel Soda wird in einem Glas kochendem Wasser gelöst, die Zusammensetzung kühlt sich 5 Minuten ab und die Inhalation kann 10 Minuten durchgeführt werden. Drei Wiederholungen im Laufe des Tages helfen, die Tracheitis viel schneller zu vergessen.

Die ideale Basis für Inhalationslösungen bei Tracheitis ist Eukalyptus. Um 4 Tassen Wasser zuzubereiten, fügen Sie 2 Esslöffel trockene Kräuter hinzu und kochen Sie bei schwacher Hitze 5 Minuten lang nach dem Kochen. Dann werden 25 Tropfen Jod in die fertige Formulierung getropft. Der Kopf des Patienten ist mit einem Handtuch bedeckt, und er muss zweimal täglich 15 Minuten mit der Mischung atmen.

Komprimiert Rezepte

Spezialisten in der traditionellen Medizin empfehlen die Verwendung von Wärmekompressen für Patienten mit Tracheitis täglich für eine Stunde vor dem Schlaf. Behalten Sie die Kompresse, die Sie nur 20 Minuten brauchen, auf der Brust und bewegen Sie sie auf keinen Fall zum Hals, wo sich die Schilddrüse befindet.

Zu den Rezepten für effektive Kompressen gehören:

  1. Komprimieren Sie drei Tropfen Eukalyptusöl, einen Esslöffel Honig, einen Esslöffel trockenen Senf, drei Tropfen Tannenöl und 20 g Sonnenblumenöl sowie gekochte Kartoffeln. Das Wurzelgetreide wird zusammen mit Pflanzenöl gekocht und erweicht, die restlichen Bestandteile werden miteinander vermischt und dann mit erweichten Kartoffeln, die auf Pergament oder Folie angeordnet sind, und auf die Brust des Patienten gelegt. Von oben ist eine Kompresse notwendig, um einen Wollschal einzuwickeln.
  2. Eine wärmende Kompresse aus Honig und drei Tropfen Eukalyptus oder Tannenöl. Honig wird gut mit Ölen gemischt und vor dem Zubettgehen in die Brust des Patienten gerieben, mit einem Film bedeckt und verpackt.
  3. Komprimieren Sie reine Salzkartoffeln in ihre Häute. Knollen werden weich, in Käsetuch gewickelt und in Form einer Kompresse auf die Brust aufgetragen, um sich abzukühlen.
  4. Senfpflaster auf der Brust, aufgetragen durch Gaze. Sie können durch Senfsalbe aus einer Apotheke oder trockenes Senfpulver, verdünnt in Wasser, ersetzt werden.

Wenn ein Patient mit Tracheitis Hyperthermie hat, werden keine Wärmewickel angewendet, bis sich die Körpertemperatur auf 36,8 Grad normalisiert hat.

Hilfe zu Hause

Was tun mit Husten und Auswurf?

Senfpackungen, Inhalationen über Dampf, regelmäßige Senfpflaster auf der Brust oder in der Luftröhre sind am wirksamsten bei Husten mit Tracheitis. Wenn die Krankheit den Säugling befallen hat, ist es in diesem Fall wichtig, das Brustbein mit Hilfe von irritierenden Salben aus der Apotheke zu reiben. Reiben ist wichtig, mindestens 5- mal am Tag dreimal zu verbringen.

Da die Schleimhäute der Trachea, des Kehlkopfes, der Bronchien und des Pharynx im Falle der Tracheitis mit Hilfe von Husten von Schleim befreit werden, ist es äußerst unerwünscht, ihn zu unterdrücken. Der beste Weg, dem Patienten zu helfen, besteht darin, den Husten zu mildern und unangenehme Gefühle zu beseitigen. Hierfür werden Phytotherapeutika und Anästhetika eingesetzt. Der Komplex solcher Maßnahmen zu Hause wird dazu beitragen, die Folgen schwerer Drogen zu bewältigen und die Symptome der Tracheitis zu beseitigen.

Wie Sie bei Atemnot helfen können

Dyspnoe ist das störendste Symptom der Tracheitis, das häufig auf das Auftreten von Bronchitis oder Pneumonie als Komplikation der Pathologie hinweist.

