Haupt / Prävention

Dr. Komarovsky darüber, was zu tun ist, wenn die Nase verstopft ist, aber kein Schleim

Wenn ein Kind eine verstopfte Nase hat, suchen Eltern sofort nach den Ursachen einer Erkältung. Und offen gesagt raten sie, wenn sich herausstellt, dass das Bild des Kindes von der Krankheit nicht in die allgemeinen Vorstellungen von Rhinitis passt - es gibt Stauungen, aber keinen Schleim.

Evgeny Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt, Fernsehmoderator und Autor von Büchern über Kindergesundheit, sagt uns, was es bedeuten kann und wie man damit umgehen kann.

Über das Problem

Trockene verstopfte Nase in der Medizin wird als "hintere Rhinitis" bezeichnet. Dieser Zustand ist gefährlicher als jede laufende Nase, begleitet von einem Ausfluss, da er auf eine schwere "Fehlfunktion" der HNO-Organe hinweisen kann.

Eine Überlastung ist mit einer Schwellung der Schleimhäute verbunden, und das gleichzeitige Fehlen von Schleim weist auf die nichtinfektiöse Natur der Krankheit hin. Wenn die laufende Nase durch Viren verursacht wird, muss sie aus der Nase fließen, so dass der Körper ausländische "Gäste" herausnimmt. Die trockenen Stauungen verursachten laut Ärzten meistens eine allergische Reaktion, einen Fremdkörper, der in den Nasengängen feststeckte. Dieser Zustand ist auch charakteristisch für Kinder mit angeborener oder erworbener Krümmung des Nasenseptums, bei denen die Nasenatmung insgesamt erheblich beeinträchtigt ist.

Manchmal eine laufende Nase ohne Ausfluss - ein Zeichen dafür, dass das Kind Schleim im Rücken getrocknet hat, dies war der Grund für die Schwellung. In seltenen Fällen ist eine trockene Rhinitis ein Symptom für Herz- und Kreislaufprobleme.

Eine trockene laufende Nase kann auch medizinisch sein. In der Regel haben Kinder, die zu lange Eltern sind, im Gegensatz zu allen Vorschriften des Arztes und des gesunden Menschenverstandes an normaler Rhinitis mit Vasokonstriktor-Nasal-Medikamenten gelitten.

Wenn ein Kind versehentlich ein Stück Nahrung, einen Krümel oder ein kleines Stück von einem Spielzeug eingeatmet hat, wird es höchstwahrscheinlich nur eine Nasenpassage geben, das zweite Nasenloch atmet ohne Probleme.

Gefahr

Die Hauptgefahr für eine verstopfte Nase ohne Schleimsekretion ist eine mögliche Nasenatrophie der Nasengänge Mukosa. Dies kann passieren, wenn das Problem ignoriert oder die Bedingung falsch behandelt wurde. Es können sekundäre Erkrankungen des Nasopharynx auftreten, die irreversible Veränderungen in den Geweben der Atmungsorgane verursachen.

Bei Kindern mit trockener Rhinitis ist der Schlaf normalerweise gestört, die Neurose entwickelt sich aus Schlafmangel, sie werden unruhig und nervös. Wenn die Ursache pathologisch ist (und nur ein Arzt dies feststellen kann), kann eine nicht behandelte Rückenrhinitis eine Verschlechterung des Geruchs und einen Hörverlust verursachen.

Trockener Stau stört den zerebralen Kreislauf. Bei längerer Abwesenheit der Nasenatmung können sich schwere Funktionsstörungen der Gehirngefäße entwickeln.

Dr. Komarovsky über das Problem

Evgeny Komarovsky sieht das Problem der trockenen verstopften Nase etwas optimistischer als die meisten seiner Kollegen. Laut einem angesehenen Arzt sind 80% der Fälle einer laufenden Nase ohne Rotz eine Folge einer übermäßigen elterlichen Fürsorge. Mit anderen Worten, Mütter und Väter schaffen Gewächshausbedingungen für Kinder: Es ist heiß zu Hause, Sie können keine Fenster öffnen, „weil Sie zu Hause sind, ein kleines Kind!“, Sie sollten nicht bei kühlem und windigem Wetter gehen, weil „ein Krümel krank werden kann“.

Eine Verletzung der Temperatur im Abteil mit zu trockener Luft in der Wohnung führt zum Austrocknen der Schleimhaut der Nasengänge. Das Schleimabflusssystem ist gestört, es bildet sich Schwellungen und die Nase atmet nicht.

Komarovsky ermutigt die Eltern, das Kind genauer zu überwachen. Wenn es keine anderen Symptome für die Gesundheit gibt, abgesehen von Verstopfung, sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen machen.

Es genügt, ein Kind mit den "richtigen" Bedingungen für ein normales Leben zu schaffen: Laut dem Arzt sollte die Lufttemperatur in der Wohnung nicht über 19 Grad liegen, die Luftfeuchtigkeit sollte 50-70% betragen.

Im Haus muss öfter nass geputzt werden, um den Raum zu lüften. Das Kind sollte oft gehen, Spaziergänge sollten so lang wie möglich sein, um das Alter des Kleinkindes zu erreichen.

Mit der trockenen Verstopfung der Nase beginnt häufig die bekannte Grippe und der ARVI, sagt Komarovsky. In diesem Fall ist diese Reaktion der Nasenkanäle ein Schutzmechanismus. Normalerweise wird nach ein oder zwei Tagen die trockene laufende Nase mit einer Virusinfektion notwendigerweise nass.

Kleinkinder mit trockener Erkältung - ein Phänomen, das durchaus üblich ist. Beat the Alarm lohnt sich nicht, sagt Yevgeny Komarovsky. Das Kind passt sich an, passt sich an die Umgebung an, und daher ist die Verstopfung der Nasenwege (die bei Babys schon sehr eng sind) eine Variante der Norm. Die Schleimhäute trocknen bei Neugeborenen auch aus, weil der hintere Teil der Nasengänge verengt ist. Deshalb schlafen die Krümel oft mit offenem Mund. Normalerweise vergeht das Symptom innerhalb von 2-3 Wochen nach dem unabhängigen Leben der Krümel außerhalb des Bauches meiner Mutter von alleine und ohne den Einsatz von Medikamenten.

Wie man eine laufende Nase behandelt, sagt Dr. Komarovsky im nächsten Video.

Allergische trockene Rhinitis ist bei Kindern nicht so häufig, da Hersteller teurer Allergiemedikamente ein Problem darstellen, sagt Komarovsky, da angeborene Deformitäten des Nasenseptums selten der Fall sind. Diese Pathologie ist in der Regel ab den ersten Lebenstagen zu erkennen, und die Mutter wird darüber informiert, wenn nicht in der Entbindungsklinik, dann bei der ersten Untersuchung durch einen Kinderarzt.

Wie man die Ursache einer allergischen Rhinitis findet und wie sie sich von einer infektiösen Rhinitis unterscheidet, wird Dr. Komarovsky im Video unten erzählen.

Komarovsky rät, über einen Fremdkörper in der Nase nachzudenken, vor allem, wenn das Kind bereits läuft und die Welt aktiv erforscht. Zumindest dafür müssen Sie den HNO-Arzt intern besuchen.

Kinder des Jahres atmen oft verschiedene Kleinigkeiten ein, und Eltern können nicht über den Vorfall berichten. In dieser Situation kann auf qualifizierte Fachunterstützung nicht verzichtet werden.

Behandlung

Wenn die Verstopfung ohne Schleim durch das Austrocknen des letzteren in den hinteren Nasengängen verursacht wird, ist keine spezifische Behandlung erforderlich, sagt Komarovsky. Die oben genannten optimalen Umgebungsbedingungen und manchmal die Nase spülen mit Meerwasser oder einer schwachen Salzlösung. Dieses Medikament ist sicher und nicht toxisch.

Die Hauptbedingung - die Instillation sollte nicht drei oder vier Mal sein. Komarovsky sagt, dass Salzwasser-Verfahren nur dann wirksam sind, wenn die Eltern nicht faul werden und alle 20 bis 30 Minuten in die Nase des Babys tropfen, außer natürlich vor dem Schlafengehen.

Evgeny Olegovich empfiehlt jedoch nicht, Vasokonstriktor-Tropfen in die Nase fallen zu lassen, ohne dass dies extrem notwendig ist (ohne Terminvereinbarung).

Erstens verursachen sie eine anhaltende Drogensucht, und zweitens sind die Vorteile von vorübergehender Natur. Die verstopfte Nase kommt zwangsläufig wieder, wenn die Wirkung des Arzneimittels endet. Wenn der Arzt solche Tropfen verschrieben hat (Nazivin, Nazol usw.), müssen sie nicht länger als drei Tage hintereinander fallen gelassen werden. Dies ist keine Empfehlung, sondern ein Imperativ.

Komarovsky empfiehlt, die Atemwege von den getrockneten Schleimkrusten zu reinigen. Eltern können dazu eine Absaugvorrichtung benutzen oder die Wäsche waschen.

Wenn zu Hause ein Inhalator vorhanden ist, kann das Kind mit ätherischen Ölen und Kräuterabfällen wie Kamille, Salbei eingeatmet werden.

Zwingende Bedingung für die Genesung - reichliches Trinkregime. Damit der Schleim nicht austrocknet, muss das Kind viel trinken. Dr. Komarovsky empfiehlt, dem Baby mehr Wasser ohne Gas, Tee, Kompotte, Kräuteraufgüsse und Abkochungen zu geben.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Kind nicht nur während der Krankheit, sondern auch bei der Gesundheit reichlich Flüssigkeit benötigt. Dann werden diese Krankheiten selbst, wie trockene und nasse Rhinitis, deutlich weniger husten und Krankheiten werden viel leichter.

Wenn bei einem Kind eine trockene Stauung aufgrund von Allergien aufgetreten ist und dies durch Arzt- und Labortests bestätigt wurde, besteht die Hauptbehandlung laut Komarovsky darin, das Toxin vollständig aus dem Antigen zu isolieren, auf das der Körper unzureichend reagiert hat. Außerdem ist es besser, wenn Mama und Papa einem Kind eine hypoallergene Diät geben und sicherstellen, dass das Haus keine Tierhaare, Staubablagerungen und auf Chlor basierende Haushaltschemikalien aufweist.