Um Atemnot mit Tracheitis zu Hause zu lindern, können Sie das Medikament gemäß der sibirischen Verordnung anwenden. Für die Zubereitung benötigen Sie 10 Zitronen, einen Löffel Honig, 10 Knoblauchzehen, 4 Esslöffel Sanddornöl. Der Saft der Zitronen wird ausgepresst, der Knoblauch wird zerdrückt, die Zutaten werden miteinander verbunden und mit Sanddornöl gefüllt. Dann wird das Werkzeug mit Honig vermischt und 10 Tage im Dunkeln infundiert. Danach wird das Arzneimittel gefiltert und Sie müssen täglich 2 Esslöffel nehmen und langsam auflösen. Um Tracheitis und Atemnot damit zu heilen, müssen Sie das Arzneimittel 2 Monate lang einnehmen.

Dann gurgeln

Patienten mit Tracheitis klagen stark über Kratzer und Kratzer im Rachenbereich, die manchmal unerträglich lange aushalten. Um solche Manifestationen der Krankheit abzumildern, können Sie die Spülung mit Volksmitteln verwenden.

Zum Spülen des Halses, wenn Tracheitis perfektes Salzwasser ist, für dessen Zubereitung Sie für 1 Tasse Wasser 0,5 Teelöffel Meersalz oder Speisesalz hinzufügen müssen. Sie können auch einen Esslöffel Salbei in einem Glas Wasser kochen, die Brühe auf 40 Grad abkühlen, abseihen und zum Spülen verwenden. Sie können in einem Glas mit kochendem Wasser einen Esslöffel getrockneter Eukalyptusblätter bestechen und nach dem Abkühlen spannen und spülen. Ein Esslöffel Alkohol-Ringelblume, aufgelöst in einem Glas Wasser, ist auch perfekt, um den betroffenen Hals effektiv zu spülen. Sie können mit ätherischen Ölen (2-3 Tropfen), die in einem Glas Wasser gelöst sind, gurgeln oder mit einer Mischung aus Rübensaft und Wasser in gleichen Anteilen unter Zusatz eines Teelöffels Honig.

Es ist unmöglich, mehr als 3-4 Mal pro Tag zu spülen, da eine zu starke Wirkung von Spüllösungen auch den Schleim austrocknen und seine Reizung verursachen kann.

Wie man Senfpflaster mit Tracheitis setzt

Das traditionelle Ablenken von Husten mit Tracheitis sind Senfpflaster. Hautrezeptoren werden mit ihrer Hilfe gereizt, was die Intensität und Häufigkeit des Hustensyndroms verringert. Senf enthält eine flüchtige Produktion, ätherische Öle, die die Blutgefäße erweitern und dadurch den Blutfluss in den Bereich des impaktierenden Senfpflasters aktivieren. Dies erhöht den Reflexton, regt die Freisetzung von Adrenalin und Noradrenalin an, was zu einer Erhöhung der Abwehrkräfte des Körpers führt.

Senf muss gleichzeitig auf den Brust- und Rückenbereich in der Nähe der Jugularhöhle (Zentrum des Brustbeins) aufgetragen werden. Auch das Auftragen von Senfpflaster auf die Waden ist effektiv. Sie dürfen keine Senfpflaster im Bereich des Herzens, der Schilddrüse oder in der Mitte der Wirbelsäule auf dem Rücken verwenden. Das Maximum, das sie bei Kindern bis zu 10 Minuten und bei Erwachsenen bis zu 20 Minuten betreffen können.

Es ist absolut unmöglich, Senfpflaster bei erhöhter Körpertemperatur zu verwenden. Wenn sich die Hyperthermie jedoch wieder normalisiert hat, kann dieses Mittel viele teure Medikamente ersetzen, die auf die Ausdünnung des Auswurfs und die Unterdrückung des Hustensyndroms abzielen.

Die Besonderheiten der Bekämpfung der Krankheit bei Kindern

Die Behandlung der Tracheitis bei einem Kind muss umfassend sein. Die Krankheit im Kindesalter ist hauptsächlich viral, daher werden hauptsächlich symptomatische Medikamente in der Behandlung eingesetzt. Nur für geschwächte Kinder wird aus verschiedenen Gründen empfohlen, der Behandlung Interferonpräparate zuzusetzen, um die eigene Immunität zu aktivieren. Während der Therapie ist es sehr wichtig, die nächtlichen Hustenattacken zu stoppen, die häufig zu Reflex-Erbrechen führen. Danach aktiviert die Behandlung die schützenden Eigenschaften des Körpers und beschleunigt den Entgiftungsprozess, denn je schneller das Virus freigesetzt wird, desto schneller erholt sich das Kind.