Tipps

Um die Luft in der Wohnung, in der das Kind lebt, zu befeuchten, verwenden Sie am besten einen Luftbefeuchter. Aber dieses Gerät ist ziemlich teuer, und wenn das Familienbudget keine Mittel für den Kauf hat, können Sie kleine Behälter mit Wasser in die verdampften Ecken stellen. Sie können ein Aquarium mit Fisch kaufen, feuchte Handtücher oder Kissenbezüge über die Batterien legen und sie regelmäßig befeuchten. Letzteres ist insbesondere im Winter relevant, wenn die Batterien erwärmt und die Luft weiter getrocknet werden.

Lassen Sie das Kind nicht über eine Schüssel mit kochendem Wasser einatmen. Komarovsky ermutigt die Eltern zur Besonnenheit und erinnert daran, dass solche Eingriffe Verbrennungen der Schleimhäute verursachen können. Die Inhalation erfolgt am besten mit einem speziellen Inhalator oder einem Gerät mit einem feinen Sprühvernebler.

Im Falle einer trockenen Rhinitis, die den oben genannten häuslichen Therapiemethoden nicht nachgibt, empfiehlt Komarovsky, sich unbedingt von einem Kinderarzt, einem HNO-Arzt oder einem Allergologen untersuchen zu lassen, um einen Bluttest auf Antikörper und Allergietests durchzuführen. Er kann nur Stauungen heilen, erinnert er sich nur, wenn es möglich ist, die Ursache seines Auftretens zu finden und zu heilen.

Das Neugeborene hat eine verstopfte Nase: Was sollten Eltern tun?

Junge Mumien sind immer sehr besorgt, wenn ihr Neugeborenes eine Nase hat, und wundern sich: Was tun?

Wir erklären Ihnen, warum es wichtig ist, die Nasalhygiene aufrechtzuerhalten, und was Sie zu Hause tun können, um Ihrem Baby zu helfen, die durch verstopfte Nase verursachten Probleme zu lindern.

Warum ist die Nase gestopft?

Mit der Ankunft der kalten Tage kommt auch die Grippesaison - die häufigste Erkrankung, die bei kleinen Kindern auftritt. Obwohl die Grippe keine gefährliche Krankheit ist, wird sie von einer verstopften Nase begleitet, die bei Säuglingen viele Probleme verursacht, da sie die Nahrungsaufnahme stört, insbesondere bei Säuglingen, die gestillt werden.

Es kommt oft vor, dass das Kind in den letzten Tagen, wenn es ins Bett geht, Atemnot bekommt. Wenn sich das Baby in einer vertikalen oder sitzenden Position befindet, ist alles in Ordnung. Sobald er jedoch auf den Bauch oder den Rücken gelegt wird, beginnt er

und gleichzeitig erlaubt es seiner Mutter nicht, sich auszuruhen. Wie kann ich ihm helfen?

Mit einer verstopften Nase, einem neugeborenen Nasensauger

Wir empfehlen die Verwendung eines Nasensaugers für die Nasensekretion. Der einfachere Name ist die Düsenpumpe. Das Funktionsprinzip ist sehr einfach. Durch eine spezielle Verlängerung wird eine Verbindung zu einem normalen Staubsauger hergestellt. Einfach und schmerzlos werden Düsen eines Neugeborenen aus der ausgestopften Nase entfernt. Bevor Sie den Aspirator verwenden, wird empfohlen, eine spezielle Salzlösung (Salzlösung oder Kräutertinktur) in die Nase zu tropfen. Einfaches und sehr nützliches Gerät.

Neben einem Sauger mit einer Erweiterung für einen Staubsauger gibt es Produkte auf dem Markt, die den Nasenausfluss effektiv entfernen können.

In der Regel reinigen Mütter die verstopfte Nase während des Tages regelmäßig mit Kochsalzlösung und Saugapparat. Aber manchmal kann man Lippen absaugen und der Effekt wird nicht schlechter sein! Besonders in der Nacht, wenn es nicht möglich ist, den Staubsauger beim Aufwachen eines Neugeborenen einzuschalten.

Es ist wichtig, die Luft im Haus zu befeuchten

Die Hygiene der Nasenhöhle bei Neugeborenen ist sehr wichtig, da sie noch nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen und durch den Mund atmen können. Kinderärzte sagen, dass Sie mit mit Salzlösung angefeuchteten Wattestäbchen abwischen sollten.

Es wird empfohlen, einen mechanischen Luftbefeuchter zu verwenden oder eine feuchte Decke oder ein Handtuch auf die Batterie zu legen. Warum ist trockene Luft im Haus nicht gut für das Kind und muss befeuchtet werden?

Die trockene Luft in der Wohnung versucht, Feuchtigkeit aus allen möglichen Bereichen abzusaugen, auch aus der Nasenschleimhaut des Neugeborenen. Dies ist ein großes Problem für Babys. Ein Luftbefeuchter ist besonders zu empfehlen, insbesondere wenn Sie eine Zentralheizung und oft beheizte Räume haben. Feuchte Luft ist sehr wichtig, wenn das Kind kalt ist und sich erkältet.

Mechanische Luftbefeuchter werden verkauft, der gleiche Effekt kann jedoch erzielt werden, indem ein Wasserbehälter auf den Kühler gestellt wird. Behälter sollten eine große Fläche haben, damit die Verdunstung besser ist. Sie können ein paar Tropfen Eukalyptus-Feuchtigkeitsöl hinzufügen, das gut riecht und eine gefüllte Nase bei einem Neugeborenen vorteilhaft beeinflusst.

Dr. Komarovsky: Wie reinigt man die Nase des Babys von Schnupfen?

Schnupfen bei Säuglingen - raten Sie Komarovsky

Zu den täglichen Sorgen und Problemen in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kindes kommt häufig eine Rhinitis des Kindes hinzu. Laut Dr. Komarovsky ist eine laufende Nase bei Säuglingen eine Folge einer Viruserkrankung, des Beginns eines Entzündungsprozesses oder der Manifestation einer allergischen Reaktion.

Schnupfen und verstopfte Nase verursachen große Beschwerden und Unbehagen für das Baby. Das Auftreten von Rotz stört den ruhigen Schlaf des Babys und führt zu Schwierigkeiten beim Füttern. Es fällt ihm schwer zu atmen, er ist launisch. Schließlich atmet das Baby grundsätzlich durch die Nase, um das Atmen zu erleichtern, weil die Nase verstopft ist, das Baby weiß nicht, wie es den Mund bewusst öffnen soll. Die Nasengänge des Neugeborenen sind immer noch sehr eng, so dass sie bereits durch eine kleine Entnahme oder Schwellung der Nasenschleimhaut vollständig bedeckt sind.

Diese Umstände sind sehr beunruhigend, Mutter. Eltern versuchen, das Leiden ihres Babys zu lindern, aber wenn die Behandlung nicht korrekt durchgeführt wird oder nichts durchgeführt wird, kann eine laufende Nase zu Komplikationen führen, die mit einer Entzündung der Nebenhöhlen und der Ohren des Kindes einhergehen.

Kinderärzte unterscheiden zwei Arten der Hauptursachen für Nasenschleim bei Kindern:

  • physiologisch, die keiner Behandlung bedürfen. Zum Beispiel das Zahnen, das aktive Funktionieren der Speicheldrüsen, das in den ersten Lebensmonaten von Neugeborenen auftritt. Austritt aus dem Auslauf mäßig, transparent und verursacht nicht viel Angst;
  • pathologische Ursachen. Dies sind die Fälle, die einer Behandlung und Vorbeugung bedürfen. Dazu gehören Viren, Bakterien und Allergene.

Die Manifestation der pathologischen Rhinitis

Virus-Rotz Normalerweise ist ihr Aussehen mit einem Temperaturanstieg verbunden, der nach Kontakt mit dem Patienten auftritt.

Bakterielle Schnupfen. Diese Art von Rotz ist auch von einer erhöhten Temperatur begleitet, aber der Ausfluss aus der Nase unterscheidet sich geringfügig von der Rhinitis. Der Schleim ist grünlich gefärbt und wird von weißen Blutkörperchen angefärbt. Sie sammeln sich in den Sekreten an, nachdem das Immunsystem eines Kindes mit Bakterien gekämpft hat, die in den Körper eingedrungen sind.

Allergische Rhinitis manifestiert sich oft ohne Fieber, der Allgemeinzustand des Babys ist normal. Allergene können neben dem Baby in Form von Tierhaaren, Pollen, Staub sein.

Dr. Komarovsky betont auch die Aufmerksamkeit der Eltern von Neugeborenen darauf, dass bei einer zu geringen Luftfeuchtigkeit im Raum (etwa 70%) eine laufende Nase eine Reaktion auf trockene Luft in Form von schützendem feuchten Schleim sein kann.

Laut Komarovsky sollten die Eltern des Säuglings vor allem die Ursache für die Entstehung der Rhinitis feststellen und diese behandeln, nicht aber die Erkältung.

Wie Rhinitis bei Säuglingen behandelt werden

Wenn ein Arzt eine pathologische Rhinitis bei einem Kind diagnostiziert, muss das Baby zusammen mit der vorgeschriebenen Behandlung den Schleim aus der Nase entfernen, damit er atmen kann. Natürlich weiß das Baby in diesem Alter nicht, wie man es zeigen soll, also müssen Eltern lernen, bestimmte Eingriffe durchzuführen.

So behandeln Sie eine laufende Nase bei Neugeborenen:

1. Saugen Sie regelmäßig Schleim aus dem Auslauf. Für diese Zwecke wird die Verwendung eines Nasensaugers oder eines mechanischen Absaugers in Form eines Schlauches oder spezieller Vakuum- und elektronischer Absauggeräte empfohlen.

Viele Modelle elektronischer Nasenreiniger sind mit einer Funktion zur Befeuchtung der Schleimhaut ausgestattet.

2. Verwendung bei der Behandlung von physiologischen Lösungen. In ihrer chemischen Zusammensetzung sind sie dem menschlichen Serum am nächsten. Die am häufigsten verwendete 0,9% ige Natriumchloridlösung. Dieses Medikament wird verwendet, um die Nasenkanäle mit Feuchtigkeit zu versorgen, den Rotz besser aus der Düse zu entfernen und deren Stagnation in den Nasenkanälen des Kindes zu verhindern. Kleinkinder bis zu einem Jahr müssen in jedes Nasenloch eine Salzlösung mit 1-3 Tropfen begraben. Die Flüssigkeit erweicht den Ausfluss und bewegt sie in Richtung Kehlkopf. Das Baby wird sie anschließend schlucken und die Atmung wird wiederhergestellt.

Kochsalzlösung kann auch zur Vorbeugung von Rhinitis eingesetzt werden. Und Ärzte sagen, dass Sie für präventive und therapeutische Zwecke einige Tropfen Muttermilch verwenden können.

3. Verwenden Sie einige Vasokonstriktorika, wenn dies vom Kinderarzt empfohlen wird. Wenn die Ursache für Rhinitis bei Säuglingen ein Ödem der Nasenschleimhaut ist, entfernt die vom Arzt verordnete Dosis der Vasokonstriktor-Tropfen die Schwellung in der Nase und stellt die Atmung des Babys wieder her.

Die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten hat folgende Nachteile:

  • längerer Gebrauch kann süchtig machen und zu medizinischer Rhinitis führen;
  • Diese Medikamente beeinflussen auch das Herz-Kreislauf-System des Kindes.
  • die Wirkung solcher Tropfen macht die Wände der Nasenschleimhaut ziemlich verletzlich;
  • Alle Tropfen, mit denen ein Kind behandelt wurde, fallen ihm in den Bauch. Kochsalzlösung ist ein fast harmloses Mittel und Vasokonstriktor-Tropfen haben eine aggressivere Zusammensetzung, die eine gewisse Wirkung auf den Körper des Kindes haben kann.

Was rät Dr. Komarovsky für die Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Komarovskys Technik ist wie folgt. Ein Kind braucht kühle und feuchte Luft für die normale Atmung, die ein Austrocknen der Nasenschleimhaut verhindert. Während einer laufenden Nase sollte das Kind viel getrunken bekommen, was die notwendige Rheologie des Babyauslaufs unterstützt.

Kochsalzlösung sollte regelmäßig verwendet werden. Dr. Komarovsky rät, Rhinitis bei Säuglingen nach folgendem Schema zu behandeln: Alle 30 Minuten sollten 3-4 Tropfen Lösung in die Nase getropft werden.

Eine der empfohlenen Präparate nach Komarovsky ist das Exterizid, eine ölige Flüssigkeit, die ein Austrocknen verhindert und die Nasenschleimhaut desinfiziert. Der Arzt empfiehlt auch die Verwendung von Vaseline oder Olivenöl.

Wie Sie sich während einer Erkältung um Ihr Baby kümmern können

Kinderärzte empfehlen, das Baden von Neugeborenen während einer Erkältung unter normalen Temperaturbedingungen und einem guten Allgemeinzustand des Kindes nicht zu verlassen. Das gleiche gilt für Spaziergänge an der frischen Luft.

Um das Auftreten einer laufenden Nase zu verhindern, müssen Eltern von Säuglingen die Immunität ihres Babys stärken - oft an der frischen Luft gehen, körperliche Übungen machen und das Kind richtig füttern.

Methoden der Behandlung einer verstopften Nase bei einem Kind nach Komarovsky

Inhalt des Artikels

Die physiologische Grundlage der verstopften Nase ist eine Verstopfung der Atemwege. Sie tritt aufgrund einer Entzündung der Schleimhäute auf, die durch Allergene oder Krankheitserreger ausgelöst werden kann. Zur gleichen Zeit kann "Grunzenasen" bei Neugeborenen eine Manifestation einer physiologischen Rhinitis sein, die keine medikamentöse Therapie erfordert. Aus dem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Obstruktion des Nasopharynx bei Neugeborenen und älteren Kindern behandeln.

Meinung Kinderarzt E.O. Komarovsky

E.O. Komarovsky argumentiert, dass die verstopfte Nase bei einem Kind überhaupt nicht behandelt werden muss. Dies ist nur ein Symptom, das auf die Entwicklung einer großen Anzahl von Krankheiten hindeutet, von denen einige überhaupt nicht mit dem Atmungssystem zusammenhängen. Unangenehme Manifestationen der Krankheit können nur gestoppt werden, wenn die Hauptursachen der Pathologie identifiziert und beseitigt werden.

Ein Kinderarzt weist die Eltern darauf hin, dass die Schwierigkeit der Nasenatmung bei Säuglingen in den ersten 8 bis 10 Lebenswochen am häufigsten mit der Anpassung des Nasopharynx an die Umweltbedingungen zusammenhängt.

Physiologische Rhinitis - eine Folge der fehlerhaften Arbeit der Schleimhäute in den Atemwegen. Während der ersten zwei bis drei Lebensmonate können sie mehr Nasenschleim produzieren, als sie sollten. Im Laufe der Zeit wird jedoch eine verstopfte Nase von selbst und ohne den Einsatz von Medikamenten beseitigt.

Bei Babys ist die Nase meistens durch die Entwicklung einer Infektion in den Atemwegen blockiert. Der Körper der Kinder hat fast keine adaptive (spezifische) Immunität, was dem Angriff von Krankheitserregern - Adenoviren, Staphylokokken, Rhinoviren, Meningokokken usw. - entgegenwirkt. In das Gewebe des Nasopharynx eingeführt, provozieren sie Entzündungen und Ödeme, wodurch die Atemwege passieren.

Wenn die verstopfte Nase nicht innerhalb von 2-3 Wochen verstreichen kann, müssen Sie einen Termin mit einem Kinderarzt vereinbaren.

Wenn sich ein Kind über eine Verletzung der Nasenatmung beschwert, müssen Sie zuerst herausfinden, was das Problem verursacht hat. Es ist unwahrscheinlich, dass ein unerfahrener Elternteil die Krankheit unabhängig diagnostizieren kann. Wenn sich das Wohlbefinden des Babys verschlechtert, müssen Sie sich daher von einem erfahrenen Spezialisten beraten lassen.

Grundsätze der Behandlung von Neugeborenen

Nur wenige Eltern verstehen, dass der Nasopharynx bei Neugeborenen nicht ganz derselbe ist wie bei Erwachsenen. Die Atemwege bei Säuglingen sind sehr eng, so dass selbst die geringste Erhöhung der Sekretionsfunktion von Einzelzelldrüsen in der Schleimhaut zu einer verstopften Nase führt. In den meisten Fällen versuchen Mütter, das "Grunzen" der Düse mit Hilfe von vasokonstriktorischen Tropfen zu bewältigen. Herkömmliche Medikamente verursachen jedoch häufig allergische Reaktionen bei Kindern und noch mehr Schwellung des Nasopharynx.

Reinigung von Schleim aus Sekreten

Das erste, was beim Legen der Nase bei einem Säugling zu tun ist, ist die Viskosität des Schleims zu reduzieren. Das wässrige Geheimnis lässt sich leicht aus den Atemwegen entfernen, wodurch das Atmen erleichtert wird. Um den Nasopharynx von Sekreten zu reinigen, empfiehlt Komarovsky Folgendes:

  • Legen Sie das Neugeborene auf den Rücken und legen Sie ein kleines Kissen mit Kissenbezug oder Handtuch unter seinen Kopf.
  • 3-4 Tropfen Natriumchlorid in die Nase tropfen (Sie können Salzlösung herstellen, indem Sie 1 Teelöffel Salz in 1 Liter heißem heißem Wasser auflösen).
  • nimm das Kind in die Arme, so dass es aufrecht gehalten wird;
  • Setzen Sie die Saugspitze in das Nasenloch ein und saugen Sie den angesammelten Schleim an.

Es ist wichtig! Es ist unmöglich, Tröpfchen auf Ölbasis zu begraben, um den Schleim zu verdünnen.

Fettige Nasalpräparate wie Pinosol, Evkacept und Pinovit können nicht zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden. Aufgrund der Enge der Nasengänge stagnieren sie im Nasopharynx, was das Wohlbefinden des Neugeborenen nur verschlechtert.

Die Verwendung von Vasokonstriktor fällt ab

Wie bereits erwähnt, ist es unmöglich, die üblichen Vasokonstriktorpräparate des Neugeborenen zu begraben. Sie enthalten zu viele Wirkstoffe, die Nebenreaktionen hervorrufen können - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall usw. Wenn eine Verletzung der Nasenatmung mit einer Entzündung der oberen Atemwege in Verbindung gebracht wird, helfen sparsame Vorbereitungen für Kinder, die Schwellung zu beseitigen:

Sie können nur als letztes Mittel und nur auf Anweisung des Kinderarztes verwendet werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Säuglinge hauptsächlich mit der Nase atmen, so dass bei längerer Stauung schreckliche Komplikationen auftreten können.

Feuchtigkeitsspendende Nase

Wenn das Kind sich mit der Nase grunzt, kann der Grund dafür eine Kruste in den Nasenkanälen sein. Sie sind getrockneter Nasenschleim, der durch unzureichende Feuchtigkeit der Schleimhäute entsteht. Um ihr Aussehen zu provozieren, kann trockene oder staubige Raumluft entstehen.

Wiederherstellen der normalen Atmung befeuchtende Nasentropfen helfen. Mit ihrer Hilfe ist es nicht nur möglich, die Schleimhaut vor dem Austrocknen zu schützen, sondern auch die Krusten in der Nase zu erweichen und sanft zu entfernen. Für die Behandlung der jüngsten Patienten können diese Medikamente verwenden:

Um die lokale Immunität in den oberen Atemwegen zu verbessern, wird empfohlen, Interferon in der Nase zu begraben. Eine verstopfte Nase bei Neugeborenen tritt nur dann auf, wenn die Viskosität der Nasensekretion im Nasopharynx relativ niedrig ist.

Um eine Verdickung des Schleims zu verhindern, wird E.O. Komarovsky empfiehlt, im Raum eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten - mindestens 60%.

Behandlung von Infektionskrankheiten

Atemwegsinfektion ist die häufigste Ursache für Atemwegsobstruktion. Krankheitspilze, -keime und -viren verursachen eine Entzündung der Gewebe, die unweigerlich zu einem Ödem der inneren Nasenlöcher führt (Joan). Um wirklich mit dem Problem fertig zu werden, muss nicht die Folge der Krankheit, sondern ihre Ursache - die krankheitsverursachende Flora - behandelt werden. Nur in diesem Fall kann eine vollständige Wiederherstellung erreicht werden.

Antibiotika und Virostatika

Die Behandlung von Infektionen der Atemwege beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die die pathologische Flora zerstören. Wenn die Verstopfung des Nasopharynx durch Viren ausgelöst wurde, kann sie mit Hilfe von Medikamenten wie

Es versteht sich, dass der sich in den Atemwegen ansammelnde Schleim eine günstige Umgebung für die Entwicklung von Bakterien darstellt. Und wenn die Virusinfektion nicht rechtzeitig beseitigt ist, werden sich bald Mikroben anschließen. Bakterielle Entzündungen bei Kindern können durch die Einnahme solcher Antibiotika geheilt werden:

Es ist wichtig! Arzneimittel wie Minocyclin, Doxycyclin, Levomycetin und Tetracyclin werden für die Behandlung von Kindern nicht empfohlen.