Beim Husten konsumieren Kinder Hustenmittel in Form von Sirupen, die von einem Arzt im Zusammenhang mit der Art der Hustenproduktivität verschrieben werden. Antibiotika für Kinder mit Tracheitis werden ebenso wie Erwachsene nur verschrieben, wenn die Erkrankung bakterieller Natur ist, schwierig ist und Voraussetzungen für einen chronischen Prozess oder die Entwicklung von Komplikationen bestehen. Sehr nützlich für Kinder mit Tracheitis-Inhalation, die zweimal täglich durchgeführt werden sollte. Ablenkungsverfahren werden auch angewendet, um das Ödem der oberen Atemwege in Form von Reiben der Gliedmaßen oder der Brust zu lindern, wenn sich die Körpertemperatur wieder normalisiert. Es ist auch wichtig, auf ein ausreichendes Trinkverhalten für das Kind zu achten. Es ist am besten, Vitamin-Fruchtgetränke und warme Tees zu geben.

Normalerweise dauert die Tracheitis bei Kindern nicht länger als 14 Tage. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Symptome der Krankheit bei einem Baby auftreten.

Wie während der Schwangerschaft und Stillzeit behandelt werden

Die Therapie der Tracheitis während der Schwangerschaft und während des Stillens erfordert eine gewisse Einhaltung der Regeln.

Im ersten Stadium ist es wichtig, die Ursache der Pathologie bei einer schwangeren Frau zu bestimmen. Bei der viralen Natur der Krankheit können Sie eine sparsame immunmodulatorische Therapie, reichlich alkalisches Trinken, dosierte Inhalation und Bettruhe zuweisen. Senf und Erwärmung sind während der Schwangerschaft sowie Mahlen kontraindiziert, was auch beim Stillen nicht möglich ist.

Für die Behandlung bakterieller Tracheitis während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Verschreibung relativ sicherer antibakterieller Wirkstoffe aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline, Makrolide und Cephalosporine erforderlich. Es wird jedoch nicht empfohlen, schwangeren Frauen im ersten Trimenon der Schwangerschaft solche Medikamente zu verschreiben, da sie embryotoxische Wirkungen auf den Fötus auslösen können.

In jedem Fall sollte die Tracheitis-Therapie während der Schwangerschaft und Stillzeit unter strenger ärztlicher Aufsicht stehen, um weder der Mutter noch dem ungeborenen Kind Schaden zuzufügen.

Dauer der Behandlung

Niemand kann eindeutig sagen, wie lange die Behandlung der Tracheitis dauern wird, da der Verlauf und die Dauer dieser Pathologie in hohem Maße von der Form der Erkrankung, ihrer Schwere, dem Typ der Viren oder Bakterien, die die Krankheit jeweils auslösen, sowie dem Immunsystem des Patienten und den Behandlungsmethoden bestimmt werden.

Tracheitis ist eine ziemlich heikle Krankheit, da alle Pathologien des menschlichen Atemtraktes ziemlich hart behandelt werden können. In Bezug auf die Prognose ist eine akute Tracheitis günstiger, da sie den Patienten aufgrund schwerwiegender Symptome sofort zum Therapiebeginn zwingt. Daher kann die akute Form der Erkrankung tatsächlich in 10-14 Tagen vollständig geheilt werden. In Bezug auf chronische Tracheitis ist es erwähnenswert, dass ihre langwierige Form etwa einen Monat medikamentöser Therapie erfordert.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Wenn Sie Symptome einer Tracheitis haben, ist es wichtig, unverzüglich einen Arzt zu konsultieren. Für den ersten Empfang sollten Sie sich an Ihren Hausarzt oder Hausarzt wenden. Nach einer körperlichen Untersuchung und dem Sammeln einer Anamnese wird der Patient den Patienten gegebenenfalls an einen HNO-Arzt oder einen Lungenarzt überweisen. Pädiatrische Tracheitis wird erfolgreich von Kinderärzten behandelt.