Eine verschreibungspflichtige Antibiotika-Therapie kann nur nach Abklärung der Diagnose ein Arzt sein. In der Regel ist für eine 100% ige Beseitigung der Infektion in den Atemwegen eine antimikrobielle Therapie erforderlich, die mindestens 7-10 Tage beträgt.

Einatmen

Beseitigen Sie die Verstopfung der Nase ohne Rotz durch Inhalation mit Aerosol. Für das Verfahren empfiehlt Komarovsky die Verwendung eines Kompressors oder Ultraschallinhalators. Ein Kinderarzt weist die Eltern darauf hin, dass Lösungen, die bei Inhalationen verwendet werden, nicht nur in den Nasopharynx, sondern auch in die Bronchien eindringen. Daher sollten Sie sich bei der Auswahl von Medikamenten mit Ihrem Arzt beraten.

Kinder, die älter als 1 Jahr sind, können selbst den Schleim, der sich in den Atemwegen ansammelt, selbst husten. Um das Nasensekret zu verflüssigen und Schwellungen zu lindern, können Sie diese Medikamente verwenden:

Inhalation ist nur eine Möglichkeit, die Schleimhaut zu verdünnen und zu befeuchten. Daher können sie nicht als Grundlage für die Behandlung von HNO-Erkrankungen verwendet werden.

Nasentropfen

Bei Kindern, die älter als 3–4 Jahre sind, ist es möglich, die verstopfte Nase mit topischen Präparaten zu behandeln, zu denen Nasentropfen gehören. Einige Medikamente helfen, die Schwellung zu beseitigen, andere - eine Infektion und noch andere - Reizung. In der pädiatrischen Praxis werden diese Arten von intranasalen Medikamenten üblicherweise zur Behandlung junger Patienten verwendet:

  • Vasokonstriktor - "Snoop", "Nazivin";
  • Antiseptikum - "Protargol", "Collargol";
  • Feuchtigkeitscremes - „Salin“, „No-Sol“;
  • antiviral - "Viferon", "Grippferon".

Wenn die verstopfte Nase länger als 7 Tage anhält, müssen Sie das Kind dem Kinderarzt zeigen. Es ist unmöglich, Vasokonstriktorien mehr als 5 Tage hintereinander zu verwenden, da sie süchtig machen und zur Entwicklung einer atrophischen Rhinitis beitragen können.

Allergie-Behandlung

Wenn ein Kind keinen Rotz hat und die Nasenatmung gestört ist, kann dies eine Manifestation einer allergischen Reaktion sein. Hausstaub, Blütenpflanzen, Tierhaare, Daunen usw. können Entzündungen in den HNO-Organen hervorrufen. Das erste, was bei der Behandlung von Allergien zu tun ist, Reizstoffe zu beseitigen. Wenn dies nicht möglich ist, ist es unwahrscheinlich, dass auf den Einsatz von Medikamenten verzichtet werden kann.

In der pädiatrischen Praxis zur Beseitigung der allergischen Rhinitis können verwendet werden:

  • Antihistaminika ("Loratadin", "Parlazin") - lindern die Schwellung, indem sie die Empfindlichkeit der Histaminrezeptoren verringern;
  • intranasale Kortikosteroide (Nazarel, Aldecine) - beschleunigen die Rückbildung von Entzündungen und stellen die Unversehrtheit der entzündeten Bereiche der Schleimhäute wieder her;
  • Barrierepräparate („Prevalin“, „Nazaval“) - Verhinderung des Rückfalls einer allergischen Reaktion;
  • Enterosorbentien (Filtrum STI, Polysorb) - entfernen toxische Substanzen und Allergene aus dem Körper der Kinder.

Hormonpräparate können nicht missbraucht werden, da sie die Funktion der Nebennieren negativ beeinflussen.

Wenn innerhalb eines Monats die Symptome der Krankheit nicht verschwinden, ist die Ursache der Nasopharynx-Obstruktion höchstwahrscheinlich keine allergische Reaktion. In diesem Fall sollte der Arzt die Diagnose überprüfen und eine neue Behandlung für einen kleinen Patienten vornehmen.

Fazit

Eine verstopfte Nase geht einher mit der Entwicklung einer Vielzahl von allergischen und infektiösen Erkrankungen. Daher hängt das Behandlungsschema in jedem korrekten Fall von den Gründen ab, die zu Fehlfunktionen im Nasopharynx führen. Bei Säuglingen ist eine Verletzung der Nasenatmung oft mit physiologischen Ursachen verbunden. Um das Problem zu beheben, genügt es, die Hygiene der Nasenhöhle zu beachten.

Bei infektiösen Entzündungen der Atmungsorgane kann E.O. Komarovsky empfiehlt den Einsatz von Medikamenten mit symptomatischer und etiotroper Wirkung. Mit der ersten können Sie die Manifestationen der Erkrankung (Glukokortikosteroide, antiallergische und vasokonstriktorische Tropfen) beseitigen und die zweite - die pathogene Flora in den Atemwegen (Antibiotika, Virostatika) zerstören. Allergische Entzündungen werden mit Antihistaminika, Glukokortikoiden und Enterosorbentien behandelt.

Keine Allergien!

medizinisches Nachschlagewerk

Nasenverstopfung bei Säuglingen Komarovsky

Zu den täglichen Sorgen und Problemen in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kindes kommt häufig eine Rhinitis des Kindes hinzu. Laut Dr. Komarovsky ist eine laufende Nase bei Säuglingen eine Folge einer Viruserkrankung, des Beginns eines Entzündungsprozesses oder der Manifestation einer allergischen Reaktion.

Schnupfen und verstopfte Nase verursachen große Beschwerden und Unbehagen für das Baby. Das Auftreten von Rotz stört den ruhigen Schlaf des Babys und führt zu Schwierigkeiten beim Füttern. Es fällt ihm schwer zu atmen, er ist launisch. Schließlich atmet das Baby grundsätzlich durch die Nase, um das Atmen zu erleichtern, weil die Nase verstopft ist, das Baby weiß nicht, wie es den Mund bewusst öffnen soll. Die Nasengänge des Neugeborenen sind immer noch sehr eng, so dass sie bereits durch eine kleine Entnahme oder Schwellung der Nasenschleimhaut vollständig bedeckt sind.

Diese Umstände sind sehr beunruhigend, Mutter. Eltern versuchen, das Leiden ihres Babys zu lindern, aber wenn die Behandlung nicht korrekt durchgeführt wird oder nichts durchgeführt wird, kann eine laufende Nase zu Komplikationen führen, die mit einer Entzündung der Nebenhöhlen und der Ohren des Kindes einhergehen.

Daher ist es vor Beginn der Behandlung einer Erkältung notwendig, die möglichen Ursachen der Rhinitis sorgfältig zu analysieren, um nicht mit der Behandlungstaktik verwechselt zu werden.

Kinderärzte unterscheiden zwei Arten der Hauptursachen für Nasenschleim bei Kindern:

  • physiologisch, die keiner Behandlung bedürfen. Zum Beispiel das Zahnen, das aktive Funktionieren der Speicheldrüsen, das in den ersten Lebensmonaten von Neugeborenen auftritt. Austritt aus dem Auslauf mäßig, transparent und verursacht nicht viel Angst;
  • pathologische Ursachen. Dies sind die Fälle, die einer Behandlung und Vorbeugung bedürfen. Dazu gehören Viren, Bakterien und Allergene.

Die Manifestation der pathologischen Rhinitis

Virus-Rotz Normalerweise ist ihr Aussehen mit einem Temperaturanstieg verbunden, der nach Kontakt mit dem Patienten auftritt.

Bakterielle Schnupfen. Diese Art von Rotz ist auch von einer erhöhten Temperatur begleitet, aber der Ausfluss aus der Nase unterscheidet sich geringfügig von der Rhinitis. Der Schleim ist grünlich gefärbt und wird von weißen Blutkörperchen angefärbt. Sie sammeln sich in den Sekreten an, nachdem das Immunsystem eines Kindes mit Bakterien gekämpft hat, die in den Körper eingedrungen sind.

Allergische Rhinitis manifestiert sich oft ohne Fieber, der Allgemeinzustand des Babys ist normal. Allergene können neben dem Baby in Form von Tierhaaren, Pollen, Staub sein.

Dr. Komarovsky betont auch die Aufmerksamkeit der Eltern von Neugeborenen darauf, dass bei einer zu geringen Luftfeuchtigkeit im Raum (etwa 70%) eine laufende Nase eine Reaktion auf trockene Luft in Form von schützendem feuchten Schleim sein kann.

Laut Komarovsky sollten die Eltern des Säuglings vor allem die Ursache für die Entstehung der Rhinitis feststellen und diese behandeln, nicht aber die Erkältung.

Wie Rhinitis bei Säuglingen behandelt werden

Wenn ein Arzt eine pathologische Rhinitis bei einem Kind diagnostiziert, muss das Baby zusammen mit der vorgeschriebenen Behandlung den Schleim aus der Nase entfernen, damit er atmen kann. Natürlich weiß das Baby in diesem Alter nicht, wie man es zeigen soll, also müssen Eltern lernen, bestimmte Eingriffe durchzuführen.

So behandeln Sie eine laufende Nase bei Neugeborenen:

1. Saugen Sie regelmäßig Schleim aus dem Auslauf. Für diese Zwecke wird die Verwendung eines Nasensaugers oder eines mechanischen Absaugers in Form eines Schlauches oder spezieller Vakuum- und elektronischer Absauggeräte empfohlen.

Viele Modelle elektronischer Nasenreiniger sind mit einer Funktion zur Befeuchtung der Schleimhaut ausgestattet.

2. Verwendung bei der Behandlung von physiologischen Lösungen. In ihrer chemischen Zusammensetzung sind sie dem menschlichen Serum am nächsten. Die am häufigsten verwendete 0,9% ige Natriumchloridlösung. Dieses Medikament wird verwendet, um die Nasenkanäle mit Feuchtigkeit zu versorgen, den Rotz besser aus der Düse zu entfernen und deren Stagnation in den Nasenkanälen des Kindes zu verhindern. Kleinkinder bis zu einem Jahr müssen in jedes Nasenloch eine Salzlösung mit 1-3 Tropfen begraben. Die Flüssigkeit erweicht den Ausfluss und bewegt sie in Richtung Kehlkopf. Das Baby wird sie anschließend schlucken und die Atmung wird wiederhergestellt.

Kochsalzlösung kann auch zur Vorbeugung von Rhinitis eingesetzt werden. Und Ärzte sagen, dass Sie für präventive und therapeutische Zwecke einige Tropfen Muttermilch verwenden können.

3. Verwenden Sie einige Vasokonstriktorika, wenn dies vom Kinderarzt empfohlen wird. Wenn die Ursache für Rhinitis bei Säuglingen ein Ödem der Nasenschleimhaut ist, entfernt die vom Arzt verordnete Dosis der Vasokonstriktor-Tropfen die Schwellung in der Nase und stellt die Atmung des Babys wieder her.

Die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten hat folgende Nachteile:

  • längerer Gebrauch kann süchtig machen und zu medizinischer Rhinitis führen;
  • Diese Medikamente beeinflussen auch das Herz-Kreislauf-System des Kindes.
  • die Wirkung solcher Tropfen macht die Wände der Nasenschleimhaut ziemlich verletzlich;
  • Alle Tropfen, mit denen ein Kind behandelt wurde, fallen ihm in den Bauch. Kochsalzlösung ist ein fast harmloses Mittel und Vasokonstriktor-Tropfen haben eine aggressivere Zusammensetzung, die eine gewisse Wirkung auf den Körper des Kindes haben kann.

Was Dr. Komarovsky für die Behandlung von Rhinitis bei Kindern empfiehlt Die Komarovsky-Technik lautet wie folgt. Ein Kind braucht kühle und feuchte Luft für die normale Atmung, die ein Austrocknen der Nasenschleimhaut verhindert. Während einer laufenden Nase sollte das Kind viel getrunken bekommen, was die notwendige Rheologie des Babyauslaufs unterstützt.

Kochsalzlösung sollte regelmäßig verwendet werden. Dr. Komarovsky rät, Rhinitis bei Säuglingen nach folgendem Schema zu behandeln: Alle 30 Minuten sollten 3-4 Tropfen Lösung in die Nase getropft werden.

Eine der empfohlenen Präparate nach Komarovsky ist das Exterizid, eine ölige Flüssigkeit, die ein Austrocknen verhindert und die Nasenschleimhaut desinfiziert. Der Arzt empfiehlt auch die Verwendung von Vaseline oder Olivenöl.

Wie Sie sich während einer Erkältung um Ihr Baby kümmern können

Kinderärzte empfehlen, das Baden von Neugeborenen während einer Erkältung unter normalen Temperaturbedingungen und einem guten Allgemeinzustand des Kindes nicht zu verlassen. Das gleiche gilt für Spaziergänge an der frischen Luft.

Um das Auftreten einer laufenden Nase zu verhindern, müssen Eltern von Säuglingen die Immunität ihres Babys stärken - oft an der frischen Luft gehen, körperliche Übungen machen und das Kind richtig füttern.

Wenn ein Kind eine verstopfte Nase hat, suchen Eltern sofort nach den Ursachen einer Erkältung. Und offen gesagt raten sie, wenn sich herausstellt, dass das Bild des Kindes von der Krankheit nicht in die allgemeinen Vorstellungen von Rhinitis passt - es gibt Stauungen, aber keinen Schleim.

Evgeny Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt, Fernsehmoderator und Autor von Büchern über Kindergesundheit, sagt uns, was es bedeuten kann und wie man damit umgehen kann.

Trockene verstopfte Nase in der Medizin wird als "hintere Rhinitis" bezeichnet. Dieser Zustand ist gefährlicher als jede laufende Nase, begleitet von einem Ausfluss, da er auf eine schwere "Fehlfunktion" der HNO-Organe hinweisen kann.

Eine Überlastung ist mit einer Schwellung der Schleimhäute verbunden, und das gleichzeitige Fehlen von Schleim weist auf die nichtinfektiöse Natur der Krankheit hin. Wenn die laufende Nase durch Viren verursacht wird, muss sie aus der Nase fließen, so dass der Körper ausländische "Gäste" herausnimmt. Die trockenen Stauungen verursachten laut Ärzten meistens eine allergische Reaktion, einen Fremdkörper, der in den Nasengängen feststeckte. Dieser Zustand ist auch charakteristisch für Kinder mit angeborener oder erworbener Krümmung des Nasenseptums, bei denen die Nasenatmung insgesamt erheblich beeinträchtigt ist.

Manchmal eine laufende Nase ohne Ausfluss - ein Zeichen dafür, dass das Kind Schleim im Rücken getrocknet hat, dies war der Grund für die Schwellung. In seltenen Fällen ist eine trockene Rhinitis ein Symptom für Herz- und Kreislaufprobleme.

Eine trockene laufende Nase kann auch medizinisch sein. In der Regel haben Kinder, die zu lange Eltern sind, im Gegensatz zu allen Vorschriften des Arztes und des gesunden Menschenverstandes an normaler Rhinitis mit Vasokonstriktor-Nasal-Medikamenten gelitten.

Wenn ein Kind versehentlich ein Stück Nahrung, einen Krümel oder ein kleines Stück von einem Spielzeug eingeatmet hat, wird es höchstwahrscheinlich nur eine Nasenpassage geben, das zweite Nasenloch atmet ohne Probleme.

Die Hauptgefahr für eine verstopfte Nase ohne Schleimsekretion ist eine mögliche Nasenatrophie der Nasengänge Mukosa. Dies kann passieren, wenn das Problem ignoriert oder die Bedingung falsch behandelt wurde. Es können sekundäre Erkrankungen des Nasopharynx auftreten, die irreversible Veränderungen in den Geweben der Atmungsorgane verursachen.

Bei Kindern mit trockener Rhinitis ist der Schlaf normalerweise gestört, die Neurose entwickelt sich aus Schlafmangel, sie werden unruhig und nervös. Wenn die Ursache pathologisch ist (und nur ein Arzt dies feststellen kann), kann eine nicht behandelte Rückenrhinitis eine Verschlechterung des Geruchs und einen Hörverlust verursachen.

Trockener Stau stört den zerebralen Kreislauf. Bei längerer Abwesenheit der Nasenatmung können sich schwere Funktionsstörungen der Gehirngefäße entwickeln.

Dr. Komarovsky über das Problem

Evgeny Komarovsky sieht das Problem der trockenen verstopften Nase etwas optimistischer als die meisten seiner Kollegen. Laut einem angesehenen Arzt sind 80% der Fälle einer laufenden Nase ohne Rotz eine Folge einer übermäßigen elterlichen Fürsorge. Mit anderen Worten, Mütter und Väter schaffen Gewächshausbedingungen für Kinder: Es ist heiß zu Hause, Sie können keine Fenster öffnen, „weil Sie zu Hause sind, ein kleines Kind!“, Sie sollten nicht bei kühlem und windigem Wetter gehen, weil „ein Krümel krank werden kann“.

Eine Verletzung der Temperatur im Abteil mit zu trockener Luft in der Wohnung führt zum Austrocknen der Schleimhaut der Nasengänge. Das Schleimabflusssystem ist gestört, es bildet sich Schwellungen und die Nase atmet nicht.

Komarovsky ermutigt die Eltern, das Kind genauer zu überwachen. Wenn es keine anderen Symptome für die Gesundheit gibt, abgesehen von Verstopfung, sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen machen.

Es genügt, ein Kind mit den "richtigen" Bedingungen für ein normales Leben zu schaffen: Laut dem Arzt sollte die Lufttemperatur in der Wohnung nicht über 19 Grad liegen, die Luftfeuchtigkeit sollte 50-70% betragen.

Im Haus muss öfter nass geputzt werden, um den Raum zu lüften. Das Kind sollte oft gehen, Spaziergänge sollten so lang wie möglich sein, um das Alter des Kleinkindes zu erreichen.

Mit der trockenen Verstopfung der Nase beginnt häufig die bekannte Grippe und der ARVI, sagt Komarovsky. In diesem Fall ist diese Reaktion der Nasenkanäle ein Schutzmechanismus. Normalerweise wird nach ein oder zwei Tagen die trockene laufende Nase mit einer Virusinfektion notwendigerweise nass.

Kleinkinder mit trockener Erkältung - ein Phänomen, das durchaus üblich ist. Beat the Alarm lohnt sich nicht, sagt Yevgeny Komarovsky. Das Kind passt sich an, passt sich an die Umgebung an, und daher ist die Verstopfung der Nasenwege (die bei Babys schon sehr eng sind) eine Variante der Norm. Die Schleimhäute trocknen bei Neugeborenen auch aus, weil der hintere Teil der Nasengänge verengt ist. Deshalb schlafen die Krümel oft mit offenem Mund. Normalerweise vergeht das Symptom innerhalb von 2-3 Wochen nach dem unabhängigen Leben der Krümel außerhalb des Bauches meiner Mutter von alleine und ohne den Einsatz von Medikamenten.

Wie man eine laufende Nase behandelt, sagt Dr. Komarovsky im nächsten Video.

Allergische trockene Rhinitis ist bei Kindern nicht so häufig, da Hersteller teurer Allergiemedikamente ein Problem darstellen, sagt Komarovsky, da angeborene Deformitäten des Nasenseptums selten der Fall sind. Diese Pathologie ist in der Regel ab den ersten Lebenstagen zu erkennen, und die Mutter wird darüber informiert, wenn nicht in der Entbindungsklinik, dann bei der ersten Untersuchung durch einen Kinderarzt.

Wie man die Ursache einer allergischen Rhinitis findet und wie sie sich von einer infektiösen Rhinitis unterscheidet, wird Dr. Komarovsky im Video unten erzählen.

Komarovsky rät, über einen Fremdkörper in der Nase nachzudenken, vor allem, wenn das Kind bereits läuft und die Welt aktiv erforscht. Zumindest dafür müssen Sie den HNO-Arzt intern besuchen.

Kinder des Jahres atmen oft verschiedene Kleinigkeiten ein, und Eltern können nicht über den Vorfall berichten. In dieser Situation kann auf qualifizierte Fachunterstützung nicht verzichtet werden.

Wenn die Verstopfung ohne Schleim durch das Austrocknen des letzteren in den hinteren Nasengängen verursacht wird, ist keine spezifische Behandlung erforderlich, sagt Komarovsky. Die oben genannten optimalen Umgebungsbedingungen und manchmal die Nase spülen mit Meerwasser oder einer schwachen Salzlösung. Dieses Medikament ist sicher und nicht toxisch.

Die Hauptbedingung - die Instillation sollte nicht drei oder vier Mal sein. Komarovsky sagt, dass Salzwasser-Verfahren nur dann wirksam sind, wenn die Eltern nicht faul werden und alle 20 bis 30 Minuten in die Nase des Babys tropfen, außer natürlich vor dem Schlafengehen.

Evgeny Olegovich empfiehlt jedoch nicht, Vasokonstriktor-Tropfen in die Nase fallen zu lassen, ohne dass dies extrem notwendig ist (ohne Terminvereinbarung).

Erstens verursachen sie eine anhaltende Drogensucht, und zweitens sind die Vorteile von vorübergehender Natur. Die verstopfte Nase kommt zwangsläufig wieder, wenn die Wirkung des Arzneimittels endet. Wenn der Arzt solche Tropfen verschrieben hat (Nazivin, Nazol usw.), müssen sie nicht länger als drei Tage hintereinander fallen gelassen werden. Dies ist keine Empfehlung, sondern ein Imperativ.

Komarovsky empfiehlt, die Atemwege von den getrockneten Schleimkrusten zu reinigen. Eltern können dazu eine Absaugvorrichtung benutzen oder die Wäsche waschen.

Wenn zu Hause ein Inhalator vorhanden ist, kann das Kind mit ätherischen Ölen und Kräuterabfällen wie Kamille, Salbei eingeatmet werden.

Zwingende Bedingung für die Genesung - reichliches Trinkregime. Damit der Schleim nicht austrocknet, muss das Kind viel trinken. Dr. Komarovsky empfiehlt, dem Baby mehr Wasser ohne Gas, Tee, Kompotte, Kräuteraufgüsse und Abkochungen zu geben.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Kind nicht nur während der Krankheit, sondern auch bei der Gesundheit reichlich Flüssigkeit benötigt. Dann werden diese Krankheiten selbst, wie trockene und nasse Rhinitis, deutlich weniger husten und Krankheiten werden viel leichter.

Wenn bei einem Kind eine trockene Stauung aufgrund von Allergien aufgetreten ist und dies durch Arzt- und Labortests bestätigt wurde, besteht die Hauptbehandlung laut Komarovsky darin, das Toxin vollständig aus dem Antigen zu isolieren, auf das der Körper unzureichend reagiert hat. Außerdem ist es besser, wenn Mama und Papa einem Kind eine hypoallergene Diät geben und sicherstellen, dass das Haus keine Tierhaare, Staubablagerungen und auf Chlor basierende Haushaltschemikalien aufweist.

Um die Luft in der Wohnung, in der das Kind lebt, zu befeuchten, verwenden Sie am besten einen Luftbefeuchter. Aber dieses Gerät ist ziemlich teuer, und wenn das Familienbudget keine Mittel für den Kauf hat, können Sie kleine Behälter mit Wasser in die verdampften Ecken stellen. Sie können ein Aquarium mit Fisch kaufen, feuchte Handtücher oder Kissenbezüge über die Batterien legen und sie regelmäßig befeuchten. Letzteres ist insbesondere im Winter relevant, wenn die Batterien erwärmt und die Luft weiter getrocknet werden.

Lassen Sie das Kind nicht über eine Schüssel mit kochendem Wasser einatmen. Komarovsky ermutigt die Eltern zur Besonnenheit und erinnert daran, dass solche Eingriffe Verbrennungen der Schleimhäute verursachen können. Die Inhalation erfolgt am besten mit einem speziellen Inhalator oder einem Gerät mit einem feinen Sprühvernebler.

Im Falle einer trockenen Rhinitis, die den oben genannten häuslichen Therapiemethoden nicht nachgibt, empfiehlt Komarovsky, sich unbedingt von einem Kinderarzt, einem HNO-Arzt oder einem Allergologen untersuchen zu lassen, um einen Bluttest auf Antikörper und Allergietests durchzuführen. Er kann nur Stauungen heilen, erinnert er sich nur, wenn es möglich ist, die Ursache seines Auftretens zu finden und zu heilen.

Bei einer Erkältung beginnt das Baby launisch zu werden, weigert sich zu essen, der Schlaf ist gestört, das Atmen fällt schwer. Bevor Sie in die Apotheke fliegen, konsultieren Sie Ihren Kinderarzt.

INHALT DES ARTIKELS:

Schnupfen bei Säuglingen: was Komarovsky sagt. Behandlung ► Stellungnahme E. O. Komarovsky: wie eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt wird; ► Klassifizierung der Rhinitis; ► Andere Ursachen von Rhinitis; Bei längerer Rhinitis; ► Ein wenig über Komarovsky.

Es ist sehr wichtig, zuerst die Art der Rhinitis zu bestimmen und dann mit der Behandlung zu beginnen. Wenn das Gegenteil gefährlich für die Gesundheit des Babys ist. In seinen Büchern und TV-Shows erklärt Komarovsky EO in einer zugänglichen Form die Unterschiede bei der gewöhnlichen Erkältung bei Säuglingen und die Behandlungsmethoden für jede der Arten.

So wird der Kopf kalt bei Säuglingen Komarovsky Behandlung wie folgt empfohlen.

Stellungnahme E. O. Komarovsky: wie eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt wird

Die laufende Nase bei Säuglingen hat verschiedene Ursachen.

Es ist keine Erkältung, die geheilt wird, sondern die Krankheit, die sie verursacht hat. Aufgabe des Arztes ist es, anhand der Untersuchungs- und Labortests die Diagnose zu stellen. Die Aufgabe der Eltern besteht darin, die Angemessenheit der vorgeschriebenen Behandlung zu überprüfen. Rechtzeitig verstanden und dann - die Grundursache beseitigt - entlasten die Eltern das Kind in kurzer Zeit von der Krankheit.

Ignorieren Sie nicht die Grundregeln der Behandlung:

  • Belüftung des Raumes bei jedem Wetter - dreimal täglich (Kinder werden in einen anderen Raum gebracht);
  • nasse Reinigung jeden Tag - 2 mal;
  • Halten Sie sich an die Normen der Luftfeuchtigkeit im Raum (50-70%) und der Temperatur (+20-22 ° C).
  • Das Baby sollte ausreichend Flüssigkeit trinken.
  • häufiges Waschen / Instillation der Nase: Kochsalzlösung oder Tropfen zur Reinigung (wie vom Kinderarzt empfohlen).

Eine der wichtigsten Regeln für die Behandlung von Rhinitis ist die häufige Instillation des Auslaufs.

Wenn eine laufende Nase länger als zwei Tage dauert, ist eine Untersuchung mit einem Arzt erforderlich.

Für Babys ist es besser, anstelle einer Birne einen Aspirator zu kaufen. Es entfernt den Schleim viel effektiver aus dem Auslauf.

Komarovskiy empfiehlt jegliche Behandlung von Säuglingen ohne Antibiotika und darauf basierenden Lösungen. Sie werden nur für Komplikationen verwendet.

Um eine Erkältung zu heilen, ohne die Ursache seines Auftretens zu beseitigen, ist es bisher noch keinem gelungen.

Babys mit einer Erkältung müssen von einem Kinderarzt, einem Hals-Nasen-Ohrenarzt (HNO-Arzt), einem Kinderallergiker und einem Neuropathologen untersucht werden.

Klassifikation der Rhinitis

Die physiologische Art der Entlassung kann innerhalb von 1 bis 10 Wochen nach der Geburt des Babys auftreten. Aus dem Auslauf fließt eine klare Flüssigkeit, die mit Hilfe von Spülungen abgefeuert wird, und dann mit weichen Tüchern abgetupft wird. Es ist mit der Anpassung von Nasenschleimhautzellen an die Luftzusammensetzung der Umgebung verbunden. Benötigt keine Behandlung, nur Reinigung der Nase.

Während der Kinderkrankheiten beginnt häufig eine klare Flüssigkeit aus der Nase zu fließen (dauert 3-4 Tage). Schnupfen wird nicht behandelt. Eltern müssen die Beobachtung schärfen, um das Fieber, den Beginn der Erkrankung (Atemwegsinfektion), nicht zu übersehen.

Rhinitis vasomotorisch bedingt durch Veränderungen der Kapillaren in der Nasenschleimhaut und der Blutgefäße. Der Unterschied zu anderen Arten - in der Bauchlage des Kindes liegt nur ein Nasenloch, das näher am Bett liegt. Wenn das Baby seinen Kopf nach rechts drehte und sich hinlegte - das rechte Loch legte, den Kopf nach links drehte -, legte er das linke.

Allergische Rhinitis hängt mit den individuellen Eigenschaften des Körpers des Kindes zusammen, um mit seiner Umgebung zu „kommunizieren“. Allergische Rhinitis bei Säuglingen Die Behandlung mit Komarovsky empfiehlt, mit der Beseitigung des Allergens zu beginnen. Um das Atmen durch die Nase zu erleichtern, ist es optimal, die Nase zu waschen und Vasokonstriktor-Nasentropfen (bis zu fünf Tage) zu verwenden.

Die Behandlung allergischer Rhinitis-Säuglinge sollte mit der Beseitigung des Allergens beginnen

In erster Linie sind Verdunstung oder Rückstände von Gegenständen, die Haushaltschemikalien ausmachen, für die Gesundheit des Babys gefährlich. Während der kleine Mann erwachsen wird und an Stärke gewinnt, empfiehlt Evgeny Olegovich, alle Desinfektionsmaßnahmen im Haus einzustellen. Befreien Sie sich von Schmutz und Soda-Staub (in der Küche!), Waschmittel, heißem Wasser und täglicher Nassreinigung.

Es wird angenommen, dass Haustiere die Immunität des Kindes gegen die umgebenden Allergene "verhärten". Laut Statistik haben Kinder keine allergischen Reaktionen, wenn ein Hund oder eine Katze im Haus ist, und Erwachsene verwenden keine aggressiven Chemikalien.

Die infektiöse Natur einer laufenden Nase erscheint nach Kontakt mit einer kranken Person (viraler oder bakterieller Erreger). Evgeny Olegovich warnt davor, dass es im Falle einer Erkältung aufgrund eines Virus nicht möglich ist, die vasoconstrictor Nasentropfen zu begraben. Sie mildern die Schleimhautschwellung und verstopfte Nase nicht. Es wird in schwierigen Fällen mit Antibiotika behandelt, es wird nur in Notfällen (vernachlässigt) bei Säuglingen angewendet.

Es kommt vor, dass die Nase des Kindes anfängt, stöhnende Geräusche zu machen, ohne Rotz. Achten Sie auf die Luftfeuchtigkeit und befeuchten Sie die Schleimhaut. Andere Fälle eines ähnlichen Phänomens: Nasenseptum-Pathologie oder ein Fremdkörper in der Nase.

Um den Schleim von der Nase eines Babys zu entfernen, ist es besser, einen Saugapparat anstelle einer Birne zu verwenden.

Komarovsky E. O. betont: „Die medikamentöse Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen sollte nicht ohne ärztliche Verschreibung durchgeführt werden. Ein Kinderarzt muss die Ursache seines Auftretens eindeutig feststellen, ihn bei anderen pädiatrischen Spezialisten zur Untersuchung schicken, auf die Testergebnisse warten und nur dann - Medikamente verschreiben, die eine bestimmte Krankheit behandeln, sowie eine laufende Nase.

Bei der ersten Untersuchung werden leichte Nasentropfen verschrieben, die die Atmung des Babys erleichtern, Eltern beraten, wie und mit wem die Nase gewaschen wird, den allgemeinen Zustand des Kindes überwachen. Keine schwere Artillerie in Form von Antibiotika. Bei Viruserkrankungen sind sie nutzlos, bei Allergien - umso mehr.

Warten Sie auf die Ergebnisse der Umfrage und behandeln Sie eine bestimmte Krankheit. "

Andere Ursachen für Rhinitis

Zur Prophylaxe sollte man sich an die Sauberkeit des Raumes halten, das Kind temperieren, den Auslauf spülen und die Luft befeuchten, besonders während der Heizperiode. Lüften Sie den Raum oft.

Die langwierige Natur der Krankheit kann folgende Ursachen haben:

  • Temperatur fällt beispielsweise von einem kalten in einen heißen Raum;
  • zu trockene Raumluft;
  • hohe Raumtemperatur;
  • schwache Immunität: Bei häufigen Erkältungen hat der Körper des Kindes keine Zeit, sich von einer früheren Krankheit zu erholen.
  • staubiger Raum;
  • häufige Wutanfälle des Kindes provozieren eine chronische Art von Rhinitis.

Analysieren Sie, welche Provokateure zur Langzeitwirkung der Krankheit beitragen, und beseitigen Sie diese.

Bei längerer Rhinitis

Kochsalzlösung (Salzlösung) - der einfachste Weg, um die Erkältung bei Säuglingen zu beseitigen

Länger laufende Schnupfen bei Säuglingen: Die Behandlung mit Komarovsky empfiehlt, mit der Schaffung akzeptabler Bedingungen für eine schnelle Genesung zu beginnen.

Vor der Instillation werden die Nasenkanäle mit einer Absaugvorrichtung oder einer kleinen Birne von Schleim gereinigt. Arbeiten Sie sorgfältig, stellen Sie sicher, dass der Luftstrom nicht in die Düse hineinströmt (die Infektion kommt ins Ohr). Sie müssen möglicherweise mehrmals wiederholen.

Dann sollten Sie den Auslauf spülen und mit in Kochsalzlösung, Kochsalzlösung oder Kamilleninfusion getränktem Mullturric reinigen. Die Hauptsache ist, dass die Abgabe die nachfolgende Wirkung des Medikaments nicht verhindert. In den Intervallen zwischen der Instillation wird auch die Nase gewaschen.

Einfüllstutzen wie folgt füllen:

  • Pipette mit gekochtem Wasser waschen;
  • Sie nehmen Tropfen / Kochsalzlösung, erwärmen sie in der Handfläche, so dass die Flüssigkeit die Körpertemperatur bekommt;
  • Legen Sie das Baby auf den Rücken, befestigen Sie die Windelgriffe und die Beine.
  • kippen Sie den Kopf leicht nach links, drücken Sie den Flügel des linken Nasenlochs mit dem Finger zum Septum, lassen Sie 2 Tropfen in die rechte Nasenöffnung fallen, halten Sie den Kopf in einer solchen Position, dass das Medikament entlang des Gangs verteilt wird;
  • Dann neigen Sie Ihren Kopf nach rechts und wiederholen Sie die gleichen Aktionen mit der linken Nasenöffnung.

Berühren Sie beim Eingraben nicht die Nase mit einer Pipette, um das Kind nicht versehentlich zu verletzen.

Gute Vorbeugung gegen Rhinitis sind Spaziergänge an der frischen Luft.

Salzlösung bei Erkältung:

  • 1 Liter Wasser kochen, auf 30-40 ° C abkühlen lassen;
  • darin 1 Teelöffel Salz auflösen;
  • sorgfältig filtern, damit sich keine Salzpartikel in der Flüssigkeit befinden (sie können selbst bei Erwachsenen zu Verbrennungen der Schleimhäute führen);
  • Verwenden Sie eine auf 36 ° C erhitzte Lösung. Sie können jede Stunde 2 Tropfen einfüllen oder den in der Nase angefeuchteten Turundum damit abwischen.

Zur Reinigung der gebildeten Krusten (kozyulki) in der Nase schmieren Sie die Lösung mit Öllösungen, die Vitamin A, E enthalten, der Zubereitung "Ekteritsid". Das laufende Baby Yevgeny Komarovsky empfiehlt, die Behandlung mit der Sprechstunde eines Kinderarztes zu beginnen, die Ursache seines Auftretens zu beseitigen und die Reinheit der Nasengänge aufrechtzuerhalten.

Vergessen Sie nicht, das Trinkregime einzuhalten: Wasser beschleunigt die Erholung. Wenn es keine Temperatur gibt - öfter für einen langen Spaziergang an der frischen Luft, steigen Sie mit dem Baby in den Waldparkzonen aus, vermeiden Sie Menschenmassen: Es kann kranke Menschen geben, die zu einer Infektion führen können. Bei einer Temperatur - beschränken Sie sich auf häufiges Lüften des Raumes.

Das Ändern der Luftzusammensetzung erleichtert die Atmung, beseitigt die Ansammlung von Krankheitserregern und erhöht den Sauerstoffanteil.

Ein paar Worte zu Komarovsky

Kinderarzt, der in einer über 25-jährigen Spezialität tätig ist, eine lange Behandlung von Kindern in der Infektionsstation und pädiatrische Wiederbelebung. Grundsätzlich für eine bezahlbare pädagogische Bekanntschaft von Eltern mit Kinderkrankheiten und Behandlungsmethoden. Das Hauptkredo: "Nicht heilen, sondern das Ergebnis heilen und festigen."

Detaillierte Informationen über die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen und älteren Kindern, erläuterte Komarovsky Yevgeny Olegovich in seinen Büchern.

Viele Eltern haben bereits gelesen:

  • "Das Buch der Erkältung: eine Erkältung der Kinder für Väter und Mütter";
  • "ARI: ein Leitfaden für vernünftige Eltern";
  • "Die Gesundheit des Kindes und der gesunde Menschenverstand seiner Angehörigen."

Jewgenij Olegowitsch führt auf seinen Blogs, seiner Website, seinen Büchern oder in den Fernsehsendungen "Nevozlozhka", "Mom", "School of Doctor Komarovsky" aktiv Erklärungen zur Behandlung von Kindern durch. Er steht mit Humor zur Verfügung und erklärt einfach die Gesundheit von Kindern, angefangen von der Geburt einer Mutter bis zum Ende der Erwachsenenzeit.

Informieren Sie sich jetzt gleich zum nützlichsten Medikament Plantex für Neugeborene (Gebrauchsanweisung). Von Koliken, Verstopfung, Blähungen, Regurgitation und Normalisierung der Verdauung.

Wie kann ein Kind behandelt werden, wenn es eine verstopfte Nase hat, aber keinen Rotz? E. O. Komarovsky argumentiert, dass der gedankenlose Einsatz von Entstauungsmitteln (Vasokonstriktorika) absolut unmöglich ist. Ja, für einige Zeit stoppen sie die Manifestationen der Krankheit, aber sie beseitigen nicht die Ursache ihres Auftretens.

Die physiologische Grundlage der verstopften Nase ist eine Verstopfung der Atemwege. Sie tritt aufgrund einer Entzündung der Schleimhäute auf, die durch Allergene oder Krankheitserreger ausgelöst werden kann. Zur gleichen Zeit kann "Grunzenasen" bei Neugeborenen eine Manifestation einer physiologischen Rhinitis sein, die keine medikamentöse Therapie erfordert. Aus dem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Obstruktion des Nasopharynx bei Neugeborenen und älteren Kindern behandeln.

Meinung Kinderarzt E.O. Komarovsky

E.O. Komarovsky argumentiert, dass die verstopfte Nase bei einem Kind überhaupt nicht behandelt werden muss. Dies ist nur ein Symptom, das auf die Entwicklung einer großen Anzahl von Krankheiten hindeutet, von denen einige überhaupt nicht mit dem Atmungssystem zusammenhängen. Unangenehme Manifestationen der Krankheit können nur gestoppt werden, wenn die Hauptursachen der Pathologie identifiziert und beseitigt werden.

Ein Kinderarzt weist die Eltern darauf hin, dass die Schwierigkeit der Nasenatmung bei Säuglingen in den ersten 8 bis 10 Lebenswochen am häufigsten mit der Anpassung des Nasopharynx an die Umweltbedingungen zusammenhängt.

Physiologische Rhinitis - eine Folge der fehlerhaften Arbeit der Schleimhäute in den Atemwegen. Während der ersten zwei bis drei Lebensmonate können sie mehr Nasenschleim produzieren, als sie sollten. Im Laufe der Zeit wird jedoch eine verstopfte Nase von selbst und ohne den Einsatz von Medikamenten beseitigt.

Bei Babys ist die Nase meistens durch die Entwicklung einer Infektion in den Atemwegen blockiert. Der Körper der Kinder hat fast keine adaptive (spezifische) Immunität, was dem Angriff von Krankheitserregern - Adenoviren, Staphylokokken, Rhinoviren, Meningokokken usw. - entgegenwirkt. In das Gewebe des Nasopharynx eingeführt, provozieren sie Entzündungen und Ödeme, wodurch die Atemwege passieren.

Wenn die verstopfte Nase nicht innerhalb von 2-3 Wochen verstreichen kann, müssen Sie einen Termin mit einem Kinderarzt vereinbaren.

Wenn sich ein Kind über eine Verletzung der Nasenatmung beschwert, müssen Sie zuerst herausfinden, was das Problem verursacht hat. Es ist unwahrscheinlich, dass ein unerfahrener Elternteil die Krankheit unabhängig diagnostizieren kann. Wenn sich das Wohlbefinden des Babys verschlechtert, müssen Sie sich daher von einem erfahrenen Spezialisten beraten lassen.

Grundsätze der Behandlung von Neugeborenen

Nur wenige Eltern verstehen, dass der Nasopharynx bei Neugeborenen nicht ganz derselbe ist wie bei Erwachsenen. Die Atemwege bei Säuglingen sind sehr eng, so dass selbst die geringste Erhöhung der Sekretionsfunktion von Einzelzelldrüsen in der Schleimhaut zu einer verstopften Nase führt. In den meisten Fällen versuchen Mütter, das "Grunzen" der Düse mit Hilfe von vasokonstriktorischen Tropfen zu bewältigen. Herkömmliche Medikamente verursachen jedoch häufig allergische Reaktionen bei Kindern und noch mehr Schwellung des Nasopharynx.

Reinigung von Schleim aus Sekreten

Das erste, was beim Legen der Nase bei einem Säugling zu tun ist, ist die Viskosität des Schleims zu reduzieren. Das wässrige Geheimnis lässt sich leicht aus den Atemwegen entfernen, wodurch das Atmen erleichtert wird. Um den Nasopharynx von Sekreten zu reinigen, empfiehlt Komarovsky Folgendes:

  • Legen Sie das Neugeborene auf den Rücken und legen Sie ein kleines Kissen mit Kissenbezug oder Handtuch unter seinen Kopf.
  • 3-4 Tropfen Natriumchlorid in die Nase tropfen (Sie können Salzlösung herstellen, indem Sie 1 Teelöffel Salz in 1 Liter heißem heißem Wasser auflösen).
  • nimm das Kind in die Arme, so dass es aufrecht gehalten wird;
  • Setzen Sie die Saugspitze in das Nasenloch ein und saugen Sie den angesammelten Schleim an.

Es ist wichtig! Es ist unmöglich, Tröpfchen auf Ölbasis zu begraben, um den Schleim zu verdünnen.

Fettige Nasalpräparate wie Pinosol, Evkacept und Pinovit können nicht zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden. Aufgrund der Enge der Nasengänge stagnieren sie im Nasopharynx, was das Wohlbefinden des Neugeborenen nur verschlechtert.

Die Verwendung von Vasokonstriktor fällt ab

Wie bereits erwähnt, ist es unmöglich, die üblichen Vasokonstriktorpräparate des Neugeborenen zu begraben. Sie enthalten zu viele Wirkstoffe, die Nebenreaktionen hervorrufen können - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall usw. Wenn eine Verletzung der Nasenatmung mit einer Entzündung der oberen Atemwege in Verbindung gebracht wird, helfen sparsame Vorbereitungen für Kinder, die Schwellung zu beseitigen:

Sie können nur als letztes Mittel und nur auf Anweisung des Kinderarztes verwendet werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Säuglinge hauptsächlich mit der Nase atmen, so dass bei längerer Stauung schreckliche Komplikationen auftreten können.

Feuchtigkeitsspendende Nase

Wenn das Kind sich mit der Nase grunzt, kann der Grund dafür eine Kruste in den Nasenkanälen sein. Sie sind getrockneter Nasenschleim, der durch unzureichende Feuchtigkeit der Schleimhäute entsteht. Um ihr Aussehen zu provozieren, kann trockene oder staubige Raumluft entstehen.

Wiederherstellen der normalen Atmung befeuchtende Nasentropfen helfen. Mit ihrer Hilfe ist es nicht nur möglich, die Schleimhaut vor dem Austrocknen zu schützen, sondern auch die Krusten in der Nase zu erweichen und sanft zu entfernen. Für die Behandlung der jüngsten Patienten können diese Medikamente verwenden:

Um die lokale Immunität in den oberen Atemwegen zu verbessern, wird empfohlen, Interferon in der Nase zu begraben. Eine verstopfte Nase bei Neugeborenen tritt nur dann auf, wenn die Viskosität der Nasensekretion im Nasopharynx relativ niedrig ist.

Um eine Verdickung des Schleims zu verhindern, wird E.O. Komarovsky empfiehlt, im Raum eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten - mindestens 60%.

Behandlung von Infektionskrankheiten

Atemwegsinfektion ist die häufigste Ursache für Atemwegsobstruktion. Krankheitspilze, -keime und -viren verursachen eine Entzündung der Gewebe, die unweigerlich zu einem Ödem der inneren Nasenlöcher führt (Joan). Um wirklich mit dem Problem fertig zu werden, muss nicht die Folge der Krankheit, sondern ihre Ursache - die krankheitsverursachende Flora - behandelt werden. Nur in diesem Fall kann eine vollständige Wiederherstellung erreicht werden.

Antibiotika und Virostatika

Die Behandlung von Infektionen der Atemwege beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die die pathologische Flora zerstören. Wenn die Verstopfung des Nasopharynx durch Viren ausgelöst wurde, kann sie mit Hilfe von Medikamenten wie

Es versteht sich, dass der sich in den Atemwegen ansammelnde Schleim eine günstige Umgebung für die Entwicklung von Bakterien darstellt. Und wenn die Virusinfektion nicht rechtzeitig beseitigt ist, werden sich bald Mikroben anschließen. Bakterielle Entzündungen bei Kindern können durch die Einnahme solcher Antibiotika geheilt werden:

Es ist wichtig! Arzneimittel wie Minocyclin, Doxycyclin, Levomycetin und Tetracyclin werden für die Behandlung von Kindern nicht empfohlen.

Eine verschreibungspflichtige Antibiotika-Therapie kann nur nach Abklärung der Diagnose ein Arzt sein. In der Regel ist für eine 100% ige Beseitigung der Infektion in den Atemwegen eine antimikrobielle Therapie erforderlich, die mindestens 7-10 Tage beträgt.

Einatmen

Beseitigen Sie die Verstopfung der Nase ohne Rotz durch Inhalation mit Aerosol. Für das Verfahren empfiehlt Komarovsky die Verwendung eines Kompressors oder Ultraschallinhalators. Ein Kinderarzt weist die Eltern darauf hin, dass Lösungen, die bei Inhalationen verwendet werden, nicht nur in den Nasopharynx, sondern auch in die Bronchien eindringen. Daher sollten Sie sich bei der Auswahl von Medikamenten mit Ihrem Arzt beraten.

Kinder, die älter als 1 Jahr sind, können selbst den Schleim, der sich in den Atemwegen ansammelt, selbst husten. Um das Nasensekret zu verflüssigen und Schwellungen zu lindern, können Sie diese Medikamente verwenden:

Inhalation ist nur eine Möglichkeit, die Schleimhaut zu verdünnen und zu befeuchten. Daher können sie nicht als Grundlage für die Behandlung von HNO-Erkrankungen verwendet werden.

Nasentropfen

Bei Kindern, die älter als 3–4 Jahre sind, ist es möglich, die verstopfte Nase mit topischen Präparaten zu behandeln, zu denen Nasentropfen gehören. Einige Medikamente helfen, die Schwellung zu beseitigen, andere - eine Infektion und noch andere - Reizung. In der pädiatrischen Praxis werden diese Arten von intranasalen Medikamenten üblicherweise zur Behandlung junger Patienten verwendet:

  • Vasokonstriktor - "Snoop", "Nazivin";
  • Antiseptikum - "Protargol", "Collargol";
  • Feuchtigkeitscremes - „Salin“, „No-Sol“;
  • antiviral - "Viferon", "Grippferon".

Wenn die verstopfte Nase länger als 7 Tage anhält, müssen Sie das Kind dem Kinderarzt zeigen. Es ist unmöglich, Vasokonstriktorien mehr als 5 Tage hintereinander zu verwenden, da sie süchtig machen und zur Entwicklung einer atrophischen Rhinitis beitragen können.

Allergie-Behandlung

Wenn ein Kind keinen Rotz hat und die Nasenatmung gestört ist, kann dies eine Manifestation einer allergischen Reaktion sein. Hausstaub, Blütenpflanzen, Tierhaare, Daunen usw. können Entzündungen in den HNO-Organen hervorrufen. Das erste, was bei der Behandlung von Allergien zu tun ist, Reizstoffe zu beseitigen. Wenn dies nicht möglich ist, ist es unwahrscheinlich, dass auf den Einsatz von Medikamenten verzichtet werden kann.

In der pädiatrischen Praxis zur Beseitigung der allergischen Rhinitis können verwendet werden:

  • Antihistaminika ("Loratadin", "Parlazin") - lindern die Schwellung, indem sie die Empfindlichkeit der Histaminrezeptoren verringern;
  • intranasale Kortikosteroide (Nazarel, Aldecine) - beschleunigen die Rückbildung von Entzündungen und stellen die Unversehrtheit der entzündeten Bereiche der Schleimhäute wieder her;
  • Barrierepräparate („Prevalin“, „Nazaval“) - Verhinderung des Rückfalls einer allergischen Reaktion;
  • Enterosorbentien (Filtrum STI, Polysorb) - entfernen toxische Substanzen und Allergene aus dem Körper der Kinder.

Hormonpräparate können nicht missbraucht werden, da sie die Funktion der Nebennieren negativ beeinflussen.

Wenn innerhalb eines Monats die Symptome der Krankheit nicht verschwinden, ist die Ursache der Nasopharynx-Obstruktion höchstwahrscheinlich keine allergische Reaktion. In diesem Fall sollte der Arzt die Diagnose überprüfen und eine neue Behandlung für einen kleinen Patienten vornehmen.

Fazit

Eine verstopfte Nase geht einher mit der Entwicklung einer Vielzahl von allergischen und infektiösen Erkrankungen. Daher hängt das Behandlungsschema in jedem korrekten Fall von den Gründen ab, die zu Fehlfunktionen im Nasopharynx führen. Bei Säuglingen ist eine Verletzung der Nasenatmung oft mit physiologischen Ursachen verbunden. Um das Problem zu beheben, genügt es, die Hygiene der Nasenhöhle zu beachten.

Bei infektiösen Entzündungen der Atmungsorgane kann E.O. Komarovsky empfiehlt den Einsatz von Medikamenten mit symptomatischer und etiotroper Wirkung. Mit der ersten können Sie die Manifestationen der Erkrankung (Glukokortikosteroide, antiallergische und vasokonstriktorische Tropfen) beseitigen und die zweite - die pathogene Flora in den Atemwegen (Antibiotika, Virostatika) zerstören. Allergische Entzündungen werden mit Antihistaminika, Glukokortikoiden und Enterosorbentien behandelt.